Sign in to follow this  
Followers 0
vergissmeinnicht

....

8 posts in this topic

#bismillah#

 

Ziemlich traurig.

Die Araber haben Glück das die alte Lobby der Israelis gestorben ist und das Israel von Ideoten regiert wird.

 

 

 

Salam 3aleikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Meines Wissens gab es erste Stromsperren bereits im November.

Offenbar gab es damals für die Medien wichtigeres als die "drohende" humanitäre Katastrophe in Gaza - die allerdings seit noch längerer Zeit abzusehen und für viele Palästinenser schon eingetroffen ist.

 

Wen es interessiert, mag die Berichte von Amira Hass auf www.zmag.de dazu nachlesen.

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Gaza: Jeder Palästinenser ist ein Ziel für die israelische Armee

 

Die Anzahl der Palästinenser die Opfer von Verhaftungen und von Hinrichtungen sind, nimmt in Gaza, wie auch im Westjordanland, ständig zu. Israel kann in aller Ruhe den totalen Krieg gegen Hamas erklären. Israel kann die UNO-Lastwagen verbieten, die den lebensnotwendigen Bedarf der Palästinenser nach Gaza transportieren, wo es an Medikamenten und an Wasser mangelt und wo die Bevölkerung am Rande der Hungersnot steht. Israel hat dafür die eifrige Unterstützung der korrumpierten Behörden aus Ramallah und die der Großmächte.

 

Weiter unter:

 

http://silviacattori.net/article369.html

 

_________________________________________

 

aus:

 

http://zmag.de/artikel/vorsicht-barak

 

vom 27.12.07

 

Ruanda ist reicher

 

Viele der ausländischen Nachrichten der allgemeinen Medien fallen unter „Infotainment“: „Mann beißt Hund“, „Gast verspeist den Gastgeber“ „Frau reinigt Katze chemisch“. Diese Art von Berichten wird - dem Stil und dem Inhalt nach – immer öfter für solche aus dem Gazastreifen angewandt, einer Region unter sehr effektiver israelischer Kontrolle – nur eine Autostunde von Tel Aviv entfernt . Wir sind informiert über den Preis einer Schachtel Zigaretten im belagerten Gazastreifen – mehr als $15 - während 63% der Bevölkerung von weniger als $2,5 pro Tag leben müssen, was sogar unter der Armutsrate in Ruanda liegt. Wir beobachten schmunzelnd einen TV-Bericht über einen Softgetränkehersteller im Gazastreifen, der kein CO2 bekommen kann. Er findet einen originellen Weg, um Sodapop herzustellen, indem er ein anderes Gas verwendet. Oder über den dramatischen Preisanstieg von Eseln, da es kein Benzin für Fahrzeuge gibt, sodass der Transport von Waren nun mit Tieren erledigt wird. Großartige Bilder: der Softgetränkehersteller zeigt stolz seine chemische Erfindung und schlägt alle Vermutungen von Krebsverursacher in den Wind. Ein halb verhungerter Esel wird für $60, $75, $ 100 angeboten, weil der Verkäufer sagt, er könne sich das Futter nicht mehr leisten. Der Hamasführer Ismael Haniyeh gratuliert seinem Volk zum muslimischen Feiertag von Eid ul-Adha und gibt zu, dass es im ausgehungerten Gazastreifen keine Lämmer mehr zu opfern gibt.

 

Hermetisch unter Belagerung abgeschlossen und nach Jahrzehnten der Besatzung und Jahren der Intifada, während der Israel die geringe Infrastruktur, die der Streifen jemals hatte, zerstörte, folgten viele Monate des totalen Embargos – von wenigen Grundnahrungsmitteln abgesehen. Es gibt keine Wirtschaft mehr. Dazu die täglichen Überfälle israelischer Panzer und das außergerichtliche Töten durch israelische Flugzeuge. Nun wurde noch die Benzinzufuhr und bald auch die Stromlieferung fast ganz gesperrt . Der Gazastreifen ist mit seinen 1,5 Millionen Menschen, davon 80% Flüchtlinge nun nicht mehr nur der Welt größtes Open-Air-Gefängnis. Es ist ein großes vom israelischen Militär geführtes Labor für Experimente an Menschen.

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

;)

:D

 

Es gibt Dinge, die mir einfach nicht in den Kopf wollen:

 

Ägypten riegelt Grenze

zum Gazastreifen ab

 

 

Gaza (LiZ). Mit dem Einsatz einer Spezialeinheit und Wasserwerfern hindert Ägypten Palästinenser aus dem Gazastreifen am Passieren der durchbrochenen Grenze. Über Lautsprecher weist die ägyptische Polizei darauf hin, dass die Lücken im Sperrzaun am Nachmittag wieder dicht gemacht werden sollen. Die ägyptische Regierung hatte den USA bereits am Mittwoch zugesagt, die Grenze zum westlichen Palästina wieder zu schließen.

 

weiter:

 

http://linkszeitung.de/content/view/160045/45/

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Und an der Grenze stehen nun muslimische Soldaten oder Sicherheitsbeamte Muslimen gegenüber ........

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.