All Activity

This stream auto-updates   

  1. Today
  2. Salam alaikum, das Thema ist sehr sensibel, denn es verleitet die einen dazu Maraje' öffentlich zu kritisieren und zu schmähen und die auf der anderen Seite etwas zu schreiben, was man nach deutschem Gesetz als Legitimierung einer Straftat verstehen könnte. Beides wird hier im Forum nicht akzeptiert und daher wird vorsorglich dieses Thema besser nicht diskutiert. Es hat für uns zudem sowieso keine Relevanz. Im Muslim-Forum wurde das Thema einmal sachlich behandelt: http://www.muslim-markt-forum.de/t165f3-Fragen-zu-Ayatollah-Khomonei.html# Wassalam
  3. Salam Wasalam
  4. Yesterday
  5. Howal Ahad Salam Aleykum Revolutionsoberhaupt: Die Widerstandsfähigkeit der iranischen Nation ist für internationale Beobachter erstaunlich Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat die Teilnahme der widerstandsfähigen iranischen Nation an Fußmärschgen und Kundgebungen anlässlich des 41. Jahrestags des Siegs der Islamischen Revolution sowie an der Beerdigung von Generalleutnant Qassem Soleimani, dem Kommandeur der Al-Quds-Brigaden, gewürdigt. In einer Ansprache vor Tausenden Lobsängern und Eiferern von Ahl al-Bayt (a.s.) bezeichnete Ayatollah Khamenei, am Samstag die Verbreitung und Vertiefung des islamischen Lebensstils als eine der wichtigen Aufgaben der Lobsänger-Gemeinschaft und betonte, wenn wir unseren Lebensstil angesichts der Welle der kulturellen Invasion des Feindes in die richtige und islamische Weise verwandeln wollen, ist die Kultur die einzige Lösung. Das geehrte Revolutionsoberhaupt bezeichnete dann die "Nicht-Angstkultur" gegenüber den Feinden und das Vertrauen in Gott als eine der höchsten religiösen Lehren und eines der Merkmale des islamischen Lebensstils und fügte hinzu, wenn in den ersten Tagen der Revolution gesagt würde, der Iran würde das derzeitige Niveau in Bezug auf Wissenschaft, Technologie, politischen Status und regionalen Einfluss erreichen, hätte niemand glauben, aber die iranische Nation verließ sich auf Gott und fürchtete keine Macht und könnte dieses Stadium des Fortschritts erlangen. Ayatollah Khamenei wies dann auch auf die Planungen der Denkfabriken und weitverbreitete Propaganda der westlichen Medien hin und erklärte, dies dienten dazu, die iranische Nation zu überzeugen, gegenüber den USA nachzugeben. Gott sei Dank habe die iranische Nation bislang Widerstand geleistet und werde dies auch weiterhin tun, betonte das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution. Dies müsse bestehen bleiben und zwar durch Kontinuierliche Injektion spiritueller Kraft in die Gesellschaft. Der epische Geist in der Islamischen Republik Iran sei noch immer lebendig, sagte Ayatollah Khamenei und fügten hinzu: "Das iranische Volk war auf allen Feldern, die eine leidenschaftliche und epische Präsenz erforderten, präsent, aber die Fortsetzung dieses Geistes erfordert eine Vertiefung der religiösen Bildung und Kultur," bekräftigte er. Der geehrte Revolutionsführer Revolution führte ferner diese wichtigen Pflichten als Verantwortung der Lobsänger-Gemeinschaft an und erklärte: Gott sei Dank verfüge die Islamische Republik über Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, weil das islamische System gute Militärkommandeure, junge und motivierte Wissenschaftler, hoch entwickelte Kulturwissenschaftler, Künstler und ein zur Arbeit bereitstehendes Volk habe, also mit solchen Fähigkeiten gehöre der endgültige Sieg über die riesige feindliche Front der iranischen Nation. Parstoday http://farsi.khamenei.ir/photo-album?id=44913
