Zum Inhalt springen

Wie wartet man richtig auf Imam Mahdi (a.)?


Muhsin ibn Batul
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Muhsin ibn Batul

#bismillah#

#salam#

 

Imam as Sadiq (a.) sagte: "Jemand der auf unsere Herrschaft wartet, ist wie eine Person, die ihr Blut auf dem Weg Allahs geopfert hat."

 

In einer anderen Überlieferung erzählt der selbe Imam einem seiner Anhänger über die Person, die wirklich auf die Rückkehr Imam Zamans wartet und sagte: "Jemand der stirbt, während er auf die Errichtung einer gerechten Regierung durch al-Qaim wartet, ist wie jemand, der in der Gegenwart von Imam Mahdi (a.) war."

Dann fügte er nach einer Pause hinzu: "Nein, viel mehr. Bei Allah! Er ist wie jemand, der in der Gegenwart des Gesandten Allahs als Märtyrer stirbt."

Meine Fragen nun: Was sind unsere Pflichten, während der Verborgenheit unseres Imam? Wie wartet man richtig auf den Imam der Zeit, in so einer Art, das man als Märtyrer stirbt, bevor der Imam (a.) überhaupt auftaucht? Wie kann man zu einem Anhänger Imam Mahdis (a.) werden, und wahrlich, das ist nicht leicht.

Bin auf viele Meinungen gespannt.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Ein schönes Gleichnis, wieso Imam Mahdi (as) verborgen ist:

 

Beispiel mit der Dorflaterne

Ein sehr schönes Gleichnis was hinsichtlich der Verborgenheit des letzten der Führer, von einem schiitischen Gelehrten geprägt wurde, ist auch das von dem Dorf mit der nur einer Dorflaterne, deren 12 Kerzen von den schlechten Dorfbewohnern immer wieder zerstört werden, und der Bürgermeister die letzte schließlich in Verwahrung nimmt um die schlechten Bewohner des Dorfes dadurch zu strafen und die guten zu prüfen inwieweit sie sich in der Erwartung der Veränderung der Dinge zum guten entwickeln werden. So ist im Dorf bei Nacht überhaupt kein Licht mehr und bei Tag strahlt die Sonne (Koran), die von allen Übersehen bleibt, weil sie so überdeutlich ist.

 

(Hmm hat vielleicht nicht direkt was mit dem Thema zu tun, ist aber auch schön #bismillah# )

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

Erstmals muss man den Islam akzeptieren.

Dann von der Anwesenheit, Imam Mahdis ;) in Verborgenheit fest überzeugt sein.

Man wartet auf unseren Imam #as# so wie er es von uns möchte das wir warten.

Imam al-Zaman #as# sagt:

 

„Schaut euch jene Leute sorgfältig an, die unsere Überlieferungen mit Sorgfalt darüber was Wir als erlaubt und verboten erachten, überliefern und über unsere Prinzipien und Gebote bescheid wissen.

Sucht euch einen von ihnen zur Urteilsfindung, denn ich selber habe solch eine Person für diese Aufgabe auserwählt. Wenn sein Urteil (Fatwa) abgelehnt wird, dann ist es so, als ob der Befehl Allahs als leicht erachtet wurde und Unser Befehl abgelehnt wurde. Wahrlich, derjenige, der Unseren Befehl abgelehnt hat, hat Allahs Befehl abgelehnt.

Wahrlich, so eine Person hat die Gefilde des Shirks (Vielgötterei) betreten.“ [usoole Kaafi]

 

Also diese Person zu folgen und sein Urteil zu folgen heißt auf ihn zu warten.

Deswegen ist dieses Thema Welayat-ul-Faqih ja so wichtig.

Weil es dich richtig warten lässt!

Erfolg hat nur der etwas tut, während er darauf wartet!

Es heißt, zu Imam Mahdi #as# gerichtet:

" ina-Mumahidu lakal Ard"

dass heißt:

"Wir bereiten die Erde für dich vor"

 

Ich möchte zum Beispiel nicht das wenn der Imam #as# hier nach Deutschland kommt, dass er Bilder sehen muss wo fast angezogene Menschen abgebildet sind.

Oder wo es Betrunkene gibt.

Oder Drogensüchtige, wie soll man Imam #as# in die Augen schauen können und ihm totale treue schwören wenn man es nicht mal schafft in seiner Umgebung auf zu räumen.

Den Leuten hier den Islam vor Leben das sie selbst den Islam leben wollen.

Nicht mit Zwang sondern mit Logik!

Imam al-Zaman #as# ist nicht irgendwer, er ist die Wasila zu Allah!

