Zum Inhalt springen

Heilige Frauen (und andere Fragen zum Islam)


Adile
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Ich wüsste gerne, welche Heiligen Frauen es im schiitischen Glauben gibt und warum diese heilig (gesprochen?) wurden?

 

Gelesen habe ich, dass es vier "wichtigste" Heilige Frauen geben soll, aber mehr konnte ich darüber nicht erfahren #bismillah#

 

Es kommen von mir bestimmt noch einige andere Fragen - aber eine nach der anderen, ich möchte es schließlich auch behalten können, was mir geschrieben wird.

 

Lieben Dank an alle mir darauf antwortenden.

 

Adile

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam Alekum (Der Friede sei mit dir)

 

Eine der vier besten Frauen auf Erden Mariam #wasalam# binte Imran #salam# -> also Maria :)

 

#bismillah#

 

16. Und berichte im Buch über Maria. Als sie sich von ihren Angehörigen an einen östlichen Ort zurückzog

 

17. Und sich von ihnen absonderte, da sandten Wir Unseren Geist zu ihr, und er erschien ihr wie ein vollkommener Mann.

 

18. Sie sprach: "Ich suche Zuflucht vor dir beim Erbarmer! Wenn du gottesfürchtig bist, (lass ab.)"

 

19. Er sprach: "Ich bin nur ein Bote deines Herrn, um dir einen lauteren Sohn zu bescheren."

 

20. Sie sprach: "Wie soll ich einen Sohn bekommen, wo mich kein Mann berührt hat und ich keine Dirne bin?"

 

21. Er sprach: "So sei es! Dein Herr hat gesagt: »Das ist Mir ein leichtes! Und Wir wollen ihn zu einem Zeichen für die Menschen machen und zu einer Barmherzigkeit von Uns. Und das ist eine beschlossene Sache.«"

 

22. Und so empfing sie ihn und zog sich mit ihm an einen entlegenen Ort zurück.

 

23. Und die Wehen trieben sie zum Stamm einer Palme. Sie sprach: "O dass ich doch zuvor gestorben und ganz und gar vergessen wäre!"

 

24. Da rief unter ihr jemand: "Sorge dich nicht! Dein Herr lässt unter dir Wasser fließen.

 

25. Und schüttele nur den Stamm der Palme, dann werden frische, reife Datteln auf dich herunterfallen.

 

26. So iss und trink und sei guten Mutes. Und wenn du einen Menschen siehst, dann sprich: »Siehe, ich habe dem Erbarmer gelobt, mich der Rede zu enthalten. Deshalb spreche ich heute zu niemand. «"

 

27. Und sie brachte ihn zu ihren Leuten, ihn mit sich tragend. Sie sprachen: "O Maria! Fürwahr, du hast etwas Unerhörtes getan!

 

28. Schwester Aarons! Dein Vater war kein Bösewicht und deine Mutter keine Dirne!"

 

29. Da verwies sie auf ihn. Sie sagten: "Wie sollen wir mit ihm, einem kleinen Kind in der Wiege, reden?"

 

30. Er sprach: "Seht, ich bin Allahs Diener. Er hat mir das Buch gegeben und mich zum Propheten gemacht.

 

31. Und Er machte mich gesegnet, wo immer ich bin, und befahl mir Gebet und Almosen, so lange ich lebe,

 

32. Und Liebe zu meiner Mutter. Und Er hat mich weder gewalttätig noch unheilvoll gemacht.

 

33. Und Frieden war mit mir am Tage meiner Geburt und wird es am Tage sein, da ich sterbe, und am Tage, da ich zum Leben erweckt werde!"

 

34. So war Jesus, Sohn der Maria, - (dies ist) eine wahre Aussage, die sie bezweifeln.

 

35. Es ist mit Allah nicht vereinbar, einen Sohn zu zeugen. Gepriesen sei Er! Wenn Er eine Sache beschließt, so spricht Er nur zu ihr: "Sei!" und sie ist.

 

36. "Wahrlich, Allah ist mein Herr und euer Herr. So verehrt nur Ihn. Das ist der gerade Weg."

 

 

Und dieser Link berichtet auch allgemein über ihr Leben -> Mariam(as) binte Imran

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Namen Allah's, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Der Friede sei mit Dir

 

Neben Mariam (a.) gehören weitere drei Frauen zu den hervorragendsten Frauen der Menschheitsgeschichte gemäß dem Islam - das sind:

Und der Friede sei mit Dir

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam 3alaykum liebe Geschwister

 

meines Wissens nach ist auch Narjes,die Mutter unseres geliebten Imam al Mahdi (a.f) eine heilige Frau..

 

Man spricht doch von 5 heiligen Frauen: Fatima-Zahraa,Khadija,mariam,Asia und Narjes(a.s)

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Darf ich um Quellen diesbezüglich bitten, Schwester? Ich wäre sehr dankbar. Eslam.de spricht, wie ich las, auch nur von diesen vier hervorragendsten Frauen.

Einige Überlieferungen dazu:

  • Der Prophet (s.) sagte: "Von allen Frauen des Universums würden vier genügen, Mariam, Asiya, Khadija und Fatima."

