mahdi_mohajjer

Iran-Wahlen 2009

Wen würdet ihr wählen wenn heute Wahlen wären?   123 members have voted

  1. 1. Eure Auswahl bitte. Jeder User hat eine (1) Stimme

    • Dr. Mahmoud Ahmadinejad
      97
    • Mir Hossein Musavi
      12
    • Mehdi Karroubi
      2
    • Mohsen Rezaei
      1
    • Ich wähle keine Rohanis
      3
    • Enthaltung
      8

Please sign in or register to vote in this poll.

225 posts in this topic

Wieso hat er so gegen Agha Ahmadinedjad gewettert vor 4 Jahren?

 

Weil es Wahlkampf war.

 

Salam

 

Emam Khamenei weis auch nicht immer bescheid wer sich um ihn scharrt. So ist es und so wird es immer bleiben.

 

Alhamdu lillah lieber Bruder, weißt du es besser als der Imam. #rose# Übrigens wurde Ayatullah Rafsanjani zum Vorsitzenden des Expertenrates gewählt von der Mehrheit der Mitglieder des Rates, nahezu die selben Mitglieder die Imam Khamenei als Walye Faqih erkannt haben. Ich sage nur, man tut sich selbst keinen Gefallen, wenn man Ayatullah Rafsanjani verunglimpft.

 

Wa Salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#rose#

 

#salam#

 

 

soweit ich weiß hat Ayatullah Rafsanjani solche Äußerungen von sich nicht gegeben, sondern ein anderer Verlierer.

 

http://www.news.at/articles/0525/15/114894...euauszaehlungen

 

"Auch Rafsanjani sprach von einer "organisierten Beeinflussung" der Wahl."

 

http://www.bundestag.de/dasparlament/2005/...usland/001.html

 

Ex-Präsident Ali-Akbar Haschemi Rafsanjani, der vorab als Favorit gehandelt worden war, in der zweiten Runde aber unterlag, hatte Mühe, seinen Groll zu unterdrücken. "Diejenigen, die unrechtmäßig die Wahl beeinflussten, sollen wissen, dass sie vom göttlichen Gericht bestraft werden."

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#rose#

 

#salam#

 

 

 

 

http://www.news.at/articles/0525/15/114894...euauszaehlungen

 

"Auch Rafsanjani sprach von einer "organisierten Beeinflussung" der Wahl."

 

http://www.bundestag.de/dasparlament/2005/...usland/001.html

 

 

 

#salam#

 

Im Namen des Erhabenen

 

As- salamu alaikum,

 

ich bin vorsichtig mit Zitaten aus den Medien, seien sie iranisch oder westlich.

In welchen Zusammenhang wurde das gesagt? Eine organisierte Beeinflussung kann auch gute Lobby Arbeit bedeuten. So oder so ist der Kontext von Bedeutung, und das sollten Muslime wissen.

 

Wa Salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weil es Wahlkampf war.

 

 

 

Alhamdu lillah lieber Bruder, weißt du es besser als der Imam. #rose# Übrigens wurde Ayatullah Rafsanjani zum Vorsitzenden des Expertenrates gewählt von der Mehrheit der Mitglieder des Rates, nahezu die selben Mitglieder die Imam Khamenei als Walye Faqih erkannt haben. Ich sage nur, man tut sich selbst keinen Gefallen, wenn man Ayatullah Rafsanjani verunglimpft.

 

Wa Salamu alaikum.

 

Salam

 

Das alles sagt garnichts. Mich hätte es auch gewundert wenn er keinen Platz im Expertenrat gehabt hätte #salam#

Im Iran ist die Hölle los. Machtkämpfe ohne gleichen. Diebische Moullahs gegen die Schüler Emam Khomeinis.

Der Iran hat entschieden keinen Wahlkampf nach westlichen Verleumdungsstil zu führen, daher war Rafsandjanis Polemik gegen unseren Präsidenten ein Versuch ihm beim Volk schlecht zu machen.

Was er einmal war, war er, jetzt muss er den Stuhl räumen und seine übers Land gespannte Macht endlich abgeben.

Das Agha Ahmadinedjad gegen ihn ist bestätigt meine Meinung über ihn.

Ich empfehle die rosarote Brille ganz schnell abzunehmen, sonst kehrt eines Tages der Sohn von Reza Shah in den Iran zurück.

Der Iran ist kein Zentrum der Glückseeligkeit, noch des 100% gelebten Eslams. Alles befindet sich auf dem Weg. Ich bleibe Aufmerksam und lasse mich von Titeln und Kleidern nicht blenden. Der Eman lehrte uns wachsam mit den Vertretern des Iran zu sein und so sollte man es belassen.

Khoda Hafez

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Volk sollte den wählen, der ihnen am nächsten ist. Der wie sie auf dem Boden sitzt und sein Brot mit Käse isst. Der sich wie sie kleidet. Der die selben Autos fährt, wie sie auch fahren usw. Die anderen mögen gute Politiker sein, aber das islamische Ideal ist es, sich als Politiker und Präsident wie das Volk zu verhalten.

 

#rose#

 

Gut und schön. Sicher ist es eine wunderbare Sache, wenn der Regierungschef das Leben des normalen Volkes teilt. Sollte auch so sein.

ABER: Als Regierungschef MUSS man ein guter Politiker sein, im Falle eines Landes wie Iran sogar ein sehr guter bis hervorragender!