Und das sollte man ernst nehmen.

Wir dürfen nicht einfach Spekulieren-wir sind nicht auf der Börse- wir müssen Handeln.

Handeln wie Imam al-Zaman #as# es verlangt.

Nicht wie du und ich es gerne hätten.

Um Anhänder von Imam al-Zaman #as# zu sein muss man zu seiner Partei gehören.

Und wenn du in eine Partei eintritts musst du auch die Dogmen dieser Partei akzeptieren.

Und die Dogmen seiner Partei sind die Dogmen des Islams.

Also innere Reinheit.

Reinheit von Feigheit, Unmut, Unwissenheit, Untreue, Lüge......

 

Manch ein unwissender wird jetzt sagen:

"Wir müssen Jihad-ul-Nafs machen!"

Und meint eigentlich sich in die Ecke verziehen.

Jihad-ul-Nafs mein lieber heißt von außen nach innen von innen nach außen.

 

Warum arbeiten wir nicht an einer Welt wie die Ahlul-Bayt #as# es sich vorstellt?

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jihad-ul-Nafs mein lieber heißt von außen nach innen von innen nach außen.

 

#bismillah#

 

salam,

 

naja das stimmt nicht ganz, man kann niemandem von der wahrheit überzeugen, wenn man selbst nicht überzeugt ist und sich selbst nicht erzieht.

zuerst muss man sich selber erziehen und dadurch, dass man selber gut erzogen ist, kann man andere erziehen, sie schauen und fragen sich:" oh, warum ist der so"-> "weil er ein guter muslim ist". so entsteht überhaupt interesse.

 

dein restlicher beitrag ist sehr gelungen bruder. mashALLAH.

 

bruder inqelaab sagte an einem vortrag sehr schön: "auf imame zaman warten ist nicht wie das warten auf den bus. es ist, wie auf einen besuch warten. man macht sich hübsch und achtet darauf, was man anzieht. man räumt zu hause auf und bereitet gutes essen vor!" genau so ist es, wir müssen uns selber auf unseren besuch fertig machen und auch unsere umgebung!

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Salam!

Ne, gemeint ist mit:

Jihad-ul-Nafs mein lieber heißt von außen nach innen von innen nach außen.

 

1. Von außen in sich aufnehmen und nach innen bereinigen

2.Von der inneren Reinigung das äußere bereinigen.

 

Also Islam von aussen in sich legen und dann vom inneren Islam nach draußen bewegen.

Denn ein reines inneres läßt kein Schmutz von aussen zu.

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Von außen in sich aufnehmen und nach innen bereinigen

2.Von der inneren Reinigung das äußere bereinigen.

 

#bismillah#

 

salam,

 

ahhh nu versta ik #salam#

ja, du hast natürlich recht.

du meintes also: nicht sich einfach hinsetzen und das leben mit nichts verbringen und das dann jihadul nafs nennen, sondern aktiv sich wissen aneignen und das dann nach außen auch abgeben.

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Jihad-ul-Nafs mein lieber heißt von außen nach innen von innen nach außen.

1. Von außen in sich aufnehmen und nach innen bereinigen

2.Von der inneren Reinigung das äußere bereinigen.

 

Das ist wirklich ein schöner Gedanke. Man muss dazu aber anmerken, dass man ein guter Gesellschaftskenner seiner Umgebung sein muss, um Probleme und Fehler zu erkennen. Wenn man falsche Schlüsse zieht, trägt man das Falsche auch nach Außen. Um ein Gesellschaftskenner zu sein, bedarf es Wissen, um erkennen, analysieren und Schlüsse ziehen zu können.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Um ein Gesellschaftskenner zu sein, bedarf es Wissen, um erkennen, analysieren und Schlüsse ziehen zu können.

 

Das ist absolut richtig!

Wißt ihr?

Je mehr man Allah kennt, desto mehr erkennt man die Welt.

Selbsterkenntnis führt zu Welterkenntnis;

Welterkenntnis führt zu Selbsterkenntnis.

Wie Imam Hussein #salam# in Dua von Tage Arafa sagt:

 

"Oh Allah !

Wer Dich erkannt hat, ist nicht mehr unwissend!"

 

Wenn man weiß was richtig ist;

so weiß man, was am falschen, zu berichtigen ist.

 

Man solte alles mit Islamischen Augen sehen, lesen, erkennen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

 

Meine Fragen nun: Was sind unsere Pflichten, während der Verborgenheit unseres Imam? Wie wartet man richtig auf den Imam der Zeit, in so einer Art, das man als Märtyrer stirbt, bevor der Imam (a.) überhaupt auftaucht? Wie kann man zu einem Anhänger Imam Mahdis (a.) werden, und wahrlich, das ist nicht leicht.