(Al-Sahihain, v. 3, the Chapter on the Virtues of Fatima, p. 171; Seir Alam Al-Nabala', v. 2, p. 126; Al-Bidaya wa Al-Nihaya, v. 2, p. 59; The Virtues of Al-Imam Ali of Ibn Al-Maghazali, p. 363)

  • Der Prophet (s.) sagte: "Die vier besten Frauen im Universum sind Mariam, Asiya, Khadija und Fatima."

(Al-Jami^ Al-Sagheer, v. 1, #4112, p. 469; Al-Isaba fi Tamayyuz Al-Sahaba, v. 4, p. 378; Al-Bidaya wa Al-Nihaya, v. 2, p. 60; Dakha'ir Al-Uqubi, p. 44)

  • Der Prophet (s.) sagte: "Viele Männer haben die Vollendung erreicht, aber keine Frauen haben die Vollendung erreicht mit Ausnahme von: Mariam, Asiya, Khadija und Fatima."

(Nur Al-Absar, p. 51)

  • Der Prophet (s.) sage: "Die besten Frauen im Paradies werden Mariam, Asiya, Khadija und Fatima sein."

(Seir Alam Al-Nubala', v.2, p. 126; Dakha'ir Al-Uqubi, p. 44)

  • Der Prophet (s.) sprach: "Die vier besten Frauen der Welt sind: Mariam, die Tochter des Imran, - Fatima, die Tochter Muhammads, - Khadigah, die Tochter des Khuailid und Asiyah, die Ehefrau des Pharao."

Ansonsten gibt es viel Lektüre diesbezüglich im Internet, z.B.: http://www.al-islam.org/khadija/17.htm

 

"There have been many women in the history of the world who have become great and famous because of their great deeds. Mankind can justly be proud of them.

 

But in the entire history of the world, there are only four women who could measure up to the high standards of true greatness and perfection set by Islam. They measured up to these standards by dint of their great services to Allah. Muhammed Mustafa, the Prophet of Islam, the Recipient of Revelation from Heaven, and its Interpreter, identified them. They are:

 

1. Asiya, the wife of Pharaoh

2. Maryam (Mary), the mother of Isa (Jesus)

3. Khadija, the daughter of Khuwayled, and

4. Fatima Zahra, the daughter of Muhammed Mustafa (S)"

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam 3alaykum liebe Geschwister

 

ich kann dir leider keine Quelle nennen!

letztes Jahr bei der Jugendtagung gabe es eine Frage dazu,da wurden die 5 heiligen Frauen genannt,daher weiß ich das!

hab es nicht angezweifelt,da alle Geschwister anwesend waren und niemand etwas dazu gesagt hat!

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieben Dank an alle die mir bisher geantwortet haben.

 

Es sind also wahrscheinlich "nur" vier Beste Frauen und Sie sind es auf Grund ihres Lebenswandels geworden. Gibt es Regeln wie Frau / Mann sich gegenüber diesen Besten Frauen "zu verhalten" hat? Gibt es besondere Gebete, Dankesgaben, Tage, Zeiten - ja auch Verhaltensweisen" um sie zu ehren? Ist zum Beispiel das Tragen des Kopftuches (bei Frauen) ein Zeichen dafür, dass sie diese Besten Frauen achten und anbeten?

 

Der Friede sei mit Euch.

 

Adile

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieben Dank an alle die mir bisher geantwortet haben.

 

Es sind also wahrscheinlich "nur" vier Beste Frauen und Sie sind es auf Grund ihres Lebenswandels geworden. Gibt es Regeln wie Frau / Mann sich gegenüber diesen Besten Frauen "zu verhalten" hat? Gibt es besondere Gebete, Dankesgaben, Tage, Zeiten - ja auch Verhaltensweisen" um sie zu ehren? Ist zum Beispiel das Tragen des Kopftuches (bei Frauen) ein Zeichen dafür, dass sie diese Besten Frauen achten und anbeten?

 

Der Friede sei mit Euch.

 

Adile

 

salam

Guten Abend

 

also wir haben hier so ein Tread über die todestage und Geburtstage,dort erwähnen wir sie,dir hielft sicher auch diese seite:www.al-shia.de dort kanst du mehr erfahren und auch allgemein über uns shias.

 

Ich muss noch was klarstellen.Wir beten nur Gott an.Das ist also falsch was du denkst.

Würden wir diese Persönlichkeiten anbeten würden wir shirk(Götzentum)begehen,einer der schwersten sünden im Islam.Gott verzeit diese nicht!

Wir machen sogenante Duas(Bittgebete).

also wir bitten sie führsprache für uns bei Gott zu machen,da sie rein sind und Gott sie sehr liebt.

 

Hier der Link,auch oben einfach in der Leiste auf Duas klicken.

