Sign in to follow this  
Followers 0
IslamicREV

Das Heiratsalter von Aisha

9 posts in this topic

#bismillah#

 

#schaem#

 

Die antiislamischen Aussagen der FPÖ-Politikerin in Österreich haben ihre Ursache auch in den falschen Überlieferungen, die heute noch von sehr vielen geglaubt werden. Dabei geht es auch um das Heiratsalter von Aisha. Sicherlich gibt es auch hier viele Geschwister die bisher daran glaubten. Es wird Zeit, dass wir über dieses Thema miteiander diskutieren.

 

In den berühmten sunnitischen Hadith-Büchern gibt es Überlieferungen, die das Heiratsalter mit 9 Jahren angeben. Diese Aussagen sind jedoch keineswegs authentisch. Das genaue Heiratsalter von Aisha ist unbekannt. Die Überlieferungen über ihr Alter widersprechen sich. Die Salafis und andere Muslime, die felsenfest daran glauben, dass in Sahih Bukhari nur authentische Überlieferungen stehen würden, verbreiten die Sicht, dass Aisha 9 Jahre alt war, als sie den Propheten (saw) heiratete. Starke Beweise für diese Behauptung haben sie nicht. Trotzdem wird versucht die "9-Jahre-Version" zu stützen, indem sie auf die "Frühreife" der damaligen Araber hinweisen oder Vergleiche mit anderen Völkern und Religionen der damaligen Zeit ziehen.

 

Bei eslam.de wurden einige Überlieferungen dazu überliefert:

  • Gemäß Ibn Hischams Zusammenfassung von Ibn Ishaqs Biographie des Propheten Muhammad (s.) - sie gilt als die älteste erhaltene Biographie - nahm Aischa kurz vor Umar ibn al-Khattab den Islam an. Das würde bedeuten, dass sie zum Zeitpunkt ihrer Eheschließung mindestens 14 Jahre alt war.

  • Tabari berichtet, dass Abu Bakr acht Jahre vor der großen Auswanderung, als er ursprünglich an der kleinen Auswanderung nach Abessinien teilnehmen wollte, zu Mut'am ging – mit dessen Sohn Aischa damals verlobt war – und ihm ein Heiratsangebot bezüglich dessen Sohn und Aischa überbrachte, also neun Jahre vor der Eheschließung mit Muhammad (s.). Mut'am lehnte damals ab, da Abu Bakr nach jener Verlobung seiner Tochter zum Islam konvertiert war. Wäre Aischa bei Eheschließung mit Mohammed nur neun Jahre alt gewesen, wäre sie zum Zeitpunkt der ersten Verlobung noch nicht einmal geboren gewesen.

  • Tabari schreibt in seiner Abhandlung über islamische Geschichte auch, dass Abu Bakr vier Kinder hatte und alle in der vor-islamischen Zeit geboren wurden. Das hieße, Aischa kann im Jahre 1 n.d.H. nicht unter 14 Jahre alt gewesen sein.

  • Gemäß Ibn Hadschar war Fatima fünf Jahre älter als Aischa. Fatima wurde geboren, als Muhammad (s.) 35 Jahre alt war. Bei der Auswanderung war er 52, was bedeuten würde, dass Aischa bei der Heirat 14 gewesen wäre.

  • Gemäß zahlreichen Quellen, darunter Ibn Kathir, war Aischa zehn Jahre jünger als ihrer Stiefschwester Asma. Ibn Kathir berichtet darüber hinaus, dass Asma den Tod ihres Sohnes im Jahre 73 n.d.H. miterlebte und wenige Tage danach im Alter von 100 Jahren selbst starb. Ibn Hadschar bestätigt diese Angabe und nennt das Jahr 73 oder 74 n.d.H. als Todesjahr. Damit war Asma im Jahre 1 n.d.H. 27 oder 28 Jahre alt und die 10 Jahre jüngere Aischa entsprechend 17 oder 18. Als Prophet Muhammad (s.) und Aischa zusammenzogen, wäre sie also 19 oder sogar 20 gewesen.

  • Aischa ist dafür bekannt, dass sie an einigen Schlachten teilnahm, wie bei der Schlacht von Badr 2 Jahre n.d.H., also ein Jahr nach ihrer Eheschließung. Die Frauen versorgten die Verletzten. Gemäß Buchari hatte Prophet Muhammad (s.) 14-Jährigen und Jüngeren verboten, an militärischen Auseinandersetzungen teilzunehmen, so dass er 15 Jahre als Mindestalter festlegte, was auch der spätesten religiösen Reife bei Männern entspricht. Es ist nicht anzunehmen, dass für Aischa eine Ausnahme gemacht wurde.

  • In einer Überlieferung bei Buchari sagt Aischa: "Ich war ein junges Mädchen [dschariya], als die Sure über den Mond offenbart wurde". Diese Sure wurde acht Jahre vor der Auswanderung offenbart, und wenn Aischa mit neun Jahren geheiratet hätte, wäre sie damals erst ein einjähriges Baby [sabiyya] gewesen und hätte sich kaum erinnern können. Das Wort "junges Mädchen [dschariya]" wird gewöhnlich für 6-13 Jahre alte Mädchen verwendet, was auf ein Alter von 14-21 bei der Heirat hinweist.

