Sign in to follow this  
Followers 0
Shia-Forum

Zeitehe_1, Mut´a

4 posts in this topic

s salamu alaykum,

 

ich war letztens auf einer salafitischen seite,und da habe ich einen text gelesen,den dieser salafi hamza verfasst haben soll,in diesem text hat er Mut'ah al-Nisa so hingestellt als sei es hurerei.

verdreht hat er alle historischen ereignisse und vielels mehr,zuseinem text wollte ich einfach mal gerne noch meinen text hinzufügen um nicht auf die lügen diese salafiten reinzufallen.

 

 

bismillahirahmanirrahim

 

Mut'ah im Lichte von Quraan und Sunnah

 

In diesem Text den ich hier verfasst habe,werden die falsch Aussagen und Behauptungen der Salafiya in einer einfachen und logischen Weise auf den Tisch gelegt. Möge Allah jeden verfluchen,der die Tradition des Propheten (a.) verändert,Amin!

 

Was ist Mut'ah? Mut'ah ist gewiß nicht das was die Salafiya verbreitet,sondern eine Art von Nikah.

Es ist eine Zeitehe, nach Vereinbarung. Ahl as-Sunnahs Imam Waheed ad-Deen az-Zaman sagt dazu:

 

Mut'ah ist eine Art von Nikah bis zu einer vereinbarten Zeit.Es kann für einen Tag sein,oder zwei Tage,einen Monat,ein Jahr oder drei Jahre usw...

 

Waheed ad-Deen az-Zaman. Sunan Ibn Majah. Volume 2, s. 76

 

Nawawai in seinem Kommentar zu Sahih Muslim,definierte Mut'ah wie folgt:

 

Nikah Mut’ah is marriage for a fixed time on Mehr agreed with the woman, when the time expires the marriage comes to an end.

 

Nawawai. Sharh Sahih Muslim. Volume 4, p. 13

 

Die Salafiya versucht uns mit ihrem Schwindel zu überzeugen,kommen wir zu der Behauptung das der Vers (4:24) nichts mit Mut'ah zutun hat.

Jeder der ein wenig Kenntnis über die Tafsirs hat,wird feststellen das der Vers (4:24) sich um die Mut'ah handelt.

siehe bitte:

 

Sunni Tafsir zum Verse 4:24

 

1.Tafseer Kashaf Volume 1 s. 20

2.Tafseer ibn Katheer Volume 1 s. 84

3.Tafseer Tabari seite 9 teil 5

4.Tafseer Fathal Qadeer s. 14

5.Tafseer Gharib Qur’an s. 2 teil 5

6.Tafseer Qurtabi Volume 5 s. 60

7.Tafseer Mu’alim al Tanzeel Volume 1 s. 63

8.Tafseer Khazan Volume 1 s. 63 Ayat Mut’ah

9.Tafseer Kabeer Volume 3 s. 95

10.Tafseer Durre Manthur Volume 6 s. 40

11.Tafseer Akham of Quran Volume 2 s. 45

12.Tafseer Baydhawi Volume 2 s. 9

13.Tafseer Haqqani Volume 2

14.Tafseer Ahmadi Volume 1

15.Tafseer Jama al Bayan Volume1 s. 22

 

Nennen wir mal ein paar Kommentare dieser Autoren,zum Vers (4:24)

 

Tafseer Mazhari:

Istimatum’ here refers to nikah Mut’ah and this is a form of nikah where a couple for a specified time have ownership of one another, and when the time expires they separate without talaq”

 

Tafseer Kabeer:

“dieser Vers (4:24) handelt sich um Mut'ah"

 

Fathal Qadeer:

“Die Nachforschungen der Ahlul Sunnah bestätigen das dieser Vers über Nikah Mut'ah offenbart wurde”.

 

Tafseer Khazan:

"dieser Vers wurde über Nikah Mut'ah offenbart"

 

Tafseer Mu’alim al Tanzeel:

“This verse refers to Mut’ah nikah, that is prescribed to a specific period”.

 

Durre Manthur:

Suyuti narrates a tradition confirming that the verse descended about Mut’ah.

 

Tafseer Haqqani:

This verse refers to Mut’ah, which was permissible in the beginning of Islam.

