Zum Inhalt springen

Eine aus dem Heimatland heiraten?


Tyrus
 Teilen

Empfohlene Beiträge

#bismillah#

 

#mrgreen#

 

Jedem das seine Bruder...aber keiner gibt dir das Recht solche Leute als Rassisten darzustellen. Weißt du warum? Ganz einfach..ich wäre auch dagegen, wenn meine Tochter einen Mann aus einem anderen Land heiraten möchte, weil ich mir einfach viel zu viel Sorgen um sich machen würde. Es ist ein Mädchen und man weiß nie was passieren kann. Stell dir vor, sie wäre dann mit ihm in seinem Land und er würde ihr etwas antun. Wer wird ihr noch helfen können?? Andrerseits und nochmal zurück zum Rasissmus Bruder: Ich würde meiner Tochter zwar wie gesagt keinen anderen Landsmann heiraten lassen aber ich würde ihr niemals eine Freundschaft oder so etwas ähnliches mit einer anderen Landsfrau verbieten. Und so: Bin ich jetzt immer noch rasisstisch bzw hat das noch mit Rasissmus zu tun. Mehrfach haben wir dir schon erklärt, dass es weniger etwas mit der Nation oder ähnliches zu tun hat. Hier geht es einfach nur um Sorge. Versteh doch einfach. Ansonsten soll jeder das tun was er für richtig hält.

 

 

wassalam

 

 

es geht hier nicht um persnliche meinungen ,sondern was islamisch korrekt ist und was nicht. und deine ansicht widerspricht dem islam,auch wenn du es aus gründen deines stolzes nicht einsehen willst.

 

was für sorgen machste du dir? die basis für eine gute ehe ist ein islamsiches fundament von beiden partnern. ein libanese ist anhand seiner herkunft kein besserer ehemann als ein nichtlibanese. denkst du ein libanese kann deiner tochter nix antun? sie schlagen,betrügen und andere dinge? deine argumente sind schwach schwester. die herkunft ist keine garantie für eine glückliche ehe,das mußt du einsehen. vielmehr liegt es an dem iman und charakter eines menschen.wobei fü mich beides eine einheit bildet.

 

das denken ein libanese sei aufgrund seiner herkunft ein besserer mann ist rassistisch und islamisch nicht vertretbar. möge allah dein herz für die wahrheit öffnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 166
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • al-mualim

    16

  • Ali_87

    21

  • StolzeSchiitin

    17

  • Karbala2

    27

#bismillah#

 

#mrgreen#

 

Jedem das seine Bruder...aber keiner gibt dir das Recht solche Leute als Rassisten darzustellen. Weißt du warum? Ganz einfach..ich wäre auch dagegen, wenn meine Tochter einen Mann aus einem anderen Land heiraten möchte, weil ich mir einfach viel zu viel Sorgen um sich machen würde. Es ist ein Mädchen und man weiß nie was passieren kann. Stell dir vor, sie wäre dann mit ihm in seinem Land und er würde ihr etwas antun. Wer wird ihr noch helfen können?? Andrerseits und nochmal zurück zum Rasissmus Bruder: Ich würde meiner Tochter zwar wie gesagt keinen anderen Landsmann heiraten lassen aber ich würde ihr niemals eine Freundschaft oder so etwas ähnliches mit einer anderen Landsfrau verbieten. Und so: Bin ich jetzt immer noch rasisstisch bzw hat das noch mit Rasissmus zu tun. Mehrfach haben wir dir schon erklärt, dass es weniger etwas mit der Nation oder ähnliches zu tun hat. Hier geht es einfach nur um Sorge. Versteh doch einfach. Ansonsten soll jeder das tun was er für richtig hält.

 

 

wassalam

 

Salam

 

Schwester, wer sagt dir denn, das nicht auch ein Landsmann deiner Tochter was antut, sie schlägt und misshandelt. Glaubst du etwa, so etwas gibt es nicht bei deinen Landsleuten? Und wenn du hier in Deutschand bist, und deine Tochter geht mit ihrem Mann z.B. nach Libanon, in sein Dorf, fernab ihrer eigenen Familie, wer wird ihr da helfen? Diese Begründung ist nicht sehr überzeugend. Das kann überall passieren, und überall gibt es Männer, die ihre Frauen gut oder schlecht behandeln. Aber irgendwie kommt das auch ein wenig so rüber, als ob nur die Männer aus anderen Ländern die Frauen vielleicht schlecht behandeln, aber bei den Landsleuten passiert sowas nicht.....

