Zum Inhalt springen

Zeitehe


Habibi
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam,

 

 

es ist allen bekannt das Omar schlimme Charaktereigenschaften hat. Nun aber wenn du sagst er habe den Propheten (saa) beleidigt dann solltest du auch ganz offen erwaehnen das er ein Kafir ist (ich weiss nicht ob du das tust).

 

Ich glaube du meinst den Hadith mit dem ''Donnerstagsunglück''. Ja nun, es ist eine Überlieferung welche verschieden überliefert wurde. Und einige sunnit. Gelehrte belegen das sogar das Wort ''Donnerstagsunglück'' von dem Atba at-Tabiin stammt der diesen Hadith überliefert hat. Denn in den zwei anderen Überlieferungsketten ist das Wort nicht zu finden (die auch von Ibn Abbas stammen).

 

Um diesen Hadith richtig interpretieren zu können sollte man sehr praezise handeln. Die Sunniten begehen den Fehler, dass sie die Interpretation der grossen schiitischen Gelehrten einfach ignorieren. Nur sollten wir auch nicht Ignorant sein. Ein bisschen mehr toleranter.

 

Man sollte nicht einseitig lesen. Ja, unsere Imame (as) waren Ma'sum, aber die Gelehrten sind wie alle anderen Menschen fehlerhaft. Das vergessen leider viele.

 

Fakt ist, dass Omar und Abu Bakr Sahaba waren die am Anfang den Islam angenommen haben und sie waren fehlerhaft, und haben gutes und schlechtes getan, vor und nach dem Tod des Propheten.

 

Das war kurz über deine Aussage Sr. Karbala2.

 

Und was Omar verboten hat ist ungültig da Allah (swt) und sein Gesandter (saa) es erlaubt haben.

 

Aber man sollte schon Toleranz zeigen da in sunnit. Büchern auch(!) Ahadith gibt die besagen das Muhammad Mut'a verboten hat.

 

Nun, deshalb folgen die sunnit. Muslime nicht Omar sondern mehr den Propheten (auch wenn wir mit diesen Ahadith nicht einverstanden sind.)

 

Zuletzt will ich (wie immer #heul# ) die Bücher von Dr. Ali Schariati empfehlen. (Er hat die ersten Meilensteine auf meinem Weg zur Schia gelegt) Leider wurden nur ein paar seiner Bücher ins Deutsche übersetzt. Aber inscha'Allah kommen noch weitere Übersetzungen. Und vorallem das Buch 'Taschayyu Alawi wa Taschayyu Safawi'.

 

Maa salam wa dua!

#bismillah#

#salam#

 

Ich denke Karabala2 ht damit gemeint dass er der Profet beleidigt hat in dem er an das nicht gehalten hat was der Profet für die Muslimen damals vorgeschrieben hat und zwar dass Ali (as) als nachfolger sein sollte und das die muslimen ihn folgen sollen.

 

@Maghrabia

Imam bedeutet auf Arabisch ( al lazi ya'oumo b oumour al mouslimin) dh ist der der am meisten und besten Wissen hat was Islam und Muslimen angeht und wer hat damals mehr wissen als ahlul al bait ? die wurde in direjte Art und weise von dem Profet gelehrt und erzogen und gebildet und dazukommt nachher ( nach Quran ) dass sie Fehler frei sind nd die sourawar ganz klar (33:33)

 

ZU OMAR :

 

we kann Omar ein vorbild zu den Muslimen sein und er kam mit seinem Diener ZU sayida Fatima (AS) tochter des prefoten und die haben ihre haustür kaput gemacht wärend sie versucht die tür zuzuhalten was dannach Führte das sayida Fatima (AS) ihr baby abgetrieben hatweil die vn dem kaputen Tür am Bauch verletzt wurde #rose# ....

 

uund er soll als khalifa nach dem Profet sein ?

 

und nicht zu erwähnen dass Omar selbst sagte ( lawla ALI (AS) la halika Omar ) dh wäre Ali(AS) nicht gewesen um ihn immer nach seiner Meinung zu fragen usw wäre immer schon längst so zu sagen geschichte.

 

Der imam Ali (AS) wenn er wollte Konnte er die Khilafa zu sich nehmen aber weil er ein vorbild ist hat gewartet und war er beduldig alles ist nur für die Einheit der Muslimen also auch als Omar khalifa war war Ali der jenige der im Hintergrund wahrhaftig der Islam beschützt hat .

 

und wie eine von den Geschwistern hier sagte Allah (SWT) hat Ali (AS) gewählt um rein und führer oder nachfolger zu sein und nicht der Profet (S:A:W:S) der Profet (S.a.w.a.w) hat das nur ausgesprochen was die Wille gottes ist .

 

über das Thema kann ich unndlich Stunden lang reden ich hoffe hier mit dem was ich geschriben habe sind einige sachen nützlich für euch gewesen

 

wassalam #salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 122
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • al-mualim

    10

  • Karbala2

    21

  • Kukuscha

    20

  • Vegapunk

    10

Top-Benutzer in diesem Thema

Assalamun Alaykum,

 

die Zeitehe(Genußehe) ist eine höchst umstrittene Angelegenheit im Islam.

 

Auch bei der Dschaferitischen Rechtsschule ist es nicht immer klar,

wann genau diese Ehe vernünftig ist.

 

Was Ich mich frage, ist, wenn es stimmt, daß Umar diese Form der Ehe unrechtmäsig verboten hat,

 

warum hat Imam Ali as während seines Kalifats diesen Verbot nicht wieder aufgehoben ?

 

Gibt es Hadithe, daß der Imam as diesen Verbot aufgehoben hat, oder hat er es beim Verbot belassen ?

 

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was Ich mich frage, ist, wenn es stimmt, daß Umar diese Form der Ehe unrechtmäsig verboten hat,

 

#bismillah#

 

Salam

 

Gegenfrage: Mit welchem Recht verbietet Omar eine Sache die Allah(swt) erlaubt hat??

 

Was Allah(swt) erlaubt kann KEIN Mensch verbieten!

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Assalamun Alaykum,

 

die Zeitehe(Genußehe) ist eine höchst umstrittene Angelegenheit im Islam.

