Muhsin ibn Batul

Imam al Mahdi (a.) - Der lebende Beweis

18 posts in this topic

1. Einleitung

Dua Allahumma kun li waliyyik

Bismillahi-r-rahmani-r-rahim

Allahumma salli 'ala Muhammadin wa aali Muhammad

Allahumma kun li waliyyika-l-hujjat-ebne-l-hassan

-Salawatuka 'alayhi wa 'ala aba'ih-

Fi hathihi-s-saa'ati wa fi kulli saa'a

Waliyyan wa haafithan wa qaa'idan wa naasiran

wa dalilan wa 'ayna

Hatta tuskinahu ardaka tau'a

Wa tumatti'ahu fiha tawila

 

Bi rahmatika ya arhama-r-raahimin

Verzeichnis:

Bismillah al rahman al rahim. Alhamdulillahi rabil 'alamin. Ws salat ws salam 'ala habib al Mustafa, abal Qasimi Muhammad, wa 'ala Aali bayti at tahirin.

 

Er lebt immer noch und wird vor dem Ende der Welt erscheinen. Kleine Verborgenheit: 8. Rabiul I-awwal 260 NH. Große Verborgenheit: 10. Shawwal 329 NH. Es bestand ein gutes Abkommen von Übereinstimmungen zwischen den Aspekten in Bezug auf die Geburt des Propheten Muhammed (s.a.s.), dem letzten Gesandten Allahs und Imam Mahdis Geburt, dem letzten apostolischen Imam. Das Kommen des heiligen Propheten Muhammed (s.a.s.) war ebenso gut im Vorfeld von den vorherigen Propheten vorhergesagt worden. Auf die gleiche Weise wurde vom Propheten Muhammed die bevorstehende Nachricht von der gnädigen Geburt von Imam Mahdi vorhergesagt. Unzählige Überlieferungen vom heiligen Propheten in diesem Zusammenhang wurden genau notiert. Im Inhalt gibt es viele beeindruckende Bücher von Masanid, Sihah and Akhbar und von schiitischen Gelehrten ('ulama'). Viele sunnitische Gelehrte haben diese Überlieferungen in kompletten Volumen: al-Bayan fi akhbar Sihibi'z-Zaman von al-Hafiz Muhammad ibn Yusuf ash-Shafi'i und Dhikriyyatu'l- Mahdi von al-Hafiz Abu Nu'aym al-Isfahani genauso wie as-Sahih von Abu Dawud und as-Sunan von Ibn Majah.

 

Alle die oben erwähnten Bücher belegen die Überlieferungen, die die Beweise von dem Erscheinen des heiligen Imam stützen. Der verheißene Mahdi wird gewöhnlich mit dem Titel Imamul Asr (der Imam der Zeit) und Sahibuz-Zaman (der Herr der Zeit) genannt. Er ist der Sohn des 11. Imam. Sein Name ist wie der des Propheten Muhammed (s.a.s.). Er wurde 255/869 in Samarra geboren und lebte im Schutz seines Vaters (dem 11.Imam Hassan al-Askari (a.s.)), solange bis Imam Hassan al-Askari das Martyrium fand. Er wurde von der Öffentlichkeit versteckt gehalten und nur wenige von der Elite unter der Shi'aa konnte ihn zu Gesicht bekommen. Nach dem Martyrium seines Vaters wurde er Imam und ging aus göttlicher Anordnung in die Verborgenheit (Ghaybah). Danach erschien er nur zu seinen Stellvertretern (na'ib) und sogar dann nur in außergewöhnlichen Ausnahmesituationen.

Der Imam wählte „Uthman ibn Sa'id al-Amri" als einen besonderen Stellvertreter für eine Zeit aus, der einer von den Gefährten seines Vaters und Großvaters und sicherer und vertrauter Freund war. Durch seine Stellvertretung beantwortete der Imam die Ansprüche und Fragen über die Shia. Nach Uthman ibn Said wurde sein Sohn Muhammed ibn Uthman al-Amri der Stellvertreter des Imam. Nach dem Tod von Muhammad ibn Uthman war Abul Qasim al-Husayn ibn Ruh an-Nawbakhti der Stellvertreter und wiederum nach seinem Tod wurde Ali ibn Muhamed as-Samuri für diese Aufgabe erwählt. Ein paar Tage vor dem Tod von Ali ibn Muhammed as-Samuri im Jahre 329/939 wurde eine Anweisung ausgestellt vom Imam. Er sagte, dass in 6 Tagen Ali ibn Muhammed as-Samri sterben würde. Von nun an endete die besondere Abordnung des Imam und die große Verborgenheit (Ghaybatul Kubrd) begann und wird andauern bis Allah dem Imam die Erlaubnis sich selbst offen zu kündigen erteilt.

 

Die Verborgenheit des 12. Imam ist daher in 2 Teile geteilt: dem ersten, der kleinen Verborgenheit (ghaybatu's sughra), die 260/872 begann und 329/939 endete; zweitens, die große Verborgenheit, die 329/939 begann und solange anhalten wird, so lange ALLAH es wünscht. In einem Hadith, mit dessen Authentizität jeder einverstanden ist, sagte der Prophet (s.a.s.): „Wenn es in diesem Leben auf der Welt nur noch einen Tag geben würde, so würde Allah diesen Tag so verlängern bis Allah einen Mann aus meiner Nachkommenschaft schicken würde. Sein Name wird so sein wie meiner. Er wird die Welt mit Gerechtigkeit füllen in einer Zeit, wo es nur Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Tyrannei geben wird." Eine der Anzeichen von Mahdi: In der Diskussion über die Vorhersage und des Imamat wurde es angedeutet, dass infolge des Gesetzes der allgemeinen Leitung, die die ganze Entwicklung regelt, man mit der Macht ausgestattet sein muss, die notwendig ist, um Enthüllung durch die Vorhersage zu erhalten, die ihn zur Vollkommenheit der menschlichen Norm und dem Wohlbehagen der menschlichen Arten leitet.

 

Offensichtlich, wenn diese Vollkommenheit und dieses Glück für den Mann nicht möglich wären, dessen Leben einen sozialen Aspekt besitzt, würde die wirkliche Tatsache, dass er mit dieser Macht ausgestattet ist, bedeutungslos und sinnlos sein. Aber es gibt keine Sinnlosigkeit in der Entwicklung. Mit anderen Worten, seitdem er die Erde bewohnt hat, hat man den Wunsch gehabt, ein soziales Leben gefüllt mit dem Glück in seinem wahren Sinn zu führen, und hat sich zu diesem Ende gemüht. Wenn es solch ein Wunsch wäre, eine objektive Existenz nicht zu haben, würde es auf die innere Natur des Menschen, auf die gleiche Weise, dass nie aufgedruckt worden sein, wenn es kein Essen gäbe, hätte es keinen Hunger gegeben. Oder wenn es kein Wasser geben sollte, würde es keinen Durst geben, und wenn es keine Fortpflanzung geben sollte, hätte es keine sexuelle Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern gegeben. Deshalb wird infolge der inneren Notwendigkeit und des Entschlusses, die Zukunft einen Tag sehen, wenn die menschliche Gesellschaft von der Gerechtigkeit gefüllt sein wird und alle in Frieden und Stille leben werden, wenn Menschen vom Vorteil und der Vollkommenheit völlig besessen werden. Die Errichtung solch einer Bedingung wird durch menschliche Hände, aber mit der Hilfe Gottes gelingen. Und der Führer solch einer Gesellschaft, der der Retter der Menschen sein wird, wird laut dem Hadith, Mahdi sein.

 

Die verschiedenen Religionen, die in der Welt existieren, wie der Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum, Zoroatrismus und der Islam haben Überlieferungen, wonach eine Person als Retter der Menschheit kommen wird. Diese Religionen geben gewöhnlich glückliche Nachrichten über sein Erscheinen, obwohl es natürlich gewisse Unterschiede im Detail gibt, die man in diesen Lehren sorgfältig unterscheiden kann und muss. Die Muslime stimmen bei den Überlieferungen vom Propheten überein, in denen es heißt, dass „Mahdi von seiner Nachkommenschaft ist". Es gibt zahlreiche Überlieferungen vom heiligen Propheten (s.a.s.) und den Imamen bezüglich der Erscheinung von Mahdi, die in sunnitischen und schiitischen Quellen angegeben sind, dass er von der Nachkommenschaft des Propheten ist und dass seine Erscheinung es ermöglichen wird der Gesellschaft wahre Erkenntnis zu bringen. Des Weiteren gibt es noch zahlreiche andere Überlieferungen hinsichtlich der Tatsache, dass der Mahdi Sohn des 11. Imam Hasan al-Askari ist.

