Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 07/01/2020 in all areas

  1. 6 likes
    Salam Ich bedanke mich bei all jenen die für Marian Dua gemacht haben.Er feiert heute seinen 12.Geburtstag subhanallah. Möge Allah euch und eure Lieben vor Krankheit schützen. wasalam
  2. 4 likes
    AllahsBesitztum

    Nacht zum 15. Dhul Qa'da

    Salam, die Nacht zum 15. Dhul Qa'da (heute Nacht) ist eine sehr gesegnete Nacht. In dieser Nacht schaut Allah swt. seine gläubigen Diener mit dem Auge der Barmherzigkeit an. Wer auch immer diese Nacht mit Gottesdienst verbringt, erhält, nach einer Überlieferung unseres Propheten (s.a.a), den Lohn von 100 fastenden Gläubigen, die Allah swt. gegenüber niemals eine Sünde begangen haben und Leute der (Moschee-)Gemeinde sind. Dementsprechend sollte diese Nacht als Geschenk des Himmels erkannt werden und mit Gottesdienst, -gehorsam und Gebet und auch mit Wünschen an Allah swt. verbracht werden. Eine Überlieferung besagt: ''Wer in dieser Nacht von Allah swt. etwas wünscht, dessen Wunsch wird erfüllt werdem.'' - Auszug aus Mefatihu'l-Cinan (Seyh Abbas Kummi) Vergesst mich bitte nicht in euren Bittgebeten. Wasalam
  3. 4 likes
    AllahsBesitztum

    Barmherzigkeit und Hölle

    Gehen wir mal alle Möglichkeiten durch, die sich ergeben können: 1) es gibt keine Hölle; alle Menschen - ob gläubig oder ungläubig - kommen in das Paradies: Ungerechtigkeit für die Gläubigen, die sich im Diesseits abgemüht haben und an Gott geglaubt haben und ihre Pflichten erfüllt haben -> Kommt also nicht in Frage, denn Gott ist al-Adl (der Gerechte) 2) es gibt keine Hölle; die Gläubigen kommen in das Paradies, die Ungläubigen gehen in die Nichtexistenz ein (es gibt also Belohnungen nur für die Gläubigen und keine Strafen für niemanden): Ungerechtigkeit, da die Ungläubigen, die den Gläubigen Schaden zufügen (Krieg, Mord, ...) dafür nicht zur Rechenschaft gezogen werden, bedeutet also, dass den Gläubigen keine Gerechtigkeit widerfährt. Wenn ein Gläubiger also beispielsweise ermordet wird, erfährt dieser keine Gerechtigkeit, denn sein Mörder wird niemals von Gott bestraft. Außerdem: der Sinn der menschlichen Schöpfung geht verloren, da der Mensch nicht erschaffen worden ist, um im Diesseits zu leben und danach im Jenseits, sondern erschaffen worden ist, um im Diesseits Vollkommenheit zu erreichen, um dann im Jenseits dann zu leben. Das bedeutet, das Ziel im Diesseits ist die Aneignung göttlicher Eigenschaften. Sagen wir, dass niemand bestraft wird, und die Ungläubigen einfach in die Nichtexistenz eingehen, dann würde sich ein beachtlicher Teil der Menschheit nicht um das Jenseits kümmern. -> kommt ebenfalls nicht in Frage 3) es gibt eine Hölle; Gott warnt den Menschen jedoch nicht davor: Ungerechtigkeit, da der Mensch ohne zu wissen, dass jede seiner Handlungen im Diesseits ein Resultat im Jenseits mit sich zieht, leben würde und automatisch weniger davor zurückschrecken würde, jemandem Unrecht anzutun. -> kommt nicht in Frage, da Gott al-Adl (der Gerechte ist) und jemanden ohne Ermahnung zu bestrafen ist ungerecht. 4) es gibt eine Hölle; Gott erwähnt die Hölle im Heiligen Quran jedoch nur einmal oder erwähnt sie sehr milde Ungerechtigkeit: da die Hölle dann weniger schlimm dargestellt wird, indem Gott sie nur mild am Rande erwähnt Unbarmherzigkeit, da Gott die Hölle nur einmal erwähnt, das bedeutet, er macht nicht so sehr auf sie aufmerksam bzw. er ermahnt den Menschen nur sehr wenig. Man ermahnt jemanden umso mehr, je mehr man ihn liebt und je mehr man möchte, dass die Person aufpasst. Wenn du weißt, dass dein Kind auf eine Straße zu rennt, rufst du ihm nicht ein einziges Mal mit leiser Stimme hinterher, dass es doch auf die Autos aufpassen soll, sondern du rufst mit lauter Stimme mehrmals hinterher, sodass du sicher sein kannst, dass er dich 1) gehört hat und 2) deinen Rat wirklich befolgt und dich ernst nimmt. Insgesamt lässt sich also sagen: 1) die Hölle ist ein Ort, deren Existenz aus Gründen der Gerechtigkeit allen Geschöpfen gegenüber notwendig ist. 2) je schlimmer und häufiger die Hölle von Gott erwähnt und dargestellt wird, desto barmherziger ist Er, denn er stellt ermahnt den Menschen dadurch noch häufiger und stärker. Und so ist auch im Islam: Die Existenz der Hölle ist notwendig und sie wird im Heiligen Quran sehr häufig und sehr gewaltig und mit großem Leid erwähnt. Eigentlich zeugt die Erwähnung der Hölle im Heiligen Quran mehr von Seiner Barmherzigkeit als die Erwähnung des Paradieses. Barmherzigkeit definiert sich nicht nur darüber, wieviel du jemandem schenkst (Paradies), sondern auch, wie sehr du jemanden vor Gefahren beschützen möchtest (Hölle). Und zu deiner ersten Aussage: Gott bestraft nicht nur, was du an Schaden anderen Menschen zufügst, sondern auch was du dir an Schaden selber zufügst. Eine Mutter schreit ihr Kind ja auch nicht nur an, wenn es sein Geschwisterkind schlägt, sondern auch wenn es beispielsweise alleine mit Feuer spielt und sich selber in Gefahr bringt. Das bedeutet aber nicht Unbarmherzigkeit, sondern einfach, dass sich Gott um seine Geschöpfe kümmert, so wie sich auch die Mutter in diesem Beispiel um ihr Kind kümmert.
  4. 3 likes
    Selim7676

    Shia

    Vielen lieben Dank 😊
  5. 3 likes
    Mehdi62

    Shia

    Salam Hier werden diese Meinungen widerlegt: http://www.eslam.de/begriffe/a/aa/abdullah_ibn_saba.htm Wa salam
  6. 3 likes
    Salam, nicht antworten ist manchmal besser. Deine Aussage hilft dem Bruder/der Schwester auf keinster Weise weiter. Bitte unterlasse doch solche Beitrage in Zukunft. es wird allgemein gesagt, und das sagen übrigens auch die Sunniten, dass der Prophet rein politisch so viele Ehefrauen hatte. Es muss ja einen Grund gegeben haben, dass die Regeln der Begrenzung für vier Ehefrauen für ihn aufgehoben wurde und er wesentlich mehr Ehefrauen heiraten durfte (oder sollte). Dies diente dazu, dass die Stämme alle miteinander verbunden werden und einen gemeinsamen Nenner finden. Wie dir ja sicherlich bekannt ist, ist Einheit im Islam sehr wichtig. Nicht nur die Einheit des einzigartigen Schöpfers, gepriesen ist Er, sondern auch Einheit innerhalb der Muslime. Deshalb ist die Pilgerfahrt auch verpflichtend, weil sie die Einheit der verschiedensten Kulturen und Nationalitäten fördert. Und nur, weil er wusste, dass sich Aischa als unloyal herausstellt, bedeutet das nicht, dass er sie von vornherein meiden könnte. Imam Hassans (a.s) Ehefrau hat ihn vergiftet. Dann könnte man sich auch fragen, wieso hat er sie geheiratet. Imam Ali (a.s) wusste, dass er dort in der Niederwerfung getötet wird. Dann könnte man sich fragen, wieso er nicht einfach woanders gebetet hat. Die Imame (auch der Prophet) wussten zwar über die Zukunft Bescheid, aber sie wussten es nicht immer aus dem Grund, um dem entgegenzuwirken. Außerdem ist die Argumentation, dass der Prophet (s.a.a) mit Aischa geheiratet und sie deshalb ja gut gewesen sein muss sehr schwach. Wenn du dieses Argument mit Mubahala, mit Ghadir Khum und mit dem gesamten Werdegang der Lichtherrin Fatima-Zehra vergleichst, ist das Argument wertlos. Und ein Tipp von mir am Rand: wenn du mit Sunniten über die Wahrheit diskutieren möchtest, diskutiere nur anhand von Logik. Mit konkreten historischen Ereignissen zu argumentieren ist immer schwierig, weil man die Quellenangabe der Gegenüberseite nicht bedingt akzeptieren kann oder vielleicht sogar gar nicht. Logik kann niemand leugnen und eine Besonderheit der Schia gegenüber der Ahl-ul-Sunna ist die Logik und der Verstand. Argumentiere lieber damit, warum ein Wahlkalifat unlogisch ist und warum Allah, erhaben ist Er, selbst Seinen Kalifen [Statthalter] auswählen muss und ihn über den Propheten verkünden lassen muss. Argumentiere damit, warum es für das Überleben der menschlichen Rasse dringend notwendig ist, dass es zu jeder Zeit einen Imam auf der Erde gibt. Wasalam
  7. 3 likes
    AllahsBesitztum

