Sayyid 'Aliy

Alle Propheten Muslime?

43 posts in this topic

#bismillah#

#salam#

 

Der Name spielt überhaupt keine Rolle. Egal ob Jahwe oder Allah, denn Jahwe=Allah. Nabi Musa #salam# betete denselben Gott an, wie wir, da gibt es keinen Zweifel und auch kein "Jain" als Antwort, nur weil man Allah (swt) anders nannte.

 

Leider haben sie mich wieder etwas falsch verstanden.

 

Allah ist Allah. Aber wen ich bete sage ich z.b. Allahu Akbar. Sagte Moses den auch Allahu Akbar? Und ich meine damit das Arabische.

 

Ein weiteres Beispiel, im Quran steht auf Arabisch, Allah sagte zu Moses er solle sein Stab niederwerfen. Der satz steht auf Arabisch im Quran, also hat Allah auf Arabisch Moses den befehl dazu gegeben? Nein, den Allah sagt wir haben den Quran auf Arabisch herabgesandt damit ihr versteht. Den Allah hätte doch auch den Satz auf der Sprache Moses' im Quran erwähnen können?

 

Oder hier:Fa'ashārat 'Ilayhi Qālū Kayfa Nukallimu Man Kāna Fī Al-Mahdi Şabīyāan

 

Qāla 'Innī `Abdu Allāhi 'Ātāniya Al-Kitāba Wa Ja`alanī Nabīyāan

 

Wa Ja`alanī Mubārakāan 'Ayna Mā Kuntu Wa 'Awşānī Biş-Şalāati Wa Az-Zakāati Mā Dumtu Ĥayyāan

 

Hat den Isa das auf Arabisch, so wie es im Quran steht gesagt?

 

Wenn wir dich nicht verstehen, dann nur weil wir das, was du sagst nicht nachvollziehen können.

 

Ja ich weiss das, deswegen versuche ich es euch zu erklären.

 

Alle Propheten #salam# sowie Sayyidah Maryam waren Muslime, im Sinne von Gott ergebenen und deshalb sind ihre Namen muslimisch. Die Shar'irah spielt da keine Rolle, denn sie veränderte sich von Zeit zu Zeit, wobei die Botschaft der Religionen immer dieselbe war.

 

Wenn man sagt "vorislamische Zeit", dann meint man die Zeit, wo die islamische Shari'ah noch nicht existierte. Da verwendet man "islamisch" in einem anderen Kontext und meint zusätzlich die islamische Shari'ah.

 

Alhamdullilah, das will ich schon die ganze zeit dem Bruder Hussein klarmachen, genau das sage ich doch schon von anfang an ...

 

Die Muschrikun kannten den Namen Allah(s.t) schon viele Jahr vor Rasulullah(s.a.a.s). Und sie schrieben am Anfang ihrer Briefe meistens Bismika Allahumma.

 

Also im Arabischen sagten sie Bismika Allahumma?

Und das will ich euch ja erklären, der Quran ist ein Arabisches Buch und alles wurde ins Arabische von Allah übersetzt, aber sagten den die Hebräer 2500 Jahre davor den auch den Namen Allah?

 

Im Torah gibt es (angeblich) eine Stelle(Sifr Al Khuruj 6:3) wo gesagt wird, dass Abraham, Isaak und Jakob Gott als JHWH nicht kannten, sondern sie erkannten Gott als derjenige, der Macht über alle Dinge hat.

 

Und ich sage es ist möglich, sie kannten JHWH (im Arabischen Jahua) wirklich nicht!

Aber damit ist nicht Allah gemeint, sondern der NAME JHWH.

 

Ich möchte kurz etwas zm Gottesnamen sagen. Der Gottesname ist nur in Konsonanten JHWH überliefert und man vermutet, dass es Jahwe ausgesprochen wurde, man weiß es aber nicht genau.

 

Ich vermute stark das es so ausgesprochen wird, den die übersetztung im Arabischen wäre dan YA HUA, und dieser Name ist im Islam auch bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Leider haben sie mich wieder etwas falsch verstanden.

