Zum Inhalt springen

Warum sind die Shiiten in Deutschland so defensiv?


Yahya
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam,

ich beschäftige mich ja nun schon einige Jahre mit der Thema Islam und habe mir auch den Koran komplett durchgelesen.

Dabei stellt sich mir unter anderem die Frage warum die shiitische Konfession so passiv ist.

Andere Gruppen sind ständig im TV präsent.

[Link entfernt]

Pierre Vogel z.b.

Dann gibt es noch einen Prediger der Ahmadiyya.Fällt mir jetzt grad der Name nicht ein.Ist aber jedenfalls ein deutscher Konvertit.

Und das ist ja nun eine komplette Irrlehre.

Mirza Ghulam Ahmad gründete die Ahmadiyya-Bewegung am 23. März 1889 in Qadian. Er trat als islamischer Erneuerer (Mudschaddid) auf. Ihren Namen erhielt die Glaubensgemeinschaft anlässlich einer Volkszählung im Jahr 1901, als Ahmad seinen Anhängern empfahl, sich als Ahmadi-Muslime registrieren zu lassen. Volkstümlich wurde sie bis dahin als Qadiani oder Mirzai bezeichnet. Ahmad bezeichnete sich ab 1891 als der vom Propheten Mohammed angekündigte Mahdi und verstand sich als die prophezeite Wiederkunft von Jesus Christus, Krishna und Buddha in einer Person. Sein gottgegebener Auftrag sei die Vereinigung aller Religionen unter dem Banner des Islam.[

Die prohezeite Wiederkunft von Jesus Christus,Krishna und Buddha in einer Person.Wenn ich sowas schon höre.

Hier vermisse ich ehrlich gesagt eine Stellungnahme der shiitischen Gemeinde in Deutschland.

Gerade wurde in Berlin eine Grossmoschee dieser Sekte gebaut.Weitere Grossprojekte sind soweit ich weiss bereits im Bau.

Fragt man sich woher die Sektierer soviel Geld haben.

Hier sollte eventuell der Iran überlegen wofür er Geld ausgibt. Die besonders gewaltätige Konfession der Wahabiten gibt reichlich Geld aus für Mission.

Will die Shia wirklich das Feld Allahs den Sekten überlassen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Das stimmt leider,ich kenne kein Schiitischen Sheikh oder Gelehrten in Deutschland,der aktiv den Islam verteidigt und Stellung nimmt gegen die ganzen Lügen,die über uns erzählt werden ,inshallah wird sich das in Zukunft ändern

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

#salam#

 

Wir leiden Alle darunter.

Aber inshallah beginnt die Zeit der Schiiten.

Bis vor 6-7 Jahre wusste niemand was Schiiten überhaupt sind.

 

Schaut euch heute die Shia an...die sind überall Thema.

Nur das geht nicht von einem Tag auf den anderen und in jedem Land.

In Amerika zB. sind die Schiiten sehr Publik und in aller Munde.

 

Aber die Shia ist eh nicht für Missionierung.Unsere Lehre Basiert auf Überzeugung und logik.Wir erklären unsere ansicht und überlassen es der Person selbst zu entscheiden.

 

Andere..wie die Wahabis, zwingen einen regelrecht zur konvertierung.Hab schon sehr viele geschichten davon gehört.

 

So Allah(swt) will, wird die Schiitische Lehre bekannter. #salam#

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

#salam#

 

 

Die Frage müsste heißen:

"Warum bin ICH so defensiv?"

 

Wir WOLLEN immer aber wieso geben wir nichts?

Man brauch kein Geld um was auf die Reihe zu bringen.

Man brauch keine Menge Leute um was auf die Reihe zu bringen.

Man muss nur tun dann kommt alles von alleine.Und wenn nicht auf egal.

 

Wieso leidet ihr?

Versteh ich nicht!

Auch wenn die ganze Welt gegen uns ist (ist sie auch) sollte es uns nicht stören.

Alle Welt, bis auf einer Handvoll, war gegen Imam Hussayn #salam# und?

Ändert das jetzt was an Imam Hussayns #salam# Auftrag?

Hier steht Qualität gegen Quantität-wenn wir uns als Qualität verstehen brauch uns nichts zum leiden zu bringen.

