Sayyed Kassem

Ashura

12 posts in this topic

#rose#

Alles Lob gebührt Allah dem Herrn aller Welten

Und Allahs Segen und Frieden seien auf unserem Meister Muhammad und auf seiner gütigen und reinen Familie Sowie auf seinen gütigen auserwählten Gefährten und auf allen Propheten und Gesandten seit Adam und bis zum Tag der Auferstehung.

 

 

Übersichtsverzeichnis:

 

1. Einleitung

2. Vorstellung der Behauptungen

3. Ist das Weinen/Trauern gegen die Geduld?

4. Rasulallah (s.) segnet diejenigen, die für Imam Hussayn (a.) weinen

5. Das Rezitieren von Klagegesang für Imam Hussayn (a.)

6. Versammlungen zur Erinnerung verstorbener Menschen

7. Sunnitische Fatwa in Bezug auf die Trauerversammlungen

8. Das Tragen von schwarzer Kleidung

9. Seinen eigenen Körper schlagen

10. Das Trauern ist Sunnah des Propheten (s.)

11. Das Trauern ist Sunnah der Gefährten

12. Straßen-Prozessionen

13. Der Himmel und die Jinns weinen für Imam Hussayn (a.)

14. Das ständige Weinen der Engel für Imam Hussayn (a.)

 

1. Einleitung

 

Jedes Jahr im islamischen Monat Muharram, versammeln sich überall auf der Welt die Anhänger der Ahlulbayt (a.), um das Märtyrertum von Imam Hussayn (a.) zu gedenken. Überall auf der Welt versammeln sich die Anhänger der Ahlulbayt (a.), um die große Heldentat unseres Imams (a.) zu gedenken, mit der Er (a.) den Islam rettete und all seinen Anhängern großen Mut schenkte. Er (a.) brachte uns bei niemals aufzugeben, egal ob man unterlegen ist. Sayyedena al-Hussayn (a.) ist ein Vorbild für jeden Gläubigen im Kampf gegen die Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Der Herr der Märtyrer (a.), der miterleben musste, wie seine Familie (a.) regelrecht ermordet wurde, bis nur noch die Frauen und einige seiner Kinder übrig blieben. Was für ein Herz hatte dieser Mann (a.), der nicht aufgab, um Allahs Willen? All dies hat er von seinem Vater Ali ibn Abi Talib (a.) gelernt, der es widerrum vom Gesandten Allahs (s.) gelernt hatte. Die Feinde der Ahlulbayt (a.) wollen uns daran hindern diesen großartigen Mann zu gedenken. Sie bombadieren die Schiiten, während man um al-Hussayn (a.) trauert. Genau das zeigt uns, dass diese Leute die Ahlulbayt (a.) nicht lieben. Viele von ihnen machen sich über uns lustig, doch schon haben sie vergessen, dass Allah swt über ihr Tun bescheid weiß. Dieser Text soll den Gläubigen als Unterstützung zur Verteidigung des Rechts dienen, sowohl auch den Feinden dieser Thematik als Widerlegung ihrer falschen Behauptungen. Wir werden auch niemals aufgeben die Ungerechtigkeit und Unterdrückung zu bekämpfen. Wir werden niemals aufhören das Recht deiner Familie zu verteidigen, denn du, Ya Hussayn hast uns in Karbala gelehrt: Hayhat mina Zilla!

 

2. Behauptungen

 

Hadith: Auf die Frage nach der Bedeutung der Trauer antwortete Imam Ja'far (a.), dass extreme Trauer bedeutet, dass man laut wehklagt und weint und sein Angesicht und die Brust schlägt und sich die Haare auf der Stirn ausreißt. Und derjenige, der das jammernde Ritual beibehält, der hat die Geduld aufgegeben und ging gegen den Weg des Islams. (Furu e Kafi, Volume 1, page 121)

 

Antwort auf den Hadith:

Allanmah al-Hilli sagt in seinem Buch ,,Kitab ar-Rijal", dass der Überlieferer Suhail bin Zayd sehr schwach ist und lächerliche Ahadith überliefert hat. Im Buch ,,Marqat al-Uqool" Volume 3, Seite 91 wird diese Überlieferung ebenfalls als schwach eingestuft. In ,,Furu al-Kafi" Kapitel 79, Überlieferung 1, Kitab al-Khabair, Seite 187, stufte es ebenfalls als schwach ein.