 

http://mustahab.al-shia.de/

 

 

 

Das Kopftuch tragen wir weil es eine Pflicht ist.Hier einige Links dir sicher helfen:

 

http://www.al-shia.de/hijab/wiesohijab.htm

 

http://www.al-shia.de/hijab/quranueberhijab.htm

 

http://www.al-shia.de/hijab/ahadith.htm

 

http://www.al-shia.de/hijab/gedankeneinerfrau.htm

 

für weiter fragen einfach weiterfragen,nur nie die Suchfunktion vergessen #salam#

 

salam und einen schönen Abend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Assalamu Alaikum,

 

 

 

Es sind also wahrscheinlich "nur" vier Beste Frauen und Sie sind es auf Grund ihres Lebenswandels geworden.

 

Nach den Überlieferungen, sind es tatsächlich nur diese vier Frauen. Sie wurden dazu auserwählt, weil sie geduldig, keuch und mutig waren und und sich den Gesetzen Allahs' nicht wiedersetzt haben.

 

Gibt es Regeln wie Frau / Mann sich gegenüber diesen Besten Frauen "zu verhalten" hat? Gibt es besondere Gebete, Dankesgaben, Tage, Zeiten - ja auch Verhaltensweisen" um sie zu ehren? Ist zum Beispiel das Tragen des Kopftuches (bei Frauen) ein Zeichen dafür, dass sie diese Besten Frauen achten und anbeten?

 

Es ist unsere Pflicht diese Frauen zu respektieren und zu lieben uns sie uns als Vorbilder zu nehmen, da sie viel ertragen mussten und sie die schwere Prüfungen von Allah swt bestanden haben. Wir lieben jene, die sich Allah nicht abgewandt haben und stets an ihn geglaubt haben und darum wenden wir uns auch an sie und bitten sie um Fürsprache bei Allah swt. Das Kopftuch allgemein ist ein Teil der Keuchheit, damit eine Frau ein Teil ihrer Reize versteckt. Und dies war einer der größten Gesetze Allahs', die diese 4 heiligen Frauen auch erfüllt haben. Sie haben also die Gesetze Allahs' wiedergeben und deshalb nehmen wir sie uns als Beispiel und versuchen so zu handeln wie sie es getan haben.

 

Wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karima,

 

Lieben Dank Dir - aber auch allen anderen die mir bisher geantwortet haben!

 

Ich habe die Seiten die Du mir nanntest zum Teil schon besucht und begonnen durchzulesen. Auch habe ich einmal danach gesucht, ob irgendwo beschrieben ist, wie ich denn das Kopftuch richtig zu binden / zu tragen habe.

 

Ich bin dabei aber nur auf ein Thema gestoßen, wo zwischen Hjab und Kopftuch ein Unterschied gemacht wird - dürfte ich überhaupt eines tragen oder würde ich damit eher verletzen, weil ich eigentlich noch gar nichts weiß über den Islam und es mir als Schau und nicht als Zuneigungsbeweis ausgelegt würde?

 

Wie ist dies mit der restlichen Kleidung. Ich habe hier - wo ich lebe - noch kein Geschäft entdeckt, wo ich mir diese Dinge einmal anschauen / anprobieren könnte, wobei ich natürlich auch nicht weiß, wie teuer diese Kleidung ist und - das wichtigste - ob diese dann auch wirklich dazu dient, mich zu schützen und nicht eher aufreizend wirkt - wobei ich keine "äußerliche" Schönheit bin. Kann ich diese z.B. auch über das Internet bestellen und für mich einmal probieren?

 

Meine größte Befürchtung - wenn ich diese Kleidung trage - ist, dass es mir nicht als "ernsthaft gemein" abgenommen wird weil ich eben "westlich" und keine Muslima bin - sollte ich es dann lieber lassen?

 

Einen schönen Abend!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Ich habe die Seiten die Du mir nanntest zum Teil schon besucht und begonnen durchzulesen. Auch habe ich einmal danach gesucht, ob irgendwo beschrieben ist, wie ich denn das Kopftuch richtig zu binden / zu tragen habe.

 

Hilft dir das hier weiter?

 

Ich bin dabei aber nur auf ein Thema gestoßen, wo zwischen Hjab und Kopftuch ein Unterschied gemacht wird - dürfte ich überhaupt eines tragen oder würde ich damit eher verletzen, weil ich eigentlich noch gar nichts weiß über den Islam und es mir als Schau und nicht als Zuneigungsbeweis ausgelegt würde?

 

Ich habe nicht so ganz den Grund verstanden, wieso du Kopftuch tragen möchtest. Der Hijab oder das Kopftuch ist zwar eine Pflicht einer Muslima, aber wir beanspruchen es nicht nur für uns, wieso auch? Als Nichtmuslima kannst du ebenfalls das Bedürfnis haben, deine Körperform und deine Haare verstecken zu wollen. Von daher finde ich es eher sehr gut, wenn du es machen würdest und keineswegs verletzend. Es ist nichts negatives daran, sondern eher positiv ;)

 

Wie ist dies mit der restlichen Kleidung. Ich habe hier - wo ich lebe - noch kein Geschäft entdeckt, wo ich mir diese Dinge einmal anschauen / anprobieren könnte, wobei ich natürlich auch nicht weiß, wie teuer diese Kleidung ist und - das wichtigste - ob diese dann auch wirklich dazu dient, mich zu schützen und nicht eher aufreizend wirkt - wobei ich keine "äußerliche" Schönheit bin. Kann ich diese z.B. auch über das Internet bestellen und für mich einmal probieren?

