Zum Inhalt springen

Was ist Liebe?


Gast Zaman
 Teilen

Empfohlene Beiträge

#bismillah#

#salam#

 

Signor Abdullah:

 

Imam Baqir sagte etwas Vergleichbares: "Glaube ist Liebe und Liebe ist Glaube."

Unter dieser Prämisse kann auch die Liebe in der Ehe als spiritueller Weg begriffen werden, in der die Fähigkeit der Partner zur Liebe Gottes zur Liebe des Propheten (sas) und den Ahlul Bayt gesteigert wird als auch die Liebe zu den Mitmenschen.

Aber dass Liebe ohne Opfer möglich sei, glaube ich nicht.

Wenn das Ego nicht stirbt, kann man nicht lieben. Muhammad (sas) nannte das Ego unseren größten Feind.

 

 

Und von Allah heißt es: "Er ist der Allvergebende, der Liebevolle" (Qu'ran 85:14)

 

Wassalam

 

Salamu Alykum liebe Salika,

 

vielen Dank für deine Gedanken! Was meinst du mit Opfer? Solange wir ein Ego

haben wird es Schmerzen geben, denn der Partner wird (auch wenn er das gar nicht beabichtigt) immer wieder auf die wunde Stelle in uns tippen.

Die Wunden und Defizite, die wir in uns tragen und nun von unserem Partner erwarten, er möge unser Heiler sein und uns geben, was uns fehlt.

Das ist aber eine unmögliche Aufgabe, wir können unsere Wunden heilen, in dem wir sie wahrnehmen und erkennen, dass wir alle Eisberge sind die in Ozeanen schwimmen und zu 96% aus Unbewusstem bestehen. Ein Mensch, der geheilt ist, sich der unerschöplichen göttlichen Quelle der Liebe in sich bewusst ist, wird keine Erwartungen mehr an andere haben. Er liebt sie selbstlos, weil sie Geschöpfe sind..

Folgich kann man ihm auch nicht mehr persönlich weh tun..sein Kummer wird ein anderer sein..durch Barmherzigkeit und Liebe zu den anderen entstanden.

 

Nur ich denke, die meistenvon uns sind meilenweit davon entfernt so zu sein..deshalb wird es uns vorkommen, als würde wir Opfer geben.

Du schriebst "die Ehe als spirituellen Weg begreifen"...das hat mir sehr gut gefallen und die Hadith sprechen eine ganz ähnliche Sprache. Ich glaube auch, dass Allah die Ehe nicht so empfiehlt (so dass man es fast für Pflicht hält) nur der Triebe wegen, sondern darum uns gegenseitig auf unsere Wunden aufmerksam zu machen.

Wenn wir mit den richtigen Vorrausstezungen an eine Ehe herangehen würden....falsche Erwartungen als solche enttarnen, dann gibt es nichts Besseres, als die Ehe, die uns dazu bringt über uns hinaus zu wachsen..uns zu entwickeln..uns selbst zu erkennen.

 

Imam Sadiq #salam# sagte: Du bist dein eigener Arzt, kennst deine Schmerz und ebenso deine Heilung. Sieh nunmehr den Grad deiner Bereitschaft, dich für dich zu erheben und dich um dich zu kümmern.

 

(Wassa'el es Shi3ed, 6. Band, Seite 122)

-entnommen der Hadithsammlung hier im Forum-

 

Das waren die Donnerstagsgedanken am Morgen #salam#

Fie Amanillah was Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 97
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • Rehad

    18

  • Zaman

    12

  • Signor Abdullah

    16

#bismillah#

Assalam Alaikoum,

 

Das was Rumi sagt, ist auch keine eigene Meinung.

Es gibt einen berühmten Hadith, der besagt:

Stirbt bevor ihr stirbt und rechnet mit euch selbst ab, bevor mit euch abgerechnet wird.

 

Wenn man einen Zustand erreicht, wo man sich selbst nicht betrachtet. Wenn man das Bewusstsein hat eine Maschine in der Hand Gottes zu sein. wenn wir nicht für eine Sekunde im Zweifel über einen seiner Befehle ist. Wenn man für keine Sekunde Bedenken im Herzen gegen die Entscheidung des Propheten(s.a.a.s) und seiner Ahlul-Bayt(a.s) hat. Wenn man das Haus(sich selbst) zu seinem Besitzer(Allah(s.t)) zurückgibt,

 

Dann sind wir gestorben auch wenn wir noch leben!

 

Liebe:

 

Die Frage ist: Warum sind die Herzen leer vom Gedenken Allahs? Was ist passiert? Wir dürfen nicht den Fehler machen eine Ajah oder Hadith auf Kosten der anderen verstehen zu wollen.

Was ist zum Beispiel mit Yakob a.s., der sich die Augen blind weinte, weil Yusuf entfernt von ihm wurde?

Nie könnten wir sagen, dass sein Herz nicht angefüllt war mit der Liebe zu Allah s.T oder das er ihn vergaß!

 

Ich habe manchmal die Befürchtung, dass wir da was sehr falsch verstanden haben, was die Liebe angeht. Einige Gläubige meinen, wir würden zu einem gefühlslosen Eisklotz, wäre man ein wirklicher Gläubiger. Aber die Propheten und Imame zeigen eine Sensibilität und Liebensfähigkeit, über die wir nur staunen können. Sie verbinden diese Liebe jedoch immer mit Allah. Denkt an Imam Husayn a.s., als er weinte und nach dem Grund für seine Tränen gefragt wurde. Er antwortete: Nicht um mich weine ich, sondern um diese da drüben! Wobei er die Mörder seiner Familie, Gefährten undund ihm selbst meinte.

 

Damit bin ich ganz einverstanden. Steht das im Widerspruch zu dem was ich gesagt habe? #salam#

 

Wassalam!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Signor Abdullah
Salamu Alykum liebe Geschwister,

 

ich habe in einem Unterricht ein Hadith von Imam Jafar a.s. gehört und denke schon länger darüber nach.