 

Auch bei der Dschaferitischen Rechtsschule ist es nicht immer klar,

wann genau diese Ehe vernünftig ist.

 

Was Ich mich frage, ist, wenn es stimmt, daß Umar diese Form der Ehe unrechtmäsig verboten hat,

 

warum hat Imam Ali as während seines Kalifats diesen Verbot nicht wieder aufgehoben ?

 

Gibt es Hadithe, daß der Imam as diesen Verbot aufgehoben hat, oder hat er es beim Verbot belassen ?

 

 

wa salam

#bismillah#

#salam#

 

Doch hat Imam Ali (AS) gemacht ...

 

damals hat Imam Ali(AS) gesagt ( law la an 7aramo omar al Mut'a lama zana illa shakiy) dh hätte Omar Mut'a nicht verboten würde nicht so viele leute zina begeben weil viele konnten nicht heiraten also richtig heiraten und dann hatten keine andere wahl da Mut'a verboten war ausser zina zu machen

 

wassalam #salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Muta ist erlaubt und es steht im Koran dazu auch ein Vers, ich verstehe nicht wie einige Menschen astafullah Allah's Gesetz kritisieren und es ablehnen.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam aleikum,

 

Omar Ibn al Khattab sagte: "Alle Leute sind klüger als Omar – sogar die Frauen!" Als ihn jemand nach einem Vers fragte, beschimpfte er den Fragenden und schlug ihn mit dem Stock, so dass er blutete. Dann sagte Omar: "Fragt nicht nach Dingen, die euch Schaden zufügen!" (Sunan al-Darimi, B. 1, S. 54; Tafsir Ibn Kathir, B. 4, S. 232; al-Durr al-Manthur, B. 6, S. 111). Man fragte ihm nach der Bedeutung des Wortes “al-Kalala” er wusste, dieses ebenfalls nicht.

 

Und Omar pflegte zu sagen: “Ohne Ali wäre Omar ruiniert gewesen!” (Al-Isti‘ab, B. 3, S. 39; al-Manaqib von al-Khawarizmi, S. 48; ar-Riyad al-Nadira, B. 2, S. 194)

 

Omar Ibn al Khattab selbst bezeugte, dass diese Huldigung ein Fehler war, vor deren verheerenden Konsequenzen die Muslime durch Gott bewahrt werden sollen. Omar sagte auch, er würde jeden töten, der dies wiederholte, und wenn jemand zu solch einer Handlung aufforderte, würde seine Huldigung und die des Huldigenden nichtig sein. (Sahih al-Bukhari, B. 4, S. 127)

 

Omars verhalten gegen einen gefährten des Proheten (s.a.a.s)!

Dschundub ibn Dschunadah ibn Sakan (arabisch جُندب بن جَنادة) ist besser bekannt als Abu Dharr bzw. Abu Dharr al-Ghaffari. Abu Dharr gilt als einer der ersten fünf, die den Islam annahmen. Als er den Islam annahm gab ihm der Prophet den Namen Abdullah. Er gehörte dem Stamm der Banu Ghaffar an. Ein Geburtsdatum ist nicht bekannt. Sein ältester Sohn hieß Dharr, deswegen wurde er Abu Dharr (Vater von Dharr) genannt. Er starb 652 n.Chr. in der Wüste Rabadha, verbannt vom amtierenden Kalifen Umar ibn Chatab.

 

Abu Dharr war einer der treuen Gefährten des Propheten Muhammad (s.). Nach dessen Ableben schloss er sich Imam Ali (a.) an. Sein Leben war dem Kampf gegen immer deutlicher werdende Abweichung vom ursprünglichen Islam des Propheten geweiht. In der Provinz Schaam unterstütze er die Armen und Entrechteten gegen die Willkürherrschaft des Gouverneurs Muawiya und war stets darum bemüht, dem unterdrückten Volk die Fähigkeit zu erhalten, den wahren und ursprünglichen Islam zu erkennen. Als Muawiya erkannte, dass seine Position durch das Wirken Abu Dharrs ins Wanken geriet, wurde er verhaftet und nach Medina zum amtierenden Kalifen Umar zurückgeschickt. Aber auch in Medina schwieg Abu Dharr nicht. Sein Protest richtete sich gegen die islamwidrige Politik des Kalifen, der die qur'anische Lehre zu seinem eigenen Vorteil interpretierte, wie auch Muawiya es immer versucht hatte, die Armut des Volkes z.B. als Fügung des Schicksals darzustellen. Mit der Zeit wurde Abu Dharr, dessen aufklärerisches Schaffen im Volke eine ernste Bedrohung für die Herrschenden und den Fortbestand ihrer Macht bildete, für den Kalifen untragbar und er wurde in die Wüste Rabadha verbannt. Er starb einsam in der Verbannung. Zu seiner Bestattung kam Malik al-Aschtar. Sein Mausoleum wird im heutigen Sarafand angegeben, einem Ort in Dschabal Amil.

 

Man schreibt ihm die Worte zu: "Ich werde im Antlitz aller Entrechteten und Unterdrückten wieder sichtbar; wenn meine Feinde mich nicht erkennen, werden sie vernichtet werden."

 

Imam Sadiq (a.) sagte über ihn:

 

„Er war immer in Gedanken, und seine Gebete basierten auf dem Nachdenken über Allah.“

 

Als es vor der Verkündigung des Islam eine große Dürre gab, und die Leute der Ghaffar zum Götzen Manat pilgern wollten, um ihn um Regen zu bitten, hatte Abu Dharr kein Interesse daran. Er glaubte schon damals nicht daran, dass eine aus Stein gemeißelte Figur irgendetwas bewirken könnte. Er hörte von einem Mann in Mekka, der ein Prophet sein sollte. Er ging hin und traf Muhammad (s.). Er war fasziniert von dem Licht des Glaubens, den jener ausstrahlte, und vom Gedanken der Einheit und wurde Muslim. Nachdem er konvertiert war, ging er zur Kaaba, wo viele Quraisch versammelt waren, weil die Kaaba damals Zentrum ihrer Götzen war. Abu Dharr rief mit lauter Stimme:

 