    Tauba und weinen

    Salam, eine aufrichtige Reue hat viele Merkmale. Und Reue generell hat mehrere Stufen. Das wichtigste Merkmal ist, dass man wirklich entschlossen und bereit ist, die Sünde nicht mehr zu begehen. Denn das ist die Bedeutung von Reue: sich von der Sünde abwenden und sich seinem Herrn und dem Herrn der Welten zuwenden. Das ist nicht unbedingt immer mit Weinen verbunden, oftmals ist es ein schlechtes Gefühl und Gewissen. Je stärker man bereut, desto mehr Merkmale zeigen sich. Menschen, die wirklich tief bereuen, weinen nicht nur, sondern sind ihr Leben lang über ihre Sünden entsetzt, selbst wenn die Sünde Jahre zurückliegt. Man kann bereuen aus Angst vor der Hölle und Strafe. Noch höher als diese Stufe ist jedoch, dass man bereut, weil man sich dem Allerbarmer widersetzt hat und Ihm nicht gehorcht hat. Zu deiner Frage: nicht weinen bedeutet nicht unbedingt, dass die Reue nicht wahrhaftig ist. Jedoch sollte man sich, selbst wenn die Tränen nicht kommen, zwingen in diese Stimmung zu kommen. Man sollte sich näher mit der Barmherzigkeit Gottes auseinander setzen, dann kommen die Tränen automatisch. Denn dann bemerkt man, wie viel Gnade Er den Menschen erweist, indem Er ihnen beispielsweise erlaubt, von der Sünde abzukommen, die Schandtat zu erkennen, ... Wasalam
  8. 3 likes
    AllahsBesitztum

    Barmherzigkeit und Hölle

    Salam, Nicht richten wäre nicht mit der Gerechtigkeit Gottes vereinbar, die, wie gesagt, ein Glaubensgrundsatz ist. Nicht richten würde bedeuten, dass die Handlungen im Diesseits keine Konsequenzen im Jenseits mit sich bringen. Ein Mensch, der hier von jemandem getötet wurde, wann wird ihm Gerechtigkeit widerfahren, wenn nicht durch das Richten Gottes? Ein Mensch, der Verbrechen begeht, wann wird er bestraft, wenn er im Diesseits davonkommt, wenn nicht durch das Richten Gottes? Es gibt viele Szenarien, die im Diesseits kein befriedigendes Ende finden, und deshalb im Jenseits abgeschlossen werden müssen. Regeln werden im Islam niemals aufgestellt, um sie nicht erklären zu müssen. Jede Regel, jedes Verbot, jede Empfehlung, jedes Verpönte und jede Pflicht lässt sich anhand des Heiligen Qurans oder anhand von Überlieferungen erklären. Der Islam ist strikt dagegen, blind zu praktizieren ohne den Sinn dahinter zu begreifen. Nicht umsonst wird im Heiligen Quran immer wieder dazu aufgerufen, seinen Verstand zu verwendet. Logischerweise gibt es Gemeinsamkeiten, denn das Christentum war ursprünglich ebenfalls eine von einem gottgesandten Propheten etablierte Religion. Es ist ja nicht so, dass der Islam als etwas komplett Neues verbreiten wurde. Teile wurden bereits durch die vorherigen Propheten im Christentum und zuvor im Judentum und dann noch zuvor von anderen Propheten verkündet. Das kommt darauf an. Dem Menschen ist in seine Natur das Verlangen nach Gerechtigkeit inne. Jeder Mensch, sofern er nicht durch falsche moralische Werte verdorben ist, liebt Gerechtigkeit, genau so wie Schönheit. Es gibt bestimmte Prinzipien, Prinzipien Gottes, die dem Menschen natürlich verankert sind. Handelt es sich um moralische Prinzipien, wie Gerechtigkeit (und jetzt beispielhaft nicht Schönheit), dann sind es Werte, die nur dem Menschen eigen sind. Tiere beispielsweise haben kein solches Bedürfnis. Das sind auch Beispiele für Aspekte, in denen sich Mensch und Tier voneinander unterscheiden. Gott hat die Gerechtigkeit zur Pflicht erklärt. Dementsprechend muss zumindest ein bestimmter Teil Seiner Gerechtigkeit erfassbar sein. Beispielsweise ist es in der Scharia, also der islamischen Gesetzgebung so, dass jeder Mensch vor dem Recht gleich ist. Es ist irrelevant, ob du dunkel- oder hellhäutig bist, ob du ein Freund des Richters oder ein Fremder bist, es ist egal, ob du seit 10 Jahren praktizierender Muslim bist, oder vor einem Jahr vom Christentum erst zum Islam konvertiert bist, ... Diese Art der Gleichheit - nämlich Gleichheit vor dem Recht - ist ein Teil der Gerechtigkeit Gottes, die sehr wohl erfassbar ist, denn sie in der Gesellschaft umzusetzen wurde der Menschheit auferlegt. Diese Aussage ist insofern irrelevant, dass als Gläubiger auch an die Heilige Schrift geglaubt werden muss und an die Propheten. Und wenn in der Heiligen Schrift von Gott gesagt wird, dass gute Handlungen Belohnungen und schlechte Handlungen Bestrafungen mit sich ziehen, dann glaubt man das als Gläubiger auch. Du kannst nicht an Gott glauben, aber seine Schriften negieren. Denn das würde dem Leben jeden Sinn entziehen. Weil die Heiligen Schriften und die Propheten gesandt worden sind, um dem Menschen seinen Sinn zu verkünden. Und wenn man der Meinung ist, Gott würde etwas Sinnloses machen, indem er erschafft, aber die Geschöpfe ohne jegliche Verkündigungen alleine lässt, dann weiß ich nicht, inwiefern dies mit dem Begriff Gott vereinbar ist. Denn der Begriff Gott umfasst definitionsgemäß mindestens die Eigenschaft Allmacht. Allmacht setzt Allwissen voraus. Und ein Aspekt des Allwissens ist Allweisheit. Und Allweisheit und sinnlose Handlungen schließen sich gegenseitig aus. Nein, wie sinnlos wäre das Leben dann generell. 70 Jahre leben wie man will ist mindestens genauso sinnlos, wie wenn man religiös leben würde - und sagen wir einfach mal: es gibt kein Jenseits. Selbst wenn wir vom metaphysische Sinn weggehen, definiert die Teleologie den Begriff Sinn ebenfalls, dass etwas dann sinnvoll ist, wenn es zu einem (höheren) Ziel verläuft. 70 Jahre leben und dann in die Nichtexistenz eingehen ist nicht sinnvoll. Und das ist ein sehr wichtiger Punkt, denn genau aufgrund dieser Tatsache, ist es nicht ungerecht, jemanden zu bestrafen, der in einer areligiösen Familie aufgewachsen ist und niemals religiös wird. Diese Person hat zwar vielleicht weniger gute Bedingungen gehabt, um zur Religion zu finden, jedoch hat jeder Mensch diesen Verstand, zu begreifen, dass das Leben ohne ein höheres Ziel, was nach dem Tod anhält, sinnlos ist. Viele Menschen fangen deshalb auch an, religiös zu werden. Denn diese Sinnlosigkeit der Vergänglichkeit ist etwas, was mit der menschlichen Natur nicht vereinbar ist - denn dem Menschen ist von Gott natürlicherweise der Glaube an etwas Höheren eingegeben worden. Gläubig zu werden und an Gott zu glauben ist nichts, was ein Mensch entwickeln muss. Es ist etwas, was der Mensch aktivieren muss. Es ist vorhanden. Es liegt am Menschen, diesen Glauben in sich zu finden und zu aktivieren. Dazu gibt es auch Referenzen im Heiligen Quran. Das ist erneut etwas, worin sich Mensch und Tier unterscheiden. Es ist nicht nur der Intellekt in Form von Intelligenz, dass der Mensch fähig ist, beispielsweise etwas zu Technologisches entwickeln. Es ist der Intellekt in Form von Philosophie, Logik und Verstand - die alle bei Tieren Abwesenheit finden. Und das sind keine Eigenschaften, die sich 'einfach' so entwickeln können mit dem Verlauf der Natur. Auch das ist zu unpräzise. Ich hätte an dieser Stelle gerne einige Beispiele gelesen, um zu verstehen, was gemeint ist. Aber eines sei gesagt: im Islam ist nicht die Handlung das Gewichtige, sondern die Intention. Und das lässt das Ganze häufig noch einmal anders erscheinen. Ist deine Intention richtig und gut - also für Gott - dann ist es nicht mehr so gewichtig, ob die Handlung auch durchgeführt wird (ggf. gelingt die Handlung nicht). Wenn die Handlung gelingt, wird sie erst durch diese Intention wertvoll. Deshalb sagt man im Islam auch: Spenden ist nicht wertvoll. Erst wenn man für Gott spendet, also mit dem Gedanken 'Gott, für dich helfe ich Menschen, für dich gebe ich das Hab und Gut her', ist das Spenden wertvoll. Wer spendet, um beispielsweise von anderen gelobt zu werden, der kann mit keinem Lohn rechnen. Und auch hier greift die Gerechtigkeit wieder durch: wie kannst du von Gott einen Lohn erwarten, wenn du nicht für Ihn diese Handlung vollzogen hast? Gott wird sagen, geh zu denen, für die du gespendet hast (von denen du Lob hören wolltest) und verlange von ihnen Lohn. Grob werden Wenn-Dann Prinzipien verkündet. Wenn du gute Taten verrichtest, dann wirst du entlohnt. Die genauen Berechnungen sind aber unmöglich zu sagen, weil nur Gott alleine weiß, wie rein deine Intention ist. Aber das so steif zu sehen, ist finde ich sehr deutsch. Und das sage ich nicht, um das Deutsche zu verurteilen, sondern um zu klären, dass diese Denkweise nicht logisch, sondern sehr kulturell bedingt ist. Auf diesen Teil einzugehen, wäre zu detailliert. Aber zu dem Thema Seele, Tod, Was passiert nach dem Tod, ... gibt es zahlreiche islamische Bücher. Es sind keine Fragen, zu denen nicht Antworten existieren. Da musst du dich stärker damit befassen, wenn du wirklich auf der Suche nach Antworten bist. Denn wenn du dich nicht damit auseinandersetzt und nach Antworten aktiv suchst, dann ist das ein Anzeichen dafür, dass du diese Fragen als Vorwand nimmst, eine Wahrheit nicht zu akzeptieren. Was ich allerdings sagen möchte, ist, dass Seele und Körper ohnehin in ständiger Wechselwirkung stehen. So wie Schmerz am physischen Körper von der Seele gefühlt wird, so haben auch seelische Belastungen Auswirkungen auf den physischen Körper. Beispielsweise kann es durch psychische und seelische Belastungen zu Haarausfall, ... kommen. Dass Materie und Immaterie in Wechselwirkung stehen ist kein Geheimnis. Ich möchte noch eine Sache anfügen: die Fragen, die du hast, sind sehr interessant und es ist nicht verwerflich, zu fragen. Jedoch ist es nicht richtig, diese Art von Frage (wie z.B. wie genau sind Seele und Körper miteinander in Kontakt?) darüber entscheiden zu lassen, ob man der göttlichen Botschaft glaubt oder nicht. Also es von solchen irrelevanten Fragen abhängig zu machen, ob man glaubt oder nicht glaubt, ist nicht logisch und auch nicht vernünftig. Denn dadurch ignorierst du alle Beweise und deutlichen Zeichen, die von Gott an die Menschheit geschickt worden sind. Und anders als du sagst: ist es nicht wichtig, dies zu wissen oder zu verstehen. Wenn du siehst, dass dein T-Shirt blau ist, glaubst du es. Es wäre unvernünftig zu sagen, dass du nur daran glaubst, dass es blau ist, wenn du erst den gesamten Mechanismus der Färbung des T-Shirts erklärt bekommst. Du siehst eindeutig die Farbe. Du kannst solche Fragen stellen und es ist gut, sich Wissen anzueignen. Aber den Glauben an solche irrelevanten Fragen zu binden widerspricht jeder Vernunft. Wasalam
  9. 3 likes
    Songül