 

Sollen wir Lügen und Betrügen damit wir mehr werden?

Hay Hat Minal Zilah

Sollen wir unsere Ethischen Prinzipien aufgeben um mehr Geld zu bekommen?

Hay Hat Minal Zilah

 

Wir wollen das SEIN mit SCHEIN eintauschen.

Wahr zu SEIN ist besser als Wahr zu SCHEIN.

 

 

WaSalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage müsste heißen:

"Warum bin ICH so defensiv?"

 

 

#salam#

 

#salam#

 

So sehe ich das auch. Denn von nichts kommt ja nichts!!

 

Bruder Minbar hat mit seinem Beitrag, das wesentlich schon auf dem Punkt gebracht

 

Bevor wir behaupten können, dass wir so defensiv sind, sollten wir uns erstmal an die eigene Nase fassen und uns überlegen was man den alles tun könnte um uns zu verbreiten.

 

Außerdem reicht es nicht, dass WIR schon alhamdullilah den richtigen Weg gehen?? Warum sollten wir uns Gedanken über die anderen, die die Wahrheit gar nicht hören bzw wissen wollen, ,machen ??

 

Egal wie viele gegen uns sind. Die Hauptsache ist, dass wir uns von niemandem beeinflussen lassen und weiter auf den richtigen Weg bleiben und niemals die Hoffnung aufgeben, so wie es Mohammad Rasul ALLAH (saas) es auch früher tat.

 

 

wassalam

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

#salam#

 

 

Du musst aber diese Gruppen von der Shia unterscheiden. Pierre Vogel wetteifert im missionarischem Eifen, er entfernt sich der eigentlichen Da'wa, die Ahamdiyya ebenfalls. Wir haben hier ebenfalls das IZH, allen voran Persönlichkeiten wie Ayatollah Taghavi, sie klären richtig auf, ohne zu bedrängen. Viele Atheisten beispielsweise kommen ins IZH und lassen sich von denen den Islam ruhig erklären (mit Vernunft). Du musst bedenken, dass Menschen wie Vogel nur so berühmt geworden sind wegen ihren radikalen Äußerungen: "Ich liege richtig, du liegst falsch!". Von solchen Standpunkten entfernen sich die Shia. Entweder führt man eine Diskussion mit Herz und Verstand, oder man lässt es sein.

 

Hier eine Quelle: http://www.izhamburg.com/news/archiv/2005/...eitsanspruechen

 

 

#salam##salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

MufaddhalibnOmar
#salam#

#salam#

 

 

Du musst aber diese Gruppen von der Shia unterscheiden. Pierre Vogel wetteifert im missionarischem Eifen, er entfernt sich der eigentlichen Da'wa, die Ahamdiyya ebenfalls. Wir haben hier ebenfalls das IZH, allen voran Persönlichkeiten wie Ayatollah Taghavi, sie klären richtig auf, ohne zu bedrängen. Viele Atheisten beispielsweise kommen ins IZH und lassen sich von denen den Islam ruhig erklären (mit Vernunft). Du musst bedenken, dass Menschen wie Vogel nur so berühmt geworden sind wegen ihren radikalen Äußerungen: "Ich liege richtig, du liegst falsch!". Von solchen Standpunkten entfernen sich die Shia. Entweder führt man eine Diskussion mit Herz und Verstand, oder man lässt es sein.

 

Hier eine Quelle: http://www.izhamburg.com/news/archiv/2005/...eitsanspruechen

 

 

#salam##rose#

#salam#

Warum machen sie keine Predigten wo man sie dann auf mp3 bekommt oder so das wäre echt toll, bin oft unterwegs mit auto und würde gern auch sowas hören anstatt die ganze zeit Nasheed, Nasheed ist auch schön aber Predigten für unterwegs sind vielleicht Lehrreicher!

Ich muss sagen vom IZH profitieren meist nur die auch in der Nähe wohnen, wir bekommen da leider nicht viel mit!

 

#rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#rose#

Warum machen sie keine Predigten wo man sie dann auf mp3 bekommt oder so das wäre echt toll, bin oft unterwegs mit auto und würde gern auch sowas hören anstatt die ganze zeit Nasheed, Nasheed ist auch schön aber Predigten für unterwegs sind vielleicht Lehrreicher!