  6. Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Gottgedenken, um selber einen Nutzen daraus zu ziehen und weil Allah es wert ist, angebetet zu werden. Das Gebet zur Ersuchung der Nähe Gottes, um seine Gnaden, Barmherzigkeiten und Güten stärker zu spüren. Die Barmherzigkeit, zu der er sich selbst verpflichtet hat, denn wer diese Barmherzigkeit erkennt, der bestätigt Allah in Seiner selbst auferlegten Verpflichtung, glaubt mehr an die Einheit Gottes und gewinnt an Hoffnung, die zu unterlassen und daran zweifeln verboten ist. Die Andacht Gottes hilft dabei, sich dem Teufel und seinen Anhängern unter den Jinns und den Menschen zu widersetzen. Das Gebet erinnert an die Erschaffung des Menschen, an seinen Tod, an die Wiedererschaffung und an den Tag der Auferstehung. Das Gebet erinnert zusätzlich daran, woraus der Mensch entstanden ist, woraus er entspringt und zu wem er wieder zurückkehren wird, weshalb die Demut gegenüber Gott und den Wahrheiten dieser Welt steigt. Das Gebet verhilft zur Vollkommenheit. Wasalam
  7. Ameen Salam Alhamdulillah 🌹 Wasalam
  8. Slm, ich hab da schon seit längerer Zeit eine Frage vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Allah ist ja allwissend und kennt auch die Zukunft. Die Tora und die bibel waren ja auch vom Schöpfer allerdings wurden diese von Menschen verändert, woraufhin der Quran als letzte Offenbarung gesandt wurde, wo auch drin steht das nun Allah der Beschützer dieses Buches ist. Allah wusste doch dass die Bibel und die Tora von Menschen verändert wird, wieso hat Allah da nicht sofort eingegriffen und die Bücher selbst beschützt, statt das den Menschen zu überlassen, da er ja weiß das die Menschen es nicht schaffen werden. Also mit anderen Worten: Wieso hat Allah mehrere Offenbarungen gesandt obwohl er durch Allwissenheit weiß, dass die Menschen die ersten beiden Offenbarungen verändern werden.
  9. Salam Alhamdulillah,es geht ihm gut.Er hat nächsten Monat eine Szintigrafie um zu schauen ob die Metastasen aktiv sind.Ausserdem muss er regelmäßig Zytostatika einnehmen.Inshallah wird er noch ein langes Leben vor sich haben. Ich halte euch auf dem laufenden und bedanke mich für eure Gebete.,möge Allah euch belohnen. wasalam
  10. ich danke euch für eure zahlreichen Antworten... kann man diese Frage noch einen Sayyed fragen? (sayyed sistani) vertritt er die gleiche Meinung wie ihr. wassalam
  11. Selam, die Pünktlichkeit ist ein sehr wichtiges Kriterium für das Gebet, jedoch nicht das einzige Maß. Eine weitere sehr wichtige Sache ist, wie man das Gebet verrichtet: wenn du der Meinung bist, dass, falls du deine Mutter mit dem Gebet warten lassen würdest, du unruhig beten würdest aber eben pünktlich - dann empfehlen die Gelehrten, das Gebet kurz hinauszuzögern, um dann in Ruhe sich dem Schöpfer hinzugeben. Wenn du sagst, du würdest genauso ruhig beten wie nach dem Einräumen der Sachen, dann ist der Pünktlichkeit natürlich der Vortritt gegeben. Allerdings sind Aussagen, wie ''Ist dir deine Mutter wichtiger als Allah'' hier Fehl am Platz. Es ist eine Pflicht, den Eltern zu gehorchen bis zu dem Punkt, bis man seine Pflichten nicht gefährdet. Deine Mutter darf dir demnach beispielsweise verbieten in die Moschee zu gehen zum Beten, aber sie darf dir nicht verbieten generell nicht zu beten. Dieses Beispiel würde ich auch auf dieses hier übertragen: Wenn dein Gebet verspätet wird, ist es natürlich nicht gut, und die Aussage, mit dem Gebet zu übertreiben ist natürlich falsch, allerdings darf man auch nicht die Pünktlichkeit über alles andere setzen. Wenn beispielsweise eine Person in Gefahr oder Not ist, wird