Abdul Karim

100 Aussprüche von Imam Ali (a.s)

102 posts in this topic

#salam#

#salam#

 

Bei fast jedem Hadith ist eine Erklärung dabei.

 

Imam Ali #salam# sagte:

1- "Würde die Decke weggezogen, ich gewönne dadurch nicht an Gewissheit."

 

(Ich bin in der Kenntniss der Dinge des andern Lebens und der Schrecknisse des Gerichtstages zu einer solchen Höhe gelangt, dass, wenn die Schleier dieses Lebens vor mir hinweggezogen und die Dinge jenes Lebens mir vorgeführt würden, diese sinnliche Anschauung meine Religiosität um kein Haar, und meine Gewissheit um kein Stäubchen vermehren könnte.)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

2- "Die Menschen schlafen; wenn sie aber sterben, dann wachen sie auf. So lange die Menschen in dieser Welt leben, sind sie sorglos; sie scheinen in einem so tiefen Schlummer zu liegen, dass sie darüber das Paradies mit seinem Wonnegenuss und die Hölle mit seinem Flammenpein vergessen; wenn sie aber sterben, dann wachen sie vom Schlummer der Sorglosigkeit auf, und bereuen ihre Saumseligkeit im Dienste dessen, der sie geschaffen, und machen sich selbst Vorwürfe über ihre Nachlässigkeit im Danke gegen den, der ihnen alles gespendet hat; aber erst dann, wenn die Reue ihnen nichts mehr hilft, und die Selbstvorwürfe ihnen keinen Nutzen mehr bringen."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

3- "Die Menschen sind ihrer Zeit ähnlicher, als ihren Vätern."

 

(Die Menschen ähneln ihren Zeitgenossen, nicht ihren Vätern, und entsprechen der Weise ihrer Mitlebenden, nicht der ihrer Vorfahren; jeden daher, den die Zeit (das Glück) begünstigt, den begünstigen, jeden, den sie vernachlässigt, den vernachlässigen sie.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

4- "Nie ging ein Mann zu Grunde, der erkannte was er galt (das Maß seiner Kräfte, seines Wissens und seiner Verdienste weder zu gering, noch zu hoch anschlug).

 

(Wer erkennt was er gilt, steht, so lange er in dieser Welt lebt, hoch erhaben auf dem Gipfel der Ehre und bekleidet mit dem Waffenröcke (Kriegsrüstung) der Unverletzlichkeit; von niemanden trifft ihn Ungemach, von keinem droht ihm Gefahr.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

5- "Jederman gilt, was er versteht (Jedermanns Wert bestimmt sich nach seinen Kenntnissen und Fertigkeiten)."

 

(Je höher jemandes Wissen, desto höher steht bei anderen sein Wert je tiefer jemandes Wissen, desto tiefer steht, bei anderen sein Rang und sein Ansehen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

6- "Wer sich selbst erkennt, der hat dadurch auch Gott erkannt."

 

(Wer sich selbst als ein geschaffenes und künstlich gebildetes, aus vielfachen Teilen und veränderlichen Gliedern zusammengesetztes und zu einem Ganzen vereinigtes Wesen erkennt, der erkennt dadurch auch, dass er einen in seinem Wesen einfachen und in seinen Eigenschaften unveränderlichen Schöpfer und Bildner hat.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

7- "Der Mensch ist unter seiner Zunge verborgen."

 

(So lange der Mensch nicht spricht, so lange bleibt der Umfang seines Verstandes und die Stufe seiner Bildung unbekannt; spricht er aber, so hebt sich der Vorhang, und man erfährt was er recht versteht und was nicht.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

8- "Wessen Zunge süss redet, der hat Freunde in Menge."

 

(Der Mensch gewinnt das Herz anderer durch freundliche Rede und reichlich spendenden Edelsinn.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

9- "Durch Wohltaten macht man den Freien zum Sklaven."

 

(Durch Wohltaten, dem Freien (dem Ehrenmanne) erzeigt, macht man sich ihn dienstbar und erwirbt ein Recht auf seine Dankbarkeit.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

10- "Des Geizigen Schätzen verheisse Verderben, oder einen Erben."

 

(Das Vermögen des Geizigen wird nicht zu guten Handlungen und wohltätigen Zwecken verwendet, und so bleibt es preisgegeben entweder einem Unfalle, der es ausreutet, oder einem Erben, der es vergendet.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

11- "Sieh nicht den an, der gesprochen hat, sieh das an, was er gesprochen hat."