„Ihr Quraisch, hört, ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt, und dass Muhammad Sein Prophet ist!“

 

Es kam zu einer Auseinandersetzung mit Gewaltanwendung der Quraisch gegen Abu Dharr (r.), die zu schweren Verletzungen führten. Es war Abbas ibn Abud-ul-Mutallib der ihn rettete. Abu Dharr (r.) trank Wasser vom Zamzam-Brunnen und reinigte sich. Der Prophet Muhammad (s.) beauftragte ihn, in seine Heimat zurückzukehren, in das Stammesgebiet der Ghaffar. Er sollte das Erbe seines Onkels für die Verbreitung des Islams ausgeben und dort bleiben, bis zur Auswanderung des Prophet Muhammad (s.). Zu Hause lud Abu Dharr die Menschen zum Islam ein, erst wurde sein Bruder Muslim, dann seine Mutter, zuletzt der ganze Stamm. Während der Auswanderung traf der Prophet Muhammad (s.) auf Abu Dharrs Stamm, aber dieser konnte ihn nicht begleiten.

 

Nach dem Ableben des Prophet Muhammad (s.) wurde er Zeuge, wie Imam Alis (a.) Recht verletzt wurde. Imam Ali (a.) musste in Klausur gehen. Abu Dharr (r.) war traurig, weil er ahnte, was auf die Ummah zukam.

 

Allamah Madschlisi überliefert von Ibn Babawayh, von Abdullah ibn Abbas, dass eines Tages der Prophet mit Gefährten in der Qubba-Moschee saß. Er sagte: "Der, der zuerst diese Moschee durch dieses Tor betritt, wird von den Leuten des Paradieses sein." Nach einer Weile kam Abu Dharr durch dieses Tor herein. Er war der Erste, der von draußen allein hereinkam. Der Prophet (s.) sagte daraufhin: „O Abu Dharr! Du gehörst zu den Bewohnern des Paradieses! Du wirst aus Mekka verbannt werden, wegen deiner Liebe zu meinen Ahl-ul-Bait. Du wirst in einem fremden Land leben und in Einsamkeit sterben. Eine Gruppe Iraker wird durch dich Segen bekommen, sie werden deinen Leichnam waschen, ihn ins Leichentuch einhüllen und mit mir im Paradies sein.“

 

Spätere Überlieferer, die im Namen der Umayyaden zahlreiche Überlieferungen erfanden, versuchten den Namen von Abu Dharr zu diskreditieren.

 

Quelle: eslam.de

 

Ist so ein verhalten, eines Islamischen führers würdig?!

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

und ich dachte immer, menschen die nie eine gelgenheit kriegen zu heiraten, müssen als jungfrau sterben, da haben die ja doch noch ne chance hehe

 

 

salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und ich dachte immer, menschen die nie eine gelgenheit kriegen zu heiraten, müssen als jungfrau sterben, da haben die ja doch noch ne chance hehe

#bismillah#

Jeder hat die Möglichkeit irgendjemanden zu heiraten. Es kommt nur auf die Prioritäten an. Die meisten im jungen alter haben zu hohe Ansprüche udn wenn ihnen einige Eigenschaften des Partners nicht gefallen, dann trennen sie sich udn suchen eine/n Bessere/n. Ich kann mir vorstellen, dass mit dem Alter auch die Reife was das angeht wächst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam..

 

Doch er hätte es definitiv gekonnt, er war Kalif und konnte nahezu alles machen. Die Frage ist nur, ob er ein so widerlicher und heuchlerischer Mensch war, der sowas machen würde

 

Ich wäre etwas vorsichtiger, wie gesagt in meinem vorletzten beitrag schrieb ich ja wie wir es sehen und ich schliesse mich ehrlich gesagt auch an.

Du siehst Omar als unfehlbar und auch die Menschen ?

habe ich das so richtig verstanden

 

Upss #bismillah#

Meinte sie sind nicht fehlerfrei.

Ja sehe Umar(ra) und die Menschen mit Fehlern.

 

Kannst du mir bitte die Sure nennen???

Barakalaufik das du mich aufmerksam gemacht hast ukhti..

Ich sprach von schwach.. man sieht wie man einfach von Hawa aus redet wasraus kommt.

Die Frauen aya 28. Allah will es euch leicht machen,denn der Mensch ist (ja) schwach erschaffen.

 

Omar hat genau das Gegenteil davon gemacht, was der Prophet :P von ihm verlangt hat.Nicht nur, das Omar die Befehle vom Propheten #irrit# nicht wahr genommen hat, nein, er hat.IHN sogar beleidigt #salam# Und sowas soll man befolge

Kannst du mir mal bitte sagen wo er den Propheten(saw) beleidigt haben sollte? Wie gesagt in einem anderen Beitrag wurde ja erwähnt das es schon des Zeit des Propheten(saw) schon verboten hatte.

 

Mutah ist etwas islamisches. Die SUNNITEN haben das auch!

Sie nennen es nur NIKAH MISYAR.

Davon habe ich auch gehört, nur frage ich mich was da der Unterschied ist zwischen Mutta und Nikah??

 

Ja, unsere Imame (as) waren Ma'sum, aber die Gelehrten sind wie alle anderen Menschen fehlerhaft. Das vergessen leider viele.

Was ist Masum?

Fakt ist, dass Omar und Abu Bakr Sahaba waren die am Anfang den Islam angenommen haben und sie waren fehlerhaft, und haben gutes und schlechtes getan, vor und nach dem Tod des Propheten.schliesse ich mich an.

 

Und was Omar verboten hat ist ungültig da Allah (swt) und sein Gesandter (saa) es erlaubt haben.

Aber man sollte schon Toleranz zeigen da in sunnit. Büchern auch(!) Ahadith gibt die besagen das Muhammad Mut'a verboten hat.

Nun, deshalb folgen die sunnit. Muslime nicht Omar sondern mehr den Propheten (auch wenn wir mit diesen Ahadith nicht einverstanden sind.

 

barakalaufik

 

dh ist der der am meisten und besten Wissen hat was Islam und Muslimen angeht und wer hat damals mehr wissen als ahlul al bait ?

