Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 12/19/2018 in Posts

  1. 8 likes
    al-Insan

    Thema Ehe

    Da hier schon oft über das Eheleben und alles was dazugehört, wie zum Beispiel über die Scheidung aufgrund eines Problems des Beischlafs, angesprochen wurde, möchte ich ich kurz versuchen über die Fundamente der Ehe bzw. des Menschen zu schreiben. Es ist nicht unbedingt tadelnswert, wenn ein Mensch sich zum Beispiel in der Ehe nicht wohlfühlt, weil das Intimleben nicht so funktioniert wie er sich das vorstellt. Denn das menschliche Wesen hat von Natur aus das Verlangen nach der Befriedigung seiner Sexualtriebe und auch weitere Triebe. Somit findet er in einer Ehe die Befriedigung dieses Triebes, das zur Ruhe führt. Deshalb heißt es im heiligen Koran: „Und von Seinen Zeichen ist, dass Er erschuf für euch von euren Seelen Gegenstücke, damit ihr bei ihnen ruhet und Er machte zwischen euch Liebe und Erbarmen. Wahrlich, in solchem sind gewiss Zeichen für ein Volk, die nachdenken.“ 30:21 Das Ziel des Menschen ist aber sicherlich nicht nur die Befriedigung seiner Triebe. Wir, die Gläubigen, sollten uns darüber Gedanken machen, wofür wir Leben. Leben wir für den Beischlaf, fürs Essen usw.? Oder essen und schlafen wir, um zu Leben? Wenn ja, wofür leben wir dann? Warum tun wir all das was wir tun? Warum heiraten wir? Wir sollten uns mehr Gedanken über unser Seelenleben machen und wie wir es gestalten und entwickeln und darüber, wir es mit einem guten Ehepartner ausleben können. Im heiligen Koran steht über den Menschen! (nicht Mann oder Frau): . „Er erschuf euch aus einem einzigen Wesen (Nafs Wahida), und aus diesem machte Er seinen Gegenpart.“ 39:6 Demnach besteht der Mensch aus einem einzigen Wesen (Nafs Wahida) und Adam, der laut Korankommentatoren mit einem "einzigen Wesen" gemeint ist und alle Menschen einem einzigen Wesen entsprechen, entspricht Eva somit auch dem gleichen Wesen. Und wenn die Frau der Gegenpart des Mannes und somit ihm gleich aber nicht identisch ist, dann braucht der Mann die Frau für die Vervollkommnung seines Seelenlebens. Weshalb auch Nabi Muhammad sagte: „Wer heiratet, der erringt die Hälfte seines Glaubens.“ Und auch im Koran heißt es: „Sie (die Frauen) sind euch ein Kleid und ihr seid ihnen ein Kleid.“ 2:187 Wie wissend und stark auch eine Frau oder ein Mann auch sein mag, sie sind somit ohne einander nicht vollkommen und ergänzen sich durch die Ehe. Deshalb ist neben der Stillung der Triebe, die seelische, menschliche Entwicklung von hoher Bedeutung. Gar von größerer Bedeutung, denn das erste dient eigentlich als Voraussetzung fürs Zweite. Die Ehe hat noch weitere Gründe, die jeder von uns selbstständig herausfinden muss. Und das auch unbedingt durch die Praxis. Das was ich erwähnt habe ist nur die Theorie, worüber wir ernsthaft nachdenken sollten, um auch bisschen weiter hinaus als nur über die Nasenspitze zu schauen Was meint Ihr?
  2. 8 likes
    Vergiss niemals die Fehler, die du in der Vergangenheit begonnen hast! Sie werden kommen und auf dich einstürzen, wie ein wackeliges Dach, das stets über dein Haupt erhoben ist. So bereue früh und hoffe auf vergebung. Denn niemand wird dir Vergeben können, außer Allah (subhanu ta3ala). Und niemand anderem wirst du am jüngsten Gericht gegenüberstehen außer ihm! Was war, ist vergangen und die Schuld trägst du im jetzt. Und wenn dein jetziges Leben nicht gut läuft, wie erhofft, und du dich klein und nichtig fühlst, wenn du denkst, dass alles nicht noch schlimmer werden kann, keine Liebe und kein Vertrauen, kein Funken Hoffnung in dir, dann denke stets über deine Vergangenen Fehler nach, dessen Rechnung noch offen steht, die du im Jetzt zu bezahlen hast! Bedanke dich! Bedanke dich bei Allah (Laillaha Illallahu), dass es nicht noch schlimmer gekommen ist und sei mit deinem Schicksal zu frieden! Denn wir Planen und wir Steuern uns selbst. Der Wille liegt in unserer Hand und dein zerstörtes Leben hast du dir selbst zu zuschreiben! Also Lebe im Hier und Jetzt und versuche es als Chance zu sehen, um deine Zukunft nicht zu gefährden, um das Leben so erträglich wie möglich zu machen, denn wir Leben nicht ewig, auch wenn dass einige Vergessen!
  3. 7 likes
    Br.Osama

    Der Mann vorm Netto...

    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Gestern stand ich vorm Netto, um meine Großeltern abzuholen. Sie hatten einige Sachen gekauft und auch bewegte sich meine Oma (sie trägt ein Kopftuch) mit einem Rollwagen. Nun, ich sah sie und stieg sofort aus dem Auto und machte den Motor nicht aus. Ich trug die Sachen und verstaute sie im Kofferaum, während ein langharriger deutscher Mann - etwa 45 Jahre geschätzt - dort nun stand und mich von der Seite respektlos anpöbelte "Mach doch den Motor aus, das ist Umweltverschmutzung." und sah mich und meine Oma dabei böse an. Wie meine Art nun ist, schaute ich ihn an und lächelte ein bisschen, so nach dem Motto "Das ist doch jetzt nicht ihr ernst, sie sehen doch, dass ich hier nur kurz die Sachen einpacke..." und ignorierte ihn, da es eher respektlos war, wie er redete und ich keine Probleme wollte. Er hätte auch höflich darum bitten können oder mich einfach nett darauf aufmerksam machen können, den Motor auszuschalten. Solche Menschen fühlen sich durchs Ignorieren provoziert und wahrscheinlich auch das Kopftuch meiner Oma, denn es folgte Folgendes: Nachdem ich lächelte und ihn dabei ignorierte, wurde er wütender und lauter, mit den Worten "Wir Deutsche machen hier den Motor in Deutschland aus, um die Umwelt zu schützen. Wenn sie hier leben wollen, dann müssen sie auch den Motor aus machen." und wurde so laut, dass einige Menschen drumherum dies mitbekamen und dachten, es würde nun eskalieren. In dem Moment war mir bewusst, dass mein ausländisches Gesicht und das Kopftuch meiner Oma sein Problem war und nicht die Umwelt, denn sein hassvollen Gesichtsausdruck, seine böse Art und seine Worte bestätigen dieses Bewusstsein und so machte ich ihm klar, dass ich Deutscher bin, hier geboren bin und seine Worte lächerlich sind und er diese überdenken solle. Nachdem er merkte, dass ich mich nicht einschüchtern lasse, obwohl er möglicherweise dachte, er könnte sich dies erlauben, weil ich nur lächelte und nichts sagte, war er überrascht, dass mein Deutsch besser war als seins und schaute mich überrascht an, ging zum Auto, hatte wahrscheinlich etwas Angst und fuhr weg. Dieser Alltagsrassismus hat in Deutschland an einigen Stellen des Landes Bestand, so wie mir meine Mutter (trägt auch den Kopftuch) im Anschluss erzählte, wie jemand ihr einfach beim Vorbeigehen sagte "Gehen sie nach Türkei zurück.", obwohl wir keine Türken sind, aber na gut. Um dieser rassistischen Weltanschauung die Stirn zu bieten, dürfen wir den AfD'ler bsp. nicht die Möglichkeit bieten, an der Politik teilzuhaben, da es offensichtliche Nationalisten sind und solchen Menschen, wie der Mann vorm Netto oder der, der meiner Mutter freche Worte zuwarf, eine Grundlage geboten wird, deren Hassideologie in Deutschland zu verbreiten und natürlich auch, dass jeder Einzelne in seinem privaten Umfeld Zeichen gegen Rassismus senden kann. Deutschland ist bunter denn je. #Alltagsrassismus Wasalam
  4. 7 likes
    Ukhti313

    Abtreibung

    Salam, ist zwar eine alte Frage aber ich möchte sie dennoch beantworten . Vielleicht liest du sie ja also als meine Mutter schwanger war , sagte der Arzt zu meinen Eltern , : " das Kind wird krank zur Welt kommen und sterben " . Meine Mutter wollte dennoch nicht abtreiben , da es Haram ist ein Kind zu töten . Als schließlich mein kleiner Bruder geboren war , war er wirklich krank ( er hatte eine Behinderung ) er konnte sich nicht bewegen und nicht reden , er konnte einfach nichts . Der Arzt gab ihn 3 tage zum Leben , er meinte er würde es nicht aushalten . Schon als Baby hatte die Milch durch einen Schlauch welches durch seiner Nase führt getrunken. Der Arzt meinte das er 3 Monate vlt leben wird und aus diesen 3 Monaten wurden 3 Jahre . Also hatte er sich getäuscht . In diesen 3 Jahren hatte er unzählige Operationen . In diesen 3 Jahren sind wir mit Ihn nach mashad zu imam reza gereist anschließend nach Syrien zu hz. Zeinab. Das war leider auch seine letzte Reise . Paar Monate danach starb er . Was ich damit sagen will ist , man sollte immer auf Allah vertrauen . Der Arzt meinte am Anfang das der nicht mal 3 Tage leben wird , doch dank Allah und den ganzen ziyarats wurden es 3 Jahre 😊 geboren. 24.08.06 gestorben 07.01.10 würde mich über eine al fatiha freuen . Wa salam
  5. 6 likes
    Salam Ich möchte niemanden zu Nahe treten,aber ist so ein Verhalten eine Basis für eine lange und glückliche Ehe? Mal angenommen sie kommt zurück,besteht nicht die Gefahr, daß sie beim kleinsten Problem wieder zu ihren Eltern geht.Wie oft oder wie lange möchte man das mitmachen.Ich sehe die Zukunft nicht so rosig und würde sie einfach vor die Wahl stellen entweder ein Leben mit dir oder ein Leben ohne dich.Zeig ihr das du ihr Mann bist und das sie dich nicht so behandeln kann. wasalam
  6. 6 likes
    Salam alaikum, wie in den Registrierungsbedingungen steht, sollten Fragen hier im Forum nach schiitischer Rechtsschule beantwortet werden. In letzter Zeit bekommen Mitglieder manchmal auf ihre Fragen Antworten mit sunnitischen und anderen Quellen. Das ist im Forum nicht nur unerwünscht, sondern für uns auch aus unserer Verantwortung heraus nicht vertretbar. Es gibt viele, die nicht unterscheiden können und aus Vertrauen heraus annehmen, dass die Quellen richtig und vertrauenswürdig sind, weil sie das von einem schiitischen Forum erwarten. Das ist einer der Gründe warum solche Beiträge gelöscht oder bearbeitet werden und wurden. Solltet ihr noch einen alten unbearbeiteten Beitrag entdecken, dann meldet ihn bitte. Wassalam
  7. 6 likes
    ZahraAhlulbayt