 

(Wenn du jemanden sprechen hörst, so sieh nicht auf die Verhältnisse und die Persönlichkeit dessen welcher spricht, sondern auf das Lehrreiche dessen was er spricht; denn oft sagt ein Unwissender etwas gutes, oft ein Hochgebildeter etwas Schlechtes.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

12- "Ungeduld in Trübsal ist des Unglücks Vollendung."

 

(Geduld in Trübsal gehört zu den Dingen, welche Belohnung, Ungeduld zu denen, welche Bestrafung in jenem Leben herbeiführen. Welches Unglück aber ist größer als das, die ewige Belohnung zu verlieren und dafür die endlose Bestrafung zu finden!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

13- "Kein Glück (eig. Erlangung des Gewünschten) bei Ungerechtigkeit."

 

(Wenn jemand etwas auf dem Wege der Ungerechtigkeit sucht, so ist die Folge davon meistenteils die, dass er den Gegenstand seiner Wünsche nicht erlangt und seine Begierde unbefriedigt bleibt (eig. und er nicht zu jener Tränke gelangt); erlangt er ihn aber auch einmal und bekommt ihn in seine Gewalt, so hat er doch keinen Genuss davon; daher es eben so ist, als hätte er ihn nicht erlangt.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

15- "Keine Wohltätigkeit bei Geiz."

 

(Der Geizige legt anderen keine Verbindlichkeiten auf; daher erfährt er auch von ihrer Seite nichts als Widerspenstigkeit.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

16- "Keine Gesundheit bei Gefrässigkeit."

 

(Wer wenig Nahrung zu sich nimmt, ist selten krank; wer aber viel Speise zu sich nimmt, ist es häufig.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

17- "Keine Standeshöhe bei Geistesrohheit."

 

(Hohe Ehrenstufen ersteigt man nur durch feine Bildung.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

18- "Keine Möglichkeit, Unerlaubtes zu meiden, bei sündlicher Begierde."

 

(Hüte dich vor sündlicher Begierde; denn sie stürzt den mit ihr Behafteten in Dinge, die er meiden sollte, und verleitet ihn zu Verbotenem.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

19- "Keine Ruhe bei Neid."

 

(Der Neidische grämt sich über das, was Gott aus seiner Gnadenfülle andern zufliessen lässt. Da nun die Gnadengeschenke Gottes, die sich auf seiner Erde einfinden und seinen Menschen zufliessen, einen ununterbrochenen Karawanen und einen nie versiegenden Wolkenzug bilden: so wird dem Neidischen in seinem Leben nie wohl um´s Herz und nie ein ungestörtes Vergnügen zu Teil.)

belkis and anNur like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

20- "Keine Freundschaft mit einem Streitsüchtigen."

 

(Streitsucht erzeugt Feindschaft und raubt dem Leben allen Reiz.)

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

21- "Keine Herrschaft bei Rachsucht."

 

(Dem Rachsüchtigen werden weder die Früchte der Glückseligkeit gepflückt, noch die Kleinode der Herrschaft angelegt.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

22- "Kein Besuch bei Unfreundlichkeit."

 

(Wenn man seinen Freund besucht, so muss man im Betragen artig und im Reden fein und höflich sein; denn wenn der Besuchende unfreundlich ist, so ist sein Besuch kein Besuch, sondern eines brüllenden Löwen Einbruch.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

23- "Eine Sache recht machen und andere nicht um Rat fragen, sind unverträgliche Dinge."

 

(Sich in seinen Angelegenheiten bei andern Rat herholen, das führt zum Rechten und Guten, das leitet zu Heil und Gelingen.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

24- "Kein Edelsinn bei einem Lügner."

 

(Wem die Wahrheit im Reden fehlt, dem fehlt auch die Güte im Handeln; und so ist er der Vorzüge des Edelsinns ledig und von den Gewändern der Hochherzigkeit entblößt. Daher der Ausspruch: Wahrhaftigkeit ist die Mutter der Tugenden, Lügenhaftigkeit die der Laster.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Imam Ali #salam# sagte:

25- "Keine Treue bei einem Launischen."

 

(Wenn jemand launisch ist, so kann man auf keinen Vertrag mit ihm bauen, auf kein Versprechen von ihm rechnen; denn wird er des Vertrages überdrüssig, so übertritt er ihn, wird das Versprechen, ihm lästig, so bricht er es.)

belkis and anNur like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
    • 832 Posts
    • 45756 Views
    • Ya Baqiyatullah
    • Ya Baqiyatullah
    • 170 Posts
    • 27929 Views
    • Ya Baqiyatullah
    • Ya Baqiyatullah
    • 2 Posts
    • 916 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 2 Posts
    • 621 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.