Sign in to follow this  
Followers 0
azb1234

Diskussion mit einem Atheisten

7 posts in this topic

Selamun Aleykum

Wenn man einen Atheisten fragen würde: Was kommt für dich nach dem Tod? So würde er antworten: „Nichts“, gar nichts. Wenn man ihn fragen würde, er soll doch bitte das „Nichts“ definieren, so würde er antworten, dass das „Nichts“ ein leerer dunkler Zustand ist, bei dem das Bewusstsein aufhört zu existieren.

 

 

Das sogenannte Nichts können wir wissenschaftlich nicht nachweisen. Man kann sich zwar vorstellen, einen leeren und dunklen Raum, aber selbst die Dunkelheit besteht aus Materie und der leere Raum besteht aus Teilchen.

 

 

Die Wissenschaft ist in der Lage im 21. Jahrhundert mit durch Computer unterstützten Teleskopen noch tiefer in den Weltraum hineinzuschauen. Man hat die sogenannte schwarze Materie entdeckt, aber selbst in der schwarzen Materie ist Energie und Bewegung vorhanden.

 

Und selbst die schwarzen Löcher verfügen über ungeheuere Energien, wenn es darum geht, Licht und Materie zu verschlingen.

 

 

Das Universum besteht aus Raum, Materie und Zeit. Diese wiederum lässt die Realität entstehen. Egal wo wir hinschauen, die Materie ist in ständiger Bewegung. Die Atome im gesamten Universum haben einen Vollzeitjob, die Moleküle entstehen, sie verfallen oder verwandeln sich. Danach entstehen wieder neue Atome, Moleküle, usw.…

 

 

Das Universum kennt das sogenannte „Nichts“ nicht, weil es voller Bewegung, Veränderung und voller Realität ist. Also wenn in dem gesamten Universum für das Nichts kein Platz vorhanden ist, dann ist die Behauptung von der Existenz des „Nichts“ haltlos und absolut unrealistisch.

 

 

Und wenn jemand behauptet, er kann sich aber das „Nichts“ vorstellen. Also ein Ort, wo es weder Raum noch Materie gibt, dann ist es ein Widerspruch, weil seine Vorstellungskraft um diesen Ort kreist. Also selbst in diesem Ort (im „Nichts“) sind seine Gedanken vorhanden. Damit erschafft er lediglich mit seiner Vorstellungskraft ein Ort, den er als Nichts definiert. Aber dieser Ort existiert nicht real sondern lediglich in seiner Vorstellung.

 

 

Der Atheist behauptet, nach dem Tod hört das Bewusstsein auf zu existieren, bzw.

 

es löst sich auf.

 

 

Der Mensch ist in seiner Phantasie in der Lage z.B. durch die Lüfte zu schweben, innerhalb von wenigen Sekunden mehrere tausend Kilometer zu reisen oder in Orten zu gelangen, die auf der Erde nicht zu finden sind.

 

Also ist der Mensch in der Lage mit seinen Phantasien und Gedanken alle Naturgesetze zu durchbrechen.

 

 

Mit seinem Körper kann er die Naturgesetze nicht überwinden. Er kann also mit seinem Körper nicht durch die Lüfte schweben oder innerhalb weniger Sekunden mehrere tausend Kilometer zurücklegen, weil sein Körper aus Materie besteht und die Materie an die physikalischen Gesetzen gebunden ist.

 

 

Was ist denn eigentlich die Quelle der Phantasie?

 

Die Quelle der Phantasie sind die Gedanken des Menschen.

 

Was ist denn die Quelle der Gedanken? Die Quelle der Gedanken ist das Gehirn, würde der Atheist sagen.

 

 

Wenn die Quelle der Gedanken das Gehirn ist, dann müssten die Gedanken der Menschen absolut den Naturgesetzen in der Realität unterworfen sein. Weil das Gehirn des Menschen aus Materie besteht, also aus Zellen, Flüssigkeit usw., die wiederum durch elektro-magnetische Impulse in Gang gesetzt werden. Das heißt, wenn die Gedanken ausschließlich aus dem Gehirn stammen, dürften wir auch nur im Rahmen der Naturgesetze denken können.

 

Danach hätten wir auch keine Phantasie. Denn die Phantasie lässt sich von Raum und Materie nicht beherrschen oder einsperren.

 

 

Ein einfaches mathematisches Gesetz (1 + 1 = 2), das eins + eins = zwei ergibt, das gilt nicht nur auf dem Planet Erde, sondern im gesamten Universum.

 

Das heißt, dass ganze Universum (Raum, Materie und Zeit) sind ausnahmslos an mathematische und physikalische Gesetze gebunden und können nur durch diese Gesetze funktionieren und existieren.

 

 

Also kann die Quelle der Gedanken und des Bewusstseins des Menschen niemals aus dem Gehirn kommen, weil die Gedanken des Menschen über die Naturgesetze hinaus gehen.

 

 

Der Mensch ist nicht nur in der Lage seine Gedanken in Phantasie umzuwandeln, sondern er kann dank seiner Gedanken Forschung und Wissenschaft betreiben und Neues entdecken.

 

Könnte der Mensch philosophieren, wenn seine Gedanken nicht in der Lage wären über die Naturgesetze hinaus zu gehen?

 

 

Ein Beispiel:

 

Stellen wir uns einen Ameisenhaufen vor (fleißige und nützliche Insekten). In einer Ameisen-Kolonie leben Millionen von Ameisen. Wäre eine dieser Ameisen in der Lage über ihre eigene Spezies (über die Ameisen) hinaus zu denken?

 

 

Der Mensch hat die Fähigkeit, dank seiner Gedanken, nicht nur über seine Umgebung, sondern auch über sich selbst hinaus zu denken.