Ich muss sagen vom IZH profitieren meist nur die auch in der Nähe wohnen, wir bekommen da leider nicht viel mit!

 

:)

 

Salam alaikum,

 

Ich sehe es genau wie der Bruder.

Wir Profitieren von den Büchern,die das IZH anbietet,aber sowas bietet fast jede Gemeinde an.

Ich würde mir Wünschen,dass die Gelehrten mal Video reinstellen würden über die Aqida der Ithna Ascharyy.

Das wäre viel effektiver,als wenn Gläubige ein Video erstellen.

 

Das IZH macht zwar Vorträge nur sieh tut sie nicht ins Internet vllt auch weil sie alle in Persich sind.

Die Schiiten werden beschuldigt an einem falschen Quran zu glauben?

Und wer sagt was dagegen?

Niemand,weil wir Schiiten keine Gelehrten haben die etwas dazu sagen!

Wir werden beschuldigt Mushrikeen zu sein?

Aber das ist doch egal oder etwa nicht?!!!

 

Schaut mal nach England,dann sieht ihr die Schiiten Gelehrten die englische Sprache gelernt haben und ihre Chutbas vortragen.

Sehr sehr viele Videos der Schiiten in Englang gibt es schon und wie viele haben wir?

Kein Wunder,dass auch manch Schiit zur Ahlul-Sunna wechselt,weil er nähmlich keinen anderen Gelehrten der Shia finden kann der die behauptungen,mancher wiederlegt.

 

Wir Schiite müssen versuchen den Islam zu verbeiten und das Pierre Vogel Leute zwingt zum Islam zu konvertieren ist eine bloße Unterstelleung.

Ich persönlich mag nicht alle seine Beiträge,aber er verteidigt auch öfters den Islam.

Wiedersprüche im Quran lautet das Video eines Users und Pierre Vogel und CO. haben diese Andeutung wiederlegt,aber wieso haben unsere schiitischen Geistlichen keine Videos solcher Art im Internet rein gemacht.

 

Und wenn ich Pierre Asfur (Vogel;Schwester as Zahra #salam# ) und Abdul Adhim höre was für Lügen sie manchmal verbreiten,dann kriege ich voll die Abneigungen gegen die Wahabis.

Aber wo sind unsere Gelehrten ?????

 

Die Shia glaubt an einem anderen Quran,die Imame seien Allah (s.w.t.),Muhammad ist nach deren Ansicht soundso und Ali so und sie hassen uns sie hassen alle Sahaba und so weiter...

 

Aber mehr zum Thema findet ihr hier !

 

http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=17541

 

Wa Salam alaikum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#rose#

;)

 

 

Die Frage müsste heißen:

"Warum bin ICH so defensiv?"

 

Wir WOLLEN immer aber wieso geben wir nichts?

Man brauch kein Geld um was auf die Reihe zu bringen.

Man brauch keine Menge Leute um was auf die Reihe zu bringen.

 

Meinst du das jetzt ironisch?

Wenn nicht, dann beschreibst du gerade, wie man sich schön von der Gesellschaft entfernen soll.

 

Es gibt einen schönen Ausspruch von Imam Ali (as), der heißt: Wer seinen Kopf für sich alleine hat, ist verloren und wer sich mit den Leuten berät, der nimmt Anteil an ihrem Intellekt.

 

 

 

Ändert das jetzt was an Imam Hussayns #rose# Auftrag?

Hier steht Qualität gegen Quantität-wenn wir uns als Qualität verstehen brauch uns nichts zum leiden zu bringen

.

Das ändert doch nichts an der Tatsache, dass wir lautlose Stimmen sind. Und wir sind unteranderem mit daran Schuld. Imam Hussein (as) hat ja dagegen angekämpft. Aber wir tun einfach zu wenig. Und das hat ganz arg etwas damit zu tun, dass fast schon die meisten Shiiten kein Wissen über die Shia haben. Manche empfinden es dann als shiitische korrekt, wenn man das Sunnitentum oder das Alevitentum oder irgendeine andere Gruppe und deren Lehren widerlegt. Wir müssen doch erstmal unsere eigenen Lehre vertreten können, bevor wir andere widerlegen. Das ist ein ganz großes Problem, und dieses Problem ist eigentlich unverständlich, weil wir qualitativ und quantitativ was zu bieten haben, und das brauchen wir auch nicht zu verstecken.