 

Hadith: Imam Ja'far (a.) zitierte den Propheten (s.), der sagte, dass wenn ein Muslim seine "Schenkel", während der Zeit von Unglücken schlägt, seine Belohnung zunichte gemacht wird.

(Furu Kafi, volume 1, page 121)

 

Antwort auf den Hadith:

In den Büchern ,,Furu' al-Kafi" und ,,Marat al-Uqool", Volume 3, Seite 92 wird diese Überlieferung als schwach eingestuft. Die Überlieferung widerspricht auch einer authentischen Überlieferung in ,,Man la Yaduruhul Faqih", Kitab at-Tahara, Bab al-Kakhfiziyah: ,,Derjenige der bei einem Unglück betroffen ist, egal ob er geduldig ist oder jammert, seine Belohnung ist das Paradies." Ähnlich lesen wir in ,,Mishkat al-Masabih", dass wenn einen Muslim ein Unglück trifft und er darunter leidet, selbst wenn er durch einen Dorn verletzt wird, wird Allah swt ihm seine Sünden beseitigen. Sunnitische Überlieferungen zeigen, dass der Prophet (s.) auf seine ,,Schenkel" geschlagen hat. Es war seine Sunnah und somit bedeutet uns die obengenannte Überlieferung nichts.

 

Hadith: Der Prophet (s.) wies zur Zeit seines Todes seine Tochter Fatima (a.) an, nicht ihr Angesicht zu schlagen oder ihr Haar zu öffnen und nicht die Frauen einzuladen, um Klagegesang zu rezitieren und laut zu weinen und zu schreien.

(Furu Kafi, Volume 2, page 214)

 

Antwort:

Diese Überlieferung ist schwach. Siehe dazu ,,Marqat ul-Uqool" Volume 4, Seite 513.

Hätte der Prophet (s.) es seiner Tochter Fatima (a.) verboten, dann würde sie sich nach seinem Tod nicht schlagen und trauern. Wir lesen im sunnitischen Buch ,,Al-Bidaya wal-Nihaya" von Ibn Katheer, Volume 5, Seite 243: ,,Als der Prophet (s.) im Bett starb, wurde das Gesicht der Frauen, wegen dem Schlagen auf ihr Angesicht rot."

 

Wenn das Schlagen auf das Gesicht vom Propheten (s.) verboten wurden, wieso haben dann die Frauen die Anweisung des Propheten (s.) missachtet? Es ist offensichtlich, dass seine Tochter Fatima (a.) auch anwesend war und sie hätte sicher von dieser verbotenen Tat Abstand genommen. Wieso hat sie es den anderen Frauen nicht verboten?

 

Die Rawafid schlitzen sich in Ashura mit Schwertern auf, bis das Blut fließt

 

Antwort:

Dass dies von einigen Schiiten praktiziert wird, wird nicht geleugnet. Allerdrings hat oder sollte jeder Schiite einen Marja haben auf den er hören muss und den er bei solchen Angelegenheiten fragen sollte. Die Hauptsache ist, dass in der Shia das Blutig schlagen verboten ist und jeder, der nicht auf seinen Marja hört und dieses Ritual weiter macht, trägt eigene Schuld und hat keine Rechtfertigung für solch eine Tat. Und nur weil es einige Schiiten tun, heißt es nicht, dass es bei der Shia erlaubt ist. Unsere größten Gelehrten sagen folgendes dazu:

 

Sayyed Ali Khamenai:

 

1.Fatwa:

 

Frage: Zu Aschura werden einige Zeremonien veranstaltet wie das Schlagen auf den Kopf mit dem Schwert - was als (trommelndes) Schlagen bezeichnet wird - und dem Barfußlaufen auf Feuer und glühender Kohle, was psychische und körperliche Schäden verursacht. Zudem führen solche Handlungen zur Verunglimpfung der Schia - der Rechtsschule der Zwölfer-Schia - in der Ansicht der (islamischen) Wissenschaftler, der Angehörigen der (anderen) islamischen Rechtsschulen und der Welt, und möglicherweise folgt daraus die Entwürdigung der Rechtsschule (der Schia). Wie ist Ihre geehrte Meinung dazu?