 

Okay.. du sprichst hier nur vom mehr wissen richtig? Hamdullilah.. natürlich hatten sie mehr wissen als die gelehrten und Imame von heute, sie sind mit dem Propheten(saw) grossgeworden und wie Hüssain(ra) hassan(ra) und Ali(ra) hat er sie nicht teilweise grossgezogen?

Aber sie als Fehlerfrei zu bezeichnen finde ich nicht richtig, denn nur Allah(swt) ist fehlerfrei!

 

we kann Omar ein vorbild zu den Muslimen sein und er kam mit seinem Diener ZU sayida Fatima (AS) tochter des prefoten und die haben ihre haustür kaput gemacht wärend sie versucht die tür zuzuhalten was dannach Führte das sayida Fatima (AS) ihr baby abgetrieben hatweil die vn dem kaputen Tür am Bauch verletzt wurde

 

Dazu kann ich mich nicht so richtig äussern.. es ist schlimm was da passiert ist, aber shiiten und sunniten vertreten verschieden stellung des bezüglich. Deshalb sage ich Allahu wa a3lam!

 

Gegenfrage: Mit welchem Recht verbietet Omar eine Sache die Allah(swt) erlaubt hat??

 

Habe auch eine gegenfrage:

 

Wieso hat Ali(ra) es nicht wieder aufgehoben als er khalif wurde?

Ist so ein verhalten, eines Islamischen führers würdig?!

Wie gesagt ich zweifele an beiden seiten und das ist mein recht!

wa salam

 

ps.. wieso geht bei mir die zitate nicht steht :

Die Anzahl der Start- und Endbefehle für Zitatblöcke stimmt nicht überein. Bitte behebe dies um deinen Beitrag zu speichern.

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam aleikum,

 

schwester geh doch auf meinen Text ein, wie denkst du dann über Omar?

Ich muss denn nichts hinzufügen, dort ist sein Wissenstand und wozu er fähig war beschrieben.

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

es ist allen bekannt das Omar schlimme Charaktereigenschaften hat. Nun aber wenn du sagst er habe den Propheten (saa) beleidigt dann solltest du auch ganz offen erwaehnen das er ein Kafir ist (ich weiss nicht ob du das tust).

 

Kannst du mir mal bitte sagen wo er den Propheten(saw) beleidigt haben sollte? Wie gesagt in einem anderen Beitrag wurde ja erwähnt das es schon des Zeit des Propheten(saw) schon verboten hatte.

 

Ibn Abbas sagte: "Donnerstag! Und wie tragisch dieser Donnerstag war!" Dann weinte Ibn Abbas schwer, so dass seine Tränen zu seinen Wangen flossen. Dann fügte er hinzu.. der Prophet sagte: "Bringt mir einen flachen Knochen oder ein Blatt und Tinte, so dass ich eine Anweisung schreiben kann (auftragen zu schreiben), welche euch Leute hindern wird, nach mir vom rechten Weg abzugehen." Sie sagten: "Wahrlich, der Prophet redet Unsinn."

 

Die größten Sunni-Quellen, einschließlich Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim erwähnten, dass eine Oppositionsgruppe unter den Gefährten, wessen Führer Umar war, dem Propheten vorwarfen, Unsinn zu reden (Möge Allah uns beschützen), damit sie dieses Schreiben verhindern konnten. Sie bezweifelten die Vernunft des Propheten, um seinen Willen unglaubwürdig zu machen.Referenz: Sahih Muslim, Kapitel "Kitabul-Wasiyyah" Abschnitt "Babut- Tarkil-Wasiyyah", 1980 Edition, Arabische Version (Saudi Arabien), v3, P1259, Tradition (#1637/21).

 

 

Fakt ist, dass Omar und Abu Bakr Sahaba waren die am Anfang den Islam angenommen haben und sie waren fehlerhaft, und haben gutes und schlechtes getan, vor und nach dem Tod des Propheten.

 

 

Reicht das aus um ihn zu folgen ? Es gab viele Sahaba und die sogar an der Seite des Propheten und Imame gekämpft und gestorben sind, folgen wir die ?? Bestimmt nicht, wie kann man nur einen Sahaba folgen, das kann ich einfach nicht verstehen. Wenn wir das selbe machen würden, dann hätte jeder 3. eine andere Rechtschule aber ilhamdulillah ist das nicht so und wir folgen NUR Alla swt-Propheten #salam# und die Imame :D sonst niemand.

 

 

 

Aber man sollte schon Toleranz zeigen da in sunnit. Büchern auch(!) Ahadith gibt die besagen das Muhammad Mut'a verboten hat.

 

Welche Bücher Bruder ? meinst du etwa Sahih Buchari???

 

Okay.. du sprichst hier nur vom mehr wissen richtig? Hamdullilah.. natürlich hatten sie mehr wissen als die gelehrten und Imame von heute, sie sind mit dem Propheten(saw) grossgeworden und wie Hüssain(ra) hassan(ra) und Ali(ra) hat er sie nicht teilweise grossgezogen?

Aber sie als Fehlerfrei zu bezeichnen finde ich nicht richtig, denn nur Allah(swt) ist fehlerfrei!

 

[Al-Ahzab 33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.

 

 

Natürlich sind die Imame fehlerfrei das kannst du in diesem Vers deutlich nachlesen.

 

 

 

Noch eine Frage an dich Schwester, kannst du mir sagen aus welchem Büchern, du ,deine Hadithe entnimmst ?

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam aleikum,

schwester das ist alles nicht bloß stellend gemeint, weil ich denke du hast gute absichten, aber das sind nunmal fakten,

sunniten sind unser geschwister im Islam jedoch gibt es von ihnen viele gruppieren im bezug auf die Stellungnahme und die wichtigkeit des Imamats. #bismillah#

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam aleikum,

schwester das ist alles nicht bloß stellend gemeint, weil ich denke du hast gute absichten, aber das sind nunmal fakten,

sunniten sind unser geschwister im Islam jedoch gibt es von ihnen viele gruppieren im bezug auf die Stellungnahme und die wichtigkeit des Imamats. #salam#

 

wasalam

 

#pfeilrechts#

 

und unsere Aufgabe besteht darin, diese aufzuklären.