Es bringt dem Volk absolut gar nichts, wenn es einen Präsidenten hat, den sie im morgendlichen Teheraner Stau entdecken und mit ihm ein Pläuschchen halten, wenn er die politische Lage (innen wie außen) nicht so stabilisiert, dass ökonomische, soziale etc Probleme kein Thema mehr sind.

 

Das Volk sollte den wählen, der ihm am meisten nützt, der bestehende Probleme am besten - und vor allem NACHHALTIG - löst. Die Lösung von Problemen geht nicht immer von heute auf morgen. Ich weiß, dass viele sagen, Ahmadinejad hat in 4 Jahren mehr geschafft als Khatami in 8. Aber ich bin der Meinung, in einer solch kurzen Spanne kann man nur das beseitigen, was augenscheinlich ist, nämlich die Symptome. Um die Ursachen zu erkennen und auszumerzen, braucht es lange Zeit, das vergessen viele. Und in dem Sinne befürworte ich das reflektierte Verhalten der sogenannten Reformer ganz eindeutig.

Auf Dauer wird weder eine provokative Außenpolitik Früchte tragen, noch eine fragwürdige Innenpolitik.

 

Ich beharre auf dem Stichwort Nachhaltigkeit. Es heißt ja auch in einem Sprichwort: Was lange währt, wird schließlich gut.

 

Auf Dauer sind Überlegtheit und Diplomatie - meiner Meinung nach - wirksamere Mittel als Provokation.

 

Nichts gegen Dr. Ahmadinejad, ist jetzt nicht so, dass ich ihn gering schätze oder so. Aber ich sehe eindeutige Vorteile in den anderen Lagern.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Boah da geht man einmal schlafen und wacht wieder auf und prompt is das Ergebnis verändert.... das kann keinZufall sein, ich errinnere an die Wahlen 2005....#rose#)

 

Ich will nichts behaupten was nicht stimmt, aber ich habe es hier mehrmals gehört. Khatami der zur wahl antreten wollte, wurde von mehreren Lagern bedroht, man hat ihm gedroht ihn zu töten wenn er zur Wahl antreten sollte, schon allein aus diesem Grund würde ich nie einen Rechten (nach iranischem Rechtssystem) wählen, denn ich halte nichts davon andere Legitime Abgeordenete (vor allem einen Seyyed, wie verheuchelt muss man denn sein einen Seyyed zu bedrohen) zu bedrohen... Ich würde dass auch dann nciht unterstützen wenn Khatami dass bei Rafsanjani getan hätte..

Khomeini war ebenfalls links, und nicht rechts...nur wissen es nicht viele.

 

Wasalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

#rose#

#salam#

 

Ich würde Aghaye Ahmadi Nejad wählen.

Nur, dass er Aghaye Chamenei folgt sagt schon alles...

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam##rose##salam#

 

Salam

 

Mein ganz klarer Favourit ist unser jetztiger Präsident Dr. Ahmadinejad.

 

Zu der Begründung, warum ich ihn wählen würde bzw. werde, siehe die Beiträge von Bruder revolution79

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Gut und schön. Sicher ist es eine wunderbare Sache, wenn der Regierungschef das Leben des normalen Volkes teilt. Sollte auch so sein.

ABER: Als Regierungschef MUSS man ein guter Politiker sein, im Falle eines Landes wie Iran sogar ein sehr guter bis hervorragender!

Es bringt dem Volk absolut gar nichts, wenn es einen Präsidenten hat, den sie im morgendlichen Teheraner Stau entdecken und mit ihm ein Pläuschchen halten, wenn er die politische Lage (innen wie außen) nicht so stabilisiert, dass ökonomische, soziale etc Probleme kein Thema mehr sind.

 

Das Volk sollte den wählen, der ihm am meisten nützt, der bestehende Probleme am besten - und vor allem NACHHALTIG - löst. Die Lösung von Problemen geht nicht immer von heute auf morgen. Ich weiß, dass viele sagen, Ahmadinejad hat in 4 Jahren mehr geschafft als Khatami in 8. Aber ich bin der Meinung, in einer solch kurzen Spanne kann man nur das beseitigen, was augenscheinlich ist, nämlich die Symptome. Um die Ursachen zu erkennen und auszumerzen, braucht es lange Zeit, das vergessen viele. Und in dem Sinne befürworte ich das reflektierte Verhalten der sogenannten Reformer ganz eindeutig.

Auf Dauer wird weder eine provokative Außenpolitik Früchte tragen, noch eine fragwürdige Innenpolitik.

 

Ich beharre auf dem Stichwort Nachhaltigkeit. Es heißt ja auch in einem Sprichwort: Was lange währt, wird schließlich gut.

 

Auf Dauer sind Überlegtheit und Diplomatie - meiner Meinung nach - wirksamere Mittel als Provokation.

 

Nichts gegen Dr. Ahmadinejad, ist jetzt nicht so, dass ich ihn gering schätze oder so. Aber ich sehe eindeutige Vorteile in den anderen Lagern.

 

Wassalam

 

#rose#

 

#salam#

 

Wenn man von der Prämisse ausgeht, dass es bestimmte arrogante ausländische Mächte gibt, dann ist denke ich, die Politik der Standhaftigkeit gegenüber des Nachgebens vorzuziehen, denn diese Mächte würden ihrer Natur nach weiter Forderungen stellen. Der Anfang ist lediglich die Urananreicherung, weitere Forderungen wie das Einstellen von Unterstützungen an die Hisbollah oder Hamas werden dann folgen. Wenn man an diesen Punkt schon die Stirn bietet, werden logischerweise weitere Forderungen nicht mal artikuliert. Und es ist nicht so, dass die Administration von Dr. Ahmadinejad nicht diplomatisch wäre in dem Sinne dass sie Türen zu Verhandlungen verschlossen hätten. Nein, ganz im Gegenteil, es wird ohne Abstriche an das eigene Recht der Urananreicherung gehalten und nichts destotrotz zu Verhandlungen eingeladen. Es ist ja, wenn man beim Atomkonflikt bleiben will, die USA die sich Jahre lang - sogar gegen den Willen der IAEA und der 5er-Gruppe - Verhandlungen mit dem Iran ablehnten bzw. Vorbedingungen stellten.