 

Antwort: Das, was von den erwähnten Angelegenheiten Schaden für den Menschen oder die Schwächung der Religion und der Rechtsschule (der Schia) bewirkt, ist verboten, und die Gläubigen sind verpflichtet, dies zu unterlassen. Und es ist nicht zu bestreiten, dass vieles dieser erwähnten (Angelegenheiten) zum schlechtem Ruf und zur Schwächung für die Rechtsschule der Leute des Hauses (des Propheten) [ahl-ul-bayt] - a. - bei den Menschen führt. Und dieses gehört zu den wesentlichsten Schäden und größten Verlusten.

 

2.Fatwa:

Frage: Ist das (trommelnde) Schlagen (mit dem Schwert auf den Kopf) [ta t.b§ r] im Geheimen erlaubt, oder ist Ihre (oben erwähnte) geehrte Fatwa allgemein gültig?

 

Antwort: Das (trommelnde) Schlagen (mit dem Schwert auf den Kopf) wird zusätzlich dazu, dass es nach dem Brauch nicht als Äußerungsform von Leid und Trauer gewertet wird, und dass es in der Zeit der Imame (a.s.) und (auch) danach nicht stattgefunden hat, sowie dass dafür keine Unterstützung der Reinen weder in besonderer noch in allgemeiner Weise überliefert wurde, in der jetzigen Zeit als eine schlimme Schwächung für die Rechtsschule gewertet, so dass es in keinem Fall erlaubt ist.

Sayyed as-Sistani:

 

1.Fatwa:

 

Frage: Ist es erlaubt sich im Muharram mit Zanjeer zu schlagen?

 

Antwort: Solange es dem Körper nicht schadet und es zu keinem Verlußt eines Gliedes kommt, ist es nicht haram.

 

2.Fatwa:

 

Frage: Ich habe eine Frage über Matam (Azadari) und die Weise, wie unsere Leute die Ashura-Rituale vollführen.

 

Antwort: Es ist von den Trauernden nicht passend, die von den rechtschaffenen Vorgängern erhaltene Gedenken-Methode in Trauer über das Martyrium von Imam Husain (a.s) zu verletzen.

 

Anmerkung: Sich an Ashura blutig zu schlagen schadet dem Körper und die 1. Fatwa beweist somit das Verbot dieses Rituals. Die 2. Fatwa zeigt, dass es nicht erlaubt ist sich blutig auf den Kopf zu schlagen, da dieses Ritual nach der Zeit der Imame (a.) nicht stattgefunden hat, wie Sayyed Ali Khamenai in der 2. Fatwa bestätigt.

 

Sayyed Fadlallah:

 

Fatwa:

 

Frage: Ist es verboten sich blutig auf den Kopf zu schlagen und was ist der Grund dafür?

 

Antwort: Es ist haram sich blutig auf dem Kopf zu schlagen, aufgrund des Schadens, der dadurch verursacht wird und es ist religiös rechtlich verboten sich oder anderen solch einen Schaden zuzufügen, außerdem führt es zur Schande und zur Schwächung der Rechtschule (Die Richtung der Ahlul-Bayt(a.)).

 

3. Ist das Weinen gegen die Geduld?

 

In diesem Zusammenhang haben wir die Bemerkungen von Abdul Hamid al-Ghazzali. Er schreibt in seinem Buch: ,,Das Weinen für die Toten ist nicht gegen die Geduld." Wir haben auch eine Anzahl von Vorfällen, wo wir sehen, dass nicht nur die Gefährten , sondern auch der Prophet (s.) selbst über den Tod seiner Lieben klagte.[1]

 

4. Rasulallah (s.) segnet diejenigen, die für Imam Hussayn (a.) weinen

 

Ibn Hajar al-Asqalani hat verzeichnet in seinem angesehenen Buch folgende Überlieferung: Der Prophet (s.) sagte: ,,Wer am Tag von Ashura für meinen Sohn Hussayn weint, dem wird Allah im Paradies neben den Awliya ul-Uzm Propheten platzieren." [2]

 

Wenn selbst der Prophet (s.) das Paradies für die Weinenden um Imam Hussayn (a.) garantiert, wer sind dann die Nasibis, die es in ihren Fatwas verbieten. An wen sollen wir uns halten, an den Propheten (s.) oder an diese Nasibis?

