Sign in to follow this  
Followers 0
Guest

Falsches Bild vom Islam

15 posts in this topic

#zwinker#

 

Ich habe da einen Freund, den ich schon seit meinem 5 Lebensjahr kenne. Er ist halb deutscher und halb Afrikaner. Sein Vater hat er nie gesehen außer als er noch ein ganz kleines Kind war. Seine deutsche Mutter war schon immer sehr komisch zu mir.

Mein Freund interessiert sich seit einiger Zeit für den Islam, alhamdulillah! So habe ich ihm vor Wochen ein Bich mit dem Titel "Was ist Islam?" gekauft. Auf dem Buch ist jm. der betet zu sehen. Die Mutter hat dieses Buch entdeckt und hat mich angerufen und gesagt, warum ich ihm so ein Buch gäbe. Sie meinte, sie hat eine Bibel drauf gelegt, damit wenn mein Freund kommt, die Bibel liest und nicht das Buch, denn sie dachte das währe ein Qur'an. a meinte sie doch, dass ich ihn voll mit hineinziehe in diese sch... Religion. Und sie hat sooo dermaßen über den Islam geflucht. Oh man. Da habe ich gefragt warum sie so etwas sagt. Darauf hat sie nur alles wiederholt, was sie auch schon vorher meinte. Ich sagte zu ihr, dass sie keine Vorurteile haben soll, denn das was sie sieht im TV hat gar nichts mit der Religion zu tun nd das sie sich nicht an die Medien halten soll. Sie ist doch alt genug. Na ja sie hat weiter geflucht und das Buch weggeschmissen und alles bedenkliche, was man an Flüchen so kennt auf den Islam geschoben. "Er soll ein Christ werden genau so wie seine Geschwister", doch das ist doch die Entscheidung von jedem selber oer nicht? Meine Kollege ist 20 Jahre alt. Sonst heißt es doch auch bei den meisten Deutschen, dass das Kind selber wissen muss was es tut. Na ja, auf jeden Fall wenn ich mir das mal so rein zeih, dann würde ich sagen, dass die ganzen Terroristen unseren Ruf des Islams sooo schlecht gemacht haben, dass selbst die Mutter meines Kollegen, die ich schon so lange kennt mich damit volllabert.

 

Nun, was sagt ihr dazu??????

Ich finde das voll krass!!!!!!!!

 

:?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum

 

auch wenn dich das als betroffener sehr wütend macht, so ist es doch die gängige Meinung über den Islam. Wer Muslim wird, macht sich nicht unbedingt beliebt, sondern stößt doch oft ehe auf Missverständnisse. Die Meisten Menschen haben doch ihr Feindbild fest gespeichert und im Inneren verankert. Es ist doch leicht etwas zu hassen, was man nicht kennt. Ihre Reaktion ist schon fast "normal" denn wie gesagt, es spiegelt doch nur wieder, dass die Medien ihr Ziel erreichen und erreicht haben.

LEtzendlich gibt es ja diese besagte Aya im Quran in der gesagt wird, dass Allah wen er will das Herz öffnet. Somit kannst du nur immer ein gutes Beispiel von einem guten Muslim für deinen Freund sein und ihn immer wieder zeigen, dass die Propaganda nichts mit dem wahren Islam zu tun hat. Die Mutter kanns tdu vielleicht wenn auch nur geringfügig zumindest mit gutem Benehmen beeindrucken. Im übrigen bleibt dir ja auch noch die Dua , dass Allah eben doch deinem Freund das Herz öffnent. Inscha Allah

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh man.Das verletzt mich voll was manche machen.Ich hoffe Allah ist barmherzig mit ihr oder den Leuten die so denken.Allah macht nur die Leute gläubig die er liebt.Wie kann man nur so auf dieses Buch reagieren.Wenn da ein Monster oder nackte Menschen drauf wären,dann würde sie bestimmt nicht so drauf reagieren.Was los nackte Menschen sind doch normal in dieser Gesellschaft.

Möge Allah alle rechtleiten die so denken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Ich habe da einen Freund, den ich schon seit meinem 5 Lebensjahr kenne. Er ist halb deutscher und halb Afrikaner. Sein Vater hat er nie gesehen außer als er noch ein ganz kleines Kind war. Seine deutsche Mutter war schon immer sehr komisch zu mir.