 

#bismillah# Vielleicht poste ich es einfach mal:

 

Imam Jafar a.s. wurde gefragt:

 

Wa mal 3Ischq?- Was ist die leidenschaftliche Liebe (zu einem Menschen)?

Er a.s. antwortete: Quluubun Challat min Dhikrillah-

Herzen, die leer sind von dem Gedenken Allahs

Fa adhakahumu Allah 7aalawata Rairihie- deshalb ließ sie Allah die Süße eines anderen als Ihn kosten!

 

#salam# Wie ist das gemeint? Ist das eine Strafe oder eine Art liebevolles anstubsen von Allah? Würde mich über eure Meinungen freuen! #salam#

 

Fie Amanillah was Salam

 

Selam! Sorry, ich habe aus Versehen zweimal auf "Antworten" gedrückt. Kann ja mal passieren. Hier nun, was ich antworten wollte und womit meine Kommentare hierzu, denke ich erschöpft sind:

Die Liebe übt Nachsicht, handelt gütig, eifert nicht, macht sich nicht groß, bläht sich nicht auf, benimmt sich nicht ungehörig, sucht nicht das Ihre, lässt sich nicht erbitten, rechnet das Böse nicht an, hat nicht Freude am Unrecht jedoch an der Wahrheit, erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, duldet alles und hört niemals auf.

Hüten wir uns vor dem Tag an dem wir ohne Reue demjenigen gegenüberstehen werden der vergibt.

Selam!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Liebe bedeutet das Objekt frei von Fehlern und Mängeln zu sehen, ergo sehnt sich die Liebe nach das Göttliche.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum ihr alle!

 

@Bruder 3aliy: Du hast Recht...ich habe deinen Text durch meine Brille gelesen und ihn deshalb falsch interpretiert.

Das mit dem Sterben wird auch logisch, wenn man hier vom Ego spricht, das wir ja gar nicht wirklich sind, sondern nur glauben zu sein. Wenn wir es sterben lassen können bedeutet das, dass wir nicht das Ego sind und durch die Beseitigung des Egos unser wahres Sein erst zum Vorschein kommt.

@Bruder Signor Abdullah:

Das wäre dann die wahre Liebe.

Hüten wir uns vor dem Tag an dem wir ohne Reue demjenigen gegenüberstehen werden der vergibt.

MashaAllah schön gesagt, möge Gott uns zu den Bereuenden gehören lassen durch das Recht seiner Vergebung und Barmherzigkeit!

@Bruder Rehad:

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist Liebe mit Perfektion verbunden...was nur Allah s.T. erfüllt.

Ich verstehe deinen Gedanken, ich sah oder sehe es genauso, habe aber trotzdem einen Einwand:

Liebt man nicht alles was vom Geliebten stammt? Wenn ja würde ich behaupten:

Die Liebe beginnt bei Allah.. dann die Allah Nahestehenden und dann das ganze Sein, da es nur durch Ihn entstand und seine "Handschrift" trägt.

 

Fazit:

Wenn wir wirklich lieben sind wir durchtränkt davon. Dann gibt es kein "nicht-lieben", "ein wenig lieben", "egoistisch lieben"... dann gibt es nur Liebe.

 

 

Ich danke euch für eure Gedanken, Ansichten und Eindrücke. Salawat!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

 

 

Ibn Al-Qayyim sagte bezüglich der Liebe

 

 

Es gibt vier Arten von Liebe, zwischen denen wir unterscheiden müssen. Und die, die vom Rechten Weg abkommen, tun dies, weil sie diese Unterscheidung nicht treffen. Die erste von ihnen ist die Liebe zu Allah, aber dies allein ist nicht ausreichend um eine Person von der Strafe Allahs zu bewahren und Seine Belohnung zu erlangen.

 

 

 

Die Zweite ist das zu lieben was Allah liebt. Dies ist, was eine Person in den Islam führt und weg vom Kufr(Unglaube). Der meist geliebte von Allah unter den Leuten ist derjenige, der am korrektesten und hingabevollsten in dieser Art von Liebe ist.

 

 

 

Die dritte Art ist die Liebe um Allahs Willen, die eins der Wesensmerkmale des Liebens ist von dem was Allah liebt. Die Liebe einer Person gegenüber dem was Allah liebt kann nicht vollkommen sein, wenn er nicht auch um Allahs Willen liebt.

 

 

 

Die Vierte ist die Liebe für etwas neben Allah, diese Liebe hat etwas mit Shirk zu tun. Jeder, der Dinge neben Allah liebt, aber nicht um Allahs Willen, hat Allah diese Sache beigesellt. Dies ist die Liebe der Mushrikin(Götzendiener).

 

 

 

Es bleibt noch eine fünfte Art Liebe übrig, diese ist die natürliche Liebe, welche in der Neigung der Person liegt und seiner Natur entspricht, wie die Liebe einer durstigen Person gegenüber Wasser oder einer hungrigen Person gegenüber Essen, die Liebe gegenüber Schlaf oder gegenüber seiner Frau und Kindern. Es gibt nichts daran auszusetzen, es sei denn es hält die Person vom Gedenken Allahs ab oder von der Liebe Ihm gegenüber.

 

 

 

 

hier noch eine Definition des Theologen Ali, Sohn des al-Haytem

 

" Die Liebe ist die Frucht der Übereinstimmung der Arten und das Zeichen der Verschmelzung zweier Seelen; sie entstammt der göttlichen Liebe, dem reinen und feinen Prinzip des Wesens. Ihre Ausdehnung ist ohne Grenzen, ihr Anwachsen verursacht ein Schwinden des Körpers.

wa #salam# Alia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu alykum,

 

interessante Meinung...nur versteh ich sie nicht ganz..

Ich würde das Gegenteil behaupten:

Wenn du Allah wirklich liebst, dann liebst du auch seine Geschöpfe!

