Guest Zaman

Was ist Liebe?

98 posts in this topic

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Verzeihe mir lieber Bruder, dass ich dein Text nicht bis zu Ende lesen kann, meine Augen klappen zu (es ist spät). #bismillah#

 

Aber ich denke, dass dein Text auf ein Missverständnis basiert, ich hätte mich vielleicht besser formulieren müssen. Das weniger Vollkommene existiert, aber der Anteil zur absoluten Vollkommenheit fehlt. Die Differenz hat also keine Existenz, es ist nur das Fehlen vom Rest. (Die absolute Unvollkommenheit hat keine Existenz, sie existiert überhaupt nicht.)

 

Wa salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Verzeihe mir lieber Bruder, dass ich dein Text nicht bis zu Ende lesen kann, meine Augen klappen zu (es ist spät). #bismillah#

 

Aber ich denke, dass dein Text auf ein Missverständnis basiert, ich hätte mich vielleicht besser formulieren müssen. Das weniger Vollkommene existiert, aber der Anteil zur absoluten Vollkommenheit fehlt. Die Differenz hat also keine Existenz, es ist nur das Fehlen vom Rest. (Die absolute Unvollkommenheit hat keine Existenz, sie existiert überhaupt nicht.)

 

Wa salamu alaikum.

Selam!

Fertig lesen! Sofort! Sieht nur am Anfang wie ein Missverständniss aus, denn ich sage dasselbe wie du, nach meiner rhetorischen Frage!

Selam!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum liebe Geschwister,

 

irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Liebe gerade totgeredet wird #bismillah# ...

Aber schön, dass ihr ein Mißverständniss aus der Welt geschafft habt.

 

 

Fie Amanillah was Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salamu Alykum liebe Geschwister,

 

irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Liebe gerade totgeredet wird #bismillah# ...

Aber schön, dass ihr ein Mißverständnisse aus der Welt geschafft habt.

Fie Amanillah was Salam

 

Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum,

 

das kommt davon, wenn Frauen sich aus der Diskussion entziehen, dann bleibt auch nicht viel von der Liebe übrig. #salam#

 

Wa salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum,

 

das kommt davon, wenn Frauen sich aus der Diskussion entziehen, dann bleibt auch nicht viel von der Liebe übrig. #bismillah#

 

Wa salamu alaikum.

 

lol

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum,

 

das kommt davon, wenn Frauen sich aus der Diskussion entziehen, dann bleibt auch nicht viel von der Liebe übrig. #bismillah#

 

Wa salamu alaikum.

 

Selam!

Wer einen Gedanken beginnt, ist verpflichtet ihn bis zum Ende durchzudenken und wenn er dabei verrückt wird oder den gängigen Meinungen widerspricht. Dies ist nunmal die Last, die wir als Menschen zu tragen haben. Oder wir machen Märchen zu Wahrheiten.

Aber ich denke wir haben wirklich etwas übertrieben mit unserem Gerede. Ein Indianersprichwort sagt: Wer viel redet, weiß nicht was er will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam!

Wer einen Gedanken beginnt, ist verpflichtet ihn bis zum Ende durchzudenken und wenn er dabei verrückt wird oder den gängigen Meinungen widerspricht. Dies ist nunmal die Last, die wir als Menschen zu tragen haben. Oder wir machen Märchen zu Wahrheiten.

Aber ich denke wir haben wirklich etwas übertrieben mit unserem Gerede. Ein Indianersprichwort sagt: Wer viel redet, weiß nicht was er will.

 

As- salamu alaikum,

 

ich denke deine Meinung ist schlüssig, wenn man einen Gedanken spinnt , dann muss man ihn auch konsequent zu Ende sponnen, um ihre Wahrhaftigkeit unter Beweis stellen zu können.

