Zum Inhalt springen

Lehre der Ahl-ul-Bayt


Mohammad16081975
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte: „Durch uns (ah-ul-Bayt) bekommt ihr in der Finsternis den rechten Weg gewiesen und erreicht die höchsten Höhen, ja ihr gelangt durch uns aus dunkler Nacht in das Licht des jungen Morgens. Möge in jene Ohren, denen immer Verständnis hierfür fehlt, die Taubheit kommen."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte: „Oh ihr Menschen! Entzündet euer Licht an dem Feuer eines Predigers, der sich selbst ermahnt, und inspiriert Euch an der Klarheit eines Blickes, dessen Trübheit sich in Klarheit verwandelt hat. Wir sind der Baum des Prophetentums, der Abschluss des Prophetentums, wir sind den Engeln gegenübergestellt, und wir sind die Bergwerke des Wissens. Die Herrschaft entspringt unseren Anhängern. Unsere Freunde erwartet die Gnade und Barmherzigkeit,

und unsere Feinde und Hasser sollen unseren Angriff erwarten."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte:

„Wo sind jene, die behaupten, sie seien von sich aus und ohne uns im Wissen fest gegründet? Sie belügen uns und tun uns Unrecht, denn Allah hat uns erhöht und sie erniedrigt, uns beschenkt und sie beraubt und uns eintreten lassen und sie hinausgewiesen (aus dem Tor der Rechtleitung). Durch uns bittet man um rechte Führung und klare Sicht.

Die Imame der Quraisch wurden in den Stamm Haschims eingepflanzt, und Niemandem sonst außer ihnen (den Imamen) steht die Herrschaft zu."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte:

„Wenn jemand von euch auf seinem Lager vom Tod ereilt wird und er (dabei) der Wahrheit seines Herrn, seines Gesandten und der Angehörigen seines Hauses eingedenk ist, so stirbt er gleich einem Märtyrer und wird von Allah für seine guten Taten mit Lohn bedacht, selbst wenn er diese lediglich nur beabsichtigte.

Die Intention allein tritt bereits an die Stelle des gezückten Schwertes (d.h. Ausführung der Tat).“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Sajjad (as) sagte: „Manche neigten dazu, unserer Herrschaft gegenüber nachlässig zu sein. Ihre Argumente stützten sich auf die mehrdeutigen Verse im Qur´an, ihre Interpretationen folgten eigenem Ermessen. Und hinsichtlich der Überlieferungen [hadith] über uns – die zu unseren Gunsten sind – hegten sie Zweifel.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Sajjad (as) sagte:

 

„Wohin nun sollen die Kinder dieser Gemeinschaft flüchten, da doch die wegweisenden Zeichen dieser Religionsgemeinschaft verloren gegangen und über sie Spaltung und Uneinigkeit gekommen ist und man sich gar gegenseitig des Unglaubens bezichtigt? Allah, der Erhabene sprach: ‚Und seid nicht wie diejenigen, die sich gespalten haben und uneinig waren, nachdem zu ihnen die klaren Beweise gekommen sind’.

 

Wem also darf man vertrauen, wenn es um Beweisermittlung und die Erhellung von Grundsätzen geht, wenn nicht den Qur´an-Kundigen, den Söhnen der Imame der Rechtleitung, den Leuchten in der Finsternis, die Allah seinen Dienern als Beweis geschickt hat?

 