    Dönerfleisch

    Hallo Nach einigen Versuchen habe ich einen sehr leckeren Döner Rezept ihr werdet keinen Unterschied feststellen zu einem Händler es sei denn dieser benutzt zusätzlich Lammfleisch und den Fettanteil von schafsrute. Zu meinen etwas günstigeren Rezept. Ihr braucht ein gut fettdurchzogenes Rinderfleich diese in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben mit etwas Knoblauch Zwiebel würfeln Paprika Pulver Salz und Pfeffer + Buttermilch und Pflanzen oil das ganze muss einen Tag im Kühlschrank marinieren. Danach in eine Folie rollen und einfrieren einen weiteren Tag oder auf Reserve. Zubereitung. Die Rolle in dünne Scheiben aufschneiden bitte Vorsicht mit den Messer. In einer Bratpfanne oder Topf anbraten mit Butter und fertig.
  10. 3 likes
    Salam, ich weiss nicht lieber neukonvertite, was das eigentliche Problem ist und wieso du dich bei jeder Antwort angegriffen fühlst, obwohl die GEschwister dir nur versuchen zu helfen. Was Allahyahi betrifft würde ein Blick hinter die Kulissen helfen. Ich beurteile jetzt mal nicht seine Inhalte, von denen ja auch welche richtig sein können, sondern nur ein paar Hintergrundinformationen über ihn, damit man sich ein Bild machen kann wer diese Person eigentlich ist. Erstmal ist die Nationalität egal, es hat nichts mit seiner Nationalität zu tun, da die Frage aber trotzdem kommen wird, Er ist afghanischer Herkunft- das soll jetzt aber nicht Thema unseres Threads sein, weil es nichtssagend ist. Allahyari hat 2009, nachdem er im Iran wegen Fitnah und Anstiftung zu Unruhen zwischen Sunniten und Schiiten geleistet hat in den USA einen Fernsehsender Ahlel Beyt gegründet. Diese Kanale werden teilweise durch spendende Exiliraner in den USA finanziert. Soweit so gut... Gleichzeitig, oder knapp ein Jahr später nach der Gründung wurden in Iran seine Kanäle durch Gerichtsanordnung geschlossen. Das lag daran dass er öffentlich die schiitischen Marajah beleidigte und Hass gegen die Regierung schürte- erstes Indiz für meine Behauptung. Doch nicht dass dann durch die Eröffnung und die Flucht in die USA das Problem geklärt worden wäre, Anstatt endlich aufzuhören ging es dann erst so richtig los- nicht nur wurden dann sunnitische Muslime beleidigt und deren Heiligtümer durch den Dreck gezogen, sondern auch schiitische Muslime und Gelehrte die sich entschlossen dagegenstellten sogar live in der Sendung am Telefon aufs übelste beschimpft. Man warf ihnen vor vom Glauben abgefallen zu sein, weil Allahyaris beleidigungen gegen sunnitische Geschwister nicht geduldet wurden. Sämtliche Spendenkonten dieses Herren befinedn sich in den USA und in England- den Urvätern des CIA und des MI6, also genau denen die damals die Angriffskriege gegen den Iran gegen den Irak, gegen Afghanistan und noch viele weitere Länder unterstützt hatten, und wehement versuchen die Muslime in den genannten Ländern gegeneinander aufzubringen. Nicht zu letzt indem sie die ISIL gegründet haben und diese verblendeten Terroristen die aus den ganzen westländern nach Irak und Syrien reisten mit Waffen und Geld fütterten. Wer 1 und 1 zusammenzählen kann wird selber merken, da ist was falsch.... mehr möchte ich zu dem Thema nicht sagen, aber wer die Einheit zwischen Muslimen untergräbt und absichtlich die offensichtlichten Feinde der Schiiten und Sunniten, kurz der Muslime öffentlich unterstützt und sogar noch gegen die Muslime hetzt der ist ein Spion, weil er Interessen der Feinde vertritt und nicht dabei hilft die Probleme zu lösen sondern nur neue zu erstellen.. Er spioniert nicht im offenem Sinne von wegen auskundschaften oder ausspähen, sondern indem er die Interessen der Islamhasser und Islamophoben vorranbringt.. Wsalam,Mahdi
  11. 2 likes
    ANSAR HEZBOLLAH

