Zum Inhalt springen

Imam Khamene'i (von Fatima)


Empfohlene Beiträge

01.03.2005 08:02: Imam Khamene´i (von Fatima)

 

As-salamu alaikum,

 

gestern abend hatten wir einen Sheikh aus Libanon zu Besuch, und er sagte in aller Deutlichkeit, wie es noch nie jemand zuvor getan hatte:

 

"Ich bin überzeugt, dass Sayyid Khamene´i der Khorassani ist, der Imam Mahdi zur Hilfe kommen wird, und er bereitet sich schon auf diese Aufgabe vor. Taqlid und Gehorsam ihm gegenüber ist Pflicht. Es gibt auch andere Gelehrte und Maraje´, aber selbst für sie ist es Pflicht, Sayyid Khamene´i zu folgen." Deutlicher geht es glaub ich nicht. So explizit hat das noch keiner ausgesprochen, und es waren schon viele Gelehrte bei uns.

 

wassalam,

Fatima

 

 

 

Von Salam:

>Ich bin überzeugt, dass Sayyid Khamene´i der Khorassani ist, der Imam Mahdi zur Hilfe kommen wird, und er bereitet sich schon auf diese Aufgabe vor.<

 

Was bedeutet das? Was ist der Khorassani?

Und heißt das, dass Imam Mahdis Zuhur (3ajjal-allahu fara3ahu) schon bald ist?

 

>Taqlid und Gehorsam ihm gegenüber ist Pflicht. Es gibt auch andere Gelehrte und Maraje´, aber selbst für sie ist es Pflicht, Sayyid Khamene´i zu folgen."<

 

Dass das so ist, hat die Mehrheit der Mujtahideen (oder hießen die anders?) bestätigt.

 

 

 

As-salamu alaikum,

 

der Khorrasani ist der, der imam Mahdi zur Hilfe kommen wird, nach vielen Überlieferungen, mit schwarzen Flaggen vom Osten kommen wird. Imam Khamene´i stammt ja aus Mashhad, der Hauptstadt der Provinz Khorrasan. Ja, seine Erscheinung ist nahe, und Imam Khamene´i hat in seiner letzten Hajj-Rede gesagt, dass die Zeit zur Vorbereitung auf sein Zuhur noch nie so geeignet gewesen sei wie heute.

 

wassalam,

Fatima

 

 

 

 

Von Zuelfikar:

Fatima schrieb:

As-salamu alaikum,

 

>gestern abend hatten wir einen Sheikh aus Libanon zu Besuch, und er sagte in aller Deutlichkeit, wie es noch nie jemand zuvor getan hatte:

 

"Ich bin überzeugt, dass Sayyid Khamene´i der Khorassani ist, der Imam Mahdi zur Hilfe kommen wird, und er bereitet sich schon auf diese Aufgabe vor. Taqlid und Gehorsam ihm gegenüber ist Pflicht. Es gibt auch andere Gelehrte und Maraje´, aber selbst für sie ist es Pflicht, Sayyid Khamene´i zu folgen." Deutlicher geht es glaub ich nicht. So explizit hat das noch keiner ausgesprochen, und es waren schon viele Gelehrte bei uns.

 

wassalam,

Fatima <

 

 

salam

 

Ich bin neu im Forum und möchte gerne über deine Aussage hier sprechen Schwester.

 

1. Welcher Shaikh war das denn?

 

2. Wenn es für Alle Pflicht ist, Sayed Khamanei zu folgen, seit wann ist das so und wo steht das bitte .

 

3. Wo gilt das für alle Marjas und alle Gelehrten, auch das bitte wo wird diese Information geschrieben.

 

Salamu alleikum wa barakato

 

 

As-salamu alaikum,

 

 

 

 

1. Welcher Shaikh war das denn?

 

Ein Sheikh aus Libanon, dessen Namen ich mir nicht gemerkt habe.

 

 

2. Wenn es für Alle Pflicht ist, Sayed Khamanei zu folgen, seit wann ist das so und wo steht das bitte .

 

Das war seine persönliche Meinung , steht also wohl nirgends.

 

 

3. Wo gilt das für alle Marjas und alle Gelehrten, auch das bitte wo wird diese Information geschrieben.

 

dabei geht es nicht darum, dass Maraje´ihm in der Religion folgen sollen, denn sie haben ja selber Wissen genug. Damit war gemeint, dass auch sie seinen Befehlen folgen sollen, wenn er zum Jihad ruft oder ähnliches. Der Sheikh sagte, dass auch diese Gelehrten verpflichtet seien, zum jihad auszuziehen.

 

wassalam,

Fatima

 

 

 

Von Zuelfikar:

Salam Schwester Fatima

 

So ist die Aussage des Shaikhs korekt. Wenn es um den "Djihad" geht ist es eigendlich egal, welcher Marja diesen Ausruft. Sie werden sich immer untereinander besprechen und du hast recht, wenn Sayed Khamanei , diesen ausruft müssen alle anderen ihn folgen.

 

Mir machte nur die Aussage....... alle müssen ihn folgen..etwas nervös.

 

Danke für deine Klarstellung.

 

salama alleikum

 

 

 

As-salamu alaikum,

 

egal ist es für mich nicht, welcher Marja´etwas sagt, da ich nur Imam Khamene´i folge. Ansonsten halte ich es eher mit dieser Aussage, was Mustafa schon im MM gepostet hat:

 

 

In the final analysis, I would say that one may do taqlid of any of the marãji'-e taqlid in all matters; but since they are silent or have no opinion on political issues and on issues related to the Islamic Movement world-wide, one should follow the Wali-e faqih of Iran who is best suited to guide on such issues.

 

Allerdings wäre es für mich etwas schwierig, einem Marja´ zu folgen, der in dieser schrecklichen Situation, in der sich z.B. der Irak befindet, noch schweigen kann. Dann kann man doch gleich in allem dem Wali - e faqih folgen, warum überhaupt noch diese Trennung?

 

wasalam,

Fatima

 

 

 

Von Zuelfikar:

salam Fatima

 

Ja warum muss es merer geben gute Frage. Ich denke das du es weist. Aber mal gesagt, Sayed Khamanei ist im Iran und der Nachfolger von Ajatollah Khomeini .

 

Jetzt gibt es nicht nur im Iran Ajatollahs sondern auch im Irak.Großayatollah Chuis war ebenfalls eine sehr hohe Führungsperson . Diese nachfolgerschaft hat Großayatollah Sistani im Irak übernommen.

Nun stelen wir uns vor, einige Menschen haben mit Iran nicht die gleichen Meinungen wie die im Irak. Und stel dir vor, du müstest diese Meihnung trotzdem vertreten, weil nur ein hoher Geistlicher da ist. Wäre doch schlimm.

 

Wichtig ist doch, das sich diese hohen Geistigen sich untereinander besprechen. Ich denke es war nicht einfach nur eine eigende entscheidung von Großayatollah Sistani im Irak nicht einen großen Djihad auszurufen. Ich weiß nicht op du Fernseh kuken tust. Z.b arabische Kanäle, denn ich habe diesen Irak Zeit sehr gut verfolkt und weiß, das sich alle Marjas untereinander beraten hatten.