 

Wenn jemand meint, dass unsere Imame nicht rein sind, dann können wir es so nicht stehen lassen und müssen diese Aufklären.

 

#bismillah#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam..

 

schwester geh doch auf meinen Text ein, wie denkst du dann über Omar?

Bin ich doch Akhi.. ich schrieb ja bereits, dass ich zweifele und zwar auf beiden Seiten.

Ich sage nicht das er nur gute eigenschaften hat.. ne ne nur ich zweifele.

Ibn Abbas sagte: "Donnerstag! Und wie tragisch dieser Donnerstag war!" Dann weinte Ibn Abbas schwer, so dass seine Tränen zu seinen Wangen flossen. Dann fügte er hinzu.. der Prophet sagte: "Bringt mir einen flachen Knochen oder ein Blatt und Tinte, so dass ich eine Anweisung schreiben kann (auftragen zu schreiben), welche euch Leute hindern wird, nach mir vom rechten Weg abzugehen." Sie sagten: "Wahrlich, der Prophet redet Unsinn

Sehe den namen Umar(ra) nicht. #salam#

Die größten Sunni-Quellen, einschließlich Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim erwähnten, dass eine Oppositionsgruppe unter den Gefährten, wessen Führer Umar war, dem Propheten vorwarfen, Unsinn zu reden (Möge Allah uns beschützen), damit sie dieses Schreiben verhindern konnten. Sie bezweifelten die Vernunft des Propheten, um seinen Willen unglaubwürdig zu machen.Referenz: Sahih Muslim, Kapitel "Kitabul-Wasiyyah" Abschnitt "Babut- Tarkil-Wasiyyah", 1980 Edition, Arabische Version (Saudi Arabien), v3, P1259, Tradition (#1637/21).

Das werde ich überprüfen Ukhti.. man kann vieles interpretiern und vom eigenen Hawa schreiben.

Reicht das aus um ihn zu folgen ? Es gab viele Sahaba und die sogar an der Seite des Propheten und Imame gekämpft und gestorben sind, folgen wir die ??

Entschuldige mal bitte kannst du mir mal sagen bzw.. zeigen wo ich schrieb das ich ihn folge leiste? Danke im vorraus.

Wenn wir das selbe machen würden, dann hätte jeder 3. eine andere Rechtschule aber ilhamdulillah ist das nicht so und wir folgen NUR Alla swt-Propheten #pfeilrechts# und die Imame #bismillah# sonst niemand.
kannst du mir mal den unterschied zwischen Imame und Prophet(saw) erläutern??
[Al-Ahzab 33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.
Sorry Ukhti.. aber man kann nichts einfach alles aus einem Kontex reisen, so geht es nicht, weiter oben wird was geschrieben?? Für mich heisst es.. es gilt an für die Frauen des Propheten(saw).

Ist meine ansicht.

Natürlich sind die Imame fehlerfrei das kannst du in diesem Vers deutlich nachlesen.

Wo steht das denn? Diese Aya?? für mich ist es kein beweis.. Menschen sind nicht Fehlerfrei nur Allah(swt) ist fehlerfrei!

Noch eine Frage an dich Schwester, kannst du mir sagen aus welchem Büchern, du ,deine Hadithe entnimmst ?
Na wie die meisten sunnis #salam#
Wenn jemand meint, dass unsere Imame nicht rein sind, dann können wir es so nicht stehen lassen und müssen diese Aufklären.

wer hat gesagt das sie nicht rein sind??

Wieso sagt ihr immer eure??

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

#bismillah#

 

 

Das werde ich überprüfen Ukhti.. man kann vieles interpretiern und vom eigenen Hawa schreiben.

 

kannst du gerne machen Schwester aber wir schreiben nicht aus eigener "Hawa" wenn wir schon was behaupten, dann belegen wir das immer mit Quellen. #salam#

 

 

Entschuldige mal bitte kannst du mir mal sagen bzw.. zeigen wo ich schrieb das ich ihn folge leiste? Danke im vorraus.

 

Du bist doch sunniten oder nicht? Die Sunniten übernehmen teilweise Sachen an, die von Omar/Abu baker überliefert worden sind und die angeblich von den Prophet genommen worden sind.

 

2. Du Folgst Omar/Abo Baker damit, indem du die als 1.Khalife ansiehst und das war gegen den Willen vom Propheten, die detail muss ich dir nicht sagen die kennst du bestimmt.

Aber kurz gefasst, du befolgst Abo Baker und Omar.

 

 

kannst du mir mal den unterschied zwischen Imame und Prophet(saw) erläutern??

 

Hier wurde ausführlich darüber diskusstiert, kannst es gerne nachlesen:

http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=10324

 

Sorry Ukhti.. aber man kann nichts einfach alles aus einem Kontex reisen, so geht es nicht, weiter oben wird was geschrieben?? Für mich heisst es.. es gilt an für die Frauen des Propheten(saw).

Ist meine ansicht.

 

In welchen Büchern steht das ? Nicht das ich es nicht weiß, denn es wurde schon sehr oft darüber diskutiert, nur möchte ich wissen aus welchen Büchjer DU es dir entnommen hast.

 

Wo steht das denn? Diese Aya?? für mich ist es kein beweis.. Menschen sind nicht Fehlerfrei nur Allah(swt) ist fehlerfrei!

Wenn eine Aya für dich kein beweis ist Schwester, dann brauchen wir garnicht mehr zu diskutieren. Da steht es klar und deutlich und es ist für dich kein beweis??? Aber die Hadith Bücher die ein ganz normaler mensch geschrieben hat, glaubst du und an Worte Alla s nicht ? Was willst du sonst als Beweis, soll ich dir eins aus Sahih Buchari raussuchen ? Wäre das dann ein beweis für dich ?

 

 

Na wie die meisten sunnis #salam#

 

Und die wären ? Welche sind für dich persöhnlich glaubwürdig, das möchte ich wissen.

 

wer hat gesagt das sie nicht rein sind??

 

Hamdullilah.. natürlich hatten sie mehr wissen als die gelehrten und Imame von heute, sie sind mit dem Propheten(saw) grossgeworden und wie Hüssain(ra) hassan(ra) und Ali(ra) hat er sie nicht teilweise grossgezogen?

