Guest Shia111

Ich fühle mich alleine

17 posts in this topic

Salam Liebe Geschwister, 

ich brauche einen Rat, seid 2-3 Monaten fühle ich mich total schlecht ich fühle mich so als ob ich nicht mehr ich selbst bin und erkenne mich nicht mehr wieder. In letzter Zeit habe ich sehr oft Momente in denen ich einfach Weinen muss ohne einen besonderen Grund. Mein Herz fühlt sich so schwer an und ich fühle mich so als ob ich die Probleme der ganzen Welt auf meinen Schultern liegt. Ich habe keine Lust mehr mich mit Freunden zu treffen und bin total in mich gekehrt. Ich frage mich nur wieso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam!

Ist etwas passiert oder fühlst dies ohne speziellen Grund? Redest du mit den Menschen die dir nah sind darüber?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Muslim001:

Salam!

Ist etwas passiert oder fühlst dies ohne speziellen Grund? Redest du mit den Menschen die dir nah sind darüber?

Salam :) danke für die Antwort,

momentan ist nix schlimmes passiert, ich habe allerdings keinen Kontakt mit meiner Familie seid ca.9 Jahren, es ist nicht schön keinen Kontakt mit der Familie zu haben aber nach 9 jahren hat man sich mehr oder weniger daran gewöhnt. Mit meinem mann rede ich darüber das es mir psychisch immer schlechter geht er ist auch immer da wenn ich Ihn brauche aber es wird nicht besser. Ich habe gehört das es bestimmte seyyeds geben soll die einem helfen können weisst du was darüber ?

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykom,

Bruder warum hast du dein anliegen hier hin geschrieben. So kann dir fast keiner eine Antwort geben.

 

Ya Zahra(sa)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alaykum Selam 

ich wusste nicht wo ich es sonst Posten könnte, ich bin neu hier und habe mich versucht anzumelden aber ich konnte den Bestätigungs Link in der E-Mail nicht bestätigen deshalb hab ich es hier rein geschrieben 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Bruder,

dieser Zustand wo du dich derzeit befindest hört sich für mich so an als wäre dir Allah swt sehr nahe.

Du solltest Allah swt sehr dankbar sein für diesen Zustand und Quran lesen. Ich denke in deinem Zustand müsstest du es besser verstehen als ein normaler Mensch.

Bitte Allah swt sehr viel um vergebung und sei Dankbar das er dir die Augen geöffnet hat.

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Hamidi:

Salam Bruder,

dieser Zustand wo du dich derzeit befindest hört sich für mich so an als wäre dir Allah swt sehr nahe.

Du solltest Allah swt sehr dankbar sein für diesen Zustand und Quran lesen. Ich denke in deinem Zustand müsstest du es besser verstehen als ein normaler Mensch.

Bitte Allah swt sehr viel um vergebung und sei Dankbar das er dir die Augen geöffnet hat.

wasalam

Salam 

wie kommst du auf diese Schlussfolgerung?

wassalam

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

vor 5 Stunden schrieb Hamidi:

dieser Zustand wo du dich derzeit befindest hört sich für mich so an als wäre dir Allah swt sehr nahe.

Mit einer solchen Interpretation wäre ich vorsichtig, wenn gleich auch von Hiob überliefert wurde, dass er eine Menge Prüfungen erleben musste.

Zitat

Mit Ijobs Klagen wird die Frage aufgeworfen, wie es sein kann, dass der gerechte Gott duldet, dass guten Menschen Böses widerfährt. Sie ergründet, weshalb trotz Gottes Allmacht und Güte auch ein gerechter Mensch leiden kann. Sie wehrt sich gegen die fromme und einfache Annahme, dass das Leiden eine Strafe Gottes sei. In der theologischen Fachsprache hat sich dafür der Ausdruck Theodizee, also die Frage nach der Rechtfertigung eines liebenden Gottes angesichts des Leidens, eingebürgert.

Ich würde Deine schwermütigen Gefühle nicht auf eine religiöse Prüfung zurückführen, sondern als Teil Deiner Erlebniswelt oder halt "biochemische Prozesse" betrachten und Hilfe bei mit zB. Depressionen vertrauten Fachleuten.

Zitat

Du solltest Allah swt sehr dankbar sein für diesen Zustand und Quran lesen. Ich denke in deinem Zustand müsstest du es besser verstehen als ein normaler Mensch.