 

Du sagst richtig, das der Irak sich in einer schwirigen Situation befindet, aber soll jetzt ein Massenkrieg hervorgerufen werden? Meinst du nicht, das dieses Schweigen auch etwas bedeuten kann. Die ayatollahs, ob Sistanie oder Khamanei sind keine die gerne Krieg haben wollen. Und ich mus ganz ehrlich sagen, beide sind einer der besten. Zu keinem werde ich Kretik üben wollen , nicht der oder der ist besser.

 

Wenn jetzt Iran angegriffen wird wirst du dann einen Djihad beforzugen als ein Schweigen und später besseres Handeln?

 

Du kannst sehr stolz sein solch einen Marja zufolgen. Ich denke aber das auch er nichts anderes tut als Schweigen um die Menschen zu retten und um des Islams Willen. Die Zeit der großen Kriege wird wohl vorbei sein und es wirt nur einer noch kommen. Denn wenn ein Ayatoallah den heiligen Krieg ausrufen würde. Sagen wir einmal es passiert. Dann müßtet du und ich und 10000 Menschen, den Freund oder Nachbarn vielleicht umbringen. Wem wird das helfen?

 

Last uns nicht weiter reden ich wollte nur auf deine Aussage eine Antwort und jetzt schreib ich schon Roman.

 

salam

 

 

 

von Umsukaina:

Salamu Alykum, wir sollten alle aufpassen, dass wir untereinander uns nicht noch zersplittern, die frage der Marji3iyah ist absolut nebensächlich und liegt ganz allein in der persönlich Meinung, nach wem man sich richten möchte.

Ich folge Sayyid Sistanie, aber das ist meine Wahl und ich werde keinen versuchen zu überzeugen, dass alle ihm zu folgen hätten. Manchmal muss ich zu geben, dass mir Aussagen, wie dass sayyid Chamanaie auch die Maraji3 zu folgen haben ein wenig verwundert. Ich werde mir niemals anmaßen über seine Stellung zu urteilen, aber in Iran selbst folgen ca. 20 Prozent (hab ich so gehört, stimmt das?) ihm. Warum ist hier in Deutschland das Gegenteil der Fall?

Vielleicht meinte der Gelehrte auch Folgendes:

Wenn ein Marji3 Itschtihad macht (Rechtsfindung), dann richten sich die Schüler danach.

Wenn ein Marji3, der akzeptiert wird, ein Hukm ausspricht, dann müssen sich alle inklusiv die anderen Maraji3 daran halten. Ein Marji3 hat einmal das rauchen verboten, obwohl in seiner Risalah rauchen eigentlich nicht verboten war. Kennt jemand die Geschichte ?

 

 

As-salamu alaikum,

 

 

>Jetzt gibt es nicht nur im Iran Ajatollahs sondern auch im Irak.Großayatollah Chuis war ebenfalls eine sehr hohe Führungsperson . Diese nachfolgerschaft hat Großayatollah Sistani im Irak übernommen.

Nun stelen wir uns vor, einige Menschen haben mit Iran nicht die gleichen Meinungen wie die im Irak. Und stel dir vor, du müstest diese Meihnung trotzdem vertreten, weil nur ein hoher Geistlicher da ist. Wäre doch schlimm.<

 

das vestehe ich jetzt nicht.

 

 

>Du sagst richtig, das der Irak sich in einer schwirigen Situation befindet, aber soll jetzt ein Massenkrieg hervorgerufen werden? Meinst du nicht, das dieses Schweigen auch etwas bedeuten kann. Die ayatollahs, ob Sistanie oder Khamanei sind keine die gerne Krieg haben wollen. Und ich mus ganz ehrlich sagen, beide sind einer der besten. Zu keinem werde ich Kretik üben wollen , nicht der oder der ist besser.<

 

Ich habe nicht gemeint, dass der Jihad ausgerufen werden sollte, aber Imam Khamene´i schweigt zu nichts auf der Welt, man kann das in seinen Reden sehr gut verfolgen.

 

 

>Du kannst sehr stolz sein solch einen Marja zufolgen. Ich denke aber das auch er nichts anderes tut als Schweigen um die Menschen zu retten und um des Islams Willen. Die Zeit der großen Kriege wird wohl vorbei sein und es wirt nur einer noch kommen. Denn wenn ein Ayatoallah den heiligen Krieg ausrufen würde. Sagen wir einmal es passiert. Dann müßtet du und ich und 10000 Menschen, den Freund oder Nachbarn vielleicht umbringen. Wem wird das helfen?<

 

Ich bin überhaupt nicht stolz, ich bin dankbar, dass es jemanden wie Imam Khamene´i gibt. Warum soll ich meinen Nachbarn umbringen müssen? Das verstehe ich nun wirklich nicht.

 

 

>Manchmal muss ich zu geben, dass mir Aussagen, wie dass sayyid Chamanaie auch die Maraji3 zu folgen haben ein wenig verwundert. Ich werde mir niemals anmaßen über seine Stellung zu urteilen, aber in Iran selbst folgen ca. 20 Prozent (hab ich so gehört, stimmt das?) ihm. Warum ist hier in Deutschland das Gegenteil der Fall? <

 

Ich weiß nicht, wieviele ihm folgen, egal ob im Iran oder anderswo, aber ich würde es auch dann tun, wenn es sonst keiner täte, denn da zählen keine Mehrheiten. Wenn Imam Mahdi kommt, wird die Mehrheit der Muslime ihm bestimmt nicht folgen, auch nicht alle Schiiten. Außerdem spielt es überhaupt keine Rolle, wo ein Marja´ansässig ist, ihr seid ja auch keine Iraker, sowenig wie ich Iranerin bin .

Ich wollte auch dieses Thema nicht zu sehr vertiefen, da das schon im MM zu Unstimmigkeiten geführt hat, aber ich will schließen mit der Aussage meines Mannes im MM, die ihr ja sicher auch gelesen habt:

 

 

>Wie kann man irgendeine Person (und sei sie noch so gelehrt) einer anderen Person vorziehen, die solch enorm viele Zeichen des Al-Khorrosani in sich vereinigt! Man muss schon abolut überzeugt und zweifelfrei festen Wissens sein, dass er nicht der erwartet Khorrosani sein kann, um solch eine Entscheidung für sich zu fällen, denn anderenfalls handelt man schlimmstenfalls wider besseren Wissens oder bestenfalls zumindest gegen die eigene Hoffnung, und beides ist der eigenen Entwicklung nicht zuträglich.

 

Ein Marji3 hat einmal das rauchen verboten, obwohl in seiner Risalah rauchen eigentlich nicht verboten war. Kennt jemand die Geschichte ?<

 

Da kenne ich nur die auf den ersten Blick kuriose Fatwa von Seyyid Fadhlullah, dass Rauchen zwar haram ist, aber das Fasten nicht bricht.

 

wassalam,

Fatima

 

 

Von Zuelfikar:

salam Fatima

 

Was häte Sayed Ali Sistani im Irak deiner Meihnung nach tuhen sollen als die Amerikahner dort reingingen und es besetzten? Sollte er nun den Djihad ausrufen oder es einfach schweigend hinehmen und etwas planen z.B die freihen Walen und 100000 Milionen Menschen so die Möglichkeitgeben um ein beseres Leben zu erlangen.?