Der Quran sagt, dass der Ursprung der Uneinigkeit (Dissens) nicht im Fehlen des Wissen liegt, sondern die Uneinigkeit entsteht gegen vorhandenem Wissen und zwar im Trachten nach Eigeninteresse.

 

 

 

Sollen wir Lügen und Betrügen damit wir mehr werden?

 

Sollen wir unsere Ethischen Prinzipien aufgeben um mehr Geld zu bekommen?

 

Heisst das jetzt also, alle muslimischen Gruppen, deren Stimmen man in der Öffentlichkeit hört, alles Lügner, Betrüger und Materialisten sind?

 

Es ist es ja mittlerweile bekannt, dass die westlichen Medien uns gezielt angreifen und uns entkräften wollen. Das ist ebenfalls ein großes Hindernis, mit dem wir zu kämpfen haben. Aber wenn wir unsere Waffen "Ehrlichkeit, Wissen und Verstand" benutzen, dann haben wir einen wahrhaftigen Vorteil, der uns an den Intellekt der anderen teilnehmen lässt, in Frieden. ;)

Geld beherrscht die Welt, und das haben die Wahabiten zu Genüge, aber Geld geht so schnell wie es kommt. Deshalb müssen wir Shiiten ein starkes Fundament errichten, auf den wir mit allen (verstandsbegabten) Menschen aufbauen, damit wir hier zusammenleben können. Wissen ist Macht. Klar sind die Gelehrten wichtig, aber das heisst nicht, das wir das ihnen alles überlassen.

 

 

 

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#rose#

Assalam Alaikoum,

 

Ich denke, Br. Minbar meinte das ganze anders. So wie ich es verstanden habe, bin ich mit Ihm einer Meinung. Er meinte, dass wir uns selber ändern sollten und dass wir selber aktiv werden müssen damit wir unsere Lage verbessern, denn wir sind selbst dafür verantworlich. Wir dürfen wegen fehlender materieller Hilfe nicht verzweifeln, sondern müssen unsere Pflicht erfüllen und auf Allah vertrauen. Das Ergebnis ist nebensächlich, solange man das richtige tut.

 

Er sprach das passive Warten auf Verbesserung bzw. Erlösung an. Leiden ohne selbst mit allen Kräften Verantwortung zu übernehmen, bedeutet ja, dass man selbst ein Teil des Problems ist und nicht Teil der Lösung und dann darf man sich nicht wundern, dass unsere Lage in mancher Hinsicht schlecht ist.

 

Es genügt, dass wir uns an unseren Prinzipien festhalten und dass wir das feste Seil der Ahlul-Bayt(a.s) in der Hand haben und Gehorsam gegenüber Allah zeigen und schon erreicht man die Nähe zu Allah. Das alles zu verkaufen nur um mehr Menschen zu kriegen bringt auch nichts, denn diese werden auch keine wahren Muslime sein und wir sind dann auch keine wahren Muslime mehr, wenn wir das tun.

 

Wenn Imam Ali(a.s) gewollt hätte, hätte er(a.s) wal3iyazubillah eine verbotene List anwenden können, um mehr Anhänger zu bekommen und Muawiya dadurch zu besiegen aber das würde bedeuten, das Jenseits zu verkaufen um dadurch das Diesseits zu kaufen.

 

Es wird folgendes überliefert(sinngemäß):

Einer der Gefährten von Imam Assadiq(a.s)(jedenfalls einer der Imame(a.s)) beschwerte sich bei ihm dass er beschimpft wird, weil er einer seiner Anhänger ist und dass sie ihm schlecht darstellen und sein Bild entstellen und ihn erniedrigen, da sagte der Imam sinngemäß: Was stört dich wenn in deiner Hand ein Juwel ist und alle Menschen sagen es ist ein Stein, und was nutzt dir wenn in deiner Hand ein Stein ist und alle Menschen sagen du hast ein Juwel.