 

Einer unserer hohen Geistlichen (Schahid al-Sadr oder Schaikh al-3amili) sagte einmal treffend:

 

"Wie kann ich schlafen und mein Imam (aj) wartet auf mich?" #bismillah#

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muhsin ibn Batul

#bismillah#

#salam#

 

Danke für die Antworten. Allerdings habe ich trotzdem noch nicht richtig verstanden. Was soll ich also jetzt während seiner Verborgenheit machen? Wie kann ich die Menschen über Imam Mahdi (a.) informieren? Wie kann ich einen so hohen Status, wie den eines Märtyrers erlangen? Durch welche Taten?

 

Ich werde auch noch darauf antworten, allerdings warte ich erstmal auf eure Ideen und Vorschläge.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muhsin ibn Batul

#bismillah#

#rose#

 

Nachdem nichts mehr von euch kam, möchte ich mal auf diese Fragen antworten. Zunächst einmal muss man sich klar machen, dass es keine leichte Aufgabe ist, Imam Mahdi (a.) zu erkennen und sein Anhänger zu sein. Wenn wir uns die Anhänger Imam Alis (a.), Imam Husseins (a.) usw. anschauen, wie Salman al Farisi, Muslim ibn Aqil usw, sehen wir schon, dass wir im Gegensatz zu ihnen nichts sind.

 

Es ist uns allen bewusst, dass wir heute in der Zeit der Verborgenheit unseres Imam der Zeit sind. Allerdings wird dies von vielen leider falsch verstanden. Unser Imam (a.) ist zwar in der Verborgenheit, wir dürfen es aber nicht sein! Unser Warten darf kein passives Warten sein, sondern es muss ein aktives Warten sein! Wenn wir darauf warten, dass unsere Geliebte, oder unser Geliebter aus dem Urlaub wieder kommt, machen wir da nicht die Wohnung sauber? Bereiten wir nicht ein schönes Essen vor? Bereiten wir nicht einen schönen Empfang vor? Genau das müssen wir auch bei Imam Mahdi (a.) machen!

 

Wir wissen nicht, wann unser Imam (a.) auftaucht, jedoch heißt das nicht, wir dürfen es uns also jetzt noch einige Zeit lang gemütlich machen, und wenn die ersten Zeichen kommen, bereiten wir das alles schnell vor. Nein! Die Vorbereitungen müssen unser ganzes Leben in Anspruch nehmen! Wir müssen uns im klaren sein, welche Verantwortung wir gegenüber Imam Mahdi (a.) haben! Unser Imam (a.) ist in die große Verborgenheit gegangen, weil es zu gefährlich für ihn wurde, er hatte zu wenige Anhänger.

 

Wie oft haben wir uns gewünscht, wir wären mit Imam Ali (a.) in seinen Schlachten gewesen und mit Imam Hussein (a.) in Karbala? Heute ist der Tag gekommen, an dem wir uns auf die Schlacht vorbereiten müssen, in der der Sohn Fatimas (a.) kämpfen wird, Imam al Mahdi (a.). Sind wir jedoch bereit dafür? Wie können wir uns darauf vorbereiten? Das war meine Ausgangsfrage.

 

Damit wir uns darauf vorbereiten können, müssen wir uns erstmal im klaren sein, dass es noch einen Imam der Ahlulbayt (a.) gibt, der lebt und erscheinen wird! Würdet ihr genau so wie jetzt handeln, wenn ihr wissen würdet, euer Imam (a.) sieht euch? Würdet ihr vorm Fernsehn sitzen, anstatt einem Bruder zu helfen, während Imam Mahdi (a.) euch zu schaut? Würdet ihr Frauen hinterher schauen, und lügen, während Imam Mahdi (a.) euch zuschaut? Ich denke nicht.

 

Imam Mahdi (a.), wird kommen um uns von den Tyrannen zu befreien, jedoch müssen wir uns erstmal selbst vor ihnen befreien. Wir dürfen nicht zu lassen, dass wir uns ihnen anordnen, und gemäß ihren Befehlen handeln! Wir müssen alles tun, was in unserer Hand liegt, um den Feind zu besiegen, siehe Hizbollah, Iran. Allerdings, sind wir hier in Deutschland nicht in der Lage das gleiche zu leisten. Heißt das, wir können keine Anhänger Imam Mahdis (a.) werden? Nein, das ist falsch. Wir können Anhänger seiner Eminenz werden, allerdings nur, wenn wir uns bewusst machen, dass wir Pflichten haben.