Viele verstehen unter Liebe vor allem geliebt zu werden um Bestätigung zu bekommen..doch das ist keine Liebe, sondern Egoismus. Und manche machen sich in ihrer Liebe so abhängig, projezieren (wie du es ansprachst) ihre ganze Liebe in eine Person, machen sich von ihr vollständig abhängig und liefern sich ihr völlig aus. Das ist Übertreibung. Villeicht lässt Allah sie das jedoch durchmachen, damit sie lernen, dass nur die Liebe zu IHM eine solche Hingabe verdient und nur die Liebe zu IHM auf die schönste Art erwidert wird....jede andere wird zwangsläufig enttäuscht werden.

 

Vielleicht kannst du deine Meinung näher erklären bzw begründen.

 

Fie Amanilah was Salam http #bismillah#

 

 

 

 

OMG wie schöön gesagt...

#salam# ... Jetzt versteh ich alles...

 

Bruder du hast 100% recht mit dem was du sagst...

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Assalamu alaikum, liebe Schwester Zaman, assalamu alaikum, liebe Geschwister,

 

Es sind hier schon so viel verschiedene und schöne Gedanken aufgeschrieben worden, und immer wieder wird man zum tieferen Nachdenken angeregt.

 

Zaman:

Ich benötige im Moment nach konkretere Aussagen...und so sehr ich Rumi schätze, denke ich nicht, dass er eine Instanz ist, die man einfach übernehmen könnte.
,

 

Nun, Rumi spricht niemals aus dem luftleeren Raum und um das auch zu belegen zitiere ich Rumi selbst (Discourses, zitiert nach Annemarie Schimmel, Rumi, Ich bin Wind und Du bist Feuer, Kreuzlingen/München 2003, S.200):

 

"In Gottes Gegenwart können nicht zwei Ich enthalten sein. Du sagst 'Ich' und Er sagt 'Ich'; entweder stirbst du vor Ihm, oder er wird vor dir sterben, damit keine Zweiheit bleibt. Dass er sterben sollte, ist unmöglich, und unvorstellbar; denn Er ist der Lebendige, der Unsterbliche (Sura 25/58). So liebevoll ist Er, dass Er, wenn es möglich wäre um deinetwillen sterben würde, damit die Zweiheit verschwinde. Aber da das für Ihn nicht möglich ist, stirb du, damit Er sich offenbaren möge und die Zweiheit verschwinde!"

 

Ob wir nun der Welt sterben, weil wir unser Ego überwinden oder ob wir körperlich dieser Welt sterben ist meiner Meinung nach eins.Imam Alis (as) sagt in einer Predigt: Mach, dass deine Ohren den Ruf des Todes hören, bevor du vom Tod gerufen wirst. Unser ganzes Leben muss vom Gedanken an das Ende gelebt werden, vom Blick auf die bessere Welt im Jenseits. der Tod unserer Begierden und falschen Wünsche ist ein Gewinn für das Jenseits, bis dann schließlich alle Begierden und Wünsche durch unseren realen Tod ausgelöscht werden und wir hoffentlich zu Allah zurückkehren werden.

 

Zaman:

Was meinst du mit Opfer?

 

Was soll nun der Begriff Opfer in der Liebe?

Liebe ist nicht nur ein Wort und Liebe ist auch nicht nur ein Gefühl, Liebe ist vor allem nicht statisch oder rezeptiv, sondern ist per definitonem aktiv. Deshalb muss Liebe immer wieder bewiesen werden und dieser Liebesbeweis beinhaltet den Opfergedanken.

 

Wenn in einer Ehe ein Partner fragt: Sag mir, wie sehr liebst du mich, dann möchte er doch bestimmt hören: Mehr als mich selbst.

 

Gott stellt diese Frage Ibrahim und Ibrahim ist bereit, diesen Liebesbeweis zu erbringen, er ist bereit seinen Sohn zu opfern. Nachdem Allah erkannt hat, dass die Liebe Ibrahims wahrhaftig ist, erweist sich Allah gnädig und verlangt den Tod des Sohnes nicht mehr.

 

Liebe ist Selbstaufgabe, das weiß jeder, der wahrhaft und bedingungslos liebt, das Ich verschwindet, das weiß jeder Liebende, das weiß jede Mutter, die

das Leben ihrer Kinder wichtiger nimmt als ihr eigenes und das wußte Ibrahim, der die Liebe zu Gott wichtiger nahm als die Liebe zu seinem Kind.

Wichtiger als jedes Ich, aber auch wichtiger als die Liebe zu Menschen ist die Liebe zu Gott. Sie übertrifft alles.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hussein ibn Ali

#bismillah#

#salam#

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

machen wir es noch interessanter und berücksichtigt bitte weitere Punkte.

 

Wie ist die Liebe der Mutter zu ihrem Kind zu beurteilen?

Warum spürt man, dass das Baby von Anfang eine große Liebe zu seiner Mutter aufbaut?

 

Ist es Liebe?

 

Entfernt es von Allah swt oder genauer die Liebe zu Allah swt?

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##lol##salam#

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum ihr alle!

 

@Bruder 3aliy: Du hast Recht...ich habe deinen Text durch meine Brille gelesen und ihn deshalb falsch interpretiert.

Das mit dem Sterben wird auch logisch, wenn man hier vom Ego spricht, das wir ja gar nicht wirklich sind, sondern nur glauben zu sein. Wenn wir es sterben lassen können bedeutet das, dass wir nicht das Ego sind und durch die Beseitigung des Egos unser wahres Sein erst zum Vorschein kommt.

@Bruder Signor Abdullah:

Das wäre dann die wahre Liebe.

 

MashaAllah schön gesagt, möge Gott uns zu den Bereuenden gehören lassen durch das Recht seiner Vergebung und Barmherzigkeit!

@Bruder Rehad:

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist Liebe mit Perfektion verbunden...was nur Allah s.T. erfüllt.

Ich verstehe deinen Gedanken, ich sah oder sehe es genauso, habe aber trotzdem einen Einwand:

Liebt man nicht alles was vom Geliebten stammt? Wenn ja würde ich behaupten:

Die Liebe beginnt bei Allah.. dann die Allah Nahestehenden und dann das ganze Sein, da es nur durch Ihn entstand und seine "Handschrift" trägt.