 

5. Das Rezitieren von Klagegesang für Imam Hussayn (a.)

 

Viele der heutigen Nasibis halten den traurigen Klagegesang für unseren erschlagenen Imam (a.) für eine Handlung der Bid'a, dass keinen Platz in der Sharia hat. Obwohl wir in der Geschichte lesen, dass Prophet Adam (a.) über den Tod seines Sohnes Habeel Zeilen rezitierte.[3] Wenn dies falsch gewesne wäre, hätte Allah swt es dem Propheten Adam (a.) verboten. Als Abu Bakr starb, rezitierte seine Tochter Aisha Zeilen für ihn. [4] Wieso wird Aisha nicht getadelt oder kritisiert? Abu Bakr's Tod. Hassan ibn Thabit rezitierte Klagegesang für den Propheten (s.), nach dessen Ableben.[5] War das nun ein Fehler von Hassan ibn Thabit oder etwas, wofür man ihn loben kann. Ihr habt die Wahl! Das wichtigste und deutlichste ist: Der (Himmel) und die Jinns rezitierten Klagegesang für Imam Hussayn (a.), nach dessen Ableben.[6]

 

6. Versammlungen zur Erinnerung an verstorbene Menschen

 

Umm Salamah holte die Zustimmung des Propheten (s.), um bei einem Trauerritual teilzunehmen. Wir lesen im Buch der Ahlul Sunnah von Al-Tabrani:

,,Bei einer Gelegenheit erschien Umm Salamah vor den Propheten (s.) und sagte: ,,Oh Rasulallah! Die Frauen von Walid ibn Walid ibn Mugheera von den Bani Majhum veranstalten eine Trauerversammlung und ich benötige deine Erlaubnis dort anwesend zu sein. Er gab ihr seine Zustimmung. Umm Salamah ging und rezitierte Zeilen, während sie weinte..." [7]

 

7. Sunnitische Fatwa in Bezug auf die Trauerversammlungen

 

Sunnitischer Gelehrter vom Subkontinent, Allamah Muhammad Shafi Okarvi, schreibt in seinem Buch:

,,Hadhrat Shahriffudin Muhaddith Dehalvi, der auch Übersetzer des Heiligen Qur'an ist, sagt in ein seiner Erlasse: ,,Die Beteiligung an Trauerversammlungen für Imam Hussayn im Monat Muharram oder andere, indem man für die Märtyrer von Karbala weint, wehklagt und Klagegesang und Lob rezitiert ist zulässig und richtig." [8]

 

8. Das Tragen von schwarzer Kleidung

 

Einige Nawasib sagen, dass Schwarz die Kleidung der Menschen vom Pharao und der Menschen in der Hölle ist. Für all diese ignoranten Menschen, werden jetzt einige historische Fakten dargelegt. Gabriel (a.) kam in schwarzer Kleidung zum Propheten (s.)[9]Das Leichentuch des Propheten (s.) war schwarz.[10]Der Turban des Propheten (s.) war schwarz.[11]

 

Wir lesen auch im berühmten Buch der Ahlul Sunnah folgendes: ,,Am Tag an dem Uthman ermordet wurde, trug eine Gruppe von Menschen schwarze Kleidung, wie Imam Hassan sie trug, und hielten Predigten. Auch ihr Turban war schwarz." [12]

 

9. Seinen eigenen Körper schlagen

 

Diese Praxis ist einer der meistgeliebten Handlungen für die Nawasib. Sie machen sich lustig, während wir für die Ahlulbayt (a.) trauern und meinen, es sei gegen die Sharia. Obwohl in ihren Werken berichtet wird, dass die Gefährten, selbst der Prophet (s.) sich schlug. Wir lesen im shiafeindlichen Buch folgendes: ,,Als Aisha besiegt wurde und Ali die Leichen auf dem Boden sah, fing er an auf seine Brust zu schlagen."[13]

 

War dies eine falsche Handlung von Imam Ali (a.)? Wusste Er (a.) nicht, dass der Prophet (s.) solch eine Handlung verboten hatte?