  • Es gibt keine Koranverse, die die Heirat eines unreifen Kindes erlauben würden. Der Koran hält dazu an, Kinder, die ein Elternteil verloren haben, zu ernähren, zu kleiden, zu erziehen und schließlich zu prüfen, ob sie reif genug sind, "bis sie das Heiratsalter erreicht haben", ehe ihnen die Verwaltung finanzieller Dinge anvertraut wird.

Cona and yazaineb like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

 

wahabis versuchen das junge alter zu verteidigen,weil es in buhari und muslim steht

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

 

#salam# Danke fuer diesen Beitrag #salam# Ich war ja gestern richtig sauer ueber den einen Bericht dieser Politikerin #schaem#

 

 

 

Ich dachte nur shu haidar?ALLAH W AKBAR!

 

ws yaamira #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#schaem#

 

masha alllah! möge allah dich für diesen schönen beitrag belohnen akhi. gardam fadayat.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#schaem#

 

Ich möchte nur ganz kurz etwas dazu sagen,

was ich nicht verstehen kann, dass selbst wenn Aisha nun 9 Jahre alt gewesen wäre,

wieso wird so darüber immer ein Theater gemacht?

 

Wie wir alle wissen hat der Prophet Muhammed (saas) mit ihr die Ehe zuerst nicht richtig vollzogen,

es hat eine Zeit gedauert bis die Ehe richtig geführt wurde usw.

 

Es sprechen abgesehen davon, viele Dinge dagegen, dass sie 9 Jahre alt war.

Doch diese Behauptung ist die mit dem jüngsten Alter, es gibt Islamfeinde die sagen es wäre noch jünger,

aber dass es einfach Behauptungen sind, wissen wir alle.

 

Nehmen wir an sie wäre wirklich 9 Jahre alt gewesen,

dann heißt es ja nicht sofort, dass er (saas) direkt mit ihr die Ehe vollzogen hat.

Es gibt auch viele Ahadith, die das bestätigen, sunnitische und shiiitische.

 

Das was letztens im Forum gezeigt wurde von einer Schwester,

auf der einen Internetseite wo solche schlechten und gemeinen Behauptungen gegenüber unserem Propheten (saas) stehen,

das ist einfach schrecklich!!

 

Ich finde auch dass wir darüber diskutieren sollten insallah, damit diese Gedanken endlich widerlegt werden können.

Auch wenn man weiß, dass es falsch ist, dann sollte man sich immer trotzdem darüber genauer informieren, damit man besser argumentieren kann.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

selam

vielleicht war das früher auch normal junge frauen zu heiraten

die feinde vom propheten haben immer was gesucht um ihn schlecht zu machen

 

und früher wurde man mit 21 oma

das würde heute auch keiner normal finden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Leute

... und auch, wenn man annehmen würde, die Hadith-Bücher würde die Wahrheit über das junge alter Aischas sagen, sollte man die ganze Angelegenheit auch mal aus einer rein historischen Perspektive sehen.

Erst in der heutigen Zeit fangen selbsternannte "Islamexperten" an der Moral bezüglich dieser Ehe zu zweifeln.

Wenn man sich aber die Sira-Literatur durchliest, gab es unter den Sahaban niemanden der die Ehe (bezüglich des altersunterschied) als ein spektakuläres Thema ansah. Das besondere dabei ist, das nicht mal die Feinde des Islam. (Der damalige Clan der Quraisch) diese Ehe als etwas "unmoralisches" betrachtete. Vielleicht kamen Ehen mit diesen erheblichen altersuntschieden nicht oft zustande, trotzdem haben sie immerwieder stattgefunden, ohne dass das für irgendeine Aufruhe gesorgt hätte.

Natürlich ist aber jetzt genau dieses Thema "gefundenes Fressen" für all die Menschen, die noch recht ungebildet sind und versuchen alles sozialen, kulturellen, und zwischen-menschlichen Werte und Normen, welche vor 1400 Jahren an einem ganz bestimmten Ort stattgefunden haben auf ihre fast gottlose, atheistisch-matrealischtische Werte-Schablone zu übertragen.

Die Sache mit der Politikerin aus Österreich, die den Propheten (s) gelästert hat, muss man meiner Meinung nach aus dieser Perspektive sehen. Sie gehört zum primitiven Rechten Kreis der Parteien, die sich bei ihren Kuntgebungen gerne im Bierzelt versammelt und sich stupiede ihren Verstand wegtrinken.

Ich bin diesen Menschen in keinster Weise böse oder sauer. Eher bitte ich Gott, dass er ihnen vergibt. Anstatt diese Menschen zu hassen, müssen wir versuchen auf diese Menschen einzugehen und ihren ihre fehler verzeihen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man die Ehe wie eine Vereinbarung als kulturabhängig beschreibt und davon die vom Islam begründete Gebote unterscheidet und schließlich auch noch auf die Schutzfunktion der Ehe zu sprechen kommt, ist klar, dass das Thema eine gewisse geistige Aufnahmefähigkeit beim Zuhörer voraussetzt, die nicht einfach Jedermann unterstellt werden kann. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Liebe Geschwister , oft hört man immer das falsche Heiratsalter von Aysha ,wenn mann sich die Daten und die Jahre der Islamischen Ereignisse ansieht wird man feststellen ,dass das Alter gar nicht stimmen kann.