 

Weit über die Lügen der Salafiya hinaus gibt es sogar noch welche die behaupten das dieser Vers (4:24) sich um Mut'ah al Hajj handelt,es ist aufjedenfall leicht die Ignoranz dieser Salaffiya zu sehen.

 

1. einmal behaupten sie,der Vers (4:24) handele sich gar nicht um Mut'ah al Nisa

2. behaupten sie mal der Vers (4:24) handele sich um Mut'ah al Hajj

3. mal behaupten sie sogar der Vers (4:24) wäre abrogiert

 

Wie weit wollen Sie noch mit Ihrer Ignoranz gehen,obwohl die Wahrheit offensichtlich ist??? Dieser Salafite hat sich wohl diesmal für die erste Masche entschieden,das es sich gar nicht um Mut'ah al Nisa handelt,aber wie wir sehen konnten bezeugen die Tafsirgelehrten der Ahlul Sunnah das Gegenteil,erwähnen wir noch ein paar Kommentare zum Vers (4:24) der großen Gelehrten der Ahlul Sunnah :

 

Tafseer Kabeer:

“Sunni Ulama agree that in the beginning Mut’ah was allowed…We don’t deny that Mut’ah was Mubah”.

 

Tafseer Ibn Katheer:

“There is no doubt that in the start Mut’ah was Halal”.

 

Tafseer Muraghee:

“In the beginning of Islam Mut’ah was allowed”

 

oder z.B. können wir in Tafseer Qurtubi Volume 5 s. 36 lesen,das in der Sicht der Ahlul Sunnah die Übereinstimmung ist,das dieser Vers (4:24) sich über Mut'ah handelt.Die Interpretation Hamza's zum Vers (4:24) ist wohl eine Lüge um die Gläubigen vom rechten Wege abzubringen. Mehr als 16 Gelehrten der Ahlul Sunnah bestätigen das Gegenteil von dem was dieser Salafite berichtet,möge Allah ihn für seine falsch Aussagungen bestrafen! Oder will er jetzt behaupten das alle 16 Gelehrten Schiiten waren?

 

Wurde der Vers (4:24) abrogiert?

 

Wie auch viele behaupten,der Vers (4:24) wurde abrogiert,das handelt sich meistens dann auch um eine Aussage der Salaffiya,die auf zwei Verse aus dem Koran basieren,es handelt sich um diese zwei Verse: -die natürlich auch dieser Salaffi stolz präsentierte-

 

23.1. Wohl ergeht es den Gläubigen,

23.2. Die sich in ihrem Gebet demütigen

23.3. Und sich von allem Nichtswürdigen fernhalten

23.4. Und die die Steuer entrichten

23.5. Und ihre Scham bewahren,

23.6. Außer gegenüber ihren Gattinnen (Azawjihim) oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen; denn dann sind sie ja nicht zu tadeln.

23.7. Wer aber etwas darüber hinaus begehrt: das sind die Übertreter.

 

und auch:

 

70.29. Und die ihre Scham hüten

70.30. Außer gegenüber ihren Ehefrauen (Azawjihim) und denen, die sie von Rechts wegen besitzen; denn insofern sind sie nicht zu tadeln.

 

Erst einmal sollten wir klar stellen das Sura al-Mu'minun und Sura al-Ma'arig Makkan sind also in Mekka offenbart worden sind und der Vers (4:24) in Madina offenbart worden ist. Jeder Moslem der auch nur ein wenig Kenntnis über den Islam hat würde nicht so einen chronologischen Fehler machen,wie kann ein Vers der schon vorher offenbart worden ist,einen anderen Vers der später offenbart wird abrogieren??? Bei den Sunniten und Schiiten ist es bekannt das Mohammed (a.) von Mekka nach Madina aufbrach,bei den Salaffiten ist es wohl noch zweifelhaft.

 

Allamah Shabbir Ahmad Uthmani in Fath al Mulhim, Sharh Muslim Volume 3 seite 221 in seinem Argument zum Vers, "und ihre Schamteile bewahren; außer gegenüber ihren Gattinnen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen"

 

sagt er:

 

“dieser Vers wurde in Mekka offenbart"

 

 

Während uns die sunnitischen Gelehrten berichten,das Sura al-Mu'minun in Mekka offenbart wurde,wird uns berichtet das Mut'ah Nisa noch in Khaybar praktiziert wurde sogar zu Kalifats Abu Bakr.

