abdelasis

Wissenschaftliche beweise das Allah exestiert

15 posts in this topic

kennt ihr beweise (wissenschaftliche) das allah exestiert ?

 

ich kenne bis jetzt nur einen :

 

Um diese Frage zu beantworten muss

man sich mit der Materie

beschäftigen. Materie ist überall um

dich herum. Du selber bist aus einer

Materie erschaffen. Planeten, Bäume,

Pflanzen, Tiere und Menschen.

Diese Materie hat drei wichtige

Eigenschaften:

1. Materie kann sich nicht selber

erschaffen

2. Materie ist Abhängig

3. Materie hat ein Anfang und ein Ende

Gehen wir auf Punkt 1. zu. Materie

kann sich nicht selber erschafen. Das

heißt sie hat nicht die Fähigkeit

einfach aus dem nichts zu enstehen.

Das heißt für uns das Jemand Die

Fähigkeit hat aus dem nichts zu

erschaffen. Dieser Jemand ist unser

Schöpfer Allah

Sprich du/ich wir alle waren nichts

und wurden von von Allah aus dem

nichts ins Dasein gerufen.

Punkt 2. Materie ist Abhängig. Damit

ist gemeint dass Materie von

einander abhängig ist wie zum

Beispiel dass Pflanzen von Wasser

abhängig sind um zu exestieren.

Wasser wiederum ist abhängig von

der Temperatur. Der Mensch ist

abhängig von Essen. Und Essen wie

zum beispiel Gemüse Obst ist wieder

abhängig von Wasser.

All diese Materie ist von einander

abhängig damit Leben auf der Erde

funktioniert.

Für uns heißt das, dass Jemand der

diese abhängige Materie erschafften

hat UNABHÄNGIG ist und auf nichts

angewiesen ist.

Punkt 3. Materie hat ein Anfang und

hat ein Ende. Wir menschen hatten

unser Anfang und werden unser Ende

bald haben. Die Sonne hatte ihr

Anfang und bald wird sie ein Ende

finden. Bäume haben ihr Anfang und

haben irgendwann ihr Ende. Für uns

heißt das, dass Jemand der diese

Materie erschaffen KEIN ANFANG UND

KEIN ENDE hat. und das Ist unser

Schöpfer Allah

 

kennt ihr noch welche ?

Lies!, 3abdallah, hawra2 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykum,

 

Der Qur'an al Qarim ist der größte wissenschaftliche Beweis für die Existenz eines Schöpfers, weil es uns über Dinge lehrt, die die Wissenschaft uns nicht lehrte, bevor Jahrhunderte Jahre verstrichen sind und die Wissenschaft anfing vom Qur'an zu lernen.

 

Wassalamu alaykum

Um Mohammad Ali, Mariposa, Nisaa Shia and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab da immer einen spruch der sogar atheisten zum nachdenken bringt

Ihr könnt euch selber nicht hinters Ohr sehen oder?

Aber eine Möglichkeit zu sehen wie es hinter eurem Ohr aussieht habt ihr? Ihr könnts fotografieren

 

So ähnlich ist es mit Allah viele sagen sie glauben nicht an Allah weil sie ihn nicht sehe.. aber wenn sie sterben werden sie feststellen , dass es einen Gott gab.Und er wird inshaallah diejenigen belohnen die an ihn geglaubt haben

nichtsowichtig likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismillah

As-Salamu 'alaikum,

 

es ist schwierig über einen wissenschaftlichen Beweis von Gott zu sprechen. Denn die Wissenschaft heutzutage ist leider eine absolut empirische. Das heißt alles was nicht empirisch beweisbar ist, wird nur als Theorie oder gar Hypothese behandelt. Nichtsdestotrotz werden einige Theorien als Wahrheit propagiert und publiziert, wie die Evolutionstheorie.

 

Akzeptiert man die Philosophie in der Beweisführung, so gibt es mehr als genug Beweise. Was aber die Naturwissenschaft angeht, so haben wir mehr als genug Hinweise, die eine Gottestheorie zulassen, welche (meiner Meinung nach) stärker ist, als die Evolutionstheorie.

 

Somit müsste sie auch als Wahrheit angesehen werden. Nur ist die Wissenschaft im Westen leider ziemlich Anti-Intelligent Design - was wohl eher an den Sponsoren liegt und einigen großen Persönlichkeiten der modernen Wissenschaft, wie Hawkings.