 

Allah ist Allah. Aber wen ich bete sage ich z.b. Allahu Akbar. Sagte Moses den auch Allahu Akbar? Und ich meine damit das Arabische.

 

Ein weiteres Beispiel, im Quran steht auf Arabisch, Allah sagte zu Moses er solle sein Stab niederwerfen. Der satz steht auf Arabisch im Quran, also hat Allah auf Arabisch Moses den befehl dazu gegeben? Nein, den Allah sagt wir haben den Quran auf Arabisch herabgesandt damit ihr versteht. Den Allah hätte doch auch den Satz auf der Sprache Moses' im Quran erwähnen können?

 

Ich habe dich schon richtig verstanden, Bruder. Aber wie ich schon sagte: Es ist egal mit welchen Namen und in welcher Sprache man Allah subhanahu wa ta'ala anspricht. Ich weiß nicht, warum du so viel Wert darauf legst #lol#

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

#lol#

 

 

 

Ich habe dich schon richtig verstanden, Bruder. Aber wie ich schon sagte: Es ist egal mit welchen Namen und in welcher Sprache man Allah subhanahu wa ta'ala anspricht. Ich weiß nicht, warum du so viel Wert darauf legst #rose#

 

#rose#

 

#salam#

#rose#

 

Alhamdullilah Schwester, dass sie mich Inschallah verstanden haben.

 

Ich lege deswegen so viel Wert darauf weil es hier ziemlich falsch verstanden wird.

Z.b. am anfang wurde behauptet alle Propheten waren vor unserem Propheten (s.a.a.s) Muslime (Im sinne der Shari'a) was einfach nicht stimmt, und wen man sie darauf aufmerksam macht, wird man angegriffen.

Und ich wollte das einfach klarstellen, den es gab die Vorislamische zeit im sinne der Shari'a!

 

Oder z.b. so eine frage wie "Glaubst du Jesus war Christe?", ja das glaube ich, und ja auch Moses war es und alle anderen. So was wie Juden und Christen sind verflucht, und deswegen war Moses/Jesus kein Jude/Christ ist doch erschreckend das zu höhren.

Den beide waren Shari'a Allahs, und wen Jesus z.b. nie Christ war dan heisst es das die Shari'a Allahs (!) verflucht ist und das zu der zeit als sie noch unverfälscht war. Verflucht sind sie erst nachdem sie die Religion verändert haben.

 

Ich glaube das weis auch jeder, aber das was der Bruder geschrieben hat hörte sich so an als ob nicht. #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

Oder z.b. so eine frage wie "Glaubst du Jesus war Christe?", ja das glaube ich, und ja auch Moses war es und alle anderen

 

Stachfarlah! Möge Allah swt diesen Worten vergeben inshaAllah!

 

[Al-Mā'idah 5.44]

'Innā 'Anzalnā At-Tawrāata Fīhā Hudáan Wa Nūrun Yaĥkumu Bihā An-Nabīyūna Al-Ladhīna 'Aslamū Lilladhīna Hādū Wa Ar-Rabbānīyūna Wa Al-'Aĥbāru Bimā Astuĥfižū Min Kitābi Allāhi Wa Kānū `Alayhi Shuhadā'a Falā Takhshaw An-Nāsa Wa Akhshawnī Wa Lā Tashtarū Bi'āyātī Thamanāan Qalīlāan Wa Man Lam Yaĥkum Bimā 'Anzala Allāhu Fa'ūlā'ika Humu Al-Kāfirūna

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##lol##salam#

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Bruder Salman Ruzba, du solltest auf deine Worten achten. Die Anhänger von Nabi Musa #salam# und Nabi 'Isa #salam# werden als Christen und Juden bezeichnet, aber nicht die Propheten selber!

 

Sie waren Gott ergebene (=muslimische) Gläubige und so steht es im Koran, wie man dir schon mehrmals gezeigt hat.

 

Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim, und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen. [3:67]

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Was ist wen ich sage ihr solltet auf eure worte achten? Werd ich dan als Kaffir abgestempelt? Es kommt mir leider manchmal so vor.

 

Und wie ich mermals gesagt habe, dies ist nicht der fall. Das ist eine Fehlinterpretation.