 

Ich meinte , hätte er den Djihad ausgerufen, dann hätte es vielleicht gehesen, Tötet alle Amerikaner und Engländer denn das sind unsere Feinde. Dann hätte der eine oder andre seinen Nachbarn vielleicht töten müssen.

 

Aber das ist spekulation ich möchte lieber das Thema beenden. Ich bin neu und möchte nicht gleich als besserwisser gehalten werden,

 

und habt keine Angst, hier wird keine Spaltung erarbeitet, denn wir sind Geschwister und wir müssen zusammen halten.

 

in diesem Sinne salam

 

 

Asalamualeikum liebe Geschwister im Islam.

 

http://f25.parsimony.net/forum63498/messages/31837.htm

 

Hat jemand fragen bezüglich jenem englischen Text im MM und dem Vorspann dazu? Irgendjemand?

 

Es könnte ja sein... :D

Schließlich sind das doch ausgezeichnete Aussagen von intelligenten Menschen, welche noch dazu über eine anerkannte Islamische Bildung verfügen, und, meiner bescheidenen Meinung nach, den Sachverhalt zu locker 99 Prozent auf den Punkt gebracht haben

(im Gegensatz zu dem 1nen Prozent, mit dem ich herumdümpele).

 

 

Hier noch ein weiterer, interessanter Hinweis (insbesondere auch für diejenigen, die Khomeinis Abhandlung über wilaya faqih gelesen haben):

He infused a new role of leadership into the institution of Marja'iyyat, namely the role of Wilayatul-Faqeeh.

Actually, it is not correct to say that this is a new role. It is based on the concept of the leadership of Ulamaa which has always existed in Shi`ah theology. It was due to the fact that most Shi'ah Ulamaa were very restricted in their ability to lead and govern their followers that the Marja'-e-Taqleed became restricted to the routine work of passing legal verdicts (Fataawa).

 

Das Nefs von Menschen bedienen die Shaitane mit Fussballmannschaften, Mehrparteiensystemen und dem tv inzwischen etc. pp..

 

Ich lege darauf keinerlei Wert, sondern versuche mich, unabhängig von >Personen< und >Namen<, allein auf die Vorschriften zu konzentrieren, was jene hohen Persönlichkeiten nicht ausschließt, im Gegenteil.

Ein waschechter Anhänger i.S. Ahl Hadith ist dann auch weniger gefährdet vor so manch facettenreichen Überraschungen.

 

SubhanAllah

Wallah Al Adhim, wenn Sistani das Hukm zum Jihad herausgibt, werden alle jene, die nicht reagieren, >weil sie auf Khamenei warten…<, am Ende die Verlierer sein,

Wallah Al Adhim, wenn Khamenei das Hukm zum Jihad herausgibt, werden alle jene, die nicht reagieren, >weil sie auf Sistani warten…<, am Ende die Verlierer sein…

 

…Und, weil wir alle wissen, daß das letztlich nur als Hukm geht, wissen wir auch, wie arg theoretisch ein Gespräch hierüber ist, nicht wahr? #salam#

 

wasalam.

Mustafa

 

 

Von Umsukaina:

Salamu Alykum,

 

was Wilayatul Faqieh habe ich noch fragen, habe aber nicht die Absicht hier Unruhe reinzubringen.

Ich weiß, dass andere Muslime mit vorzüglicher Bildung eine andere Meinung und Auffassung davon haben. Auch ist die Auslegung doch eher neu und die Gelehrten vor Imam Chomeini r. haben diese Meinung nicht vertreten, oder?

 

Für mich ist das bis jetzt so, dass mein Imam dem ich blind vertrauen würde Imam Muhammad ibn al-Askariyy a.f. ist. Ich richte mich nach meinem Marji3, weil mein Imam nicht da ist, aber nicht blind. Wie steht ihr dazu?

Dass Iran eine große Rolle spielen wird, damit und dass er kommt steht für mich auch nicht zur Frage, gibt es doch HAdith in dem gesagt wird, dass Hilfe aus Persioen und Jemen kommen wird.

Entschludigung, dass ich frage, aber was meint ihr mit Anzeichen des Churasanie genau.

Da der Link von Bruder Mustafa hauptsächlich auf Englisch ist hab ich nicht alzu viel verstanden. ZUm Schluss nochmal, ich möchte keine Gefühle verletzen und hoffe wir verstehen und trotz unterschiedlicher Meinung, liebe Grüße und Salam

 

 

 

Asalamualeikum Umsukaina,

 

zunächsteinmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich allein aus Zeitmangel nicht viel übersetzen kann. Entsprechend den ggf. vorhandenen Fragen werde ich es jedoch versuchen, inshaAllah.

 

 

>was Wilayatul Faqieh habe ich noch fragen, habe aber nicht die Absicht hier Unruhe reinzubringen.<

 

Nein Schwester, diese Form von >Unruhe<, die auf das intelligente Hinterfragen ausgerichtet ist, wird inshaAllah genau jene, scheinbare Uneinigkeit nach außen kehren und zerstreuen, die nur aufgrund von Missverständnissen und mangelnder Aufklärung überhaupt existieren können.

 

Erinnern wir uns alle daran, zu welcher Gelegenheit jener Hajar al-Aswad sprach? Damals ging es ebenfalls darum, scheinbar, eine Uneinigkeit aufzulösen…

 

>Ich weiß, dass andere Muslime mit vorzüglicher Bildung eine andere Meinung und Auffassung davon haben. Auch ist die Auslegung doch eher neu und die Gelehrten vor Imam Chomeini r. haben diese Meinung nicht vertreten, oder?<

 

>>Actually, it is not correct to say that this is a new role. It is based on the concept of the leadership of Ulamaa which has always existed in Shi`ah theology.<<

 

Übersetzt: Tatsächlich ist es nicht richtig zu sagen, dies sei eine neue Rolle (eine neue Auslegung). Es basiert auf dem Konzept der Führung von Gelehrten, welche immer existierte in der Shia Theologie…

 

Das bedeutet letztlich (…), dass hierüber ein Konsens besteht, ALLER Gelehrten.

 

>Für mich ist das bis jetzt so, dass mein Imam dem ich blind vertrauen würde Imam Muhammad ibn al-Askariyy a.f. ist. Ich richte mich nach meinem Marji3, weil mein Imam nicht da ist, aber nicht blind. Wie steht ihr dazu?<

 

Al-Hamdu Lillah, genau so soll es ja auch sein, und das ist ebenfalls Inhalt der Aussagen von Khomeini und Khamenei. Genaugenommen hört man jedoch weniger die Stimmen all jener hohen Persönlichkeiten, als die vielen Stimmen darunter, welche in die (durchaus existenten) unterschiedlichen Interpretation leider viel zu oft weit mehr hineininterpretieren, als da in Wahrheit ist.

Jenes, was ich im Englischen kopiert hatte, stammt denn auch nicht (und nicht zufällig nicht) von einer Seite, die sich durch solch eine Form von Anhängerschaft auszeichnen würde; im Gegenteil und darüber hinaus, sind dort reichlich verbreitet die muqallid von Sistani anzutreffen. (Nur so nebenbei.)

Genau das sollte einem zu denken geben: Man ist sich nämlich einig…, nur wir sehen es nicht ausreichend, leider.