 

Also ich werde insch'Allah bei Gelegnheit noch mal auf dein letzten Beitarg zurück greifen, nicht um die Liebe zu zerstören, sondern sie zu erkennen. Ich denke, dass die Liebe eine philosophischen Grundlage braucht, weil letztendlich die Liebe nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann, sondern die Unterscheidung liefet vorab die Erkenntnis über das Objekt.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
weil letztendlich die Liebe nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann, sondern dieses liefet vorab die Erkenntnis über das Objekt.

 

#bismillah#

 

salam,

 

 

ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber dieser satz kommt mir ganz merkwuerdig vor. hab ichs richtig verstanden, dass du meinst, dass die liebe bevor man das objekt kennt entsteht und deshalb kein unterschied macht, obs gut oder boese ist?

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

salam,

ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber dieser satz kommt mir ganz merkwuerdig vor. hab ichs richtig verstanden, dass du meinst, dass die liebe bevor man das objekt kennt entsteht und deshalb kein unterschied macht, obs gut oder boese ist?

 

wasalam

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh,

 

danke für den Hinweis, ich habe den Satz umformuliert wa salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites
As- salamu alaikum,

 

ich denke deine Meinung ist schlüssig, wenn man einen Gedanken spinnt , dann muss man ihn auch konsequent zu Ende sponnen, um ihre Wahrhaftigkeit unter Beweis stellen zu können.

 

Also ich werde insch'Allah bei Gelegnheit noch mal auf dein letzten Beitarg zurück greifen, nicht um die Liebe zu zerstören, sondern sie zu erkennen. Ich denke, dass die Liebe eine philosophischen Grundlage braucht, weil letztendlich die Liebe nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann, sondern die Unterscheidung liefet vorab die Erkenntnis über das Objekt.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Selam!

Wenn man einen Gedanken, beginnend mit Tawhid, anfängt weiter zu verolgen, endet man nur wieder bei Tawhid. Alles dazwischen ist Zeitvergeudung. Wenn du nun wieder das Wort "Böse" benutzt, irritiert das, weil du doch selbst in deiner Argumentation bewiesen hast, dass es dies nicht gibt, sondern lediglich unvollkommen "Gut" ist. Eben weil die Liebe nicht hassen kann ist sie vollkommen, also Gott.

Alles andere wäre eine Beleidigung Gottes und somit der Liebe und dient nur den Machtspielen der Menschen.

Du sprchst von der Erkenntnis über das Objekt? Nun wir wurden doch dazu erschaffen zu erkennen, Gott muss das nicht mehr. Wenn wir also die Liebe richtig begreifen wollen, müssen wir damit aufhören sie erkennen zu wollen.

Fi aman illah!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Wenn wir also die Liebe richtig begreifen wollen, müssen wir damit aufhören sie erkennen zu wollen.

 

Da fällt mir spontan das ein:

 

Du sollst dir kein Bildnis machen (Max Frisch; Tagebuch 1946-1949)

 

"Es ist bemerkenswert, dass wir gerade von dem Menschen, den wir lieben, am mindesten sagen können, wie er sei. Wir lieben ihn einfach. Eben darin besteht ja die Liebe, das Wunderbare an der Liebe, dass sie uns in der Schwebe des Lebendigen hält, in der Bereitschaft, einem Menschen zu folgen in allen seinen möglichen Entfaltungen. Wir wissen, dass jeder Mensch, wenn man ihn liebt, sich wie verwandelt fühlt, wie entfaltet, und dass auch dem Liebenden sich alles entfaltet, das Nächste, das lange Bekannte. Vieles sieht er wie zum ersten Male. Die Liebe befreit es aus jeglichem Bildnis. Das ist das Erregende, das Abenteuerliche, das eigentlich Spannende, dass wir mit den Menschen, die wir lieben, nicht fertig werden: weil wir sie lieben; solang wir sie lieben."

