Zum Inhalt springen

Aufruf zum Friedensmarsch am Quds-Tag


Muhsin ibn Batul

Empfohlene Beiträge

#salam#

#salam#

 

Wir Muslime, sowie Christen, Juden und all diejenigen, die an den einzigen Gott glauben und für die Gerechtigkeit und den Frieden und gegen Unterdrückung, Krieg und Terrorismus sind, marschieren einmal jährlich für eine bessere Welt. Eine Welt ohne Kriege und ohne Atomwaffen. Für eine Welt, in der wir Völker uns nicht wegen Öl, Gas, Wasser, Rohstoffen und Absatzmärkten bekriegen möchten. Wir wollen uns gemeinsam um die grundlegenden Probleme der Menschheit kümmern. Wir wollen gemeinsam die Ursachen der Gewalt, die in der Ungerechtigkeit, Machtgier, Habgier und Unwissenheit liegen, bekämpfen.

 

Die Religion ist weder die Ursache der Gewalt, noch ist sie, selbst wenn sie gelegentlich dafür missbraucht wird, ihr Befürworter. Die ethnische Säuberung und die Verbrechen des zionistischen Regimes, die amerikanischen Angriffe auf mehrere Länder, sowie die provozierte Gegengewalt haben mit Religion nichts zu tun.

 

Die internationalen Organisationen und Gremien haben das letzte Jahrhundert nichts anderes zustande gebracht, als die Welt in Kriege zu versetzen, anstatt Probleme zu lösen, haben sie weitere unlösbare Probleme geschaffen.. Krieg, Besatzung, Vertreibung, Massenmord, Atomwaffen, Produktion der Mittel zur Gewalt und die Ungerechtigkeit auf internationaler Ebene sollen in diesem Jahrhundert beendet werden. Es ist das Jahrhundert der Völker, die Welt ist zu wichtig, um sie den fünf Atommächten (= Atomgefahren) zu überlassen.

 

Wir sind nicht unfähig die Welt, in der wir leben, vernünftig neu zu organisieren, deshalb bleiben wir nicht untätig.

 

Einige unserer Forderungen lauten:

 

- Jerusalem soll die Hauptstadt des Weltfriedens sein, und unter eigener Verwaltung den Anhängern aller Religionen offen stehen

 

- Keine direkte und indirekte Kriegsbeteiligung Deutschlands im Nahen Osten

 

- Keine Unterstützung der rassistischen israelischen Besatzungsmacht

 

- Abschaffung der Atomwaffen aller Atommächte, insbesondere Israel

 

- Abzug der NATO-Truppen aus dem Nahen Osten

Bitte beachten:

 

- Es ist untersagt, Bilder der Persönlichkeiten, sowie Flaggen der Staaten und Parteien und Megaphone mitzubringen.

 

- Transparente und Plakate werden vorher von den Organisatoren auf die Übereinstimmung mit den Zielen der Demonstration überprüft.

 

Samstag, den 27. September

 

Berlin

 

Beginn: 13.30 Uhr Adenauerplatz

 

Schlusskundgebung: 15.30 Uhr am Wittenbergplatz

 

Veranstalter: Quds-AG der islamischen Gemeinden der Schiiten in Deutschland

 

www.quds-tag.de, info@quds-tag.de,

 

Mobile: 0176 861 76 798

 

Mehr dazu siehe: http://www.quds-tag.de/

 

:)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Das fängt dieses Jahr ziemlich spät an...Normalerweise war es immer so gegen 11 Uhr.

 

Vor allem ist ja gegen 13.10 Uhr erst Gebetszeit, also werden diejenigen,die erst beten und dann hingehen, es sowieso nicht pünktlich schaffen.

 

Wir werden aber inshaAllah auf jeden Fall hingehen. Hoffe auf zahlreiches Erscheinen. :)

 

Wa #salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#salam#

#salam#

 

Es kommt uns sehr recht, dass es dieses Jahr nicht so früh ist. Sonst würden wir das wohl nicht rechtzeitig schaffen.

 

:)

 

 

:)

 

ja das stimmt, ich habe eine Strecke von 490km zu fahren also es würde ausreichen wenn ich um 8h oder 9h morgens hier losfahre.

 

:)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
salam

ich habe eine frage wie ist das mit fasten??

ich wohne in hamburg und wenn ich nach berlin fahre dann bin ich ja auf reisen und kann somit nicht fasten .....

also darf man das??

 

#bismillah#

 

Du darfst nicht fasten, wenn du die Entfernung von 22,5 km überschritten hast. Das fasten muss für diesen Tag nachgeholt werden.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
salam

ich habe eine frage wie ist das mit fasten??

ich wohne in hamburg und wenn ich nach berlin fahre dann bin ich ja auf reisen und kann somit nicht fasten .....

also darf man das??

 

 

As Salamu 3aleikum,

 

 

wenn du nach dem Mittagsgebet fährst, ist dein Fasten inshallah noch gültig. Aber die Demo fängt ja nach dem Mittagsgebet, da würdest du später ankommen.

 

 

wassalam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#salam#

 

Du darfst nicht fasten, wenn du die Entfernung von 22,5 km überschritten hast. Das fasten muss für diesen Tag nachgeholt werden.

 

#sas#

 

#bismillah#

#rose#

 

Naja, man wird nicht zum Essen oder trinken gezwungen #rose# Aber nachholen muss man es natürlich trotzdem. WIchtig ist, dass man das Fasten erst dann bricht, wenn man über 22,5 km von der Ortsgrenze zurückgelegt hat. Sonst muss man kaffarah leisten

 

#as#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

;)

 

Wenn du verreist, dann zählt das nicht zum absichtlich gebrochenen Fasten, wofür man Sühne entrichten muss. Sobald du die 22,4km Grenze überschreitest, ist dein Fasten automatisch gebrochen und du musst diesen Tag nur nachholen. Solltest du dein Fasten brechen, bevor die Grenze erreicht wurde, dann musst du zusätzlich Sühne leisten, weil das haram ist.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

#bismillah#

#salam#

 

 

Die Demo war einfach so unbeschreiblich schön.

 

Leider kamen aber so fast am Ende Juden und naja

unsere Männer/Jungs haben dann Allahu Akbar und so geschriehen.

So schön war das.

 

Ach und ein Jude wurde festgenommen :D

Es gab eine Schlägerei glaub ich wir Mädchen konnten wenig sehen,

weil es zuviele Jungs davor gab.

 

Ich denke aber es war deshalb so schön,

weil viele aus dem Forum da waren.

Ich kann die gar nicht mehr aufzählen:

Fatyma, Dua, Noor al Zahra, Houda,

Sayyed Kassem, Sadik, Hassan, Zeynep Zehra,

meine kleine Sumayya und Sara,

Bruder Minbar, Montazer und

ihr Ehemann........

und noch soweiter

ach das war wirklich sehr sehr schön.

 

Ich werde alles tun um nach Hannover zukommen.

Ich bin echt traurig das ihr (aus Hannover) nicht länger geblieben seit.

 

Naja nach der Demo waren die aus Hannover mit uns zusammen in der

Imam Riza MOschee.

Es war einfach toll und wie immer war der Abschied am schlimmsten.

 

Ihr seit mir so ans Herz gewachsen...ich wollte einige gar nicht mehr los lassen

nur noch umarmen. Und andere konnte ich gar nicht umarmen aber wollte das noch sogerne...

 

HAmdulillah war viel schöner als ich es mir vorstellte

 

P.s: Ich konnt Iftar kaum was essen vor trauer :)

ich hatte kein Hunger mehr...#lol#

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...