 

Sie stimmen überein, dass er nach der Geburt in einer langen Verborgenheit verharren und danach erscheinen wird, um die Welt mit Gerechtigkeit zu füllen in einer Zeit, in der es nur Ungerechtigkeit und Frevel gibt. Als Beispiel sagte Ali ibn ar-Rida (der 8. Imam), im Ablauf eines Hadithes, „Der Imam nach mir ist mein Sohn, Muhammed, und nach ihm sein Sohn, Ali, und nach Ali sein Sohn, Hasan, und nach Hassan sein Sohn der Hujjatul-Qa'im, der sehnlich erwartet wird während seiner Verborgenheit und gehorcht ihm während seiner Erscheinung. Wenn auf der Welt nur ein Tag bleiben würde, würde Allah ihn so ausdehnen bis er erscheint und die Welt mit Gerechtigkeit füllen in der sie mit Ungerechtigkeit überschattet sein wird. Aber wann? In Bezug auf die "Stunde", wahrlich mein Vater erzählte mir, das er es hörte von seinem Vater und er es von seinem und er von seinen Vorfahren die es von Ali hörten, dass dem Propheten gefragt wurde, Oh Gesandter Gottes, wann wird der al Qa'im der von der Familie ist erscheinen? Er sagte: "Seine Angelegenheit ist wie die Stunde der Auferstehung.

 

[7.187] Sie werden dich nach der «Stunde» befragen, wann sie wohl eintreten wird? Sprich: «Das Wissen darum ist bei meinem Herrn allein. Keiner als Er kann sie bekannt geben zu ihrer Zeit. Schwer lastet sie auf den Himmeln und auf der Erde. Sie soll über euch nur plötzlich hereinbrechen.» Sie befragen dich, als ob du über sie sehr wissensbegierig wärest. Sprich: «Das Wissen darum ist bei Allah allein; doch die meisten Menschen wissen es nicht.»

 

Saqr ibn Abi Dulaf sagte, "Ich hörte von Abu Ja'far Muhammed ibn Ali ar-Rida (dem 9. Imam) sagen: „Der Imam nach mir ist mein Sohn, Ali; seine Anweisung ist meine Anweisung; sein Wort ist mein Wort; ihm zu gehorchen, ist wie mir zu gehorchen. Der Imam nach ihm ist sein Sohn, Hasan. Sein Befehl ist der Befehl seines Vaters; sein Wort ist das Wort seines Vaters: ihm zu gehorchen, ist wie seinem Vaters zu gehorchen." Nach diesen Worten blieb der Imam still. Ich sagte zu ihm, O Sohn des Propheten, wer wird der Imam nach Imam Hasan? Der Imam weinte, und sagte: „Wahrlich nach Hasan wird sein Sohn der mit Sehnsucht erwartete Imam sein, der der "al-Qa'im bi'l-Haqq" (Der der mit der Wahrheit gestützt ist)."

 

Musa ibn Jafar Baghdadi sagte: „Ich hörte von Imam Abu Muhammed al-Hasan ibn Ali (dem 11. Imam) der sagte, ich sehe das nach mir Unterschiede erscheinen werden zwischen dir bezüglich dem Imam nach mir. Wer die Imame nach dem Gesandten Gottes anerkennt, aber mein Sohn leugnet, ist wie eine Person, der alle Propheten anerkennt aber den Propheten Muhammed (s.a.s.) leugnet, den Gesandten Gottes, Frieden und Segen auf ihm. Und wer den Gesandten Muhammed (s.a.s.) leugnet ist wie jemand der alle Propheten Gottes leugnet, dem letzten zu gehorchen ist so wie dem ersten zu gehorchen und den letzten zu leugnen ist so wie den ersten zu leugnen. Aber Vorsicht! Wahrlich, mein Sohn wird verborgen sein in dieser Zeit und viele werden an ihm zweifeln außer denen, die Allah beschützt."

 

Die Gegner der Shia protestieren, dass laut dem Glauben dieser Rechtsschule der Verborgene Imam jetzt beinahe 12 Jahrhunderte alt sein soll, wobei dies unmöglich für irgendeinen Menschen ist. Als Antwort muss gesagt werden, dass der Protest nur auf Unwahrscheinlichkeit solcher Ereignisse basiert und nicht auf Ihrer Unmöglichkeit. Natürlich ist eine solche Lebenszeit oder ein solch langes Leben unwahrscheinlich. Aber die, die sich mit den Überlieferungen des heiligen Propheten und der Imame befassen, werden sehen, dass sie auf dieses Leben verweisen, wie jemand der übernatürliche Eigenschaften hat. Wunder sind sicherlich nicht unmöglich, noch können sie durch wissenschaftliche Argumente verneint werden. Es kann nie bewiesen werden, dass die Gründe und Ursachen, die in der Welt funktionieren nur diejenigen sind, die wir sehen und kennen und dass andere Ursachen, welche wir nicht kennen oder deren Auswirkungen und Abläufe wir weder gesehen noch verstanden haben, nicht existieren. Es ist auf diese Weise möglich, dass in einen oder einigen Mitgliedern der Menschheit bestimmte Gründe und Ursachen agieren, welche Ihnen ein sehr langes Leben von tausenden oder einigen tausend Jahren verleiht.

 

Die Heilkunde hat die Hoffnung noch nicht verloren, einen Weg für eine sehr lange Lebenszeit zu entdecken. Auf jeden Fall sind solche Proteste von "Leuten des Buches", wie Juden, Christen oder Muslime, höchst seltsam, denn sie bejahen laut Ihrer eigenen heiligen Schrift die Wunder der Propheten Gottes. Die Gegner der Shia reklamieren auch, dass obwohl die Shia die Notwendigkeit des Imam beinhaltet, um die Vorschriften und Wahrheiten der Religion zu erklären und die Menschen zu führen, die Verborgenheit des Imam die Verneinung dieses einen Zwecks ist, denn ein Imam in Verborgenheit, der von der Menschheit nicht erreicht werde, könne auf keine Weise heilsam oder erfolgreich sein.

 

Die Gegner sagen, dass wenn Gott einen Imam hervorbringen will, um die Menschheit zu verbessern, ist er in der Lage ihn im nötigen Moment zu erschaffen und muss ihn nicht tausende Jahre früher erschaffen haben. Als Antwort muss gesagt werden, dass solche Menschen die Bedeutung des Imam nicht wirklich verstanden haben, denn bei der Diskussion über das Imamat wurde klar, dass die Pflicht des Imam nicht nur die äußerliche Erklärung der Religionswissenschaft und gemeinverständliche Führung der Menschen ist. Ebenso, wie es seine Pflicht ist, die Menschen äußerlich zu führen, übt der Imam die Funktion des walayah

und der geheimnisvollen Führung der Menschen aus.

 

Er ist es, der das geistige Leben der Menschen leitet und die innere Ansicht der menschlichen Handlung in Richtung Gott wendet. Offensichtlich hat seine körperliche Anwesenheit oder Abwesenheit keinen Einfluss in dieser Angelegenheit. Der Imam schaut unbemerkt über die Menschen und ist in Verbindung mit der Seele und dem Geist der Menschen, auch wenn er ihren körperlichen Augen verborgen bleibt. Seine Existenz ist immer notwendig, auch wenn die Zeit für seine äußerliche Erscheinung und die Allgemein gültige Rekonstruktion die er mit sich bringt, noch nicht gekommen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

2. Überlieferung von Imam Mahdi (aj.)

„Der Rest behauptet, dass niemand eine besondere Beziehung zu Allah hat. Wer auch immer mich leugnet ist nicht mein Gefährte. Die Erscheinung des Erlösers (al-faraj) hängt einzig und allein von Allah ab. Deshalb sind die, die eine bestimmte Zeit dafür voraussagen, Lügner. Gewiss, meine Existenz ist eine Begnadigung für die Menschen auf Erden. Betet viel zu Allah, um die Befreiung zu erlangen (ereilen), denn darin liegt auch die Erlösung von Eurem/Deinem Leiden."