 

Fazit:

Wenn wir wirklich lieben sind wir durchtränkt davon. Dann gibt es kein "nicht-lieben", "ein wenig lieben", "egoistisch lieben"... dann gibt es nur Liebe.

Ich danke euch für eure Gedanken, Ansichten und Eindrücke. Salawat!

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Liebe Schwester, ich bin mir nicht sicher, ob wir tatsächlich alles vom Geliebten lieben. Es ist vermutlich eher so, dass wir die einzelnen Fehlern und Makeln des Geliebten übersehen, annehmen oder tolerieren (je nach dem, in wie Fern man die schlechten Eigenschaften des Geliebten bewusst annehmen will), nur weil wir davon ausgehen, dass diese nicht von ihm zu trennen sind. Wenn man den Geliebten auf seine Unvollkommenheiten reduziert, wird man ihn kaum noch lieben können.

 

Allah erschuf die Welt aus Liebe, die Liebe bringt daher Entwicklung und Fortschritt. Und so sucht die Liebe den Weg zu ihrer Quelle. Denn tatsächlich ist die Liebe göttlichen Ursprungs und kann deshalb nur Göttliches lieben.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

So, hier einmal alle noch nicht zitierten Verse , die mir zu Mawaddah - مودة unter http://www.openquran.org/

herausgesucht wurden, mit entsprechenden, vielfältigen Übertragungen des Wortes ins Deutsche.

Inshaallah hilft uns das als Diskussionsgrundlage:

 

#salam#

ولىن اصبكم فضل من الله ليقولن كان لم تكن بينكم وبينه مودة يليتنى كنت معهم فافوز فوزا عظيما

4:73 Wenn Gott euch aber Huld erweist und euch den Sieg beschert, dann würde er so sprechen, als hätte er keine enge Bindung zu euch gehabt und sagen: "Schade, daß ich nicht mit dabei war! Ich hätte gesiegt und eine große Beute gemacht!"

 

5:82 لتجدن اشد الناس عدوة للذين ءامنوا اليهود والذين اشركوا ولتجدن اقربهم مودة للذين ءامنوا الذين قالوا انا نصرى ذلك بان منهم قسيسين ورهبانا وانهم لا يستكبرون

 

5:82 Du wirst gewiß feststellen, daß die schlimmsten Feinde der Gläubigen die Juden und die Anhänger der Vielgötterei sind und daß die den Gläubigen am freundlichsten Gesinnten die Christen sind. Das liegt daran, daß es unter ihnen Priester und Mönche gibt und daß sie bescheiden sind.

 

29:25 وقال انما اتخذتم من دون الله اوثنا مودة بينكم فى الحيوة الدنيا ثم يوم القيمة يكفر بعضكم ببعض ويلعن بعضكم بعضا وماوىكم النار وما لكم من نصرين

 

29:25 Er sprach: "Was ihr anstatt Gottes anbetet, das sind Götzen. Wegen der freundschaftlichen Beziehungen zwischen euch laßt ihr den falschen Glauben bestehen. Am Jüngsten Tag aber werdet ihr einander verleugnen und verfluchen. Eure Wohnstätte wird die Hölle sein, und ihr werdet keine Helfer haben."

 

42:23 ذلك الذى يبشر الله عباده الذين ءامنوا وعملوا الصلحت قل لا اسءلكم عليه اجرا الا المودة فى القربى ومن يقترف حسنة نزد له فيها حسنا ان الله غفور شكور

 

42:23 Sie ist es, die Gott Seinen Dienern, die an Ihn glauben und gute Werke verrichtet haben, durch frohe Botschaften verkündet. Sprich: "Ich verlange von euch dafür keinen Lohn außer der liebevollen Annäherung an Gott und Seinen Gesandten. Wer eine schöne Tat begeht, dem steigern Wir ihren Wert durch hohe Belohnung. Gott ist der Allverzeihende, der Dankenswürdige.

 

60:1 يايهاء الذين ءامنوا لا تتخذوا عدوى وعدوكم اولياء تلقون اليهم بالمودة وقد كفروا بما جاءكم من الحق يخرجون الرسول واياكم ان تومنوا بالله ربكم ان كنتم خرجتم جهدا فى سبيلى وابتغاء مرضاتى تسرون اليهم بالمودة وانا اعلم بما اخفيتم وما اعلنتم ومن يفعله منكم فقد ضل سواء السبيل

60:1 O ihr Gläubigen! Ihr sollt Meine und eure Feinde nicht als Verbündete nehmen, denen ihr Zuneigung entgegenbringt, haben sie doch die euch verkündete Wahrheit geleugnet, den Gesandten und euch selbst deswegen vertrieben, weil ihr an Gott, euren einzigen Herrn, glaubt. Wenn ihr ausgewandert seid, um für Meine Sache zu kämpfen und Mein Wohlgefallen zu gewinnen, sollt ihr sie nicht als Verbündete nehmen und ihnen nicht insgeheim Zuneigung entgegenbringen. Ich weiß genau, was ihr verborgen haltet und was ihr offen äußert. Wer von euch das doch tut, der ist vom geraden Weg abgeirrt.

 

صدق الله العظىم

#salam#

 

 

 

Wenn ich diese verse so lese... Hab ich angst zu lieben.... Da muss man ya soo vorsichtig sein... Zu viel des Guten also... #lol##salam#

 

wasalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Signor Abdullah
#bismillah#

#salam#

#salam#

 

Licht und Liebe in den Herzen,

liebe Geschwister im Islam,

 

machen wir es noch interessanter und berücksichtigt bitte weitere Punkte.

 

Wie ist die Liebe der Mutter zu ihrem Kind zu beurteilen?

Warum spürt man, dass das Baby von Anfang eine große Liebe zu seiner Mutter aufbaut?

 

Ist es Liebe?

 

Entfernt es von Allah swt oder genauer die Liebe zu Allah swt?

 

Alles Lob gebührt Allah swt, dem Herrn der Welten

Bi Amen Allah

#salam##lol##salam#

wassalam

Selam!

