Zum Inhalt springen

Etikette der Krankheit


Abdul Karim
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Der Prophet s. sprach: ,,Drei Faktoren: Krankheit, Armut und Tod, haben zur Folge, dass der Mensch seinen Kopf senkt, ansonsten ist er unverschämt."

(Bihar-ul-Anwar, Band 72, Seite 53)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet s. sprach: ,,Manchmal trifft das Unglück auf einen Diener Gottes, obwohl er keinerlei Sünden hat und auf der Erde wandelt."

(Kanz-ul-Ummal, Band 3, Seite 304)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach zu Ali (as) : ,,Oh Ali! Der Ruf des Kranken ist dem Aussprechen von ,,La-illaha-ill-Allah" gleich und sein Schlafen im Bett ist Gottesdienst. Und sein von der einen Seite zur anderen Seite Wenden ist Anstrengung für die Zufriedenheit Gottes und sein Stöhnen ist das Aussprechen von ,,Subhan-Allah" und gleichsam ist es so, dass er keine Sünden mehr hat, wenn er Heilung findet."

(Bihar-ul-Anwar, Band 77, Seite 54)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,,Wenn der Diener krank wird und auf Grund der begangenen Sünden zu weinen beginnt und Tränen vergießt, wird er von den Sünden gereinigt, wie das Eisen, das von Verunreinigungen gereinigt wird."

(Kanz-ul-Ummal, Band 3, Seite 312)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,,Jeder Mensch hat bei Gott eine Position, die er mit seinen Handlungen nicht erreichen könnte. Darum erreicht er diese Stellung dann, wenn die Krankheit ihn ereilt."

(Bihar-ul-Anwar, Band 81, Seite 174)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,,Die Krankheit ist ein Geschenk, das Gott seinen Lieblingsdienern zukommen lässt."

(Firdaus, Band 1, Seite 123)

 

Der Prophet (s.) sprach: ,,Die Kranken sind von den Freunden Gottes."

(Firdaus, Band 3, Seite 157)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach (, dass Gott sagte):

 

,, Zu Zeiten, wenn Mein Diener krank geworden ist und sich mehr als drei Tage beschwert und seine Leiden aufdeckt, hat er sich bei Mir beschwert."

 

(Madscham al-Wusta, Band 1, Seite 269)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eines Tages sprach der Prophet (s.):

 

,,Einer der Schätze der Güte ist das Verbergen von Unglücken, Krankheit und Almosen."

 

(Bihar-ul-Anwar, Band 81, Seite 208)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet s. sprach:

 

,,Das Stöhnen des Kranken wird auf zweierlei Weise aufgeschrieben: 1. Wenn er laut stöhnt und ungeduldig ist, bleibt er ohne Belohnung. 2. Wenn er geduldig ist, wird sein Stöhnen als Gutes aufgeschrieben werden."

 

(Kanz-ul-Ummal, Band 3, Seite 311)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet s. sprach:

 

,,Wenn jemand einen Tag und eine Nacht krank wird und in Gegenwart von Besuchern keine Worte des Kummers spricht, wird er am Auferstehungstag mit Ibrahim (a.) versammelt werden und die Brücke ,,Sirat" wie ein Blitz überschreiten."

 

(Bihar-ul-Anwar, Band 81, Seite 177)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach:

 

,,Jeder, der einen Tag und eine Nacht einen Kranken pflegt, den wird Gott zu Ibrahim (a.) gesellen, und er wird die Brücke Sirat wie ein Blitz überqueren."

 

(Bihar-ul-Anwar, Band 71, Seite 225)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach:

 

,,Jemand, der die Bedürfnisse eines Kranken erfüllt (ob er es nun schafft oder nicht), ist (sündenfrei) wie jemand, der (soeben) von der Mutter geboren ist."

 

(Thauab al-Amal, Seite 341)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet s. sprach:

,,Wenn jemand ein Essen zubereitet, auf das ein Kranker Appetit bekommen hat, werden ihm die Früchte des Paradieses geschenkt werden."

(Bihar-ul-Anwar, Band 81, Seite 224)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eines Tages besuchte der Prophet (s.) einen Mann und fragte ihn: ,,Auf was hast du Appetit?" Er antwortete: ,,Ich habe Appetit auf Weizenbrot." Der Prophet befahl, dass jeder, der Weizenbrot hat, es ihm zuschickt und sprach: ,,Wenn euer Kranker auf etwas Appetit hat, so gebt es ihm, so dass er davon isst."

 

(Kanz-ul-Ummal, Band 10, Seite 15)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als der Prophet (s.) sein Morgengebet verrichtete, fragte er seine Freunde: ,,Gibt es unter euch jemanden, der krank ist, damit wir ihm einen Besuch abstatten?" Wenn sie seine Frage verneinten, fragte er (s.): ,, Gibt es eine Leiche, für dessen Beerdigung wir uns vorbereiten mögen?"

(Kanz-ul-Ummal, Band 7, Seite 50)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,, Wenn du einen Kranken besuchst, bitte ihn, dass er für dich Bittgebete spricht, denn sein Bittgebet ist wie das Bittgebet der Engel."

 

(Bihar-ul-Anwar, Band 81, Seite 219)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eines Tages sprach der Befehlshaber der Gläubigen (amir al-mu´minin) (Imam Ali) (a.) zu Abu Fataha: ,,Der Prophet (s.) sprach zu mir: ,,Einen Muslim, der einem anderen Muslim einen Krankenbesuch abstattet, grüßen 70 000 Engel vom Sonnenaufgang bis in die Nacht, und der wohltätige Gott teilt ihm das Charif im Paradies zu"." Abu Fataha fragte: ,,Oh Befehlshaber der Gläubigen, was bedeutet Charif?" Er antwortete: ,,Die Flüsse, die die Dattelbäume bewässern."

(Kanz-ul-Ummal, Band 9, Seite 208)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,,Der Krankenbesuch am ersten Tag ist verpflichtend (wadschib) und (der Besuch) an den nächsten Tagen steht dem Krankenbesucher frei."

(Firdaus, Band 3, Seite 44)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach: ,, Wenn jemand keine speziellen Kenntnisse vom Behandeln hat und diese Handlung durchführt, ist er aus religionsrechtlicher Sicht der Verantwortliche."

(Kanz-ul-Ummal, Band 10, Seite 320)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach:

,,Wenn jemand nicht mit den Tätigkeiten des Behandelns vertraut ist und den Tod oder den Schaden von jemandem verursacht, ist er aus religionsrechtlicher Sicht der Verantwortliche."

(Kanz-ul-Ummal, Band 10, Seite 320)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet (s.) sprach zu Abu Dhar (r.): ,,Statte drei Personengruppen keinen Krankenbesuch ab: ,,Jemand der Zahnschmerzen hat, jemand der Augenschmerzen hat und jemand, an dessen Körper sich ein Geschwür gebildet hat."

(Kanz-ul-Ummal, Band 9, Seite 103)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...