 

Es zählt also was man ist und nicht nur wie man sich ausgibt oder wie andere uns darstellen.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, Br. Minbar meinte das ganze anders. So wie ich es verstanden habe, bin ich mit Ihm einer Meinung. Er meinte, dass wir uns selber ändern sollten und dass wir selber aktiv werden müssen damit wir unsere Lage verbessern, denn wir sind selbst dafür verantworlich. Wir dürfen wegen fehlender materieller Hilfe nicht verzweifeln, sondern müssen unsere Pflicht erfüllen und auf Allah vertrauen. Das Ergebnis ist nebensächlich, solange man das richtige tut.

 

Er sprach das passive Warten auf Verbesserung bzw. Erlösung an. Leiden ohne selbst mit allen Kräften Verantwortung zu übernehmen, bedeutet ja, dass man selbst ein Teil des Problems ist und nicht Teil der Lösung und dann darf man sich nicht wundern, dass unsere Lage in mancher Hinsicht schlecht ist.

 

 

#rose#

 

;)

 

Genauso habe ich es auch verstanden und deswegen habe ich Br. Minbar ganz Recht gegeben.

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

;)

 

das hat ganz arg etwas damit zu tun, dass fast schon die meisten Shiiten kein Wissen über die Shia haben. Manche empfinden es dann als shiitische korrekt, wenn man das Sunnitentum oder das Alevitentum oder irgendeine andere Gruppe und deren Lehren widerlegt.

 

das Wissen über die Shia wird doch nicht größer, in dem man die Wahabiten widerlegt. Ausserdem ist doch jeder Mensch für sich und sein Wissen selber verantwortlich.

 

Es ist es ja mittlerweile bekannt, dass die westlichen Medien uns gezielt angreifen und uns entkräften wollen. Das ist ebenfalls ein großes Hindernis, mit dem wir zu kämpfen haben.

 

Aber wir sind dabei uns gegenseitig zu widerlegen. Uns gegenseitig zu "belehren". Das ist das Hindernis, was uns hindert uns gegen das Hindernis anzugehen. Anstattdessen werden wir selbst einander zu Hindernissen.

 

Am Ende geht es garnicht darum, ob die Shia Recht hat oder nicht. Es geht einen nicht um das Recht Imam Ali`s (a.s.), sondern man selber will Recht haben. Kann nicht auf sein eigenes Recht verzichten. Diese Rechthaberei hat uns soviel Zeit gekostet.

 

Die Welt hat soviele Probleme. Menschen sterben an Hunger. Kinder haben kein Dach über den Kopf. Und ihr wollt immernoch darüber streiten, ob Imam Ali (a.s.) im Recht war oder nicht. Am besten Verteidigt ihr das Recht Imam Ali's (a.s.), indem ihr euer Augenmerk auf die Entrechteten richtet anstatt das ihr euch mit solchen Dingen beschäftigt.

 

 

;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

;)

 

 

 

das Wissen über die Shia wird doch nicht größer, in dem man die Wahabiten widerlegt. Ausserdem ist doch jeder Mensch für sich und sein Wissen selber verantwortlich.

 

Da bin ich ganz deiner Meinung.

 

 

Aber wir sind dabei uns gegenseitig zu widerlegen. Uns gegenseitig zu "belehren". Das ist das Hindernis, was uns hindert uns gegen das Hindernis anzugehen. Anstattdessen werden wir selbst einander zu Hindernissen.

 

Ja ich weiß, den Spruch "Mal an die eigene Nase packen" kenne ich auch. Ich habe nur gesagt, dass dies ebenfalls ein Hindernis ist, und nicht das einzige.

 

 

Die Welt hat soviele Probleme. Menschen sterben an Hunger. Kinder haben kein Dach über den Kopf. Und ihr wollt immernoch darüber streiten, ob Imam Ali (a.s.) im Recht war oder nicht. Am besten Verteidigt ihr das Recht Imam Ali's (a.s.), indem ihr euer Augenmerk auf die Entrechteten richtet anstatt das ihr euch mit solchen Dingen beschäftigt.

 

Genau. Gott hat auch 60000 Gläubige des Volkes von dem Propheten Schuaib (as) bestraft, weil ihnen das Unrecht und Unterdrückung gleichgültig war und nicht dagegen angekämpft haben.