Meine Bescheidene Meinung ist, dass sich die Liebe eines Babys zu seiner Mutter nicht zuletzt aufgrund der Abhängigkeit entwickelt. So auch unsere Abhängigkeit von Gott, oder? Es wurde hier zu diesem Thema auch gefragt, ob man auch die weniger schönen Seiten an jemandem lieben sollte. Wieso nicht? Jeder Mensch ist etwas besonderes und wird vielleicht erst durch seine Mängel interessant. Kann man nur bestimmte Eigenschaften lieben an jemandem? Was wäre das für eine Liebe? Jemand erwähnte, das man hassen sollte, was Allah hasst. Ist Allah teala wie wir? Denkt er wie ein kleiner Kind? Wäre das nicht eine Einschränkung seiner Selbst? Wie können wir ihm menschliche Eigenschaten zuweisen? Wäre er dann überhaupt noch er selbst und nicht nicht das Produkt unserer Einsamkeit und Hilflosigkeit?

Selam!

Dua, inshallah.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salamu Alykum ihr Lieben,

 

ich sitze hier (ziemlich verschlafen) und freue ich mich gerade über die neuen Beiträge! Wie viel es zu sagen, beachten, überlegen/fühlen gibt..mashaAllah! Das Komische daran ist, dass es eigentlich so einfach ist..es liegt direkt vor unserer Name..wir fühlen alle, das wir eigentlich wissen. Jedenfalls mir kommt es sovor, als würde es "mir auf der Zunge liegen" und ich kann es nur noch nicht ausspucken.

 

Ich habe mir vorgenommen die arabischen Grundbegriffe und ihre Unterschiede erst einmal verstehen zu wollen.

 

Nur ganz kurz an Bruder Rehad: Mit Geliebtem meinte ich Allah #bismillah# , ich hätte mich genauer ausdrücken sollen. Alles, was du schreibst kann ich so gut nachvollziehen, denn ich habe selber immer wieder erlebt, wie meine"Liebe" von unschönem Verhalten aufgefressen wurde. Ich kenne Liebe zu anderen auch nur so, dass ich sie nach ihrer Liebenswürdigkeit (so wie es beurteilen kann) liebe.

Aber ich bin mir sicher, dass das auch keine wirkliche Liebe ist..bzw, dass dies bedeutet: Wir können uns selber nicht lieben (denn perfekt sind wir garantiert nicht) und deshalb können wir andere auch nur so lange lieben, wie sie sich "gut" verhalten. Wir müssen uns selber beobachten (auch wenn es weh tut). Hinter unsere Rolle in der Gesellschaft und hinter das, was wir uns vorspielen zu sein, blicken!! Und dann müssen wir uns annehmen..mit unseren Mängeln&Fehlern in dem Bewusstsein, dass derjenige, der uns erschuf barmherziger ist zu uns, als eine Mutter zu ihrem Kind sein kann. Würde Er wollen, dass wir uns selbst hassen?

 

 

Später möchte ich mehr schreiben

Allah beschütze euch alle

was Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam!

Meine Bescheidene Meinung ist, dass sich die Liebe eines Babys zu seiner Mutter nicht zuletzt aufgrund der Abhängigkeit entwickelt. So auch unsere Abhängigkeit von Gott, oder? Es wurde hier zu diesem Thema auch gefragt, ob man auch die weniger schönen Seiten an jemandem lieben sollte. Wieso nicht? Jeder Mensch ist etwas besonderes und wird vielleicht erst durch seine Mängel interessant. Kann man nur bestimmte Eigenschaften lieben an jemandem? Was wäre das für eine Liebe? Jemand erwähnte, das man hassen sollte, was Allah hasst. Ist Allah teala wie wir? Denkt er wie ein kleiner Kind? Wäre das nicht eine Einschränkung seiner Selbst? Wie können wir ihm menschliche Eigenschaten zuweisen? Wäre er dann überhaupt noch er selbst und nicht nicht das Produkt unserer Einsamkeit und Hilflosigkeit?

Selam!

Dua, inshallah.

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Für einen Perser geziemt es sich eine Rede mit sich entschuldigen zu beginnen, diese Tradition möchte ich gerne an diese Stelle fortsetzen. #salam#

 

Verzeiht mir, wenn ich ein Aspekt beleuchte die womöglich von andere/n Schreibern/innen schon geschehen ist. Ich habe nicht die Zeit mich ausführlicher mit allen Beiträgen in diesem Themenbereich zu beschäftigen, ich überfliege um ehrlich zu sein auch vieles. Also an dieser Stelle noch mal eine Entschuldigung, wenn eventuell Missverständnisse entstehen oder ich auf einen Beitrag zu meinen Geschriebenem nicht reagiert habe und werde oder etwas doppelt erwähnt wird.

 

Ich denke die Definition Liebe leitet sich auch von dem Menschenbild, denn wir haben, ab. Wenn wir uns als Repräsentanten Gottes (Khalifullah) verstehen, dann sehen wir unsere Aufgabe uns mit den Attributen Gottes zu asimilieren, und erst dann haben wir die Erfüllung der Treuhänderschaft Gottes akzeptiert. In diesem Sinne ist es unabdingbar das zu lieben was Allah liebt und das nicht zu lieben was Allah nicht liebt.

Ich wiederhole mich an diese Stelle gerne: Wenn das geliebte Objekt, mag sein wer oder was er/sie/es ist, wird nicht mehr geliebt, sobald er/sie/es nur noch die unliebenwürdigen Eigenschaften inne hat. Natürlich bedeutet es nicht, wir lieben nur noch Gott und die Unfehlbaren, da sie keinen Makel haben. Nein, vielmehr ist es so, dass wir eine Person lieben Aufgrund des überwiegend vorhandenen liebenswürdigen Eigenschaften, und das Abfinden oder Ignorieren der schlechten Seiten. Sicherlich wird hier und da liebenswürdige Eigenschaften anders definiert, aber das ist nicht Gegenstand der Diskussion. Fakt ist das Liebe auf Erkenntniss fußt, und Erkenntniss bringt zu Liebe und Liebe kennt nur Gott, da sie das Objekt von allen Makeln frei wahrnimmt.