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Danke dir Bruder #salam##salam#

 

 

@Karbala2: Ich würde meine Tochter jederzeit zu einem anständigen Muslim beglückwünschen, egal woher er kommt. Eltern, die dies nicht tun, machen einen Fehler, denn das ist genau der Zwang, dem sich die Tochter dann ihren Eltern zuliebe beugt.

 

Wasalam

 

#bismillah#

 

jedem das seine Schwester, ich habe mehrmals geschrieben, das jeder eine andere Einstellung hat, die auch jeder akzeptieren sollte. Es ist dir überlassen, wenn du es deiner Tochter erlaubst, ich würde es nicht. Ich akzeptiere deine Meinung, obwohl ich die nicht teilen kann, und du hast meine zu akzeptieren.

Ich würde aber keinen fehler machen, nein, das ist dann die Sorge um meine Tochter wenn sie sich aufeinmal in einer anderen Welt begibt. Die heiratet z.B. einen Iraner oder türken ect. und lebt aufeinmal in eine ganz andere Umgebung. Sie kennt sich da nicht aus, und muss lernen damit umzugehen was ihr viele Probleme und Sorgen schaffen könnte. Das tuhe ich meiner Tochter nicht an, sie soll nach der heirat glücklich und zufrieden sein und nicht in Kummer und Sorgen

 

#mrgreen#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

jedem das seine Schwester, ich habe mehrmals geschrieben, das jeder eine andere Einstellung hat, die auch jeder akzeptieren sollte. Es ist dir überlassen, wenn du es deiner Tochter erlaubst, ich würde es nicht. Ich akzeptiere deine Meinung, obwohl ich die nicht teilen kann, und du hast meine zu akzeptieren.

Ich würde aber keinen fehler machen, nein, das ist dann die Sorge um meine Tochter wenn sie sich aufeinmal in einer anderen Welt begibt. Die heiratet z.B. einen Iraner oder türken ect. und lebt aufeinmal in eine ganz andere Umgebung. Sie kennt sich da nicht aus, und muss lernen damit umzugehen was ihr viele Probleme und Sorgen schaffen könnte. Das tuhe ich meiner Tochter nicht an, sie soll nach der heirat glücklich und zufrieden sein und nicht in Kummer und Sorgen

 

#mrgreen#

 

Salam

 

Schwester, natürlich akzeptiere ich deine Meinung. Nur möchte ich dich fragen, wieso denkst du, das es quasi eine Garantie fürs Glücklichsein ist, wenn sie einen Landsmann heiratet? Auch hier kann sie in ein Umfeld kommen, in dem sie sich nicht auskennt, vieleicht nicht mit seiner Familie klarkommt, in dem sie sehr unglücklich ist oder oder oder. Anderseits kann es sein, dass sie mit einem Türken oder einem Iraner überglücklich werden könnte, sogar im Iran oder in der Türkei leben könnte und glücklich ist. Man hat auf Grund der Nationalität keine Garantie, das die Ehe glücklich wird. Das ist eine Tatsache.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es geht hier nicht um persnliche meinungen ,sondern was islamisch korrekt ist und was nicht. und deine ansicht widerspricht dem islam,auch wenn du es aus gründen deines stolzes nicht einsehen willst.

 

was für sorgen machste du dir? die basis für eine gute ehe ist ein islamsiches fundament von beiden partnern. ein libanese ist anhand seiner herkunft kein besserer ehemann als ein nichtlibanese. denkst du ein libanese kann deiner tochter nix antun? sie schlagen,betrügen und andere dinge? deine argumente sind schwach schwester. die herkunft ist keine garantie für eine glückliche ehe,das mußt du einsehen. vielmehr liegt es an dem iman und charakter eines menschen.wobei fü mich beides eine einheit bildet.

 

das denken ein libanese sei aufgrund seiner herkunft ein besserer mann ist rassistisch und islamisch nicht vertretbar. möge allah dein herz für die wahrheit öffnen.

 

 

Salam

 

Schwester, wer sagt dir denn, das nicht auch ein Landsmann deiner Tochter was antut, sie schlägt und misshandelt. Glaubst du etwa, so etwas gibt es nicht bei deinen Landsleuten? Und wenn du hier in Deutschand bist, und deine Tochter geht mit ihrem Mann z.B. nach Libanon, in sein Dorf, fernab ihrer eigenen Familie, wer wird ihr da helfen? Diese Begründung ist nicht sehr überzeugend. Das kann überall passieren, und überall gibt es Männer, die ihre Frauen gut oder schlecht behandeln. Aber irgendwie kommt das auch ein wenig so rüber, als ob nur die Männer aus anderen Ländern die Frauen vielleicht schlecht behandeln, aber bei den Landsleuten passiert sowas nicht.....