 

"Unsere Meinung, dass wir das andere kennen, ist das Ende der Liebe, jedesmal, aber Ursache und Wirkung liegen vielleicht anders, als wir anzunehmen versucht sind - nicht weil wir das andere kennen, geht unsere Liebe zu Ende, sondern umgekehrt: weil unsere Liebe zuende geht, weil ihre Kraft sich erschöpft hat, darum ist der Mensch fertig für uns. Er muss es sein. Wir können nicht mehr! Wir künden ihm die Bereitschaft, auf weitere Verwandlungen einzugehen. Wir verweigern ihm den Anspruch alles Lebendigen, das unfassbar bleibt, und zugleich sind wir verwundert und enttäuscht, dass unser Verhältnis nicht mehr lebendig sei. 'Du bist nicht', sagt der Enttäuschte oder die Enttäuschte, 'wofür ich dich gehalten habe.' Und wofür hat man sich denn gehalten? Für ein Geheimnis, das der Mensch ja immerhin ist, ein erregendes Rätsel, das auszuhalten wir müde geworden sind. Man macht sich ein Bildnis. Das ist das Lieblose, der Verrat."

 

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam!

Wenn man einen Gedanken, beginnend mit Tawhid, anfängt weiter zu verolgen, endet man nur wieder bei Tawhid. Alles dazwischen ist Zeitvergeudung. Wenn du nun wieder das Wort "Böse" benutzt, irritiert das, weil du doch selbst in deiner Argumentation bewiesen hast, dass es dies nicht gibt, sondern lediglich unvollkommen "Gut" ist. Eben weil die Liebe nicht hassen kann ist sie vollkommen, also Gott.

Alles andere wäre eine Beleidigung Gottes und somit der Liebe und dient nur den Machtspielen der Menschen.

Du sprchst von der Erkenntnis über das Objekt? Nun wir wurden doch dazu erschaffen zu erkennen, Gott muss das nicht mehr. Wenn wir also die Liebe richtig begreifen wollen, müssen wir damit aufhören sie erkennen zu wollen.

Fi aman illah!

 

 

Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh,

 

das richtige Begreifen schließt erkennen ein.

Unsere Position ist eine andere als Gott, Gott braucht nicht zu erkennen, da Er bereits alles weiß, wir hingegen sind bestrebt zu erkennen um das authentische Wissen zu erlangen. Wenn Liebe göttlich ist, und Göttliches nur Göttliches lieben kann und wir (willkürlich) lieben, dann immer mit der Annahme dass das Geliebte auch göttlich ist, ob das immer zu trifft, kann ruhig bezweifelt werden. In diesem Sinne ist der Satz ("Ich denke, dass die Liebe eine philosophischen Grundlage braucht, weil letztendlich die Liebe nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann, sondern die Unterscheidung liefert vorab die Erkenntnis über das Objekt") zu verstehen. Wenn nun die Erkenntnis falsch ist, so schadet es der Aktivität der Liebe nicht, so lange die Erkenntnis annimmt, dass das Objekt gut ist.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullah.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam und al hamdu lillah!