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Agha Ahmadinedjads "aggressives Verhalten" nach außen ist nichts anderes als ein Zeichen, das die Westmächte Iran nicht mehr behandeln können wie sie es mit dem möchtegern König getan haben.

Zu Beginn der Revolution musste der Iran stillhalten. Doch die Zeiten sind vorbei.

Rafsandjani war gut zu seiner Zeit doch er korumpierte mit der Zeit. Er besitzt eine scharfe Zunge und ist ein echter Fuchs auf der politischen Weltbühne, dennoch nicht der richtige um das Land zu führen.

Ich halte nichts von der Heiligsprechung von Gelehrten oder zivilen Personen. Wer seine Aufgabe macht verdeint Respekt und wer es nicht tut, bekommt ihn eben nicht.

Die IRI wird von Menschen geführt und die machen Fehler. Im Moment macht Agha Ahamdinedjad seinen Job sehr gut. Er hat die Zeichen der Zeit gut erkannt und einen Gegenpol zu den sich alles erlaubenden Westmächten geschaffen, dafür Hut ab!

Haltet diesen Mann nicht für Dumm oder für einen Maulhelden der nicht erkennt was er sagen darf oder nicht. Er tut exakt das, was der Westen im Moment am besten versteht: Er zeigt STÄRKE.

Wo immer seine Leute in den Behörden sitzen, da verschwindet die Korruption. Er wechselt die Botschafter aus und ersetzt sie mit seinen Leuten.

Hunderte von Beamte sind vor Gericht gekommen auch hochrangige Diplomaten wegen Veruntreuung zb.

Das passt naürlich einer Bande von Dieben nicht und deshalb versucht man wo man kann, seine Arbeit zu erschweren.

Khoda Hafez

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

mich würd interessieren was Iran mit den 700 Milliarden Dollar gemacht hat die sie im vorjährigen jahr durch den Rohstoffen verdient haben.

 

Wer weiss wo das Geld angelegt wird?

Wird es i.wo aufgeschrieben??

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

mich würd interessieren was Iran mit den 700 Milliarden Dollar gemacht hat die sie im vorjährigen jahr durch den Rohstoffen verdient haben.

 

Zunächst einmal sollte geklärt werden, ob die genannte Zahl überhaupt je erreich worden ist.

 

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/La...datenblatt.html

 

Hier steht, dass das Gesamtbruttoinlandsprodukt 2007/2008 308 Millarden Dollar betrug.

 

Durch Exporte wurden 97,4 Millarden Dollar verdient.

 

Weiter steht dord, dass die Staatseinnahmen 30 Millarden Dollar betrugen.

 

Also selbst wenn man das alles zusammenrechnen würde, hätte man immer noch keine 700 Millarden Dollar durch Rohstoffe.

 

Andere Quellen haben zwar Abweichungen, die jedoch keineswegs die angegebene Höhe erreichen:

 

http://www.ipicture.de/daten/wirtschaft_iran.html

 

Exporte

 

$76,5 Milliarden (2007)

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Salam

Ohne Nachdenken gebe ich meine Stimme an Nachfolger von Khatami, Mir hoseine Musavi. Meiner Meinung nach ist Ayatollah Khamenei auch für Musavi, er hat vor einigen Tagen Musavis des kranken Vaters besucht. Musavi hat sich während des 8 jährigen Iran-Irak-Kriegs viel bemüht. Er ist ein mutiger Mensch, der der Nachfolger von Khatami und Khomeini ist und hat sich während des Kriegs sehr gut gezeigt und unser Land geschützt, auch Allweh möge ihn beschützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ja genau das finde ich auch. Ich will nciht Ahmadinejad in den Dreck ziehen, er hat sicherlich Mühe gezeigt, und es war sicherlich nciht alles in diesen 4 Jahren seine Schuld, aber er hat viel versprochen, im Inland, und hat auf gutdeutsch gesagt dabei versagt. Er hat alles teurer gemacht. Als ich nach Iran kam hat eine Packung Waschpulver 250 Tuman gekostet (20cent) doch jetzt kostet das selbe waschpulver mit genau der selben Grammzahl 800 Tuman...ich kaufte eine Flasche Cola für 500 Tuman (45cent) doch jetzt kostet die selbe 900, ich habe damals mit 140 000 Tuman Shahrieh wirklich einen Monat leben können, (verheiratet, als mojarad gibts nur 80 000) heute habe ich 180 000 tuman shahrieh (habe die schule gewechselt) und das Geld reicht vorne und hinten nicht. Gas, welches aus Iran komtm wird an den Westen "verschenkt" aber hier in Iran gibts Engpässe...von dne Preisen ganz zu schweigen, ich hatte in meiner alten Wohnung im Monat Gaskosten von 2000 tuman, nun habe ich eine neue große Wohnung mit jedoch nur einem Gasofen der die Wohnung aufwärtm und meine Gaskosten sind 8000 tuman pro Monat. Was hat Ahmadinejaad denn bitte getan, ausser groß zu reden? Mir Hosein Musavi hat vor wenigen Tagen zur Wahlkampagne SMS verschickt, auch auf mein Handy, da kam " Iran hat keine privaten Medien, daher seid ihr jeder Einzelne ein privates Medium" und Recht hat er. Alle Sender und Zeitungen sind in der Hand vom Staat. Wieso kaufen so viele Leute illegal Satelitenschüsseln? weil es im Staatsfernsehen nichts gibt, ausser 8 kanäle die um 11 uhr dicht machen...das ist genau der Grund wieso ein Reformer an die Macht muss, der das ganze überdenkt und dafür sorgt dass das ganze Bild sich ändert. Im Fernsehn gibts zur Zeit (Shabake3) das "Mantaghe Azad" eine Sendung zur Wahl,und täglich sagen die jungen Leute da (ohne Iman?) dass sie die Sendung boykottieren weil sie nicht fre sprechen können. Unter Khatami war das niemals so, Khatami hat dem Volk immer Redefreiheit gewährt, und das Leben war demokratisch, was ist denn heute noch demokratisch, wennman vor Angst verhaftet zu werden nicht den Mund aufmachen kann? daher sage ich auch "weg mit Ahmadinejad"...