    Aussprüche von Imam Khamenei

    Howal Ahad Salam Aleykum Hadith-Kommentar "Abu Abdillah (Friede sei mit ihm) sagte: "Ein schwermütiger Mensch wird keinen Freund und Gefährten finden." Malool bedeutet lustlos; Menschen, die müde, niedergeschlagen und matt sind. Der Mensch wird so keinen Weggefährten und Freund finden. Das ist wahr. Wenn Sie Gemeinschaftsarbeit verrichten, sich mit der Gemeinschaft bewegen, wetteifern und vorwärts kommen möchten, müssen sie Heiterkeit besitzen. In meinen Ansprachen thematisiere ich wiederholt die Heiterkeit und manche missverstehen diese als Tanzerei/diese und jene Musikshow/Sendung in Theater und Fernsehen, die vorgeführt werden, um die Menschen damit erheitern. Das bedeutet Heiterkeit nicht. Heiterkeit bedeutet Lust und Freude für die Arbeit. Es bedeutet Bewegung, damit das Herz des Menschen bereit ist, sich vorwärtszubewegen. Es bedeutet arbeiten, aktiv sein und nicht müde, schwermütig, niedergeschlagen und dergleichen zu sein. Das ist die Bedeutung von Heiterkeit. Wenn diese sich innerlich etabliert, wird der Mensch auch Mitwirkende finden. Andere werden sich Ihm anschließen und Sie bringen die Arbeit voran. Besonders die jungen Menschen bedürfen dem sehr."
  12. 2 likes
    Muhammad Huseyn

    Shia

    das ist eine weitere lüge der salafisten. glaub dem müll nicht, die haben keine schlagfesten und wahren argumente deshalb kommen die mit lügen. nichts neues wasalam
  13. 2 likes
    AllahsBesitztum

    Frage zu Aischa

    Salam, alle Ehefrauen des Propheten (s.a.a) werden Mutter der Gläubigen bezeichnet. Ob und was sie getan haben, ist dafür nicht relevant. Sie nicht so zu bezeichnet würde bedeuten, dass die Ehe mit ihr sinnlos wäre. Denn genau deshalb hat der Prophet (s.a.a) sie geheiratet: um die Stämme des arabischen Volkes durch dieses politische Mittel zu vereinheitlichen. Wenn man sie jetzt nicht als Mutter der Gläubigen bezeichnen würde, dann wäre die Ehe doch auch sinnlos. Wasalam
  14. 2 likes
    Mehdi62

    Frage zu Aischa

    Salam Ich glaube dieser Beitrag wird dir weiterhelfen. Wa salam
  15. 2 likes
    ANSAR HEZBOLLAH

    Aussprüche von Imam Khamenei

    Howal Ahad Salam Aleykum Imam Sayyed Ali Khamenei (möge Allah ihn uns lange erhalten): "Wie oft habe ich im Laufe der Verhandlungen gesagt, dass sie bundbrüchig und verlogen sind?! Sie halten ihr Wort nicht ein. Nun können Sie es ja sehen. Ein Kompromiss mit Amerika wird die Probleme des Landes auf keinen Fall lösen. Nicht nur, dass er die wirtschaftlichen, politischen, die Sicherheit betreffenden und moralischen Probleme nicht lösen wird, sondern er wird sie sogar verschlimmern."
  16. 2 likes
    Salam Meines Wissens sind Tawhid, Nubuwwat, Ma'ad die Usul al-deen und wer an diese 3 Hauptprinzipien glaubt, ist, aus der Sicht aller Rechtsschulen, ein Muslim. Und man weiß ja, dass alle Muslime letztendlich ins Paradies eintreten werden - auch die Muslime, die vorher noch für eine bestimmte Zeit bestraft werden. Also in dieser Hinsicht muss man nicht schiitisch sein, um ins Paradies eintreten zu können. ALLAHU A'LAM. Wa salam
  17. 2 likes
    Salam, es gibt viele Verse, die wegen Imam Ali (a.s) hinabgesandt worden sind. Aber ich vermute, dass du den Vers 5:55 meinst: Euer Freund ist Gott und sein Gesandter, und auch diejenigen, die glauben, die das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten während sie sich verneigen. [5:55] Es ist bekannt, dass Imam Ali (a.s) während seines Gebets einem Armen seinen Ring spendete. Und darauf zielt dieser heilige Vers ab. Hast du mit ihr schon über Mubahala gesprochen? Das wäre noch ein Ereignis, das quranisch belegbar ist. Ansonsten noch ein Tipp von mir: ich kann zwar verstehen, dass es schwer fällt, wenn das Gegenüber die logischsten Argumente und historischen Beweise nicht akzeptiert und man nicht aufhören kann, Beweise zu liefern, bis die Person das Recht sieht, allerdings gibt es Menschen, die das Recht niemals sehen werden - einfach weil sie es nicht wollen. Unsere Aufgabe ist es am Ende nicht, Menschen rechtzuleiten, sondern ihnen Beweise so gut es geht vorzulegen. Über Rechtleitung entscheidet Allah der Erhabene alleine. Gib dein Bestes, sei jedoch nicht zu frustriert, wenn es jemand nicht einsehen möchte. Wasalam
  18. 2 likes
    ismael_nbg

    Aussprüche von Imam Khamenei

    As Salamu alaikum السَّلامُ عَلَيْكَ يَا نُورَ اللَّهِ فِي ظُلُمَاتِ الْأَرْضِ Der Friede sei mit Dir, o Licht Allahs in der Finsternis der Erde Ich gratuliere euch allen zum Geburtstag der Sonne der Sonnen Imam Ali ibn Musa (Friede sei mit ihm). Imam Sayyed Ali Khamenei (möge Allah ihn uns lange erhalten): "Als Imam Reza (Friede sei mit ihm) nach Khorasan aufbrach und diese Strecke durchquerte, erschien den Menschen eine Persönlichkeit, die ihnen Wissen, Größe, Herrlichkeit, Wahrhaftigkeit und lichtdurchflutetes Sein vor Augen führte." Wasalam
  19. 2 likes
    ANSAR HEZBOLLAH

    Aussprüche von Imam Khamenei

    Howal Ahad Salam Aleykum Imam Sayyed Ali Khamenei (möge Allah ihn uns lange erhalten): "Und sprich Allah ist mir Genüge. Wenn du siehst, dass man sich gegen Dich stellt, sich von Dir abwendet, mit verschiedenen Mitteln dich von allen Seiten einkreist, so sprich: "Allah ist mir Genüge... Allah ist mir Genüge. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Auf Ihn verlasse ich mich, und Er ist der Herr des gewaltigen Thrones." (Koran 9:129)
  20. 2 likes
    Amira Zaraa

    Nachdenken

    Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte: "Ich suchte nach dem Licht des Herzens und fand es im Nachsinnen und Weinen." (Mizan al-Hikmah, Nr. 6263)
  21. 2 likes
    Aqilah

    Nachdenken

    Imam Ali (as.) sagte: "Das Nachdenken über (die Grenzen) der Weisheit, ist Fantasie." (Ghurar al-Hikam, Nr. 1278)
  22. 2 likes
    Aqilah

    Nachdenken

    Prophet Mohammad (saas.) sagte:"Wer sich wünscht zu entspannen, sollte eine rote Rose riechen." (Tibb al-Nabi)
  23. 2 likes
    Aqilah

    Nachdenken

    Imam Hassan al Mujtaba (as.) sagte: "Das Denken ist das Leben vom Herzens des bewusstseins." Bihar al-Anwar, v. 78, p. 115, no. 11
  24. 1 like
    Selim7676

    Shia

    Salam, sunniten meinen das ein jude das shiitentum erfand, um den Islam zu zerstören. Kennt sich einer darüber aus ? ich danke im Voraus
  25. 1 like
    Mehdi62

    Wie meint Herr Yavuz das?

