Sign in to follow this  
Followers 0
Guest

Gott ist ungerecht???

16 posts in this topic

hallo

 

ich will eigentlich mehr über gott erfahren aber er ist irgent wie nicht gerecht mein vater ist muslim ich nur ein wenig aber mein vater darf kein alkohol trinken darf kein schweine flaeisch essen darf nichts essen was nicht Halal geschlachtet ist darf nicht auf discos darf nicht frauen hinter her schauen

kurz er darf nichts ist das gerecht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu alleykum

 

Warum sollte das nicht gerecht sein liebe Schwester/Bruder?

 

Allah ist der Barmherzige und der der dich und alle Menschen liebt. Alle seine Befehle sind nur für uns selbst da, damit es uns gut geht.

 

Schau, wenn du kein Schweinefleisch ist oder isst, hilft oder schadet es dem Allmöchtigen? Es ist nur gut für dich selber. Allah will jedoch das der Mensch gut zu sich selber ist und ihm dankt für seine Barmherzigkeit.

 

Deshalb hält sich dein Vater an all dies.

 

 

Wa Salam alleykum

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo

 

ich will eigentlich mehr über gott erfahren aber er ist irgent wie nicht gerecht mein vater ist muslim ich nur ein wenig aber mein vater darf kein alkohol trinken darf kein schweine flaeisch essen darf nichts essen was nicht Halal geschlachtet ist darf nicht auf discos darf nicht frauen hinter her schauen

kurz er darf nichts ist das gerecht?

 

salam Nisar

 

Diese ganzen Dinge die dein Vater nicht darf vermeidet er ganz bewusst weil er dafür belohnt wird nicht um sich zu quälen.Gott hat es uns befohlen und wenn wir diese grausamen taten vermeinden belohnt er uns zu unserer VOLLSTEN zufriedenheit.

Nisar siehste wie gerecht Gott ist?

Wo wird man fürs nichts Tun so belohnt?

Ob das gerecht ist willst du wissen?!

Nein es ist nicht gerecht!

Weil wir ungerecht sind

Weißt du wir müssten Gott für alles Danken er hätte es uns auch schwieriger machen können (das leben meine ich) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum

 

man kann es auch mal so betrachte, all das was einem Menschen schadet, ist von Allah verboten: Fangen wir mal beim Schweinefleisch an:

 

1. Wenn du nun irgendeinen Artzt fragst, der wirklich Ahnung von der Ernährungslehre hat, wird dir als erstes sagen, lass das Schweinefleisch weg und Produkte davon z.b Wurst. Es gibt dazu eine kleine Broschüre von einem Artzt heisst: Schweinefleisch und Gesundheit

2. Alkohol: Ich denke, du weisst selber, zu was alles Alkohol führen kann

3. Halal geschlachtetes Fleisch: Auch hier haben Mediziner herausgefunden, dass Fleisch welches ausgeblutet ist, für den Menschen viel gesünder ist.

4. Disco/Kneipen etc. Was ist der VOrteil darin? Glaubst du in einer Disco deinen Traumpartner deines Lebens zu finden? Und wenn du nur zum Spass gehst, gibtst du vielleicht 30-50 Euro locker aus und was hat es dir gentutz?

Ich denke dass die Geschwister hier dir noch viel mehr Beispiele geben können

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salamu aleikum

 

Ich versteh dich nicht Nisar. Hast du keinen Stolz. Lassen wir mal die Regeln Gottes mal weg. Egal welches Mädchen vorbeigeht du musst immer gucken. Ich sag nur eins. Gott gibt dir Stolz in dem er dir diese Sachen verbietet und du. Wenn du wirklich so bist dan kann ich nur eins sagen. Du hast keinen Stolz

uasalamu aleikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

salamu aleikum

 

Gib nicht Gott irgendwelche Schuld und sag nicht mehr Gott ist nicht gerecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu alleykum

 

Lieber Mahdi wir haben nicht das Recht über Nisar zu urteilen. Schau wieviel Geduld Allah mit uns Menschen hat. Auch wir müssen Geduld mit Seinen Geschöpfen haben.