 

Wasalam

 

#bismillah#

 

#mrgreen#

 

Also ehrlich gesagt, glaube ich, dass ihr einfach nicht versteht was ich schreibe. Aber ich sagte ja auch jedem das seine. Jeder tut das wofür er für richtig hält. Hauptsache ALLAH(swt) versteht meine Absicht und weiß, warum ich so denke. Wenn ihr meint, dass mein Argument zu schwach wäre ist das euer Problem. Ich persönlich finde, es reicht genug um so eine Heirat nicht aktzeptieren zu müssen. Und ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust mich rechtfertigen zu müssen. ALLAH(swt) weiß wie gesagt was ich meine.

 

@ Sr. Jasmin_308 Da hast du leider etwas ganz falsch verstanden. Ich habe nie gesagt, dass es in anderen Ländern schlechter Männer gibt als in meinem eigenen Land. Überall gibt es gute und schlechte Männer. Aber wenn der Mann aus meinem Land schlecht ist, kann ich ihn schneller loswerden..

 

@al mualim: ALHAMDULLILLAH , dass ich ein großes Herz habe, dass schon weit genug offen ist.

 

Wie gesagt meine Meinung..khalas!!

 

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

 

#mrgreen#

 

Also ich bin der gleichen Meinung wie Jasmin 308 und al-mualim

 

Die Herkunft spielt keine Rolle, egal welche Nationalität überall gibts probleme.

 

und was man so mitkriegt sind auch nicht alle Araber Engel, sorry bitte nicht falsch verstehen.

 

Hauptsache der Glaube stimmt und das praktizieren der Religion.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

 

#mrgreen#

 

Also ich bin der gleichen Meinung wie Jasmin 308 und al-mualim

 

Die Herkunft spielt keine Rolle, egal welche Nationalität überall gibts probleme.

 

und was man so mitkriegt sind auch nicht alle Araber Engel, sorry bitte nicht falsch verstehen.

 

Hauptsache der Glaube stimmt und das praktizieren der Religion.

 

#salam#

 

 

Salam

 

Und wieder wird es so dargestellt, als ob wir die Araber bzw die Libanesen bevorzugen würden.

Warum könnt ihr nicht zwischen Rasissmus und Tradition unterscheiden?

Schade, dass man hier nicht verstanden wird. :)

Ich bleibe aber bei meiner Meinung. #salam#

 

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Schwester, natürlich akzeptiere ich deine Meinung. Nur möchte ich dich fragen, wieso denkst du, das es quasi eine Garantie fürs Glücklichsein ist, wenn sie einen Landsmann heiratet? Auch hier kann sie in ein Umfeld kommen, in dem sie sich nicht auskennt, vieleicht nicht mit seiner Familie klarkommt, in dem sie sehr unglücklich ist oder oder oder. Anderseits kann es sein, dass sie mit einem Türken oder einem Iraner überglücklich werden könnte, sogar im Iran oder in der Türkei leben könnte und glücklich ist. Man hat auf Grund der Nationalität keine Garantie, das die Ehe glücklich wird. Das ist eine Tatsache.

 

Wasalam

 

#bismillah#

 

Die Garantie, dass sie sich mit einen lebanesen besser einleben könnte als mit einen nicht lebanesen ist größer.

Ebenso ist die gefahr größer, das sie mit dem Umfeld von einen nicht libanesen nicht gewöhnt, da ist alles neu, sie kennt weder deren Tradition noch deren Sitten ect. Bei den lebanesen würde das kein Problem sein, sich an seiner Umgebung anzupassen weil sie es nicht anders kennt, sie wurde so erzogen und lebte in der selben umgebung.

 

#mrgreen#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

 

Hehe, Tradition hin oder her. Ich finde es nicht gut, wenn eine Ehe verhindert wird, nur weil der Bruder dagegen ist. Wenn es islamische Gründe gibt, ist es natürlich was anderes. Aber auch dann darf der Bruder nichts verbieten. Er darf nur bzw. muss sogar den Eltern und dem Mädchen bescheid sagen. (Gemäß der Pflicht das Gute zu gebieten und Schlechte zu verwehren).