Mein Freund interessiert sich seit einiger Zeit für den Islam, alhamdulillah! So habe ich ihm vor Wochen ein Bich mit dem Titel "Was ist Islam?" gekauft. Auf dem Buch ist jm. der betet zu sehen. Die Mutter hat dieses Buch entdeckt und hat mich angerufen und gesagt, warum ich ihm so ein Buch gäbe. Sie meinte, sie hat eine Bibel drauf gelegt, damit wenn mein Freund kommt, die Bibel liest und nicht das Buch, denn sie dachte das währe ein Qur'an. a meinte sie doch, dass ich ihn voll mit hineinziehe in diese sch... Religion. Und sie hat sooo dermaßen über den Islam geflucht. Oh man. Da habe ich gefragt warum sie so etwas sagt. Darauf hat sie nur alles wiederholt, was sie auch schon vorher meinte. Ich sagte zu ihr, dass sie keine Vorurteile haben soll, denn das was sie sieht im TV hat gar nichts mit der Religion zu tun nd das sie sich nicht an die Medien halten soll. Sie ist doch alt genug. Na ja sie hat weiter geflucht und das Buch weggeschmissen und alles bedenkliche, was man an Flüchen so kennt auf den Islam geschoben. "Er soll ein Christ werden genau so wie seine Geschwister", doch das ist doch die Entscheidung von jedem selber oer nicht? Meine Kollege ist 20 Jahre alt. Sonst heißt es doch auch bei den meisten Deutschen, dass das Kind selber wissen muss was es tut. Na ja, auf jeden Fall wenn ich mir das mal so rein zeih, dann würde ich sagen, dass die ganzen Terroristen unseren Ruf des Islams sooo schlecht gemacht haben, dass selbst die Mutter meines Kollegen, die ich schon so lange kennt mich damit volllabert.

 

Nun, was sagt ihr dazu??????

Ich finde das voll krass!!!!!!!!

 

#salam#

 

Ich finde es nicht so krass.

Und ich glaube nicht daß sich Ihr Kollege durch seine Mutter von seinen Entscheidungen abhalten lassen wird.

In der Tat ist es aber so daß die Religion als ein kulturelles Erbe der Eltern (in dem Falle derMutter) daß sie an Ihren Sohn weitergibt gesehen werden muß.

Trotzdem kommt hier noch ein besonderer Aspekt hinzu.

DEr Bub ist doch von seiner Mutter allen großgezogen worden und die Mutter hat dadurch eine besonders enge Bindung zu Ihren Sohn.

Sie hat Angst daß Ihr sie von Ihr entfremden wollt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikun,

 

Laß die Mutter deines Freundes in Ruhe wenn sie flucht, dann gehe lieber ohne zu streiten, aber verliere nicht deinen Respekt vor ihr

 

Bleibe deinem Freund weiterhin ein Freund, es sei denn, er will nicht mehr.

 

Der Islam ist eine Friedensreligion und Herzenssache. Ich merke auch, daß eine Anti-Islamische Stimmung herrscht, aber gerade dann müssen wir noch besser leben und uns noch besser verhalten, wie ein Ruhepol.

 

Islam leben!!! Ich habe gelernt, daß ein Muslim nichts fürchtet ausser Allah (t)

 

Weißt du, wenn der Vater deines Freundes Afrikaner ist, dann ist seine Mutter vielleicht gerade deßhalb so zu dir, aus ihrer Enttäuschung heraus.

 

Die Menschen beschweren sich über islamische Terroristen und werden selbst zu "Mind-Terrorists"...

 

 

wa s-Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Ich habe da einen Freund, den ich schon seit meinem 5 Lebensjahr kenne. Er ist halb deutscher und halb Afrikaner. Sein Vater hat er nie gesehen außer als er noch ein ganz kleines Kind war. Seine deutsche Mutter war schon immer sehr komisch zu mir.