 

>Dass Iran eine große Rolle spielen wird, damit und dass er kommt steht für mich auch nicht zur Frage, gibt es doch HAdith in dem gesagt wird, dass Hilfe aus Persioen und Jemen kommen wird.<

 

Nun, sehr wahrscheinlich wird es keinen wirklichen Unterschied machen, ob es nun noch in diesem „21. Jahrhundert“ geschieht, oder nicht. Wer glaubt, >Jeder Tag ist Ashura, jeder Ort ist Karbala< sei nicht wortwörtlich zu verstehen, versteht womöglich auch nicht, wie (woraus) genau sich jene Zahl Seiner Anhänger Zusammensetzt.

Wenn wir analog der den Ahadtih „rechnen“, dann wird sich ihre Zahl eben >auch< aus solchen rekrutieren, die so manch einer für längst tot hält… (anderes Thema).

 

Aber hier zunächst ein par Ahadith

 

http://f25.parsimony.net/forum63498/messages/26716.htm

 

Übersetzt:

>

Sahl Ibn al-Hasan al-Khurasani, welcher einer der Anhänger der Ahlul-Bayt in Khurasan war (eine Provinz im Iran) kam nach Madina um Imam Ja'far al-Sadiq (AS) zu treffen.

Sahl al-Khurasani sagte: "Oh Saohn des Gesandten Allah’s ! Du bist von den Imamen der Ahlul-Bayt. Was hindert Dich, Dein Recht zu nehmen (d.h. die Regierung) wo doch mehr als Einhunderttausend Shi'a bereit sind für Dich zu kämpfen?"

Der Imam (AS) bat ihn, sich zu setzen und gab die Anweisung, den Ofen im Haus anzufeuern. Nachdem der Ofen sehr heiß gerworden war und rot, sagte der Imam (AS): "Oh Khurasani, begib Dich in den Ofen und setz Dich darinnen."

Der Khurasani sagte: "Mein Herr, Oh Sohn des Gesandten Allah’s ! Strafe mich nicht mit Feuer und mache es leicht für mich."

In dem Moment betrat Harun al-Makki (RA) den Raum und nachdem die Begrüßungen ausgetauscht waren, wies der Imam ihn an. Seine Schuhe auszuziehen und im Ofen platz zunehmen. Er tat dies und der Imam (AS) begann sich mit Sahl über Khurasan zu unterhalten, als sei nichts geschehen.

Nachdem bereits einige Zeit verstrichen war sagte der Imam (AS): "Oh Khurasani, stehe auf und schaue in den Ofen." Sahl blickte in den Ofen und sah Harun dort im Schneidersitz im Feuer sitzen. Der Imam al-Sadiq (AS) bat Harun aus dem Ofen heraus zukommen und er kam heraus, gesund und ohne jegliche Verbrennungen oder Verletzungen.

Da fragte der Imam (AS) den Sahl: "Wie viele Individuen wie diesen kennst Du in Khurasan?" Sahl antwortete: "Bei Allah, keinen einzigen." Der Imam (AS) bestätigte diese Aussage und fügte hinzu, "Wir erheben uns nicht zu einer Zeit, in der wir nichteinmal Fünf Helfer haben (wie diesen). Wir wissen besser über die rechte Zeit bescheid."

(al- Bihar, v47, p123, Hadith #172; auch in Manaqib von Ibn Shahr Ashub)

 

Aus den Ahadith wissen wir, dass Imam al-Mahdi 313 Anhähänger benötigt, welche nicht nur aufrichtig und wahrhaft Gläubige sind, sondern noch darüber hinaus überlegenes Wissen und Weisheit besitzen.

Imam al-Mahdi soll auch über wietere 40.000 Anhänger verfügen in hierzu nachrangiger Position.

Diese Leute >fallen nicht vom Himmel< ! Es liegt an uns, unsere Gemeinden auszubilden um zu helfen, solche Leute hervorzubringen…

 

H 5, Ch. 1, h 5

..."Ich sagte zu abu al-Hassan, "Wir kennen bestimmte Leute, welche eine Menge Liebe besitzen, jedoch wenig Entschlossenheit (und wenig Verständnis i.S. Imamat). Der Imam antwortete, "Sie gehören nicht zu denjenigen, welche Allah mahnt. Was Allah sagt ist, dass Leute von Intelligenz und Verständnis eine Lehre ziehen sollen.“

[siehe z.B. auch 39:18 oder >Hierin liegt wahrlich eine Mahnung für Leute von Verstand.[39:21]<]

 

H 113, Ch. 13, h 7

..."Imam abu Ja‘far (a.s.) sagte, ‘Wenn ihr Wissen erfahrt, müsst ihr dies verwenden und eure Herzen müssen sich entsprechend weiter öffnen. Wenn das Wissen in jemanden’s Herzen sich vermehrt, wird es schwerer zu ertragen und Shaitan vermag ihn zu überwältigen. Wenn Shaitan die Auseinandersetzung mit euch sucht, dann streitet mit ihm mit all eurem Wissen. Die Intrigen des Shaitan sind schwach." Ich fragte den Imam (a.s.) "Was ist das, was wir Wissen?’" Der Imam antwortete, "Bekämpft ihn mit allem der Macht Allah’s, des Majestetischen, des Glorreichen, welches euch an Licht zuteil wurde."

<

 

Siehe auch:

H 946, Ch. 83, h 2

… "I hörte abu ‘Abdallah (a.s.) folgendes sagen, ‘Wehe den widerspenstigen Araber vor der Angelegenheit, welche naht." Ich fragte daraufhin, Möge Allah meine Seele nehmen im Dienste Deinetwegen, "Wie viele Leute werden dort sein mit Al-Qa’im?" Der Imam (a.s.) sagte "nur sehr wenige Personen." Ich sagte darauf, "Diejenigen, welche über diese Angelegenheit sprechen (die Erhebung von al-Mahdi aufgrund der Authorität Allah’s) sind recht zahlreich." Der Imam (a.s.) sagte, "Leute müssen veredelt werden, unterschieden und verlagert. Beim Verlagerungsprozess wird ein Großteil herausgesondert."

 

>Entschludigung, dass ich frage, aber was meint ihr mit Anzeichen des Churasanie genau.<

 

Ist nicht wirklich mein Thema, hier ein Paar Hinweise:

 

http://www.khamenei.de/fatwas/further.htm

Subject: Question about Al-Khorrosani 569=625

Date: Thu, 20 Jan 2000

Question: If a muslim recognizes more and more clear signs of the awaited Imam Mahdis supporter named "al-khorrosani" on a special person, is he than allowed to ask the office of the leader about these signs? And how ist the case, if theses signs are recognized on the leader himself? And what is the duty of the ulama, when they face such signs and see brothes asking about it? And is it the duty of a believer, if he gets more and more "yaqin" about special events, to inform the others too through the information chanels of that time? And is it true according > to the "hadeeth" that one of theses signs is a green scarf of a shahid? Thank you very much for your help. And eltemasi doa

Answer: Dear Brother, Salamun `alaykum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu. With apologies for the delay, we pray that may Allah Almighty hasten the appearance of the Awaited Saviour, Imam Mahdi (AS). With prayers for your success, wassalam.

 

http://f25.parsimony.net/cgi-bin/topic-fla...eadNummer=22288

 

Ich freue mich über die rege Anteilnahme an der Diskussion und bin mir sicher, dass sie jedem weiterhilft inshaAllah.