 

Du kannst welche aus dem Internet bestellen, wenn es bei dir keine Geschäfte gibt, die solche Kleidung anbieten, und so oft probieren, wie du möchtest.

 

:P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#as#

#salam#

 

 

 

Hilft dir das hier weiter?

 

 

 

Ich habe nicht so ganz den Grund verstanden, wieso du Kopftuch tragen möchtest. Der Hijab oder das Kopftuch ist zwar eine Pflicht einer Muslima, aber wir beanspruchen es nicht nur für uns, wieso auch? Als Nichtmuslima kannst du ebenfalls das Bedürfnis haben, deine Körperform und deine Haare verstecken zu wollen. Von daher finde ich es eher sehr gut, wenn du es machen würdest und keineswegs verletzend. Es ist nichts negatives daran, sondern eher positiv #lieben#

 

 

 

Du kannst welche aus dem Internet bestellen, wenn es bei dir keine Geschäfte gibt, die solche Kleidung anbieten, und so oft probieren, wie du möchtest.

 

:)

 

 

Liebe Naynawa,

 

Danke für Deine Hilfe - insbesondere der Link zu Youtube ist sehr hilfreich für mich.

 

Meine Suche nach einem Online Shop ist bisher leider nicht wirklich von Erfolg gekrönt gewsen - vielleicht auch weil ich hoffte einen in der Schweiz zu finden - die Grenze zu Europa hat sich schon manchesmal als "unüberwindliches Hindernis" für Warensendungen erwiesen #as#

 

Du frugts mich, warum ich ein Kopftuch - ein Hjab - tragen möchte. Ich denke es ist gegenüber dem Mann den ich kennengelernt habe ein deutliches Zeichen meiner Zuneigung zu ihm, sagt es doch auch aus - soweit ich es verstanden habe -, dass ich für keinen anderen Mann reizvoll erscheinen möchte ...

 

Ich habe auch gelesen, dass der Koran dem Mann das gleiche (Kleidungs-)verhalten wie einer Frau auferlegt - auch er soll sich "verhüllend" zeigen und den Blick senken ... - ich erlebe zumindest hier nur, dass Frauen sich danach richten - Männer habe ich noch nie so gesehen ... ist es den Männern freigestellt?

 

Was ich bisher auch noch nicht wirklich verstanden habe ist die Beziehung der Shia zu Gott ... ich lese von Imamiten, Ismailiten und Zaiditen ... sie alle folgen (glauben?) einer unterschiedliche Anzahlen von Imamen. Hinzu kommen noch Mardschas ... ich glaube, dass ich noch sehr lange brauchen werde, um dies alles zu lernen.

 

Wünsche einen schönen Abend

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

darf ich was fragen? aus welchen gründen willst du dich bedecken und kopftuch tragen? einfach nur um deinem mann zu gefallen? oder bist du selber bereits muslima?

 

falls du es nur tust um deinem mann zu gefallen... nehms mir bitte nicht übel, es ist schön wenn du dich nicht aufreizend anziehen möchtest etc. aber ich finde, den letzten schritt, das kopftuch zu tragen, das sollte man nur machen, weil man es ALLAH zuliebe tut, nicht für einen mann. deine zuneigung und treue kannst du ihm doch auch anders zeigen.

und sieh es mal so, du persönlich weißt zwar, aus welchen gründen du es tragen würdest, aber die gesellschaft weiß es nicht.

natürlich sollte man sich nicht daran orientieren was die gesellschaft über einen denkt, aber man selber kann das denken der gesellschaft beeinflussen, zum positiven oder negativen.

 

wenn du jetzt, als nichtmuslima, ein kopftuch tragen würdest, würden die leute denken du wärst muslima.

dir ist klar, dass du dann etwas repräsentierst in ihren augen, und vielleicht auch weil du dich selber zum islam hingezogen fühlst, du repräsentierst den islam, die beste religion und wahrscheinlich auch meistgehassteste die es gibt, und das ist eine riesige verantwortung, denn die leute werden den islam leider auch an deinem verhalten bemessen...

 

ich kenne dich persönlich nicht, und will dir wirklich nichts unterstellen, aber du solltest dann auch sehr auf deinen lebenswandel rücksicht nehmen etc.

 

 

soviel dazu, nun will ich dir anderweitig behilflich sein. ich kenne zwar keine schweizerischen onlineshops, aber hier in deutschland gibts schon ein paar wo man brauchbare kleidung bekommen kann, die frage ist nur, was für kleidung du suchst, also wie weit du dich bedecken möchtest?

 

ich habe den hier bei ebay gefunden, die schwester hat ein paar schöne sachen im angebot

KLICK

 

und ansonsten einfach mal google.de islamische kleidung eingeben, da wirst du auch ein paa shops finden.

ich denke, von deutschland aus sollte es kein problem sein, waren in die schweiz zu liefern.

