Zum Inhalt wechseln


Foto

Dialog zwischen Imam Husain (as.) und Marwan ibn Hakam bzw. Walid ibn Utba ibn Abu Sufyan


  • Please log in to reply
3 Antworten in diesem Thema

#1 itschtihad

itschtihad
  • Benutzer
  • 69 Beiträge

Geschrieben 15.05.2017, 07:13 Uhr

Salam aleykum liebe Geschwister,
ich hab eine Sache was mir nicht aus dem Kopf geht.
Es geht um den Treueeid von Imam Husain (as.), die von Marwan ibn Hakam bzw. Walid ibn Utba ibn Abu Sufyan gefordert wurde. Lange Rede kurzer Sinn:
Imam Husain (as.) hat zu Marwan in dem Dialog gesagt:
"Du Sohn einer fremden Frau, wirst du mich töten oder er? Bei Allah, du hast gelogen und gesündigt".
Mir geht es bei dem Satz um dieses "Du Sohn einer fremden Frau", hat er (as.) hier Marwan beleidigt, wollte er (as.) Marwan provozieren oder was war das Ziel mit dem "du Sohn einer fremden Frau"?
Imam Jaafar as Sadiq (as.) sagte:

"Wenn du auf die Religion eines Menschen schauen willst, dann guck nicht darauf wie viel er betet und fastet, betrachte vielmehr wie er die Menschen behandelt."

#2 AbbasHusain

AbbasHusain
  • Benutzer
  • 255 Beiträge

Geschrieben 15.05.2017, 08:06 Uhr

Wa alaikum salam



Gott liebt nicht die Veröffentlichung böser Worte, außer man tut einem Unrecht und Gott ist hörend und kundig. [An-Nisa 4:148]

‎لا يحب الله الجهر بالسوء من القول إلا من ظلم وكان الله سميعا عليما

Muhammad Ibn Masud berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) über den Vers: »Gott liebt nicht die Veröffentlichung böser Worte, außer man tut einem Unrecht.« (4:148) Sagte: Wer bei Leuten zu Gast war und sich gegenüber ihrer Gaststätte schlecht verhielt, der gehört zu jenem, der Unrecht tat und daher sündigen sie nicht wegen dem, was sie über ihn redeten. [Al-Hadaiq-un-Nadirah von Al-Bahrani, Band 18 Seite 261]

‎عن محمد بن مسعود عن الإمام الصادق عليه السلام في قوله تعالى لا يحب الله الجهر بالسوء من القول إلا من ظلم قال: من أضاف قوما فأساء ضيافتهم فهو ممن ظلم فلا جناح عليهم فيما قالوا فيه

Abu Al-Jarud berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: Die Veröffentlichung böser Worte besteht darin, jemanden mit dem zu erwähnen, was auf ihn zutrifft. [Tafsir Al-Ayyashi, Band 1 Seite 283]

‎عن أبي الجارود عن الإمام الصادق عليه السلام قال: الجهر بالسوء من القول أن يذكر الرجل بما فيه

Imam Jafar As-Sadiq (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: Wenn ihr nach mir die Leute des Zweifels und der Erneuerung seht, dann veröffentlicht eure Lossagung von ihnen und mehrt ihre Schmähung, die Worte gegen sie und das Herziehen über sie und sorgt für ihre Sprachlosigkeit, damit sie kein Unheil im Islam anstiften können und die Menschen vor ihnen gewarnt sind und nichts von ihren Erneuerungen lernen. Gott wird euch dafür gute Werke aufschreiben und euch dadurch die Ränge im Jenseits erhöhen. [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 2 Seite 375]

‎محمد بن يحيى, عن محمد بن الحسين, عن أحمد بن محمد بن أبي نصر, عن داود ابن سرحان, عن أبي عبد الله عليه السلام قال: قال رسول الله صلى الله عليه وآله: إذا رأيتم أهل الريب والبدع من بعدي فأظهر والبراءة منهم وأكثروا من سبهم والقول فيهم والوقيعة وباهتوهم كيلا يطمعوا في الفساد في الاسلام ويحذرهم الناس ولا يتعلمون من بدعهم يكتب الله لكم بذلك الحسنات ويرفع لكم به الدرجات في الآخرة


Imam Ali Al-Khaminai schreibt: Als man damit angefangen hatte, den Befehlshaber der Gläubigen (a.) in der Gegenwart von Al-Hasan (a.) zu verfluchen, antwortete der Imam (a.) auf jeden einzelnen von ihnen, bis Amr Ibn Al-As an der Reihe war, dem Al-Hasan (a.) erwiderte: »Was dich betrifft, o Amr, Sohn des ehrenlosen, verfluchten und unfruchtbaren Al-As, so wurdest du auf einem Bett gezeugt, das sich so einige Liebhaber teilten,sodass man deinen Ursprung unter den Männern der Quraish ermitteln wollte und sich überwiegend jener unter den Quraish für dich finden ließ, welcher von ihnen die übelste Herkunft, den niedrigsten Grad und die verruchteste Sittenlosigkeit aufwies.« [Al-Khawais, Seite 58 59]

‎قال علي الخامنئي: أخذوا يلعنون أمير المؤمنين عليه السلام بحضوره فأخذ الإمام يرد على كل واحد منهم حتى إذا وصل الدور إلى عمرو بن العاص رد عليه الحسن عليه السلام وأما أنت يا عمرو بن العاص الشاني اللعين الأبتر وإنك ولدت على فراش مشترك فتحاكمت فيك رجال قريش فغلبهم عليك من بين قريش ألأمهم حسبا وأخبثهم منصبا وأعظمهم بغية
  • itschtihad gefällt das