Ich denke wir kommen uns näher. Da nun,- in deinen Worten,- das Unvollkommene( also Böse) nicht existiert, sondern nur weniger vollkommen ist, fühle ich mich in der Annahme bestätigt, dass das Nicht- Vorhandensein von Gutheit, dennoch nicht den Ursprung aus dem Guten als Ursache alles Seins leugnet. Somit wären zwei Situationen gegeben,- und sag mir Bescheid, wenn ich dich missdeute,- 1. Alles entspringt wie gesagt Einem, oder 2. das "weniger vollkommene" existiert nicht,- und somit auch nicht der Teufel. Da wir aber das weniger vollkommene als solches imstande sind zu erkennen, erkennen wir auch dessen Ursprung aus dem Guten, ohne das es uns nicht gäbe. Somit müssten wir,- um nicht der Einheit als Wesen des Ursprungs zu widersprechen,- auch die Solidarität mit jenen, die der Gutheit entbehren, pflegen. Sonst würden wir selbst wenig vollkommen sein,- doch selbst dann wären wir nicht einfach "Nichts" und somit Eins. Da wir nun erschaffen wurden um Gott ( das Gute, die Vollkommenheit, den Ursprung) zu erkennen, und da "erkennen" deshalb eine weltliche Eigenschaft ist ( Gott muss nicht erst erkennen), müssen wir unsere Verbundenheit aus der Tatsache alle den selben Ursprung zu haben erkennen. Alle unsere Unterschiede würden dann nur subjektiv sein,- auch unsere Unterschiede zum Teufel und noch weiter. So wie Farben, die ja auch nur in unserem Bewusstsein entstehen, oder die Namen, die wir uns und allem geben. Wer also dem Ursprung gemäß handeln möchte, wird nicht umhin kommen, alles zu lieben. Denn wenn die Liebe,- um zum Kern des Themas zurückzukommen,- vollkommen ist, und ihr Gegenteil, der Hass, nur eine weniger vollkommene Liebe wäre, um deinen Gedanken von der "weniger- Vollkommenheit" weiterzuführen, gäbe es dennoch immer nur die Liebe in all ihren Facetten, hätte somit jedes Dasein und jede Handlung seine Berechtigung im Ursprung und dürfte nicht durch menschliches Eingreifen, wie Strafe, geahndet werden. Wie wäre dies gesellschaftlich möglich, ohne das Gesetz der Einheit und Verbundenheit zu brechen? Ist somit die absolute Liebe eine Utopie? Ich behaupte: Nein! Denn auch Gott, der die Liebe ist, ist keine Utopie. Die einzige Lösung wäre dann schließlich, wir selbst würden " besser", denn hier sind wir schon, da es unserer Meinung nach nicht das Unvollkommene gibt. Ist somit die Liebe untereinander, egal wie "weit" der andere ist, nicht Pflicht?

Selam, lieber Bruder,

fi aman illah!

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Ich denke Hass ist viel schwieriger und ambivalenter zu definieren als Liebe. Hass ist vermutlich von der Liebe abhängig, weil es nur da Hass geben kann, wo Liebe zu dem Gegenstück gibt. Aber vielleicht irre ich mich auch. Hier lediglich ein Versuch:

 

Hass ist keine unvollkommene Liebe, sondern gar keine Liebe mit der Synthese von leerer Macht (was als solches vollkommen ist) und dem Wunsch jemanden zu zerstören. Liebe ist konstruktiv, Hass dagegen destruktiv. Und wer vernichten möchte, will das Nicht-Sein. Das Nicht-Sein ist dagegen das "Böse", da es der antagonistische Widerspruch zu der absoluten Vollkommenheit, Gott, das absolute Sein, darstellt.

 

Der Teufel handelt in diesem Sinne nicht aus Liebe zu Gott um zu beweisen, dass er der bessere Diener ist, sondern aus Hass gegen die Menschen.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Ich denke Hass ist viel schwieriger und ambivalenter zu definieren als Liebe. Hass ist vermutlich von der Liebe abhängig, weil es nur da Hass geben kann, wo Liebe zu dem Gegenstück gibt. Aber vielleicht irre ich mich auch. Hier lediglich ein Versuch:

 

Hass ist keine unvollkommene Liebe, sondern gar keine Liebe mit der Synthese von leerer Macht (was als solches vollkommen ist) und dem Wunsch jemanden zu zerstören. Liebe ist konstruktiv, Hass dagegen destruktiv. Und wer vernichten möchte, will das Nicht-Sein. Das Nicht-Sein ist dagegen das "Böse", da es der antagonistische Widerspruch zu der absoluten Vollkommenheit, Gott, das absolute Sein, darstellt.

 

Der Teufel handelt in diesem Sinne nicht aus Liebe zu Gott um zu beweisen, dass er der bessere Diener ist, sondern aus Hass gegen die Menschen.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Selam!

Freut mich wieder von dir zu hören, lieber Bruder. Ich finde es erfrischend mit dir zu philosophieren.