    Salam Ich denke es ist einfach aus dem Kontext gerissen. Die Thematik ist auch eher mystisch bezüglich Tawhid angelehnt, also ein eher heikles Thema. Zuerst mal dieser Titel und dann noch das Video extra so geschnitten. Würde mal gerne das ganze Video sehen. Wa salam
  26. 1 like
    Salam, ich kann dir nur Auskunft darüber geben, dass man im Fernstudium bis zum Master-Abschluss studieren kann. Alles was darüber hinaus geht kann ich mir in Form eines Fernstudiums nicht so ganz vorstellen. Der Thread ist ja schon etwas älter - mittlerweile würde ich meine älteren Posts so nicht unterschreiben. Vielleicht etwas übersichtlicher: Al-Mustafa ist wie ein „Träger“ - dieser Träger hat einige Institute: Imam Khomeini (Präsenz-Uni), Bint Al Huda (Präsenz-Uni für Frauen), Al Mustafa International University (Online-Uni). Al-Mustafa ist aber nicht nur der Träger dieser Institute, sondern auch in Kooperation mit anderen Instituten, die für nicht-iranische Studenten gedacht sind, dazu gehören unter anderem: Amir Al Mumineen, Muminiyya, Fayziyya,...Diese Institute bieten nur ein Präsenz-Studium in Qom an. Die Abschlüsse in all diesen Instituten werden über Al-Mustafa verliehen. So ungefähr ist das Gerüst. Falls da noch Fragen sind, nur zu. w Salam
  27. 1 like
    Mehdi62

    Frage zu der islamischen Revolution

    Salam Also fast alle schiitischen Gelehrten glauben an Wilayat al-faqih, wie z.B. sayyid sistani. Jedoch lehnt sistani die iranische Implementierung von wilayat al-faqih ab. Über sowas wie "kein islamischer Staat vor der Ankunft des 12. Imams" habe ich bisher nichts gehört oder gelesen. Ja, er hat viel Wissen und die Widerlegungen sind sehr interessant, jedoch bringt es der Ummah nichts, wenn er weiterhin Hetze gegenüber sunniten und schiiten betreibt und auch sie beleidigt. Wa salam
  28. 1 like
    Muhammad Huseyn

    Frage zu Aischa

    Auch Danke dir, Bruder
  29. 1 like
    Dankeschön für die Antwort Bruder
  30. 1 like
    Ich glaube du hast hier etwas falsch verstanden, Bruder Vahdat. Der Bruder AllahsBesitztum hat dich nur höflich gebeten, Beiträge solcher Art zu unterlassen. Denn sie bringen dem Fragesteller nicht viel, oder? Weder zwingt er dich zu etwas, noch führt er sich wie ein Admin/Moderator auf. Er will nur helfen.
  31. 1 like
    As-Salamu Aleikoum zusammen. Ich bin im Moment leider echt am verzweifeln! Ich habe gestern schon 2 Stunden im Gebet verbracht und geweint. Zu meiner Geschichte: Ich bin halb Iraner und halb Türke. Ich wurde sunnitisch erzogen, im Alter von 20 Jahren bin ich jedoch zum Schiitentum übergetreten (vor ca. einem Monat, Elhamdulilah), da ich Ali (a.s.) als rechtmäßigen Nachfolger von Muhammad (s.a.s) ansehe. Damit kommt meine Familie (außer meinem Vater) auch überraschend gut zurecht. So weit, so gut! Mein Vater (einst ein sunnitischer Sufi, Iraner) ist zu dem Zeitpunkt, als ich Schiite geworden bin, offiziell aus dem Islam ausgetreten. Er hat davor schon gut 5 Jahre nicht mehr praktiziert und sah es als einen geeigneten Zeitpunkt, neben meiner Verkündung, nun Schiite zu sein, auch seine Verkündung zum Ausstieg vom Islam bekanntzugeben. Seine Gründe waren seine Ablehnung islamischer Regeln und sein unbegründeter Hass Muslimen gegenüber. Da fragt man sich doch, warum er noch bei uns ist! (Das war alles im Mai 2020.) Meine drei Brüder (12, 16 und 24 - alle Sunnis), meine Mutter (auch Sunni) und ich (Shia) waren sehr enttäuscht von seiner Entscheidung. Wir alle beten 5 Mal am Tag, gehen in die Moschee und halten uns, so gut wir können, auch an sonstige Regeln und Säulen des Islam. Das ist ihm aber alles egal! Er startete kurz nach seinem Austritt vom Islam einen iran- und vor allem islamfeindlichen „Blog“ in persischer und deutscher Sprache, wo er u.a. über Muhammad (s.a.s.) und die Ahl al-Bait (a.s.) herzieht; Astaghfirullah! Er ist total Pro-Israel und Pro-Trump. Er trifft sich mit Menschen aus jüdischen Gemeinden und überlegt sich sogar, Jude zu werden. Für den Iran wünscht er sich den diktatorischen Schah zurück und redet von „systematischer Ausrottung der Mullahs“. Ich war und bin immer noch so schockiert und am Ende! Ich versuche, euch mal einen näheren Einblick in seinen „Blog“ zu gewähren. Hierfür zitiere ich einen Teil seines Beitrages vom 28.05.2020 um 22:06 Uhr: „Es ist eine Frechheit, dass sich Dämonen, wie Khamenei oder Sistani, als Gelehrte ausgeben, um die gehirngewaschenen Menschen noch weiter in die geistige Irre zu führen, als sie es schon sind. Verdammt sei Khamenei und verdammt sei das Grab Khomeinis (...)“. Auzhubillah, möge Gott ihm vergeben. Ich zitiere weiter, jetzt aus einem Teil seines Eintrags vom 02.06.2020 um 14:45 Uhr: „Es gibt immernoch (sic!) verwirrte Menschen, welche die Stadt Qom, Kerbala oder Mekka als heilig ansehen und järlich (sic!) dort hinpilgern, um etwas irrelevantes, wie z.B. den Schrein eines erfundenen Imams in Qom, aufzusuchen und dadurch einen Segen zu erlangen!”. Als ich dies las, habe ich all meine Geduld verloren, da es schon mindestens der 50. Beitrag dieser Art war. Ich ging wie immer zu meiner Mutter und zeigte es ihr. Sie sagte daraufhin, dass wir uns da raushalten sollen und wir keine andere Möglichkeit hätten. Dann bin ich eben zur Polizei gegangen und habe gegen ihn Anzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung gestellt. Mein älterer Bruder hat das auch gemacht. Das Problem ist einfach, dass meine Mutter nichts dagegen unternehmen möchte und sagt, dass es sie nicht stört. Wir vier, meine Brüder und ich, stört es aber enorm. Wir versuchen ständig, mit ihm zu reden, aber er blockt immer wieder ab und beleidigt uns auf das Schlimmste. Es fallen Worte wie: „Moslemratte“, „Taqiyya-Lügner“ oder „hirnlose Muselmenschen“. Deswegen haben wir ja auch Anzeige erstattet. Er wirkt schon fast wie ein AfD-Nazi, der alles tut, um sich über den Islam lustig zu machen und den Islam zu beleidigen. Sein Tablet-Hintergrundbild ist sogar Netanyahu. Ausziehen können wir laut unserer Mutter erst, wenn wir verheiratet sind. Das akzeptieren wir auch so, aber ein Zusammenleben mit so einem Menschen ist sehr, sehr anstrengend. Ich weiß, dass es immer noch mein Vater ist und ich ihn zu respektieren habe, aber was kann ich tun, um seiner Tyrannei zu entgehen? Es ist ja nicht nur sein „Blog“ oder die Beleidigungen, er lacht mich und meine Familie auch beim Beten aus oder beschreibt unser Dua als „Hocus-Pocus“. Ich bin nervlich am Ende und brauche einen guten Rat zu dieser Lage. Danke sehr, für alle Antworten! Wa Salam, Keyvan Rajabi
  32. 1 like
    ANSAR HEZBOLLAH