#3 itschtihad

itschtihad
  • Benutzer
  • 69 Beiträge

Geschrieben 15.05.2017, 11:24 Uhr

Wa alaikum salam
Gott liebt nicht die Veröffentlichung böser Worte, außer man tut einem Unrecht und Gott ist hörend und kundig. [An-Nisa 4:148]
‎لا يحب الله الجهر بالسوء من القول إلا من ظلم وكان الله سميعا عليما
Muhammad Ibn Masud berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) über den Vers: »Gott liebt nicht die Veröffentlichung böser Worte, außer man tut einem Unrecht.« (4:148) Sagte: Wer bei Leuten zu Gast war und sich gegenüber ihrer Gaststätte schlecht verhielt, der gehört zu jenem, der Unrecht tat und daher sündigen sie nicht wegen dem, was sie über ihn redeten. [Al-Hadaiq-un-Nadirah von Al-Bahrani, Band 18 Seite 261]
‎عن محمد بن مسعود عن الإمام الصادق عليه السلام في قوله تعالى لا يحب الله الجهر بالسوء من القول إلا من ظلم قال: من أضاف قوما فأساء ضيافتهم فهو ممن ظلم فلا جناح عليهم فيما قالوا فيه
Abu Al-Jarud berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: Die Veröffentlichung böser Worte besteht darin, jemanden mit dem zu erwähnen, was auf ihn zutrifft. [Tafsir Al-Ayyashi, Band 1 Seite 283]
‎عن أبي الجارود عن الإمام الصادق عليه السلام قال: الجهر بالسوء من القول أن يذكر الرجل بما فيه
Imam Jafar As-Sadiq (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: Wenn ihr nach mir die Leute des Zweifels und der Erneuerung seht, dann veröffentlicht eure Lossagung von ihnen und mehrt ihre Schmähung, die Worte gegen sie und das Herziehen über sie und sorgt für ihre Sprachlosigkeit, damit sie kein Unheil im Islam anstiften können und die Menschen vor ihnen gewarnt sind und nichts von ihren Erneuerungen lernen. Gott wird euch dafür gute Werke aufschreiben und euch dadurch die Ränge im Jenseits erhöhen. [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 2 Seite 375]
‎محمد بن يحيى, عن محمد بن الحسين, عن أحمد بن محمد بن أبي نصر, عن داود ابن سرحان, عن أبي عبد الله عليه السلام قال: قال رسول الله صلى الله عليه وآله: إذا رأيتم أهل الريب والبدع من بعدي فأظهر والبراءة منهم وأكثروا من سبهم والقول فيهم والوقيعة وباهتوهم كيلا يطمعوا في الفساد في الاسلام ويحذرهم الناس ولا يتعلمون من بدعهم يكتب الله لكم بذلك الحسنات ويرفع لكم به الدرجات في الآخرة
Imam Ali Al-Khaminai schreibt: Als man damit angefangen hatte, den Befehlshaber der Gläubigen (a.) in der Gegenwart von Al-Hasan (a.) zu verfluchen, antwortete der Imam (a.) auf jeden einzelnen von ihnen, bis Amr Ibn Al-As an der Reihe war, dem Al-Hasan (a.) erwiderte: »Was dich betrifft, o Amr, Sohn des ehrenlosen, verfluchten und unfruchtbaren Al-As, so wurdest du auf einem Bett gezeugt, das sich so einige Liebhaber teilten,sodass man deinen Ursprung unter den Männern der Quraish ermitteln wollte und sich überwiegend jener unter den Quraish für dich finden ließ, welcher von ihnen die übelste Herkunft, den niedrigsten Grad und die verruchteste Sittenlosigkeit aufwies.« [Al-Khawais, Seite 58 59]
‎قال علي الخامنئي: أخذوا يلعنون أمير المؤمنين عليه السلام بحضوره فأخذ الإمام يرد على كل واحد منهم حتى إذا وصل الدور إلى عمرو بن العاص رد عليه الحسن عليه السلام وأما أنت يا عمرو بن العاص الشاني اللعين الأبتر وإنك ولدت على فراش مشترك فتحاكمت فيك رجال قريش فغلبهم عليك من بين قريش ألأمهم حسبا وأخبثهم منصبا وأعظمهم بغية

Salam aleikum,
erstmals bedanke ich mich für deine Antwort Bruder, jedoch möchte ich noch hinzufügen, dass man Lügen über eine Person erzählen könnte und somit diesen Vers in An-Nisah mißbrauchen könnte.
Imam Jaafar as Sadiq (as.) sagte:

"Wenn du auf die Religion eines Menschen schauen willst, dann guck nicht darauf wie viel er betet und fastet, betrachte vielmehr wie er die Menschen behandelt."

#4 itschtihad

itschtihad
  • Benutzer
  • 69 Beiträge

Geschrieben 15.05.2017, 11:30 Uhr

Jedenfalls weiss ich von der islamischen Revolution eins, entweder stirbst du oder du überlebst und Imam Hussain (as.) hat das Leben gewählt deswegen hat er gegen yazid (la.) Armee gekämpft.
Imam Jaafar as Sadiq (as.) sagte:

"Wenn du auf die Religion eines Menschen schauen willst, dann guck nicht darauf wie viel er betet und fastet, betrachte vielmehr wie er die Menschen behandelt."





Ähnliche Themen Collapse

  Thema Forum Themenstarter Statistik Letzter Beitrag

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0