 

Hinweise für Gott gibt es jedoch an jeder Ecke. Man schaue sich nur das Universum mal an, überall sind seine Zeichen und eines der wohl größten Zeichen ist die sogenannte Dunkle Energie.

 

Was-Salamu 'alaikum

3abdallah, hawra2, Yare Rahbar and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,irgendwie gibts ja auch viele Ahadith von Imam Jafar Sadiq as,die sich mit diesem thema beschäftigen,zb das die materie keine gefühle hat und wie es dann etwas erschaffen kann,das emotionen hat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, mir selbst reicht mein Glaube, ich brauche ja keine wissenschaftlichen Quellen. Aber trotzdem gibt es eine Quelle, der Gottesbeweis von Kurt Gödel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

As salamu alaikum wr wb,

 

Von wirklich wissenschaftlichen Beweisen kann man gewiss nicht sprechen. In der Philosophie, vor allem im Bereich der Logik, wurde dies aber versucht.

Wir haben neulich in einer Philosophievorlesung einen durchgenommen, der völlig wasserdicht ist, sofern man die Prämissen (=Annahmen) als wahr anerkennt. (Ich weiß jetzt nicht genau, ob das der von Kurt Gödel ist, aber es ist vielleicht mal ganz interessant, sich den anzuschauen:)

 

Prämisse 1: Es ist möglich, dass es einen Gott gibt.

Prämisse 2: Notwenigerweise gilt, dass es dann, wenn es einen Gott gibt, notwendigerweise einen Gott gibt.

(Randbemerkung (Leibniz): Wenn etwas notwendig wahr ist, so gilt diese Wahreit für alle vorstellbare Welten)

 

-Aus (P1): Es gibt eine zur tatsächlichen Weltverfassung w0 alternative Weltverfassung w1, in der gilt, dass es einen Gott gibt.

-Aus P2):" Es gibt einen Gott -> es gibt notwenidgerweise einen Gott" gilt bei allen möglichen Weltverfassungen, vor allem bei w1. also: es gilt, dass es in w1 notwendigerweise einen Gott gilt

-Wenn die Alternativitätsrelation umkehrbar ist und damit w0 auch eine Alternative Weltverfassung zu w1 darstellt, dann gilt wegen "es gilt in w1 notwendigerweise, dass Gott existiert", dass in der Weltverfassung w0 es einen Gott gibt.

 

Eientlich wird solch ein Beweis mit Symbolen, die man aus der Mathematik kennt geführt, ich hoffe, die Umschreibung in unserer Sprache hilft ein wenig mehr :-)

 

Wa salam

Hussein. and alNour1 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu3aleikum,

 

die ganze Welt ist ein wissenschaftlicher Beweis, für Allahs swt Existenz.

 

Da muss man nur mal an die Kausalität, bzw. das Kausalitätsprinzip denken.

Die Kausalität gilt für uns alle, für das gesamte Universum, es ist ein Gesetz, welches besagt, jede Wirkung MUSS eine Ursache haben, das "wenn-dann Prinzip", auf Aktion folgt Reaktion.

 

z.B: Eine Person ist tot (Wirkung), sie ist erstickt (Ursache).

Du siehst Blätter durch die Luft fliegen (Wirkung) und weißt, dass dies aufgrund der Luft (Ursache) geschieht.

Man muss eine Sache nicht sehen, um zu wissen dass sie existiert, es reicht, dass wir die Wirkung bzw Folge wahrnehmen.

 

Und umso komplexer etwas ist, umso mächtiger oder intelligenter, muss der Erschaffe (die Ursache) sein.

 

Wenn wir jetzt einen banalen Gegenstand wie z.B einen Kugelschreiber nehmen, dann deutet dies auf den Erfinder/Erschaffer hin. - es war also geplant.

 

Du läufst durch die Straße und wirfst deinen Müll auf den Boden, der nächste macht dasselbe, und wieder der nächste usw. dann entsteht ein Müllhaufen. Hier könnte man jetzt von einem Zufall sprechen, denn es war nicht geplant.

 

Außerdem ist es so, dass Physiker sagen, dass wenn Materie, Stichwort Entropie, sich selbst überlassen worden wäre, hier ein völliges Chaos herrschen würde.

Wenn der Urknall, sich laut der Wissenschaft, (grob jetzt) um 0,00000000000000001 Millisekunden verfehlt hätte, dann wäre hier nichts in der Ordnung, wie wir sie kennen.