Das ist Kritik, und keine Verleumdung oder Beschimpfung, und ich würde mich auch freuen wenn irhr (wenn ihr wollt) drauf eingeht, denn das ist meine Meinung und eure würde icha uch gern hören..

 

Wsalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

#salam#

 

Bei aller Kritik die man an Dr. Ahmadinejad äussert, vor allem was seine Wirtschaftspolitik angeht, sollte man bitte beachten, dass er in einer Zeit regiert in der Weltweit eine Wirtschaftskrise herrscht. Die Merkel kann ja auch nicht direkt was für die schlecht Wirtschaftslage Deutschlands verantwortlich machen.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Bruder,

 

ein wahres Wort #salam# aber ich würde doch eher der Merkel die Schuld an der Wirtschaftskrise geben als einem ahmadinejad, schon allein weil die Merkel so viele Jobs abbaut unter ihrer Regierung, dass sie sehr wohl was damit zu tun hat, aber Ahmadinejad hat ja keine Jobs abgebaut, sie waren von anfang an nicht da... Er sollte halt lieber Jobs schaffen, aber wie gesagt, die Weltwirtschaftskrise war sicherlich nicht Ahmadinejaads schuld, sondern eher die des Westens...

 

Ahmadinejad weiss aber dass viele DInge die er teurer gemacht hat aus Iran kamen und nicht aus den USA oder Europa, insofern ist es unlogisch etwas was im Iran mit wenig aufwand hergestellt wurde aufeinmal 3 mal so teuer zu machen, und dann hinterher einer Weltwirtschaftskrise die Schuld zu geben. Ich mein wenn morgen auf einmal das volk nur noch die Hälfte der Steuern zahlen würde, und dann sagen würde "Weltwirtschaftskrise" würde er das ja auch nicht akzeptieren.

 

Wsalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum. ich denke wir in deutschland lebenden muslime können die lage im iran recht schlecht beurteilen. ich unterstütze ahmadinejad außenpolitisch., aber was er innenpolitisch bewirkt kann ich nicht sagen

 

fakt ist aber das menschen nicht satt werden,indem man israel kritisiert. also sollte man ahmadinejad nicht auf seine außenpolitik beschränken.

 

gleichzeitig muß man auch neuen kandidate eine chance geben. es gibt auch andere gute politiker.

 

 

das iranische volk muß selber entscheiden wem es vertraut. aber man sollte vorsichtig sein hier gleich einen eventuellen neuen präsidnenten im vorfeld zu verteufeln oder abzulehnen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam Bruder,

 

ein wahres Wort #salam# aber ich würde doch eher der Merkel die Schuld an der Wirtschaftskrise geben als einem ahmadinejad, schon allein weil die Merkel so viele Jobs abbaut unter ihrer Regierung, dass sie sehr wohl was damit zu tun hat, aber Ahmadinejad hat ja keine Jobs abgebaut, sie waren von anfang an nicht da... Er sollte halt lieber Jobs schaffen, aber wie gesagt, die Weltwirtschaftskrise war sicherlich nicht Ahmadinejaads schuld, sondern eher die des Westens...

 

Ahmadinejad weiss aber dass viele DInge die er teurer gemacht hat aus Iran kamen und nicht aus den USA oder Europa, insofern ist es unlogisch etwas was im Iran mit wenig aufwand hergestellt wurde aufeinmal 3 mal so teuer zu machen, und dann hinterher einer Weltwirtschaftskrise die Schuld zu geben. Ich mein wenn morgen auf einmal das volk nur noch die Hälfte der Steuern zahlen würde, und dann sagen würde "Weltwirtschaftskrise" würde er das ja auch nicht akzeptieren.

 

Wsalam, Mahdi

 

 

Im Namen Gottes

 

As- salamu alaikum.