 

 

und ja, auch männer sollten sich anständig kleiden, und ihre blicke senken, wie du schon sagtest.

du hast recht, viele tun es nicht, aber es ist für sie genauso verpflichtend wie für uns...

warum sie das tun... naja da könnte man jetzt ne menge spekulationen anstellen, allahu alam, ich will niemanden schlecht machen^^

 

einen schönen abend dir noch

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Naynawa,

 

Danke für Deine Hilfe - insbesondere der Link zu Youtube ist sehr hilfreich für mich.

 

Meine Suche nach einem Online Shop ist bisher leider nicht wirklich von Erfolg gekrönt gewsen - vielleicht auch weil ich hoffte einen in der Schweiz zu finden - die Grenze zu Europa hat sich schon manchesmal als "unüberwindliches Hindernis" für Warensendungen erwiesen #as#

 

Du frugts mich, warum ich ein Kopftuch - ein Hjab - tragen möchte. Ich denke es ist gegenüber dem Mann den ich kennengelernt habe ein deutliches Zeichen meiner Zuneigung zu ihm, sagt es doch auch aus - soweit ich es verstanden habe -, dass ich für keinen anderen Mann reizvoll erscheinen möchte ...

 

Ich habe auch gelesen, dass der Koran dem Mann das gleiche (Kleidungs-)verhalten wie einer Frau auferlegt - auch er soll sich "verhüllend" zeigen und den Blick senken ... - ich erlebe zumindest hier nur, dass Frauen sich danach richten - Männer habe ich noch nie so gesehen ... ist es den Männern freigestellt?

 

Was ich bisher auch noch nicht wirklich verstanden habe ist die Beziehung der Shia zu Gott ... ich lese von Imamiten, Ismailiten und Zaiditen ... sie alle folgen (glauben?) einer unterschiedliche Anzahlen von Imamen. Hinzu kommen noch Mardschas ... ich glaube, dass ich noch sehr lange brauchen werde, um dies alles zu lernen.

 

Wünsche einen schönen Abend

 

salam

 

Guten Morgen,

 

Ich denke du solltest nicht ein Kopftuch anziehen,zumindest noch nicht.

Wen du etwas suchst,gibt es in Genf dieverse shops,hab ich zumindest gehört,war noch nicht dort.Wen ich was sehe sag ich es dir.

 

Wie kannst du deinem Mann(Freund?)besser zugeneigt sein?Nun ich denke,das du schon mal versuchst die Religion zu verstehen,zeigt Ihm sicher wieviel du Ihm bedeutest.

Du kannst dich ja,da bald Aschura ist,mal ausführlich über dieses Thema informieren.es gibt viele Treads hier und auf mustahab.de gibt es ein Aschura spezial.so verstehst du auch mehr.

 

Weshalb es so viele richtungen gibt?

Unser Prophet(s.a.a.s.) hat selbst gesagt,das sich die ummah in 70 Gruppen spalten wird.

Es gibt auch einige Themen hier darüber,einfach sufu benutzen #salam# .

 

Du kannst ja,mal sehen wie das mit dem Essen ist.Nicht alles ist für uns erlaubt und wir Muslime,müssen bevor wir etwas kaufen die Zusammensetzung durchchecken.

Halal fleisch und eben kein Alkohol.Das heist alles wo Gelatine draufsteht,zurück in das Regal.Auch bei etylalkohol und so.SuFu spuckt dir unzählige treads aus.Du siehst es wurde fast alles schon mal besprochen hier.

 

Wen du dein essen umstellst auf Halal hat das auch positiven einfluss auf dich.Und dein Mann sieht dan auch,das du dich bemühst.

 

ich würde ein schritt nach dem anderen machen,nicht alles auf einmal.Wie gesagt,vertiefe dich mal in die Materie Aschura,dan vielleicht das Gebet,der Hadsch,der Ramadan usw.Eins nach dem anderen,nur gleich richtig.

 

Du siehst dan unsere Religion im richtigen Licht und kannst dan selbst entscheiden was richtig ist für dich.Du weist sicher im quran selbst heist es:Es gibt keinen Zwang im Glauben.

 

Viel Spass beim erforschen.bei Fragen nur zu,wir helfen dir gerne.

 

salam und guten Tag

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#as#

#salam#

 

Mich wundert es, wieso ihr einer Frau davon abrät, Kopftuch zu tragen, wenn sie selber sagt, dass sie es machen möchte, um weniger reizend auf andere Männer zu wirken.

 

Das Kopftuch gehört nicht uns, und auch wenn man sie für eine Muslima halten würde, tut sie damit immernoch eine gute Tat aus islamischer Sicht.

 

Das Argument, dass sie dadurch eine Muslima präsentiert und sich deshalb wie eine Muslima verhalten sollte, versteh ich nicht. Es gibt auch Muslimas, die sich öffentlich nicht gut benehmen und dennoch rät keiner ihnen vom Kopftuch ab.

 

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

hast recht schwester Naynawa.