 

Wer verbot Mut’ah Al-Nisa?

 

Dazu überliefern uns die sunnitischen Gelehrten:

 

Umar said: Two types of Mut'a were (legal) during the time of the Prophet and I forbid them both, and I punish those who commit it.

They are: Mut'a of pilgrimage and Mut'a of women.

 

Tafsir al-Kabir, by al-Fakhr al-Razi, v3, p201 under verse 4:24

Musnad Ahmad Ibn Hanbal, v1, p52

 

 

Ibn Kathir erwähnt sogar in seinem Tafsir Ibn Kathir, v1, p233:

 

“ al-Bukhari erklärt das Umar die Mut’ah verboten hatte“

 

 

Wir können sehr gut sehen,wie diese Salaffi versuchen Umar in Schutz zunehmen,obwohl sie den Koran und den Ahadith widersprechen,scheint es ihnen nichts auszumachen,lügen zu verbreiten.

 

Imam Ali(a.s) sagte einst dazu:

 

The Mut'a is a mercy from Allah to his servants. If it were not for Umar forbidding it, no one would commit (the sin) of fornication except the wretched (Shaqi; an utmost wrong-doer)."

 

• Tafsir al-Kabir, by al-Tha'labi, under commentary of verse 4:24 of Quran;

• Tafsir al-Kabir, by Fakhr al-Razi, v3, p200, commentary of verse 4:24;

• Tafsir al-Kabir, by Ibn Jarir al-Tabari, under commentary of verse 4:24 with authentic chain of narrators, v8, p178, Tradition #9042;

• Tafsir al-Durr al-Manthoor, by al-Suyuti, v2, p140, from several chain of transmitters;

• Tafsir al-Qurtubi, v5, p130, under commentary of verse 4:24 of Quran;

• Tafsir Ibn Hayyan, v3, p218, under commentary of verse 4:24 of Quran;

• Tafsir Nisaboori, by al-Nisaboori (8th century);

• Ahkam al-Quran, by Jassas, v2, p179, under commentary of verse 4:24

 

Wir können auch in ihrem begehrtem Sahih Bukhari folgendes lesen:

 

Narrated 'Imran bin Husain:

 

"The Verse of Mut'a was revealed in Allah's Book, so we did it at the time of Allah's Apostle, and nothing was revealed in Quran to make it illegal, nor did the Prophet prohibit it till he died. But a man (who regarded it illegal) expressed what his own mind suggested."

 

• Sahih al-Bukhari, Arabic-English, v6, Hadith #43

• Sahih al-Bukhari, Arabic, v2, p375, v6, p34

• Musnad Ahmad Ibn Hanbal, v4, p436 on the authority of 'Imran Ibn al-Qasir

 

Ich denke das reicht die Lügen der Salafiya zu widerlegen,den es ist nicht schwer,solche offenkundige Lügen zu widerlegen,den das tun selbst ihre Gelehrten.

 

Möge Allah ihre Augen öffnen und sie auf den rechtigen Weg führen!

 

Va alaykum assalam - MohammedAli

Share this post


Link to post
Share on other sites

As-salamu alaikum,

 

vielen Dank für deine Ausführungen. Allerdings wäre es schön, wenn du keine Namen nennen würdest, man muss diese Leute nicht noch berühmt machen.

Es gibt sogar einen gefälschten Hadith, den sie uns immer wieder unter die Nase halten, dass Imam ali (a.s.) selbst gesagt haben soll, dass Mut´a verboten ist.

wassalam,

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

As-salamu alaikum,

 

die Salafiten lehnen die Bezeichnung "Wahabiten" ab. Die Salaf sind die Muslime der "ersten Generation", wie sie sagen. Aber meiner Meinung nach ist das dassselbe.