 

Ich denke, es ist falsch zu implizieren Dr. Ahmadinejad hätte die Inflation beabsichtigt. Ich denke, das ist eine Unterstellung, die nicht haltbar ist. Aber ich gehe davon aus, dass du es so nicht meinst, sondern die Formulierung missverständlich ist. #salam#

 

Abgesehen von der Wirtschaftskrise gab es im Voraus schon eine weltweite Inflation, die unabhängig von den Ursachen der Wirtschaftskrise ist. Ferner unterstellt man Dr. Ahamdinejad die Inflation gestärkt zu haben, da er das Überschuss an Öl-Einnahmen nicht für Investitionen ausgegeben hat, sondern für Subventionen und billige Kredite, so dass die Inflation angeheizt worden ist. Die Gegner Dr. Ahmadinejads werfen ihn deshalb ja keine schlechte Absichten vor, sondern Mismanagement. Der Schlichtungsrat, der die Aufgabe der Supervision der Regierung hat, wurde von Imam Khamenei zurück gehalten, weil Dr. Ahmadinejad gerade wegen diese Wirtschaftspolitik gewählt worden ist bzw. diese sein Wahlversprechen war (s. diverse Interviews mit Ayatullah Rafsanjani).

 

Wa Salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ja da hast du recht Rehad, so war es nicht gemeint. ich meinte dass Ahmadinejaad eigentlich eher seine Politik etwas zu weit ausgelegt hat, also er dachte anfangs dass er dem Volk das Essen an den Tisch bringen würde (seine eigene Formulierung) doch es kam so dass er aufgrund der Inflation (die zwar auch im ausland herrschte aber eben hier innen im Land auch verstärkt wurde) alles Teurer wurde und letzten Endes alles vom Tisch weggetragen wurde...

 

Ich würde nicht sagen dass es Ahmadinejaads Schuld ist dass die Wirtschaftskrise hier auch Fuß gefasst hat( das hat sie in jedem Land) aber Ahmadinejad hat in seinen Reden gesagt dass durch das sofortige Handeln seiner seits die Auswirkungen in Iran verhindert wurden. Wenn das stimmt, dann würde es bedeuten dass die Läden die Waren selber verteuert hätten, und diese (obwohl die Preise laut Ahmadinejad nicht verändert wurden) Einnahmen quasi ein Versagen in der Innenpolitik zu werten ist, denn Ahmadinejad hätte sofort drauf reagieren können, und ein Gesetz verabschieden können das die Preise festlegt,so dass keiner teurer verkauft als der Andere, aber er tat es nicht..darauf stützt sich meine Behauptung dass er innenpolitisch versagt hat.

 

Wsalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam,

 

ja genau das finde ich auch. Ich will nciht Ahmadinejad in den Dreck ziehen, er hat sicherlich Mühe gezeigt, und es war sicherlich nciht alles in diesen 4 Jahren seine Schuld, aber er hat viel versprochen, im Inland, und hat auf gutdeutsch gesagt dabei versagt.

 

Was ist mit dem was er eingehalten hat?

Er hat alles teurer gemacht. Als ich nach Iran kam hat eine Packung Waschpulver 250 Tuman gekostet (20cent) doch jetzt kostet das selbe waschpulver mit genau der selben Grammzahl 800 Tuman...ich kaufte eine Flasche Cola für 500 Tuman (45cent) doch jetzt kostet die selbe 900, ich habe damals mit 140 000 Tuman Shahrieh wirklich einen Monat leben können, (verheiratet, als mojarad gibts nur 80 000) heute habe ich 180 000 tuman shahrieh (habe die schule gewechselt) und das Geld reicht vorne und hinten nicht.

 

Nicht er macht die Preise teurer sondern der Markt, er hat das mehrmals Kritisert und du weisst ganz genau das es mittlerweile Supermärkte gibt vom Staat, die die Preise unten halten. Im Moment dreht er gerade den Immobilienspekulanten den Hahn zu. Alles braucht eben seine Zeit.

 

 

Gas, welches aus Iran komtm wird an den Westen "verschenkt" aber hier in Iran gibts Engpässe...von dne Preisen ganz zu schweigen, ich hatte in meiner alten Wohnung im Monat Gaskosten von 2000 tuman, nun habe ich eine neue große Wohnung mit jedoch nur einem Gasofen der die Wohnung aufwärtm und meine Gaskosten sind 8000 tuman pro Monat.

 

Das ist weit hergeholt Bruder. An wem verschenkt er Gas? Ich stimme dir zu es ist vieles Teurer geworden aber überlege mal woran das liegt? Ich weis auch das viele 2 Jobs haben um zu überleben, nicht schön. Doch ihm die Schuld zu geben ist falsch. das Dilemma kommt von den Ko4rrupten und vom Klerus die ihn nicht sonderlich mögen.

 

 

Was hat Ahmadinejaad denn bitte getan, ausser groß zu reden? Mir Hosein Musavi hat vor wenigen Tagen zur Wahlkampagne SMS verschickt, auch auf mein Handy, da kam " Iran hat keine privaten Medien, daher seid ihr jeder Einzelne ein privates Medium" und Recht hat er.

 

Du weisst das jeder Iraner Wahlspotts per Bluetooth empfangen kann, das ist nicht aussergewöhnlich. Das tun alle Kandidaten übrigens. Diese Kampagne zeigt übrigens wie frei es im Iran zugeht. Private Medien müssen dem islamischen Kodex folgen, tun sie das, glaube ich kaum das sie verboten oder erst garnicht zugelassen werden?

Oder willst du solche Sender wie Voice of Amerika, jtc oder diese Galgenvögelkanäle der Perser aus dem Ausland?

Alle Sender und Zeitungen sind in der Hand vom Staat.

 

Wir müssen hier nicht abgucken was der Westen macht. Oder hälst du staatliche Schreiber für Lügner?