 

wasalam.

Mustafa

 

 

 

Von Umsukaina:

Salamu Alykum Bruder und danke für deine schnelle Antwort.

Was Wilayatul Faqieh an sich angeht hast du recht dass es schon immer einen Konsens gab, aber die Definition von Wilayatul faqieh ist neu, oder irre ich mich? Ich meine, inwieweit dieser marji3 Befehlsgewalt über einen hat (ein Bruder meinte man müsse Imam Chamanaie folgen, wie man Imam Mahdi folgt)

Mich interessiert das Thema, vor allem weil ich wirklich erfahren möchte, wie andere Schiiten darüber denken, über die Hadith mit den wahren Schia und dem Ofen muss ich öfters nachdenken und habe natürlich Angst davor, jetzt etwas zu denken und zu empfinden und nachher doch von meiner eigenen Feigheit überwältigt zu werden. Kann ich mir aber nicht vorstellen, Inscha Allah, ich stimme dir in allen was du sagst zu, versteh aber doch nicht genau, was das genau mit Imam Chamanaie zu tun hat.

Was überzeugt euch so, dass er diese besondere Stellung hat? Hat es damit zu tun, dass er Staatsoberhaupt Irans ist? Ich habe wiederum gehört, dass es auch Iran mehr-wissende gibt und sich deshalb viele der Iraner nach anderen Maraji3 richten.

Du schriebst, dass wir das nur noch nicht begriffen haben, ich habe im Moment eher den Eindruck alle würden von der Führungsposition Imam Chamanie überzeugt sein, nur ich nicht. Bitte versteht daraus nicht, dass ich ihn nicht für einen besonderen Marji3 halte, ich versteh nur nicht warum ihr ihn vorzieht!

 

Noch eine andere Frage, in einem Hadith steht am Ende.. Leute müssen veredelt werden, unterschieden und verlagert. Beim Verlagerungsprozess wird ein Großteil herausgesondert."

Was meint der Imam mit Verlagerungsprozess und aus welcher Sprache hast du übersetzt?

Ahsan Allahu Ilaik für deine ganze Mühe und informativen Beitrag . Salam

 

 

 

Von Fatima:

As-salamu alaikum,

ich habe mal den ganzen Text übersetzt. Es kommt mir so vor, als ob die beiden zwar wissen, dass Imam Khamene´i der Geeignetste ist, aber es irgendwie nicht offen sagen wollen, aber da die beiden im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen, können sie das auch nciht so ohne weiteres. Man sieht ja, dass dieses Thema schon unter einfachen Muslimen für Unruhe sorgt.

 

Salaamun alaykum,

 

die Antwort für die folgenden beiden Fragen über die Wahl des Marja´Taqleed wurden uns frendlicherweise von Shaykh Rasheed und Sayyid Rizvi zur Verfügung gestellt (BTW, vielleicht eine dumme Frage, aber wer sind die eigentlich?) .

die erste Frage, ob wir alle Aalims über ihre Meinung über dieses Thema befragen, stattdessen haben wir zwei unserer angesehenen Ulama gebeten, ihre aktuelle Meinung darüber abzugeben.

 

Sowohl Shaykh Rasheed als auch Moulana Rizvi stimmen darüber überein, dass es heutzutage schwierig ist, den Wissendsten der Mujtahidin (Gelehrte, die in der Lage sind, selbständige Rechtsfindung zu betreiben) herauszufinden und erläutern ihre Gründe dafür.

Beide unserer angesehenen Gelehrten erwähnen das Thema “Walayat – ul – Faqih” (Führerschaft des Rechtsgelehrten) und dessen Zusammenhang mit der Postition des Maraj ´Taqleed.

Wir danken Shaykh Rasheed und Moulana Rizvi für ihre Antworten auf diese bedeutenden Fragen.

 

Wasalaam,

 

Mustafa Rawji

Moderator, 'Aalim Network

------------------------------------------------------------------------------

Frage 1:

 

Friede sei mit Ihnen, und möge Allah Sie für ihre wertvolle Arbeit segnen. Wenn Sie und unsere verehrten Gelehrten erlauben, würde ich (alle von ihnen) gerne mit allem Respekt fragen, wer ihrer Meinung nach der wissendste Alim isit. Bitte verzeihen Sie mir diese Frage und meine Hochachtung an Sie alle.

 

 

Frage 2:

Wer ist der wissendste Alim oder Marja´zur Zeit in Iran und Irak? Ist Ayat. Khamene´I der wissendste Mujtahid im Iran oder gibt es dort andere Mujtahids, die mehr Wissen und Erfahrung in Rechtswissenschaft (fiqh) haben?

 

 

Shaykh Rasheeds Antwort:

 

Ihre Fragen sind sehr relevant und tiefgehend. Ich werde versuchen, sie kurz und bündig zu beantworten:

 

Erstens möchte ich sagen, dass es nicht sehr gut ist, wenn man versucht, unsere religiöse Führerschaft über so einen Umfang wie über A´lamiyya, (wer der Wissendste ist), zu beuerteilen. Das Konzept war immer ein diskussionsthema unter Gelehrten, und die meisten betrachten es als eine Vorsichtsmaßnahme, dem Wissendsten zu folgen. Klarer Logik und Vernunft zufolge macht es Sinn, dem Wissendsten zu fogeln, jedoch ist es keine einfache Sache, zu bestimmen, wer der Wissendeste ist. In der Vergangenheit wurden solche großen Persönlichkeiten wie Ayatullah Sayyid Abul-Qaasim Al-Kho`i, möge Allah Ta'ala ihn reichlich belohnen, von vielen als die Wissendesten in ihrer Zeit berachtet. Wenn wir untersuchen,wie er diesen edlen Status erreichte, .dann war es hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass er für viele Jahre ein großer Dozent der Darsul – Khaarij war (Kurs für Ijtihaad. Viele der großen Mujtahideen unserer Zeit waren seine Studenten. Er lehrte dieses Fach über 30 Jahre. Aufgrund der Tatsache, dass er in einer so wichtigen Stellung und so ein großer Dozent war, der so viele anleitete und lehrte, die dann ihrerseits große Gelehrten geworden sind, wurde er weithin als der Wissendste anerkannt.

 

Nach seinem Tod betrachteten viele Ayatullah Gulpaygani, möge Allah Ta'alaihn belohnen, als den Wissendsten. Traditionell pflegten die Shiiten die erfahrensten Dozenten der Darsul – Kharij als Marja´ Taqleed zu betrachten.

Nach dem Tod dieser hervorrgaenden Gelehrten und Anführer wie etwa Ayatullah Al-Kho`i und Ayatullah Gulpaygani, die beide einen hohen Status unter den Mujtahideen erreichten und die Meiinungen beider hoch geschätzt waren. Ist es schwierig, jemanden besonders herauszustellen und präzise zu sagen, dass er der Wissendste ist .

Kurz gesagt, viele der Großayatullahs, möge Allah sie alle belohnen, sind verschieden, und jene, die geblieben sind, sind nicht in der ausprägung hervorgetreten, wie wir es von Persönlichkeiten wir Ayatullah Al-Kho`i und Ayatullah Gulpaygani gewohnt sind.