 

Natürlich war Musa ein Jude! Gehen wir die sache doch logisch an.

 

Nehmen wir die Shari'a Musas, und schauen uns die gesetze an.

Als beispiel nehmen wir das am Samstag die arbeit Haram ist, im Islam jedoch nicht.

  • Wäre Also Musa Muslim gewesen, und hätte dies gelehrt so wäre dies eine falsche lehre!
  • Wen wir sagen das, dass Judentum eine Shari'a Allahs war und das die Propheten unfehlbar sind. So würden wir dem Propheten Musa einen Fehler unterschreiben!

Wir würden sagen er würde etwas lehren was nicht stimmte, und wen sie stimmte so hielt er sich nicht daran!

 

Jetzt sage ich Stachfarallah möge Allah euch diese Worte vergeben!

 

Und jetzt wen im Quran steht sie waren Muslime, wann wurde den der Quran offenbart?

Nachdem die Juden und Christen frefelten! Damit will man uns sagen das der Islam die Religion Ibrahims und Musas usw. zwar der Islam war, aber wir verstehen das falsch.

Nicht im Sinne der Folgung der Shari'a Muhammads! Damit ist lediglich gemeint das die Religionen gefrefelt haben, sie haben Allah jemanden beigesellt. Und da kommt das, dass sie eben niemanden beigesellt haben , dass sie den Glauben hatten den wir haben.

Und hier liegt die betonung auf GLAUBEN, nicht Shari'a.

Sie waren wie gesagt Gottesergebene, und gesellen Allah niemanden bei, wie die Juden und Christen später taten.

 

Nach der meinung von Sayyed Tabatabai und Sayyed Baqir as-Sadr sollte der Tafsir des Qurans Maudhu'i sein. Das heisst du kannst nicht anhand einer Aye verstehen was damit gemeint ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Assalam Alaikoum,

 

Keiner sagt, dass die früheren Gläubigen vor der Zeit des Propheten(s.a.a.s) seiner Schari'a folgten.

Wie denn auch wo es viele Gesetze gar nicht existierten!

Selbst die Muslime haben am Anfang nicht alle Gesetze befolgt und trotzdem waren sie Muslime. Warum?

Weil nicht alle Gesetze vorhanden waren. Es dauerte viele Jahre bis die Schari'a vollständig wurde. Aber die Muslime damals haben den Propheten(s.a.a.s) befolgt, und sein Prophetentum anerkannt und sich gott ergeben und deswegen waren sie Muslime.

 

Wenn man sagt, dass die Propheten Muslime waren dann meint man natürlich den Glaubensinhalt und nicht die konkrete Schar'ia unseres Propheten(s.a.a.s) die erst zu seiner Zeit erschaffen wurde. Und das ist auch ja die Bedeutung des Muslims. Ein Muslim ist einer der an Gottes Worte glaubt. Er ist einer, der Gottes Gebote befolgt und sich von den Verboten fernhält. Wer auch immer das macht, ist ein Muslim. Dadurch wird es klar, dass alle Gläubigen im Laufe der Zeit Muslime waren. Sie wurden natürlich konrket anders genannt aber sie waren inhaltlich gesehen Muslime.

 

PS: Auch wenn es Unterschiede zwischen den verschiednen Scharias gibt, haben sie viele Gemeinsamkeiten(Gebet, Fasten, Almosen, Hajj usw.)

 

Wassalam!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

Natürlich war Musa ein Jude! Gehen wir die sache doch logisch an.

 

Wäre Also Musa Muslim gewesen, und hätte dies gelehrt so wäre dies eine falsche lehre!

 

Stachfarlah! Möge Allah swt diesen Worten vergeben inshaAllah!

 

Nach der meinung von Sayyed Tabatabai und Sayyed Baqir as-Sadr sollte der Tafsir des Qurans Maudhu'i sein. Das heisst du kannst nicht anhand einer Aye verstehen was damit gemeint ist.

 

Genau, hier ist der schiitische Tafsir, dass du unrecht hast und vor allem dem Koran und seinem Tafsir widersprichst.