 

Im Qur'an lesen wir folgendes: {Da kam seine Frau heran, scheu, und sie schlug ihr Angesicht und sprach: Ein unfruchtbares altes Weib!}[14]

 

Der Qur'an berichtet uns von Sara, der Frau vom Propheten Ibrahim (a.). Sie schlug ihr Angesicht, wieso verbietet Allah swt ihr das nicht in der nächsten Aya? Es wird nur auf die Schiiten rumgehackt. Nur wir werden für das Schlagen verurteilt, doch wieso verurteilt ihr nicht die Frau von Ibrahim (a.) oder die Gefährten oder gar den Propheten (s.), der dies auch tat? Ihr Nawasib stellt die Propheten (a.) als fehlerhafte Menschen dar, doch wenn sie weinen und sich schlagen ist das unmenschlich? Menschen sind gefühlvolle Wesen. Wir lieben und hassen. Wir weinen und lachen. Was ist daran falsch? Und bei der Liebe zu Imam Hussayn (a.) sind unsere Herzen besonders schwach.

 

1. Der Prophet Yusuf (a.) schlug auf seinen Kopf, als er über die trübselige Situation seines Vaters bescheid wusste.[15]

 

2. Umar schlug auf seinen Kopf wegen den Tod von Numan ibn Muqran.[16]

 

3. Als der Prophet (s.) starb, schlugen sich Aisha und andere Frauen auf ihr Gesicht.[17]

 

4. Uthman's Ehefrauen und Töchter schlugen ihre Angesichter, wegen seinen Tod.[18]

 

5. Uwais Qarni brach sich all seine Zähne, als er erfuhr, dass dem Propheten (s.), während eines Krieges einige Zähne gebrochen wurden.[19]

 

 

10. Das Trauern ist Sunnah des Propheten (s.)

 

Wir lesen in vielen sunnitischen Büchern folgendes:

,,Rasulallah (s.) befand sich in einem Zustand, wo er auf seine Brust schlug."[20]

 

Ibn Hajar al-Asqalani kommentierte diese Überlieferung mit folgenden Worten: ,,Diese Überlieferung zeigt, dass es im Moment der Betrübnis zulässig ist, seine Hand zu schlagen."[21]

 

11. Das Trauern ist Sunnah der Gefährten

 

Folgende Überlieferung lesen wir im berühmten Buch der Ahlul Sunnah:

,,Als Umar erfuhr, dass Numan ibn Muqran tot war, schlug er sein Kopf und schrie: ,,Oh, was für ein Jammer, dass Numan gestorben ist!"[22]

 

Wir lesen in Büchern der Ahlul Sunnah folgende Überlieferung:

Muawiya ibn Hakim Sami überliefert: Ich sprach mein Gebet zwischen den Propheten (s.). Eine Person nieste und ich rezitierte Alhamdulillah für ihn. Die Leute fingen an mich anzustarren. Ich fragte: ,,Wieso starrt ihr mich an?" Die Gefährten fingen an auf ihren Kopf zu schlagen."[23]

 

Der wahabitische Gelehrte Waheed uz-Zaman Haiderabadi erklärt in seinem Buch folgendes:

,,Nach dem Tod von Umar, trauerte Uways Qarni, indem er sagte: ,,Oh Umar! Oh Umar! Oh Umar."[24]

 

12. Straßen-Prozessionen

 

Der sunnitische Imam Ibn Qutaybah schreibt in seinem Buch, über die Lage nach der Ermordung von Uthman folgendes: ,,Einer der Botschafter von Muawiya sagte ihm: ,,Ich sah 50.000 alte Menschen in solch einen Zustand, dass ihre Bärte feucht von den Tränen wurden, während sie weinend auf das T-Shirt von Uthman schauen. Dieses T-Shirt war auf einem Speer zu sehen."[25]

 

Und im bekannten sunnitischen Buch von Ibn Katheer steht folgendes geschrieben: ,,Als das T-Shirt von Uthman auf den Minbar (in Moscheen) gelegt wurde, versammelten sich die Menschen um den Minbar und fingen an zu weinen. Danach wurde es einige Male festgehalten worden und einige Male wurde es von dort weggenommen. Ein ganzes komplettes Jahr weinten die Menschen in dieser Weise über dieses T-Shirt."[26]

 

Traurig, dass solch Handlungen erst garnicht angesprochen werden. Traurig, dass diese sogenannten Muslime ihre Trauer für Stammesangehörige zeigen, doch wenn es um die Familie des Propheten (s.) geht, wird sofort getadelt und kritisiert.