 

Was man noch in Erinnerunge behalten sollte, ist die Tatsache, dass mit der Führerschaft von Ayatullah Khomeini, möge Allah Ta'alaihn belohnen und seine Revolution schützen, die Rolle des Marja´Taqleed sich für immer verändert hat .

Er brachte die Institution der Majra´iyya in eine neue Phase, in der der Marja´Taqleed nicht darauf beschränkt ist, Rechtsgutachten zu erlassen, wie es bei den Großayatullahs in der Vergangenheit der Fall war.

Er erfüllte die Institution der Marjaíyya mit einer neuen Rolle, nämlich mit der Rolle der Wilayatul-Faqeeh.

Eigentlich ist es aber nicht korrekt, wenn man sagt, dass das eine neue Rolle sei. Es basiert auf dem Konzept von Führerschaft der Gelehrten , die immer in der schiitischen Theologie existiert hat. Die Beschränkung des Marja´ Taqleed auf die Routinearbeit, Fatwas zu erlassen, war aufgrund der Tatsache, dass die meisten schiitischen Ulama in ihren Möglichkeiten, ihre Anhänger zu führen und anzuleiten, sehr eingeschränkt waren. Mit der Durchführung der islamischen Revolution verband Ayatullah Khomeini wieder die Ämter der geistiigen und weltlichen Führung, wie es nach unserer Theologie vorgesehen ist. Wenn wir in die reale Welt schauen, dreht sie sich um weitaus mehr als um die Themen der Rechtswissenschaft. Unsere Führung sollte in der Lage sein, die Bedürfnisse ihrer Anhänger zu erfüllen in allen Aspekten des täglichen Lebens und ihnen die umfassende und ausgewogene Führerschaft zu geben, die den Islam zu der dynamischen Kraft macht, diei Menschen und Nationen verändern kann.. Dieser zusätzliche Aspekt der Führerschaft des Marja´al – Taqleed macht die Lösung der ganzen Frage, wer der Wissendste ist, noch schwieriger.

Natürlich stimmt nicht jeder mit Ayatullah Khomeinis Sicht über die Rolle des Marja´überein, aber andererseits ist es schwierig, die Notwendigkeit solch einer umfassenden Führerschaft iin der heutigen Welt zu widerlegen, und noch schwieriger, es zu ignorieren.

Daher gibt es , kurz gesagt, keine einfache Antwort auf die Frage, wer der Wissendste ist. Wenn man den traditionellen Maßstab anlegt, den erfahrensten Dozenten der Darsul – Kharij zu folgen, dann sind einige bekannte Dozenten Darsul-Kharij heute:

 

Ayatullah Wahid Khorasani (Iran);

Ayatullah Jawad Tabrizi (Iran);

Ayatullah Nasir Makarim Shirazi (Iran);

Ayatullah Bashir Najafi (Iraq);

Ayatullah Seestani (Iraq).

 

Auf der anderen Seite, wenn Sie glauben, dass die Marjaí yya eine größere Rolle spielt als was in der Vergangenheit üblich war (aus der Sicht von Imam Khomeini) , dann ist sicherlich Ayatullah Khamene´i, sein Nachfolger, die fähigste Wahl.

 

Das ist meine bescheidene Meinung, und Allah weiß es am besten.

 

 

Was-Salaam.

 

Ali Rasheed

 

 

zweiter Teil, dieses Forum hat ja nicht grad viel Platz *mecker*

 

 

 

Sayyed Rizvis Antwort:

 

Die Frage, wer unter den Mujtahidin der Wissendste ist, ist sehr komplex. Um das voll zu verstehen, lassen Sie mich beginnen mit den Grundlagen von Taqlid.

 

Erstens: Beim Befolgen der Gesetze des Sharia muss ein Schiit eines der drei Dinge tun:

 

1. Entweder, er muss eiin Mujtahid werden (eiin Experte in der islamischen Rechtssprechung) und dem Ergebnis seiner eigenen Forschungen folgen,

2. oder er muss Taqlid bei einem Mujtahid machen, d.h. einem Rechtsgelehrten folgen,

 

3. oder er muss Ihtiyat machen.

(Ihtiyat bedeutet Vorsichtsentscheidugn, und hier bedeutet es die verschiedenen Meinungen der Mujtahids zu studieren und dann dem Schwierigsten zu folgen:

 

Z.B:

wenn ein Mujtahid sagt 'Rauchen ist makruh´, und der andere sagt: “Rauchen ist haram”, dann soll man es als haram ansehen).

 

 

Zweitens: Im Taqlid ist die Mehrheit der Mujtahidin der Meinung, dass es wajib ist oder vorsichtshalber wajib, dass man dem Wissendsten (a´lam) aller Mujtahidin folgen soll. Das wird unterstütztom gesunden Menschenverstand– wenn an schon einem Mujhtahid folgen will, dann warum nicht dem Wissendsten von ihnen?

 

Drittens: Die Methode, den mujtahid oder den wissendsten von ihnen zu finden, sind folgende:

 

1. Persönliche Kenntis von jemandem, der genug Wissen in der islamischen Rechtssprechung hat , herauszufinden, wer ein Mujtahid oder ein Wissenster ist.

2. Das Bezeugen von zwei aufrechten (adil) Gelehrten, die den Ijthiad oder A´lamiyya einer bestimmten Person bestätigen.

. 3. Shiya': Popularität in der schiitischen Gemeinschaft über Ijtihad und a´lamiyya einer Person, die in einem Überzeugung schafft (der Richtige zu sein).

 

 

 

Kommen wir jetzt zu Ihrer Frage:

 

Es ist nicht leicht, zwischen den gegenwärtigen Mujtahidin den Wissendsten herauszufinden. Das hauptsächlich wegen zwei Gründen: Erstens war die gegenwärtie Generation der Mujtahidin für lange Zeit durch sehr bekannte mujtahids überschattet in diesem Jahrhundert wie Ayatullah al Khu´i und Ayatullah al - Khomeini (möge Allah Seine Gnade und Segnungen über sie schütten). .

Allah gab Ayatullah al- Khu´I ein langes Leben, dass er drei Generationen von Mujtahidin lehren konnte in den letzten Jaharzehnten seines Lebens! Die jetizgen Maraje´hatten noch nicht die Gelegenheit, ihre a´lamiyya unter Beweis zu stellen.

Zweitens, die schiitische Welt ist im Moment mit so vielen Mujtahidin gesegnet, dass es nicht einfach ist zu sagen, der so und so ist der Wissendste von allen.

Obwohl es Verwirrung schafft, weil es so viiele Mujtahidin gibt, den Wissendsten herauszufinden, ist es auch ein Segen, für den wir Allah dem Allmächtigen danken sollten!

 

Diejenigen, die Ansehen durch die mehrheit der Gelehrten der schiitischen Rechtswissenschaft erlangt haben, dass sie für Marja´iyya geeignet sind, sind: 1. Ayatullah Sayyid 'Ali Sistani (Iraq);

2. Ayatullah Wahid Khurasani (Iran);

3. Ayatullah Sayyid 'Ali Khamane'i (Iran);

4. Ayatullah Shaykh Fazil Lankarani (Iran);

5. Ayatullah Shaykh Jawad Tabrizi (Iran);

6. Ayatullah Shaykh Nasir Makarim Shirazi (Iran).

 

Da taqlid etwas Persönliches ist, würde ich raten, dass ihr euch auf zwei Ulama in eurer Gegend bezieht, denen ihr vertraut und dementsprechend eure Entscheidung fällt.