Die Ordnung unseres Universum, ist übrigens ein weiterer Beweis.

Denn wenn es keinen Gott geben würde, dann wäre es ja wie manche glauben, durch ein Zufall entstanden, und Zufälle, beinhalten nie, eine Ordnung, bzw. ein Gesetz.

 

Es ist jedoch alles perfekt geordnet, z.B folgt nach der Nacht, wieder der Morgen, die Umlaufbahn der Planeten ist geordnet, einfach das komplette Sonnensystem usw.

Die Entstehung und Entwicklung des Menschen ist geordnet, es alles hat einen Lauf.

 

 

Zumal die meisten Wissenschaftler sagen, dass das Universum viel zu perfekt ist, als das man es für einen Zufall halten könnte.

 

Es gibt z.B eine Kinderkrankheit, die ist sehr selten und ich weiß gerade nicht wie sie heißt, aber der Sohn einer Bekannten hatte sie.

Er kam mit zu wenigen weissen Blutkörperchen auf die Welt. Die Eltern waren getrennt und zum Vater bestand kein Kontakt. Doch es war der Vater, der den Sohn als einziges retten konnte, mit seinem Blut.

Wieso? Man könnte ja jetzt aus der vermeintlich reinen Logik her denken, dass Kind wächst im Bauch der Mutter auf, das Kind ist mit der Nabelschnur an sie verbunden und ernährt sich dadurch, der Mann gibt im Grunde genommen anfangs nichts dazu, als einen Samen. Und obwohl die Mutter es ist, die dieses Kind in sich trägt, ist das Gesetz dieser Krankheit, dass nur das Blut (die Blutkörperchen) des Vaters, das Kind retten können. Sub7an'Allah, wenn man so was nicht als einen Beweis ansieht, ja dann....

Hätten sie den Vater nicht auffinden können, dann wäre es mit dem Kind vielleicht zu Ende gewesen. Denn leider hat es sich bei ihm schnell ausgewirkt, aber alhamdulillah.

 

Was ich mit diesem Beispiel sagen wollte, ist, das Allahs swt Existenz am ehesten an uns selbst zu finden ist. Wenn es keinen Gott geben würde, dann wäre es einfach unmöglich, dass das alles hier so geregelt ist. Zu glauben, es existiert kein Schöpfer, widerspricht dem komplett gesunden Menschenverstand.

 

Wa salām.

alNour1 and Al Haqq like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalaamu aleykum wa rahmatullah,

 

leider fehlt mir gerade die Zeit, einen sinnvollen Beitrag zu verfassen, allerdings lege ich jedem sehr die Beschäftigung mit der Philosophie von Mullah Sadra (rA) ans Herz.

 

Umfangreiche Literatur findet man hier:

 

http://www.mullasadra.org

 

Meine momentane Lektüre ist ein Einstiegswerk in die Philosophie Mullah Sadras (rA) und erscheint als PDF-Link, wenn man folgendes bei Google eingibt:

 

mulla sadra transcendent philosophy pdf

 

 

Fi aman Allah

Umm Hassan likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

die ganze Welt ist ein wissenschaftlicher Beweis, für Allahs swt Existenz.

 

Nicht wirklich, die "Natur"-Gesetze zeigen nur, dass es Regeln gibt, ob diese Regeln nun von einem bewusst handelnen Gott oder durch irgend-einen Automatismus (initialer Zufall) entstanden sind, bleibt offen.

Man schaue sich an, wieviele schöne Figuren alleine durch einfachste Formeln errechnen lassen (Fraktale)

 

 

Zumal die meisten Wissenschaftler sagen, dass das Universum viel zu perfekt ist, als das man es für einen Zufall halten könnte.

 

Warum sollte es kein "Zufall" sein? Es gibt doch beliebig viele Versuche und in einem dieser Versuche leben wir halt. Damit wir aber dieses überhaupt erleben können, müssen bestimmte Parameter halt stimmen. Wäre einer falsch, gäbe es uns gar nicht. Das aber würdenn wir nicht bemerken :-)

 

 

der Mann gibt im Grunde genommen anfangs nichts dazu, als einen Samen. Und obwohl die Mutter es ist, die dieses Kind in sich trägt, ist das Gesetz dieser Krankheit, dass nur das Blut (die Blutkörperchen) des Vaters, das Kind retten können. Sub7an'Allah, wenn man so was nicht als einen Beweis ansieht, ja dann....