 

Vorallem wir hier in Deutschland, müssen viel leisten. Wir sind zwar in Europa, allerdings müssen wir selbst hier für soviele Anhänger Imam Mahdis (a.) sorgen, wie möglich. Ein gutes Beispiel ist die Jugendgruppe DieFeder, möge Allah swt sie für ihre aufklärenden Arbeiten reichlich belohnen. Wenn wir alle wie dieFeder arbeiten würden, in unserer Gegend, in unseren Bundesländern, so würden wir schon mal sehr viel erreichen. Denn nur indem wir überhaupt über Imam Mahdi (a.) berichten, und erklären, wer er ist, wieso er kommt usw. können wir dafür sorgen, dass seine Anhängerzahl steigt. Und nur wenn das passiert, wird der Imam (a.) überhaupt auftauchen!

 

Es gibt viele die sagen, "Ach, Imam Mahdi, der wird halt irgendwann kommen und uns befreien, bis dahin müssen wir doch nichts machen. Erst wenn unser Imam kommt, helfen wir ihm." Das sind jene, die wenn ihr Imam (a.) kommt, die ersten sind, die sich verstecken, und Angst um ihr Leben haben. Nein! So soll es nicht sein!

 

Um unserem Imam (a.) volkommen dienen zu können, dürfen wir nicht ans Diesseits gebunden sein! Wir leben nicht für das Diesseits sondern für das Jenseits! Wenn wir uns zu sehr an dieses Leben binden, und uns Reichtum und Stellung mehr bedeutet, als der Islam, so werden wir es niemals zu wahren Anhängern seiner Eminenz (a.) schaffen. Wie denn auch? Wenn wir aufgerufen werden zu kämpfen, haben wir Angst um unser Leben. Was passiert dann mit meinem Geld?

 

Imam Ali (a.) hat in Nahjulbalagha sehr oft davor gewarnt, sich zu sehr an das Diesseits zu binden, denn es ist der Beginn von allem Schlechten. Also fassen wir nochmal zusammen: Zunächst einmal müssen wir uns im klaren sein, dass unser Imam (a.) lebt, und lediglich in der Verborgenheit ist. Dann müssen wir uns wie Gefährten der Imame (a.) verhalten, wie Salman al Farisi, und Muslim ibn Aqil usw.usf. Danach, wenn wir diese Eigenschaften in uns verinnerlicht haben, müssen wir mit Aufklärungsarbeiten anfangen, erzählen wer Imam Mahdi (a.) ist, erzählen, dass er kommen wird, dass wir seine Rückkehr vorbereiten müssen etc.. Wenn wir das getan haben, dann haben wir getan, was wir können.

 

Wenn Allah swt uns dann frägt: "Und was hast du für die Rückkehr deines Imams getan.", können wir sagen, wir haben die Eigenschaften der Gefährten in uns vereinigt, die Leute aufgeklärt, und getan, was in unserer Hand lag. Nur wenn wir das sagen können, müssen wir nichts befürchten und können mit reinem Gewissen und einem starken Iman sterben.

 

Wir sind die heutigen Anhänger Imam Mahdis (a.) meine Geschwister, wir müssen dafür auch was tun! Nicht nur sagen, wann kommt Imam Mahdi (a.), wann kommt Imam Mahdi (a.)? Sondenr handeln und etwas dafür tun, dass er auch auftaucht!

 

Möge Allah swt die Rückkehr Imam Mahdis (a.) beschleunigen, und uns unter seinen Anhängern vereinen.

 

#rose#

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...
  • 10 Monate später...

#salam#

 

Ich würde mir wünschen, wenn jemand die Aussage "seinen Imam erkennen" etwas erläutert.

 

Was bedeutet erkennen? Anerkennen?

Wissen das es den Imam (af) gibt? Ist damit nur Imam Mahdi (af) gemeint?

Was bedeutet diese Aussage genau?

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Assalamu Alaikum,

 

"Erkennen" bedeutet nicht "anerkennen". Aber das Anerkennen ist normalerweise der erste Schritt zum Erkennen. Mit "Erkennen" ist gemeint, dass du weißt, verstehst und erlebst, welche Bedeutung der Imam (a.f) im Allgemeinen hat und welche Bedeutung er für dich persönlich hat. Man sollte den Propheten (s.a.a.s) und alle Imame (a.s) erkennen. Das wichtigste Tor zu ihnen ist Imam Mahdi (a.f).

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...