 

Ich glaube ein Ausspruch von Imam Ali (as) werden unsere Meinungen vereinigen: Niemand vermag die Sache Gottes zu vollbringen, außer wer nicht schmeichelt, sich nicht erniedrigt und nicht den Wünschen folgt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Salam,

nun ich bin ja selber Charismatiker. Was mir nun wie schon gesagt gegen den Strich geht ist das in Talkshows oft Sektier sitzen die sich aber selber als Vertreter des reinen Islam darstellen.Durch meine mehrjährige Forumsmitgliedschaft hier weiss ich das nicht alle Moslems gleich sind.

In meinem Bekanntenkreis denken leider viele nicht so.Dort wird dann über Leute wie Pierre Vogel geredet.Oder über Fatwas über das Ferkel bei Winni Puh oder Micky Maus.Oder neulich wo ein Typ meinte das Frauen Augenklappen tragen sollen.

Gibt es denn in ganz Deutschland niemanden der in der Lage ist im TV aufzutreten und mal aufzuzeigen das nicht alle Moslems in Deutschland krank im Kopf sind?

Ich hoffe ich lehne mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster.In den anderen Unterforen darf ich ja mittlerweile nicht mehr mitschreiben was ich sehr bedauerlich finde.

Bin wohl zuweilen etwas radikal in meinen Äusserungen.Beim Muslimmarkt konnte ich mich ja leider eines Tages auch nicht mehr einloggen.

Aber nur durch konstruktive Kritik kann man etwas erreichen.Derzeit sehe ich hier in Deutschland den grossen Knall voraus.

Über kurz oder lang wird es in diesem Land Pogrome gegen Muslime geben.

Sollte es hier ein Anschlag geben dann ist es soweit.Ob dieser dann wirklich von Muslimen ist oder von Geheimdiensten gesteuert wird dann zweitrangig sein.

In den Medien wird schon lange Propaganda gegen Mulslime gemacht.Die Geschichte wiederholt sich sagt man.Juden gibt es nur noch sehr wenig also braucht man andere Sündenböcke.

 

Ich würde es sehr schade finden wenn die shiitische Gemeinde in Deutschland mit Sekten in einen Topf geworfen wird.

Deutschland hat Angst von den Türken durch Geburten übernommen zu werden.Das hat auch historische Gründe.

Bereits zweimal standen die Türken vor der damaligen Hauptstadt Wien.

 

Den meisten Leuten ist mittlerweile klar das es in eingen Jahrzehnten in diesem Land mehr Türken als Deutsche geben wird.

Darum hat sich die Berichterstattung in den Medien sehr radikalisiert.

Auch die Politik hat dies erkannt und fährt einen derartigen Wahlkampf.Siehe CDU in Hessen.

In der Bibel steht:" Der Weise sieht die Gefahr kommen und schützt sich"

Damals im dritten Reich hatten weise Juden schon lange Deutschland verlassen.Auch heute stehen die Zeiten auf Gefahr.

In Holland standen nach dem Mord an Theo van Gogh schon Moscheen in Flammen.

Dasselbe kann hier passieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Bereits zweimal standen die Türken vor der damaligen Hauptstadt Wien.

 

Ich denke, das Historische kann man getrost sich selber überlassen. Schließlich sind die türkischen Kinder keine Soldaten, die die Stadt besetzen wollen. Sie werden in den immerwährenden Konflikt hineingeboren, das ist an sich schon traurig genug.

 

 

Den meisten Leuten ist mittlerweile klar das es in eingen Jahrzehnten in diesem Land mehr Türken als Deutsche geben wird.

 

 

Muss ja nicht sein. Das Türken viele Kinder machen, ist doch wohl egal. Außerdem: Deutschland bleibt Deutschland, ohne oder mit Türken.

 

Auch die Politik hat dies erkannt und fährt einen derartigen Wahlkampf.Siehe CDU in Hessen.

 

Leider wird dieses Thema oft augegriffen und regelrecht missbraucht. Es wird durch den Kamm geschoren, was passt: Hauptsache Angst! Die Politiker haben dies erkannt und schlagen daraus Profit.

 

Damals im dritten Reich hatten weise Juden schon lange Deutschland verlassen.Auch heute stehen die Zeiten auf Gefahr.

In Holland standen nach dem Mord an Theo van Gogh schon Moscheen in Flammen.

Dasselbe kann hier passieren.