Ich denke Hass beinhaltet auch Liebe, da er aus Emotion besteht, also existiert, denn das Nicht- Sein ist nicht zu verwechseln mit dem Nicht- Erkennen oder der Nicht- Person. "Nichts" an sich gibt es nicht, kann es nicht geben. Sonst wäre Allah teala nicht allmächtig.

Das Nicht- Erkennen ist ein göttliches Attribut, da er wie gesagt die Welt erschaffen hat um erkannt zu werden. Wer also nicht mehr erkennen muss, hat das Nicht- Erkennbare erfasst.

Das Böse ist kein Widerpart, es ist vielmehr das Unvermögen "Gut" zu sein.

Der Teufel handelt einäugig. Da er einerseits sieht, wie Adam aus Erde erschaffen ist und sich daher überlegen fühlt,- andererseits vergisst er, dass Adam Gottes Atem eingehaucht bekam.

Ich kann dir heute leider nicht mehr antworten, da ich noch ein paar persönliche Briefe zu beantworten hab, freue mich aber auf dich und deine spannenden Denkanstöße, akhi.

Fi aman illah!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam und al hamdu lillah!

Ich denke wir kommen uns näher. Da nun,- in deinen Worten,- das Unvollkommene( also Böse) nicht existiert, sondern nur weniger vollkommen ist, fühle ich mich in der Annahme bestätigt, dass das Nicht- Vorhandensein von Gutheit, dennoch nicht den Ursprung aus dem Guten als Ursache alles Seins leugnet. Somit wären zwei Situationen gegeben,- und sag mir Bescheid, wenn ich dich missdeute,- 1. Alles entspringt wie gesagt Einem, oder 2. das "weniger vollkommene" existiert nicht,- und somit auch nicht der Teufel. Da wir aber das weniger vollkommene als solches imstande sind zu erkennen, erkennen wir auch dessen Ursprung aus dem Guten, ohne das es uns nicht gäbe. Somit müssten wir,- um nicht der Einheit als Wesen des Ursprungs zu widersprechen,- auch die Solidarität mit jenen, die der Gutheit entbehren, pflegen. Sonst würden wir selbst wenig vollkommen sein,- doch selbst dann wären wir nicht einfach "Nichts" und somit Eins. Da wir nun erschaffen wurden um Gott ( das Gute, die Vollkommenheit, den Ursprung) zu erkennen, und da "erkennen" deshalb eine weltliche Eigenschaft ist ( Gott muss nicht erst erkennen), müssen wir unsere Verbundenheit aus der Tatsache alle den selben Ursprung zu haben erkennen. Alle unsere Unterschiede würden dann nur subjektiv sein,- auch unsere Unterschiede zum Teufel und noch weiter. So wie Farben, die ja auch nur in unserem Bewusstsein entstehen, oder die Namen, die wir uns und allem geben. Wer also dem Ursprung gemäß handeln möchte, wird nicht umhin kommen, alles zu lieben. Denn wenn die Liebe,- um zum Kern des Themas zurückzukommen,- vollkommen ist, und ihr Gegenteil, der Hass, nur eine weniger vollkommene Liebe wäre, um deinen Gedanken von der "weniger- Vollkommenheit" weiterzuführen, gäbe es dennoch immer nur die Liebe in all ihren Facetten, hätte somit jedes Dasein und jede Handlung seine Berechtigung im Ursprung und dürfte nicht durch menschliches Eingreifen, wie Strafe, geahndet werden. Wie wäre dies gesellschaftlich möglich, ohne das Gesetz der Einheit und Verbundenheit zu brechen? Ist somit die absolute Liebe eine Utopie? Ich behaupte: Nein! Denn auch Gott, der die Liebe ist, ist keine Utopie. Die einzige Lösung wäre dann schließlich, wir selbst würden " besser", denn hier sind wir schon, da es unserer Meinung nach nicht das Unvollkommene gibt. Ist somit die Liebe untereinander, egal wie "weit" der andere ist, nicht Pflicht?