Share this post


Link to post
Share on other sites

3. Der zwölfte Imam Hazrat Mahdi (A.S.)

Der Imam, der wahre Führer, Hazrat Mahdi (a.s.) wurde in der Hälfte des Monates des Sha'ban im Jahr 255 A.H. in der Stadt Samarra geboren, und im Jahre 260 A.H., als sein großartiger Vater starb, erreichte er die erhabene Position des Imamats. Sein Name (Muhammad) und sein Name (Abu'l-Qasim) sind dieselben, wie die des Propheten. Sein Vater, der 11. Imam, war Hazrat Imam Hasan al-'Askari (a.s.) und seine Mutter die großartige Dame Nargis. Aus verschiedenen Gründen erschien der 12. Imam vom ersten Tag seines Lebens an nicht in der Öffentlichkeit und für ungefähr 70 Jahre waren die Menschen, über einen Vermittler aus seinen besonderen Vertrauensleuten in Folge der Erbschaft: Uthman ibn Said, Muhammad ibn 'Uthman, Husayn ibn Ruh, und 'Ali ibn Muhammad as-Samarri. Diese 70 jährige Periode ist bekannt als die kleine Verborgenheit (al-ghaybat as-sughra), und am Ende dieser Periode begann die große Verborgenheit (al-ghaybat al-kubra). Während der großen Verborgenheit bis zur seiner Erscheinung war niemand sein besonderer Beauftragter gewesen und es wird es auch in Zukunft niemand sein. Die Menschen haben die Pflicht bei Fragen über Hadithe oder über die Islamischen Gesetze den Gelehrten zu folgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

4. Der Glaube an Imam Mahdi - Eine universelle Reform

Der Glaube an die Wiedererscheinung des erwarteten Mahdi (a.), des universellen Reformers, ist nicht nur auf den schiitischen Glauben begrenzt. Andere islamische Gruppierungen, sowie nicht islamische Gruppen, wie Juden und Christen und einige der großen, weltlich gebildeten Menschen glauben an die Wiedererscheinung eines großartigen, spirituellen Reformers. In Psalm 37 steht geschrieben: „...Vertraue auf Gott und tu Gutes; so sollst du im Land verweilen und Sicherheit genießen. ...Die bösartigen sollen bekämpft werden: aber diejenigen, die auf den Meister warten, sollten das Land beschützen. ...Die Gerechten sollen das Land besitzen, und da verweilen, bis Frieden herrscht...“

Share this post


Link to post
Share on other sites

5. Der Quran und der Glaube an Imam Mahdi (a.)

Im Quran wird eine Zeit versprochen in der die Verehrer der Wahrheit, die Macht ergreifen und eine gerechte Regierung gründen und folglich der Islam auf der ganzen Welt angenommen und praktiziert wird. Hier folgen nun Verse aus dem Quran in Bezug auf Imam Mahdi (a.s.):

 

 

[21.105] Und bereits haben Wir in dem Buche (Davids), nach der Ermahnung, geschrieben, daß Meine rechtschaffenen Diener das Land erben sollen.

 

Wa Laqad Katabnā Fī Az-Zabūri Min Ba`di Adh-Dhikri 'Anna Al-'Arđa Yarithuhā `Ibādiya Aş-Şāliĥūna

 

[24.55] Verheißen hat Allah denen unter euch, die glauben und gute Werke tun, daß Er sie gewißlich zu Nachfolgern auf Erden machen wird, wie Er jene, die vor ihnen waren, zu Nachfolgern machte; und daß Er gewißlich für sie ihre Religion befestigen wird, die Er für sie auserwählt hat; und daß Er gewißlich ihren (Stand), nach ihrer Furcht, in Frieden und Sicherheit verwandeln wird: Sie werden Mich verehren, (und) sie werden Mir nichts zur Seite stellen. Wer aber hernach undankbar ist, das werden die Frevler sein.

Wa`ada Allāhu Al-Ladhīna 'Āmanū Minkum Wa `Amilū Aş-Şāliĥāti Layastakhlifannahum Fī Al-'Arđi Kamā Astakhlafa Al-Ladhīna Min Qablihim Wa Layumakkinanna Lahum Dīnahumu Al-Ladhī Artađá Lahum Wa Layubaddilannahum Min Ba`di Khawfihim 'Amnāan Ya`budūnanī Lā Yushrikūna Bī Shay'āan Wa Man Kafara Ba`da Dhālika Fa'ūlā'ika Humu Al-Fāsiqūna

[61.9] Er ist es, Der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, auf daß Er sie obsiegen lasse über alle Religionen, auch wenn die Götzendiener es hassen.

Huwa Al-Ladhī 'Arsala Rasūlahu Bil-Hudá Wa Dīni Al-Ĥaqqi Liyužhirahu `Alá Ad-Dīni Kullihi Wa Law Kariha Al-Mushrikūna

 

Die obigen Verse zeigen deutlich, dass am Ende der Welt die Welt in die Hände der würdigen und gerechten Diener Allah's fallen wird und dass sie die Führer aller Menschen werden. Zu dieser Zeit wird der Islam dann über allen Religionen stehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

6. Der Glaube an Al-Mahdi und die Sunni Gelehrten

 

In diesem Gebiet haben die Schüler in den sunnitischen Rechtsschulen viele „Hadithe“ des islamischen Propheten von einem Erzähler, dem sie selbst trauen, berichtet bekommen. Darunter sind auch solche Hadithe, die besagen, dass die Imame insgesamt aus 12 Personen bestehen und diese alle vom Stamm der Quarysh sind. Al-Mahdi (a.s.), der Verheißene, ist von der Familie des Propheten und er ist ein Nachkomme von Hazrat 'Ali und Hazrat Fatimah Zahra (a.s.), und in vielen von diesen Hadithen wird erwähnt, dass er von der Linie Imam Husayn (a.s.) ist. Sie haben hunderte von Hadithen über Mahdi in mehr als 70 Büchern erwähnt und schriftlich belegt, von geschätzten und erlässlichen Gelehrten, von denen wir einige Beispiele erwähnen sollten:

 

Al-Musnad of Ahmad ibn Hanbal (d. 241 A.H.) Sahih of al-Bukhari (d. 256 A.H.) Sahih of Muslim ibn Hajjaj Nishabouri (d. 261 A.H.) Sunan of Abu Dawud Sajistani (d. 275 A.H.) Sahih of Muhammad ibn 'Isa at-Tirmidhi (d. 279 A.H.).

 

Die Autoren der obigen Bücher - jedes von Ihnen gehört zu den zuverlässigsten Büchern der Sunnis - starben entweder vor der Geburt des Imam (225 A.H.) oder kurz nach seine Geburt.

 

Lasst uns ebenfalls erwähnen:

 

Masabih as-Sunnah of al-Baghawi (d. 516 A.H.) Jami' al-Usul of ibn al-Athir (d. 606 A H.) Al-Futuhat al-Makkiyyah of Muhyi'd-din ibn 'Arabi (d.638 A.H.) Tadhkirat al-Khawass of Sibt ibn al-Jawzi (d. 654 A.H.) Fara'd as-Simtayn of al-Hamawi (d. 716 A.H.) as-Sawa'iq al-Muhriqah of Ibn Hajar al-Haytami (d. 973 A.H.) Yanabi'al-Mawaddah of Shaykh Sulayman al-Qunduzi (d.1293 A.H.).

 

Einige der Sunni- Schüler haben Bücher hauptsächlich über die Zeit des Imam geschrieben:

 

1. Al-Bayan fi Akhbar Sahib az-Zaman of Al-Ganji ash-Shafi'i 2. 'Iqd ad-Durar fi Akhbar al-Imam al-Muntazar of Shaykh Jamalu'd-din Yusuf al-Dimashqi 3. Mahdi Al ar-Rasul of 'Ali ibn Sultan Muhammad al-Harawi al-Hanafi 4. Kitab al-Mahdi of Abu Dawud 5. 'Alamat al-Mahdi of Jalalu'd-din as-Suyuti 6. Manaqib al-Mahdi of Hafiz Abu Nu'aim al-lsfahani 7. Al -Qawl al -Mukhtasar fi 'Alamat al -Mahdi 8. al-Muntazar of Ibn Hajar 8. Al-Burhan fi 'Alamat Mahdi Akhir az-Zaman of Mulla 'Ali al-Muttaqi 9. Arba'un Hadith fi al-Mahdi of Abu'l-A' la'al-Hamadani

Share this post


Link to post
Share on other sites

7. Der Verborgene Reformer

 

Wir haben mehr als 3.000 Hadithe vom Propheten (s.a.s.) und von den reinen Imamen über den Imam des Zeitalters. Es wird klar überliefert, dass der Imam der Zeit von Husayn ibn Ali (a.s.) abstammt. Sein Vater ist Hazrat Imam Hasan Askari (a.s.) und seine Mutter Nargis Khatun. Er heißt Muhammed al-Mahdi. Sein Titel ist al-Mahdi. Er wurde während der Lebzeiten seines Vaters in Samarra geboren. Sein Vater starb als er noch jung war. Al-Mahdi lebt bis heute noch solange Allah es möchte. Er wird wieder erscheinen und die Welt in einer Zeit mit Gerechtigkeit füllen, wo überall Ungerechtigkeit verbreitet sein wird. Dies ist der Grund, warum er aus der Sicht der Menschen jetzt verborgen ist. Und wenn er mit seinem Rücken in Richtung Kaaba kommt, wird er sich gegen die Wand der Kaaba anlehnen und den Aufruf an seine Anhängerschaft starten, die zunächst aus 313 Personen bestehen wird. Hazrat Isa (a.s.) wird vom Himmel herunter zur Erde kommen und wird der Gebetsführung von Imam al-Mahdi beten. Der Imam des Zeitalters wird die Befehle des Islam überall ausführen, und die Welt wird wie das Paradies werden.