gefordert, dieser Person zu helfen und sein Gebet zu verspäten. Und zu sagen, man würde seine Mutter dem Allmächtigen vorziehen, nur weil man für sie die Ware einräumt, ist inkorrekt. Die Gehorsamkeit gegenüber den Eltern ist eine von Gott auferlegte Pflicht. Und wenn du mit dem Gedanken, Gott zu gehorchen, indem du deiner Mutter gehorchst und die Ware einräumst, ist das wesentlich wertvoller für Gott. Zum einen machst du deine Mutter glücklich, zum anderen gehorchst du ihr und somit auch Allah und du verrichtest auch noch dein Gebet, wenn auch nicht auf die erste Minute genau. Du kannst beispielsweise während des Einräumens Dhikr verrichten und Gott gedenken und mit ihm sprechen, wie sehr du gerne auf die Minute beten würdest, ihm aber auf die Weise gehorchst, indem er dir die Gehorsamkeit gegenüber den Eltern auferlegt hat. Und man muss auch explizit erwähnen, dass das Beten auf die Minute keine Pflicht ist, der Gehorsam gegenüber den Eltern allerdings schon. Das Beten generell ist Pflicht im Zeitrahmen. Aber 15 oder 20 Minuten später als Adhan zu beten ist nicht ''Gebet verpasst''.
  12. Selam 1. Das Nehmen eines Bads ist keine Sünde. Ich denke, warum es nicht angesehen ist die nicht vorhandene Notwendigkeit und der immense Wasserverbrauch, den man zwar bei einem Duschgang auch hat, dieser jedoch zur Reinigung des Körpers und das Bad zum Wohlgefühl und zur Entspannung durchgeführt wird. Und aus medizinischen Gründen besteht bei dir ohnehin die Notwendigkeit, also steht dem meiner Ansicht nach nichts im Weg... 2. Als Muslima ist der Hijab die rechtmäßige Verschleierung: nur Gesicht und Hände dürfen sichtbar sein. Bei einem Niqab wird das Gesicht abgesehen der Augen verhüllt, dies ist allerdings keine Pflicht. Die Frage, was besser oder schlechter ist, ist natürlich eine andere Sache, die aber auch vom Standort abhängt. In islamischen Ländern ist die Vollverschleierung Niqab oder Burka empfehlenswerter als in westlichen Ländern, da diese in westlichen Ländern mit Angst begegnet wird, wobei sich die Frage stellt, ob dies dann den Islam nicht schlecht(er) darstellt. Pflicht ist für dich der Hijab, aber damit ist nicht nur ein Kopftuch gemeint, sondern auch eine allgemeine Kleiderordnung: Keine Handgelenke oder Knöchel sichtbar, also wirklich lang angezogen, ein Kleid oder ein Rock über einer Hose, der mindestens bis zu den Knien geht, keine enge Kleidung: die Figur darf nicht wirklich ersichtlich oder betont werden. Beim Kopftuch auch keine Höcker oder modernen Turbans oder Ähnliches, einfach schlicht und dezent und nicht auffällig..
  13. Salam Alaykum meine lieben Geschwister, Ich bin neu hier auf dieser Website also tut es mir leid falls diese Frage am falschen Platz ist, ich kenn mich noch nicht aus. Mich beschäftigen 2 Fragen sehr und möchte ohne „direkt“ jemanden ansprechen zu müssen eine Antwort darauf haben.:) (Es ist mir ein wenig peinlich daher) Unzwar, darf man im Islam wenn es aus medizinischen Gründen passiert ein Bad nehmen ? Normalerweise sollte man dies nicht, das ist mir bewusst jedoch leide ich leider an einer chronischen Krankheit. Durch das Bad wärme ich mich auf - Schmerzen werden reduziert und meine Gesundheit verbessert sich. Meine zweite Frage wäre: Als Muslima ist der Niqab die rechtmässige Verschleicherung richtig ? Wenn ich jetzt „nur“ den Hijab trage, wird dann ein Unterschied zwischen mir und ich sag mal nicht bedeckten Frauen gemacht ODER ist meine Verschleierung (Des Körpers und der Haare) ungültig ? Ich danke an denjenigen der sich die Zeit genommen hat meine Frage zu lesen und sie zu beantworten.