 

Wa salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

PS: Was es für eine Liebe ist, nur die positiven Eigenschaften zu lieben, ist die Liebe des Liebenden. Ein Mensch wird meines Erachtens nicht durch seine selbsverschuldteten tadelnswerten Makeln interessant, sondern dass er trotz diese positive Eigenschaften hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Signor Abdullah

Selam! Selbstverschuldete tadelnswerte Makel sind ein Beweis von Schwäche und falschen Entscheidungen, die getroffen worden sind. Dies macht einen Menschen zum Menschen, so lernt er. Das hebt ihn nicht von anderen ab. Liebenswert ist gerade jener Mensch für mich, der zugibt Fehler gemavht zu haben und nicht leugnet dies wieder zu tun. Wir haben nunmal nicht nur positive Seiten. Und deshalb sollte ein Mensch nicht nur wegen seiner positiven Eignschaften interessant sein. Das wäre nur halbes Interesse an diesem Menschen. Wenn man nur zu Gott gelangt in dem man die positiven Dinge lobpreist, kommt man nur zur Hälfte zu Gott, wenn Gott alles ist. Also was nun? Gott lieben und somit alles lieben wie es kommt oder darauf zu verzichten aufgrund eines widerwärtigen Puritanismus, der von Menschen für Menschen gemacht ist. Wer braucht denn den Arzt? Der gesunde oder der Kranke? Ich sitze lieber, - und das gebe ich offen zu mit Gestrandeten, schiffbrüchigen Leuten, weil sie das Leben nicht nur aus Büchern kennen. Und alles Leben kommt von Gott.

Ich entschuldige mich am Ende meiner Rede, da ich nicht Perser sondern Neapolitaner bin.

Trotzdem Respekt: auch deine Hutba war sehr schön!

Selam!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam! Selbstverschuldete tadelnswerte Makel sind ein Beweis von Schwäche und falschen Entscheidungen, die getroffen worden sind. Dies macht einen Menschen zum Menschen, so lernt er. Das hebt ihn nicht von anderen ab. Liebenswert ist gerade jener Mensch für mich, der zugibt Fehler gemavht zu haben und nicht leugnet dies wieder zu tun. Wir haben nunmal nicht nur positive Seiten. Und deshalb sollte ein Mensch nicht nur wegen seiner positiven Eignschaften interessant sein. Das wäre nur halbes Interesse an diesem Menschen. Wenn man nur zu Gott gelangt in dem man die positiven Dinge lobpreist, kommt man nur zur Hälfte zu Gott, wenn Gott alles ist. Also was nun? Gott lieben und somit alles lieben wie es kommt oder darauf zu verzichten aufgrund eines widerwärtigen Puritanismus, der von Menschen für Menschen gemacht ist. Wer braucht denn den Arzt? Der gesunde oder der Kranke? Ich sitze lieber, - und das gebe ich offen zu mit Gestrandeten, schiffbrüchigen Leuten, weil sie das Leben nicht nur aus Büchern kennen. Und alles Leben kommt von Gott.

Ich entschuldige mich am Ende meiner Rede, da ich nicht Perser sondern Neapolitaner bin.

Trotzdem Respekt: auch deine Hutba war sehr schön!

Selam!

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers und des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullah.

 

Ich denke hier besteht ein Missverständnis über die Eigenschaften Allahs.

 

Hier meine kleine bescheidene Meinung:

Gottes Wesen und Eigenschaften sind identisch, ansonsten wäre das Wesen abhängig von seinen Eigenschaften, aber Gott oder philosophisch ausgedrückt die erste Ursache ist von allen und allem unabhängig, da er ja der Schöpfer aller Seienden oder noch mal philosophisch ausgedrückt die erste Ursache ist. Wenn Gott positive Eigenschaften aufweißt, dann hat Er sie in absoluten Ausmaß, da sie identisch sind mit seiner ewigen Existenz, also sein Wesen, die absolut ist. Er kann deshalb auch nur positive haben, da Er als den Absoluten nicht zwei antagonistisch stehende absolute Eigenschaften in seinem Wesen identisch haben kann. In vielen Qur'aranstellen findet sich die Beschreibung Gottes, beispielsweise "und alle schönen Namen gehören Gott" oder "Gotttut nicht Unrecht". Ausführlichere Information zu diesem Thema kann man hier nach lesen: http://www.ijd-net.de/resources/Das+spirituelle+Gebet.doc

 

Wenn der Mensch meiner Meinung nach von seinen Fehlern lernt, ist das eine liebenswürdige Eigenschaft, da sie gut ist. Lernt er aber selbstverschuldet nicht, dann ist es eine tadelnswerte und unliebenswürdige Eigenschaft. Natürlich kann eine Interesse auch an einen schlechten Mensch bestehen, um zu erkennen weshalb er so handelt, um ihn zu helfen oder nicht die gleichen Fehler zu begehen. Besteht diese Interesse aber aus Selbstzweck, dann ist sie tadelnswert, da es zu dem Wissen gehört, der als weder schädlich noch nützlich von Propheten (sas) klassifiziert wird. Langfristig kann sie eher Schaden, denn das grundlose Beisammensein mit schlechten Menschen wird aus Selbstschutz sanktioniert.

 

Wa salamu alaikum.