Also hab mal eine Chronologie dazu gemacht.

 

vor 610 -----> war die Jahiliya (vor der Offenbarung)

610---> Offenbarung

610--> Abubakr ihr Vater nimmt den Islam an

613----> Mohammad (sas) beginnt öffentlich zu predigen

615---> Auswanderung nach Abessinien

616--> omar nimmt den Islam an

620--->Verlobung von Aysha mit unserem Propheten(sas)

622----->Hijra

623/624----> Aysha lebt mit unserem Propheten zusammen

Wenn man sich jetzt von الطبري/Tabari das Buch( Tarikhul-umam wal-mamluk band 2, s. 616) anschaut,

steht dort,dass alle seine(abubakrs) vier Kinder während der Jahiliya geboren sind.(610 n.ch).

Aysha wurde im Jahre 620 verlobt (mit sieben Jahren)

und 623/624 lebte sie mit dem Propheten (sas) zusmmen (mit neun).

Hier wiedersprechen sich schon die Zahlen.

Sie müsste dan 613 geboren sein.

Aber laut Tabari wurden alle Kinder von Abubakr vor der jahiylia alos (610) geboren.

Dan müsste laut Tabari , Aysha mindestens 14 gewesen sein als sie mit dem Prophet (sas) zusmmen lebte.

Tabari widerspricht sihc selbst.

2te Quelle.

Ayshas Alter bezogen auf Fatimas(as) Alter.

Nach Ibn hajar wurde Fatima(as) zu der Zeit geboren als die Kaaba wider aufgebaut wurde,als der Propeht 35 jahre alt gewesen ist.

Er schreibt weiter,dass Fatima(as) fünf Jahre älter war als Aysha.

(Al-isabah fi tamyizil-sahabah, Ibn Hajar Asqalani4/377)

Wenn ibn hajars aussage stimmen würde, wurde Aysha geboren als der Propeht (sas) 40 war.

Und zum Zeitpunkt der Heirat als der Propeht 52 war müsste Aysha 12 gewesen sein.

Schlussfolgerung: Ibn hajar und Tabari wiedersprechen sich!!!!

Nach Ibn Kathir warAsma 10 Jahre älter als ihre Schwester Aisha (Al-Bidayah wa'l-nihayah, Ibn Kathir

8/371, Dar al-fikr alarabi.

Asma wurde 100 Jahre alt , also sie war 73/74 nach hijra 100 jahre alt und starb.

Wenn Asma 73 nach Hijra 100 Jahre alt war, dann müsste sie zur Zeit der Hijra 27 oder 28 Jahre alt gewesen sein.

wenn Asma bei der Hijra 27 oder 28 Jahre alt war, dann wäre Aisha 17 oder 18 Jahre alt gewesen. Somit hätte Aisha, die zur Zeit der Hijra 17 oder 18 Jahre alt war, im Alter von 19 oder 20 Jahren angefangen, mit dem Propheten zusammenzuleben.

Wie mann siehtt widersprechen sich alle Historiker.

Bei Bukhari steht: "Ibn Umar behauptet, dass der Prophet mir nicht erlaubte, in Uhud dabei zu sein, da ich zu dieser Zeit 14 Jahre alt war. Aber am Tag von Khandaq, als ich 15 Jahre alt war, erlaubte der Prophet meine Teilnahme."

 

Schlussfolgerung--> Kinder unter 15 Jahren durften nicht zur Schlacht in Uhud teilnehmen.

Ayshas teilnahme zeiht hier auch deutlih,dass sie mindestens 15 jahre alt war, da sie in badr und Uhud dabei war.

Schließlich begleiteten Frauen ihre Männer auf den Kampfplatz, um ihnen zu helfen, nicht um ihnen zur Last zu fallen. Dieser Bericht ist ein weiterer Widerspruch bezüglich Aishas Alter.

Eine Frau muss gefragt werden und ihre Zustimmung geben, um eine Eheschließung gültig zu machen . Aus islamische Sicht ist das Einverständnis der Frau eine Voraussetzung für die Gültigkeit der Ehe.

Es ist unmöglich, sich vorzustellen, dass die Zustimmung eines unreifen siebenjährigen Mädchens eine gültige Vollmacht für eine Eheschließung sein könnte.

SCHLUSSFOLGERUNG: Der Prophet hat nicht eine siebenjährige Aisha geheiratet, denn das hätte gegen das Erfordernis einer gültigen Zustimmung nach dem islamischen Eherecht verstoßen. Der Prophet heiratete daher eine intellektuell und physisch reife Frau .

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

Sign in to follow this  
Followers 0
    • 37 Posts
    • 2049 Views
    • hawra2
    • hawra2
    • 3 Posts
    • 797 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 9 Posts
    • 637 Views
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • 105 Posts
    • 9426 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.