Sign in to follow this  
Followers 0
KARIMA2

Rezepte für Ramadan

11 posts in this topic

salam

 

soso niemand kann kochen #bismillah#

 

also mein bescheidenes rezept:

 

Zutaten:

 

4 mittlere Kartoffeln

1 grosse Aubergine

500 gram Hackfleisch

1 mittler Zwiebel

1-2 grüne Peperonie

Pinienkerne

mandelstifte

2 Grosse weiche Tomaten

Salz und Pfeffer

1 kleines Glas wasser

Basmatireis

 

Zubereitung:

 

Die kartoffeln und die Aubergine schälen und in mittelgrosse Stücke schneiden.beides Salzen und auf die seite stellen.

zwiebel,Peperonie klein schneiden.In etwas Olivenöl anbraten,danach die mandelstifte und Pinienkerne dazugeben(handvoll von beiden).Weiter braten,am besten mit reduzierter hitze.

Sobald die Mandeln und Pininkerne etwas Braun werden Hackfleisch dazugeben mit Salz und Pfeffer.

weiter braten bis die ganze flüssigkeit verdampft ist.

 

Nun die Kartoffeln und Aubergine in eine Gratinform geben.Hackfleisch darüber und die in scheiben geschnittene Tomaten darüber legen.Nochmals Salzen und pfeffern und das Glas Wasser darübergiesen.

Alles gut mit Aluminium zudecken und im vorgeheizten Backofen bei 230 grad eine Stunde drin lassen.Nach einer Stunde folie abnehmen und nochmals 1/2 stunde drin lassen.

 

Basmatireis nach rezept(packung steht drauf wie)kochen.Servieren.

 

salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Dann werde ich dir mal helfen und die Hauotspeisen von meiner Mutter posten ;)

 

Muluchieje

 

Zutaten für etwa 4 Personen ( die doppelte Menge geht auch)

 

° 1 Zwiebel,1 Tomate;Salz ,Pfeffer und das Kochfleisch

 

° 3-4 Zwiebel grillen

° 2 Tüten frische Muluchieje (pro Tüte etwa 250 g)

° etwas Kamun (gemahlener Kümmel )

° 1-2 Maggiwürfel(geht auch mit Gemüsewürfel)

° 1/2 Knolle Knoblauch

° 1 Knolle Knoblauch (mit etwas Salz zerdrückt)

° 1El Sibdi(arab.Butter)

° 3/4 Tl Kusbara (Koriander gemahlen)

° frische Kusbara(Koriander)

Zubereitung:

 

° In einen Schnellkochtopf Kochfleisch und 1 Zwiebel,1 Tomate;Salz ,Pfeffer hinein und kochen lassen bis Fleisch weich ist.

 

° Nun einen Topf nehmen und die Tüten Muluchieje hinein .Die gegrillten (die äussere schwarze Schale abnehmen) Zwiebeln dazu und etwas Kamun (gemahlener Kümmel ),1-2 Maggiwürfel(geht auch mit Gemüsewürfel), 1/2 Knolle Knoblauch und die Brühe vom Kochfleisch hinzufügen.

°Alles schön köcheln lassen.Wenn es so einen braunen Schaum ergibt ,den mit einer Schöpfkelle wegmachen.

 

°In der Zwischenzeit eine Pfanne nehmen und den Rest der Zutaten :° 1 Knolle Knoblauch (mit etwas Salz zerdrückt)

° 1El Sibdi(arab.Butter)

° 3/4 Tl Kusbara (Koriander gemahlen)

° frische Kusbara(Koriander) kurz anbraten.

 

° nun alles in den Topf zu der Muluchieje und das weiche Kochfleisch noch hinzu.

°Alles nochmal 10 -15 min köcheln lassen.

 

 

 

Muluchieje mit Reis und arab.Brot sowie Zitrone servieren.

Ist etwas viel Arbeit ABER das Resultat lohnt sich.

 

Guten Appetit. #rose#

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Wie heißt Mlukhiye eigentlich auf deutsch. Gibt es das Wort im Deutschen überhaupt?