Selam, lieber Bruder,

fi aman illah!

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuhu.

 

Das abscheuliche Handeln oder der abscheuliche Mensch ist nicht zum Lieben da.

Zwar ist das relativ Abscheuliche oder das relativ Böse wie du treffend sagst "weniger vollkommen", dennoch ist sie nicht liebenswert, da die Gott gedachte und damit objektive Stellung des Menschen (Khalifullah) viel zu hoch ist, dass ein Mensch "weniger unvollkommen" ist und "weniger unvollkommene" Taten verübt. So etwas ziemt sich nicht für den Menschen, da er die Fähigkeit zu weit aus höherem hat, deswegen wird er nach dieser Fähigkeit beurteilt und verurteilt.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Im Namen Allahs des Allerbarmers

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuhu.

 

Das abscheuliche Handeln oder der abscheuliche Mensch ist nicht zum Lieben da.

Zwar ist das relativ Abscheuliche oder das relativ Böse wie du treffend sagst "weniger vollkommen", dennoch ist sie nicht liebenswert, da die Gott gedachte und damit objektive Stellung des Menschen (Khalifullah) viel zu hoch ist, dass ein Mensch "weniger unvollkommen" ist und "weniger unvollkommene" Taten verübt. So etwas ziemt sich nicht für den Menschen, da er die Fähigkeit zu weit aus höherem hat.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Selam!

Wenn alles EINEN Ursprung hat, ist alles zum lieben da. ALLES ist von Gott. Nur SCHAITAN blickt einäugig auf die Schöpfung. Ich habe dies im letzten Beitrag geklärt.

Fi aman illah!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam!

Wenn alles EINEN Ursprung hat, ist alles zum lieben da. ALLES ist von Gott. Nur SCHAITAN blickt einäugig auf die Schöpfung. Ich habe dies im letzten Beitrag geklärt.

Fi aman illah!

 

 

Bruder, eigentlich bist du nicht auf mein Argument eingegangen, aber vielleicht bringen diese einige Verse Inspirationen.

 

Und Allah liebt die Ungerechten nicht. [3:140]

 

Und setze dich nicht für diejenigen ein, die sich selbst betrügen. Wahrlich, Allah liebt nicht denjenigen, der ein Betrüger, ein Sünder ist. [4:107]

 

Sprich: "Gehorcht Allah und dem Gesandten"; denn - wenn sie den Rücken kehren - siehe, Allah liebt die Ungläubigen nicht. [3:32]

 

Ruft euren Herrn in Demut und im verborgenen an. Wahrlich, Er liebt die Übertreter nicht. [7:55]

 

Und Allah liebt das Unheil nicht. [2:205]

 

Und Allah liebt keinen der eingebildeten Prahler, die geizig sind und die Menschen zum Geiz anhalten. [57:23-24]

 

 

Alles ist aus einem Ursprung, und der Mensch kommt diesem Ursprung am nächsten (Khalifullah), und gerade deswegen ist es Verurteilenswert und nicht zum Lieben, wenn er freiwillig sich vom Ursprung entfernt und auf das Nichts zu steuert (auch wenn er es nie erreichen wird). Zur Erinnerung das Nichts ist das Unvollkommene (auch wenn es sie nur relativ gibt, denn das Nichts gibt es nicht wie du schon sagst, da es Gott immer gab und geben wird).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bruder, eigentlich bist du nicht auf mein Argument eingegangen, aber vielleicht bringen diese einige Verse Inspirationen.