 

#salam#

 

#mrgreen#

:)

 

Hier ist Erfahrung auch gefragt, manche hier sprechen aus Erfahrung und andere sehen es nur objektiv. Ich will euch mal ein Beispiel nennen, warum es sogar besser ist wenn der Bruder ein Mitspracherecht hat, weil die Eltern den potienziellen Ehemann gar nicht einschätzen können, der Bruder kann das viel besser weil er aus der selben Generation stammt.

 

Z.B.: Hat ein anscheinend religiöser Mann um die Hand um die Hand eines Mädchen angehalten, er hatte erst mit ihr gesprochen und sie hat sofort die rosarote Brille angezogen, hehe, und dann dieser anscheinend religiöser Mann zu ihrem Bruder und fragte ihn nach der Hand seiner Schwester. Der bruder gab ihm auf gut deutsch gesagt sofort eine Abfuhr ohne seine Schwester zu fragen. Diese war am Boden zerstört, weil der Mann ihr ewige Liebe geschworen hatte. Eine Woche später stellt sich raus, dass er 1. eine Freundin hat und 2. schon um die Hand von 2 anderen Mädchen angehalten hatte und das innerhalb eines Monats.

 

fi Aman Allah

:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Und wieder wird es so dargestellt, als ob wir die Araber bzw die Libanesen bevorzugen würden.

Warum könnt ihr nicht zwischen Rasissmus und Tradition unterscheiden?

Schade, dass man hier nicht verstanden wird. #mrgreen#

Ich bleibe aber bei meiner Meinung. #bismillah#

 

 

wassalam

 

 

salam. traditionen können einen falschen unislamischen hintergrund haben.denk mal daran. mädchen wurden in der jahiliya lebendig begraben. sollen wir nun diese falsche sitte ebenfalls tolerieren? die leute die das taten hatten auch ihre absicht dahinter. dennoch war es falsch und wird vom islam abgelehnt.. genau wie stammestum und das herabwürdigen von muslimen anhand ihrer herkunft. ich vermute du wurdes so erzogen und versuchst nun das zu rechtfertgen. dein stolz blockiert dich hier. daher lehnst du auch jede islamische quelle ab. im islam geht es auch nicht darum das jeder halt tut was er für richtig hält,sondern das wir nach den prinzipien des islam handeln..

 

wenn du es nicht verstehs is es dein problem. du bist jedenfalls im klaren irrtum schwester, insaallah erkennst du das eines tages. ein garant für eine gute ehe gibt dir kein libanese sondenr ein praktizierender muslim der seine religion verstanden hat

 

ich beende es damit schwester möge allah mit dir sein. salam aleykum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Die Garantie, dass sie sich mit einen lebanesen besser einleben könnte als mit einen nicht lebanesen ist größer.

Ebenso ist die gefahr größer, das sie mit dem Umfeld von einen nicht libanesen nicht gewöhnt, da ist alles neu, sie kennt weder deren Tradition noch deren Sitten ect. Bei den lebanesen würde das kein Problem sein, sich an seiner Umgebung anzupassen weil sie es nicht anders kennt, sie wurde so erzogen und lebte in der selben umgebung.

 

#mrgreen#

 

Salam

 

ein libanesisches Mädchen, das in Deutschland aufgewachsen ist, und mit ihrem Ehemann (ohne ihre eigene Familie) nach Jnoub geht, wird es auch nicht ganz so leicht haben. Davon abgesehen, dass die Sitten der Araber und Perser und Türken gar nicht sooo weit auseinander gehen. Es sind oft Kleinigkeiten, die man sogar innerhalb eines Landes finden kann. Und welche Sitten innerhalb einer Familie herrschen, ist auch oft unterschiedlich. Das habe ich gerade bei Libanesen schon öfters bemerkt. Naja, Schwester, eine Garantie hat man leider nie. Möge Allah swt. allen den richtigen Partner zur Seite stellen. Und wenn man seine Ehe auf eine islamische Basis stellt, dürften und sollten alle diese Probleme sowieso in den Hintergrund rücken. Ausserdem, ist es immer besser, den einfachen, problemlosen Weg zu wählen? Vielleicht kriegt man für den anderen, schwereren, mehr mit irdischen Problemen belasteten Weg mehr Hassanat?

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#mrgreen#

 

Die Garantie, dass sie sich mit einen lebanesen besser einleben könnte als mit einen nicht lebanesen ist größer.

