Zum Inhalt springen

polysaccharide


Dm3atZeyneb
 Teilen

Empfohlene Beiträge

#bismillah#

 

habe da drei fragen zum thema "stärke", wäre nett, wenn mich mal jemand aufklären könnte:

 

1-die Summenformel ist ja (C6H10O5)n,so,,,aber was hat das n zu bedeuten? wusste es mal....wie schon gesagt "mal" #pfeilrechts#

 

2-wenn ich Monomere von Stärke nennen muss, dann ist es ja nur alpha-D-Glucose?

 

und wieso ist das so? ich meine D steht für rechtsliegend und alpha für...unten....und jetzt?

 

3-Bindungen und Molekülbau- was ist da der Unterschied.

ich dachte zu Bindungen- welche zwischenmolekulare kräfte wirken...oder vielleicht...sowas wie metallische/ionische/...?

aber zu Molekülbau habe ich leider keine ahnung-ich mein kann mir nur vorstellen: wie is es gebaut..aber das kann man doch in der Summenformel ablesen #salam#

 

 

Nunja...hoffe, dass mir da jemand weiterhelfen kann

 

 

ua aleikum el selam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

 

1-die Summenformel ist ja (C6H10O5)n,so,,,aber was hat das n zu bedeuten? wusste es mal....wie schon gesagt "mal" #bismillah#

 

#salam#

 

Also ist zwar etwas länger her, aber ich versuchs mal:

 

 

Du hast recht was die Formel angeht. Dieses "n" steht dafür, wie oft dieses Molekül in einer Kette vorkommt.Das bedeutet wenn n=3 ist, dann kommt dieses Molekül 3mal vor, also aneinander zu einer Kette formiert.

 

Von den restlichen Antworten hab ich keine AHnung, zu lange her #heul#

 

#heul#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Salamu alaykum,

 

ich fange mal mit der einfachsten Aufage an.

 

3-Bindungen und Molekülbau- was ist da der Unterschied.

ich dachte zu Bindungen- welche zwischenmolekulare kräfte wirken...oder vielleicht...sowas wie metallische/ionische/...?

aber zu Molekülbau habe ich leider keine ahnung-ich mein kann mir nur vorstellen: wie is es gebaut..aber das kann man doch in der Summenformel ablesen #salam#

 

Bindungen:

1. Ionenbindungen ( Na+ + Cl- --> NaCl )

2. Metallbindungen ( Fe + Fe --> Fe2 )

3. Atombindungen, sprich kovalente Bindungen - Davon gibt es 3verscheidene - Einfach- Doppel- und Dreifachbindungn

 

Molekülbau:

 

In welcher Geometrie ist dein Molekül aufgebaut.

 

Gerade, gleichseitiges Dreieck,Tertaeder, trigonale Bipyramide, quadratische Pyramide, Oktaeder oder pentagonale Bipyramide

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

#bismillah#

#salam#

 

Die Monomere der Stärke sind in der Tat Alpha-D-Glucose-Einheiten. Im Prinzip stimmt es schon, dass "alpha" für unten und das "D" (dexter: rechts) für rechtsliegend stehen. Aber das geht noch ein wenig tiefer: Wenn du die Beta-D-Glucose mit der Alpha-D-Glucose vergleichst, fällt dir eines auf: Am ersten Kohlenstoffatom sind Hydroxid-Gruppe (OH-Gruppe) und das Wasserstoffatom (H) vertauscht. In der Alpha-D-Glucose steht die Hydroxidgruppe an unterer Stelle, in der Beta-D-Glucose dementsprechend an oberer Stelle.

Bei dem "D" ist es etwas komplizierter. Am besten du liest dir Artikel im Internet zum Thema "Asymmetrisches Kohlenstoffatom" durch. Dabei geht es vor allem um die Nomenklatur-Regeln, die solltest du dir vielleicht auch noch einmal anschauen. Und auf jeden Fall die Spiegelbildisomerie.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1-die Summenformel ist ja (C6H10O5)n,so,,,aber was hat das n zu bedeuten? wusste es mal....wie schon gesagt "mal" #salam#

 

 

#bismillah#

 

Salamu alaykum,

 

also die Summenformel steht für Cellulose. Cellulose ist ein LANGKETTGES markomolekül. Das n steht für die Anzahl der Ketten die in den Stoff zu finden sind. n wird größer wenn das stück Soff größer wird.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

#bismillah#

#salam#

 

Prinzipiell gibt es, meines Erachtens nach, zwei Bindungsarten:

  • Primärbindungen
  • Sekundärbindungen

Zu den Primärbindungen gehören diese, wie sie Schw. Dam3et Karbala aufgezählt hat.