Mein Freund interessiert sich seit einiger Zeit für den Islam, alhamdulillah! So habe ich ihm vor Wochen ein Bich mit dem Titel "Was ist Islam?" gekauft. Auf dem Buch ist jm. der betet zu sehen. Die Mutter hat dieses Buch entdeckt und hat mich angerufen und gesagt, warum ich ihm so ein Buch gäbe. Sie meinte, sie hat eine Bibel drauf gelegt, damit wenn mein Freund kommt, die Bibel liest und nicht das Buch, denn sie dachte das währe ein Qur'an. a meinte sie doch, dass ich ihn voll mit hineinziehe in diese sch... Religion. Und sie hat sooo dermaßen über den Islam geflucht. Oh man. Da habe ich gefragt warum sie so etwas sagt. Darauf hat sie nur alles wiederholt, was sie auch schon vorher meinte. Ich sagte zu ihr, dass sie keine Vorurteile haben soll, denn das was sie sieht im TV hat gar nichts mit der Religion zu tun nd das sie sich nicht an die Medien halten soll. Sie ist doch alt genug. Na ja sie hat weiter geflucht und das Buch weggeschmissen und alles bedenkliche, was man an Flüchen so kennt auf den Islam geschoben. "Er soll ein Christ werden genau so wie seine Geschwister", doch das ist doch die Entscheidung von jedem selber oer nicht? Meine Kollege ist 20 Jahre alt. Sonst heißt es doch auch bei den meisten Deutschen, dass das Kind selber wissen muss was es tut. Na ja, auf jeden Fall wenn ich mir das mal so rein zeih, dann würde ich sagen, dass die ganzen Terroristen unseren Ruf des Islams sooo schlecht gemacht haben, dass selbst die Mutter meines Kollegen, die ich schon so lange kennt mich damit volllabert.

 

Nun, was sagt ihr dazu??????

Ich finde das voll krass!!!!!!!!

 

#salam#

 

Möge Allah uns allen Moslems und Musliminen viel Geduld und sauberen Verstand geben.. Es ist wirklich schwierig heutzutage noch vernünftig und sachlich in Thema Religion zu bleiben. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Er soll ein Christ werden genau so wie seine Geschwister", doch das ist doch die Entscheidung von jedem selber oer nicht?

Nein ist es eben nicht. Das siehst du leicht an der geographischen Verteilung der Religionen. Man kann also ganz ganz stark erkennen das Kinder fast immer die Religion ihrer Eltern folgen. Das hat was mit alltaeglichem Umfeld, aber auch mit gezielter Erziehung zu tun. Natuerlich wollen die Eltern dabei das beste fuer ihre Kinder. Buddhisten wollen das ihre Kinder gluecklich sind und Islamisten ebenso. Ich als Heide natuerlich auch. Ich haette mich jederzeit fuer eine Religion entscheiden koennen aber da hat mich keine so recht ueberzeugt. Hab auch schon viele mitleidige Blicke und Kommentare geerntet. Aber glaubt mir ich bin auch ohne Religion nicht depressiv und es fehlt mir auch sonst an Nichts. Und wenn ich nicht ins Paradies oder eine Hoelle komme oder wiedergeboren werde, seis drum.

 

Religion ist wirklich nicht jedem seine Sache. Genausowenig wie Sprache (sehr guter Vergleich der mir da gerade eingefallen ist)

Genauso wie Sprache veaendert sich auch staendig etwas. Elektrische Lichter in einer Kirche und Lautsprecher an eine Moschee haette es zu Zeiten des Propheten nie gegeben. Ob solche kleinen und andere grosse Veraenderungen Gott/Allah recht sind kann man leider nur rausfinden wenn es schon zuspaet ist.

 

 

Mein Dilemma, egal, welche Religion oder Variation, keiner kann garantieren das es die einzig wahre ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
"Er soll ein Christ werden genau so wie seine Geschwister", doch das ist doch die Entscheidung von jedem selber oer nicht?

Nein ist es eben nicht. Das siehst du leicht an der geographischen Verteilung der Religionen. Man kann also ganz ganz stark erkennen das Kinder fast immer die Religion ihrer Eltern folgen. Das hat was mit alltaeglichem Umfeld, aber auch mit gezielter Erziehung zu tun. Natuerlich wollen die Eltern dabei das beste fuer ihre Kinder. Buddhisten wollen das ihre Kinder gluecklich sind und Islamisten ebenso. Ich als Heide natuerlich auch. Ich haette mich jederzeit fuer eine Religion entscheiden koennen aber da hat mich keine so recht ueberzeugt. Hab auch schon viele mitleidige Blicke und Kommentare geerntet. Aber glaubt mir ich bin auch ohne Religion nicht depressiv und es fehlt mir auch sonst an Nichts. Und wenn ich nicht ins Paradies oder eine Hoelle komme oder wiedergeboren werde, seis drum.