Ebenso ist die gefahr größer, das sie mit dem Umfeld von einen nicht libanesen nicht gewöhnt, da ist alles neu, sie kennt weder deren Tradition noch deren Sitten ect. Bei den lebanesen würde das kein Problem sein, sich an seiner Umgebung anzupassen weil sie es nicht anders kennt, sie wurde so erzogen und lebte in der selben umgebung.

 

#salam#

 

 

#bismillah#

#salam#

 

@ Bruder Mualim

 

Ein irakisches Mädchen heiratet einen Irakischen Mann.

Ein türkisches Mädchen heiratet einen türkischen Mann.

Ein iranisches Mädchen heiratet einen iranischen Mann.

Ein Libanessches Mädchen heiratet einen libanesischen Mann.

 

Erstens trifft man sich im Leben meist nur mit den eigenen Landsleuten, und

 

Es gibt nur wenige Ausnahmen, zähl du mir mal auf wieviele sogenannte Misch-Ehen du kennst???

 

Es würde vorallen Dingen an der Sprachen happern, denn wie du weisst haben auch die Araber verscheidene Dialekte und können sich gegenseitig gar nicht verstehen! Welchen Dialekt sollen dann die Kinder sprechen? Wie unterhält man sich mit den Schwiegereltern? In Zeichensprache vllt?

 

Wenn das nationalsozialistisch ist, dann würde es alle betreffen und es hat sicher nichts mit der REligiösotät zu tun, aber ich verstehe auch nicht warum du dich so verletzt fühlst und alles falschverstehst! Wegen deiner Reaktionen könnte ich dich auch für rassistisch erklären. Und dieses Astakhfirullah? Ich habe nicht gesehen dass hier jemand geflucht hätte, du etwa? Oder empfindest du es als Fluch wenn jemand sagt: '' Ich will nur einen Landsmann heiraten!'' ? Wenn das so ist dann wünsche ich dir auch dass Allah swt dich rechtleiten soll.

 

fi aman Allah

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#mrgreen#

 

@ Bruder Mualim

 

Ein irakisches Mädchen heiratet einen Irakischen Mann.

Ein türkisches Mädchen heiratet einen türkischen Mann.

Ein iranisches Mädchen heiratet einen iranischen Mann.

Ein Libanessches Mädchen heiratet einen libanesischen Mann.

 

Erstens trifft man sich im Leben meist nur mit den eigenen Landsleuten, und

 

Es gibt nur wenige Ausnahmen, zähl du mir mal auf wieviele sogenannte Misch-Ehen du kennst???

 

Es würde vorallen Dingen an der Sprachen happern, denn wie du weisst haben auch die Araber verscheidene Dialekte und können sich gegenseitig gar nicht verstehen! Welchen Dialekt sollen dann die Kinder sprechen? Wie unterhält man sich mit den Schwiegereltern? In Zeichensprache vllt?

 

 

fi aman Allah

#salam#

 

Salam

 

Eine Sprache kann man lernen, und dazulernen soll ja bilden.....

 

Und nur weil es noch nicht so viele Mischehen gibt, heißt das nicht, dass die anderen besser sind. Die Mehrheit hat nicht immer Recht, sie geht manchmal nur den einfacheren oder einen festgefahren Weg, den sie von ihren Eltern gelernt haben. Der aber nicht unbedingt richtig sein muss.

Das sich Landsleute nur mit Landsleuten treffen, ist unter Muslimen sowieso ein grosses Defizit, das es zu bemängeln gilt. Genau durch diese Denkweise fehlt ja auch mitunter die Einheit unter den Muslimen.

 

Wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Eine Sprache kann man lernen, und dazulernen soll ja bilden.....

 

Und nur weil es noch nicht so viele Mischehen gibt, heißt das nicht, dass die anderen besser sind. Die Mehrheit hat nicht immer Recht, sie geht manchmal nur den einfacheren oder einen festgefahren Weg, den sie von ihren Eltern gelernt haben. Der aber nicht unbedingt richtig sein muss.

Das sich Landsleute nur mit Landsleuten treffen, ist unter Muslimen sowieso ein grosses Defizit, das es zu bemängeln gilt. Genau durch diese Denkweise fehlt ja auch mitunter die Einheit unter den Muslimen.

 

Wasalam

 

 

#bismillah#

#mrgreen#

 

Das was ich aufgezählt habe sind TATSACHEN, Schwesterherz, das heisst nicht dass ich das befürworte, wir könnten uns noch bis morgen streiten, aber die TATSACHEN würden bestehen bleiben.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#mrgreen#

 

Das was ich aufgezählt habe sind TATSACHEN, Schwesterherz, das heisst nicht dass ich das befürworte, wir könnten uns noch bis morgen streiten, aber die TATSACHEN würden bestehen bleiben.