 

Wieso Deutschland verlassen ? Eig. würden wir es Denen nur zu gut machen, wenn wir dies täten. Aber die Gefahr ist trotzdem gegenwärtig.

 

Theo van Gogh (der Nachfahre von Vincent v. Gogh) behandelte die Muslime wie Stück Abschaum, und sein brutaler Tod ist keine Rechtfertigung (in keiner Hinsicht - solche Taten werden nicht toleriert), aber er musste sowas kommen sehen. Sein Vorfahre (Vincent v. Gogh) wurde genauso behandelt, wie die Muslime heute; ist ihm das nicht klar gewesen ? Und das die Moscheen in Flammen traten, waren denke ich nur Randgruppen, die vernarrt in diesen Hetzer waren. Es ist diese unglaubliche Xenophobie, die in Europa herrscht, die jedes Verhältnis zerstört. T.v. Gogh hat nur den Ruf seines eigenen Landes geschädigt. Armselig!

 

Deine Art der Weise mag ich besonders: Du siehst uns nicht als Gefahr. Du siehst: Der Islam kann richtig interpretiert werden.

 

#salam##salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

genauso sieht es aus.In der Bibel steht in Bezug auf die Schriftauslegung : " Der Buchstabe tötet aber der Geist macht lebendig "

Aus dem Christentum kann man wenn man es will auch eine Religion der Gewalt machen wie es ja auch in den USA geschieht.

Die Worte Jesu Christie :" Liebe deinen Nächsten wie dich selbst " oder " Liebe deine Feinde " werden dort bewusst ignoriert und andere Zitate der Bibel genommen.Christen und Shiiten haben einige Gemeinsamkeiten.Sie wurden und werden in pseudoislamischen Ländern massiv verfolgt und auch getötet.

Wahabiten,Taliban und andere Sekten töten alles was nicht Ihrer Ideologie entsprcht.

http://www.gfbv.it/3dossier/asia/afghan/afghan-as3.html

http://www.focus.de/politik/ausland/global...aid_230106.html

Portale wie Youtube sind von radikalen Sektierern überlaufen.Der unbeteiligte Betrachter hat den Koran nie gelesen und glaubt was ihm Zeitung und TV weitergeben.

Der Islam hat sich genau wie das Christentum in viele Sekten aufgesplittert.In der Bibel steht der Weg ist eng und die Tür ist schmal der zum Leben führt.Die meisten Menschen die sich Moslem bzw. Christ nennen gehen den beiten Weg der ins Verderben führt.Wenn Jesus zum Ende der Welt kommt um die Menschen zu richten werden allen die Augen geöffnet.

Doch bis dahin morden christliche Sektier und islamistische Sekten weiter.

Wollen wir Gläubige das Feld den Sektieren überlassen.

Die Christen machen zahlreiche Sachen.Bibel TV. Dazu Sendungen auf das Vierte,Rheimain TV etc.

Das selbe würde ich mir auch von humanen Moslems wie euch wünschen.Woran liegt es nun?

Am Geld?

Genauso sieht es in der Politik aus.Sicher es gibt einige muslimische Politiker in den verschiedenen Parteien.Aber vertreten diese den Islam?Die Christen haben mit der PBC ein Sprachrohr.Sie haben vor Wahlen Sendezeit im Radio und im TV.

Klar,nur wenig Leute wählen sie weil die meisten Leute lieber nach ihren Begierden leben wollen anstatt nach Gottes Willen.

In der Bibel gibt es eine Geschichte bezüglich des Umgehens mit den Fähigkeiten die man von Gott bekommen hat.

In der Kurzform ist die Kernaussage handle mit den Gaben die Gott dir gegeben hat.

Alle Gläubigen werden von Gott nach Ihrem Leben bewertet.Was haben wir daraus gemacht?Haben wir uns für den Glauben an Gott eingesetzt oder haben wir nur so dahingelebt.

Das Beteiligen an Foren wie diesem ist schon mal sehr gut und ein erster Schritt um Allah wohlgefällig zu sein.Die arabischen Christen sagen ja auch Allah,was ja auch auf deutsch Gott bedeutet.