    Ehepartner finden

    Assalamu Alaykum liebe Geschwister, Ich hab da ein paar Fragen. Nun ist es so das wir alle einmal heiraten wollen, es aber meistens daran scheitert das unsere Eltern vieeel zu hohe Anforderungen haben. Habt ihr auch das Gefühl, vorallem als Mädchen, dass die eigene Meinung sehr oft übersehen wird? Ein Beispiel - Ich hätte kein Problem damit einen durchschnittlich verdienenden Mann zu heiraten solange Iman und Charakter stimmen. Meine Familie wegen schlechter Erfahrungen aber schon. Also es ist wirklich schade das die Islamische Gesellschaft mittlerweile nur noch Ehen schließen lässt wenn auch ordentlich abgeräumt werden kann. Hieß es nicht man solle die Ehe nicht unterlassen aus Angst vor Geldproblemen? Allah swt würde sich um den Lebensunterhalt kümmern, das interessiert heute aber keinen mehr. Der Prophet Mohammed saw selbst hat die Ehe doch sehr empfohlen, oder ist es besser vor Einsamkeit in Sünden zu verfallen weil bis jetzt noch kein reicher Geschäftsmann an die Tür geklopft hat? Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Jetzt meine Frage an euch, gibt es eventuell Dua's etc. Die dabei helfen können den passenden Partner zu finden, einer der auch den Vorstellungen der Eltern entspricht? Vielen Dank im Voraus! Wa salam
  8. 5 likes
    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Liebe Schwestern, ihr seid es wert, dass eure Persönlichkeit sowie das Bild eures Geschlechts geschützt wird, indem ihr es unterlässt, übermäßige Schminke aufzutragen; lange (gefakte) angemalte Fingernägel zur Schau zu stellen; Lippenstift, die die schöne Farbe eurer Lippen bedeckt, aufzutragen; enge Jeans, die eure Körperform betont, zu tragen; Stöckelschuhe, die in einem "besonderen Ereignis" getragen werden, anzuziehen; eure Bilder überall auf Instagram, Snapchat, Facebook und Whatsapp der Welt zu verbreiten; Smalltalks (Flirterei und Späße) mit Brüder zu betreiben; Shisha in versammelten und gemischten oder nichtgemischten Sitzungen zu rauchen; verbotene Hochzeiten zu besuchen und eventuell dort zu tanzen, währenddessen ihr euch nur sehr selten in die Moschee begibt und das Licht des Wissens durchs Lesen und Reflektieren, nicht eure Herzen erreichen lässt. Sayyeda Fatima und Sayyeda Zaynab haben viel dafür getan, um das Bild der Frauen zu erheben. So hilft ihnen, indem ihr ihnen eine Zierde seid und alles Genannte genaustens beachtet, denn dies würde Fatima az Zahraa erfreuen und wer sie erfreut, der erfreut auch den Propheten Muhammad und wer den Gesandten Muhammad zufrieden stellt, der macht auch Allah zufrieden. Wasalam
  9. 4 likes
    Br.Osama

    Hört auf damit...

    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Liebe Muslime, hört endlich damit auf, TAUSENDE Euros für klassische bzw. unerlaubte Hochzeiten auszugeben, wo unerlaubte Musik gehört wird und Frauen mit Männern zusammen tanzen. Wenn dies schon nicht aus Furcht vor Allah, Hoffnung auf das Paradies oder gar aus Liebe zum Schöpfer des Seins unterlassen wird, dann wenigstens aus Scham vor Gott. Wir sollten uns schämen - als Ummah des Gesandten Gottes - sowas Widerliches Allah vorzuführen. Manch Hochzeiten von Muslimen gleichen sogar schon Diskotheken. Das ist leider alles ein großes Problem geworden. Liebe Brüder, hört damit auf, sowas zu finanzieren und liebe Schwestern, hört damit auf, sowas anzustreben und rumzujammern, wenn der Mann dies aufgrund Gottes Anwesenheit und Willen unterlassen möchte. Allah ist immer anwesend und sieht bei allem zu. Wasalam
  10. 4 likes
    Lieber Bruder, an deiner Stelle würde ich ihr genau diesen Text, in der du dir wirklich Mühe gegeben hast und alles, was von Anfang an schief lief geschildert hast, senden. Und dann lass ihr Zeit. Und sie soll solange bei ihren Eltern bleiben wie sie will. Sag ihr ausdrücklich wenn du zurück kommst, dann nur mit reinen Herzen gegenüber mir und in diesem Thema darfst du mir keine Vorwürfe mehr machen.
  11. 4 likes
    Salam, das sind aber keine "normalen" Sunniten, das sind Leute die die wahabitiische Ideologie direkt bzw. indirekt vertreten. Diese Ideologie hetzt meistens gegen Schiiten. Wa Salam
  12. 4 likes
    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Wir müssen uns bewusst werden, dass die Religion Gottes KEIN Teil unseres Lebens ist, sondern das GESAMTE Leben die Religion Gottes. Die Religion ist sowohl Gott als unser Schöpfer, als auch die Dienerschaft der Geschöpfe zu Gott. "Und Ich habe die Ginn und die Menschen NUR (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen." (51:56) Dies sind die wichtigsten Worte, die Ich mit ins nächste Jahr 2019 geben kann. Nshaallah werden Wir alle Allah in diesem Jahr näher kommen. Wasalam
  13. 4 likes
    ANSAR HEZBOLLAH

    Imam Khamenei - Liebe & Ehe

    Howal Ahad Salam Aleykum, Imam Sayyed Ali Khamenei (möge Allah ihn uns lange erhalten): "Glücklich sein bedeutet Friede, das Gefühl der Seligkeit und Sicherheit. Eine Hochzeitsfeier, Übermaß und Verschwendung macht niemanden glücklich. Auch Brautgabe und Mitgift bringt kein Glück mit sich. Es ist das Festhalten an der religiösen Lebensweise, welches zum Glück führt."
  14. 4 likes
    Bald befinden wir uns im Monat der Trauer, während "den zehn Tagen" vom Monat Muharram, trauern wir um unseren geliebten Imam Hussain (a.), gedenken seiner Aufopferungen und Heldentaten für den Islam. Doch welche Intention verfolgte Imam Hussain (a.), als er sich von Mekka in Richtung Irak bewegte? Auf diese Frage werden wir kurz eingehen, jedoch ohne dabei die äußerlichen Umstände zu erklären, die Imam Hussain (a.) zu diesem Schritt veranlasste sondern zeigen, dass es der Koran war mit Hussain und Hussain mit dem Koran, der den Hilferuf nachkam. Zuerst sei noch gesagt, dass Imam Hussain (a.) selbst, mit seinem Wesen, mit Leib und Seele, die Verkörperung des Korans in Wort und Tat bildet. Ich bin mir dessen bewusst, dass ich Imam Hussain (a.) und den Koran nicht gerecht sein kann, wenn ich ihre Eigenschaften aufzählen und erläutern möchte. Dennoch betrachten wir hierbei eine signifikante Eigenschaft des Korans, die Imam Hussain (a.) verkörpert. Der Koran ist die Unterscheidung (Furqan): "Voller Segen ist Er, Der die Unterscheidung zu Seinem Diener herabgesandt hat, auf daß er ein Warner für die Welten sei." [Furqan:1] Der Koran unterscheidet zwischen Wahrheit und Falschheit, er analysiert zwischen der realen, richtigen Weltanschauung und Ideologie und zwischen der unrealen, er schafft eine Analyse zwischen dem Licht und Dunkelheit, zwischen dem erlaubten und verwehrten Weg, zwischen den Gewinnern in der Geschichte und Verlierern. Und wer auch immer Imam Hussain (a.), sein Leben und die Tragödie von Karbala analysiert, sieht den lebendigen Koran in Imam Hussain (a.), der lebendige Furqan, der mit seinem Wesen und seiner Taten in Karbala zwischen dem Licht und der Dunkelheit unterschieden hat. Unsere Gelehrten, haben eine Menge von Überlieferungen ausgearbeitet und haben sie für uns aufgezeichnet bereitgestellt, die uns wissen lassen, dass das Licht vom Koran und al-Hussain (a.) sich in Richtung Karbala ausbreitete: Als der Stellvertreter von Yazid ibn Muawia in Medina beschloss, einen Treueid von Imam Hussain (a.) zu verlangen, sagte Imam Hussain zu ihm (a.): Oh Wehe dir! Du bist unrein während wir von den Leuten sind, über die Allah im Koran sagt: "Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten." [33:33] Und während Imam Hussain (a.) sich wegen dem ungerechten Treueid nach Mekka entzog, rezitierte er folgenden Vers: "Dann ist er aus ihr herausgetreten befürchtend achtzugeben. Er hat gesagt: Mein Herr errette mich vor dem Volk der Unterdrücker." [28:11] Auf dem Weg nach Karbala, dem Hilferuf folgend, rezitierte er aus dem Koran: "Und es gibt für mich kein Gelingen außer durch Allah. Auf Ihn vertraue ich und an Ihn wende ich mich". [11:88] Dieser Vers hat unter anderem zu bedeuten: -Der Entschluss liegt bei uns, aber das Gelingen bei Allah. -Das Vertrauen auf Allah bringt dann ein positives Ergebnis, wenn wir zuerst Taten folgen lassen. -Bei Problemen suchen wir Zuflucht bei Allah. Als Imam Hussain (a.) nahe an Karbala war und wusste, dass viele seiner Anhänger einen Rückzieher vollzogen haben, sagte er: "Und wer daher den Eid bricht, bricht ihn zu seinem eigenen Schaden." [48:10] Imam Hussain (a.) erfuhr vom Martyrium derjenigen, die seinen Brief nach Karbala brachten und rezitierte weinend: "Es sind welche unter ihnen, die ihr Gelübde erfüllt haben, und welche, die noch warten, und sie haben nichts verändert, nicht im geringsten." [33:23] Weiterhin schickte der Gouverneur von Kufa (ibn Ziyad) Hur einen Brief und somit den Auftrag, Imam Hussain (a.) den Weg zu versperren. Imam Hussain (a.) nahm den Brief entgegen und rezitierte den folgenden Koranvers: "Und Wir machten sie zu Führern, welche (Menschen) zum Feuer luden; und am Tage der Auferstehung werden sie keinen Beistand finden." [28:41] Schließlich, am Tage von Ashura, sagte er entgegen der Armee von Yazid (la.): "...so beschließt nur eure Angelegenheiten und versammelt eure Teilhaber, und belaßt euer Planen nicht im Verborgenen, sondern handelt gegen mich, und gebt mir keine Wartezeit." [10:71] Und auch unter anderem den folgenden Vers: "Wahrlich, mein Beschützer ist Allah, Der das Buch herabgesandt hat. Und Er beschützt die Rechtschaffenen." [7:196] "Wahrlich! Ich hinterlasse euch zwei Gewichtige [thaqalayn]. Das Eine ist das Buch Allahs, indem Licht und Leitung ist. Das Andere ist meine Ahl-ul-Bait..” Prophet Muhammad (s.)
  15. 4 likes
    ismael_nbg