    Aussprüche von Imam Khamenei

    Howal Ahad Salam Aleykum Imam Sayyed Ali Khamenei (möge Allah ihn uns lange erhalten): "Die Sache mit den Menschenrechten ist aus der Sicht der Amerikaner ein Märchen. Sie wissen selber, dass sie lügen. Jeder hat das Recht sich über Menschenrechte zu äußern. Doch die Amerikaner haben kein Recht über Menschenrechte zu sprechen."
  33. 1 like
    Salam Aleikum, danke für die Empfehlung. Wassalam
  34. 1 like
    privat_

    Alcohol im Zahnpasta

    Salam, natürlich. 10Question: What is the ruling concerning the alcohol found in some dental products like mouthwash and others? Answer: It is Tahir (ritually clean), and permissible to use. Hier findest du sie: https://www.sistani.org/english/qa/01123/ wa Salam
  35. 1 like
    Salam Ich kann dir auch den Koran, der vom Bruder verlinkt wurde, empfehlen. Habe ihn selber. Wa salam
  36. 1 like
    Salam https://www.eslamica.de/buecher-nach-themen/qur-an-qur-an-wissen/532/der-koran diese Übersetzung des Heiligen Quran soll sehr gut sein. Ich habe sie zwar nicht gelesen, die Inhaber dieser Seite jedoch empfehlen ihn sehr und sind engagierte islamische Aktivisten. Wasalam
  37. 1 like
    Lia3

    Barmherzigkeit und Hölle

    Ich danke euch für eure Antworten.
  38. 1 like
    Salam, Ich empfehle zwei deutschsprachige E-Books als Antwort zur Frage "Gehört der Islam zu Deutschland?": Worte für ein inklusives Wir: Klartext zur "Muslimfrage" Musliminnen und Muslime in Deutschland: Politische und gesellschaftliche Hintergründe Beide Bücher sind weder auf Schiiten noch auf Sunniten fokussiert, sondern beziehen sich auf den Islam in Deutschland. Die Vorgehensweisen sind verschieden. Während das erste Buch auf die Gesetzeslage in Deutschland eingeht, behandelt das zweite Buch die Geschichte und Kultur des Islam in Deutschland. Man kann sich kostenlose Leseproben in vielen Online-Buchläden herunterladen.
  39. 1 like
    Fatimatuzzehraaa

    Vom Sunniten zum Schiiten

    Selamunaleykum Obwohl meine Familie auch sunni ist bin ich trotzdem vor jahren zur shia konvertiert weil ich gesehen habe das shia der wahre Weg ist. Ich weiß auch wie du doch fühlst. Möge Allah dir helfen und kraft geben. Bete heimlich in meinem Zimmer und neben denen tue ich so als ob ich weiter sunni wäre. Vielleicht klingt es komisch aber für mich ist das besser als wenn ich zur der familie gehen und erzähle das ich shia bin. Ich möchte noch nicht sterben ☺ Wenn du denkst du kannst deine Familie überzeugen dann rede mit denen aber wenn du denkst es bringt nichts dann lass es (ist meine Meinung). Möge Allah alle sunniten rechtleiten AMIN Wasalam
  40. 1 like
    AllahsBesitztum