 

13. Der Himmel und die Jinns weinen für Imam Hussayn (a.)

 

Ibn Hajr al-Makki verzeichnet in seinem Buch ,,Sawaiqh al-Muhriqa" folgende Überlieferung: ,,Ali, während er durch Karbala ging, stoppte an der Stelle, an der Hussayn begraben wird und sagte: ,,Hier werden Hussayn und seine Gefährten getötet werden und der Himmel und die Erde wird über sie weinen."

 

Der Nasibi Gelehrte Ibn Kathir schreibt: ,,Als der Prophet Yahya (a.) ermordet wurde, färbte sich der Himmel rot, es färbte sich ebenfalls beim Märtyrertum von Imam Hussayn rot. Nach dem Märtyrertum von Imam Hussayn, strömte frisches Blut von jeder Stelle an dem ein Stein aufgehoben wurde. Es gab eine Sonnenfinsternis und die Ecken des Himmels waren rot geworden."[27]

 

14. Das ständige Weinen der Engel für Imam Hussayn (a.)

 

Imam der Ahlul Sunnah, Shaykh Abdul Qadir al-Jilani, kommentiert in seinem berühmten Buch folgendes:

,,Nach dem Märtyrertum von Imam Hussayn, kamen 70.000 Engel zu seinem Grab und weinten für ihn und das wird bis zum Tage der Auferstehung so bleiben."[28]

 

Die Nawasib sagen, es ist Bidah über die Tragödie von Imam Hussayn (a.) zu trauern und machen sich lustig über uns. Wieso kritisieren sie nicht diese 70.000 Engel und machen sich über sie lustig? Wieso werden sie nicht Ahlul Bid'a genannt?

 

Quellen:

[1] Ihya ul-Ulum al-Din, Band 4, Seite 126

[2] Isaba, Band 1, Seite 226

[3] Tarikh Yaqoobi, Band 1, Seite 30

[4] Aqd al-Farid, Band 3, Seite 204

[5] Al Bidayah Wal Nihayah, Band 5, Seite 485 (Urdu)

[6] Ibid, Band 8, Seite 1106 von Umm Salamah überliefert.

[7] Al-Jami al-Saghir, Seite 206

[8] Shaam e Karbala, Seite 300

[9] Tarikh Bagdad, 4te Auflage, Seite 232

[10] Sirat Ibn Hisham, 4te Auflage, Seite 665

[11] Sahih Muslim, Hadithnummer 3146

[12] Sharh Shumail Tirmidhi, Seite 166

[13] Tauhfa Ithna Ashari, Seite 523

[14] Qur'an ul-Karim, Sure 51 Vers 29

[15] Tafsir al-Kabir, Band 5, Seite 158

[16] Aqd al-Farid, Band 2, Seite 5

[17] Tarikh al-Tabari, Band 9, Seite 183

[18] Tarikh al-Kamil, Band 3, Seite 89

[19] Siratu Halbia', Band 2, Seite 295

[20] Sahih al-Bukhari, Band 2, Seite 50, Sunan al-Nasai, Band 3, Seite 305, Adhan al-Mufrid Seite 426, Sahih Muslim, Band 1, Seite 291 und in Musnad Abu Awana, Band 2, Seite 292

[21] Fath ul-Bari, Band 3, Seite 90

[22] Kanz ul-Ummal, Band 8, Seite 117, Kitab al Maut

[23] Musnad Abu Awana, Band 2, Seite 141, Sunan Nasai, Band 3, Seite 12, Sunan Abu Dawud, Band 1, Seite 244

[24] Hadiyat ul-Mahdi, Band 1, Seite 23, veröffentlicht in Delhi

[25] Al-Imamah wa Siyasah, Band 1, Seite 42

[26] Al-Bidayah wal-Nihayah Band 7, Seite 268

[27] Tafsir ibn Kathir, Band 9, Seite 163, veröffentlich in Ägypten

[28] Ghanyat ul-Talibeen, Seite 604

www.answering-ansar.org

MiniMuslima and Sukayna Buma like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#rose#

#rose#

 

 

Mashallah voll schön...Möge Allah swt dich reichlich belohnen.

Was für ein Bruder...wo wir in IZH sind, bereitet er für uns so einen Vortrag #rose#

#salam#

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Namen Allahs,

 

As Salamu a3la'l Hussayn (a.) wa a3la Ali ibn al Hussayin (a.) wa a3la auwladil Hussayn (s.) wa a3la ashabi'l Hussayn (s.).