 

Es gibt so viele Hadithe von schiitischen und sunnitischen Gelehrten, die mit dem großartigen Imam verbunden sind und die Hadithe sind in Büchern wie Bihar al-Anwar und Muntakhab al-athar erwähnt. Zuerst sollten wir hier eine von diesen Hadithen erwähnen, die der Autor von Muntakhab al-Athar in seinem Buch geschrieben hat. Zwar sollten wir den Text von einigen wiedergeben. Dies ist die Menge der Hadithe:

 

01. Ein Hadith in dem steht dass es 12 Imame sein werden, der erste von ihnen Ali und der letzte al-Mahdi (AS)(Hadith Nr.: 58)

 

02.Ein Hadith der uns Neuigkeiten gibt über die Erscheinung von Mahdi (AS). (Hadith Nr.: 657)

 

03. Ein Hadith der ihn als Nachkomme des Propheten (SAWAS) beweist (Hadith Nr.: 389)

 

04. Ein Hadith der sagt dass sein Name so ist wie der des Propheten (SAWAS) (Hadith Nr.: 48)

 

05. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Amir al-Muminin (AS) ist (Hadith Nr.: 214)

 

06. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Fatima (AS) ist (Hadith Nr.: 192)

 

07. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Husayn (AS) ist (Hadith Nr.: 185)

 

08. Ein Hadith der sagt dass er der neunte Nachkomme von Imam Husay (AS) ist (Hadith Nr.: 103)

 

09. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Zayn al-'Abidin (A.S.) ist (Hadith Nr.: 185)

 

10. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Imam Baqir (A.S.) ist (Hadith Nr.: 103)

 

11. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Ja'far as-Sadiq (AS.) (Hadith Nr.: 103)

 

12. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Musa Kazim (A.S.) (Hadith Nr.: 101)

 

13. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Imam Rida (A.S.) (Hadith Nr.: 95)

 

14. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Imam Jawad (A.S.) (Hadith Nr.: 90)

 

15. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Imam Hadi (A.S.) (Hadith Nr.: 90)

 

16. Ein Hadith der sagt dass al-Mahdi ein Nachkomme von Imam Hasan al-'Askari (A.S.) (Hadith Nr.: 146)

 

17. Ein Hadith der sagt dass der Name seines Vaters Hassan (AS) ist (Hadith Nr.: 147)

 

18. Ein Hadith der sagt dass er die Welt mit Gerechtigkeit füllen wird (Hadith Nr.: 123)

 

19. Ein Hadith der sagt dass seine Verborgenheit anhaltend werden wird (Hadith Nr.: 91)

 

20. Ein Hadith der berichtet dass al-Mahdis Leben sich ausdehnen wird (Hadith Nr.: 318)

 

21. Ein Hadith das der Islam die Welt regieren wird durch ihn (Hadith Nr.: 47)

 

22. Ein Hadith der sagt dass er der letzte von den 12 Imamen sein wird (Hadith Nr.: 136)

 

Wenn man die oben erwähnten und andere Hadithe sich anschaut, sollte man sich im Gedanken behalten, dass diese Hadithe al-Mahdi (a.s.) erwähnen und sehr oft berichtet wurden. Jeder der an den Islam glaubt und an seinen Gesandten (s.a.s.) muss unbedingt an die Existenz des verheißenen al-Mahdi glauben, der jetzt in der Verborgenheit ist. Nun sollten wir uns die folgenden Hadithe genauer betrachten.

 

1. Der Autor von Yanabi al-Mawaddah berichtet, dass der Prophet (s.a.s.) sagte: „Al-Mahdi ist ein Nachkomme von mir. Er wird in Verborgenheit sein und wenn er sich offenkundig macht, wird die Erde mit Gerechtigkeit gefüllt sein, gerade dann wenn die Erde mit Ungerechtigkeit gefüllt sein wird."

 

2. In seinem Buch wird unter anderem auch berichtet, dass Salman al-Farsi sagte: „Ich ging zum Propheten (s.a.s.), als Husayn ibn Ali auf seinem Schoss saß und der Prophet (s.a.s.) seine Augen und seinen Mund küsste und sagte: `Du bist edel, der Sohn von einem edlen und der Bruder von einem edlen, du bist der Imam, der Sohn von einem Imam und der Bruder von einem Imam. Du bist der Beweis, Sohn von dem Beweis und Bruder von dem Beweis, du wirst der Vater von neun Beweisen sein von denen der neunte der Qa'im sein wird.`"

 

3. Ibn Abi Dalaf sagte: „Ich hörte von Hazrat Ali ibn Muhammed (dem 10. Imam) sagen: `Der Imam nach mir wird Hassan, mein Sohn, und nach ihm wird sein Nachkomme der Qa'im sein, der die Welt mit Gerechtigkeit füllen wird in einer Zeit wo nur Ungerechtigkeit herrschen wird.`"

 

4. Hudhayfah berichtete, dass der Prophet (s.a.s.) sagte: „Wenn es nur noch einen Tag auf der Welt geben würde, würde Allah diesen Tag so lang erscheinen lassen, dass ein Mann von meiner Nachkommenschaft, dessen Name derselbe wie meiner ist, erscheinen wird." Salman fragte: „Oh Gesandter Allahs, von wem wird er abstammen?" Der Prophet legte seine Hand auf Husayns Kopf und sagte, dass er einer von seinen Nachkommen sein werde.

 

5. Mas'adah berichtete, dass Imam Ja'faar al-Sadiq (a.s.) folgendes sagte: „Die Qa'im wird der Sohn von Hasan (dem 11. Imam, Hazrat Imam Hasan al-Askari) sein und Hasan wird der Sohn von Ali (dem 10. Imam, Imam Ali-Naqi) sein und Ali wird der Sohn von Muhammed (dem 9. Imam, Hazrat Muhammed at-Taqi) sein und Muhammed wird der Sohn von Ali (dem 8.Imam, Hazrat Ali ibn Musa ar-Rida) sein und Ali wird der Sohn von diesem Kind sein (er zeigte auf Hazrat Musa ibn Ja'faar, dem 7.Imam). Wir sind 12 Imame, alle sind rein und edel. Ich schwöre bei Allah, wenn es nur noch einen Tag auf dieser Welt gäbe, Allah würde ihn so lang erscheinen lassen, sodass der Qa'im von der Familie des Propheten (s.a.s) erscheinen wird."

Share this post


Link to post
Share on other sites

8. Die Meinung der Soziologen

 

Die weltweit führenden Intellektuellen sind der Meinung, dass es Kriege, Massaker, Morde, Prostitution und all die Sünden dieser Zeit, welche täglich mehr werden, gibt, weil kein Gleichgewicht zwischen der menschlichen Materie und den geistigen Anforderungen herrscht. Der Mensch von heute hat den moralischen Werten und dem geistigen Reichtum den Rücken zugekehrt, obwohl er die See, die Wüsten und das Weltall erobert und sich selbst zum Mond gebracht hat. Es ist offensichtlich, dass er beim Vertrauen in Macht und Stärke keine Ordnung und Gerechtigkeit bilden kann und dass nur mit Technologie und materieller Wissenschaft das Glück der Menschheit nicht gesichert ist. Es gibt keinen anderen Ausweg als seine sozialen Beziehungen zum Fundament von Glauben und Tugend zu stärken und ihn selbst vor dem Strudel der Gefahren zu bewahren, mit der Führung eines großen Weltreformers, um eine auf Gerechtigkeit basierende Regel zusammen mit Frieden, Sicherheit und Aufrichtigkeit zu bilden. In dieser Lage bewegt sich die Menschheit schnell auf die Vorbereitung für die Auferstehung des Imam des Zeitalters (a.s.) zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

9. Die Länge des Lebens von al-Mahdi

Wir glauben nicht, dass die Dauer eines Menschenlebens von großer Bedeutung ist, weil im Qu'ran ausdrücklich gesagt wird: „Und Wir haben ja den Noah (als unseren Boten) zu seinem Volk gesandt. Und er verweilte tausend Jahre weniger fünfzig unter ihnen (d.h. seinen Volksgenossen). Dann kam, als sie frevelten, die Flut über sie.“

 