Allah ließ die Menschheit nicht gänzlich ohne maßgebende Autorität. Ihr erkennt und findet sie in nichts anderem als in den Zweigen des gesegneten Baumes, in der bleibenden Auslese, die Allah von jeglicher Unreinheit befreite, bis auf das Letzte läuterte und von jeglichen Übeln freisprach. Im Qur´an verpflichtete er zur Liebe zu ihnen.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Der Befehlshaber der Gläubigen, Imam Ali (a.), pflegte zu sagen: „Ich und all jene so Vortrefflichen, die meiner Herkunft sind, die Gütigen, die mir entstammen, sie zeichnen sich durch höchste Weisheit in der Jugend und durch vollendetste Gelehrsamkeit im Alter aus. Allah verbannte durch uns die Lüge und durch uns lässt er des Wolfes Maul zerreißen. Er lindert durch uns eure Not und nimmt euch die Schlinge vom Hals. Durch uns setzt Allah den Anfang und das Ende.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Schafii (ra) (auf ihn gehen die Shafiitische Rechtsschulen zurück) sagte: „Oh ihr aus dem Hause des Gesandten Allahs! Die Liebe zu euch ist eine Pflicht, die Allah im Qur´an offenbart hat. Als höchste Tugend genügt es euch, dass für den, der nicht für euch betet, kein Gebet Gültigkeit hat.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte: "Der Prophet war wie ein wandernder Arzt, der seine Salben zubereitet hatte und seine Instrumente erhitzt hatte. Er gebrauchte sie, wo immer das Bedürfnis entstand, blinde Herzen, taube Ohren und stumme Zungen zu heilen. Er folgte mit seinen Medizinen den Flecken der Nachlässigkeit und den Stätten der Verwirrung. Die Leute nahmen nicht Licht von den Lichtern seiner Weisheit, noch schufen sie eine Flamme von dem Feuerstein seines funkensprühenden Wissens. In dieser Sache sind sie wie grasendes Rindvieh und wie harte Steine.

 

(Nahdsch-ul-Balagha, Rede Nr. 108 Seite 156, Ausgabe Abhi Saleh)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Der Sechste schiitische Imam Sadiq (a.) sagte "Seid nicht wie dieser Mann, der einem Christen half, den Islam anzunehmen, aber ihn dann flüchten ließ."

"Es gab einmal einen Muslim, und er hatte einen christlichen Nach-barn. Der Christ zeigte immer mehr Hinneigung zum Islam, und zum Schluss konvertierte er zum Islam, wobei der muslimische Nachbar mithalf. Am Tage nach der Konversion hörte er jemand frühmorgens an die Tür klopfen. Als er antwortete, war es sein muslimischer Nachbar, der gekommen war, um ihn mit zur Moschee zu nehmen. Sie gingen und sie machten das Morgengebet, dann das Nafillah-Gebet, dann das Gebet kurz vor Sonnenaufgang usw. Sie blieben dann für das Mittagsgebet und sie lungerten umher, bis es Zeit für das Abenddämmerungsgebet war. Der Muslim sagte dann zum Neu-muslim: "Nun machen wir unsere Niyyat-Gebete für das Fasten am morgigen Tag."Am Tag danach, als der Altmuslim zu seinem Nach-bar ging, um ihn zur Moschee mitzunehmen, sagte der Mann: "Ich komme nicht mit. Die Religion, die du praktizierst, ist gut für Leute, die nichts anderes zu tun haben als zu beten. Ich bin kein Muslim mehr."

 

(Aus "Geschichte des Wahrhaftigen", Verhalten und Benehmen des Propheten (S))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mohammad16081975

Imam Ali (as) sagte: "Der Glaube (Iman) ist auf vier Säulen aufgebaut:

 

1) Geduld (Sabr)

2) Überzeugung

3) Gerechtigkeit

4) Jihad"

(Nahjul-Balagha)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Imam Mahdi (aj) sprach:

 

"Und bezüglich der ereigneten Geschehnisse wendet euch an den (vertrauenswürdigen) Überlieferer unserer (Gemeint sind die Überlieferungen der Ahl-ul-Bait #as# ) Überlieferungen, denn sie sind mein Argument bei euch und ich bin das Argument Allahs bei ihnen."

Kamal-ud-Din, Band 2, S. 484

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Mahdi (aj) sprach:

 

"Die Zeitverkünder (gemeint sind diejenigen, die eine bestimmte Zeit in der Zukunft für die Rückkehr des verborgenen Imams (aj) ankündigen) (für die Rückkehr des erwarteten Imams (aj)) sind verlogen."

Kamal-ud-Din, Band 2, S. 483

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Der heilige Prophet #bismillah# sagte: „Das Gleichnis meiner Ahl alBayt ist wie die Arche Noahs: Wer ihr folgt, wird gerettet und wer sich von ihr fernhält ertrinkt/wird bestraft."