Ja, die Geschichte von Hiob wird ja auch im Islam überliefert. Zitat ob. WP-Artikel:

Zitat

Auch im Islam ist die Geschichte von Ijob (arabisch أيوب, DMG Aiyūb) bekannt. Im Koran wird Ijob an zwei Stellen (Sure 4:163; Sure 6:84) in einer Liste biblischer Persönlichkeiten erwähnt, denen Gott Rechtleitung verliehen bzw. eine Offenbarung gegeben hat. Fragmente seiner Geschichte erscheinen in Sure 21,83–84 und 38,41–44. Ein besonderes Element in den islamischen Versionen der Geschichte ist der durch göttliche Intervention verhinderte Meineid Ijobs. Nach den betreffenden Erzählungen, die an Sure 38:44 anknüpfen, hatte Ijobs Frau dem Teufel gelobt, ihm zu dienen, falls er ihnen ihren früheren Wohlstand zurückgäbe. Aus Zorn darüber schwur Hiob, ihr hundert Rutenstreiche zu verpassen, wenn er wieder gesund werden würde. Nachdem ihn Gott errettet hatte, befahl er ihm, ihr mit einem Bündel von hundert Palmenruten nur einen einzigen Streich zu versetzen, um so seinen Eid halten zu können, ohne ihr weh tun zu müssen.[12] Er wurde in ein Land geschickt, das 'Griechisch' sprach.
Aiyūb gilt im Islam als ein Prophet. Bis heute ist sein Name bei Muslimen ein beliebter Vorname. Die türkische Version lautet Eyüp.

Alles Gute,
Kai

MiniMuslima and Muslim001 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Bruder,

wann immer du leidest, höre den heiligen Quran. Es wird dein Leid sicherlich nicht auf der Stelle lösen, doch ihm einen "Sinn" verleihen, weil du beginnst in einem intensiven Zustand der Demut, der durch das Leid entsteht Allah zu "spüren". Durch den richtigen Umgang mit deinem Leid kannst du es zur Ibadah machen. Sehe darin eine große Chance.

Wasalam

 

Hamidi likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb AbdulAllah:

Salam Bruder,

wann immer du leidest, höre den heiligen Quran. Es wird dein Leid sicherlich nicht auf der Stelle lösen, doch ihm einen "Sinn" verleihen, weil du beginnst in einem intensiven Zustand der Demut, der durch das Leid entsteht Allah zu "spüren". Durch den richtigen Umgang mit deinem Leid kannst du es zur Ibadah machen. Sehe darin eine große Chance.

Wasalam

 

Mashallah bruder genau das meinte ich!

 

AbdulAllah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Versuch die Einsamkeit nicht als feind oder etwas schlechtes zu sehen. Wir alle sind manchmal einsam, die einen länger die anderen kürzer. Wenn du dich in einem Zustand der Einsamkeit befindest, versuche nicht dagegen anzukämpfen. Strebe nicht nach der Gesellschaft die deine Leere im Herzen füllt. Du würdest dich damit nur zwingen und irgendwie auch gegen dich selbst kämpfen. 

Nehme bewusst Abstand. Zieh dich zurück. Vielleicht sagt dir dein Körper oder dein Unterbewusstsein, dass es alleine sein möchte. Fülle deine Einsamkeit mit dir selbst. Sei dein bester Freund. Immer. Sehe es als Chance dich zu verändern und dich weiterzuentwickeln. Versuch durch die Einsamkeit zu wachsen. Akzeptiere dieses Gefühl und es wird irgendwann mal verschwinden. Wie du ja schon geschrieben hast, du kannst mit deinem Mann darüber reden. Und ich bin mir sicher du hast Menschen um dich herum die für dich sehr viel tun würden. 

Vielleicht bist du ja nicht einsam...