 

kaufen so viele Leute illegal Satelitenschüsseln? weil es im Staatsfernsehen nichts gibt, ausser 8 kanäle die um 11 uhr dicht machen...das ist genau der Grund wieso ein Reformer an die Macht muss, der das ganze überdenkt und dafür sorgt dass das ganze Bild sich ändert.

 

Um sich frei Haus Pornos anzugucken oder US Streifen oder wackelnde Perserhintern aus Los Angeles anzusehen? Unser Fernsehen ist familienfreundlich und nicht blamierend, was willst du ändern Bruder?

 

Im Fernsehn gibts zur Zeit (Shabake3) das "Mantaghe Azad" eine Sendung zur Wahl,und täglich sagen die jungen Leute da (ohne Iman?) dass sie die Sendung boykottieren weil sie nicht fre sprechen können
.

 

Ein wahrhaftiges Problem, das ich Kritisere, lasst die jungen Leute sagen was sie denken.

Unter Khatami war das niemals so, Khatami hat dem Volk immer Redefreiheit gewährt, und das Leben war demokratisch, was ist denn heute noch demokratisch, wennman vor Angst verhaftet zu werden nicht den Mund aufmachen kann?

 

Khatami bringt, falls er gewinnt, die Republik an den Abgrund. So sehr hat Emam Khomeini ihn nicht gemocht, er wurde damals von Emam Khomeini aus den politischen Tagesgeschäften abgezogen und in die Kulturabteilung reingesetzt, dort gehört er auch hin-bedingt.

Er ist viel zu Naiv.

 

daher sage ich auch "weg mit Ahmadinejad"...

 

Agha Ahamedindjad hat genau dagegen gekämpft, gegen die Maulkorbmentalität einiger Regierungskreise. Er selbst steht für Redefreiheit, das hat er längst bewiesen als er zb auf wütende Studenten auf der Theraner Uni stiess. Es sind die Hardliner die ihm das Image anhängen wollen er würde die Atmosphäre bigott aufladen.

 

Das ist Kritik, und keine Verleumdung oder Beschimpfung, und ich würde mich auch freuen wenn irhr (wenn ihr wollt) drauf eingeht, denn das ist meine Meinung und eure würde icha uch gern hören..

 

Wsalam, Mahdi

 

Du hast ein Recht zu sagen was du denkst #bismillah#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Gut und schön. Sicher ist es eine wunderbare Sache, wenn der Regierungschef das Leben des normalen Volkes teilt. Sollte auch so sein.

ABER: Als Regierungschef MUSS man ein guter Politiker sein, im Falle eines Landes wie Iran sogar ein sehr guter bis hervorragender!

Es bringt dem Volk absolut gar nichts, wenn es einen Präsidenten hat, den sie im morgendlichen Teheraner Stau entdecken und mit ihm ein Pläuschchen halten, wenn er die politische Lage (innen wie außen) nicht so stabilisiert, dass ökonomische, soziale etc Probleme kein Thema mehr sind.

 

Das Volk sollte den wählen, der ihm am meisten nützt, der bestehende Probleme am besten - und vor allem NACHHALTIG - löst. Die Lösung von Problemen geht nicht immer von heute auf morgen. Ich weiß, dass viele sagen, Ahmadinejad hat in 4 Jahren mehr geschafft als Khatami in 8. Aber ich bin der Meinung, in einer solch kurzen Spanne kann man nur das beseitigen, was augenscheinlich ist, nämlich die Symptome. Um die Ursachen zu erkennen und auszumerzen, braucht es lange Zeit, das vergessen viele. Und in dem Sinne befürworte ich das reflektierte Verhalten der sogenannten Reformer ganz eindeutig.

Auf Dauer wird weder eine provokative Außenpolitik Früchte tragen, noch eine fragwürdige Innenpolitik.

 

Ich beharre auf dem Stichwort Nachhaltigkeit. Es heißt ja auch in einem Sprichwort: Was lange währt, wird schließlich gut.

 

Auf Dauer sind Überlegtheit und Diplomatie - meiner Meinung nach - wirksamere Mittel als Provokation.

 

Nichts gegen Dr. Ahmadinejad, ist jetzt nicht so, dass ich ihn gering schätze oder so. Aber ich sehe eindeutige Vorteile in den anderen Lagern.

 

Wassalam

 

#bismillah#

#salam#

 

Es ist doch genau das was uns nützt! Denk bitte an die Vergangenheit, die Vergangenheit zeigt uns das dem nicht so ist. Es gab genügend Herrscher die "stabilisierten" aber Diktatoren waren. Von den Pharaonen bis zum Shah! Diese Menschen waren Herrscher die Politisch sicher gut waren, aber sie waren unislamisch. Ihre Politik war unislamisch. Imam Khomeini hat die Menschen wegen ihres Dins gelobt, wegen ihrem Charakter. Den ohne diese Dinge, hat der Rest kein Sinn. Und deshalb ist Dr. Mahmoud Ahmadinedschad Top.

 

Und hier sagst du es ja selbst, alles braucht Zeit. Das heist gebt Ihm weitere 4 Jahre und wir werden weitere Verbesserungen sehen.

 

Diplomatie, richtig! Doch welche Diplomatie? Die von Khatami? Seine Diplomatie war ja eher "Wollen wir Freunde sein?". Doch wir wollen keine Freunde des Amerika in diesem Sinne sein. Nein. Wir wollen zur Wahrheit aufrufen. Dr. Ahmadinedschad bleibt stark, zeigt Standhaftigkeit und öffnet die Türen für ein Dialog, schreibt Briefe und erwartet eine Antwort. Schau dir doch die Geschehnisse zur Zeit Khatamis an, was war mit Afghanistan? Wurde Iran nicht hintergangen? Wie viele schon sagten, Khatami tat oder war sehr Naiv.