    Vom Sunniten zum Schiiten

    Salam, es ist schwer, dir einen Rat zu geben. Denn natürlich werden dir die Leute sagen, dass du konvertieren sollst, vor allem, wenn du es auch selber so möchtest. Natürlich würde das einen Konflikt mit deinen Eltern hervorrufen, aber dafür die Wahrheit leugnen geht auch nicht. Du musst einfach schauen, was das alles mit sich bringen würde. Wenn von deinen Eltern eine ernsthafte Gefahr ausgehen würde und du nicht ausziehen kannst, dann musst du heimlich praktizieren. Ansonsten ihnen auf besten Wege versuchen zu erklären, was Schia sein bedeutet und wie logisch und wahrheitsgemäß diese Strömung ist. Das ist der beste Weg, denn so könntest du sie eventuell ebenfalls überzeugen, zu konvertieren. Wasalam
  41. 1 like
    as-salamu alaikum Ich habe mir gestattet die Mühen der Geschwister bei dem Zusammentragen der Adressen nochmals zusammen zu fassen und Struktur zu geben. An der Stelle werden die Liste Österreich und Schweiz aufgelistet. Die Liste der Vereine für Deutschland möge man auf der Internetseite des schiitischen Dachverbandes nachgucken, die immerhin stets aktueller ist als unsere. Daher werde ich die Liste für Deutschland komplett löschen und anstatt die Verlinkung darbieten. Mit isl. Grüßchen Schiitische Vereine in Deutschland (Vorwahl: 0049) Dachverband der Schia in Deutschland Schiitische Vereine in Österreich (Vorwahl: 0043) 5020 Salzburg, Teissenberggasse 35, Verein Ahlulbayt GmbH, Tel: 0660 - 76 92 94 3, Kontaktsprachen: Arabisch, Deutsch, Persisch, Türkisch (Aktualisierung: 20.12.2012) gelöscht: 1060 wien, Hasnerstr. 137, El-Mehdi Mescidi, Tel: 01- 492 5894 1060 Wien, Mollardgasse 50, Islamisches Zentrum Imam Ali gemeinnützige GmbH, Tel: 0159-77065, Fax: 0159-7706520, Kontaktsprachen: Deutsch, Persisch (Aktualisierung: 20.12.2012) 1080 wien, Laudongasse 56/1,Islamisches Bildungs- und Kulturzentrum Österreich (IBIKUZ), Tel: XYZ, Fax: XYZ, Kontaktsprachen: Deutsch, Persisch (Aktualisierung: 20.12.2012) 1170 Wien, Klopstockgasse 48, Islamischen Kulturzentrum Faima al-Zahra (sa.), Tel: XYZ, Fax: XYZ, Kontaktsprachen: Deutsch, Persisch (Aktualisierung: 28.02.2013) Schiitische Vereine in Schweiz (Vorwahl: 0041) 3007 Bern, Freiburgstrasse 125 a, Islamisches Kulturzentrum AHL Al beyt 1227 Les Acacias, 6 route de Acacias, 3. Etage, Association Islamique d´Ahl-El-Beit (s) , Tel: 022-3000953 oder 0796-804626 (Donnerstags: 20:00 - 21:00), Sprachen: Arabisch, Farsi (Persisch), Französisch, Urdu 8952 Schlieren, Grabenstr. 7, Libanesischer Ahul-Bait Verein, Tel: 043-433 89 14, Sprachen: Arabisch 8952 Schlieren, Grabenstr. 9, Zainabiya Association, Sprachen: Englisch, Urdu 8003 Zürich, Letzigraben 49, Al Hussein Cultural Centre, Tel: 076-5465046 bzw. 078-6480844 8048 Zürich, Eugen Huberstr.12, Frauenverein Fatima-az-Zahra 8051 Zürich, Postfach 258, Irakisch-Islamisches Zentrum Zürich, Tel: 076-5682029, Mail, Kontaktsprachen: 8XXX Zürich, XXXXXXX, Ehlul Beit s.a., Tel: XYZ, Mail, Kontaktsprachen: Tabelarischer Überblick Ein lieber Bruder hat sich die Mühe gemacht und diese Infos tabelarisch in Excel gepackt. Er wollte allerdings nicht genannt werden. Möge Allah ihn reich lohnen. (Aktualisiert: 26.02.2013): http://www.shia-foru...ShiaVereine.xls
  42. 1 like
    ❗ Tafsir bezüglich der Verse die Imam Ali namentlich erwähnen ❗ ➡ Vers Nr. 1: „Hāḏā Ṣirāṭu ʿAliyyin Mustaqīm.” Übersetzung: „Dies ist der gerade Weg von Ali.” [Al-Hijr 15:41] Sheikh Abu Al-Hassan Muhammad ibn Ahmad ibn Ali ibn Al-Hussein ibn Shadhan, überlieferte von Imam Hussein (Friede sei mit ihm): "Umar ibn al-Khattab stand auf und sagte zum Propheten (Friede sei mit ihm): "Du hörst nicht auf über Ali ibn Abi Talib (Friede sei mit ihm) zu sagen, "Du bist von mir, mit dem selben Rang den Harun für Musa hatte", und doch erwähnte Allah Harun im Qur'an und Ali nicht?" So sagte der Prophet: "O Ungezogener! O Beduine! Hast du nicht die Worte Allahs gehört: "Dies ist der gerade Weg von Ali. (15:41)" Quelle: Mi'at Manaqaba min Manaqib Amirul Mo'mineen, 160/85 ➡ Vers Nr. 2: „Wa Ǧaʿalnā Lahum Lisāna Ṣidqin ʿAliyyan.” Übersetzung: „Und Wir ernannten ihnen Ali als Zunge der Wahrhaftigkeit.” [Maryam 19:50] Sheikh Sadooq überlieferte, mit seiner Überlieferungskette, von Mufadhal ibn Umar, dass er sagte: "Al-Sadiq Ja'far ibn Muhammad (Friede sei mit ihm) antwortete, als ich ihn über die Worte Allahs, "Und als Abraham von seinem Herrn durch Worte geprüft wurde und er diese vollbrachte... (2:124)", befragte, und er erwähnte einen Hadith bezüglich dem, mit was sein Herr ihn prüfte, bis er sagte: "Und das Vertrauen wurde in Seinen Worten erklärt: "Der mich erschaffen hat; und Er ist es, Der mich richtig führt (78) und Der mir Speise und Trank gibt. (79) Und wenn ich krank bin, ist Er es, Der mich heilt, (80) und (Er ist es,) Der mich sterben lassen wird und mich dann wieder zum Leben zurückbringt, (81) und von Dem ich hoffe, dass Er mir meine Fehler am Tage des Gerichts vergeben werde. (82) (26:78-82)" Dann wurde die Weisheit und das Ersehnen mit den Rechtschaffenen zu sein in Seinen Worten erklärt: "Mein Herr, schenke mir Weisheit und füge mich zu den Rechtschaffenen (26:83)" , sprich, mit den Rechtschaffenen zu sein - denjenigen welche mit nichts richten als mit dem Urteil Allahs, dem Mächtigen und Majestätischen, und welche nicht mit der Meinung und den Analogien richten. Bis er (Ibrahim) bezeugte, dass es einen wahrhaftigen Beweis nach ihm geben wird, und dies wurde in Seinen (Allahs) Worten erklärt: "und verleih mir eine wahrhaftige Zunge bei den künftigen Geschlechtern. (26:84)", und er ist Ali ibn Abi Talib und dies sind Seine (Allahs) Worte: "Und Wir ernannten ihnen Ali als Zunge der Wahrhaftigkeit. (19:50)" Dann gibt es eine Schmälerung der Gehorsam in Seinen Worten, "und tue mir an dem Tage, da (die Menschen) auferweckt werden, keine Schande an. (26:87)" Quelle: Ma'ani al-Akhbar, Band 1, Seite 126 ❗ Auch wird diese Geschichte bezüglich Ibrahim weitreichend in vielen anderen Überlieferungen o.ä. bestätigt. Die folgende Überlieferung bestätigt dies in Kurzform: Bezüglich der Worte des Höchsten, "und verleih mir eine wahrhaftige Zunge bei den künftigen Geschlechtern. (26:84)", sagte Imam Ja'far ibn Muhammad (Friede sei mit ihm): Er ist Ali ibn Abi Talib (Friede sei mit ihm). Seine Wilayah wurde Ibrahim (Friede sei mit ihm) vorgelegt, daher sagte er: "O Allah, lasse ihn von meiner Nachkommenschaft sein." Somit tat Allah dies." Quelle: Kashful Ghumma, Band 1, Seite 320 ➡ Vers Nr. 3: „Wa Innahu Fī Ummi l-Kitābi Ladaynā La ʿAliyyun Ḥakīm.” Übersetzung: „Und bei Uns ist er in der Mutter des Buches Ali, ein Weiser.” [Az-Zukhruf 43:4] Ali ibn Ibrahim sagte, dass sein Vater ihm überlieferte: "Bezüglich der Worte des Hohen, "dem geraden Weg (1:6)", sagte Abu Abdullah (Friede sei mit ihm): "Es ist Amirul Mo'mineen und seine Erkenntnis (Ma'rifah), und der Beweis, dass es Amirul Mo'mineen ist sind die Worte des Hohen, "Und bei Uns ist er in der Mutter des Buches Ali, ein Weiser." Quelle: Tafsir al-Ayyashi, Band 1, Seite 28 ❌ Anmerkung bezüglich der Übersetzungen der Verse ins Deutsche: Es ist bemerkenswert, dass in jeglichen deutschen Versionen, und ebenso in vielen englischen Versionen, der Name "Ali" extra übersetzt wurde oder aber uminterpretiert wurde. Dies ist eine gängige Praxis, da sehr viele Übersetzungen gerne "interpretieren" statt zu Übersetzen. Siehe auch Sura Al-Qadr, wo oftmals bei "ruh" (Seele/Geist) "Gabriel" benutzt wird. Auch wirkt es gewollt (wenn man den Zusammenhang betrachtet), dass beim Vers 84 der Sura 26, "Wa Aj`al Lī Lisāna Şidqin Fī Al-'Ākhirīna", "Lisana Sidiqin" als alles andere übersetzt wird, als mit "wahrhaftige Zunge". Und Allah ist der Allhörende und Allsehende.
  43. 1 like
    Aqilah

    Nachdenken

    Imam Ali (as.) sagte:"Das Nachdenken ist ein durchschaubarer Spiegel." Nahj Al-Balagha, Nummer 5
  44. 1 like
    Aqilah

    Nachdenken

    Prophet Mohammad (saas.) sagte:"Eine Stunde von einen wissenden Mann der über seine Taten auf sein Bett nachdenkt, ist besser als 70 Jahre von einen Anbeter, der seine Zeit mit Handlungen der Anbetung verbracht hat." Rawdhat Al-Wa`Aizin, No. 16
  45. 1 like
    Fatima Özoguz

    Yavuz Özoguz - Wie kann er sowas sagen?

    och Vivi...du kennst doch "unseren" Ansar langsam
  46. 1 like
    ANSAR HEZBOLLAH

    Yavuz Özoguz - Wie kann er sowas sagen?

    ich kann aber da net ruhig bleiben. lies mal was die schreiben: Yavuz Özoguz sagt kurzgefasst: Allah (t) dient uns! Es sei ein Witz, dass wir Allah (t) dienen! dabei nennen sie sich schiiten -,- bestimmt machen sie das, weil bruder özoguz ein treuer liebender des waly ist -,-
  47. 1 like
    Student³

    Yavuz Özoguz - Wie kann er sowas sagen?

    @Ya Offenbar kennen Sie Herrn Dr. Özoguz persönlich, da Sie sich untereinander dutzen? Können Sie folgenden Syllogismus widerlegen? a) Prämisse 1: Gott hilft mir b) Prämisse 2: Der Begriff "Dienen" kann synonym für "Helfen" gebraucht werden in der deutschen Sprache: http://www.duden.de/...hreibung/dienen (=Tafsir der deutschen Sprache) c) Konklusion: Gott dient mir. Dies soll keine Interpretation des Vortrages oder eine Rechtfertigung einer Interpretation der Worte sein. Es zeigt aber, dass zwischen falsch und falsch verstanden ein Unterschied besteht. Wer sollte sich für letzteres bei WEM entschuldigen? Ich möchte damit kein neues Thema eröffnen, sondern nur zum nachdenken und verantwortlichen Umgang miteinander anregen. wassalam
  48. 1 like
    Mohamad A.

    Aischa?