 

[Pooya/Ali Commentary 3:65]

http://www.al-islam.org/quran

 

Aqa Mahdi Puya says:

 

Judaism and Christianity were instituted after the revelation of the Tawrah and the Injil to Musa and Isa respectively, whereas, according to the Quran, the religion of Allah, Islam, was preached and practised by all His prophets from Adam to Muhammad. From the beginning of the world to its end, Islam (total submission to the will of Allah) remains to be the only religion of Allah. Therefore to argue whether Ibrahim was a Jew or a Christian is a meaningless dispute between the two religions conjured out after centuries and centuries of Ibrahim's time. According to Baqarah: 128 and Hajj: 78. Ibrahim and his descendants were Muslims. Islam is the universal religion. All His prophets and their true followers were Muslims.

 

['Āli `Imrān 3.65]

O Volk der Schrift, warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium erst nach ihm herabgesandt wurden? Wollt ihr denn nicht begreifen?

  • Rabbanā Wa Aj`alnā Muslimayni Laka Wa Min Dhurrīyatinā 'Ummatan Muslimatan Laka Wa 'Arinā Manāsikanā Wa Tub `Alaynā 'Innaka 'Anta At-Tawwābu Ar-Raĥīmu
     
    [Al-Baqarah 2.128]
    Unser Herr, mache uns beide Dir ergeben und (mache) aus unserer Nachkommenschaft eine Schar, die Dir ergeben sei. Und weise uns unsere Wege der Verehrung, und kehre Dich gnädig zu uns; denn Du bist der oft gnädig Sich Wendende, der Barmherzige.

  • Wa Jāhidū Fī Allāhi Ĥaqqa Jihādihi Huwa Ajtabākum Wa Mā Ja`ala `Alaykum Fī Ad-Dīni Min Ĥarajin Millata 'Abīkum 'Ibrāhīma Huwa Sammākumu Al-Muslimyna Min Qablu Wa Fī Hādhā Liyakūna Ar-Rasūlu Shahīdāan `Alaykum Wa Takūnū Shuhadā'a `Alá An-Nāsi Fa'aqīmū Aş-Şalāata Wa 'Ātū Az-Zakāata Wa A`taşimū Billāhi Huwa Mawlākum Fani`ma Al-Mawlá Wa Ni`ma An-Naşīru
     
    [Al-Ĥaj 22.78]
    Und eifert in Allahs Sache, wie dafür geeifert werden soll. Er hat euch erwählt und hat euch keine Härte auferlegt in der Religion; (folget) dem Bekenntnis eures Vaters Abraham. Er ist es, Der euch vordem schon Muslims nannte und (nun) in diesem (Buche), damit der Gesandte Zeuge sei über euch und damit ihr Zeugen seiet über die Menschen. Drum verrichtet das Gebet und zahlet die Zakat und haltet fest an Allah. Er ist euer Gebieter. Ein vortrefflicher Gebieter und ein vortrefflicher Helfer!

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##lol##salam#

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#bismillah#

 

Allamah Tabataba'i:

 

Abraham verkündete die Religion Gottes, die zugleich die “Din Fitrah” ist. Das heißt jene Religion, die in des Menschen Urwesen, das nach den Anbetung des Einen Gottes ruft und von dem Einen Gott überzeugt ist, verlangt ist.

 

Wie der Koran berichtet , war auch Abraham (a.s.) im Besitze einer Himmlischen Schrift. Er war der erste, der die Religion Gottes als “Islam” benannte und deren Befolger als Muslime bezeichnete.

 

http://www.islamischer-weg.de/buecher/abcdesislam/DasABCdesIslam.pdf

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Assalamu 3aleykum #bismillah#

 

Hz. Ibrahim (as) war ein Hanif, Hanife sind Muslime aus der Zeit vor Nabi Muhammad (s) bis zum Prophetentum Muhammads (s) glaube ich, gab es Hanifen auf der arabischen Halbinsel, die ihre Religion auf Ibrahim (as) zurückführten und sich auch Hanife nannten.

 

Z.B die Eltern von Hz. Muhammad (s) waren auch Hanife sowohl alle Monotheisten vor dem Quran die weder jüdisch noch christlich war und ihre Religion auf Ibrahim (as) zurück führten wurden Hanifen genannt.