 

Mashallah lieber Bruder,ein sehr guter und informativer Text.Sehr schön gestaltet und der Inhalt ist die Krönung.

Mögen wir alle mit unserem Geliebten Al-Hussayn (a.) das Paradies erreichen und möge Allah (s.) ganz besonders dich reichlich belohnen,denn dieser Text hilft der Shia sehr achi.Und er kommt auch gerade richtig,an Ashura ,denn in dieser Zeit werden wir sehr häufig mit Anschuldigungen konfrontiert.

 

Allahuma salli ala Muhammad wa ahli Muhammad wa ajill farajahum.

Labayka ya aba Abillah al-Hussayin wa hayhat mina Zilla.

 

Wa Salam alaikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

salamu 3aleikum

 

wunderschön der text. #rose#

allah ya3tik 100 2alf 3afye nshaallah ya rab.

Vielen Danke.

 

 

aslamu 3aleikum

wu ra7met allah

allah wu nabe me3kon

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Masha'Allah, lieber Bruder. Der Text ist wirklich super, herzlichen Dank dafür. Möge Allah (swt) dich vielfach belohnen, dir all' deine Wünsche erfüllen und dich im Paradies mit der Ahlul-Bayt :D vereinen.

 

Barak'Allahu feekum.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Assalamu Alaykum!

 

Gerngeschehen Geschwister, möge Allah swt euch für das Lesen reichlich belohnen insha'Allah!

 

Wasalam!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Assalam Alaikoum,

 

Baraka Allahu Fikum... Ein gute Arbeit und auch zum richtigen Zeitpunkt. Möge Allah dich belohnen und Imam Hussein(a.s), den du dadurch verteidigst, dein Fürsprecher sein.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleikum,

 

mashallah bruder sehr guter text vielen sunnitischen refferenzen,

ach Sie werden diesen schmerz nie spüren und die ehre!

meine trauer im herzen ist viel schlimmer als, die 70 peitschen

wasalam

Sukayna Buma likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam bruder,

 

sehr schöner text.mashallah

 

möge dich allah swt dich belohnen

 

salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

ua #heul#

 

Mashallah ein sehr Guter & Schöner Text Bruder.Möge ALLAH (swt) dich für deine Bemühungen reichlich Belohnen & deine Wünsche alle in Erfüllung gehen inshallah :)

 

#salam#

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam....

 

....danke bruder

kannst du vielleicht sagen in welchem Englisch bücchern vom Bukhari & Muslim diese Überlieferunge drin stehen

 

Wir lesen in vielen sunnitischen Büchern folgendes:

,,Rasulallah (s.) befand sich in einem Zustand, wo er auf seine Brust schlug."[20]

 

[20] Sahih al-Bukhari, Band 2, Seite 50, Sunan al-Nasai, Band 3, Seite 305, Adhan al-Mufrid Seite 426, Sahih Muslim, Band 1, Seite 291 und in Musnad Abu Awana, Band 2, Seite 292

 

 

[11] Sahih Muslim, Hadithnummer 3146

 

Einige Nawasib sagen, dass Schwarz die Kleidung der Menschen vom Pharao und der Menschen in der Hölle ist. Für all diese ignoranten Menschen, werden jetzt einige historische Fakten dargelegt. Gabriel (a.) kam in schwarzer Kleidung zum Propheten (s.)[9] Das Leichentuch des Propheten (s.) war schwarz.[10] Der Turban des Propheten (s.) war schwarz.[11]

 

Möge Allah dich reichlich belohnen....

Ya Hussain!

W'Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum liebe Geschwister

 

ein wirklich bescheidener und sehr hilfreicher text denn momentan befasse ich mich sehr damit am liebsten würde ich alle ihre bücher kaufen damit ich den schwarz auf weiß wiederlegen kann

Gott möge dich dafür reichlich belohnen und am Tag der Auferstehung mit unseren Geliebten Ahlulbayt zusammfügen Amin ya rab

 

Danke für deinen Beitrag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 11 Posts
    • 619 Views
    • Hassanain
    • Hassanain
    • 138 Posts
    • 31686 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 2 Posts
    • 243 Views
    • Tulip
    • Tulip
    • 2 Posts
    • 1479 Views
    • Husayni
    • Husayni
    • 1 Posts
    • 621 Views
    • Ukhti313
    • Ukhti313

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.