Auchn, wenn ich sonst nicht dafür bin, beiträge aus anderen Foren hier reinzukopieren, aber ich habe folgende Definition von einem Salafiten gefunden:

ja es stimmt, dass Sheikh Ibn Abdelwahhab von Sheikh ul Islam Ibn Taymiyya beeinflusst wurde. So folgte Sheikh Ibn Abdelwahhab Ibn Taymiyya in seiner strikten Ablehnung für alle Erneuerungen in der Religion, die uns weder der Quraan noch die Sunnah des Propheten (saws) beigebracht hatten. Er setzte sich dafür ein, dass jegliche Handlungen, die nicht sunnahkonform sind, wie Heiligenverehrung, Gräberkult, versteckter Götzendienst ein Ende gesetzt wird. Und wie nicht anders zu erwarten stieß er dabei auf etliche Feinde, die nicht bereit waren, ihre Bidda-handlungen einzustellen, und wie es die Sunnah von Allah (swt) in dieser Welt ist, wurde er aufs Übelste von seinen Feinden verleumdet, was bis heute noch anhält.

 

Wie ich zu Ibn Taymiyyas Lehren stehe? Genauso wie ich zu allen großen Gelehrten des Islams stehe, ihre Meinung wird angenommen, wenn sie auf Beweisen aus Quraan und Sunnah aufbaut, und sonst verworfen. Imaam Malik sagte einmal: "Wir nehmen und weisen zurück das Wort von jedem, ausser des Besitzer dieses Grabes." - und er meinte das Grab des Propheten (saws).

 

Die Bezeichnung Salafi ist zweifelsohne besser, obgleich es am besten ist, mich einfach als Muslim zu bezeichnen. Ich halte nicht viel von irgendwelchen nutzlosen Bezeichnungen. Allah (swt) nannte uns Muslime, wozu sich einen anderen Namen anlegen?

 

Der Unterschied zu den 4 Rechtsschulen liegt darin, dass die Geschwister in diesen Rechtsschulen am blinden Befolgen der jeweiligen Rechtsschule glauben. Und dies lehnen wir ab aus den bereits oben angeführten Gründen. Jeder Mensch ist fehlbar, und wir sollten uns darum bemühen, stets nach dem Quraan und der authentischen Sunnah zu richten, allein diese Quellen sind absolut. Alles andere, inklusive Gelehrtenmeinungen sind relativ. Wenn sie mit Quraan und Sunnah übereinstimmen, nehmen wir sie an, wenn nicht, verwerfen wir sie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Asalamualeikum liebe Geschwister im Islam.

 

Genaugenommen würde man mit einer unkommentierten Übernahme dieser Propaganda deren Lüge Vorschub leisten, daher hier vorab ein erster kurzer Kommentar:

 

Zitat:

Der Unterschied zu den 4 Rechtsschulen liegt darin, dass die Geschwister in diesen Rechtsschulen am blinden Befolgen der jeweiligen Rechtsschule glauben.

...

ja es stimmt, dass Sheikh Ibn Abdelwahhab von Sheikh ul Islam Ibn Taymiyya beeinflusst wurde. So folgte Sheikh Ibn Abdelwahhab Ibn Taymiyya in seiner strikten Ablehnung für alle Erneuerungen in der Religion, die uns weder der Quraan noch die Sunnah des Propheten (saws) beigebracht hatten.

 

 

Wie an den fett markierten Stellen offensichtlich wird ist unserem wahabi/salafi laien mal wieder ein, den shaitanen allesamt innewohnender Fehler unterlaufen, indem er versehentlich die Wahrheit zugibt, auch wenn es letztlich von der eigentlichen Wahrheit ablenkt.

 

Die Wahrheit ist hier, daß blindes Befolgen genau das ist, was die wahabis selbst exerzieren, indem sie Leute wie albani, ibn wahab und ibn taymiyya folgen in deren "Rechtschule" und damit ihre Kritik in diesem, wie in allen anderen, wesentlicheren Punkten, ins Leere läuft.

Das jenem wahabi laien o.g. Fehler unterlief ist im Übrigen symtomatisch für Leute, die blind die Vorgaben ihrer "meister" abkupfern und daher ist dies ein weiterer Nachweis gegen sie, auch wenn wir hier noch gar nicht wirklich angefangen haben diese wahabis zu diskutieren (und es auch nicht wirklich so "aufregend" ist, islamisch betrachtet.)

 

Die eigentliche Wahrheit ist, daß dies nicht der Kern ihrer Doktrin ist sondern ein ziemlich billiges fake von einem Alibi.

 

wasalam.

Mustafa

 

______________

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.