Aber sie als Fehlerfrei zu bezeichnen finde ich nicht richtig, denn nur Allah(swt) ist fehlerfrei!

 

Das sind deine Worte Schwester das hast du gesagt nicht ich!

Wieso sagt ihr immer eure??

 

Wir haben nun zwei möglichkeiten, entweder bereden wir die Tatsachen wie die sind und dieser Tread droht dann geschlossen zu werden #kuss# Oder wir lassen diese Frage erstmal bei Seite.

ich bin für beides bereit #kuss#

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam..

 

kannst du gerne machen Schwester aber wir schreiben nicht aus eigener "Hawa" wenn wir schon was behaupten, dann belegen wir das immer mit Quellen

Ukhti.. nur weil ich die eine aya so geschrieben hatte (hamdullah hast du mich darauf hingewiesen) und (ich gestehe meine Fehler)heisst es nicht das ich es nicht so gelesen habe, zwar nicht im Koran aber aus eine Hadith.

Aus hawa gerdet weil ich dachte es würde im Koran stehen.

Quelle gerne nur inschallah wird es nicht entfernt.

Du bist doch sunniten oder nicht? Die Sunniten übernehmen teilweise Sachen an, die von Omar/Abu baker überliefert worden sind und die angeblich von den Prophet genommen worden sind.
Hamdullilah.. Muslima #pfeilrechts#

Solange es sich nicht widerspricht nehme ich es an.

Du Folgst Omar/Abo Baker damit, indem du die als 1.Khalife ansiehst und das war gegen den Willen vom Propheten, die detail muss ich dir nicht sagen die kennst du bestimmt.

Aber kurz gefasst, du befolgst Abo Baker und Omar.

Ja ich sehe ihn als ersten Khalif und solange ich keinen beweis finde woran ich nicht zweifele wird es auch so bleiben und NEIN ich folge Koran und sunna #bismillah#
Hier wurde ausführlich darüber diskusstiert, kannst es gerne nachlesen:
Ich willkeine lange diskussionen würde dennoch auf antwort freuen.
In welchen Büchern steht das ? Nicht das ich es nicht weiß, denn es wurde schon sehr oft darüber diskutiert, nur möchte ich wissen aus welchen Büchjer DU es dir entnommen hast.
Aus dem Koran..

 

Bismillah..

33:32 O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr gottesfürchtig sein wollt, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist, Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten.

33:33] Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Dschahiliya und verrichtet das Gebet und entrichtet die Zakah und gehorcht Allah und Seinem Gesandten. Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.

[33:34] Und gedenkt der Verse Allahs und der Weisheiten, die in euren Häusern verlesen werden; denn Allah ist Gütig, Allkundig.

Wenn eine Aya für dich kein beweis ist Schwester, dann brauchen wir garnicht mehr zu diskutieren. Da steht es klar und deutlich und es ist für dich kein beweis??? Aber die Hadith Bücher die ein ganz normaler mensch geschrieben hat, glaubst du und an Worte Alla s nicht ? Was willst du sonst als Beweis, soll ich dir eins aus Sahih Buchari raussuchen ? Wäre das dann ein beweis für dich ?

Entschuldige mal bitte.. muss ich deine ansichten vertreten Ukhti??

Was heisst hier Hadithe was Menschen geschrieben haben sind beweise??

Achtes du etwa nicht an Hadithe??

Sorry.. das war für mich nicht gerade lehrreich oder eine gute nasiha.

Das sind deine Worte Schwester das hast du gesagt nicht ich!

Ich schrieb das sie nicht fehlerfrei sind und nicht das sie unrein sind, bitte verderehe hier nichts.

Wir haben nun zwei möglichkeiten, entweder bereden wir die Tatsachen wie die sind und dieser Tread droht dann geschlossen zu werden #salam# Oder wir lassen diese Frage erstmal bei Seite.

ich bin für beides bereit #salam#

Ich auch Ukhti.

 

wa salam.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#pfeilrechts#

 

 

 

Ukhti.. nur weil ich die eine aya so geschrieben hatte (hamdullah hast du mich darauf hingewiesen) und (ich gestehe meine Fehler)heisst es nicht das ich es nicht so gelesen habe, zwar nicht im Koran aber aus eine Hadith.

Aus hawa gerdet weil ich dachte es würde im Koran stehen.

Quelle gerne nur inschallah wird es nicht entfernt.

 

Die Quelle hatte ich dir schon angegeben !

 

 

Hamdullilah.. Muslima #salam# Solange es sich nicht widerspricht nehme ich es an.

 

Und die nötigen Hadithe dazu, hast du dir aus Buchari entnommen oder wie darf ich das verstehen mit dem wiedersprechen?

 

Ja ich sehe ihn als ersten Khalif und solange ich keinen beweis finde woran ich nicht zweifele wird es auch so bleiben und NEIN ich folge Koran und sunna #salam#

 

Ich könnte dir jetzt die einzelnen Beweise auflisten oder dir die Links dazu geben:

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...amp;hl=Imam+Ali

 

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...amp;hl=Imam+Ali

 

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...amp;hl=Imam+Ali

 

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...p;hl=nachfolger

 

Ich glaube das reicht fürs erste da stehen genug Beweise drin.

 

Bismillah..

33:32 O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr gottesfürchtig sein wollt, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist, Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten.

33:33] Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Dschahiliya und verrichtet das Gebet und entrichtet die Zakah und gehorcht Allah und Seinem Gesandten. Allah will nur jegliches Übel von euch verschwinden lassen, ihr Leute des Hauses, und euch stets in vollkommener Weise rein halten.

[33:34] Und gedenkt der Verse Allahs und der Weisheiten, die in euren Häusern verlesen werden; denn Allah ist Gütig, Allkundig.

 

Da werde ich auch keine Diskussion starten, wer hier damit gemeint ist. Aber in dem Vers 33:33 gebe ich dir Recht wenn du Aisha damit meinst, aber was Aisha später machte, ist dir wohl bekannt, oder ?

Entschuldige mal bitte.. muss ich deine ansichten vertreten Ukhti??

 

Meine Ansichten ?? ich gab dir einen Vers aus dem Quran und du sagtest dass es für dich kein Beweis wäre. Was meinst du mit Ansichten?