 

#salam#

 

in der vorislamischen zeit gab es auch falsche tatsachen. diese wurden von den muslimen entfernt. sollen wir am status quo festhalten oder lieber dran arbeiten es in zukunft an unseren kindern bessern zu machen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#mrgreen#

 

Leider, wie erwartet, endete die Diskussion mit einem Streit. Die letzten Beiträge dazu wurden von mir gelöscht. Inschallah kann ich etwas abschließendes dazu sagen:

 

Wenn jmd. allein aufgrund der Nationalität seinen Kindern (auch indirekt) verbietet, jmd. zu heiraten, dann ist es rassistisch. Genauso, wenn man Menschen bestimmter Nationalität vor anderen bevorzugt.

 

Wenn die Eltern jedoch sich bei der Ablehnung oder Wünschen in Wirklichkeit auf die unterschiedlichen Lebensweisen der verschiedenen Völkergruppen achten und Probleme befürchten, dann ist es nicht rassistisch, sondern es ist ihr Recht ihre Sorge darüber kundzugeben. Und das kann auch auf viele andere Beispiele angewendet werden. Eltern können einer Heirat nicht zustimmen, wenn der Mann 30 Jahre älter ist, oder vorher 3mal verheiratet war, oder schon 3 Kinder hat. Wichtig ist nur, dass die Eltern nicht an sich selbst denken, sondern bei ihrer Beurteilung an die Zukunft ihrer Tochter denken, damit sie nicht in paar Monaten wieder zurück zu ihnen kommt und ihnen sagt, dass sie mit dem Mann nicht mehr klarkommt. Denn ihr wisst, dass eine Frau sich nicht ohne einen triftigen Grund von ihrem Mann scheiden lassen darf. Und solange er sie nicht schlägt o.Ä. wird sie ihr ganzes Leben lang mit ihm verbringen müssen, wenn er die Scheidung nicht aussprechen möchte.

D.h. der zukünftige Mann muss sehr gut ausgewählt werden, der Vater gibt seine Wilayah über seine Tochter an ihn ab und das wird er nur dann gerne machen, wenn er ihm zutraut mit dieser Wilayah sehr gut umzugehen und seine Tochter mit ihm glücklich wird.

 

Wie ich schon in meinen Beiträgen geschrieben habe, kann verschiedene Nationalität auch verschiedene Lebensweise bedeuten und alle Lebensweisen können islamisch korrekt sein.

 

Wenn meine Tochter später z.B. einen gläubigen Iraner heiraten möchte, dann würde ich ihr vorher erklären, dass in einer binationalen Ehe entweder beide Seiten, oder eine Seite auf ihre länderspezifischen Lebensgewohnheiten verzichten müsste, damit man am Ende ein gemeinsames Leben führen kann, ohne Konflikte. Wenn meine Tochter damit einverstanden ist und z.B. die iranischen Traditionen gerne annehmen würde, dann würde ich ihr niemals Steine in den Weg legen. Hauptsache sie ist reif genug, um zu wissen, was sie will und worauf sie sich einlässt. Und dieselbe Einstellung haben auch meine Eltern :)

 

Hier in Deutschland wird es, denke ich, in Zukunft immer mehr binationale Ehen geben, weil man sich von Generation zu Generation immer mehr integrieren und die Traditionen seines Heimatlandes vergessen wird, die keinen direkten Bezug zum Islam haben. Ich gehe sogar davon aus, dass Muslime -egal welcher Nationalität- in Deutschland mit der Zeit ihre Tradtionen vermischen werden, sodass am Ende aus arabischen, türkischen, deutschen Traditionen, islamische Traditionen bzw. Lebensweisen werden und die Muslime herkunftsübergreifend mehr miteinander kommunizieren werden. Was unsere Eltern (also der ersten Generation, die hier nach Deutschland kam) daran hinderte, sich mit Muslimen anderer Herkunft zu verbinden, waren eher Schwierigkeiten in der Kommunikation, weil viele (immernoch) kein flüssiges Deutsch sprechen. Aber ab unserer Generation wird es inschallah anders sein. Alles braucht seine Zeit.

 

Möge inschallah jeder mit seinem (zukünftigen) Lebenspartner für immer glücklich sein und gemeinsam erfolgreich nach dem Wohlgefallen Allahs streben #salam#

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


×
×
  • Neu erstellen...