Aber ich denke das Gott mehr von uns erwartet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Diese blöden Sekten töten alles, was nicht absolut ihrer Affassung entspricht. Für die gibt es schon keine Bezeichnungen mehr. Jagen sich überall hoch, hauptsache viele tot. Es ist sogar egal, ob Muslime (Snniten und Schiiten) oder etwas anderes. Für sie sind bis auf eine Hand voll menschen alles Kafire auf der Welt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass jedes Problem nur wegen diesen Sekten geschehen. Die Ungläubigen sehen die Wahabia, den Zionismus oder meinetwegen die Mormonen, und denken dann: "Hmm, diese Religion ist daneben und schlecht!". Diese Sekten sind die schlimmsten. Von Hubbard bis Ibn Wahab - sie wollten den Religionen das Licht nehmen.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Wei der Wahabiyya iste s besonders schlimm. Sie bezeichnen sich nicht als Wahabis, sondern sehen sich selbst als die einzig wahren Muslime, als die "wahren Sunniten". Alles andere soll zur Hölle fahren. Dann exportieren sie ihre Ideologien auchnoch in andere Rechtsschulen und vergiften in den Regionen die Gemüter (Resultate sind z.B. die Taliban). Und sowas wird dann als "islamisch" gehandhabt...

Komisch, wir nehmen bei den Christen auch nicht irgendeine winzige Sekte aus Texas als Repräsentanten des Christentums.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Wir Profitieren von den Büchern,die das IZH anbietet,aber sowas bietet fast jede Gemeinde an.

Ich würde mir Wünschen,dass die Gelehrten mal Video reinstellen würden über die Aqida der Ithna Ascharyy.

Das wäre viel effektiver,als wenn Gläubige ein Video erstellen.

 

Das IZH macht zwar Vorträge nur sieh tut sie nicht ins Internet vllt auch weil sie alle in Persich sind.

 

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Also ich erwarte nicht viel vom IZH, sie haben eine schöne Moschee verkaufen auch sehr gute Bücher aber das mehr kommt glaub ich nicht, bei uns Shiiten wird eh nur immer für sein eigenes Volk was gemacht.

Das sollte keine provokation oder sonstiges sein, nur eine Meinung.

Gute Nacht Shia Deutschland

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:)

 

Also ich erwarte nicht viel vom IZH, sie haben eine schöne Moschee verkaufen auch sehr gute Bücher aber das mehr kommt glaub ich nicht, bei uns Shiiten wird eh nur immer für sein eigenes Volk was gemacht.

Das sollte keine provokation oder sonstiges sein, nur eine Meinung.

Gute Nacht Shia Deutschland

 

:?

 

stimme dir zu. gerade das IZH sollte eine führende rolle einnehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Gottes,

 

Was die Brüder hier meinen ist , dass das IZH Vorträge auf Persich macht und davon Profitieren eher die Perser und nicht die Araber oder anderssprachigen.

 

Möge Allah (s.w.t.) mit dem IZH sein,aber wir hoffen einfach,dass wir Schiiten im Bezug auf die Medien aktiver werden.Die Sunniten haben sehr viele Repräsentanten,doch wir Schiiten haben ausser der Feder niemanden.

 

Das IZH sollte die Führung der Schiiten in Deutschland übernehmen,aber davon spürt man nicht viel.Ich fand der Sayyed in dem obigen Video hat gut Vorgelesen und ich glaube das er schon die Deutsche Sprache Erlernen könnte.Das gilt auch für andere Gelehrten, die schon mehrere Jahren in Deutschland leben.Wir sollten uns organisieren und mehr Themen behandeln.

 

Warum sollten immer die Sunniten Vorträge auf Deutsch haben ? Es gibt doch mehr als 220.000 Schiiten in Deutschland !

Das ist nicht wenig und natürlich werden viele Schiiten von sunnitisch geprägten Vorträgen beeinflusst und sie akzeptieren das Kalifat der 3 unrechtmäßigen Kalifen und ordnen Ali (a.) den 3 Kalifen unter.Sie kennen die Ahlulbayt (a.) nicht ...etc.

 

Möge Allah (s.w.t.) das IZH stärken und sie segnen und mögen sie zu den Siegern am tage der Auferstehung gehören und mit den rechtschaffenden Muslimen,den Propheten und der Ahlulbayt (a.) verweilen.

 

Der Friede sei mit euch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...