Darüber hinaus hat die Forschung Experimente gemacht, die in der biologischen Wissenschaft durchgeführt wurden und die Möglichkeit zur Verlängerung des menschlichen Lebens bestätigt haben. Sogar große Wissenschaftler sind der Meinung, dass Nahrung und Drogen so aufbereitet sein können, so dass es das Leben verlängern kann. Der späte Ayatullah Sadr (ein Gelehrter aus Qom [1882-1953], Vater des bekannten Imam Musa-Sadr aus Libanon) zitierte in seinem Buch "al-Mahdi" von einem wissenschaftlichen Artikel aus dem Jahre 1959, der wie ein Zeuge für das oben genannte ist. Hier ist eine Zusammenfassung davon: „Bedeutende Wissenschaftler sagen, dass alle elementaren Gewebe von Tieren für immer existieren können und dass für einen Menschen es möglich ist tausende Jahre zu leben, vorausgesetzt, dass sein Lebensfaden nicht getrennt wird. Diese Wissenschaftler sprechen nicht auf der Basis von Rätselraten oder Vermutungen, denn sie sind durch wissenschaftliche Experimente zu ihrem Ergebnis gekommen“ Ein Professor von der Johns Hopkins Universität hat gesagt, dass bewiesen wurde, dass die grundlegenden Organe des menschlichen Körpers das Potential zu ewigem Leben haben. Offensichtlich war die erste Person, die diese Experimente an Teilen von Tierkörpern ausführte, Dr. Jack Lubb, und nach Ihm Dr Warren Lewis, der, zusammen mit seiner Frau, bewiesen hat, dass Teile von Vogelföten in einer Pufferlösung lebendig gehalten werden können. Diese Experimente wurden systematisch weitergeführt, bis Dr Alexis Karel, als Ergebnis weiterer experimenteller Arbeit bewies, dass Teile von Tieren, den Experimenten unterworfen, nicht degeneriert sind und dass sie sogar länger existierten, als das Tier von dem sie entnommen wurden. Im Januar 1912 startete er sein Experiment und beim Ausbeulen von Selbstopferungen und beim Beseitigen von zahlreichen Schwierigkeiten, entdeckte er die folgenden Fakten:

 

1. Wenn nicht Komplikationen wie Mangelernährung oder Angriffe von Mikroben dazwischenkommen, existieren lebende Zellen für immer.

 

2. Diese Zellen, die weiter lebten, sind auch gewachsen und haben sich vermehrt.

 

3. Das Wachstum und die Teilung dieser können mit der Nahrung, die sie bekommen, kontrolliert werden.

 

4. Die vergehende Zeit beeinflusst sie nicht und lässt sie weder altern noch an Kraft verlieren. Nicht einmal der Kleinste Anschein von Alterung war zu sehen. Jedes Jahr sind sie gewachsen und haben sich vermehrt genau wie im Vorjahr. Also warum sterben Menschen? Warum ist seine Lebenszeit kaum mehr als hundert Jahre? Die Teile des menschlichen oder tierischen Körpers sind zahlreich und verschieden und es besteht eine perfekte Beziehung und Einheit zwischen Ihnen. Das Leben einiger von Ihnen hängt vom Leben der

anderen ab und das Versagen oder Tod von Teilen des menschlichen oder tierischen Organismus, ist die Konsequenz vom Tod der anderen Teile. Plötzliche Tode, welche das Resultat von Infektionen sind, passieren aus diesem Grund und es ist auch der Grund für die Durchschnittslebensdauer des Menschen von ca. 70 - 80 Jahren.

Natürlich, was die Experimente gezeigt haben ist, dass der Grund für den Tod nicht das Erreichen von 70 oder 80 Jahren "Alter" ist, sondern das die fundamentalen Gründe Krankheiten und Unfälle sind, welche eines der Organe des Menschen angreifen und außer Kraft setzen. Dann verursacht der Tod dieses Teils eine Unterbrechung in seiner Beziehung zu anderen Teilen und der Tod von allen Organen folgt. "Folglich, wenn die Wissenschaft diese Unfälle beseitigen oder Ihre schädlichen Auswirkungen aufhalten könnte, würde es kein Hindernis für die Verlängerung des Lebens geben." Also wenn wir wissen, dass außerordentlich verlängertes Leben keine Unmöglichkeit ist, gibt es kein Hindernis Gott, den Allmächtigen, davon abzuhalten den Menschen heil und gesund für hunderte Jahre zu halten, weil die Bestimmung des menschlichen Lebens in den Händen Gottes liegt. Er kann eine neue Harmonie entstehen lassen, welche Vorrang vor der gewöhnlichen Ordnung der Dinge hat, genau wie Er es im Falle der ganzen Wunder getan hat.

 

Die Wunder der Propheten, die Kühlung des Feuers für Ibrahim al-Khalil, die Verwandlung in eine Schlange von Hazrat Musa's Stab, die Wiederbelebung vom Tod durch Hazrat 'Isa usw. sind alle gegen den gewöhnlichen Gang der Dinge, aber Gott brauchte eine andere Ordnung mit Seiner eigenen Kraft ins Leben zu setzen und ein Wunder trat auf. Alle Muslime, Juden und Christen glauben an Wunder. Ebenso wie für die Lebenslänge des Imam des Zeitalters bleibt hier kein Platz für irgendwelche Einwände, weil wenn jemand sagt, dass solch eine Lebensdauer unmöglich ist, kann seine Behauptung in keiner Weise akzeptiert werden, nachdem die Bedingung des Qur'an, die Lebensdauer des Hazrat Nuh's betreffend und auch nach den letzten Forschungen der Biologie. Wenn gesagt wird, dass es möglich ist, aber gegen die normale natürliche Ordnung der Dinge spricht, kann erwidert werden, dass die Lebensdauer des Imam des Zeitalters gegen die natürliche Ordnung ist, genau wie die Wunder der Propheten und wird nach dem Willen Gottes ausgeführt. Jemand, der an die Macht Gottes und an die Erscheinung der Wunder der Propheten glaubt, kann nicht den geringsten Zweifel gegen die Lebenslänge des Imam haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

10. Die Verborgenheit des Imam der Zeit

Der Prophet des Islam (s.a.s.) hat die Menschen manchmal daran erinnert, was die Verborgenheit des 12. Imam betrifft und der der reinen Imame (a.s.). Die Nachricht von der Verborgenheit des Imam wusste man schon vor seiner Geburt. Jeder, der an die Geburt des Imam glaubt, glaubt auch an seine anhaltende Verborgenheit. Es wird in vielen Hadithen auf dieses Thema hingewiesen.

1. Der Prophet (s.a.s.) sagte: „Der Qa'im von meiner Nachkommenschaft wird verborgen sein, es wird ein Bund zwischen mir und ihm geben, und die Menschen werden sagen, dass Allah keine Notwendigkeit bei der Familie des Propheten (s.a.s.) hat, und einige werden an seiner Geburt zweifeln. Jeder der sich dieser Zeit bewusst ist, muss diese Religion befolgen und sich nicht vom Shaitan erfassen lassen und zögern, damit er nicht von meinen Leuten und meiner Religion abkommt.“

 

2. Amir al-Muminin (a.s.) sagte: „Unser Qa'im hat eine Verborgenheit, die sehr bedeutend sein wird. Vorsicht! Jeder, der sicher in seiner Religion und nicht hartherzig von der verlängerten Verborgenheit von diesem Mann ist (und von der Religion abkommt), wird in derselben Stufe am Tag der Auferstehung stehen wie ich.“

 

3. Muhammed ibn Muslim sagte, dass er von Imam Ja'far (a.s.) hörte, wie er sagte: „Wenn du von der Verborgenheit des Imam hörst, dann leugne es nicht.“

 

At-Tabarsi schrieb: „Die Hadithe über die Verborgenheit wurden belegt von den schiitischen Erzählern in Büchern, die in der Zeit von Imam Baqir (a.s.) zusammengefasst wurden. Von all diesen zuverlässigen Erzählern war einer von ihnen Hasan ibn Mahbub. Vor über hundert Jahren noch vor der Verborgenheit schrieb er ein Buch genannt "al-Mashyakhah.“, und erwähnt darin die Hadithe über die Verborgenheit. Der folgende ist einer davon. Abu Basir sagte: „Ich sagte in der Anwesenheit von Imam Sadiq (a.s.), dass Hazrat Abu Ja'far sagte: `Der Qa'im von der Familie des Propheten (s.a.s.) wird zwei Verborgenheiten haben; eine große und eine kleine Verborgenheit. Der Glaube an die Existenz des Verborgenen Imam ist genauso wichtig wie der Glaube an die Existenz des Propheten. Shaykh Saduq berichtete von Al-Sayyid al-Himyari: „Ich hatte einige überspitzte Vorstellungen über Muhammed ibn al-Hanafiyyah, und glaubte das es versteckt war, bis Allah mich durch Imam Sadiq (a.s.) aufgeklärt hat und vom Höllenfeuer bewart hat. Ich wurde vom richtigen Weg geführt. Das Imamat von und nach Ja'faar ibn Muhammed ist nachgewiesen mit Beweisen und Darlegungen, ich sagte eines Tages zu ihm: „O Sohn des Gesandten Allahs, erzähl mir ein paar Hadithe von deinen Vorfahren über die Verborgenheit und der Wahrheit davon, bitte sag mir welche Verborgenheit das ist. Er sagte: `Die Verborgenheit wird in den nächsten 6 Generationen meiner Nachkommenschaft geschehen, und er wird der 12. Imam nach dem Gesandten Allahs sein, der erste von ihnen wird Ali ibn Abi Talib, und der letzte der Qa'im der Wahrheit sein, der auf der Erde bleibt, und er ist der Herr der Zeit.`“