#wasalam#

 

vivi and Mary.EM like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Hamidi,

danke für deine Antwort, woran merke ich denn das es wirklich so ist wie du es gesagt hast? Ich fühle mich als ob ich selbst nicht mehr weiß wer ich bin, ist das nicht eher etwas schlechtes ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ganz ehrlich,

bei den entwicklungen in der welt ist es kein vergehen unglücklich zu sein, kann ich gut nachvollziehen. ich würde aber wenn du es nicht mehr schaffst versuchen hilfe bei einem psychologen zu suchen, denn keiner von usn hat die notwendige ausbildugn dafür und kann das auf ferndiagnose auch nicht zuordnen.

zur not machst du einen termin bei einem sheikh aus.

was ich dir persönlich raten kann, immer viel mit anderen geschwistern zusammen zu sein, weil unsere religion die religion der gemeinschaft ist, nicht die des alleine sitzens- zudem fühlst du dich dann nicht mehr alleine und hast zwei kluge köpfe die an einer lösung deines problemes arbeiten können statt auf dich allein gestellt zu sein.

alles gute

Shia22 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht ob Du dafür eine religiöse Antwort suchst. Diese kann ich - jedenfalls im Sinne des Islam - als Christ nicht geben.

Aber es klingt für mich nach einer Depression.

Die kann man mit Medikamenten behandeln. Bei leichten Fällen mit Heilpflanzen, z.B. Johanniskraut.

Aber: Wenn Du nicht mal weisst, was der Grund ist, und so liest es sich für mich, wäre eine Therapie bei einem Psychologen vermutlich eher zielführend. 

Saluton and AhmadAbaz like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

wir sind tatsächlich alle alleine wenn du es genau nimmst- denn egal wie viele Menschen um un herum sind, am Tag der Abrechnung wird jeder einzelnd ohne jemand an der Hand, ohne einen der dir die Arbeit abnimmt oder dich entschuldigt oder verteidigt vor Allah stehen. Umso wichtiger sich seiner Taten bewusst zu sein und darum zu bemühen in dieser Welt genauestens zu überlegen wofür er hier ist- sind wir da um möglichst viele Freunde zu machen? Um berühmt und beliebt zu sein? Anderen eins auszuwischen oder geht es eigentlich viel eher darum so gut wir können einander zu helfen und gute Werke zu vollbringen um uns vor diesem Tag nicht fürchten zu müssen.

Dich alleine zu fühlen ist einerseits gut- um genau diese Punkte zu verinnerlichen ( je nachdem wie und wo man aufwächst hat man diese GEdanken früher oder später-aber man hat sie) andererseits ist diese Einsamkeit ein Punkt der uns von unserer Religion fernhält. Unsere Religion ist eine Religion der Gemeinschaft-wir sind für einander da und miteinander für einander- daher solltest du versuchen dich in eine GEselschaft zu intergrieren in der du deine Pflichten wahrnehmen kannst und von Leuten umgeben bist die dies ebenfalls tun- also einer islamischen Ideal-Geselschaft.

 

WIr sind in einem Kreis von Allah kommenw ir und zu ihm kehren wir auch zurück- der eine braucht länger der andere kürzer- was immer du tust, vergesse nie dass diese Welt nicht zum Entspannen udn Ausruhen da ist- ich kann deine Denkweise nachvollziehen und die Gefühle - das macht jeder Mumin durch- und es ist für seine religiöse Entwicklung notwendig.

Wenn du dich nicht gut fühlst tue Gutes und helfe- tu was Allah dich bittet zu tun- du wirst dich weniger einsam fühlen, du wirst ensha Allah freunde finden und die negativen Gedanken (die beis o einer Welt wie sie existiert ja wohl verständlich sind) werden ensha Allah vergehen.

Ich wünsche dir viel Glück

Wsalam,Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

versuche alle Wege!

1- den biochemischen, besuche einen Arzt deines Vertrauens

2- den religiösen, sprich mit einem Imam, sprich mit menschen deiner Religion, was dich so schwermütig macht oder dich bewegt!

sprich mit Freundinnen, Kolleginnen...

schreibe deine Gedanken in ein Tagebuch, dann hast du sie schon einmal geteilt! 

für den Tag, plane deine Stunden am Vortag! schau, was du geschafft hast!

Stecke dir deine Ziele so, wie du sie, deiner Meinung nach schaffen kannst, überprüfe sie jeden Abend! Sind sie doch nicht schaffbar gewesen, versuche es am nächsten Tag mit weniger Zielen

Gehe in die Sonne lange spazieren, genieße die Natur, die frische Luft!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    • 7 Posts
    • 646 Views
    • nureinbenutzer
    • nureinbenutzer

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.