Zu den Sekundärbindungen gehören die Van-der-Waals-Kräfte, Wasserstoffbrückenbindungen und Dipol-Kräfte.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

ERSTEINMAL: Vielen Vielen Dank, für eure Antworten.Jedoch habe ich immer noch Probleme:

 

-->das ist ja das Problem!

Ich weiß gar nicht, was unter "bindungen" gemeint ist..ich mein...ich könnt auch sagen

 

1,4-glykosidische Bindungen....total verwirrt ...kein Plan, was ich jetzt machen soll... #heul#:)

oder doch atombindungen...

 

zu "molekülbau"

 

ich kann mir da ehrlichgesgat nichts vorstellen...auch das mit der Geometrie..nicht..es ist halt sone ringkette....aber sicherlich stimmt das auch nicht..

 

 

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#hunger#

 

Salam

 

Ich weiß gar nicht, was unter "bindungen" gemeint ist..ich mein...ich könnt auch sagen

 

hmm... wie soll man das erklären... Also guckmal, stell dir vor du hast 2 Atome, Atom A und Atom B. Atom A und Atom B strebe dazu ein bestimmten Berich zu erreichen. Wie du bestimmt in der Schule gelernt hast weißt du, dass 2 Atome eine Bindung eingehen um die Oktettregel zu efüllen. Die Oktettregel besagt, dass jedes Atom im Molekül eine volle Außenschle hat ( Oktettregel = Edelgaskonfiguration = das bestreben jedes Molekül den energieärmsten Zustand zu erhalten). So gehen wor wieder zur Ausgangssituation zurück, 2 Atome die eine Raktion eingehen, sind automatisch eine Bindung eingegangen, diese Bindung ist der zusmmenhalt der Atome in einem Molekül.

 

A (Atom) + B (Atom) -> AB ( Moekül)

 

1,4-glykosidische Bindungen....total verwirrt ...kein Plan, was ich jetzt machen soll... #rose##sas#

oder doch atombindungen...

 

Also hier verstehe ich deine Frage nicht so richtig. Wenn du die Bindungsart suchst dann ist es eine Atombindung. Ich hatte schonmla geschrieben, dass du 3 Arten von Bindungen hast.

 

Van-der-Waals und Wasserstoffbrückenbindungen sind keine richtigen Bindungen und können auch nicht als schole Definiert werden. Es sind zwischenmolekularische Kräfte.

 

zu "molekülbau"

 

ich kann mir da ehrlichgesgat nichts vorstellen...auch das mit der Geometrie..nicht..es ist halt sone ringkette....aber sicherlich stimmt das auch nicht..

 

 

 

 

Hmm... Also erstmal zum Ausdruck. Die Stärke ist keine Ringkette, sowas gibt es in der organischen Chemie nicht. Es handelt dich um eine Mehrkettige Verbindung. Der Molekülbau ( ich weiss nicht in welcher Klasse du bist) müsste planar sein, aber wenn du nicht Studierst, dann ist es auch nicht so wichtig.

 

Also du hast eine anreihung von Ketten. Es fällt auf, dass alle Ketten durch eine Bindung zum Sauerstoff miteinader Verbunden sind. Außerdem fallen noch die Funktionellengruppen auf - OH .

 

Ich hoffe ich konnte dir dieses mal mehr Helfen.

 

Salam #sas#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Ich hätte ne frage in welches Klasse kommt sowas drann...

 

Also wir haben jetzt grad in der 10 sowas ähnliches aber des scheint viel komplizierter zu sein..

 

Wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

Ich hätte ne frage in welches Klasse kommt sowas drann...

 

Also wir haben jetzt grad in der 10 sowas ähnliches aber des scheint viel komplizierter zu sein..

 

Wa Salam

 

 

#hunger#

 

Salam,

 

sowas kommt im 2ten Semster des Chemiestudiums dran.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mariam Al-Azraa

#bismillah#

#salam#

 

Van-der-Waals und Wasserstoffbrückenbindungen sind keine richtigen Bindungen und können auch nicht als schole Definiert werden. Es sind zwischenmolekularische Kräfte.

 

Deshalb werden sie als Sekundärbindungen bezeichnet, die den Zusammenhalt implizieren. :) Sagt mein Chemie-Buch. ^^

 

Bei uns kam das in der 12.Klasse des Gymnasiums dran, aber das Themenfeld mit den Bindungen auch schon früher. Speziell Stärke kam, wie gesagt, im 1.Semester des 12.Jahrgangs dran.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...