Ich wollte eigentlich noch was schreiben hatte aber keine zeit.

 

Also im Christentum ist eigentlich die Bedeckung ebenfals Pflicht,aber ich weis nicht mehr genau weshalb,tut man es nicht.Die stellen im alten Testament werden gerne verdreht auch was alkohol und schweinefleisch betrifft.

Es ist nun mal verboten,das sagte auch schon Jesus(a.s.)nur die Kirche heute,wir wissen ja was dabei rausgekommen ist.

 

Wen du ein Kopftuch tragen möchtest,gibt es im I-net,auch für die Schweiz etwas:

 

http://cgi.ebay.ch/isalmisches-Kleid-Abaya...id=p4634.c0.m14

 

http://gratis.inserate.ch/detail.php?id=11189

 

mein favorit #salam#

 

http://stores.shop.ebay.ch/MyTesettur__W0QQ_armrsZ1

 

inschaallah findest du was.

 

ansonsten geh mal nach Genf,wie schon erwähnt,gibt es dort viele Läden.Ich weis nur nicht welchen genau.Muss beim nächsten Tripp mal dort nachsehen #augenzu# es gibt dort neben der Bernstrasse(super lecker dort :O )eine Arabische Bibliothek.Dort kannst du ja auch mal vorbei gehen.

 

Inschaallah findest du dein weg..

 

salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

sie ist doch keine muslima oder? also wird sie doch auch nicht wie eine muslima belohnt oder bestraft, also gute tat hin oder her...

 

und ich sagte auch nicht, dass das kopftuch uns gehört, natürlich ist es jedem freigestellt eins zu tragen.

aber da hier auch die religion eine rolle spielt, weil ihr mann muslim ist, kommt der islam halt mit ins spiel, und ich persönlich, und ich sage es nochmal, das ist meine persönliche meinung, finde, dass man dann auch das bestmögliche tun sollte, um diese religion zu schützen. wenn sie der meinung ist, dass sie das tun kann, und uns vertreten kann, dann kheir inshaallah, wünsche ich mir das natürlich sehr

 

und mädchen die muslima sind und sich nicht so benehmen, sollte man ebenfalls zur seite nehmen und mal klartext reden...

weil ganz ehrlich, ich höre viele leute sagen dass die mädchen mit "kopftuch" schlimmer sind als die ohne kopftuch... natürlich könnte es mir egal sein, weil ich weiß dass ich anders bin. aber in den köpfen der gesellschaft zählt die eigene meinung nichts, und deswegen sollten wir muslime uns von der besten seite zeigen, um die leute zum islam einzuladen und nicht, um sie abzuschrecken.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

 

Hoffe, dass ich diese Begrüßung die ich nun mehrfach bekomme auch richtig verwende wenn ich Euch so begrüße, Euch die mir so lieb, nett und hilfreich auf all meine Fragen antworten.

 

Bitte - nicht mein Mann ist Muslim sondern ein Mann den ich kennenlernen durfte und ja ... der mich sehr anzieht ... und ich möchte ihm begegnen wie er es von einer Frau erwartet ...

 

Dies ist die eine Seite, die andere ist, dass mich der Islam schon sehr lange neugierig gemacht hat und ich mich dabei erwischte, neidvoll auf Frauen zu blicken die in einer solchen Würde und Erhabenheit ihren Körper verschleiern - es ist für mich eine unwahrscheinliche Aura die davon ausgeht, weit mehr als von den westlichen Frauen - selbst wenn diese (wie ich auch schon selbst) top- und teuer gestylt erscheinen ...

 

Ihr helft mir sehr viel - danke dafür. Ich spüre immermehr wie wenig ich doch weiss, wie oberflächlich ich bisher war (und auch noch bin) und dies sind auch die Gründe, warum ich unsicher bin, ob ich mit meiner Kleidung vorgeben darf, den Islam - den Glauben - das Leben der Frau in diesem Glauben, in der Gesellschaft und in der Familie verstanden zu haben.

 

Eine innere Stimme sagt mir, dass ich diesen Weg gehen soll - eine andere Stimme warnt mich davor, Euch zu verletzten in dem ich die Schritte zu schnell und zu oberflächlich mache.

 

Zehra - Du hast recht wenn Du schreibst, dass ich keine Muslima bin - aber Du schreibst auch von Strafe oder Belohnung die nur Muslimas treffen - also mich nicht. Wie darf ich mir diese Belohnungen / Strafen vorstellen und - wenn es göttliche sind und es nur einen Gott für uns alle gibt - wieso würde er im Glauben des Menschen unterscheiden wenn er Belohnung oder Strafe folgen lässt?

 

Du hast auch darin recht - Zehra - wenn Du anzweifelst, dass ich Euch - den Islam, die Frau im Islam - vertreten könnte. Wie sollte ich das können mit meinem geringen Wissen? Dies ist auch der Grund der mich daran zweifeln lässt, ob ich äußerlich so tun darf, als sei ich eine von Euch ...