    Geburtstag "feiern" - Haram?

    Salam alaikum, Familiäre Treffen sind gut und wohl zu empfehlen. Geburtstagsfeier veranstalten familiär mag vielleicht kein Problem sein, allerdings dann wenn Namahram ("Freunde" 👉 männlich und weiblich) eingeladen sind, wäre es, so denke ich, besser und empfehlenswert das Männer und Frauen in getrennten Räumen diese Feierlichkeiten erleben. Ich empfehle folgendes Video in Augenschein zu nehmen : Wasalam ⚘
  16. 3 likes
    Salam aleykum, erstmals: Vielen Dank für eure Nachrichten. Als ich vor zwei Jahren in Mashad war, hab ich Imam Reza einen Brief geschrieben. Besser gesagt: ich hab alle meine Wünsche aufgeschrieben und es bei ihm reingeworfen. Nach ein Jahr, Alhamdulilah, haben sich alle meine Sorgen und wünsche auf den Zettel den ich bei ihm reingeworfen habe erfüllt. Nun hab ich vor einigen Tagen recherchiert und habe im Forum einen Thread zu diesem thema gefunden, deshalb wollte ich es dieses Mal wieder machen, allerdings war ich mir unsicher wo ich mein Brief hinschmeissen soll. Werde Inshallah es nächste Woche vollziehen. Wa salam
  17. 3 likes
    Ashura

    Abneigung

    Ich denke jeder Mensch hat eine gewisse Abneigung gegen seine eigene Spezies. Der eine mal mehr und der andere mal weniger. Wenn du mich fragst, würde ich dir direkt Antworten, dass ich die meisten Menschen hasse. Und dennoch bemühe ich mich dahingehend nicht zu verändern. Du musst verstehen, dass wir Schmerz nur von Menschen lernen, schlechte Erfahrung sammelt sich mit der Zeit an und du fängst an niemanden mehr so ganz zu vertrauen. Dadurch wird man Abweisend und gibt niemanden mehr Gesicht. Und ab da geht der Teufelskreis los. Man fängt an schlechtes oder garnichts mehr zu geben und das Gute, das Warme zieht sich in einen Ort zurück, den andere nicht mehr sehen können. Aber das sollte man verhindern. Egal wieviel du in deinem Leben erlebt hast, egal wie sehr es dich schmerzt und egal wie schwer es dir fällt zu akzeptieren, dass Menschen nicht immer gut sein können, solltest du dennoch das Schöne in deinem Herzen nicht wegsperren. "Hass ist ein gefährliches Wort in meinen Augen, da man niemanden hassen sollte." Ich möchte dir vielleicht eine andere Perspektive geben. Was ist, wenn ich dir sage, dass Hass normal ist? Genauso so wie das Gefühl der Abneigung? Ist es nicht unser Recht sauer zu sein? Sich über diese Gesellschaft und gewisse Menschen aufzuregen? Diese Gefühle sind egal was du erlebt hast, normal. Sie gehören zu dir! Akzeptiere diese Gefühle und versuch mit ihnen umzugehen. Aber verschwende deine Liebe nicht an Hass. Irgendwann wird es zu viel ständig zu Hassen, abgeneigt zu sein, irgendwann wird man müde und hat keine Kraft mehr überhaupt was zu fühlen. Lass es bitte nicht dazu kommen. Und weißt du, ich denke du Hasst nicht. Da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Ich denke du bist einfach nur enttäuscht und traurig. Und das ist okay so. Du hast allen Grund dazu. Aber halte das schöne in deinem Herzen gut fest, denn es werden irgendwann Menschen in dein Leben treten die diese Liebe und wärme brauchen. Und dann wirst du der Grund dafür sein, dass diese Menschen sowas wie Enttäuschung und Hass eben nicht empfinden. Und das ist ein großer Beitrag für diese Welt, größer als man fürs erste denken mag. Also immer schön den Kopf hoch, nicht verzagen und stets Positiv bleiben.
  18. 3 likes
    S.Mehdey

    Internetseite über Islam

    Selam Aleikum Geschwister, Ich weis nicht wo ich anfangen soll ... Dein Ziel ist es Inhalte auf der Internetseite anzubieten die sowohl sunnitisch sind und auch schiitisch sind. Diese solltest du auch als solche kenntlich machen. Versetz dich in die Lage eines frisch konvertieren deutschen der deine Seite besucht. Er wird nicht differenzieren können was zu welcher Richtung gehört. Davon abgesehen ist es schwer für die Augen auf deiner Seite zu lesen du solltest versuchen mit verschiedenen Schriftgrößen, Fett und Kursiv verwenden mehr Kommas und Absätze einbauen usw. Was du bis jetzt geschaffen hast ist bemerkenswert das darf nicht unerwähnt bleiben denn die Masse an Inhalten recherchiert man nicht mal eben so über Nacht das ist ein Haufen Arbeit und dauert seine Zeit. Die Absicht die da hinter steht ist mit Sicherheit nicht falsch/schlecht. Fakt ist leider und es tut mir leid das ich das hier nochmal erwähnen muss sind die dort aufgeführten Inhalte von fragwürdigen Personen. Ich sag mal so ich hab Anfangs auch Videos von Pierre Vogel gesehen und was er in seinen Videos sagt ist meistens auch absolut richtig er kann die komplizierte Welt des Islams sehr gut erklären und dadurch scheint alles so einfach aber wer Pierre Vogel und Konsorten kennt und weis was diese getan haben oder wofür sie verantwortlich sind kann und darf deren Inhalte nicht verbreiten ich meine der Typ ist der bekannteste Hassprediger Deutschlands das muss man erstmal schaffen sich so einen Ruf aufzubauen. ich versuche mal zu erklären was passiert wenn ein Schiite deine Internetseite besucht ... er sieht die Videos von Fragwürdigen Personen und Steckt dich sofort in eine Schublade ( z.B. Schublade Salafist/propaganda ) das ist ihm völlig egal ob es dort auch Inhalte gibt über khoms oder ob es da schiitische links gibt. Das Problem ist das du genau das nicht bewirken willst ... deine Absicht ist es eine Internetseite wo sich ein muslim über beide Richtungen informieren kann. Das zweite Problem ist das du garnicht in diese Schublade gehörst ... ich sag mal so man kann sich hier im Forum doch schon ein Bild über Personen machen in dem man sich seine Inhalte anschaut und Fakt ist das du nicht in diese Schublade gehörst deshalb finde ich schade wenn man dich dort einordnen würde da wir wissen das deine Absicht eine ganz andere ist. Mit freundlichen Grüßen S.Mehdey
  19. 3 likes
    Aha auch noch Videos von Abu Nagie, ich möchte dir zwar nichts unterstellen, aber das riecht verdammt stark nach Salafistenpropaganda. Zitat von Tigerpedia: "Sei stramm, kämpfe für den Islam" Vielen Dank.
  20. 3 likes
    Aleikum al-salam nureinBenutzer, ich muss ehrlich sagen mir ist das selbe aufgefallen und es scheint unwirklich und Verständnislos das gerade die, die die Literatur und das Wissen in der Original Sprache besitzen und Unmengen an gelehrten haben und diese auch folgen sich genau entgegen dem Verhalten. Ich habe einige Theorien und ich glaube das es daran liegen kann aber mit Gewissheit kann nur Allah die fragen beantworten. 1. Warum sind so viele Muslime gerade in deren eigenen Ländern so ich bezogen und Egoistisch. Ich glaube das liegt am fehlendem Sozialsystem. Ich glaube das wenn es so was wie Sozialhilfe geben würde und es keine Existenzängste geben würde dann würden diese Leute auch mehr geben anstatt nur zu nehmen. Mein Onkel aus dem Irak sagte mir einmal: Hier im Irak wird ein Armer Mensch immer arm bleiben und ein Reicher Mensch kann Arm werden und alles verlieren. Die Leute dort handeln 2 Stunden für umgerechnet 30 Cent und hier in Deutschland geben wir Trinkgeld. Die Angst ist meiner Meinung nach der Leitende Faktor für alles. Die Lügen, das Egoistische verhalten und das dadurch geprägte verhalten der Menschen dort. 2. Glück und Zufriedenheit !?!?! Glück und Zufriedenheit ist eine Sache der Interpretation, ich bin davon überzeugt das dies mit festem Glaube in Verbindung steht und auch nur so erreichbar ist. Die Muslime in den Arabischen Ländern sind nicht Frei. Sondern eher gefangene in Ihrer eigenen Gesellschaft. Ich versuche dies in einem Beispiel zu verdeutlichen. Sobald im Irak zum Gebet gerufen wird, schließen die Leute ihre Läden um zum Beten zu gehen oder sie beten in Ihren Läden. Als ich fragte warum die dies tuen und warum sie dies nicht nach Feierabend zuhause machen würden sagte er: Wenn dein Laden geschlossen ist oder du im Laden betest sprich das gebet pünktlich verrichtest dann wissen alle bzw, sehen alle das du ein guter gläubiger Moslem bist. Als ich fragte wofür das wichtig ist der Glaube ist doch etwas zwischen dir und Allah sagte er: Ja das stimmt aber hier kauft niemand bei dir ein wenn du als ungläubiger abgestempelt wirst. Meine Auffassung davon ist das diese Menschen dort in einem sozialen Gefängnis leben. Sie müssen das sagen was die Leute hören wollen, das Anziehen was den Leuten gefällt und sich so verhalten wie es den Leuten gefällt um zu vermeiden das nur ein schlimmes Wort über sie geredet wird. Denn sollte geredet werden und davor haben die Leute unglaubliche Angst vor dann können ganze Existenzen davon kaputt gehen. Genau das sind meiner Meinung nach die Gründe für die ganzen Lügen, das Egoistische verhalten, betrügen usw. Wenn keine Existenzen davon abhängen würden und die Menschen nicht mehr so viel Wert darauf legen würden was die anderen über sie sagen oder denken dann würde auch der wahre Islam in seiner vollen Schönheit erkennbar werden. Aber dies ist nur meine Meinung. Meine Mutter ist Christin, Mein Vater Moslem, ich durfte am Religionsunterricht in der Schule nicht teilnehmen habe aber die Bibel und den Koran auf deutsch gelesen. Ich wurde islamisch erzogen. Es ist unglaublich wie ähnlich die Bibel dem Koran ist und das ist der Grund warum dies auch nur von Allah kommen kann. Man sollte sich die Bergpredigt von Jesus mal durchlesen und dann den Koran mit Tafsir (egal von welchem gelehrten, kann auch ein sunnitischer sein) dann wird jeder mit gesundem Menschenverstand verstehen warum der Islam die wahre Religion ist. Die Bergpredigt von Jesus ist eine Zusammenfassung des Korans und die genannten Punkte werden im Koran alle genau erläutert, es ist sozusagen eine Ergänzung der Bergpredigt sozusagen der Kommentar zu dem Text. Ich glaube das jeder der Aufrichtig ist und den Koran mit Tafsir gelesen hat erkennen wird das der Koran die einzig wahre Religion ist. Mit freundlichen Grüßen S.Mehdey
  21. 3 likes
    MiniMuslima