 

Und Allah liebt die Ungerechten nicht. [3:140]

 

Und setze dich nicht für diejenigen ein, die sich selbst betrügen. Wahrlich, Allah liebt nicht denjenigen, der ein Betrüger, ein Sünder ist. [4:107]

 

Sprich: "Gehorcht Allah und dem Gesandten"; denn - wenn sie den Rücken kehren - siehe, Allah liebt die Ungläubigen nicht. [3:32]

 

Ruft euren Herrn in Demut und im verborgenen an. Wahrlich, Er liebt die Übertreter nicht. [7:55]

 

Und Allah liebt das Unheil nicht. [2:205]

 

Und Allah liebt keinen der eingebildeten Prahler, die geizig sind und die Menschen zum Geiz anhalten. [57:23-24]

 

 

Alles ist aus einem Ursprung, und der Mensch kommt diesem Ursprung am nächsten (Khalifullah), und gerade deswegen ist es Verurteilenswert und nicht zum Lieben, wenn er freiwillig sich vom Ursprung entfernt und auf das Nichts zu steuert (auch wenn er es nie erreichen wird). Zur Erinnerung das Nichts ist das Unvollkommene (auch wenn es sie nur relativ gibt, denn das Nichts gibt es nicht wie du schon sagst, da es Gott immer gab und geben wird).

 

 

Selam!

Und Allah ist auch der Erbarmer, der sich immerwieder erbarmt, wenn jemand umkehrt. So zu handeln wie er, entspricht also seinem Wunsch. Allah liebt die Milde. Und Allah wird gerade aus dieser vergebenden Haltung niemanden verloren gehen lassen, wenn er ihm auch noch so zürnen mag, denn Allah ist vollkommen. Wer irre geht, geht somit nicht in das Nichts, da es dies nicht gibt, sondern wird büßen. Buse bewirkt Reue, welche zu Vergebung führt. Vom Ursprung entfernen kann sich der Mensch auch nicht, da das Antlitz Allahs überall zu finden ist.Er kann sich lediglich blind stellen. Dies noch einmal zu deiner Erinnerung.

Selam, Bruder!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selam!

Und Allah ist auch der Erbarmer, der sich immerwieder erbarmt, wenn jemand umkehrt. So zu handeln wie er, entspricht also seinem Wunsch. Allah liebt die Milde. Und Allah wird gerade aus dieser vergebenden Haltung niemanden verloren gehen lassen, wenn er ihm auch noch so zürnen mag, denn Allah ist vollkommen. Wer irre geht, geht somit nicht in das Nichts, da es dies nicht gibt, sondern wird büßen. Buse bewirkt Reue, welche zu Vergebung führt. Vom Ursprung entfernen kann sich der Mensch auch nicht, da das Antlitz Allahs überall zu finden ist.Er kann sich lediglich blind stellen. Dies noch einmal zu deiner Erinnerung.

Selam, Bruder!

 

As- salamu alaikum,

 

natürlich, mir ist es auch nicht bewußt, dass ich Gottes Vergebung verneint hätte, ich habe lediglich versucht die andere Seite der Medalie zu verdeutlichen.

 

Wenn das Glas nur mit 1/100 Wasser (Vollkommenheit) gefüllt ist, ist es für das Glas natürlich schlecht, weil sein Faß (Fähigkeit) viel mehr als das ist und das Glas nicht für 1/100 Wasser erschaffen worden ist und zig Mahnungen und Beweisargumente hatte, damit es mehr Wasser (Vollkommenheit) bekommt, aber es alles in den Wind schlug und deswegen ist das Glas nicht liebenswürdig. Aber dieses 1/100 Wasser (Vollkommenheit) in es ist an sich (isoliert vom Glas betrachtet) natürlich liebenswert. Ich hoffe dieses Beispiel erklärt eher als es verwirrt.