  14. Salam, natürlich denke ich das nicht und natürlich finde ich das Gebet viel wichtiger als ein Einkauf einzuräumen,aber das dauert ja nicht mal diese 10 min.Das dauert vielleicht 2-3 min.Also würde die Gebetszeit um 12:30 anfangen hätte ich sowieso oder warte ich sowieso immer bis 12:40 oder 12:50 aus einem Sicherheitsabstand eben,damit ich weiß,dass das Gebet auch schon wirklich verrichten kann.In dieser Zeit wo man sicherheitshalber wartet,würde ich dann auch den Einkauf einräumen,Wudu machen,Bücher lesen und so alles was man macht.Wäre es jetzt aber 12:40oder 12:50 also schon weiter von Anfang der Gebetszeit und der Sicherheitsabstand den ich immer einhalte wäre vorbei,hätte ich natürlich erst einmal gebetet (außer ich wäre nicht zu Hause z.B Arbeit oder sowas in der Art). Ich glaube du hast mich da ein bisschen Missverstanden.Och meinte es eher so: Gebetszeit Beginn: 12:30 Sicherheitsabstand (immer): 12:40-12:50 dann hätte ich theoretisch bis 12:40 oder 12:50 irgendwas gemacht und dann das Gebet verrichtet.Das meinte ich mit den 20 min die man auch mal später machen kann. Wäre es jetzt aber schon 12:50 dann würde das Gebet vorgehen,da können auch die Einkäufe mal bisschen warten.
  15. Last week
  16. Salam alaikum Alhamdulillah dass es Frauen wie dich gibt, die Allah ernst nehmen. Wasalam 🌹
  17. Salam Eigentlich ist alles beantwortet. Denkst du Ayatollah Sistani würde das Gebet pünktlich verrichten oder erst seinen Einkauf einräumen ? Wie gesagt, eines jeden seine persönliche Nähe zu Allah. Und warum wenn ihre Mutter auch Muslima ist (mit soviel mehr Erfahrung) verrichtet sie das Gebet nicht zu Beginn ? Stattdessen sagt ihre Mutter: Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr Denkst du Hz Zainab (as) hätte erst den Einkauf eingeräumt oder erst gebetet ? Was kann denn deiner Meinung nach länger warten ? Ist es nicht möglich den Einkauf nach dem Gebet um 12:50 uhr einzuräumen? Alles ist eine Prüfung. Wasalam
  18. Salam, Bruder alle sagen/wissen man sollte das Gebet am Anfang seiner Zeit verrichten.Wenn die Gebetszeiten aber von 12:30-17:00 geht und man dann um 12:50 betet,weil man seiner Mutter helfen wollte,ist das doch eigentlich nicht schlimm oder nicht?
  19. Salam Darum geht es eben aber nicht ! Eine Verständnisvolle Mutter die ihr Kind liebt , würde mit dem einräumen warten können, weil der " Einkauf " keine Füße hat und nicht weglaufen kann. Soviel dazu. Wasalam
  20. Salam, ich denke ich konnte nicht ganz erklären was ich meinte. Aber vielen Dank für diese Hadithe. Wa Salam
  21. Salam alaikum Bruder, Genügen dir unsere Imame als Gelehrte? Dann siehe hier : https://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=5380 Ansonsten verdient es Allah am meisten geliebt und gefürchtet zu werden. Wasalam
  22. Salam, das ist mir klar, ich meinte auch nur die Momente wo man z.B. 10 Minuten später betet, da man der Mutter hilft. Und nicht 10 Minuten über die erlaubte Zeit hinaus geht. Wa Salam
  23. Salam Die rede ist aber (wie der Titel oben sagt "Gebet verpassen" ) vom Pflichtgebet. Es ist nicht die Rede von Freiwilligen Gebet. Wasalam
  24. Salamun aleykum, nur damit man versteht wie wichtig die Mutter ist. Wenn jemand ein freiwilliges Gebet betet, und die Mutter einen ruft, hat man dieses Gebet zu beenden und ihr zu antworten. Natürlich ist es vorzüglich pünktlich zu beten. Du könntest ja mal einen Gelehrten fragen, was er dir empfehlt. Wa Salam