    Mein Mann Heiratet noch mal

    Salam Bruder @AbbasHusain So wie ich es verstehen durfte sind wir Frauen in Deinen Auge alle Roboter, die nicht das Recht haben sauer, traurig oder gar eifersüchtig zu werden. Ich weiß ja nicht wie dein menschlicher Körper so funktioniert, aber du als Mann (dem die Eifersucht ja ganz offiziell erlaubt ist) solltest eigentlich wissen, dass man solch ein Gefühl nicht kontrollieren kann. Man kann sich nur jeden Tag quälen, aber dieses Gefühl geht nicht weg. Gefühle eines Menschen lassen sich nicht steuern! Es sei denn sie sind unberechtigt. Wir reden aber hier(!) nicht darüber, dass der liebe Ehemann eine andere Frau ausversehen angeschaut hat, sondern er hat eine andere Frau mit in ihr Haus, in ihr Leben geholt und ihr Ehemann hat nun eine intime Bindung zu ihr und das darf sie sich nun jeden Tag anschauen. Musst du nicht selber lachen oder erfüllt es dich nicht mit Scham sowas ernsthaft zu schreiben: Sie soll ihre Eifersucht bändigen, denn sonst sei SIE rücksichtslos und egoistisch. Haben wir denselben Text gelesen ?!?!?! Ich war glaube ich bis jetzt noch nie so geschockt und empört in diesem Forum wie jetzt. Du darfst eifersüchtig sein, weil deine bedeckte Frau zbsp einen Mann ausversehen anschaut, aber deine Frau soll den Mund halten, wenn du mit einer anderen frau nach 17 Jahre ehe intim wirst? In was für einer Welt lebe ich eigentlich? Wasalam, geehrter Bruder
  22. 3 likes
    Salam alaikum, 💠 Der beste Zikr in Not und Leid In Not und Bedrängnis ist dies der beste Zikr (Aufruf), den wir vom Propheten (saas) erhalten haben. Der Friede sei mit ihm und seiner Nachkommenschaft "La hawla walā quwwata illā billāh al-Alī al-āzīm, lā malja'a walā manja'a min Allāhi illā ilayh. " لا حول و لا قوة الا بالله العلی العظیم. لا ملجأ و لا منجأ من الله الا الیه oder versuche folgendes im letzten Drittel der Nacht : Rede über deine Probleme mit wirklich "nur 1'ner auserwählten Vertrauenswürdigen Person(Quelle) " und "behalte deine Geheimnisse für dich allein " ! Rede mit anderen nicht über deine Sünden. Vertraue dich Gott alleine an. Verrichte Dua Kumayl und Dua Tawasull und lies die Bittgebete von Imam Zain ul Abideen (as) http://www.eslam.de/manuskripte/buecher/blaetter_der_niederwerfung/blaetter_der_niederwerfung_inhalt.htm Viel Erfolg wünsche ich Dir und Gottes Barmherzigkeit und Vergebung, Ameen. Wasalam ⚘
  23. 3 likes
    Agit62

    Mein Mann Heiratet noch mal

    Salamun aleykum, dies wäre gegenüber der anderen Frau auch nicht fair. Definitv ist eine Konversation zwischen Ehemann und Ehefrau nötig, um eine geeignete Lösung für diese Situation zu finden. Wa Salam
  24. 3 likes
    Nino24

    Abtreibung

    Salam Das hast du wunderbar gesagt. Das tut mir sehr leid für euch Allah yerhamo @Ukhti313 !!! Wasalam
  25. 3 likes
    Lies!

    Tasbih

    Salam alaykom liebe Geschwister, Biete euch selbstgemachte Tasbih (Gebetsketten) gegen Salawat ^^ Ihr könnt zwischen Gebetsketten aus Glasperlen oder Edelsteinperlen wählen. Sowie die Farbgestaltung der Gebetskette, also der Perlen und ob es 33 oder 100 Perlen sein sollen. Den jeweiligen "Salwat preis" nenne ich euch dann. Ihr könnt mir dann eure Anschrift, plz. etc. in einer Nachricht schiken. Ya Zahra(sa)
  26. 3 likes
    Wa alaykum Salam Die Nationlität ist nicht wichtig. Sie ist nur ein Kleidungsstück. Ich finde deine Einstellung gut! Natürlich mag der ein oder andere die und jene Kultur, die mit der Nationalität zusammenhängt, aber wer sich nur auf eine Nationalität festlegt und alle mit andere Nationalität systematisch ablehnt, denkt zu engstirnig. Dies mit dem Verbot der Arbeit ist natürlich ein Problem. Es ist so als wenn man der Frau sagen würde, sie dürfte sich in der Gesellschaft keineswegs engagieren. Das ist verkehrt. Jedoch sollte eine Sache auch von der Frau mitbedacht werden. Eine Mutter zu sein, ist keine leichte Aufgabe und mit viel Verantwortung verbunden. Während der Mann die Pflicht hat, seine Familie zu versorgen und deshalb auf Vollzeit arbeitet, brauchen die Kinder zumindest ein Elternteil, das die meiste Zeit für sie zur Verfügung steht. Der optimale Weg wäre eine Teilzeitstelle für die Frau und eine Vollzeitstelle für den Mann, wenn Kinder auf die Welt gebracht wurden. Die Familie ist eine sehr wichtige Institution und darf nicht vernachlässigt werden. Wenn beide trotz Kinder auf Vollzeit arbeiten, kommt das Familienleben ins schwanken. Jedoch wenn ein Bruder grundsätzlich das Arbeiten ohne trifftigen Grund verbietet, dann ist das keine gute Sache. Ich rufe solch denkende Brüder dazu auf, euch mit euren Frauen oder Zukünftigen hinzusetzen und die Gründe für eure Einstellung auszudiskutieren, zu erklären und eventuell Lösungen zu finden, die beiderseits glücklich machen bzw. vernünftig akzeptieren.
  27. 3 likes
    anNur

    Weinen = Ungeduld?