 

Im Samen befinden sich die männlichen Erbinformationen und über diese Gene wird bestimmt, wie sich der Mensch entwickelt, das Kind hält in der Regel die Hälfte der Gene seiner Mutter und die des Vaters.

 

Und da Erbkrankheiten sowohl von Vater als auch Mutter vererbt werden können, ist das kein "Beweis" für die Existenz eines Gottes sondern nur dafür, dass es Regeln gibt. Regeln, die wir Menschen vermutlich noch nicht einmal ansatzweise verstanden haben.

 

Kai

Zimtsternchen likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

as salamu alaikumm wr wb,

 

"Man schaue sich an, wieviele schöne Figuren alleine durch einfachste Formeln errechnen lassen (Fraktale)"

 

Da muss ich etwas nachhaken: Das bedeutet aber genauso wenig zwingend, dass alles bestimmbar und wissenschaftlich festhaltbar ist; Vor allem in der Mathematik bzw. Physik gibt es eine Unmenge von Integralen und Bewegungsgleichungen von ebenso einfachen Formen, Flächen oder Bewegungen, die bis heute nicht gelöst worden sind und oder nur numerisch gelöst werden können. In der Mathematik gibt es also auch Grenzen (zumindest noch heutzutage).

Außerdem könnte man auch in der Mathematik genauso gut ein Beispiel finden, dass für viele einen Hinweis für die Existenz einer höheren Macht, eines "intelligent designers", darstellt; Die gesamte Mathematik fußt auf (wenigen) Axiomen, die nicht beweisen werden können, jedoch dennoch als wahr und in gewissem Sinne absolut geltend angenommen werden. Akzeptiert man die Existenz solcher Axiome nicht, so bleibt nur noch ein epistemischer Regress oder Zirkel übrig, der wohl kaum eine ernsthafte Alternative darstellen...

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gemäss Wikipedia ist Gott "ein übernatürliches Wesen" völlig korrekt verlinkt Wikipedia "übernatürliches" dann auch zum Supranaturalismus, was soviel heisst wie "über der Natur". Nun gibt es viele welche einen Gott darum ablehnen weil sie ihn mit den Sinnen nicht wahrnehmen können. Dieser Anspruch ist jedoch unsinnig, da eine Eigenschaft von Gott ja genau die ist, dass er übernatürlich ist. Wäre er mit dieses Sinnen zu erkennen wäre er - gemäss allgemeiner Ansicht - ja kein übernatürliches Wesen mehr und darum auch kein Gott.

 

Wissenschaft
​Ein Hauptproblem der Wissenschaft ist, dass dieses Wissen aufbauend sein muss = empirisches Wissen. Die Kette kann damit nie stärker werden als das schwächste Glied davor. Empirisches Wissen heisst, Wissen auf Erfahrung. Viele Gläubige der "Religion" Physik (Materialismus) behaupten, dass die Physik alles erklären könne. Nun, 1920 glaubt man noch, dass es genau eine Galaxie gäbe und wir wären im Mittelpunkt. Zehn Jahre später mussten die Physik-Gläubigen tapfer sein und erkennen, dass die eigene Galaxie nur eine von weiteren ca. 120 Milliarden Galaxien ist.

 

Sollte eines Tages unsere von-wem-eigentlich-bezahlte-Wissenschaft irgendwann Gott nachweisen werde ich genau in der entgegengesetzte "Richtung" suchen und wohl fündig werden. Vielleicht sollte die Physik erst einmal beweisen, dass es das Seiende, Materielle auch wirklich gibt. Die sind sich da selbst erstaunlich uneins. Mittlerweile forscht man gar daran ob das Universum nicht doch vielleicht "nur" ein Hologramm ist.

 

Aktuell ist die Wissenschaft übrigens sehr umtriebig und findet immer ältere Spuren für Leben auf der Erde. Dann gibts noch die, welche sagen sie hätten mit DNA die Theorie von Darwin bestätigt und aus eben genau diesen Gründen will man ja auch unbedingt alte Spuren für Leben finden. Diese Leute vertrauen darauf, dass sich keiner die Mühe macht mal ein wenig nachzudenken und zu rechnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    • 5 Posts
    • 820 Views
    • Milaa3107
    • Milaa3107
    • 4 Posts
    • 421 Views
    • *Mehdi*
    • *Mehdi*
    • 4 Posts
    • 294 Views
    • Latif
    • Latif
    • 3 Posts
    • 1284 Views
    • al-momin
    • al-momin

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.