 

Bihar-ul-Anwar, vol. 27, S. 113

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam al-Baqi r #bismillah# sagte:„Wir (die Ahl-ul-Bayt) lehren die Methode der Istikhara (Allah um das Beste für sich zu bitten) genauso wie wir die Suren des Buches Allahs unterrichten."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Der Gesandte Allahs #salam# sagte:„Da sind zwei Gruppen aus meiner Gemeinschaft. Wenn sie fromm sind, so wird diese Gemeinschaft in guter Kondition sein. Wenn sie jedoch unmoralisch sind, so wird diese Gemeinschaft korrupt (agieren)."

 

Der Prophet #salam# wurde gefragt wer diese zwei Gruppen seien und er antwortete: „Die Religionsgelehrten und die Herrscher."

 

Bihar-ul-Anwar, vol. 2, S. 49

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam al-Baqir #salam# sagte:„Wenn du einen Weisen begegnest, so versuche mehr wissbegierig zu sein als redselig, und lerne richtig zu zuhören, so wie du richtig reden lernst; und unterbreche nicht die Aussagen von Anderen."

 

Bihar-ul-Anwar, vol. 1, S. 222

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der edle Prophet #salam# sagte:„O Ali! Gabriel wünschte nur aus sieben Gründen ein Mensch zu sein:

  • Gemeinschaftsgebet
  • Gefährtschaft bzw. Freundschaft mit den Gelehrten
  • Zwischen zwei Personen Frieden stiften
  • Den Waisen ehren
  • Krankenbesuch
  • Teilnahme an einer Beerdigungsprozession
  • Den Pilgern Wasser reichen

So begehrt diese Dinge!“

 

 

Al -'Ithna 'Ashariyyah, S. 245

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Hassan al-Askariy #salam# sagte:„Die Gelehrten unserer Anhänger (schiitische Muslime) sind die Beschützer der „Fronten" des Islam. So gleicht derjenige von unseren Anhängern, der diese Pflicht übernimmt, einem Kämpfer, der gegen die Römer damals kämpfte. (Weil er nämlich hier die theologischen „Fronten" unserer Anhänger verteidigte.)"

 

AI-Ihtijaj, vol. 2, S. 155

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Ali ar-Rida #salam# sagte: „Seid euch bewusst, dass ein (wahrer religiöser) Jurist (Faqih) jemand ist, der seine Gnade weit über die Menschen schüttet, sie vor den Feinden beschützt, ihrer Segnungen des Himmels für sie vermehrt, und die Zufriedenheit Allahs, des Erhabenen, für sie erlangt (durch Rechtleitung).“

 

Bihar-ul-Anwar, vol. 2, S. 5

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Amir al-Mumineen Ali #salam# sagte:„...Der Lohn eines Religionsgelehrten ist größer als der Lohn einer Person, die am Tage fastet, nachts Gebete verrichtet und auf dem Wege Allahs kämpft. Und, wenn ein Religionsgelehrter stirbt, so entsteht eine Lücke im Islam, die nicht wieder ausgefüllt werden kann, außer mit seinesgleichen.“ Bihar-ul-Anwar, vol. 2, S. 43

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Ali ibn Abi Talib #salam# erzählt Kumayl ibn Ziyad (رض) folgendes:„O Kumayl! Diejenigen, die Wohlstand zusammenstellen, sterben, auch wenn sie am Leben sind. Die Weisen aber (die mit Wissen ausgestattet sind) bleiben, solange dieses Leben existiert. Ihre Körper verderben, doch ihre Schilderungen bleiben in den Herzen präsent.“

 

Nahjul-Balagha, Ausspruch Nr.147

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam al-Hussain #salam# sagte: „…Wahrlich, der Weg zu den Angelegenheiten der Muslime und den religiösen Bestimmungen liegen in den Händen der göttlichen Gelehrten, welche die Treuen Allahs in den erlaubten und verbotenen Dingen sind...."

 

Tuhaful-'Uqul, S.172

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 7 Monate später...
 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...