 

 

Hier geht es nicht um die Intelligenz, sondern um die Gedanken des Menschen. Man sollte die Gedanken nicht als eine Form der Intelligenz bezeichnen. Eine einfache Ameise könnte sogar in manchen Situationen intelligenter handeln als der Mensch, wenn es z.B. um seine soziale Verhaltensweise in seiner Kolonie geht, bei der Futtersuche oder die intelligente Art und Weise, wie er seine Kolonie organisiert. Also auch eine Ameise kann sehr intelligent sein. Aber ihre Gedanken könnten niemals über ihre Existenz hinaus gehen.

 

 

Worauf ich hinaus möchte ist, dass unsere Gedanken, die wir Menschen haben nicht das Produkt einiger Zellen und elektromagnetischen Impulse (des Gehirns) ist, sondern die wahre Quelle unseres Bewusstseins und unserer Gedanken aus unserer Seele kommen.

 

Das Gehirn ist für die Beherrschung und Bewegung des Körpers zuständig, der aber die Befehle von der Seele erhält. Das Gehirn ist nicht die Quelle unseres Bewusstseins.

 

 

Zu glauben, dass das Bewusstsein des Menschen nach dem Tod ausgelöscht wird, ist nichts weiter als eine Illusion. Der Tod bedeutet, dass die Seele ihre Verbindung zum Raum, Materie und Zeit abgebrochen hat und außerhalb uns bekannter Realität weiter existiert.

 

 

Sure 15. Al-Higr (Vers 28,29,30)

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

 

„Und damals sprach dein Herr zu den Engeln: "Ich bin im Begriff, den Menschen aus trockenem, tönendem Lehm zu erschaffen, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm.

 

Wenn Ich ihn nun vollkommen geformt und ihm Meinen Geist eingehaucht habe, dann werft euch vor ihm nieder." Da warfen sich die Engel allesamt nieder.“

 

 

Gott (Allah) erschuf den Körper aus Lehm (aus der Materie) aber Gott (Allah) hauchte die Seele dem Körper Adams ein. Das war die Erschaffung der ersten Seele bzw. all unserer

 

Seelen, durch den einzigen und Allmächtigen Gott (Allah). Als die Engel sich vor Adam verbeugten, verbeugten sie sich nicht vor seinem Körper (nicht vor der Materie), sondern vor seiner Seele.

 

 

Allah Kerim

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Mash allah Bruder. Sehr schöner Beitrag! Ich wünschte ich würde mehr solcher Beiträge lesen, solche sachen fehlen uns wirklich. Ich bin dir sehr dankbar. Du hast um die Uhrzeit noch meiner Seele einen gefallen getan. rose.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

#schaem#

 

danke für den schönen beitrag allah soll dich dafür reichlich belohnen #salam#

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

#salam#

 

Majour inscha`Allah. Deine Argumente sind gut. Ausgereifter Beitrag. Einfach gehalten und dennoch schlagfertig.

 

 

Es passt zwar weniger zum Thema, aber trotzdem möchte ich diese einfachgehaltene Beschreibung hier posten, weil es immer wieder erstaunlich ist, wie Imam Ali #lol# mit einfachen Worten es schafft, Dinge zu erklären, die sonst kein Mensch außer Ahlulbayt #lol# kann. Es ist zwar nichts aufregendes, dennoch nennenswert. Eigentlich ist alles aufregend und besonders, wenn es von Imam Ali #salam# kommt.

 

Imam Ali #rose# sagt: Allah swt, Der Erhabene, ist (Selbst) das Wo, es gibt kein „Wo“ für Ihn. Er ist darüber erhaben, dass irgendein Ort Ihn enthält. Er ist an jedem Ort, ohne Kontakt mit irgendetwas oder mit etwas benachbart zu sein. Er umfasst Wissen über das, was dort existiert, und nichts davon befindet sich außerhalb Seiner Anordnung.

 

#rose#

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Kann der Mensch etwas vorstellen ohne es vorher gesehen zu haben? Das heißt, ist der Mensch in der Lage ein Berg voller Goldmünzen vorzustellen ohne jemals ein Berg gesehen zu haben? Ist der Mensch nur deshalb in der Lage dieses vorzustellen, weil er Berg und Goldmünzen gesehen hat, und in seinen Sinnen somit beide kombinieren kann?

 

Das Nichts stellt der Mensch in der Regel als ein dunklen Raum vor, weil dieses das Nichts suggeriert. Jedoch ist es aus genannten Gründen im Beitrag nicht das Nichts und der Mensch kann sich das Nichts nicht vorstellen, weil es nie ein Nichts gab. Es gab immer das Absolute (Gott), der das an sich Bedingte (die Schöpfung) erschuf, und letztere bedarf den Ersteren, sonst kann sie nicht ins Sein treten, da sie an sich hilflos relativ ist. Erstere, das Absolute (Gott), wird es immer geben und ist unzerstörbar, sonst konnte es nicht das Absolute sein.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Share this post


Link to post
Share on other sites

S.a

 

masallah.

das ist ein sehr sehr schöner beitrag vorallem das mit den ameisen.

möge dich Allah (s.w.t) insallah reichlich dafür belohnen.#rose#

 

Ws Selam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

Sign in to follow this  
Followers 0
    • 17 Posts
    • 1555 Views
    • Milaa3107
    • Milaa3107
    • 27 Posts
    • 1858 Views
    • paladino
    • paladino
    • 2 Posts
    • 764 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 5 Posts
    • 1247 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 4 Posts
    • 1479 Views
    • NurunnisaFatima
    • NurunnisaFatima

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.