 

Das arabische Wort "Hanif" bzw. in der Merhzahl "Hunafa" [حنفاء] ist ein Sammelbegriff und bezeichnet im Islam einen Gläubigen [ mumin] der die Wahrheit des Monotheismus verinnerlicht hatte bevor die erste Offenbarung durch Prophet Muhammad (s.) veröffentlicht wurde. Dies ist gemäß Islam möglich, weil es der Natur des Menschen [fitra] entspricht die Wahrheit anzustreben. Eine deutsche Entsprechung des Begriffs ist nicht bekannt, weshalb es eingedeutscht wurde.

 

Im Heiligen Qur'an ist als einzige Person lediglich Abraham (a.) (vgl. 2:135, 3:67, 3:95, 4:125, 6:161, 16:123) als Hanif genannt. DAs schließt aber indirekt auch Ismael (a.) mit ein. Aber auch die Himmel [samaa] und die Erde [ardh] werden als Hanif bezeichnet (6:79). Insgesamt kommt der Begriff zwölf Mal im Heiligen Qur'an vor, acht davon im Zusammenhang mit Abraham (a.).

 

In der Zeit der Unwissenheit gab es in Mekka eine Reihe von Hanifen bzw. Hunafa, wie z.B. Abdulmutallib, Abdullah ibn Abd al-Muttalib, Chadidscha (a.) und Abu Talib und auch Prophet Muhammad (s.) und Imam Ali (a.). (eslam.de)

Wie der Koran berichtet , war auch Abraham (a.s.) im Besitze einer Himmlischen Schrift. Er war der erste, der die Religion Gottes als "Islam" benannte und deren Befolger als Muslime bezeichnete.

 

Das stimmt nach meinem Wissen, aber er (as) ist schon Muslim, aber man nennt Muslime in der Zeit der Unwissenheit Hanif. Aber welche sprache Sprach Hz. Ibrahim (as) überhaupt ??

 

Massalame #salam# Yusuf Adam al-Rumi

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

#bismillah#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

als erstes zur Richtigstellung:

 

deine Quelle irrt sich, auch Prophet Jonas #lol# wird im Koran als Hanif bezeichnet.

 

in Vers (Yūnis 10.105)

 

Wa 'An 'Aqim Wajhaka Lilddīni Ĥanīfāan Wa Lā Takūnanna Mina Al-Mushrikīna

 

[Yūnis 10.98-105]

Warum war da kein Volk, außer dem Volke Jonas, das so glauben mochte, daß ihnen ihr Glaube gefruchtet hätte? Als sie glaubten, da nahmen Wir die Strafe der Schande von ihnen hinweg in diesem Leben und versorgten sie für eine Zeitlang. Und hätte dein Herr Seinen Willen erzwungen, wahrlich, alle, die auf der Erde sind, würden geglaubt haben insgesamt. Willst du also die Menschen dazu zwingen, daß sie Gläubige werden? Niemandem steht es zu, zu glauben, es sei denn mit Allahs Erlaubnis Er sendet (Seinen) Zorn über jene, die ihre Vernunft nicht gebrauchen mögen. Sprich: «Betrachtet doch, was in den Himmeln und auf der Erde (geschieht).» Allein Zeichen und Warner nützen nichts bei einem Volk, das nicht glauben will. Was erwarten sie denn anderes als die Tage jener, die vor ihnen dahingegangen sind? Sprich: «Wartet denn, ich bin mit euch unter den Wartenden.» Dann werden Wir Unsere Gesandten erretten und jene, die da glauben. Also obliegt es Uns, daß Wir die Gläubigen retten. Sprich: «O ihr Menschen, wenn ihr im Zweifel seid über meinen Glauben, dann (wisset), ich verehre nicht die, welche ihr statt Allah verehrt, sondern ich verehre Allah allein, Der euch dahinnehmen wird, und mir ward geboten, daß ich einer der Gläubigen sei, Und (daß ich spreche): "Richte dein Augenmerk auf den Glauben in Aufrichtigkeit, und sei nicht einer der Götzendiener

 

und jetzt:

 

Ich verstehe die weitere Diskussion nicht. Tabatabai und Pooya/Ali sind sehr geschätzte Gelehrte, die uns einen eindeutigen Tafsir geliefert haben.