 

 

Was heisst hier Hadithe was Menschen geschrieben haben sind beweise??

Achtes du etwa nicht an Hadithe??

Nein das mache ich nicht immer, für uns ist nur der Quran 100% richtig, obwohl Usul il Kafi von vielen Gelherten (darunter auch sunitischer) das Buch besser eingestuft haben als die Sunna sechs Bücher zusammen aber trozdem sagte Sheikh Kulani , das wir uns nicht 100% drauf verlassen sollen, weil er wie jeder andere auch fehler machen kann, aber Buchari soll 100% sahih sein obwohl es zwei Jahrhunderte nach dem od des Propheten geschreiben wurde ?

Abgesehen davon, ich habe einige Hadithe aus Buchari gelesen, da würde jeder gesunde menschenverstand die Wände hochlaufen wenn er das lesen sollte, so ein Schwachsinn habe ich schon lange nicht gelesen und das soll als sicher quelle gelten ?

 

Ich schrieb das sie nicht fehlerfrei sind und nicht das sie unrein sind, bitte verderehe hier nichts.

und nochmal

 

[Al-Ahzab 33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.

 

#bismillah#

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

 

 

 

 

Ibn Abbas sagte: "Donnerstag! Und wie tragisch dieser Donnerstag war!" Dann weinte Ibn Abbas schwer, so dass seine Tränen zu seinen Wangen flossen. Dann fügte er hinzu.. der Prophet sagte: "Bringt mir einen flachen Knochen oder ein Blatt und Tinte, so dass ich eine Anweisung schreiben kann (auftragen zu schreiben), welche euch Leute hindern wird, nach mir vom rechten Weg abzugehen." Sie sagten: "Wahrlich, der Prophet redet Unsinn."

 

Die größten Sunni-Quellen, einschließlich Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim erwähnten, dass eine Oppositionsgruppe unter den Gefährten, wessen Führer Umar war, dem Propheten vorwarfen, Unsinn zu reden (Möge Allah uns beschützen), damit sie dieses Schreiben verhindern konnten. Sie bezweifelten die Vernunft des Propheten, um seinen Willen unglaubwürdig zu machen.Referenz: Sahih Muslim, Kapitel "Kitabul-Wasiyyah" Abschnitt "Babut- Tarkil-Wasiyyah", 1980 Edition, Arabische Version (Saudi Arabien), v3, P1259, Tradition (#1637/21).

 

 

 

 

 

Reicht das aus um ihn zu folgen ? Es gab viele Sahaba und die sogar an der Seite des Propheten und Imame gekämpft und gestorben sind, folgen wir die ?? Bestimmt nicht, wie kann man nur einen Sahaba folgen, das kann ich einfach nicht verstehen. Wenn wir das selbe machen würden, dann hätte jeder 3. eine andere Rechtschule aber ilhamdulillah ist das nicht so und wir folgen NUR Alla swt-Propheten #rose# und die Imame :D sonst niemand.

 

 

 

 

 

Welche Bücher Bruder ? meinst du etwa Sahih Buchari???

 

 

 

[Al-Ahzab 33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.

 

 

Natürlich sind die Imame fehlerfrei das kannst du in diesem Vers deutlich nachlesen.

 

 

 

Noch eine Frage an dich Schwester, kannst du mir sagen aus welchem Büchern, du ,deine Hadithe entnimmst ?

 

#salam#

Salam,

 

 

Schwesterherz, ich kann nicht verstehen wie du aus meinen Aussagen herausbekommt hast das man die Sahaba folgen sollte  :O

 

Vielmehr wollte ich deutlich machen, dass die Sahaba (sogar welche wie ''Abu Bakr'' und ''Omar'') Menschen waren die gutes getan haben und auch schlechtes. Die guten Taten sind bekannt bei den Sunniten nur lassen sie die schlechten weg. Nun, sollte man beide kennen damit man eine Meinung darüber haben kann. Warum sollten wir uns scheuen über die guten Taten von Abu Bakr zu reden? Bzw. von Omar? Ich habe keine Probleme über die guten Taten einer schlechten Person zu reden. :) Das heisst niemals das man diese Person lobt bzw. seine schlimmen Taten verdeckt etc.

 

Der Prophet (saa) und die Ahlul Beit (as) waren/sind ma'sum, und kein anderer. Abu Bakr, Omar, .., die Gelehrten von Sunniten als auch von Schiiten.. keiner von diesen Personen waren/sind ma'sum und deshalb erkennen wir ihre Fehler, Sünden etc.

 

Und ich habe erwaehnt, man sollte ganz offen sein, falls Omar wirklich so was gesagt hat, das ist ein offener Kuffr und er ein Kafir. Glaubst du das Omar ein Kafir war? Diese Frage kann man sehr leicht beantworten falls du eine Antwort dazu hast. Entweder ja oder nein. (Ich persönlich habe dazu irgendwie keine Lösung/Antwort :( )

 

Nun, ich sagte nur, das dieser Hadith mit dem Donnerstagsunglück ein paar Versionen hat. Meine Frage lautet, steht es in allen Versionen: "Wahrlich, der Prophet redet Unsinn."?

 

Und hier zu diesem Hadith habe ich auch gesagt, das das Wort ''Donnerstagsunglück'' hochwahrscheinlich nicht von Ibn Abbas stammt. (Dazu kann man in den Kommentaren des Hadiths nachschlagen) Weil das Wort in den anderen Überlieferungsketten die auch am Anfang Ibn Abbas haben fehlt.

 

Sowas nennt man Tadlis in Hadithwissenschaften. (Verwechslung der Worte des Hadiths; naehmlich es wird unklar von wem das Wort stammt.. nebenbei, solche Ahadith überliefert der ''Katzenvater'' sehr oft.)

 

Übrigens, das Buch 'Sahih' von al-Bukhari wird als authentisches Buch der gesamten Ahlu Sunna ernannt. Das kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Die Hanafiten lehnen sehr viele Ahadith aus diesem Buch ab.  :) Aber das wiederum ist ein anderes Thema.

 

Kheir inscha'Allah.

 

Maa salam wa dua!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam..