Maryam007 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

11. Warum ist der Imam des Zeitalters im Verborgenen?

In vorangegangenen Lektionen haben wir gesagt, dass die Existenz des Imams (a.s.) und des Nachfolgers des Propheten (s.a.s.) wegen mehreren Gründen notwendig ist, wie z.B. Differenzen zu beseitigen, die Gesetze Allahs zu erklären, die spirituelle, innere Führung zu geben. Allah, der Erbarmer, hat Amir al-Mu'minin (a.s.) und nach ihm elf Nachfolger ausgewählt, einer nach dem anderen, als Imam in Folge des Propheten des Islams. Es ist offensichtlich, dass die Aufgaben des Imams des Zeitalters, in allen Aspekten des Imamats, die gleichen sind, wie die seiner Vorgänger. Wenn es kein Hindernis gäbe, wäre es nötig, dass er deutlich bekannt gemacht würde, so dass die Leute von den Vorzügen seiner Existenz profitieren. Also warum wurde er von Anfang an im Verborgenen gehalten?

 

Im Grunde genommen ist es nicht nötig nach der Philosophie oder den Gründen hinter dieser Bedeckung zu suchen. Es reicht an Allah zu glauben, denn es gibt keinen Zwang, der besagt, dass wir den Grund dafür wissen müssen, genauso wie wir über die meisten metaphysischen Hintergründe anderer Sachen im Dunkeln bleiben. Es genügt, dass wir basierend auf vielen Hadithen und wahren Beweisen wissen, dass Gott, der Allmächtige, Seinen eigenen Beweis gesendet hat, aber dass er diesen aus verschiedenen Gründen hinter dem Vorhang der Bedeckung hielt. Aus manchen Hadithen geht hervor, dass der Hauptgrund nach der Erscheinung von al-Mahdi bekannt gegeben wird. 'Abdullah al-Fadl al-Hashimi sagt: "Ich hörte von Imam Ja'far as-Sadiq (a.s.), dass dieser sagte: 'Die Bedeckung wird für den König der Macht unabkömmlich sein, so dass die Leute der Einbildung in Zweifel über ihn fallen werden.' Ich fragte: 'Warum?' Er sagte: 'Aus einem Grund, den ich nicht befugt bin zu sagen.' Ich fragte: 'Wie wird seine Herrschaft sein?' Er antwortete: 'Die selbe Herrschaft, die in der Bedeckung von vorhergegangenen Beweisen existierte. Es wird nicht aufgedeckt bis nach seiner Erscheinung, genau so wie die Herrschaft von Khidr unbekannt war (hier ist die Bohrung eines Lochs ins Boot gemeint, die Tötung der Jugend, das Reparieren der Mauer in der Geschichte von Khidr im Qur'an) bis Musa und Khidr sich entschlossen voneinander zu trennen. O Fadl, das Thema der Bedeckung ist ein Befehl von Allah und ein Geheimnis Seiner Geheimnisse, und weil wir Allah als Allweisen anerkennen, müssen wir akzeptieren, dass all Seine Handlungen mit Wissen und Weisheit durchgeführt werden, sogar wenn uns der Grund dafür nicht bekannt ist."'

 

Natürlich können die Vorzüge der Verborgenheit al-Mahdis entdeckt werden und wurden in einigen Hadith angegeben. Zum Beispiel:

 

1. Ein Test für die Menschen ist einer der Vorzüge der Verborgenheit von dem Imam des Zeitalters: auf der einen Seite eine Gruppe ohne Glauben, deren innere Gefühle offenkundig werden; auf der anderen Seite die, in deren tiefsten Herzen der Glauben gewurzelt hat, deren Hoffnung auf Erlösung, deren Geduld im Elend, deren Glauben ins verborgene perfektioniert wird, deren Wert bekannt wird und denen spirituelle Belohnung zukommt. Musa ibn Ja'far (a.s.) sagte: „Wenn mein fünfter Nachfahre versteckt wird, beharrt auf eurer Religion, so dass keiner euch davon abbringen kann. Es wird eine Verborgenheit des Imam dieses Zeitalters geben, wenn eine Gruppe von Gläubigen ihm ihren Glauben überlassen wird. Diese Verborgenheit ist ein Test, durch welchen Allah seine Diener testen will.“

 

2. Ein Schutz für den Imam, dass er nicht getötet wird: Untersucht man die Führer des Islams und deren Situation zu Zeiten der Ummayadischen und Abbasidischen Kalifen, geht klar hervor, dass, falls der zwölfte Imam sich selbst ankündigen würde, sie ihn sicherlich töten oder ihn vergiften würden, wie seine Vorväter. Als sie hörten und wussten, dass jemand von der Familie des Propheten (s.a.s.), von den Nachfahren von 'Ali und Fatima (a.s.) aufsteigt, der die Regierung der Unterdrücker zerstören würde und das diese Person das Kind von Hazrat Imam Hasan al-'Askari (a.s.), planten die Abbassiden ihn zu töten. Aber Allah beschützte ihn und seine Feinde verloren die Hoffnung. Zurarah erzählt von Imam Sadiq (a.s.), dass er sagte: „Es wird eine Bedeckung vor der Erscheinung des Qa'im geben.“ Zurarah fragte: „Warum?“ Er sagte: „Sodass er dem Tod entkommen kann, und diese Bedeckung wird anhalten bis der Boden für seine Erscheinung und Triumph über die Herrschaft der Unterdrücker bereit ist.“

 

3. Der dritte Vorzug, der aus diesem Hadith heraus gelesen werden kann, ist, dass auf diese Weise al-Mahdi davor bewahrt wird, dass Unterdrücker, Kalifen und ungerechte Herrscher ihm Loyalität geben. Wenn er erscheint wird ihm keiner Loyalität schwören, sodass er ganz frei die Wahrheit verbreiten und eine gute und gerechte Herrschaft aufbauen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

12. Der Zweck des Verborgenen Imam

 

Wir haben gesagt, dass Gott den Imam des Zeitalters bestimmt hat, um der Führer unter den Menschen zu sein. Dennoch sind es die Menschen, die das Hindernis seiner Erscheinung sind. Wann immer sie bereit sind für eine einzige göttliche Weltregel, die geformt ist aus wahrer Gerechtigkeit, Wahrheit und Realität, wenn sie alle Gesetze des Islams ausüben ohne irgendwelche Verstellung oder Angst, wird al Mahdi sich selbst offen verkünden.

 

Somit, mit Achtung zu Allah, dem Barmherzigen, gibt es nicht den geringsten Mangel an Gefälligkeit oder Gnade für die falschen Lügen von den Menschen, dass der Imam verborgen und die Erscheinung seiner Regeln verzögert ist. Dennoch muss erinnert werden, dass die Vorzüge der Existenz des Imam nicht auf äußerliche Leitung unter den Menschen begrenzt sind, denn die reine Existenz des Imam hat andere Vorteile, welche nicht unbedingt offensichtlich für die Menschen sind.

Die meisten wichtigen Vorzüge der Existenz des Imams sind, dass er der Vermittler für Gottes Gunst ist. Wenn es keinen Imam (a.s.) gäbe, basierend auf den Beweisen, die die Gelehrten aufbereitet haben und auch laut zahlreicher Hadithe, welche über das Imamat sprechen, würde die Beziehung zwischen der Welt und ihrem Schöpfer nicht länger existieren, weil all die Vorzüge Allahs durch den Imam zum Rest der Menschheit gelangen.