 

 

Wa Salam alleykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

salamu aleikum

 

habibi er sagt Gott ist ungerecht als ein moslem.

er sagt das über denjenigen, der uns geboren hat und der jenige der uns unsere Fehler vergibt. Er ist der Barmherzige der Gnädige. du kannst mir nicht sagen, dass dies was er gesagt hat gerecht ist. Sag uns wir sind ungerecht, aber nicht zu Gott Nisar. Gott gibt uns so viel nd wir geben ihm gar nichts.

uasalamu aleikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir Menschen würden diejenigen unter uns als gerecht bezeichnen, die bei ihren Urteilen die Prioritäten berücksichtigen, die Rechte des anderen akzeptieren, den Unterdrückten in Schutz nehmen und uns gegen die Unterdrückung und das Unrecht stellen. Solche Menschen sind nach unserem Empfinden gerecht und würdig. Dagegen wird ein Mensch, der die Rechte des anderen missachtet und sich in den Streitigkeiten (ungeachtet der Rechtslage) auf die Seite des Stärkeren stellt, als ungerecht bezeichnet und verachtet. Kann man die göttliche Gerechtigkeit auch so verstehen wie wir die Gerechtigkeit untereinander verstehen? Ist es überhaupt denkbar, den absoluten Gott menschlichen Gerechtigkeitsnormen zu verpflichten? Und überhaupt – wir gehen davon aus, dass die göttliche Gerechtigkeit nichts anderes ist als die Gerechtigkeit, die wir Menschen untereinander praktizieren. Ist denn so etwas auch praktikabel?

 

Es bedarf keiner Erläuterung, dass in den zwischenmenschlichen Beziehungen Prioritäten und Vereinbarungen die Richtlinien der Gerechtigkeit bestimmen. Jeder Mensch hat ein individuelles Recht auf das Leben, auf seine Freiheit und auf seinen Besitz. Wenn sich nun ein Mensch an den Grundrechten des anderen vergreift, begeht er ein Unrecht, wie ist es aber? Gelten diese Prinzipien für die göttliche Gerechtigkeit auch? Natürlich nicht. Denn alles, was wir besitzen, hat Gott uns gegeben. Wir besitzen, weil Er, Gott, uns das Besitzen gewährt.

 

Es ist vergleichsweise so, als wenn ein Vater seinen Kindern Spielzeuge kauft. Die Kinder dürfen damit spielen, und betrachten es auch als ihr Eigentum. Aber der wahre Besitzer ist der Vater. Gott, der Erhabene, ist der Schöpfer und damit der unbestreitbare und alleinige Besitzer des Universums und dessen, was es beinhaltet.

 

Wir lesen im Quran in der 59. Sura Vers 1:

 

„Alles, was in den Himmeln, und alles, was auf Erden ist, preist Allah; und Er ist der Erhabene, der Allweise.“

 

Und 11. Sura Vers 123:

 

„Und Allahs ist das Verborgene in den Himmeln und auf der Erde, zu Ihm werden alle Angelegenheiten zurückgebracht werden. So bete Ihn an und vertraue auf Ihn; und dein Herr ist nicht achtlos eures Tuns.“

 

Deshalb ist jede Besitznahme Gottes in der Schöpfung eine Besitznahme von etwas, was ihm selbst gehört. Niemand hat Gott gegenüber Anspruch auf irgendetwas. Und in diesem Sinne ist die Ungerechtigkeit seitens Gottes ausgeschlossen. Und zwar nicht, weil die Ungerechtigkeit etwas Schlechtes ist und auch nicht deshalb, weil Gut und Schlecht bezogen auf Gott keine Bedeutung haben, sondern einfach deshalb, weil niemand außer Gott in Wahrheit etwas besitzt. Ja, uns steht alles zur Verfügung. Wir dürfen es auch benutzen. Aber zeitlich begrenzt. Eben so lange, wie Gott es uns gewährt. Der alleinige Besitzer bleibt aber immer Gott. So gesehen ist Gott weder gerecht noch ungerecht. Denn niemand außer Gott besitzt etwas, was Gott ihm ungerechterweise wegnehmen könnte. Gibt es nun aber für den Begriff Gerechtigkeit eine höhere Bedeutung so dass man Gott neben seinen Eigenschaften wie allmächtig, allwissend auch in einem höheren Sinne als gerecht bezeichnen kann? Wir wissen, dass diese Begriffe - Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit – einen besonderen Stellenwert im Koran finden. Wie ist nun die Bewertung dieser Begriffe im Koran?