 

Wie meintest Du das, Zehra, dass ich auf meinen Lebenswandel Rücksicht nehmen muss - gibt es (außer der Verhüllung) und dem Senken des Blickes (dies ist auch im asiatischen üblich - der direkte Blick wird hier als agressiv empfunden) weitere wichtige Dinge wo Du sagts, das gehört absolut dazu? Ich denke Du meinst damit dann auch Essen und Trinken wie es Karima mir "auferlegte" #augenzu#

 

Salam

 

Karima - Dir lieben Dank für all die Tipps - ich werde sie alle "durchstöbern" und bin jetzt schon neugierig, auf was ich dort stoßen werde ... auch werde ich Deinen Rat befolgen und alles ob nun Aschura, das Gebet, der Hadsch, der Ramadan usw. eins nach dem anderen vertiefen und versuchen es dann auch gleich richtig zu leben - das letztere stelle ich mir sehr schwer vor ... (ich brauchte schon seit je her eine strengere Hand die mich schubst *lacht* - vielleicht geht es diesesmal ohne ... #salam# )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte - nicht mein Mann ist Muslim sondern ein Mann den ich kennenlernen durfte und ja ... der mich sehr anzieht ... und ich möchte ihm begegnen wie er es von einer Frau erwartet ...

 

salam

 

hmm, ich finde es einerseits schön dass du ihm auf seiner ebene begnen möchtest, allerdings solltest du auch du selbst sein, damit er in dir nicht etwas sieht was du (noch) nicht bist...

 

Ihr helft mir sehr viel - danke dafür. Ich spüre immermehr wie wenig ich doch weiss, wie oberflächlich ich bisher war (und auch noch bin) und dies sind auch die Gründe, warum ich unsicher bin, ob ich mit meiner Kleidung vorgeben darf, den Islam - den Glauben - das Leben der Frau in diesem Glauben, in der Gesellschaft und in der Familie verstanden zu haben.

 

nun ja, wenn du dich dem islam hingezogen fühlst, was hält dich dann davon ab, zu konvertieren? dann musst du auch nichts "vorgeben" #salam#

und mach mal dir mal keine gedanken darüber "wie wenig du weißt", ich lerne hier auch jeden tag was neues, und stelle immer wieder fest, je mehr ich lerne umso mehr weiß ich wie wenig ich eigentlich weiß ^^

du musst keine riesenschritte machen, auch mit kleinen schritten kommst du deinem ziel näher

 

Eine innere Stimme sagt mir, dass ich diesen Weg gehen soll - eine andere Stimme warnt mich davor, Euch zu verletzten in dem ich die Schritte zu schnell und zu oberflächlich mache.

 

überlege es dir gut, und bedenke, dass es ein großer schritt ist den du dann machst. es wäre schade wenn du jetzt (vielleicht diesem mann zuliebe) eine entscheidung triffst, die du später eventuell mal bereuen würdest.

ich selber bin auch konvertiert, und habe bemerkt, dass es mir nicht gut tat, zuviel auf einmal von mir zu verlangen, bzw mich zu schnell verändern zu wollen, denn manchmal tut man dann etwas nur weil man es muss, oder weil man denkt es müsste so sein, und versteht gar nicht warum, und kommt dann sehr schnell ins zweifeln...

 

Zehra - Du hast recht wenn Du schreibst, dass ich keine Muslima bin - aber Du schreibst auch von Strafe oder Belohnung die nur Muslimas treffen - also mich nicht. Wie darf ich mir diese Belohnungen / Strafen vorstellen und - wenn es göttliche sind und es nur einen Gott für uns alle gibt - wieso würde er im Glauben des Menschen unterscheiden wenn er Belohnung oder Strafe folgen lässt?

 

naja, ich meinte damit eher, dass wir muslimas fürs kopftuch tragen belohnt werden, weil wir es für allah machen, ich denke nicht dass jemand die gleiche belohnung erhält, der es aus anderen gründen macht...

 

Wie meintest Du das, Zehra, dass ich auf meinen Lebenswandel Rücksicht nehmen muss - gibt es (außer der Verhüllung) und dem Senken des Blickes (dies ist auch im asiatischen üblich - der direkte Blick wird hier als agressiv empfunden) weitere wichtige Dinge wo Du sagts, das gehört absolut dazu? Ich denke Du meinst damit dann auch Essen und Trinken wie es Karima mir "auferlegte" #augenzu#

 

ja damit meine ich natürlich zum einen ess- und trinkgewohnheiten umzustellen. geht ja nicht dass du mit kopftuch in ner bar sitzt und gemütlich nen cocktail trinkst ^^

naja und dann natürlich auch veraltensweisen etc. fremden männern nicht die hand geben und so was

 

ich hoffe, ich habe dich in keinem meiner beiträge persönlich angegriffen oder dich verletzt, das war wirklich nicht meine absicht... ich wollte dir nur mal eine andere sichtweise aufzeigen

 

wa Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

ich hoffe, ich habe dich in keinem meiner beiträge persönlich angegriffen oder dich verletzt, das war wirklich nicht meine absicht... ich wollte dir nur mal eine andere sichtweise aufzeigen

 

wa Salam

 

Salam Zehra,

 

Wie machst Du das, dass bei Deinen Antworten immer das erscheint, worauf Du mir antwortest - also das, was ich geschrieben habe?