    Salamu Aleikum, Man sollte weinen, wenn einem danach ist. Denn weinen erholt das Herz und die Seele. Selbst der geduldigste oder stärkste Mensch weint. Etwas zu unterdrücken aus Angst nicht Geduld zu sein für eine Prüfung, wird dich nur schädigen, weil du deine Emotionen unterdrückst und irgendwann platzt man. Wenn du vor Allah swt. sitzt und weinst aufgrund der Prüfung, dann ist das überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil es wird dir gut tun. Allah swt. Hört dir zu und das allein lässt dich ruhen, selbst wenn es nur für den Moment sein sollte. Das alles beziehe ich jetzt nur darauf, wenn du alleine bist. Du kannst auch vor anderen weinen, aber Menschen sind da anders. Es sei denn du hast eine Person bei der du dich auch wohlfühlst und du dich nicht schämen musst zu weinen. Ich wünsche dir alles Gute. Wassalam
  28. 3 likes
    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Ständig denken die Menschen - also wir - über Beziehungen mit anderen Menschen nach und vergessen dabei einen entscheidenden wichtigen Aspekt. Dabei handelt es sich um die Nähe bzw. Beziehung zu Allah. Ist Er es nicht, der die Menschen schon damals erschuf und uns allesamt erschaffen hat? Ist Er nicht der Grund, wieso wir überhaupt existieren? Doch, wahrlich ist Allah der Allerhöchste und der Meistgeehrte. Aus dem Grund ist die Trachtung nach seiner Nähe die gefestigste Bleibe. Während wir auf der Suche nach Freunden oder Ehepartner sind, ist diese Nähe zum Barmherzigsten das wichtigste Kriterium. Imam Ali sagte einst, dass die beste Vorraussetzung im Diesseits ein Ehepartner sei. Und ist die Beziehung im Herzen des potenziellen Partners zu Allah nicht gefestigt, so ist das wichtigste Kriterium auch nicht erfüllt und es ist besser weiterhin auf der Suche zu sein, bis sich die Erfüllung durch die Gnade Allahs bewahrheitet. Denn um gemeinsam ein ganzes Leben zu verbringen, ist die gegenseitige Ergänzung erst gegeben, wenn sich beide in der Nähe zu Allah unterstützen. Nur dies ist die feste Stütze. Um sich gegenseitig eine Stütze zu sein, muss Allah das höchste Ziel beider sein. Nur dann ist die Setzung der Liebe und Barmherzigkeit - durch Allah - zwischen den Paaren auf vollste Weise erfüllt. "Ebenso zu Seinen Zeichen zählt, dass Er für euch von eurem Wesen Partnerwesen erschuf, damit ihr bei ihnen Geborgenheit findet. Und Er setzte zwischen euch Liebe und Barmherzigkeit. Gewiß, darin sind doch Zeichen für Leute, die nachdenken." (30:21) Wasalam
  29. 3 likes
    As Salamu aleikum, der Prophet Muhammad (sas) sprach auch davon, zwischen den Menschen zu sein, aber nicht mit ihnen, sich also innerlich nicht abhängig von ihnen zu machen (sinngemäß). Soziologisch gesehen, braucht man Menschen, um sich zu vergewissern, wie die eigene Wirkung und das Selbst ist. Andere Menschen sind also mindestens eine gute Gelegenheiten, sich von ihnen in seinem Selbstverständnis abzugrenzen, also zu wissen, wer man nicht ist. Abgrenzung meint hier nicht, sich von ihnen zu entfernen. Imam as Sadiq (As) sagte, dass wir eine Verantwortung gegenüber Gott, uns Selbst, der Gesellschaft und der Welt haben. Sie haben also Ansprüche und Rechte an uns. Allah (swt) hat ja mit uns etwas vor, wir spielen eine wichtige Rolle. Diese Rollen hat aber oft mit anderen Menschen zu tun. wassalam
  30. 3 likes
    MiniMuslima

    Ehepartner finden

    Salam, ich als Iranerin darf dir widersprechen, lieber Bruder. Das hat nichts mit der Kultur zutun, sondern mit der Partnerwahl, mit den Ansichten, Charakter und wie oberflächlich jemand ist. Man darf und sollte nicht so verallgemeinern. Ich kenne zbsp gar keine Türken, die sich scheiden lassen und trotzdem weiß ich gibt es Ausnahmen. Eine Kultur sagt nichts über den Menschen aus, es sind seine Taten, seine Gedanken. Wassalam
  31. 3 likes
    NururrijalAli

    Konjak Nudeln/Shirataki

    Es gibt eine Pflanze namens Teufelszunge, die auch unter dem Namen Konjak bekannt ist (vom Japanischen Konnyaku) sie hat nichts mit dem Weinbrand Cognac zu tun, der nach der französischen Stadt Cognac benannt wurde, also ein erlaubtes Nahrungsmittel.
  32. 2 likes
    NururrijalAli

    zoroastrismus

    Bei den vier sunnitischen Schulen gibt es Meinungsunterschiede, ob man von Nicht-Kitabis Schutzgeld nimmt. Einige glauben, dass man von allen Nicht-Muslimen Schutzgeld nimmt, ob sie nun Ahl-ul-Kitab sind oder Götzendiener, ohne Unterschied. Band 10, Seite 163, vom Buch " al-Jami' li-Ahkami l-Qur'an " von al-Qurtubi: „Die Gelehrten sind sich darüber uneinig, von dem man Schutzgeld nimmt. Ash-Shafi'i, Gott sei ihm gnädig, sagte: ﴾Das Schutzgeld wird wegen diesem Vers (9:29) von keinem akzeptiert, außer speziell von den Leuten des Buches, seien sie nun Araber oder Nicht-Araber, denn sie sind diejenigen, die speziell erwähnt wurden. Daher richtet sich das Urteil an sie, aber nicht an diejenigen, die nicht zu ihnen gehören, aufgrund von Gottes Aussage: So tötet die Beigesellenden, wo immer ihr sie findet. (9:5) Und Er sagte nicht: Bis sie Schutzgeld zahlen. Wie Er es über die Leute des Buches sagte.﴿ Und er sagte: ﴾Aufgrund der Sunnah wird das Schutzgeld von den Zoroastriern akzeptiert.﴿ Und dies vertraten Ahmad ibn Hanbal, Abu Thawr, die Schule von At-Thawri und Abu Hanifah und seine Gefährten und Al-Awza'i sagte: ﴾Das Schutzgeld wird von jedem Götzendiener oder Feuerdiener oder Ablehner oder Leugner genommen.﴿ Und ebenso ist das die Schule von Malik ibn Anas, denn er war der Ansicht, dass man Schutzgeld von allen Turkvölkern und Indern nimmt, sowohl vom Araber als auch vom Nicht-Araber, sowohl vom Taghlibiten als auch vom Quraishiten, egal von wem, mit Ausnahme des Apostaten.”
  33. 2 likes
    Salam, Ich denke, dass die Intension dahinter steckt unvermählte Schwestern diesen Rat zu geben, die sich draußen andersweitig präsentieren. Natürlich kann man sich vorm Ehemann sich zurecht machen. Wa
  34. 2 likes
    anNur

    Internetseite über Islam

    Salam, Deine Aussagen hier im Thread, sind aber nicht besonders friedlich. Wenn es deine eigene Meinung über dich ist, dann beziehe es bitte nicht auf andere. Somit verstoßt du Menschen die sich villt. am Islam interessieren könnten. Weil sie so den Islam mit Hass verbinden. Der Islam ist ein friedlicher Glaube und das müssen wir auch weitergeben und nicht sowas. Du solltest mehr auf deine Ausdrücke achten. Wir wollen alle hier nur Frieden. Wassalam
  35. 2 likes
    Agit62

    Internetseite über Islam

    Salamun aleykum, ich kann nicht nachvollziehen warum du Videos von Pierre Vogel und Abu Abdullah hochlädst, der letztere soll für den Syrienkrieg geworben haben. Wa Salam
  36. 2 likes
    Salam Es reicht mir vollkommen das ich durch ihn eine andere person geworden bin & dankeschön für deine Mühe und deine Ratschläge w salam
  37. 2 likes
    Salam Wie soll man sich den sonst kennenlernen wenn ich fragen darf, dass einfach so eine fremde person den ich nicht mal kenne bzw meine eltern den kennen halte ich für schwachsinn. Ich meine solange es keine falsche Sachen gemacht werden, dann halte ich es auch für nicht verboten bzw falsch und es ist auch besser wenn man sich vorher kennenlernt, als wenn man heiratet und dann sich erst kennenlernt und am ende versteht man sich nicht
  38. 2 likes
    Narjes

    Wieso passiert mir so etwas ?

    Salam ich bedanke ich sehr bei euch und für eure Antworten, ich benutze einen atemspray wenn ich das Gefühl habe das es irgendwie eng in den Lungenflügel wird
  39. 2 likes
    Salam, Als Mann ist es schwer sich in so eine Situation hineinzufühlen. Das können nur Frauen, deswegen ist es leicht gesagt, dass man normal sein soll zu der anderen Frau. Eine Frau kann stark sein und dennoch zerbrechlich, das geht nicht so einfach. Ich möchte kurz anmerken, das niemand gesagt hat es sei Haram. Nur zum Verständnis wenn es villt. falsch rüberkam. Dennoch muss man nicht immer etwas ausnutzen (ok wir kennen die Hintergründe nicht, aber das geht auch allgemein), nur weil es erlaubt ist. Man muss die Gefühle anderer berücksichtigen. Die beiden berücksichtigen nicht die Gefühle der Frau, aber sie muss ihre berücksichtigen? Aber ich Stimme dir zu, sie sollte zur Liebe der Kinder normal mit dem Ehemann sein. Ich wünsche dir liebe Schwester alles Gute und viel Sabr. Wassalam
  40. 2 likes
    Salam alaykom Schwester Zeinab, was nun passiert ist kann man schwer rückgängig machen. Was ich jetzt sage ist meine Meinug! Du solltest mit ihm versuchen so zu sein wie immer, auch gegenüber der anderen Frau und zu der anderen Frau. Sie hat ja kein verbrechen begangen, denn wir sollten es auch aus ihrem Blickwinkel betrachten und Ihre Absicht ist es gewiss nicht zwischen dir und deinem Mann ein Keil zu treiben. Du solltest jetzt versuchen Ihm und Sie verständnis geben und so fern dein Mann seine pflichten einhält und dich nicht verletzt, abgesehen von dem was geschehen ist, solltest du Ihm gegenüber versuchen normal zu sein. Aus dem Grund das wir ja die Familie erhalten wollen und das ist das wichtigste Schwester. Denn dein Mann hat von Religion her nichts Harames getan. Auch wenn es nicht grade sehr schön ist. Inscha Allah das Ihr euch weiterhin gut versteht und das Eure Familie zusammenhält. Ya Zahra(sa)
  41. 2 likes
    Natürlich ist es nicht das Ideal, rein technisch gesehen denoch erlaubt. Wir wissen zu wenig, um urteilen zu können. Besser wäre es natürlich, wenn er es nicht gemacht hätte. Wa Salam
  42. 2 likes
    Salam. Ich habe Zweifel bei seiner Aussage. Klar ist, dass ie Bedeutung des Wortlauts korrekt ist. Aber ist er wirklich so gegen die USA? Glaube ich nicht. Ich erinnere mich an Erdogans Kontra gegenüber Netanjahu! Damals wurde er gefeiert, weil er es Netanjahu gezeigt hatte. Aber letztendlich kam er doch wieder zurück in die Zusammenarbeit mit Israel. Ein kurzes Video mit Trump, der sich verächtlich gegenüber Netanjahu zeigte existiert auch! Wer glaubt denn, dass der US-Präsident überhaupt die Möglichkeit hätte gegen Israel was zu unternehmen? Genauso sieht es mit Schröder aus! Wenn er in der Öffentlichkeit wirklich etwas gegen die USA unternehmen würde, wäre dies sein Todesurteil: Entweder metaphorisch, also mundtot gemacht oder tatsächlich! Wa aleikum salam
  43. 2 likes
    Salam, nein, da dort ein Vers ist, was die Niederwerfung verpflichtet. Zusätzlich muss ich sagen, dass dies gemäß schiitischen Fiqh so ist, ob es im sunnitischen Fiqh auch so ist weiß ich nicht. Wa Salam
  44. 2 likes
    IslamMediaOnline