 

Fortsetzung --->>> http://al-shia.de/artikel/goettlichegerechtigkeitteil1.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok

ok

 

ich mache fehler aber es sind nur kleine sünden

Share this post


Link to post
Share on other sites
ok

ok

 

ich mache fehler aber es sind nur kleine sünden

 

salam

 

Auf einer Reise machten der Prophet und seine Gefährten an einem Ort mit wenig Vegetation halt. Sie brauchten Brennholz, um Feuer anzumachen. Als der Prophet anordnete, Holz zu sammeln, wurde ihm entgegnet: "Gesandter Gottes, wie Du siehst, ist hier weit und breit kein Holz zu sehen." Der Prophet antwortete: "Trotzdem soll jeder so viel sammeln, wie er kann." Die Gefährten machten sich auf den Weg, suchten das Gelände ab und hoben jeden kleinen Zweig auf. Jeder sammelte so viel, wie er konnte und brachte es mit. Übereinandergestapelt wuchsen die kleinen Zweige zu einem großen Haufen. Daraufhin sagte der Prophet: "So verhält es sich auch mit den kleinen Sünden. Am Anfang übersieht man sie gerne, doch alles wird gesucht und gefunden. Ihr habt gesucht und so viel Brennholz gesammelt. Auch eure Sünden werden gezählt und addiert. Die kleinen Sünden, die man am Anfang übersieht, wachsen allmählich zu einem großen Haufen."

 

 

Also kleine fehler sags du mein bruder?!

 

stell dir die Sünden so vor wie eine Flasche tödliches GIFT ob du ein schluck oder gleich die ganze Flasche trinks wirst du an ihr sterben.

 

 

aber jedes Gift hat ein Gegengift

Share this post


Link to post
Share on other sites

#zwinker#

 

@Hassan: Ich habe in deinem Beitrag das Wort "verr...." mal lieber in "sterben" editiert.

 

@Nisar: Sünden machen wir alle. Aber woher weißt du, ob sie wirklich so klein sind, wie du denkst? Einem Hadith zufolge werden kleine Sünden, die sich zu Gewohheiten verfestigen, schnell zu großen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

@Hassan: Ich habe in deinem Beitrag das Wort "verr...." mal lieber in "sterben" editiert.

 

 

A F F O N

Share this post


Link to post
Share on other sites

As-salamu alaikum,

 

@Nisar:

Von deinem Standpunkt aus, kann es schon passieren, dass man sich diese Frage stellt, denn dein Vater hält sich von all dem fern, in dem du eine Freude (und wenn sie auch nur von kurzer Dauer ist) siehst.

Aber als erstes solltest du dich einmal fragen: was ist für mich Gerechtigkeit?

Gott, der Allmächtige, ist Gerechtigkeit, er ist der überaus Gerechte. Doch vielleicht können wir das nicht sehen, weil unser Blick durch die weltlichen Genüsse getrübt ist, wir wollen manchmal leider das, was wir auf der Erde genießen können und verzichten dafür auf den ewigen 'Genuss' des Jenseits.

Findest du es nicht sehr gerecht, dass Gott uns hilft den richtigen Weg zu gehen, gerade indem er uns sagt, wovon wir uns fernhalten sollen? Er will es uns ganz sicher nicht schwer machen und uns auch nicht in Versuchung bringen (daher soll man ja auch keine fremden Frauen 'anschauen').

Aber du hast ja selber gesagt, dass du dich mehr mit dem Thema beschäftigen willst und das ist doch schon sehr gut!

 

Wassalam, Yasmina

Share this post


Link to post
Share on other sites
hallo

 

ich will eigentlich mehr über gott erfahren aber er ist irgent wie nicht gerecht mein vater ist muslim ich nur ein wenig aber mein vater darf kein alkohol trinken darf kein schweine flaeisch essen darf nichts essen was nicht Halal geschlachtet ist darf nicht auf discos darf nicht frauen hinter her schauen

kurz er darf nichts ist das gerecht?

 

salam warum zählst du die schlechte dinge auf zähl doch auf was er darf das ist viel schöner

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

hab heut wat dazu gelernt und würde gerne meine freude über dieses neue wissen mit euch teilen #salam# und denke mal passt gut hier rein

 

Eines tages ging ein Mann am strand spazieren seine Fußspuren kann man sehen und neben ihm NUR die Fußspuren eines anderen das soll Gott sein (nur bildlich gesehen).

Die folgen ihm wohin er auch geht.

aber

Aufeinmal hören diese Fußspuren auf der Mann sieht nach unten und nur eine Fußspur ist im Sand zu sehen.

Der Man sagt: "Ohh Gott du warst immer bei mir als es mir Gut ging und jetzt wo ich dich so sehr brauch verlässt du mich"

Da ertönt eine stimme die sagt:"Das sind meine Fußspuren.Ich trage dich"

 

 

 

 

 

ich hoffe ist gut rübergekommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 3 Posts
    • 448 Views
    • Kitab
    • Kitab
    • 1 Posts
    • 331 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 244 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 7 Posts
    • 507 Views
    • Agit62
    • Agit62
    • 1 Posts
    • 530 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.