 

Nein, Zehra - keinesfalls fühle ich mich von Dir persönlich angegriffen - ich fühle mich von Dir überhaupt nicht angegriffen!

Deine Worte helfen mir weiter, stoßen mich auch ein bischen, aber Du hast ja sicherlich auch gelesen, dass ich seit je her immer wieder eine Hand brauchte, die mich "schubste" #bismillah#

 

Eines verstehe ich immer noch nicht wirklich und dies ist die Sache mit der Belohnung und Bestrafung. Wie belohnt oder bestraft Allah Euch denn, wenn ihr nicht so lebt wie er es möchte? Im christlichen Glauben sagt man Gott wird über jeden von uns richten - es wird aber nichts über eine Belohnung oder Bestrafung gesagt.

Wenn ich für Allah das Kopftuch trage bzw. mich verhülle, dann will er dies doch deswegen, damit ich nach meinen inneren Werten und nicht nach meinen Äußerlichkeiten beurteilt werde und damit ich fremde Männer nicht "reize" im körperlichen Sinne.

Wenn ich es jetzt auch aus diesen Gründen tue - aber ohne Muslima zu sein - lebe ich doch im Sinne Allahs. Und wenn wir davon ausgehen, dass es nur einen Gott / Allah gibt und nur die Menschen verschiedene Wege gehen, von denen jeder annimmt, der seine sei der richtige, dann müsste Allah / Gott doch am Ende unseres Lebens uns danach beurteilen, wie wir in seinem Sinne gelebt haben - und dies muss ja nicht das sein, was uns die Relegionen "vorschreiben" - denn diese "Vorschriften" sind von Menschen gemacht und werden von Menschen interpretiert.

 

Es klingt kompliziert, oder?

 

Vielleicht erklärt es sich einfacher, wenn ich Dir schreibe, dass ich an Gott / Allah glaube - auch oft mit ihm ein "Zwiegespräch halte". Ich glaube aber nicht an die Kirche - egal welche - weil hier sind es fehlbare Menschen, die mir sagen wie ich im Sinne Gottes / Allahs zu leben habe. Und wenn wir in die Vergangenheit der Kirche schauen, so hat es hier im Namen Gottes fürchterliche Kriege und Mißachtungen des Gesetzes "Du sollst nicht töten" durch die Inquisition mit ihrer Hexenjagd gegeben.

Wenn ich die Geschichte von Aschura richtig verstehe, dann war es auch im Islam nicht viel anders und heuer gibt es leider - ich bin sicher nur ein paar wenige, aber die werden eben "registriert" - einige die im Namen Allahs, den Islam durch ihre Handlungsweise einen schlechten Dienst erweisen, weil auch sie dieses Gesetz missachten - oder gibt es das Gesetz im Islam nicht?

 

Ich bin für mich auf der Suche nach dem richtigen Leben im Sinne Gottes / Allahs - das Kopftuch / die Verhüllung ist für mich auf jeden fall eher der richtige Weg, als das, was seit einigen Jahren sich im Westen immer stärker als Mode verbreitet - dieses "zur Schau stellen des Körpers" (egal ob es der weibliche oder der männliche ist) kann nicht im Sinne Gottes sein, da es nichts mit natürlicher Nacktheit zu tun hat wie bei Adam und Eva, sondern ein provozierendes zur Schau stellen des Körpers ist.

 

Aber die Bekleidung ist nur ein Ding von vielen, worüber ich mir Gedanken mache ... ich könnte hier wahrscheinlich unendlich weiterschreiben über Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Treue usw. alles Werte die in den Zehn Geboten festgeschrieben sind und an die sich - so meine ich - nur wenige wirklich halten, obwohl sie alle von sich sagen sie sind Christen. Wie sieht es im Islam bei der Shia damit aus? Habt auch ihr so eine Art "Zehn Gebote"

 

Eine andere Frage - lehrt Ihr ehrlich und offen bei Euch über das Christentum?

Bei uns wird - so denke ich - zu wenig über den Islam geleehrt und zuviel "falsches Zeugnis" geredet. Ob Christentum oder Islam - wir haben doch die gleichen Wurzeln im Glauben - warum wird dies nicht deutlich propagiert und nur daraufhingewiesen, das es von da unterschiedliche "Glaubenswege" im Leben gibt und es letztendlich nur Allah / Gott sein wird, der am Ende unseres Lebens über uns richten wird?

Warum lässt man es zu, das die Gefahr eines Glaubenskrieges heraufbeschwört wird, statt alles daran zu setzen, das weltweit die Menschen verstehen, dass es nicht der Mensch ist und sein darf, der darüber entscheidet, welcher Glauben mehr oder weniger der richtige ist!

 

Nun habe ich Euch / Dich - Zehra - mit meinem "Redeschwall" wahrscheinlich "erschlagen" ... - verzeiht mir.

 

Salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...