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##salam##salam#

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

Assalam Alaikoum,

 

Keiner sagt, dass die früheren Gläubigen vor der Zeit des Propheten(s.a.a.s) seiner Schari'a folgten.

Wie denn auch wo es viele Gesetze gar nicht existierten!

Selbst die Muslime haben am Anfang nicht alle Gesetze befolgt und trotzdem waren sie Muslime. Warum?

Weil nicht alle Gesetze vorhanden waren. Es dauerte viele Jahre bis die Schari'a vollständig wurde. Aber die Muslime damals haben den Propheten(s.a.a.s) befolgt, und sein Prophetentum anerkannt und sich gott ergeben und deswegen waren sie Muslime.

 

Wenn man sagt, dass die Propheten Muslime waren dann meint man natürlich den Glaubensinhalt und nicht die konkrete Schar'ia unseres Propheten(s.a.a.s) die erst zu seiner Zeit erschaffen wurde. Und das ist auch ja die Bedeutung des Muslims. Ein Muslim ist einer der an Gottes Worte glaubt. Er ist einer, der Gottes Gebote befolgt und sich von den Verboten fernhält. Wer auch immer das macht, ist ein Muslim. Dadurch wird es klar, dass alle Gläubigen im Laufe der Zeit Muslime waren. Sie wurden natürlich konrket anders genannt aber sie waren inhaltlich gesehen Muslime.

 

PS: Auch wenn es Unterschiede zwischen den verschiednen Scharias gibt, haben sie viele Gemeinsamkeiten(Gebet, Fasten, Almosen, Hajj usw.)

 

Wassalam!

 

Genau das sage ich die ganze zeit! Danke Bruder!

 

 

Stachfarlah! Möge Allah swt diesen Worten vergeben inshaAllah!

 

Hast du die Worte überhaupt verstanden? Wen ich Jude sage meine ich Muslim, du denkst an das Judentum nach dem Frevel, ich denke aber daran als sie neu offenbart wurde.

 

Außerdem hab ich das Gefühl das du wen du Ayen aus dem Quran Postesst, denkst du nicht was es wirklich bedeuten könnte, und liest es nur Oberflächlich.

 

Im Quran hat eine Aye eine Tiefe Bedeutung und nochmals eine noch Tiefere.

 

Aber hier will ich nochmal was dazu sagen.

 

Würde im Quran stehen ja also Abraham, Moses und Jesus waren die dazu gehörigen Religionen, dass würde bei den damaligen Menschen für Verwirrung sorgen.

 

Man muss es sich so vorstellen der Judentum war der Islam vom Glaubensinhalt her, doch nachdem gefrevelt wurde sind diese Religionen verflucht worden usw. usf.

 

Nehmen wir wieder die Aye hier : Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim,

 

So, wen im Quran steht Jude und Christ ist damit die Shari'a gemeint die gefrevelt hat, woher ich das weis? Lesen wir weiter.

und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen.

 

Hier wird es eindeutig, das bedeutet die Juden und Christen müssen zu dem Zeitpunkt gefrevelt haben und Gott z.b. Jesus beigesellt haben. Und das bedeutet also er war keiner von den Juden und Christen die Allah jemanden beigesellen.

Aber Harun z.b. war einer der Folger seiner Bruders Musa, und deswegen war er Jude, sicher ging er am Samstag nicht Arbeiten , aber damals haben die Juden ja noch nicht gefrevelt. Erst nachdem sie dies taten waren die Juden und Christen verflucht.

Und irgendwelche Götzenanbeter sind hier auch nicht gemeint, den sie gesellen Allah keine Gefährten bei, sie erschaffen sich ein neuen Allah. Juden, Christen jedoch gesellen ihm Gefährten. (Bevor man jemandem was beigesellt muss man den doch erstmal kennen und an ihn glauben, oder?)

 

Wen wir sagen Muslim meinen wir im sinne des Glaubens, der Glaube an einen Gott.