 

In vielen Hadithen wird sehr deutlich gesagt, dass die Erde ohne den Imam nicht erhalten bleiben wird. Der Imam ist das Herz der existierenden Welt, der Anführer, der Lehrer der Menschheit und aus diesem Grund macht seine Anwesenheit oder Abwesenheit keinen Unterschied. Wichtig ist, dass die geistige Leitung des Imam in Richtung würdiger Personen immer da ist, obwohl sie ihn nicht sehen, besonders wie es in den Überlieferungen erwähnt wird, dass der Mahdi unter den Menschen bei den Treffen der Gläubigen kommt und geht, ohne dass es irgendjemand versteht. Auf diese Weise wird die Bewachung des Islams und der Schutz des Würdigen vom Imam auch während der Zeit seiner Verborgenheit ganz übernommen. In Wirklichkeit ist der Verborgene Imam wie die Sonne hinter einer Wolke, von deren Licht und Wärme existierende Dinge profitieren, obwohl die Ignoranten und Blinden sie nicht sehen können.

 

Imam Sadiq (a.s.) hat in einer Antwort auf die Frage gesagt: Wie können Menschen von einem verborgenen Imam profitieren?: „Genauso wie sie es von der Sonne tun, wenn sie hinter einer Wolke ist.“

Wir möchten jetzt, dass du auf diesen Auszug schaust, dass die schiitische Lehre die einzige Richtung ist, die die ewige Verbindung von göttlicher Leitung mit Gott und seiner Schöpfung beinhaltet und beständig die Verbindung der Walayat am Leben hält. Die jüdische Religion beendet das Prophetentum, welches die Beziehung zwischen Gott und der Welt der Menschen ist, mit Moses und erkennt nicht das Prophetentum von Jesus oder Mohammad an. Die Christen haben mit Jesus gestoppt und die sunnitischen Muslime mit Muhammad. Mit der Abdichtung des Prophetentum unter den Letzteren gaben sie zu, keine weitere Verbindung zwischen dem Schöpfer und der Schöpfung zu haben. Nur der schiitische Glaube glaubt, dass das Prophetentum mit Mohammad geendet hat, aber das Wilayat, welches die Verbindung von Anleitung und Entwicklung ist, führt es für immer weiter nach ihm zu leben.

 

„Allerdings, nur bei den Shiaa bleibt diese Wirklichkeit zwischen der Welt der Menschen und der Göttlichkeit für immer bestehen.“

Share this post


Link to post
Share on other sites

13. Eine nützliche Erinnerung

Glaube an den Imam des Zeitalters heißt, dass die Verbindung zwischen den Menschen und der unsichtbaren Welt untrennbar ist und jemand der dies glaubt, muss sich immer an al-Mahdi (a.s.) erinnern und die Erscheinung des Verborgenen Reformers erwarten. Natürlich heißt das Warten auf den Imam der Zeit nicht, dass alle Muslime und Shi'as ihre Arme falten und keine Schritte zur Förderung des Islams vornehmen und somit auf seine Erscheinung warten sollen.

Die großen Shia Gelehrten haben von frühester Zeit an gesagt, dass alle Muslime und Shi'as die Pflicht haben, sich Mühe auf dem Weg zur Herstellung und zur Stärkung des islamischen Wissens und der islamischen Gesetze zu geben, angesichts der Ungerechtigkeit und des Bösen in der Welt sind die Muslime verpflichtet gegen dies mit all ihren Möglichkeiten zu kämpfen; oder in anderen Worte, sich zu bemühen bis die Erstellung angemessener Regeln gemacht werden, bis die Gesellschaft so harmonisiert, dass all diese mit Beschwerden Gerechtigkeit gesehen haben; und wenn irgendeine Unterdrückung oder Grausamkeit unter den Menschen herrscht, um dagegen zu protestieren und den Weg fortzusetzen.

 

Jeder Muslim hat die Pflicht sich selbst aufzuopfern in der Art des Imam und des Islams und immer vorbereitet zu sein um den Versprochenen al-Mahdi (a.s.) zu empfangen, das heißt sein Leben so zu ordnen, dass es keinen Widerspruch zum Vorhaben des Imams darstellt, so dass er den Platz in der Truppe hinter ihm einnehmen kann und gegen seine Feinde kämpfen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

14. Vorbereitungen für die Rückkehr Imam Mahdi's (a.)

A.) Unsere Häuser sollen Bereitschaft zeigen für das Willkommen heißen des Imam's. Es sollen islamische Häuser sein, frei von jeglichen Dingen, die uns zur Begehung von Sünden verleiten könnten.

Wenn wir nicht bereit die Begehung von Sünden aufzugeben, den Bart glatt zu rasieren, haram Musik zu hören, keinen Hijab zu tragen etc., so werden wir nicht im Stande sein, dem Imam bei seiner Wiedererscheinung folge zu leisten.

Die Aufmerksamkeit auf islamische Ausbildung unserer Kinder ist sehr wichtig. In unserem Streben nach Besitz und/oder dem Schwerpunkt auf eine gute schulische Ausbildung führt dazu, dass unsere Kinder von der Erziehung (tarbiyat) abkommen.

Hujr ibn hadi's Beharren darauf, dass sein Kind getötet wird, bevor er es wird; und Khizr' töten eines Sohnes in der Sure Khaf, zeigen uns sehr eindringlich, dass es besser für unsere Kinder ist mit Iman (Glauben) zu sterben, als den Glauben zu verlieren und die Bestrafung des Jenseits zu ertragen.

 

B) Imam Hussein (a.s.) begegnete seinen Gegnern in seiner letzten Ansprache am 10. Muharram, mit den Worten, dass sie nicht fähig dazu wären, den richtigen Weg zu erkennen, dank dem haram Rizq in ihren Bäuchen. Wir müssen sehr vorsichtig sein beim Essen, welches uns schadet oder schaden könnte und sollten die Inhaltsstoffe kennen/nachlesen. Ähnliche Achtsamkeit ist erforderlich, um zu prüfen, ob die Nahrung, die wir zu uns nehmen, halal und dessen Khums gezahlt ist. Dies hat einen großartigen Effekt auf die Fähigkeit den Führer zu erkennen und ihm in seinen Rechtsurteilen folge zu leisten. Wir haben es nötig, dies zu gewährleisten, um bereit zu sein mit dem Imam zu handeln.

 

C) Zulqarnain benötigte die betroffene Gemeinde, um an den Bemühungen teilzunehmen, welche er erzielte. Er benutzte eine moderne Technologie, um Metalle zu vermischen und eine Barriere zwischen Gog, Magog und der Gemeinde herzustellen. Zeit und Energie werden nötig sein sich für die Anlässe des Islams zu kümmern. Nur Geld zu bieten wird nicht ausreichen, wie die Verse der Sure Kahf, dieses Ereignis schildernd, erklären. Der Besitz modernster Technologien ist ebenso für die Erlösung erforderlich, selbst wenn der Führer erscheint um uns zu helfen. Jedoch Technologie, ohne die Kontrolle des Gewissens, ist für die Menschheit katastrophal.

 

D) Die Anwendung der kompletten Shariat in der Gesellschaft wird das Hauptziel bei der Wiedererscheinung Imam Mahdis (a.) sein. Die Leute, die ein komplettes Wissen über islamische Angelegenheiten haben werden benötigt. Wir benötigen es mehr über islamische Angelegenheiten zu lernen und uns besser damit auszukennen. Informationen darüber findet man z.B. auf Al-Shia.de oder Eslam.de. Ziyarat Arbaeen beschreibt den Zweck von Imam Hussein' (a.) Jihad. Er kämpfte darum, den Leuten aus der Ignoranz zu helfen. Das Aneignen von Wissen ist deshalb sehr wichtig. Wir tun unser bestes, aber jeder von uns hat verschiedene Leistungsvermögen, dennoch muss an bestimmten Quellen festgehalten werden, wie z.B. Marajae, um nicht weiterhin mit unserem begrenzten Wissen zu leben.

 

Wir wurden durch einen Traum von Jabir gewarnt, durch ein Kleidungsstück, dass in einzelne Teile gerissen wurde. Der Prophet (s.) deutete den Traum, dass am Ende der Zeit, nur Teile des Islams genommen werden, um es sich selbst passend zu machen, welches niemandem helfen wird. Dies wird auch ein schlechtes Bild vom Islam geben, wie ein zerrissenes Kleidungsstück. Wir müssen den ganzen Islam akzeptieren, mit all seinen Regeln und nicht nur die Teile, die uns passen, unsere Art die Dinge zu verstehen, abgesehen von unseren Fähigkeiten den Grund der Regeln komplett zu verstehen.

 

E) Vorbilder für verschiedene Regionen werden benötigt, welche perfekte Charaktere haben.

Maryam007 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

15. Die Shiiten während der Verborgenheit des Imam's

 

Waren nicht Salman Farisi, Abu Dhar al-Ghifari, Ammar ibn Yassir und Malik al-Ashtar die Anhänger von Imam Ali, Amir al Mumineen (a.) und sind wir nicht auch Anhänger des Imam unserer Zeit?