* * *

 

Das thema Wilayat e- Faqih und Marja´iyya

 

 

Vor der Islamischen Revolution im Iran war der Marja, der große Mujtahid, der Führer der schiitischen Gemeinschaft, aber er hatte nicht die Mittel, iirgendeiner Änderung in der Gesellschaft zu bewirken.

Die Islamische Revolution basiert auf dem Konzept, dass der höchste Führer ein Mujtahid sein soll. In diesem Sinne ist es kein neues Konzept, es sichert nur die Mittel für den Mujtahid, die vollkommene Führerschaft auszuüben in einer schiitischen Gemeinschaft.

Dies hat jedoch für einige Verwirrung innerhalb der Schiiten gesorgt über das Thema Taqlid:

Folgt man dem höchsten Führer der Islamischen Revolution im Iran , oder kann man immer noch bei anderen Maraje´Taqlid machen?

 

Die Verwirrung ist aufgrund der geschichtlichen Ereignisse der Islamischen Revolution entstanden.

 

Diese Revolution wurde damals von Ayatullah al- Imam Sayyid Ruhullah al –Khumaini angeführt.

Er war bereits als ein Marja´anerkannt und als der Wissendste von ielen Schiiten; es iist wichtig, sich daran zu erinnern, dass seine a´lamiyya oder Marja´iyya nicht von dieser Revolution abhing. Daher war es recht natürlich, ihn als den höchsten Führer der Islamischen Revolution Iran zu wählen. So wurde der Marja´Taqlid ebenfalls der höchste Führer, der in der iraischen Verfassung als „Wali e- e faqih“ genannt wird.

Was man fragen sollte, ist folgendes: Ist es notwendig, dass der Wali - e Faqih ein Marja´Taqlid ist? In anderen Worten, ist es notwendig für die Institution des Wali e – faqih und der Marja´iyya, ein – und dasselbe zu sein? Die beste Antwort geben die Verfassung der Islamischen Revolution Iran und Ayatullah al – Khumaini selbst.

 

Bald nach der Revolution, als die erste Verfassung der Islamischen durch das iranische volk anerkannt wurde, sagte sie, dass das Amt des Wali – e –faqih bei enem Marja´e- taqlid besetzt werden sollte, der von der Mehrheit des Volkes anerkannt wird. "Immer wenn ener der Fuqaha die Eigenschaften besitzt, die in Artikel 5 der Verfassung spezifiziert werden und von einer überwiegenden mehrhet des volkes anerkannt und akzeptiert wird, ...ist es anzunehmen, dass er das Amt des Wilayat e- amr und alle Funktionen erfüllen kann. (S. Artikel 107 der ersten Verfassung). Dies spiegelte diei Realität wieder, als die Leute sahen, dass

Imam al-Khumayni, ein Marja-e Taqlid, auch der Wali-e Faqih war. Jedoch wurde die Verfassung von Iran ein paar Jahre später, als Ayatullah al-Khumayninoch am Leben war, ergänzt. Während die Überlegungen andauerten, schrieb der Sprecher des Rates für Überarbeitung der Verfassung, Shaykh 'Ali Mishkini, Imam al-Khumayni einen Brief und fragte ihn nach der Marja´iyya und „wali e- Faqiih. asking him about the question of "marja'iyya and wali-e faqih". Ayatullah al-Khumayni schrieb:

 

"Von Anfang an war ich der Meinung, dass Marja´iyya keine notwendige Bedingung darstellt für wali e – faqih. Ein einfacher Mujtahid, der vom Expertenparlament vorgeschlagen wird, kann die Führerschaft der isilamischen Gesellschaft erfüllen. Ich erwähnte diesen Punkt während Experten die Verfassung vorbereiteten, und meine Freunde bestanden auf der Marja´iyya als notwendige voraussetzung für den Wali - e Faqih. Daher stimmte ich ihrem Vorschlag zu. Zu jener Zeit war ich sicher, dass diese Bedingung in der Zukunft nicht erfüllt werden könnte. „ (Sahifa-e Nur, vol. 21, 129)

 

Demzufolge wurde die Verfassung geändert und die Bedingung der Marja´iyyah wurde (von der Liste der notwendigen) Eigenschaften für den Wali e – Faqih gestrichen, der die Führerschaft für die Islam. Republik Iran übernehmen würde. . (Siehe Artikel 107 und 109 diei klar darlegen, dass Ijtihad eine ausreichende Qulifikation für den Führer darstellt, er muss nicht notwendigerweise en Marja´Taqlid sein.)“

Im Lichte der obigen Änderung der Verfassung der Islamischen Republik Iran, die vom Gründer der Islamischen Revolution Iran unterstützt wurde, können wir den Schluss ziehen, dass das Amt des Wali –e Faqih und die Marja´iyya nicht ein und dasselbe sein muss. Es kann sein oder nicht sein, es hängt von der Person ab, die diese Position einnehmen wird.

In der letzten Analyse, würde ich sagen, dass man bei jedem der Maraje´Taqlid in allen Dingen machen kann, doch da sie schweigen oder keine Meinung über politische Themen haben, die mit der islamischen Bewegung weltweit zu tun haben, sollte man dem Wali e –Faqih vom Iran folgen, der am geeignetsten ist, solche Themen anzuführen

Was-salaam.

 

Sayyid M. Rizvi

 

wassalam,

Fatima

 

 

 

Asalamualeikum Schwester.

 

>Was Wilayatul Faqieh an sich angeht hast du recht dass es schon immer einen Konsens gab, aber die Definition von Wilayatul faqieh ist neu, oder irre ich mich?<

 

Auch nicht die Defintion, nicht wirklich. Viemehr besteht ein Mangel bzgl. der Praxis, aus naheliegenden Gründen der Unterdrückung durch die Feinde des Islam...

 

>Ich meine, inwieweit dieser marji3 Befehlsgewalt über einen hat (ein Bruder meinte man müsse Imam Chamanaie folgen, wie man Imam Mahdi folgt)

Mich interessiert das Thema, vor allem weil ich wirklich erfahren möchte, wie andere Schiiten darüber denken,<

 

Qur'an und Ahadith diktieren....

Ein Besipiel bzgl. jenem (ggf. erwarteten) Hukm in Sachen Jihad.

Man könnte fragen, sind Sistani und/oder Khamenei hierzu überhaupt berechtigt,

sind sie es mit Blick auf das Erscheinen des Imam (a.s.) (respektive jenem Szenario der Prophezeihungen...),

sind sie es "nur" mit Blick auf eher allgemeinhin gültige Erklärungen, sprich ein Hukm auf Grundlage von z.B. ganz einfach dem Quran...

 

>über die Hadith mit den wahren Schia und dem Ofen muss ich öfters nachdenken<

 

geht mir genauso...

 

>...versteh aber doch nicht genau, was das genau mit Imam Chamanaie zu tun hat.