 

Und die nötigen Hadithe dazu, hast du dir aus Buchari entnommen oder wie darf ich das verstehen mit dem wiedersprechen?

Mir wurde beigebracht, solange es dem Qoran Al Karim sich nicht widerspricht so kann man es annehmen.

Ich könnte dir jetzt die einzelnen Beweise auflisten oder dir die Links dazu geben:
Dankeschön.. dazu werde ich mich äussern.
Da werde ich auch keine Diskussion starten, wer hier damit gemeint ist. Aber in dem Vers 33:33 gebe ich dir Recht wenn du Aisha damit meinst, aber was Aisha später machte, ist dir wohl bekannt, oder ?
Wieso?? Wieso willst du darüber nicht diskutieren Ukhti??

Ne du.. Aisha habe ich garantiert nicht gemeint. #salam#

Meine Ansichten ?? ich gab dir einen Vers aus dem Quran und du sagtest dass es für dich kein Beweis wäre. Was meinst du mit Ansichten?
Und wie ich schon bereit schrieb.. man sollte nichts aus dem Kontex ehrraus reisen und der satz fing von oben an Die Frauen!

Das ich nicht deine ansichten teile.

Nein das mache ich nicht immer, für uns ist nur der Quran 100% richtig, obwohl Usul il Kafi von vielen Gelherten (darunter auch sunitischer) das Buch besser eingestuft haben als die Sunna sechs Bücher zusammen aber trozdem sagte Sheikh Kulani , das wir uns nicht 100% drauf verlassen sollen, weil er wie jeder andere auch fehler machen kann, aber Buchari soll 100% sahih sein obwohl es zwei Jahrhunderte nach dem od des Propheten geschreiben wurde ?

</SPAN>

Ja was nun? Entweder oder?ß Auch Bukhari und die anderen haben klar und deutlich geschrieben das sie auch fehler begehen und es nicht annehmen sollen wenn fehler sind.
Abgesehen davon, ich habe einige Hadithe aus Buchari gelesen, da würde jeder gesunde menschenverstand die Wände hochlaufen wenn er das lesen sollte, so ein Schwachsinn habe ich schon lange nicht gelesen und das soll als sicher quelle gelten ?
Ukhti.. ich bin nicht hier um mich zu streiten oder zu provozieren.

Yani ich könnte einiges von euren Gelehrten Zitieren und wahrlisch da stehen meine Haare zu bergen.

Ich habe nie behauptet das alles 100% wieviele Zitaten wurden als Daf abgestempelt und entfernt?

Das sollte man auch berücksichtigen und ich bitte dich werfe mich nicht in einem Topf bzw.. verallgemeine nicht.

und nochmal

 

[Al-Ahzab 33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.

Kontra:

[33.32] O Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie andere Frauen! Wenn ihr rechtschaffen seid, dann seid nicht geziert im Reden, damit nicht der, in dessen Herzen Krankheit ist, Erwartungen hege, sondern redet in geziemenden Worten.

 

 

[33.33] Und bleibt in euren Häusern und prunkt nicht wie in den Zeiten der Unwissenheit, und verrichtet das Gebet und zahlet die Zakat, und gehorchet Allah und Seinem Gesandten. Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.

 

 

[33.34] Und gedenket der Zeichen Allahs und der Worte der Weisheit, die in euren Häusern verlesen werden; denn Allah ist gütig, allwissend.

 

wa salam 3aleikum wr wb.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

#salam#

 

Und wie ich schon bereit schrieb.. man sollte nichts aus dem Kontex ehrraus reisen und der satz fing von oben an Die Frauen!

 

Ich denke, dass Nabi Muhammad :D den Vers immer richtig gedeutet und erklärt hat und dieser Hadith erläutert den Reinigungsvers und sagt, wer mit Ahl-ul-Bayt :) gemeint ist:

 

Hadith über die Aya 33 Sura 33 (Aya-tul-Tathir)

 

Wer gehört zur Ahl-ul-Bayt (a)?

 

Aischa gibt selber in einem Hadith in Bukhari zu, dass sie nicht dazu gehört.

 

#rose#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#applaus#

 

gehen wir die Dingen langsam an und fangen mit diesem Thema an:

 

Ukhti.. ich bin nicht hier um mich zu streiten oder zu provozieren.

Yani ich könnte einiges von euren Gelehrten Zitieren und wahrlisch da stehen meine Haare zu bergen.

 

Da bin ich mal gespannt was du gelesen hast, zeigt mir die Hadithe mit Quellen bitte.

 

#essen#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#applaus#

 

gehen wir die Dingen langsam an und fangen mit diesem Thema an:

 

 

 

Da bin ich mal gespannt was du gelesen hast, zeigt mir die Hadithe mit Quellen bitte.

 

#essen#

salam..

 

wieso zweifelst du an meiner aussage?

Wallahi ich habe keine böse absichten!

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam.. es gibt in sunni büchern beweise,das muta verboten wurde. die frage ist aber wie authentisch diese ahadith sind. teils widersprechen sie sich. das thema is komplex und kann weder von shias noch sunnis in 2 min disskutiert werden

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam..

 

wieso zweifelst du an meiner aussage?

Wallahi ich habe keine böse absichten!

wa salam

 

#applaus#

 

Schwester ich weiß das du kkeine bösen Absichten hast, nur hast du gesagt, dass dir bei manchen Hadthen die Haare zur Berge standen und ich möchte gerne wissen welche das sind und im welchen Bücher diese geschreiben sind. So können wir gemeinsam Anhand des Qurans überprüfen ob die wahr sind oder nicht. Aber bitte unsere hadithe aus unseren Büchern und ich werde dir eure Hadithe aus euren Büchern geben und gemeinsam können wir nachprüfen welche sahih sein könnten oder nicht.

 

 

salam.. es gibt in sunni büchern beweise,das muta verboten wurde. die frage ist aber wie authentisch diese ahadith sind. teils widersprechen sie sich. das thema is komplex und kann weder von shias noch sunnis in 2 min disskutiert werden

 

Ich hab Zeit Bruder #rofl# nur möchte ich die Hadithe angehen, die einem wirklich schockieren.

 

#essen#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...