 

Aber ich denke über dieses Medium abstrakte Phänomene zu besprechen bringt mehr Missverständnis als Klarheit. Deswegen belasse ich es mit deiner Erlaubnis und gehe auch nicht mehr auf das Anlitz Gottes ein (un vermutlich gibt es da noch andere, die offen sind). Es war aber sehr schön und sehr lehrreich, ich danke dir sehr!! #bismillah# Und übrigens, Perser verteilen Komplimente und verneinen sie bei Erhalt in aller Regel, ich verneine sie aber bewußt, weil die Komplimente mir nicht entsprechen und die Vergabe ist ernst gemeint. #salam#

 

Wa salamu alaikum.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Deswegen belasse ich es mit deiner Erlaubnis und gehe auch nicht mehr auf das Anlitz Gottes ein

 

Jeder Versuch Allah swt. zu beschreiben bedeutet gemäss einer Aussage Imam Alis #rose#, dass man sich zu den Muschrik gesellt.

Also Allah swt. etwas beigesellen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
As- salamu alaikum,

 

natürlich, mir ist es auch nicht bewußt, dass ich Gottes Vergebung verneint hätte, ich habe lediglich versucht die andere Seite der Medalie zu verdeutlichen.

 

Wenn das Glas nur mit 1/100 Wasser (Vollkommenheit) gefüllt ist, ist es für das Glas natürlich schlecht, weil sein Faß (Fähigkeit) viel mehr als das ist und das Glas nicht für 1/100 Wasser erschaffen worden ist und zig Mahnungen und Beweisargumente hatte, damit es mehr Wasser (Vollkommenheit) bekommt, aber es alles in den Wind schlug und deswegen ist das Glas nicht liebenswürdig. Aber dieses 1/100 Wasser (Vollkommenheit) in es ist an sich (isoliert vom Glas betrachtet) natürlich liebenswert. Ich hoffe dieses Beispiel erklärt eher als es verwirrt.

 

Aber ich denke über dieses Medium abstrakte Phänomene zu besprechen bringt mehr Missverständnis als Klarheit. Deswegen belasse ich es mit deiner Erlaubnis und gehe auch nicht mehr auf das Anlitz Gottes ein (un vermutlich gibt es da noch andere, die offen sind). Es war aber sehr schön und sehr lehrreich, ich danke dir sehr!! #bismillah# Und übrigens, Perser verteilen Komplimente und verneinen sie bei Erhalt in aller Regel, ich verneine sie aber bewußt, weil die Komplimente mir nicht entsprechen und die Vergabe ist ernst gemeint. #salam#

 

Wa salamu alaikum.

 

Selam!

Ich fand es sehr schön mit dir zu philosophieren. Ich fand es ebenfalls sehr lehrreich. Du verdienst meine Komplimente mehr als dir bewusst ist. Wenn auch ich nicht jemand zu sein behaupte, der in der Position ist, Komplimente zu verteilen.

Bis bald, mein Bruder.

Fi aman illah!

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

 

 

Jeder Versuch Allah swt. zu beschreiben bedeutet gemäss einer Aussage Imam Alis #rose# , dass man sich zu den Muschrik gesellt.

Also Allah swt. etwas beigesellen.

 

#salam#

 

Selam!

Wir haben hier Allah nichts zugeschrieben, was er sich selbst nicht im heiligen Qu´ran zuschreibt.

Fi aman illah!

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Wir haben hier Allah nichts zugeschrieben, was er sich selbst nicht im heiligen Qu´ran zuschreibt.

Fi aman illah!

 

 

Habe ich auch nicht gemeint. Ich habe es nur etwas scharf ausgedrückt.

Ich fürchte mich stets davor, dass ich Allahs swt. eine "Grenze" zuschreibe, denn Schirk ist die einzige Sünde, die Allah swt. nicht verzeiht und dies bedeuted, dass man nicht aus Jahannam rauskommt sofern man es nicht bereut hat (also erkannt und etwas dagegen unternommen hat).

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 11 Posts
    • 271 Views
    • Fatimatuzzehraaa
    • Fatimatuzzehraaa
    • 16 Posts
    • 7874 Views
    • sahin
    • sahin
    • 1 Posts
    • 170 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 46 Posts
    • 6643 Views
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • 5 Posts
    • 271 Views
    • Eren
    • Eren

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.