War nicht Maytham at-Tumma, welcher nicht damit aufhörte Imam Ali, der Gebieter der Gläubigen (a.) zu preisen, ein Anhänger von Seiner Eminenz Ali und sind wir nicht auch Anhänger Seiner Eminenz, welche einen fremden Zeitabschnitt mit unserem Imam der Zeit durchmachen?

 

Waren nicht die Märtyrer in Karbala, welche sich mit Liebe bemüht haben, auf dem Weg der Gerechtigkeit ihrem Imam der Zeit Imam Hussein zu dienen und Märtyrer wurden, die Anhänger Seiner Eminenz und sind auch wir nicht Anhänger Seiner Eminenz, welche es ablehnen, ihre Gesundheit, ihr Leben, und andere uns bedeutenden Dinge auf dem Wege unseres Imam der Zeit zu opfern? Ist eine Person wie Hisham ibn Hakam nicht ein Schiit, welcher in seinen außerordentlichen und wertvollen Debatten die Gegner des Imamats (göttliche Führung) aufgeklärt und das Imamat verteidigt hat, in solch einer Art und Weise, dass er von Imam as Sadiq (a.), als der „Assistent des Imam's“ bezeichnet wurde? Und sind wir nicht Schiiten, die träge in der Erfüllung unserer Pflichten sind, um den Imam unserer Zeit zu erkennen?

Wie wir aus Versen des heiligen Qurans und Überlieferungen des heiligen Propheten (s.a.s.) und seiner unfehlbaren Imame (a.s.) lesen können, hat der Imam der Zeit (Imame Zaman) spezielle Verantwortungen, welche die Imame vor ihm nicht hatten. Imam Zaman wird eine universelle Regierung errichten. Er wird die Schätze und natürlichen Quellen der Erde nutzen. Er wird das Land verbessern und weiter entwickeln und dadurch das Bewusstsein und den Verstand der Menschen verbessern.

 

Haben folglich die Anhänger Seiner Eminenz nicht eine besondere Pflicht? Sollten die Schiiten sich nicht bemühen die Erlaubnis und den Wert zu erhalten, um ein spezieller Anhänger Seiner Eminenz zu sein, wenn er durch göttlichen Befehl erscheint?

 

Aus diesem Grund lasst uns schauen, was unsere Pflichten sind und wie wir sie befolgen können. Zweifellos ist unsere erste Pflicht mit dem Imam bekannt zu werden. Imam Mahdi zu erkennen ist so wichtig und bedeutend, dass wir in den Überlieferungen des heiligen Propheten folgendes lesen: „Wer stirbt, ohne den Imam seiner Zeit gekannt zu haben, der stirbt den Tod wie zur Zeit der Unwissenheit (Jahililyah).“

 

Während der Jahiliyah zu sterben bedeutet, einen Tod ohne den Islam und Glauben zu sterben. Und es ist offensichtlich, dass jemand der stirbt, ohne den Imam seiner Zeit gekannt zu haben, zu der Gruppe der Ungläubigen zählt. In einer anderen Überlieferung wird überliefert, dass Imam Muhammad al Baqir (a.s.) folgendes sagte: „Jemand der stirbt, ohne den Imam akzeptiert zu haben, ist wie wenn er während der Jahiliyah gestorben wäre, und die Leute sind nicht davon befreit ihren Imam zu erkennen.“

Aus diesem Grunde müssen wir danach streben Seine Eminenz (Imam Mahdi a.s.) zu erkennen, den Willen des Islams und unseren Glauben, dass wir unter den Gläubigen zählen können, die die Erlösung erhalten werden. Eine weitere Pflicht der Schiiten während der großen Verborgenheit auf welche der Imam ebenfalls angespielt hat, ist die Frage, ob man bereit ist für den rettenden Erlöser: Der erste Schritt der Erlösung ist den Imam der Zeit zu erkennen und der zweite Schritt ist, bereit für die Errichtung eines Gerechten Staates durch Seine Eminenz zu sein. Jemand der wartet (muntazer) und sich selbst für die Erlösung des Imams vorbereitet, muss den Charakter und den Wert eines der Gefährten von Imam Mahdi (a.) besitzen und sollte sein Leben und sein Reichtum auf diesem Weg opfern.

 

Aus diesem Grund sagte Imam as Sadiq (a.s.): „Jemand der auf unsere Herrschaft wartet, ist wie eine Person, die ihr Blut auf dem Weg Allahs geopfert hat.“

“Ja, der, der wirklich bereit für Imam l'- Asr ist, ist wie ein Märtyrer auf Allahs Weg.“

In einer anderen Überlieferung erzählt derselbe Imam einem seiner Anhänger über die Person, die wirklich auf die Rückkehr Imam Zamans wartet und sagte: „Jemand der stirbt, während er auf die Errichtung einer gerechten Regierung durch al-Qaim wartet, ist wie jemand, der in der Gegenwart von Imam Mahdi (a.s.) war.“ Dann fügte er nach einer Pause hinzu:

„Nein, viel mehr. Bei Allah! Er ist wie jemand, der in der Gegenwart des Gesandten Allahs als Märtyrer stirbt.“

Sind wir nicht unter denjenigen, die auf Seine Eminenz warten? Warten wir zumindest auf das göttliche Versprechen des Waliyullah in der gleichen Art und Weise, in der wir auf die Rückkehr unserer Geliebten aus dem Urlaub warten?

 

In einer anderen Überlieferung sagte Imam as Sadiq (a.s.): „Wenn sich jemand darauf freut unter den Gefährten Imam Mahdis zu sein, so dass er darauf wartet, so muss er handeln mit gutem Benehmen und Bescheidenheit. Sollte er vor der Rückkehr Imam Mahdis sterben, so wird er wie jemand belohnt, der ihm folgte. Darum benehme dich fleißig und warte, dass diese Anstrengung und Erwartung dich erfreut, O du der Erleichterung gefunden hat."

 

Das bedeutet, wir sollten zu Allah beten, dass er uns unter denen vereint, die auf den Imam der Zeit warten und dass unsere Taten und unser Verhalten ebenso die Wahrheit symbolisieren möge.

 

Zunächst einmal sollten wir unseren Imam der Zeit erkennen und dann sollten wir andere rechtleiten, seine Gegner und Feinde. Wir sollten die Tugend der Gefährten von Imam Mahdi erlangen und sollten immer in der Erwartung seiner Erscheinung sein, so dass wir in der Lage sein werden, unsere wertlose Seele zu opfern und auf diese Weise würdig werden.

 

Schiiten müssen eine fromme Verbindung mit seiner Eminenz unter der Verborgenheit haben. Ihre Herzen, und Seelen sollten mit Liebe zu ihm gefüllt sein. Ihre Gedanken sollten sich seiner Herrschaft und seiner Verborgenheit widmen. Ihre Gebete sollten Segenswünsche auf seine Eminenz und ihre Bittgebete für die Erlösung sein.

Ihre Existenz sollte Einigkeit schaffen und ihr Leben sollte mit Liebe zu ihm gefüllt sein.

Maryam007 and Seyyid M.Umut like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

16. Schlusswort

Durch Allah's Hilfe und die Hilfe von Sr. Canan, haben wir es nun geschafft, innerhalb von drei Wochen, eine ausführliche Analyse über das Thema "Imam Mahdi" zu erstellen. Ich hoffe, dass wir es geschafft haben, euch näher in das Thema einzuführen. Im ersten Beitrag, findet ihr ein Verzeichnis. Ich habe alle Beiträge nochmal ein wenig bearbeitet, sowie in die richtigen Reihnfolge geordnet. Falls ihr Fehler finden solltet, wären wir euch dankbar, wenn ihr uns bescheid gebt.

 

Die Übersetzung ist gewidmet Sayyed Ali al-Husseini ibn Dschawad al Khamenei (HA) und seinem Imam, dem Statthalter der Zeit. Möge er bald erscheinen.

 

Salawat 'ala Muhammad wa Aali Muhammad

Maryam007 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Möge Allah swt die Rückkehr Imam Mahdis beschleunigen und euch reichlich belohnen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Allahumma salli 'ala Muhammad wa Alih Muhammad, sehr lehrreich,möge Allah swt euch belohnen.#rose#

 

Möge Allah swt die Wiedererscheinung Imam Mahdi (as.) beschleunigen.:(

 

#wasalam#

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
    • 404 Posts
    • 23150 Views
    • Dm3atZeyneb
    • Dm3atZeyneb
    • 165 Posts
    • 7431 Views
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • 3 Posts
    • 88 Views
    • Mary.EM
    • Mary.EM
    • 744 Posts
    • 35678 Views
    • Ya Baqiyatullah
    • Ya Baqiyatullah
    • 1 Posts
    • 77 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.