 

Jedoch, wirksamere Mittel als Provokation? Wo siehst du den die Provokation? In dem wir die Wahrheit aussprechen? Dan dürften wir garnichts mehr sagen. Dan wäre es auch eine Provokation gegen Christen wen wir sagen "Jesus ist nicht Gottes Sohn". Es gibt Diplomatie, doch bitte richtige Diplomatie und keine heuchlerische bzw. naive.

 

Deshalb Dr. Ahmadinedschad ist Favourite - Und verdient weitere 4 Jahre. #heul#

Share this post


Link to post
Share on other sites

ya karim

 

as-salamu aleykum,

 

für all die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen probelem im iran sind die heuchler und feinde verantwortlich. der iranische machtapparat ist in zwei gruppen eingeteilt:

 

1. die wahren anhänger des imam und der revolution. sie wollen das beste für das volk.

 

2. die heuchler. sie tun nur so, als würden sie den wali al-faqih, der revolution und das volk dienen. doch in wahrheit streben sie nur nach ruhm, macht und reichtum. imam khamenei selbst sagte, dass es geistliche und revolutionsgardisten gibt, die schlimmer als die shayatin sind und den islam und revolution mehr schaden zufügen als die kuffar.

 

herr ahmadinejad ist nicht schuld an soviele probleme im iran. und er braucht mehr zeit um soviel wieder gut zu machen, was die anderen kaputt gemacht haben. seine haltung gegenüber westliche länder finde ich auch korrekt. denn der westen möchte nicht einen starken iran am verhandlungstisch sitzen sehen. nein. der westen möchte versklavte iraner wie vor der revolution sehen. wie sollen wir auf sie zugehen, wenn sie nur sanktionieren und uns ständig bedrohen?

 

den iranern wird es erst wieder gut gehen, wenn sie vereint und absolut den wali al-faqih befolgen. denn wenn man den islam und den islamischen führer den rücken kehrt, schafft man den besten nährboden für korruption, machtbesessenheit, moralischen zerfall und rückschritt.

 

was-salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
ya karim

 

as-salamu aleykum,

 

für all die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen probelem im iran sind die heuchler und feinde verantwortlich. der iranische machtapparat ist in zwei gruppen eingeteilt:

 

1. die wahren anhänger des imam und der revolution. sie wollen das beste für das volk.

 

2. die heuchler. sie tun nur so, als würden sie den wali al-faqih, der revolution und das volk dienen. doch in wahrheit streben sie nur nach ruhm, macht und reichtum. imam khamenei selbst sagte, dass es geistliche und revolutionsgardisten gibt, die schlimmer als die shayatin sind und den islam und revolution mehr schaden zufügen als die kuffar.

 

herr ahmadinejad ist nicht schuld an soviele probleme im iran. und er braucht mehr zeit um soviel wieder gut zu machen, was die anderen kaputt gemacht haben. seine haltung gegenüber westliche länder finde ich auch korrekt. denn der westen möchte nicht einen starken iran am verhandlungstisch sitzen sehen. nein. der westen möchte versklavte iraner wie vor der revolution sehen. wie sollen wir auf sie zugehen, wenn sie nur sanktionieren und uns ständig bedrohen?

 

den iranern wird es erst wieder gut gehen, wenn sie vereint und absolut den wali al-faqih befolgen. denn wenn man den islam und den islamischen führer den rücken kehrt, schafft man den besten nährboden für korruption, machtbesessenheit, moralischen zerfall und rückschritt.

 

was-salam

 

Salam

 

Aferin dadasch Aferin!!! (Übersetzung: gut gemacht Bruder, gut gemacht #bismillah# )

Khoda Hafez

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

da unterscheiden sich die Meinungen, ich finde nicht dass Khatami heuchlerisch war, sondern eher dass Ahmadinejaad durch eine falshe Innenpolitik vieles kaputt gemacht hat. Ich werfe ihm nicht an den Kopf dass er an der Wirtschaftskrise schuld ist, aber ich finde Khatami hatte damals (auch wenn er sich nicht getraut hat offen eine aggressivere aussenpolitik zu führen) eine sehr gute innenpolitik gehabt. Die Reformer hatten sicherlich auch Fehler, aber immerhin haben sie es geschafft dass der Westen dem Iran näher kam. Unter Khatami hat vieles begonnen was jetzt erst Früchte trägt. Sogar das Atomprogramm hat nicht unter Ahmadinejaad begonnen sondern unter Khatami, er war es der es angefangen hat, und Ahmadinejaad hat es nur weitergeführt. Ich sehe nicht dass Ahmadinejaad ausd den Fehlern die er im Inland gemacht hat gelernt hat. Khatami war sicher kein Engel, aber ich fand dass er wenigstens den menschen das Recht gegeben hat ihre Meinung zu sagen. Unter Ahmadinejad geht das nicht. War es vor 4 Jahren auch schon so dass man am flughafen seinen Pass zeigen musste? (Im Inland?) Nein war es nicht..gab es damals unter Khatami auch so viele Stromausfälle? nein! seid Ahmadinejaad an der Macht ist ist das so, seitdem wird jedes Jahr alles teurer ohne Grund, egal ob die Qualität sinkt oder nicht..es steigt alles und steigt und steigt...Khatami hat von vielen Seiten viel Hass geerntet für seine Politik, vor allem weil er den Islam offen und modern präsentiert hat, und nicht alt, grau und ohne Farben. Ich bin der Meinung dass man den Islam nicht mit Druck ausüben darf. Seit Ahmadinejaad an der Macht ist werden Satelitenschüsseln abgeschleppt, Zeitungen gesperrt und so weiter.