Das bedeutet Abraham war Muslim im sinne der Glaubens an den einen Gott.

Warum steht im Quran Muslim? Weil alles andere uns verwirren würde, würde stehen Hanifi dann würde man denken ...aha warum bin ich den Muslim? Ahja also bedeutet Muslim ein Anhänger Muhammads und Hanifi ein Anhänger Ibrahims, also werde ich Hanifi, mein glauben ist ja gültig nur das ich Ibrahim folge. Aber genau so ist es nicht, genau deswegen steht im Quran Muslim damit man Versteht. Den nachdem die neue Shari'a da war musste man sich an sie halten, und hätte Allah es im Quran nicht so geschrieben hätten es die Menschen damals nicht verstanden, wie den auch wen die Menschen heute es nicht verstehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

:)

#rose#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

[Qāf 50:12-14]

Schon vor ihnen leugneten das Volk Noahs und das Volk des Brunnens und die Thamud und die 'Ad und Pharao und die Brüder des Lot und die Waldbewohner und das Volk von Tubba'. Alle diese haben die Gesandten der Lüge bezichtigt. Darum war Meine Drohung in Erfüllung gegangen.

 

Welche Religion hatten denn diese Menschen, die Allah swt hier erwähnt? Welche Religionen hatten denn die Propheten #rose# hier? Welche Sharia war es damals?

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

:D#rose#:D

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

:D

;)

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

[QÄf 50:12-14]

Schon vor ihnen leugneten das Volk Noahs und das Volk des Brunnens und die Thamud und die 'Ad und Pharao und die Brüder des Lot und die Waldbewohner und das Volk von Tubba'. Alle diese haben die Gesandten der Lüge bezichtigt. Darum war Meine Drohung in Erfüllung gegangen.

 

Welche Religion hatten denn diese Menschen, die Allah swt hier erwähnt? Welche Religionen hatten denn die Propheten :D hier? Welche Sharia war es damals?

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

:D:):D

wassalam

 

 

#salam#

:(

 

Diese Menschen hatten sich selbst eine Religion geschaffen, so z.b das Volk des Brunnens, wobei die Übersetzung nicht 100% ist, man sagt auch das Volk des Flusses. Dieses Volk betete die Tanne an, oder auch Fichte. Der Sheytan redete durch den Baum zu den Menschen, und sie Pflanzten ein Baum in jedes der 12 Dörfer des Volkes. Als ein Prophet kam, dessen Name ich vergessen habe, werde ich aber nachtragen. Dieser Prophet konnte die Menschen nicht überzeugen, und Er betete zu Allah und Allah lies den Baum verdorren. Als die Menschen dies sahen, sagten sie, ihr Gott (Baum) ist Wütend auf sie, weil dieser Prophet sie zum Frevel einlädt und sie ihm nichts angetan haben. So warfen sie ihn in ein Brunnen, und ließen den Propheten sterben, als er Starb sandte Allah eine schwere und große Strafe auf die Leute herab.

 

Die Propheten hatten die Religion des Vorherigen Großen Propheten, so z.b. der Prophet vom Volke des Brunnens (o. Flusses), dieser war von der Bani Israil.

 

Die Sharia kommt normaler weise nach und nach oder nachdem die Leute dem Propheten glaubten, und in dieser Aye hat keiner der Völker geglaubt. Und sonst ist es eigentlich immer fast das selbe, wie Töte nicht, stehle nicht, begehe kein Ehebruch usw. usf..

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

;)

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

Welcher Gelehrte vertritt die Ansicht, dass Prophet Musa :D und Prophet Isa :) im Sinne ihrer Schariah Juden bzw. Christen waren?

Oder ist das eine Interpretation von deiner Seite aus?

In welchem Buch kann man das nachlesen?

 

Und jetzt noch einmal:

 

Ich verstehe die weitere Diskussion nicht. Tabatabai und Pooya/Ali sind sehr geschätzte Gelehrte, die uns einen eindeutigen Tafsir geliefert haben, dass die Propheten :D Muslime sind.