    wenig User

    Daran könnte es auch liegen das Foren allgemein an Beliebtheit bzw. Aktivität abgenommen haben bzw. nicht aktiv genutzt werden, weil die meisten sind eh in Whatsapp, Telegram Gruppen usw. aktiv.
  45. 2 likes
    Salam alaikum, ja Schwester, du musst die Gebete, die du unterlassen hast, nachholen, aber nicht die Gebete, die du ohne Herz oder Konzentration gebetet hast. Die musst du nicht nachholen. Möge Allah uns unsere Sünden verzeihen. Wassalam
  46. 2 likes
    Ich hoffe die offizielle Internetseite des schiitischen Großgelehrten Ayatullah Sayyid Abu l-Qasim al-Khu'i hilfte dir da weiter: وجملة القول أن المشهور بين علماء الشيعة ومحققيهم بل المتسالم عليه بينهم هو القول بعدم التحريف نعم ذهب جماعة من المحدثين من الشيعة وجمع من علماء أهل السنة إلى وقوع التحريف „Im Großen und Ganzen lässt sich die Aussage tätigen, dass der weitverbreitete Standpunkt zwischen den schiitischen Gelehrten und ihren Prüfern [Mehrheit] - viel mehr noch das selbstverständlichste zwischen ihnen - darin besteht, dass keine Veränderung [Tahrif] vorliegt. Ja, eine Gruppe der Hadithgelehrten von den Schiiten und eine Schar von den Sunniten nahm den Standpunkt ein, dass eine Veränderung geschehen ist.” Der Link dazu: https://www.al-khoei.us/books/?id=6514
  47. 2 likes
    NururrijalAli

    zehn Fragen zum Schiitismus

    Imam Rida (a.) sagt: „Adam (a.) unterlief dies, bevor er ein Prophet war und das war keine große Sünde, für die man verdient, das Feuer zu betreten, sondern das gehörte lediglich zu den kleinen begnadigten, die den Propheten erlaubt sind, bevor die Offenbarung zu ihnen herabkommt. Als dann Gott Adam (a.) auserwählte und ihn zu einem Propheten machte, war er ein Ma’sum (immun/geschützt), der weder große noch kleine Sünden begeht.” [Al-Burhan, B. 5 S. 194]
  48. 2 likes
    Salam alaikum, was sagt denn unsere Religion? Wäre nett wenn du deine Sicht erklärst. Ich finde Bruder Osamas Text sehr vernünftig und praxisnahe. Und auch nicht unislamisch. salam
  49. 2 likes
    Ashura

    Alien.