    Inshallah geht es euch gut liebe Geschwister? Zuersteinmal solltet ihr den Herabsendungsgrund dieser Ayat kennen. Umahat al Mu2mineen geht aus dem Koran hervor, undzwar aus der Surat al Ahzab Vers 6. Dort sagt Allah (swt): 3.6. Der Prophet steht den Gläubigen näher als sie sich selbst, und seine Frauen sind ihre Mütter. Nun sollte man wissen, warum dieser Vers hinabgesandt wurde? Der Grund ist selbst bei den Sunniten festgehalten: رَوَى إِسْمَاعِيل بْن إِسْحَاق قَالَ حَدَّثَنَا مُحَمَّد بْن عُبَيْد قَالَ حَدَّثَنَا مُحَمَّد بْن ثَوْر عَنْ مَعْمَر عَنْ قَتَادَة أَنَّ رَجُلًا قَالَ : لَوْ قُبِضَ رَسُول اللَّه صَلَّى اللَّه عَلَيْهِ وَسَلَّمَ تَزَوَّجْت عَائِشَة , فَأَنْزَلَ اللَّه تَعَالَى : " وَمَا كَانَ لَكُمْ أَنْ تُؤْذُوا رَسُول اللَّه " الْآيَة . وَنَزَلَتْ : " وَأَزْوَاجه أُمَّهَاتهمْ " Qatada sagte: Ein Mann sagte: Wenn Allahs Gesandter sterben würde, würde ich Aisha heiraten. Folglich offenbarte Allah: {33:53 Und es steht euch nicht zu, dem Gesandten Allahs Leid zuzufügen}, dann offenbarte er {3.6...und seine Frauen sind ihre Mütter.} Sunnitische Quelle: Tafsir al-Qurtubi, Band 14, Seite 228 Mit Mütter ist gemeint, dass sie sozusagen wie unsere eigenen Mütter sind, daher darfst du sie nicht heiraten nach dem Propheten, selbst wenn der Prophet sich sogar von ihnen scheiden ließ. Der SunnitischeImam al Suyuti sagt in seinem Tafsir Dur al-Manthur, Band 6 Seite 566: وأخرج ابن أبي حاتم عن قتادة رضي الله عنه في قوله وأزواجه أمهاتهم يقول : أمهاتهم في الحرمة لا يحل لمؤمن ان ينكح امرأة من نساء النبي صلى الله عليه و سلم في حياته ان طلق ولا بعد موته هي حرام على كل مؤمن مثل حرمة أمه "Qutada [ra] sagte über seine (Allahs) Aussage '{3.6 und seine Frauen sind ihre Mütter. }' Sie sind ihre Mütter hinsichtlich der Unrechtmäßigkeit (bezüglich der Heirat), es ist nicht erlaubt für einen Gläubigen, irgendeine Frau von den Frauen des Propheten zu heiraten, ganz egal ob sie nun während seiner Lebenszeit geschieden wurden oder auch nach seinem Tode, sie gelten als unerlaubt für jeden Gläubigen, sowie es auch unrechtmäßig ist hinsichtlich ihrer eigenen biologischen Mütter." Der Sunnitische Gelehrte Fakhrudeen al Razi in seinem Tafsir al-Kabir, Band 5 Seite 136: كما أنه تعالى سمى أزواج النبي عليه السلام أمهات المؤمنين في قوله : { وأزواجه أمهاتهم } لأجل الحرمة . "Er (Allah) der Allmächtige, bezeichnete die Frauen des Propheten als die Mütter der Gläubigen laut dem Vers {3.6 und seine Frauen sind ihre Mütter. } aufgrund der Unrechtmäßigkeit (der Heirat)." Und nun ein authentischer Sunnitischer Hadith, indem uns Aisha selbst etwas zu diesem Vers aussagt: حدثنا هشام أبو الوليد الطيالسي حدثنا أبو عوانة عن فراس عن عامر عن مسروق أن امرأة قالت لعائشة يا أمة فقالت لست بأمك أنا أم رجالكم Masruq sagte: 'Eine Frau sagte zu Aisha 'Oh Mutter'. Sie antwortete : 'ich bin nicht deine Mutter, ich bin die Mutter eurer Männer'. Sunnitische Quelle: Imam Ibn Saad verzeichnet diesen Hadith in Tabaqat al-Kabir, Band 8 Seite 65. So inshallah habt ihr nun verstanden was damit gemeint ist. Natürlich ist eine Ehre die Frau des Propheten zu sein und dies spricht keiner Aisha ab. Nur sollte man auch den Herabsendunggrund eines Verses kennen. Dieser Vers besagt nichts über den Status aus, also, dass sie fehlerlos sind oder Allah ihnen verzeiht, ganz egal was auch immer sie tun. Möge Allah Um Salma und Khadija segnen#rose#. Sie waren große Beispiele, wie sich eine Frau des Propheten zu verhalten hat.
  49. 1 like
    Dhuljannah

    Azeris, Aserbaidschaner

    Zuerst: ALLAH möge euch erhalten, ihr habt mich zum Schmunzeln gebracht Ihr habt einiges gesagt, was ich unterschreiben würde, aber auch einiges, was so nicht hinhaut. Die Ausgangsfrage ist zwar recht simpel, kann jedoch nur beantwortet werden, wenn man das Ganze sehr differenziert betrachtet (wozu ich auch nicht voll in der Lage bin, ich hab höchstens Ansätze auf Lager). Zum Thema: Sprache: Wie kommt man auf die Idee, Aserbaidschanisch als Sprache hätte "viele" russische Wörter? Hat jemand sich mal mit der Sprache befasst? Von unseren Azeri Geschwistern mal abgesehen? Die russische Sprache hat im Vergleich zu den anderen kaukasischen Turkstaaten in Aserbaidschan am wenigsten Spuren hinterlassen. Ein geringer Einfluss ist natürlich schon spürbar, aber mir schwirren grad einige Worte im Kopf, die in Aserbaidschan sehr viel türkischer sind als in der Türkei (Überhaupt, Türkeitürkisch ist soooo Türkisch ja auch wieder nicht), strukturell ist es ebenfalls teils näher am Ursprung. Liegt möglicherweise daran, dass meine Aserbaidschanisch-Abschlussklausur vergangenen Montag war ^^ Jedenalls, ein Türke und ein Aserbaidschaner werden sich in den allermeisten Fällen relativ problemlos verständigen können. Aserbaidschan als Land: Die Region des heutigen Aserbaidschan (und bis heute von Azeris besiedelte Gebiete, die darüber hinaus gehen) heißt schon etwas länger Aserbaidschan. Länger auf jeden Fall als die Deutschen ihr Land Deutschland, die Türken ihr Land Türkei nennen. In Zahlen gesprochen, handelt es sich hier schon um das eine oder andere Jahrtausend Und das ursprüngliche Aserbaidschan umfasste eben sowohl Nordaserbaidschan (heutige Republik Aserbaidschan) und Südaserbeidschan (Provinz Aserbaidschan im Nordiran). Türken (nicht nach heutiger nationalstaatlicher Definition ) besiedelten Aserbaidschan schon recht früh, 6./7.. Jahrhundert wenn ich mich recht erinnere, später kam es unter iranische Herrschaft, allerdings war die herrschende Dynastie - wie die meisten der Folgedynastien - ebenfalls turkstämmig. Das dürfte damals aber nicht so wild gewesen sein, da man Nationalismus in dem Sinne noch nicht kannte. Unterscheidung Azeri/Aserbaidschaner: Ist tatsächlich nicht immer das Gleiche. Ein Aserbaidschander ist in etwa 90% der Fälle ein Azeri, andersrum ist der Anteil der Azeri, die Aserbaidschaner sind, relativ gering. Aserbaidschaner meint eben tatsächlich einen Bürger der Republik Aserbaidschan oder jemand, der sich als solcher versteht (ein Aserbaidschaner könnte also ethnisch gesehen auch Russe, Deutscher, Armenier oder oder oder sein - Aserbaidschan ist mindestens genauso multiethnisch wie die anderen Staaten der Region, Iran eingeschlossen). Azeri währenddessen ist die Bezeichnung der Ethnie, welche einen Zweig der Turkvölker darstellt. Sprachlich gesehen gehört Aserbaidschanisch zum oghusischen Zweig der Turksprachen. Generell ist es bei der Kategorisierung eher möglich, das über die Sprache zu machen als über die Ethnie, denn ethnisch waren sie alle mehr oder weniger Türken, es gab da ja auch eine Stammesvermischung und all sowas. Also so gesehen ist das übergeordnete "Türkisch" und Oghusisch, Uigurisch etc pp sind Unterkategorien - aus sprachlicher Sicht. Ethnisch ist das Ganze sehr viel komplexer. Ich glaube, über das Thema des Threads könnte man eine Doktorarbeit schreiben, also jedwede Diskussion ist an und für sich wirklich müßig... Wassalam
  50. 1 like
    *Jasmin*

    Azeris, Aserbaidschaner

    Salam Dann lag ich ja doch nicht falsch, so hab ich es nämlich auch immer verstanden, das Azeri nur eine andere, verkürzte Bezeichnung von Aserbaidschaner ist. (wir sind aber vollkommen neben dem Hauptthema ) Wasalam