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

:(:D:D

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

:O

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

[Al-'Aĥqāf 46.12]

Und vor ihm war schon das Buch Moses', Führung und Barmherzigkeit; und dies hier ist ein Buch der Bestätigung in arabischer Sprache, die zu warnen, die freveln, und eine frohe Botschaft denen, die Gutes tun -

 

Die Thora hatte eine Sharia, aber deine Aussage, dass es eine Sharia Masihiye oder Nasriye gab, ist nicht richtig.

Das Evangelium war nur eine Erfüllung der Thora und der Koran ist eine Bestätigung, dass die unveränderte Thora die Wahrheit gesprochen hat und noch eine Ergänzung, eine vollständige Sharia.

 

Die Sharia der Thora ist ein Teil des Korans, genauer gesagt des Islams.

  • [Pooya/Ali Commentary 46:12]
     
    The last revealed book which was a code of life (shari-ah) was the book of Musa, Tawrat; for the Injil was not a code, but merely precepts to wipe out the corruption that had crept in.
     
    Isa said:
     
    "Think not that I have come to destroy the law or the prophets. I have not come to destroy, but to fulfil." (Matthew 5: 17) (Wähnet nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen.)
     
    All the prophets of Allah preached the unity of Allah.
     
    The Quran confirms the law of Musa in Arabic language.
     
    Refer to the commentary of Baqarah: 255 for the references from the Old and the New Testaments.

Andere Stellen im Evangelium:

  • Geliebte, nicht ein neues Gebot schreibe ich euch, sondern ein altes Gebot, welches ihr von Anfang hattet. Das alte Gebot ist das Wort, welches ihr gehört habt.
     
     
  • Heben wir denn das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! sondern wir bestätigen das Gesetz.

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##salam##salam#

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

[Al-'A`rāf 7.121-126]

Sie sagten: "Wir glauben an den Herrn der Welten, den Herrn von Moses und Aaron." Da sagte Pharao: "Ihr habt an ihn geglaubt, ehe ich es euch erlaubte. Gewiß, das ist eine List, die ihr in der Stadt ersonnen habt, um ihre Bewohner daraus zu vertreiben; doch ihr sollt es bald erfahren. Wahrlich, ich werde wechselweise eure Hände und Füße abhauen. Dann werde ich euch alle kreuzigen." Sie sagten: "Dann kehren wir zu unserem Herrn zurück. Du nimmst nur darum Rache an uns, weil wir an die Zeichen unseres Herrn glaubten, als sie zu uns kamen. Unser Herr, gib uns reichlich Geduld und laß uns als Muslime sterben."

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#augenroll##rose##rose#

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

[Al-'A`rāf 7.121-126]

Sie sagten: "Wir glauben an den Herrn der Welten, den Herrn von Moses und Aaron." Da sagte Pharao: "Ihr habt an ihn geglaubt, ehe ich es euch erlaubte. Gewiß, das ist eine List, die ihr in der Stadt ersonnen habt, um ihre Bewohner daraus zu vertreiben; doch ihr sollt es bald erfahren. Wahrlich, ich werde wechselweise eure Hände und Füße abhauen. Dann werde ich euch alle kreuzigen." Sie sagten: "Dann kehren wir zu unserem Herrn zurück. Du nimmst nur darum Rache an uns, weil wir an die Zeichen unseres Herrn glaubten, als sie zu uns kamen. Unser Herr, gib uns reichlich Geduld und laß uns als Muslime sterben."

 

 

Hier musst du das Wort Muslim wörtlich nehmen, denn sämtliche Propheten #augenroll# waren natürlich dem Herrn der Welten ergeben.

 

Das Wort "Muslim" ist insofern doppeldeutig, dass man es für diejenigen verwendet, die den Islam (also der Religion Muhammeds #salam#) angenommen haben (auch gezwungenermassen durch Geburt) als auch die wörtliche Bedeutung als "Ergebener".

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 1 Posts
    • 130 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 1 Posts
    • 170 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 17 Posts
    • 1206 Views
    • Muslim001
    • Muslim001
    • 16 Posts
    • 678 Views
    • Mina Zahra
    • Mina Zahra
    • 6 Posts
    • 2693 Views
    • TaHa
    • TaHa

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.