    Der Text aus einem meiner Lieblingslieder. Ich persönlich finde diesen Text auf so vielen Ebene extrem schön und Interessant und hoffe, dass er euch gefällt, da es eben nicht das übliche ist, was man bei meinem letzten Text auch wahrscheinlich etwas gemerkt hat. Alien. Keine Waffe kann den Krieg beenden, unser Leben liegt in ihren Händen Ich lernte eure Sprache, lernte so wie ihr zu denken Damit ihr mich versteht, ich tauche auf sobald das Licht ausgeht Ich bin das Auge, wenn ihr nichts mehr seht Ich bin dein Herz, wenn du nichts mehr spürst Ich bin dein Engel, wenn der Teufel kommt und dich verführt Der Fluch, vor dem du fliehst, das Buch, aus dem du liest Ich bin der Bruder, den du liebst Ich leih dir meine Stimme, wenn du schreist, doch dich keiner hört Ich leite deine Sinne, wenn dein Geist sich im All verirrt Dein Kompass, wenn du dich im Schneesturm bewegst Dein Leuchtsignal, wenn du in Seenot gerätst Meine Tür steht immer offen, dein Zuhause ist hier Da draußen erfriert man schnell, wenn man den Glauben verliert Ob Minarett oder Kirchenturm Dein letztes Streichholz im Windkanal, dein Versteck in nem Wirbelsturm! Die Welle, die das Feuer besiegt Ich bin die letzte klare Quelle in nem Seuchengebiet Ich bin die Ordnung im Chaos, die Stille in der Datenflut Dein demonstrierender Wille auf dem Straßenzug Denn auch mit kleinen Schritten kannst du auf den Gipfel steigen Dich befreien und deine Sorgen von der Klippe schmeißen Ich bin das Netz, das dich fängt, wenn alle Stricke reißen Ein perfekter Moment in diesen tristen Zeiten Der erste Sonnenstrahl nach all den Winterjahren Die Erinnerung aus Kindertagen Deine unbeschwerte Jugend ohne Sinn und Verstand Ich bin das Gute und das Böse - dein Ying und dein Yang Die Brücke, die dich trägt, wenn die Welten sich trennen Ich bin die Hütte, die noch steht, wenn die Zelte verbren'n Ich bin das schützende Gebet, der Schlüssel, der sich dreht Das Glück, das dir noch fehlt, weil wir es selten erkenn! Ich bin das ehrlichste Wort in deinem Lügengeflecht Der herrlichste Ort, den du hinter dem Hügel entdeckst Du versuchst die Fahne hoch zu halten, während sie Atome spalten Und sich diese Welt in Moleküle zersetzt Es wird Zeit, dass wir Taten sprechen lassen, viele reden bloß Ich nehm dich mit und du bist schwerelos Durch mein Teleskop kannst du Sterne in der Nacht funkeln sehn Der Gegenstrom, wenn die Welt den Bach runtergeht Bei dem Krieg, den du siehst, wenn du raus schaust Bin ich deine Melodie, die Musik, die dich aufbaut Ich bin dein Partner, wenn dich jemand aus den Bahnen wirft Dein Urinstinkt, wenn der Jäger zum Gejagten wird Ich bin dein letzter Tropfen im Reservetank Alles, was gewesen ist und alles, was noch werden kann Die Lösung für das Rätsel auf der Suche nach dem Lebenssinn Ich steh dir bei auf allen Ebenen - Alien!
  50. 2 likes
    salam aleikum, Mikyalul Makarim von Sayyed Muhammad Taqi Isfahani ist ein umfassendes Buch über unsere Pflichten und Verantwortungen während der Zeit der Verborgenheit Imam Mahdis (عجل) [Ghayba]. Es ist insgesamt eine Zusammenstellung von 80 Aufgaben (inklusive Überlieferungen). 1. Eine unserer Pflichten während der Verborgenheit besteht darin, sich Wissen über die Eigenschaften des Imams (ع) anzueignen und sich über die bestimmten Zeichen seiner Erscheinung zu informieren Sheikh Saduq überliefert von Imam Musa al-Kadhim (ع) folgendes: „Jemand, der Zweifel an den folgenden vier Dingen hegt, lehnt alles ab, was Allah offenbart hat. Eines dieser vier Dinge ist, der Kenner des Imams der Zeit zu sein." 2. Respektvoll sein, wenn man ihn erwähnt 3. Ihn lieben Sayyid Muhaddith Bahrani überliefert, dass der heilige Prophet (ص) gesagt hat: „Allah, der Erhabene hat mir in der Nacht von Mi'raj folgendes offenbart: 'O Muhammad! Wenn einer meiner Diener mich so sehr anbetet, dass er in der Anbetung stirbt, aber die Wilayat von dir [Ahlul-Bayt (ع)] ablehnt, wird er in die Hölle kommen.' Dann sagte Er: 'O Muhammad! Möchtest du deine Nachfolger sehen, deren Wilayat für die Menschen verpflichtend ist?' 'Ja', sagte ich, und ich wurde aufgefordert, aufzustehen. Sobald ich nach vorn sah, sah ich Ali ibn Abi Talib, Hassan, Hussein, Ali ibn Hussein, Muhammad ibn Ali, Ja'far ibn Muhammad, Musa ibn Ja'far, Ali ibn Musa, Muhammad ibn Ali, Ali ibn Muhammad, Hassan ibn Ali, und Hujjat al-Qaem (عجل), dessen Gesicht das Strahlendste unter ihnen war. Ich fragte Allah, wer sie alle seien und der Allmächtige sprach: 'Das sind die Imame (ع) und das ist al-Qaem (عجل). Er wird Meine Gebote als 'halal' bezeichnen, und Meine Verbote als 'haram'. Er wird Rache nehmen an Meinen Feinden. O Muhammad! Du liebst ihn, weil Ich jene liebe, die ihn lieben.'" 4. Ihn unter den Menschen bekannt machen Eine Überlieferung aus Rawdatul-Kafi von Imam as-Sadiq (ع) besagt: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der uns unter den Menschen beliebt macht und nichts Feindliches uns gegenüber tut und uns nicht hasst. Bei Allah! Wenn sie unsere bedeutenden Reden den Menschen wörtlich überliefert hätten, würden sie Liebe und Zuneigung in ihre Herzen schaffen. […]" (Rawdatul Kafi, Bd. 8, S. 229, Hadithnummer 293) Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der die Liebe und Zuneigung unter den Menschen auf uns lenkt und über jene spricht, die sie kennen und sich von jenen entfernt, die sie leugnen." (Majalis von Saduq, S. 61) 5. Seine Erscheinung erwarten Folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع) finden wir in „Kamaluddin": „Jemand, der stirbt, während er auf die Erscheinung von Imam Mahdi (عجل) wartet, stirbt, als wäre er mit ihm in seinem Zelt gewesen." (Kamaluddin von Sheikh Saduq, Kapitel 55, Überlieferung Nr. 1) 6. Die Sehnsucht zum Ausdruck bringen, ihn zu sehen 7. Auf die lobenswerten Eigenschaften des Imams (عجل) verweisen Es wird überliefert, dass Imam Ja'far as-Sadiq (ع) sagte: „Es ist die Pflicht einer Gruppe von Engeln auf zwei oder drei Leute zu schauen, die über die Vorzüge von Aali Muhammad (ع) sprechen. Ein Engel wird sagen: 'Seht sie euch an! Trotz der Tatsache, dass sie so wenige in der Anzahl sind und dass sie so viele Feinde haben, sprechen sie über die Vorzüge von Aali Muhammad (ع).' Die andere Gruppe von Engeln wird sagen: [62:4] "Das ist Allahs Huld; Er gewährt sie, wem Er will; und Allah ist der Herr der großen Huld." " (Rawdatul Kafi, Bd. 8, S. 334) 8. Die Trauer eines Gläubigen über die Trennung von seinem Imam Imam al-Ridha (ع) sagte: „Wie zerstört würden die gläubige Frau und der gläubige Mann sein, wenn der Imam verborgen sein wird." (Kamaluddin) 9. In Versammlungen anwesend sein, wo über die Vorzüge des Imams (عجل) gesprochen wird Imam al-Ridha (ع) sagte: „Das Herz von jemandem, der in einer Versammlung sitzt, wo über unsere Vorzüge gesprochen wird, wird nicht an jenem Tag sterben, wenn die Herzen der Menschen sterben werden (Qiyamat)." (Biharul Anwar, Bd. 44, Hadithnummer 1) 10. Treffen organisieren, wo die Vorzüge des Imams (عجل) besprochen werden Imam as-Sadiq (ع) sagte diesbezüglich: „Trefft euch, denn dies belebt eure Herzen und bewirkt das Gedenken unserer Wilayat, und unsere Überlieferungen werden die Liebe unter euch fördern. Wenn ihr diese Überlieferungen annimmt, werdet ihr erfolgreich sein und Erlösung erzielen, und wenn ihr sie verwerft, werdet ihr fehlgeleitet und euch in das Verderben stürzen. Handelt nach diesen Überlieferungen und ich garantiere eure Erlösung." 11. Lobpreisungen an den Imam (عجل) verfassen und verlesen Imam as-Sadiq (ع) sagte: „Allah wird für jene ein Haus im Paradies bereitstellen, die Lobpreisungen und Reime über uns verfassen." (Wasa'il-lush Shia, Bd. 10, S. 467) 12. Respektvoll aufstehen, wenn ein Name des Imams (عجل) erwähnt wird Eine Überlieferung besagt, dass eines Tages ein Name von Imam az-Zaman (عجل) bei einer Versammlung von Imam as-Sadiq (ع) erwähnt wurde. Als der Name ausgesprochen wurde, stand Imam as-Sadiq (ع) respektvoll auf. (Bihar-ul Anwar, Bd. 44, S. 278) 13. Aufgrund des Leids über die Trennung von unserem Imam (عجل) sollte man weinen und traurig sein Imam Baqir (ع) sagte: „Derjenige, der unserer Leiden gedenkt und dem (folglich) Tränen fließen oder der andere zum Weinen bringt, wird am Tage der Auferstehung zu unserer Gruppe gehören. Derjenige, der sich an unsere Schmerzen erinnert und daraufhin weint oder andere zum Weinen bringt, dessen Augen sollen nicht an dem Tag (Qiyamat) weinen, wenn alle Augen weinen müssen." (Muntakhabul Athar) Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Jemand, der unserer gedenkt oder in dessen Gegenwart an uns erinnert wird und dem (folglich) eine Träne im Auge erscheint, auch wenn sie gleich einem Flügel einer Mücke ist, dem wird der Allmächtige seine Sünden vergeben, selbst wenn sie gleich dem Meeresschaum sind." (Bihar-ul Anwar, Bd. 44, S. 248) 14. Zu Allah beten, damit Er uns die Kenntnis über unseren Imam (عجل) gewährt Abu Basir sagte, dass Imam as-Sadiq (ع) die folgende Aya folgendermaßen erklärte: „Und diejenigen, denen Weisheit gewährt wird, wird wahrlich größere Güte gewährt" –'Weisheit ist der Gehorsam gegenüber Allah, und die größere Güte ist das Erkennen unseres Imams (عجل).'" (Al-Kafi, Bd. 1, S. 185) 15. Bete immer für den Imam (عجل) Sheikh Kulaini legt in Al-Kafi, Numani in seinem Buch Ghaibat und Sheikh Tusi in dem Buch 'Ghaibat' dar, dass Imam Ja'far as-Sadiq (ع) folgendes sagte: „O Zurarah! Er ist der Erwartete, dessen Geburt angezweifelt wird. Einige werden sogar sagen, dass sein Vater die Welt ohne einen Erben verlassen hat. Andere werden sagen, dass er noch nicht geboren wurde, als sein Vater starb. Einige werden sagen, dass er zwei Jahre vor dem Märtyrertod seines Vaters geboren wurde. Er ist der sehnlichst Erwartete. Doch der Allmächtige wird die Schiiten prüfen. Unmittelbar danach beginnt die Zeit der Zweifel der fehlgeleiteten Menschen. O Zurarah! Wenn du in solch einer Zeit leben würdest, rezitiere folgenden Du'a: „O Allah mache Dich mir vertraut! Denn wenn Du Dich mir nicht vertraut machst, so werde ich Deinen Propheten (ص) nicht erkennen können. O Allah, lasse mich Deinen Gesandten (ص) erkennen! Denn wenn sich Dein Gesandter (ص) mir nicht zu erkennen gibt, so werde ich Deinen Beweis [imam Mahdi (عجل)] nicht erkennen können. Denn wenn Du mir Deinen Beweis nicht zu erkennen gibst, so werde ich von meiner Religion abweichen." 16. Beharrlichkeit im Gebet für den Imam (عجل) Sheikh Saduq überliefert von Abdullah bin Sinan, der sagt, dass Imam as-Sadiq (ع) folgendes sagte: "Hiernach wird dich eine Zeit von solchen Zweifeln befallen, dass du ohne die sichtbaren Zeichen und den leitenden Imam sein wirst. Und niemand wird befähigt sein, Erlösung von dem zu erlangen, außer die, die "Dua al-Ghareeq" rezitieren." Der Überlieferer fragte, wie dieser Dua gehe, und der Imam (ع) antwortete: „Oh Allah! Oh Wöhltätiger! Oh Barmherziger! O Du, der die Herzen (der Menschen) ändert! Gib mir Standhaftigkeit für Deine Religion!" (Kamaluddin, Bd. 2, S. 351) 17. Das Rezitieren von Bittgebeten während der Zeit der Ghaybat Der Überlieferer fragte den Imam (ع), was die Schiiten während der Zeit der Ghaybat von Imam Mahdi (عجل) tun sollen. Der Imam antwortete: „Zusätzlich zum Rezitieren von Bittgebeten musst du auf die Erscheinung warten." „Was soll der Inhalt unserer Bittgebete sein?", fragte der Überlieferer, und der Imam (ع) erwiderte: „O Allah! Du hast mir die Anerkennung Deiner gewährt, und die Anerkennung Deines Gesandten und Deiner Engel, und Du ließest mich Deinen Propheten erkennen und die Hüter Deiner Angelegenheit. O Allah! Ich werde nichts annehmen, außer dem, was Du gewährst. Und außer Dir habe ich keinen Beschützer. O Allah! Entferne mich nicht von den Stufen Deiner Freunde und setze mich nicht zurück von den Stufen Deiner Freunde, und missachte nicht mein Herz, nachdem Du es rechtgeleitet hast. O Allah. Führe mich zur Wilayat von jemandem, dessen Gehorsam ihm gegenüber verpflichtend für mich ist." (Muhajjid Dawaat, S. 332) 18. Das Wissen über die Zeichen seiner Rückkehr In Al-Kafi finden wir folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع): „Erkenne die Zeichen (der Rückkehr). Nachdem du sie gut kennst, wird dir die Beschleunigung oder Verzögerung dieser Sache nicht schaden." 