 

PS: Du brauchst dich überhaupt nicht zu entschuldigen, aber antworte bitte nicht so schnell, sonst flüstert mir der Teufel ein ich müsse schneller darauf reagieren, wobei ich doch andere Arbeiten dringend fertig bringen muss. Eine sehr abscheuliche und unliebenswürdige Eigenschaft meiner Person #salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Signor Abdullah

Selam! Hab ich lange genug gewartet? Hab keine Angst vor dem Teufel, auch er wurde von Gott erschaffen. Ups! Sorry, wenn ich nicht ganz deiner Meinung sein kann. Aber wenn du bestätigst, dass Gott der Ursprung und die Vollendung alles Seins ist, musst du auch anerkennen, dass es auch das Böse, das uns prüft nicht aus dem Nichts kommt. Weshalb hätte Gott den Teufel erschaffen sollen, wenn er wie ein Mensch ein paar Schubladen aufmachen wollte um in sie positives und negatives zu werfen. Gibt es nun eine Einheit, oder eine Zweiheit? Wenn wir einen Gedanken beginnen, sind wir verpflichtet ihn weiter zu verfolgen,- bis zum letzten. Konsequent. Eine Eigenschaft Gottes ist, dass er unendlich ist. Eine andere, dass er vergibt. Wenn wir nun alle gut sind, wem sollte er vergeben? Und sind wir wirklich so gut, wie wir meinen? Zählen nicht auch Gedanken? Wenn einer nur Bücher wälzt und studiert und nur mit seinesgleichen sitzt, wem nützt dies? Wenn einer mit Gefallenen und Sündern sitzt, um ihnen Mut zu machen, egl wie oft sie noch dieselben Fehler machen und ihnen immer wieder vergibt,- handelt der nicht im Sinne der Schrift? Bitte verzeihe mir, aber gerade im Angesicht der Hölle, kann sich der Glaube beweisen.

Du bist Perser und sagtest, dass du deshalb zu Beginn einer Rede um Verzeihung bittest. Ich jedoch habe griechisches Blut in mir und bin deshalb in einer Weise ebenso vorbelastet, allerdings in anderer Sicht: ich werde immer weiterfragen. Und jeder Muslim weiß, das er bis zu seinem Tode dazulernt. Deshalb beginne ich niemals mit Bismillahi- r- rahmani- r - rahim. Der letzte, der in dessen Name gesprochen hat, war unser Prophet(saw) und er sprach wirklich in dessen Namen. Wir jedoch meinen in diesem Namen sprechen zu können. Da ist in Unterschied!

Mach`s gut, mein Bruder! Selam!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam! Hab ich lange genug gewartet? Hab keine Angst vor dem Teufel, auch er wurde von Gott erschaffen. Ups! Sorry, wenn ich nicht ganz deiner Meinung sein kann. Aber wenn du bestätigst, dass Gott der Ursprung und die Vollendung alles Seins ist, musst du auch anerkennen, dass es auch das Böse, das uns prüft nicht aus dem Nichts kommt. Weshalb hätte Gott den Teufel erschaffen sollen, wenn er wie ein Mensch ein paar Schubladen aufmachen wollte um in sie positives und negatives zu werfen. Gibt es nun eine Einheit, oder eine Zweiheit? Wenn wir einen Gedanken beginnen, sind wir verpflichtet ihn weiter zu verfolgen,- bis zum letzten. Konsequent. Eine Eigenschaft Gottes ist, dass er unendlich ist. Eine andere, dass er vergibt. Wenn wir nun alle gut sind, wem sollte er vergeben? Und sind wir wirklich so gut, wie wir meinen? Zählen nicht auch Gedanken? Wenn einer nur Bücher wälzt und studiert und nur mit seinesgleichen sitzt, wem nützt dies? Wenn einer mit Gefallenen und Sündern sitzt, um ihnen Mut zu machen, egl wie oft sie noch dieselben Fehler machen und ihnen immer wieder vergibt,- handelt der nicht im Sinne der Schrift? Bitte verzeihe mir, aber gerade im Angesicht der Hölle, kann sich der Glaube beweisen.

Du bist Perser und sagtest, dass du deshalb zu Beginn einer Rede um Verzeihung bittest. Ich jedoch habe griechisches Blut in mir und bin deshalb in einer Weise ebenso vorbelastet, allerdings in anderer Sicht: ich werde immer weiterfragen. Und jeder Muslim weiß, das er bis zu seinem Tode dazulernt. Deshalb beginne ich niemals mit Bismillahi- r- rahmani- r - rahim. Der letzte, der in dessen Name gesprochen hat, war unser Prophet(saw) und er sprach wirklich in dessen Namen. Wir jedoch meinen in diesem Namen sprechen zu können. Da ist in Unterschied!

Mach`s gut, mein Bruder! Selam!

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Wenn Gott Allgütig ist, kann er nicht zugleich Böse sein. Das Böse ist vielmehr die Abwesenheit von Gott. Dieser Annahme verdeutlicht sehr, dass die Liebe gar nicht als solches in der Lage ist was Böses zu lieben, da das absolut Böse das Nichts ist.

 

Der Iblis hat sich selbst zum Teufel gemacht, und Gott verübt kein Unrecht.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

As Salam Aleikum,

 

ich habe noch etwas wesentliches gefunden:

 

Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie sucht nicht ihren Vorteil, sie läßt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem Stand“ (1 Kor 13, 5-7).

 

Auch wenn diese Aussprüche aus dem neuen Testament sind, so denke ich doch, dass man sie

auch im Islam sehen kann.

 

Salam

Anna

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Wenn Gott Allgütig ist, kann er nicht zugleich Böse sein. Das Böse ist vielmehr die Abwesenheit von Gott. Dieser Annahme verdeutlicht sehr, dass die Liebe gar nicht als solches in der Lage ist was Böses zu lieben, da das absolut Böse das Nichts ist.

 

Der Iblis hat sich selbst zum Teufel gemacht, und Gott verübt kein Unrecht.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Salam,

 

Zitat:

>>>Das Böse ist vielmehr die Abwesenheit von Gott.<<<

 

Allah ist NIEMALS, zu KEINEM Zeitpunkt abwesend.

Er ist Allgegenwärtig und Allumfassend.

 

Salam

 

Fatimah Zahraa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Zitat:

>>>Das Böse ist vielmehr die Abwesenheit von Gott.<<<

 

Allah ist NIEMALS, zu KEINEM Zeitpunkt abwesend.

Er ist Allgegenwärtig und Allumfassend.