Was überzeugt euch so, dass er diese besondere Stellung hat? Hat es damit zu tun, dass er Staatsoberhaupt Irans ist?<

>Du schriebst, dass wir das nur noch nicht begriffen haben, ich habe im Moment eher den Eindruck alle würden von der Führungsposition Imam Chamanie überzeugt sein, nur ich nicht. Bitte versteht daraus nicht, dass ich ihn nicht für einen besonderen Marji3 halte, ich versteh nur nicht warum ihr ihn vorzieht!<

 

Wie kommst Du auf die Idee, ich wäre überzeugt, er allein hätte diese Stellung, oder ich wäre überzeugt, er hätte diese Stellung nicht.. würde ihn vorziehen, oder nicht? Aber mal andersrum gefragt, was lässt Dich wissen, dass er diese Position nicht haben könnte?

Da bemühe ich mich unentwegt auf die Grundlagen hinzuweisen, nicht auf Personen... #sas#

 

Es existieren hervorragende Gründe, sich eben nicht auf Personen zu fixieren, sondern zunächst auf Inhalte zu konzentrieren.

Jene 2 Gelehrten im engl. Text, wie alle andern die ich kenne, praktizieren das analog und auch sagen weder Khamenei, noch Sistani, dass er selbst oder der jeweils andere „es“ sei… alles aus guten Gründen und alle versuchen dabei das Augenmerk auf das eigentlich wesentliche zu lenken.

(Wie auch mein bescheidener und dazu noch missglückter Versuch darauf hinzuweisen, auf einen..jener..vielen, ausgerechnet aus der Provinz Khurasan (Khorosan).)

Mir ist es weit lieber, niemandem mitzuteilen, wie/wo ich taqlid praktiziere oder ob überhaupt, ob ich muqallid bin, noch was genau ich dabei praktiziere,

noch, noch, noch… aus verschiedenen Gründen.

Ganz naheliegend ist es jedoch sicher für jeden, dass wir nicht wie die Anhänger von Fußballclubs (oder Mehrparteiensystemen…) uns die Köpfe heiß reden.

 

>Ich habe wiederum gehört, dass es auch Iran mehr-wissende gibt und sich deshalb viele der Iraner nach anderen Maraji3 richten.<

 

Wir haben hier im Forum noch eine Diskussion am laufen bzgl. taqlid..., wird bestimmt noch spannend, wenn wir das alle ein wenig „zum Leben erwecken“. #sas#

 

>Noch eine andere Frage, in einem Hadith steht am Ende.. Leute müssen veredelt werden, unterschieden und verlagert. Beim Verlagerungsprozess wird ein Großteil herausgesondert."

Was meint der Imam mit Verlagerungsprozess und aus welcher Sprache hast du übersetzt?<

 

Usul al Kafi, aus dem Englischen übersetzt:

H 946, Ch. 83, h 2

Muhammad Yahya and al-Hassan ibn Muhammad have narrated from al-Qasim ibn ’Isma‘il al-Anbari from al-Husayn ibn Ali from abu al-Mighra’ from abu Yah Ya‘fur who has said the following. "I heard abu ‘Abdallah (a.s.) say as herein below, ‘Woe to the rebellious Arabs from the matter that is coming closer.’0" I then asked, May Allah take my soul in service for your cause, "How many people will be there with Al-Qa’im (the one who will rise with Divine Authority)?" The Imam (a.s.) said, "just a very few persons." I then said, "Those who speak of this matter (the rise of al-Mahdi with Divine Authority) are quite many in number." The Imam (a.s.) said, "People must be refined, distinguished and sifted. In the sifting process a great deal is taken out."

 

Ich fühle mich bei weitem nicht so Kompetent erklären zu können, was genau der Imam (a.s.) damit meint, trotzdem verstehen wir alle das wesentliche…

 

wasalam.

Mustafa

 

 

As-salamu alaikum,

 

da habe ich ja was losgetreten...allerdings sind mein Mann und ich wohl die Einzigen, zumindest in Deutschland, die die Anhängerschaft Imam Khamene´is derart bedingunslos sehen, wozu manche auch "fanatisch" sagen mögen. Wir sehen ihn als Vertreter des Imam Mahdi, so wie damals Muslim ibn Aqil, der der Vertreter von Imam Hussain (a.s.) war. Wie wurde er von denen behandelt, die sich als die Anhänger Imam Hussains (a.s.) bezeichneten? Mögen wir niemals so sein.

 

Was es mit dem Khorrasani auf sich hat, kann man hier nachlesen, wie überhaupt vieles über Imam Khamene´i.

 

http://www.islamischer-weg.de/iw0045.htm

 

wassalam,

Fatima

 

 

Von Zahra:

Salam alaikum

 

ersmal vielen vielen Dank an alle die an diesem Thema mitschreiben. Ich möchte mir dass alles mal in Ruhe durch den KOpf gehen lassen und werden dann inscha allah in den nächsten Tagen Fragen dazu stellen, da diese THema für mich totales Neuland ist und ich ncihts falsches schreiben möchte.

 

 

Wa salam alaikum

 

 

Von Umsukaina:

Salamu Alykum, ich schließe mich Zahra an und muss das alles erst mal verdauen. Da ja Schwester Fatima und Bruder Mustafa beide sehr ausführlich geantwortet haben und jeder von ihnen beiden unterschiedliche Ansätze zu dem Thema dargstellt haben, brauch ich eine Weile zu nachdenken und überdenken.

Alles Liebe und Salam

 

 

Von Aya:

ich wollte wissen was bedeutet Mujtahideen ?

 

Und

 

Ayatullah Sayyid Abul-Qaasim Al-Kho`i, möge Allah Ta'ala ihn reichlich belohnen, er ist nicht mehr Leben ?

 

Ich habe mich interssant was euch alle geschrieben über Mar3ja...masch allah viel fleissig! #sas#

 

 

von Salam:

>ich wollte wissen was bedeutet Mujtahideen ?

Und

Ayatullah Sayyid Abul-Qaasim Al-Kho`i, möge Allah Ta'ala ihn reichlich belohnen, er ist nicht mehr Leben ?

Ich habe mich interssant was euch alle geschrieben über Mar3ja...masch allah viel fleissig! ;)Schwester Aya!<

 

Ein Mujtahid ist ein Islam-Gelehrter, der einen bestimmten Wissensgrad erreicht hat. Sie, die Mujtahideen, haben u.a. die Aufgabe einen Gelehrten zum Marja3 zuernennen (wenn er die Voraussetzungen dafür erfüllt).

 

Sayyid al-Khoi (qaddasa allahu sirrahu) ist vor ca. 10 Jahren gestorben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast TimurKHAN
Sayyid al-Khoi (qaddasa allahu sirrahu) ist vor ca. 10 Jahren gestorben.

 

Salamualaykum Mustafa Abi!

Es würde mich gerne interessieren, was qaddasa allahu sirrahu bedeutet? Habe zwar ne Vorahnung, ist aber eher nur ne Vermutung :D

 

Wa Salam!

Timur

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Asalamualaikum Timur,

 

der Beitrag war eigentlich von Salam.

 

Qadasa Allah Sirrahu heißt in ungefähr "möge Allah sein Geheimnis heiligen/segnen", wobei dies "Geheimnis" wahrscheinlich meint, dass der Segen durch jene Person weit über sein leben hinauswirkt, sich verbreitet.

 

waAllahuAlim

Mustafa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...