19. Wir müssen gehorsam und demütig, genau so wie geduldig sein In Al-Kafi wird erwähnt, dass Abdul Rahman Ibn Kathir in der Gemeinschaft von Imam as-Sadiq (ع) anwesend war, als Muhzam eintrat und sagte: „Bitte sag mir, wann die Angelegenheit, die wir erwarten, geschehen soll?" Und der Imam (ع) erwiderte: „O Muhzam! Diejenigen, die eine Frist festsetzen, sind Lügner, diejenigen, die ungeduldig sind, werden zerstört und diejenigen, die sich mit der Situation abfinden, werden Erlösung finden." (Al-Kafi, Bd. 1, S. 368) 20. Spenden im Namen des Imams (عجل) Allamah Ali Ibn Tawus sagt am Ende seines Buches Kashful Muhajja, in welchem er seinen Sohn daran erinnert, welche Handlungen wir während der Ghaybat des Imams (عجل) verrichten sollten: „Du musst seine Führung mit Treue und Bindung in einer solchen Weise pflegen, wie es Allah, der Prophet (ص) und die Vorfahren von Imam Mahdi (عجل) von dir erwarten. Du musst die Bedürfnisse deines Imams (عجل) über deine Bedürfnisse stellen, wenn du das Gebet über die Erfüllung deiner Bedürfnisse rezitierst. Bevor du Sadaqa im Namen deiner Familienangehörigen gibst, gebe Sadaqa im Namen von Imam az-Zaman (عجل) und bete für ihn. Bevorzuge ihn darüber hinaus bei jeder guten Tat. All diese Dinge werden seine Aufmerksamkeit auf dich lenken und dich bevorzugen." (Kashful Muhajja, S. 151-152) 21. Sadaqa für die Sicherheit von Imam az-Zaman (عجل) geben 22. Den Hajj vollziehen im Namen/für den Imam (عجل), oder einen Bevollmächtigen dorthin schicken Ibn Miskan überliefert von Imam as-Sadiq (ع) im Buch Al-Kafi, dass er den Imam (ع) fragte: „Wie viel Lohn erhält man, wenn man die Pilgerfahrt (Hajj) im Namen oder für einen anderen vollzieht?" Der Imam (ع) erwiderte: „Der Lohn von zehn Pilgerfahrten soll derjenige erhalten, der sie für jemand anderen vollzieht." (Furu' Al-Kafi, Bd. 4, S. 312) 23. „Tawaf" (Umkreisen) im Namen/für den Imam (عجل) vollziehen, oder jemanden in seinem Namen schicken, der das Umkreisen vollzieht Eine Überlieferung von Imam Taqi (ع) in Al-Kafi besagt, dass der Überlieferer den Imam (ع) fragte: „Ich wollte gerne Tawaf vollziehen in deinem Namen und im Namen deiner Vorfahren (ع), aber einige Menschen sagten, dass das Tawaf im Namen der Nachfolger nicht erlaubt ist." Der Imam (ع) erwiderte: „Vielmehr musst du so viele Tawafs wie möglich vollziehen." Der Überlieferer sagt, dass er nach einem Zeitraum von drei Jahren erneut zum Imam (ع) ging und sagte: „Ich hatte vorher die Erlaubnis von dir erteilt bekommen, Tawaf in deinem Namen und im Namen deines Vaters zu vollziehen. Daraufhin führte ich so viele Tawafs, wie Allah es mir erlaubte, in deinem und im Namen deines verehrten Vaters durch. Danach hatte ich eine Idee!" „Was für eine?", fragte der Imam (ع). „Am ersten Tag vollzog ich den Tawaf im Namen des Gesandten Allah's (ص)." Der Imam (ع) sprach dreimal ein Salawat auf den heiligen Propheten (ص). Der Überlieferer fuhr fort: „Am zweiten Tag führte ich den Tawaf durch im Namen von Amir al-Mu'minin (ع), dann von Imam Hassan al-Mujtaba (ع), Imam Hussein (ع), Imam as-Sajjad (ع), Imam al-Baqir (ع), Imam as-Sadiq (ع). Am achten Tag vollzog ich ihn im Namen deines Großvaters Imam Musa al-Kadhim (ع). Am neunten Tag für deinen verehrten Vater Imam al-Ridha (ع) und am zehnten Tag hatte ich das Glück, ihn für dich selbst (ع) zu vollziehen. Ich bete Allah durch die Wilayat dieser Persönlichkeiten an. […] Oft habe ich den Tawaf im Namen deiner verehrten Großmutter Fatima az-Zahraa' (ع) durchgeführt und manchmal auch nicht." Der Imam (ع) erwiderte: „Vollziehe mehr Tawaf! So Allah will, wird es die beste von dir vollzogene Handlung sein." (Furu' Al-Kafi, Bd. 4, S. 316) 24. Ziyarat des heiligen Propheten (ص) und der Imame (ع) im Namen von Imam Mahdi (عجل) vollziehen 25. Einen Pilger zum Verrichten der Ziyarat im Namen des Imams (عجل) schicken 26. Nach dem Imam (عجل) trachten Imam as-Sadiq (ع) sagte dazu: „Wenn ich in seiner Zeit leben könnte, würde ich mein Leben in seinen Dienst stellen." 27. Unterstützung für Imam az-Zaman (عجل) organisieren Allah sagt: „Wahrlich, Allah hilft jenen, die Allah helfen. Gewiss, Allah ist der Allmächtige, der Allgewaltige." An anderer Stelle sagt Allah: „Wenn du Allah hilfst, wird Er dir helfen und dich standhaft machen." Qur'an-Kommentatoren sind der Ansicht, dass "Allah helfen" bedeutet, dass man dem heiligen Propheten (ص) und den Imamen (ع) hilft. 28. Die feste Absicht haben, Imam Mahdi (عجل) zu helfen im Falle seiner Wiederkehr Über Imam Ali (ع), dass er sagte: „Halt an! Sei geduldig im Unglück und in Zeiten der Schwierigkeiten. Bewege deine Hände und deine Schwerter nicht in dem Wahnsinn, das du zu äußern vermagst. Und in jenen Angelegenheiten, in denen Allah nicht voreilig handelt, sollst auch du nicht voreilig handeln. Jemand, der während des Schlafens in seinem Bett stirbt, aber das richtige Verständnis über die Gesetze Allah's, Seines Gesandten (ع) und seiner Familie hatte, stirbt als Märtyrer und sein Lohn liegt bei Allah. Und er wird den Lohn erhalten für das, was er beabsichtigt hatte. Diese feste Willensabsicht wird als das Zücken des Schwertes betrachtet. Und es besteht kein Zweifel darin, dass es eine festgesetzte Zeit und einen bestimmten Zeitraum für alles gibt." 29. Die Erneuerung des Eides auf den Imam (عجل) – jeden Freitag Es ist mustahab (empfohlen), den Treueeid auf Imam az-Zaman (عجل) jeden Freitag zu erneuern. In den Überlieferungen heißt es, dass sich die Engel jeden Freitag am Baitul Ma'mur versammeln und den Treueeid an den Imam (عجل) erneuern. 30. Mit seinem eigenen Besitz Imam Mahdi (عجل) helfen In Al-Kafi finden wir folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع): „Es gibt keine bessere Tat, als einige Dirham für den Imam (عجل) zu spenden. Allah, der Erhabene, macht im Paradies aufgrund dieser Spende den Dirham zu einem Berg ähnlich dem Berg Uhud." Daraufhin fuhr der Imam (ع) fort: „Allah, der Allmächtige, sagt in Seinem Buch: [2:245] "Wer ist es, der Allah ein gutes Darlehen gibt, damit Er es ihm um ein vielfaches verdoppele? Und Allah schmälert und mehrt, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht."" Und der Imam (ع) sagte: „Bei Allah, dies ist ein besonderes Geschenk an den Imam (عجل)." 31. Finanzielle Unterstützung für die frommen Schiiten und Freunde des Imams (عجل) In Man La Yahzarul Faqih wird überliefert, dass Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Jemand, der uns nichts Gutes tun kann, sollte den rechtschaffenen Schiiten und unseren Freunden Gutes tun; so wird er die Belohnung erhalten, dass er uns geholfen hat. Und jene, die uns nicht besuchen können, sollten rechtschaffene Freunde besuchen; so wird er die Belohnungen unserer Ziyarat (Besuch) erhalten." 32. Die Gläubigen erfreuen Eine Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع) in Al-Kafi besagt: „Jene von euch, die einen Gläubigen erfreut haben, sollten nicht denken, dass sie nur diesen Gläubigen erfreut haben. Bei Allah! Er hat uns erfreut! Bei Allah! Er hat den Gesandten Allah's (ص) erfreut." (Al-Kafi, Bd. 2, S. 189) 33. Ein Gönner des Imam az-Zaman (عجل) sein Es wird in Al-Kafi erwähnt, dass Imam Baqir (ع) vom Gesandten Allah's (ص) überliefert, dass er sagte: „Allah schaut nicht auf Seine Freunde, die Schwierigkeiten dabei haben, uns Gutes zu tun, mit Ausnahme, dass die Person mit uns eine erhabene Freundschaft pflegt." Auch wird in Al-Kafi überliefert, dass Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Der Gesandte Allah's (ص) hielt vor den Menschen in Masjid al-Khaif eine Rede: 'O Allah! […] Ein Muslime sollte in drei Dingen nicht in Untreue verfallen: 1. Er sollte Taten allein für Allah verrichten. 2. Er sollte ein Gönner des Imams (عجل) und der religiösen Führer sein. 3. Er sollte sich nicht von seiner Gemeinschaft/Versammlung entfernen, denn ihre Einladung ist für all jene, die es mögen. Muslime sind einander Glaubensgeschwister und ihr Blut ist von gleichem Wert und selbst der Schwächste unter ihnen strebt die Erfüllung seines Eides und Gelübdes an.'" (Al-Kafi, Bd. 1, S. 403) 34. Ziyarat Imam Zaman (a.s.) rezitieren 35. Sich mit rechtschaffenen Gläubigen treffen und sich zu ihnen gesellen 36. Das Rezitieren von Salawat und Segensgrüßen auf den Imam (عجل) 37. Den Segen für die Gebete dem Imam (عجل) schenken Sayyid ibn Tawus überliefert von Abu Muhammad Saimri, dass der heilige Imam (ع) sagte: „Jemand, der den Thawab (Segen) seiner Gebete dem Gesandten Allah's (ص), Amir al-Mu'minin (ع) und den anderen Imamen nach ihm schenkt, dessen Belohnung für seine Gebete wird Allah in solch einem Ausmaße vergrößern, dass man atemlos wird, wenn man den Lohn zählen würde. Und bevor seine Seele von seinem Körper getrennt wird, wird ihm gesagt: 'O Mensch! Dein Geschenk erreichte mich! Da dies der Tag der Abrechnung ist, möge sich dein Herz erfreuen und deine Augen leuchten durch die Belohnung, die Allah für dich festgesetzt hat und das, was du erreicht hast." Der Überlieferer sagt, dass er den Imam (ع) fragte, wie man die Gebete verschenkt und was man rezitieren soll, um dessen Thawab zu verschenken. Der Imam (ع) erwiderte: „Habe die Absicht (Niyat), dass der Thawab dieses Gebets für den Gesandten Allah's (ص) ist …" (Jamalus-Suboo, S. 332) 38. Das Schenken eines besonderen Gebets Der Beweis dieser tugendhaften Handlung ist die Überlieferung, die besagt, dass selbst wenn wir nur zwei Rak'at Gebet jeden Tag beten, wir den Segen dafür einem unserer Imame (ع) schenken können. 39. Ein besonderes Gebet zu einer bestimmten Zeit als Geschenk für Imam az-Zaman (عجل) 40. Belohnung der Rezitation des Qur'ans für den Imam (عجل) Ali ibn Mughira wird in Al-Kafi zitiert, dass er Imam al-Kadhim (ع) fragte: „Mein Vater hat deinen verehrten Großvater hinsichtlich der vollständigen Rezitation des Qur'ans in jeder Nacht gefragt, und er sagte ihm: 'Ja, er kann ihn jede Nacht vollständig rezitieren.' Als mein Vater ihn auf die vollständige Rezitation des Qur'ans im Monat Ramadhan befragte, erhielt er dieselbe Antwort. So pflegte er es, den kompletten Qur'an vierzig Mal während des heiligen Monats Ramadhan zu rezitieren. Nach ihm fuhr ich mit der Praktizierung dieser Gewohnheit fort. Am Tage des Eid vervollständigte ich die Rezitation des Qur'ans für den Heiligen Propheten (ص) und nach ihm für Amir al-Mu'minin (ع), bis ich zu dir kam. So sage mir, wie wird unsere Handlung von dir betrachtet?" Der Imam (ع) sagte: „Deine Belohnung wird sein, dass du in der Gesellschaft dieser hohen Persönlichkeiten sein wirst." Der Überlieferer sprach: „Eine derart große Belohnung?" Der Imam (ع) sagte dreimal: „Ja" salam