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

also was mlukhiye ist frage ich mich auch schon seit jahren ^^ meine freundin meinte mal das ist mangold...den geruch kenne ich auch irgendwoher, aber mir fällts nicht ein

 

naja wie dem auch sei

 

also bei mir gibts heute abend, gemüse mit hackfleisch und reis

 

 

dafür einfach zuchini und paprika, oder halt anderes gemüse, je nach belieben, in der pfanne braten und würzen, in einem extra topf zwiebeln anbraten, hackfleisch und eine kleingewürfelte tomate dazu, auch wieder schön würzen, dann reis auf einem teller anrichten, das gemüse und das fleisch darüber, das ganze mit saurer sahne übergießen und guten appetit

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Achso. Naja ich glaube nicht, dass das Mangold ist, oder?? Weil Mangold doch so aussieht wie Salatherzen und Mlukhiye ist eher anders.

 

Also bei uns gibt es heute Steak in Alufolie mit gebratenen Kartoffeln und Gemüse dazu.

Meine Mama brät die Steaks so für 3 Minuten in der Pfanne an, tut sie dann portionsweise in Alufolie, mit etwas Pfeffer, Salz, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, Tomate, Olivenöl und wer will etwas Kräuterbutter. Und dann kommt das Ganze in den Ofen, bis das Fleisch gegart ist. Riecht alles sehr lecker und für Leute die Fleisch mögen, schmeckts auch bestimmt traumhaft.

Das ganze Gemüse, was man in die Alufolie getan hat, lässt viel Flüssigkeit raus und wird dann zur Soße. Wer aber will kann auch noch seperat dazu eine Soße vorbereiten für das Gemüse und die Kartoffeln.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Ja, so wie bei Schwester "Nijme" macht es meine Mama auch. Je mehr Knoblauch drin ist, desto leckerer wird es.

 

wa #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

#salam#

wie dick muß das Steak sein,bitte?

 

ws

 

Die, die meine Mama nimmt, sind etwa 1 cm dick. Aber eigentlich kann das jeder für sich selbst entscheiden. Die Garzeit verändert sich dann je nachdem wie dick oder dünn das Steak ist. Jedoch sollte es nicht zu dick sein, sonst würde es, samt dem Gemüse, aufgrund der langen Garzeit und der Hitze, austrocknen. Wenns mal zu dicke Steaks sind, entweder klopfen oder dann halt mehr Tomaten und Olivenöl dazu geben.

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#heul#

#salam#

 

Tschuldigung das ich nicht antgewortet habe war in diesem Moment nicht anwesend :(

 

Ich habe noch was Speziales was ihr bestimmt kennt.

 

Kafta

 

Zutaten für 5 Personen oder auch mehr

 

1500 g Kartoffeln

5 Stück mittelgroße Zwiebeln

1 kleines Bund glatte Petersilie

500 g Rinderhackfleisch

7-Pfeffer-Gewürz, Salz

1 kleine Dose Tomatenmark, 70 g

2 Stück mittelgroße Tomaten

 

Zubereitung

 

 

1 Kartoffeln schälen, in 5-6 mm dicke Scheiben schneiden und in der Friteuse portionsweise hell frittieren. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2 Zwiebeln schälen. Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Zwiebeln und Petersilie so fein wie möglich hacken oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Zwiebeln und Petersilie mit Hackfleisch, 1 1/2 TL Salz und 1 1/2 TL 7-Pfeffer-Gewürz ( ersatzweise Piment und eine Prise Zimt) zu einem Fleischteig verarbeiten, abschmecken. Den Fleischteig auf den Boden einer großen Auflauf- oder Backform verteilen.

3 Die frittierten Kartoffeln auf dem Fleischteig verteilen, salzen. Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden und in Scheiben schneiden, auf den Kartoffeln verteilen, ebenfalls leicht salzen.

4 Tomatenmark, 1/2 TL Salz und 1/2 TL 7-Pfeffer-Gewürz mit gut 1 Liter Wasser verrühren, abschmecken. Diese Soße über die Kartoffeln gießen und das Gericht im Backofen bei 200 °C (Umluft 175°) in 50-60 Minuten garen. Ich serviere dazu noch Reis (Zubereitung siehe mein Rezept für Rösto)

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 34 Posts
    • 5352 Views
    • KARIMA2
    • KARIMA2
    • 37 Posts
    • 12227 Views
    • souha
    • souha
    • 1 Posts
    • 954 Views
    • Abu Zaynab
    • Abu Zaynab
    • 5 Posts
    • 2759 Views
    • harpya
    • harpya
    • 11 Posts
    • 1206 Views
    • Girl-
    • Girl-

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.