 

Religion ist wirklich nicht jedem seine Sache. Genausowenig wie Sprache (sehr guter Vergleich der mir da gerade eingefallen ist)

Genauso wie Sprache veaendert sich auch staendig etwas. Elektrische Lichter in einer Kirche und Lautsprecher an eine Moschee haette es zu Zeiten des Propheten nie gegeben. Ob solche kleinen und andere grosse Veraenderungen Gott/Allah recht sind kann man leider nur rausfinden wenn es schon zuspaet ist.

 

 

Mein Dilemma, egal, welche Religion oder Variation, keiner kann garantieren das es die einzig wahre ist.

 

Jeder muss nur seinen Verstand gebrauchen. Der Quran warnt ausdrücklich davor, kritiklos den Vorfahren zu folgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazu habe ich neulich was von dieser Frau gehört, die jetzt als Emanze und Aufklärerin durch die Welt tourt. Filmemacherin soll sie auch sein. Sie wohnt in Holland, glaube ich, und muss beschützt werden (Bodyguards, besondere Autos usw.).

Die hat der muslimischen Welt vorgeworfen, zu viel zu akzeptieren und zu wenig zu kritisieren. Hat sie da teilweise Recht oder liegt sie daneben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dazu habe ich neulich was von dieser Frau gehört, die jetzt als Emanze und Aufklärerin durch die Welt tourt. Filmemacherin soll sie auch sein. Sie wohnt in Holland, glaube ich, und muss beschützt werden (Bodyguards, besondere Autos usw.).

Die hat der muslimischen Welt vorgeworfen, zu viel zu akzeptieren und zu wenig zu kritisieren. Hat sie da teilweise Recht oder liegt sie daneben?

 

Ayaan Hirsi? Ja, sie hat u.a. mit von Gogh zusammen den blasphemische

Machwerk "Submission" gedreht #as##salam#

 

Solche Leute sind nicht ernstzunehmen.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Buddhisten wollen das ihre Kinder gluecklich sind und Islamisten ebenso.

 

Was ist denn ein Islamist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aendert das was an der Aussage des Satzes? Kannst gern jede andere Religion dort einsetzen.

Falls es dich doch brennend interessiert und du es wirklich nicht weisst, es steht auch bei www.duden.de.

 

1. Is|la|mist, der; -en, -en: 1. Anhänger des Islamismus: 2. jmd., der den Islam wissenschaftlich erforscht. ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es heißt nicht

"Islamist" , sondern "Muslim".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok beim naechsten Mal. Danke. #salam#

Ist der Duden bei "Islamist" einfach nur falsch oder hat sogar eine ganz andere Bedeutung. Wo ist der Unterschied zwischen Moslem, Muslim, Muslem?

Sorry das ich hier so Offtopic frage, aber besser als noch oefter etwas falsch zu machen.

 

Zurueck zum Thema:

Buddhisten wollen das ihre Kinder gluecklich sind und Muslime ebenso.
Da kann man mir doch zustimmen. Oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ok beim naechsten Mal. Danke. #salam#

Ist der Duden bei "Islamist" einfach nur falsch oder hat sogar eine ganz andere Bedeutung. Wo ist der Unterschied zwischen Moslem, Muslim, Muslem?

Sorry das ich hier so Offtopic frage, aber besser als noch oefter etwas falsch zu machen.

 

Zurueck zum Thema:

Buddhisten wollen das ihre Kinder gluecklich sind und Muslime ebenso.
Da kann man mir doch zustimmen. Oder?

 

Wenn die Kinder klein sind, brauchen sie Wurzeln und wenn sie gross sind brauchen sie Flügel.

Meine Kinder sind glücklich wenn ich sie nicht festhalte und zwinge sondern sie gehen lasse und wenn sie zurückkommen auffange, allhamdulillah bis jetzt war es so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 4 Posts
    • 589 Views
    • Muhammad al Hadi
    • Muhammad al Hadi
    • 8 Posts
    • 1033 Views
    • Karbala2
    • Karbala2
    • 2 Posts
    • 491 Views
    • Lovingislam
    • Lovingislam
    • 3 Posts
    • 783 Views
    • Hassan_Al_Askari
    • Hassan_Al_Askari
    • 2 Posts
    • 747 Views
    • Halil Ibrahim
    • Halil Ibrahim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.