 

Ich will sicherlihc nicht das Pornofernsehen aus den USA sehen, aber ich muss schon sagen dass die Rohanis selber schuld sind, wenn sie auf 8 Programmen (die alle die selben sind, und um 11 uhr nachts abschalten) meinen die Welt zeigen zu können. Die müssen ausser Fussball auf dem Dritten Programm um 1 uhr morgens auch was für die jenigen bringen die aus dem Ausland kommen. Das Internet wieso ist das bei 128 kbps zu Ende? Wieso dürfen Wohnungen keine DSL-Leitungen erwerben (ich habe eine 192kb Leitung mehr gab man mir nicht, weil die nicht wollen dass das Volk streamt)..im Koran steht man soll sich nicht in das Leben des Anderen einmischen, aber man soll amr be mahrouf machen. Es heisst nicht dass man dem Menschen vorgeben soll was er zu tun hat, ein Mensch muss selber entscheiden. Wenn man durch so einen Druck die Menschen dazu bringt von ihrem Heimatland abzuhauen dann hat man die quasi verscheucht, und die werden sicherlich nichts gutes über ihr Land sagen. Ich stimme zu dass man in Iran islamische Gesetze zu befolgen hat, und das betrifft auch den Hijab, aber ich finde es nicht ok wenn jemand der etwas nicht möchte zu etwas gezwungen wird. Wieso darf man unter Ahmadinejad an Ramadhan in der geselschaft nichts trinken? Wenn ich faste und es in Deutschland kann, wo alle trinken, essen rauchen etc, dann kann ich es auch hier, da muss jemand der nicht fastet nicht von der Polizei eingesperrt werden, und die Läden müssen auch nicht schliessen, denn der Islam hat nicht gesagt dass man den Islam mit Druck ausüben muss, sondern mit Freiwilligkeit. Khatami hat genau dies getan, er hat den Menschen im Iran freigestellt was sie tun. Jemand der eine Schüssel hatte weil ihm das Programm in Iran nicht gefällt, dem passierte nichts, jetzt schau mal heute wie schnell die die Schüsseln mitnehmen, und wie schnell das Internet zu ist. Seiten wie YOutube werden geblockt, für was? nur weil 10% von Youtube schlimme Videos hat? wenn jemand eine kranke Tat begehen will, dann tut er das, ob auf der Straße oder zuhause, das hat nichts mit einem Filter zu tun den man umgehen kann. Man sollte lieber anfangen dannach zu suchen wieso immer mehr junge Leute von den Rohanis enttäuscht ist. Weil sie vieles zu eng sehen. Ich bin für die Revolution, für den Islam, für die Fortsetzung des Strebens auf dem Weg nach dem Islam, für die Rechtleitung des Volkes, aber unter anderen Bedingungen. Der Islam ist einfach, und zwingt niemanden zu etwas, so darf er auch nicht von Menschen missbraucht werden um ihre Ziele zu erreichen. Politisch oder Finanziell. Der Rahbar ist ein sehr waißer und guter Mensch dessen Ziele sehr gut sind, aber man muss die Umsetzung anpassen, damit die jungen Leute (in einer neueren zeit) auch noch davon Gebrauch machen. Wenn man Kinos schliesst, Sateliten wegnimmt, Internet verbietet, Zeitungen zensiert und den jungen Leuten keine Stimme gibt, dann werden die irgendwann sowie damals wir Muslime 1979 eine neue Revolution veranstalten, udn dann wird das passieren was keiner von uns will, ein kompletteer Kafir-Staat...der von innen und außen unkontrollierbar wird, wo jeder kommt und geht und sich Gruppen ansammeln die keiner hier will. Daher muss Khatami bzw Mir Husein Mosavi an die Macht, damit dieser Islam und der islamische Weg hervorgehoben werden, und die jungen leute sich nicht selber kaputt machen. wenn eure Eltern euch alles verbieten, alles wegnehmen, euch dann noch für eure einstellung anschreien und euch nicht zuhören, würdet ihr dann nicht auch von zuhause wegrennen? oder zumindest einen aufstand machen? doch das würdet ihr, und genau deswegen müssen eltern offen sein, aber trotzdem beschützend..das ist genau was Khatami tat. Das hat Ahmadinejaad nicht getan. Die Reformer haben sicherlich auch fehler gemacht, aber nicht so schwerwiegende wie Ahmadinejaad, seine Außenpolitik war sicherlich gut was das Recht Irans betraf, gleichzeitig hat er aber den Kontakt mit allen Ländern abgebrochen die davor dem Iran nah waren. ahmadinejad baut jezt verbindungne z andern ländern auf, Khatami baute auch verbindungen zu andren ländern auf aber auf eine andere Weise, im Dialog ohne Streit und ohne für Schlagzeilen zu sorgen, er hat viele Länder besucht, und wurde da wegen seiner Einstellungen auh willkommen geheissen, und da obwohl er ein Rohani ist.

 

Wsalam, Mahdi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
    • 3 Posts
    • 256 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg
    • 8 Posts
    • 391 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg
    • 6 Posts
    • 559 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer
    • 16 Posts
    • 471 Views
    • Sulfikar
    • Sulfikar
    • 2 Posts
    • 315 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.