 

Salam

 

Fatimah Zahraa

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Verzeihung, ich hätte lieber "die Abwesenheit der Göttlichkeit" oder einfach "die Abwesenheit von Gut" zur Verdeutlichung formulieren müssen.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam, mein Bruder!

 

du möchtest also gerne inkonsequent bleiben? Dies ist dein gutes Recht. In einem Universum, dass nur einen Ursprung hat, sprichst du von der Abwesenheit des Göttlichen?

Ist uns Gott denn nicht näher als unsere Halsschlagader? Die Frage nach der Abwesenheit von Gut erübrigt sich damit auch. Es sei denn du meinst die Abwesenheit von Gutheit.

Die Abwesenheit von Gut- heit leugnet aber immer noch nicht das Gute, das ja der Ursprung ist. Denn wir erinnern uns: Gott ist gut. Wenn Iblis sich selbst zum Teufel gemacht hat, dann war dies sein Schiksal. Das Schiksal, vom Guten höchstpersönlich bestimmt, also aus dem Guten. Die Abwesenheit des Guten kann also selbst nicht den Urprung aus dem Guten leugnen, da es nur einen Ursprung geben kann. Wenn jemand nun mit Sündern sitzt und ihnen, wie sein Ursprung, dessen Namen "der Verzeihende" ist, immer wieder eine Chance gibt, handelt er deiner Meinung nach, gegen den Ursprung? Du sprichst im Namen des Ursprungs und sagst gleichzeitig, dass es einen anderen Ursprung gibt? Ich hoffe, dass wir hier nur aneinander vorbeireden, ansonsten wäre es sehr deprimierend.

Es macht aber dennoch Spass mit dir zu diskutieren,

Selam, dein Bruder

Angelo Antonios

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum.

 

Ja wir reden wahrscheinlich aneinander vorbei.

 

Das Problem ist, dass das Böse in unserem alltäglichen Sprachgebrauch eine Substanz und Existenz gewonnen hat. Und als Antagonist zum Bösen wird immer der Begriff Gut gebraucht. Wenn wir uns aber auf den Begriff Vollkommenheit, welches umfassender und daher treffender ist, einigen, dann denke ich, ist alles um einiges leichter zu erfassen.

 

Gott ist der absolut Vollkommene, alles andere ist relativ vollkommen. Die Existenzen (Mensch, Tier, Pflanzen etc.) die es gibt, sind mehr oder weniger vollkommen. Die Taten die wir vollbringen sind auch mehr oder weniger vollkommen. Wenn aber Gott, der das absolute Sein ist (weil er Ursprung aller Seienden ist), absolut Vollkommen ist (und das ist Er, siehe bitte den Link, der in einen der vorigen Beiträge in diesem Thema gesetzt worden ist), dann muss das absolut Unvollkommene das Nichts sein. Demnach hat das Unvollkommene keine Existenz und wir haben nach diesem Modell auch nur einen Ursprung (es verhält sich ähnlich wie das Licht und dem Schatten, Schatten ist das nicht Vorhandensein von Licht). Das Unvollkommene (also Böse) existiert demnach nicht, sondern es ist weniger Vollkommen.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selam und al hamdu lillah!

Ich denke wir kommen uns näher. Da nun,- in deinen Worten,- das Unvollkommene( also Böse) nicht existiert, sondern nur weniger vollkommen ist, fühle ich mich in der Annahme bestätigt, dass das Nicht- Vorhandensein von Gutheit, dennoch nicht den Ursprung aus dem Guten als Ursache alles Seins leugnet. Somit wären zwei Situationen gegeben,- und sag mir Bescheid, wenn ich dich missdeute,- 1. Alles entspringt wie gesagt Einem, oder 2. das "weniger vollkommene" existiert nicht,- und somit auch nicht der Teufel. Da wir aber das weniger vollkommene als solches imstande sind zu erkennen, erkennen wir auch dessen Ursprung aus dem Guten, ohne das es uns nicht gäbe. Somit müssten wir,- um nicht der Einheit als Wesen des Ursprungs zu widersprechen,- auch die Solidarität mit jenen, die der Gutheit entbehren, pflegen. Sonst würden wir selbst wenig vollkommen sein,- doch selbst dann wären wir nicht einfach "Nichts" und somit Eins. Da wir nun erschaffen wurden um Gott ( das Gute, die Vollkommenheit, den Ursprung) zu erkennen, und da "erkennen" deshalb eine weltliche Eigenschaft ist ( Gott muss nicht erst erkennen), müssen wir unsere Verbundenheit aus der Tatsache alle den selben Ursprung zu haben erkennen. Alle unsere Unterschiede würden dann nur subjektiv sein,- auch unsere Unterschiede zum Teufel und noch weiter. So wie Farben, die ja auch nur in unserem Bewusstsein entstehen, oder die Namen, die wir uns und allem geben. Wer also dem Ursprung gemäß handeln möchte, wird nicht umhin kommen, alles zu lieben. Denn wenn die Liebe,- um zum Kern des Themas zurückzukommen,- vollkommen ist, und ihr Gegenteil, der Hass, nur eine weniger vollkommene Liebe wäre, um deinen Gedanken von der "weniger- Vollkommenheit" weiterzuführen, gäbe es dennoch immer nur die Liebe in all ihren Facetten, hätte somit jedes Dasein und jede Handlung seine Berechtigung im Ursprung und dürfte nicht durch menschliches Eingreifen, wie Strafe, geahndet werden. Wie wäre dies gesellschaftlich möglich, ohne das Gesetz der Einheit und Verbundenheit zu brechen? Ist somit die absolute Liebe eine Utopie? Ich behaupte: Nein! Denn auch Gott, der die Liebe ist, ist keine Utopie. Die einzige Lösung wäre dann schließlich, wir selbst würden " besser", denn hier sind wir schon, da es unserer Meinung nach nicht das Unvollkommene gibt. Ist somit die Liebe untereinander, egal wie "weit" der andere ist, nicht Pflicht?

Selam, lieber Bruder,

fi aman illah!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


×
×
  • Neu erstellen...