  25. Salam Wenn ihre Mutter Allah genau so lieben und nach Seiner Nähe streben würde, würde sie ihrer Tochter niemals so einen Ratschlag bzw Anweisung geben. Im Gegenteil, sie könnte (müsste)Stolz auf sie sein. Wasalam
  26. Salam alaikum Das Morgengebet soll man verrichten(verrichtet haben) bevor man die Sterne nicht mehr sieht. Das Abendgebet soll man verrichten (verrichtet haben) bevor man die Sterne sieht. Deine Mutter hat nicht recht. Es ist vorzüglich sobald wie möglich seine Pflichtgebete zu beginnen(verrichten) und auch beide ( Mittags- und Nachmittagsgebet sowie Abend-und Nachtgebet) aneinander bzw nacheinander zu verrichten. Das einräumen kann warten. Es ist deine persönliche Beziehung (Bindung) zu Allah. Deine Mutter wird dir zum Beispiel nicht sagen, du sollst später in die Arbeit gehen weil du vorher Zuhause einräumen sollst. Das bedeutet evtl Verlust des Arbeitsverhältnisses. Aber Allah swt ist es der dir diesen Arbeitsplatz ermöglicht hat. Jeder Atemzug ist eine Gnade und Geschenk von Allah. Nur weil andere diese Nähe zu Allah nicht ernst nehmen brauchst du dich nicht davon abbringen lassen. Soweit ich mich erinnern kann, beginnt der Diener sein Gebet rechtzeitig steigt das Gebet rein(weis) auf, je später es jemand verrichtet verdunkelt sich das Gebet bis hin zu letzt dass es deswegen völlig schwarz ist. Auch gibt es einen schönen Bericht (Hadith) der besagt: Wenn du Wissen möchtest wie hoch dein Stellenwert bei Allah ist, dann brauchst du nur zu schauen wie hoch Sein Stellenwert bei dir ist, währenddessen man sündigt. (in dem Fall dass Gebet aufschiebt/ nicht ernst nimmt) Wasalam 🌹
  27. Solange das Gebet nicht gefährdet wird, würde ich Mama helfen. Sei eine brave Tochter und diskutier nicht.
  28. Salam, wenn die Gebetszeit anfängt ist es natürlich (wie du schon sagtest)viel besser ,dass man das Gebet möglichst am Anfang betet und das bringt auch den größten Lohn mit sich.Meiner Meinung nach kann man mit dem Gebet gar nicht übertreiben,denn man macht alles auf dem Wege Allahs und damit man die Zufriedenheit Allahs swt. Erweckt. jetzt kommen wir zum eigentlichen: Wenn die Gebetszeit eintrifft und du das Gebet 15-20 min nach dem Eintreffen betest,hat das (zumindest in Deutschland) keine großen Auswirkungen.Klar,vielleicht wird der Lohn kleiner wegen den verstrichenen 20 min,letztendlich weiß das nur Allah swt. Im Sommer (vorallem Mittags) Ist es eigentlich gar nicht schlimm 20 min zu warten,denn die Gebetszeit geht über mehrere Stunden,sagen wir mal über 8 Stunden.Da ist es nicht schlimm 20 min nach dem Anfang zu beten.Man sieht,es hat auch bisschen mit der Länge der Zeit zu tun.Wenn die Gebetszeit nur 1 Stunde geht,dann sind diese 20 min sehr schlecht. Also Fazit: Es ist nicht schlimm 20-30 min nach der Gebetszeit zu beten.Es ist zwar sehr Mustahab direkt zu Anfang (3-5 min nach Gebetszeit als Sicherheitsabstand)zu Beten,aber dramatisch oder schlimm ist es keineswegs.Deine Mutter hat somit recht,außer mit der Aussage du übertreibst mit dem Gebet.Für sie ist es vielleicht eine Übertreibung,aber für Allah swt. ist es ein Grund zufrieden mit dem Gebet zu sein. Wa Salam
  1. Load more activity