Latif

Hamzah - Unterschied zwischen Shiiten und Sunniten

176 posts in this topic

#bismillah#

 

Na ja, die können es ja belegen. Also habe ich jetzt mehrere schiitische Meinungen dazu:

 

a) Bayah hat er abgegeben, aber sich verstellt (Taqiyah),

b) um Ummah zu schützen.

c) Das hat nie stattgefunden.

 

#wasalam#

 

#pfeilrechts#

#salam#

 

deine genannten punkte, egal welcher der richtige sein sollte, sind nicht von bedeutung im hinbezug dazu, wer das Recht auf die Führung hat, selbst wenn Imam Ali a.s. den sich selbst ernannten Führern den Treue eid gegeben haben soll.

denn Imam Ali a.s. ist der von Allah swt. ernannte Amir ul Mumineen, egal wer die "Führung" für sich beansprucht.

er ist der Anführer der jenigen, die wahrhaftige Gläubige sind (Mumin). wie auch sein titel sagt.

 

die kalifen von abu bakr über yazid, von den abbasiden bis zu den osmanen, können die ganze welt regieren und mit gewalt erobern.trotzdem bleiben sie einfache Könige, die sich die Führung über die Umma mit gewalt und list angeeignet haben.

 

für die Mumineen bleibt Imam Ali a.s. der Amir (Anführer) genauso wie Imam Ali a.s. ein Maula ist, wie sie auch den Propheten saas. als ihren Maula anerkennen. " wessen Maula ich bin, dessen Maula ist Ali"

der streit um niedere begierden wie macht und reichtum, was das kalifat mit sich bringt, sind für Imam Ali a.s. nicht von bedeutung.

seinen status hätte ihm sowieso niemand nehmen können, egal wer das Kalifat in den händen hält.

die Mumineen folgen den Imamen a.s. und somit der Anweisung des Propheten saas., die die Anweisung Allahs swt. ist. und dies ist der gerade weg.

 

Propheten bleiben Propheten genauso wie Imame auch Imame bleiben, ob sie auf schiffe getrieben werden, wie Noah a.s., oder verfolgt werden wie Musa a.s., ob sich die führung andere zuschreiben wie bei Imam Ali a.s., ob sie eingesperrt werden wie Imam zeynul abidin a.s. oder sich aufopfernd stellen wie Imam Husayn a.s. .

 

wer ihnen folge leistet, ist auf dem geraden weg und das kalifat ändert garnichts daran.

 

deswegen ist auch das kalifat für Imam Ali a.s. von weniger bedeutung gewesen, als z.b. das heil der Umma. wer das nicht nachvollziehen kann, der hat den Islam nicht verstanden.

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#pfeilrechts#

#wasalam#

 

 

Es gibt dazu keine bestätigenden (shiitischen) Überlieferungen.

 

#salam#

 

#bismillah#

#rose#

 

Akhi,...ich redet bezüglich Sunnitischen Überlieferungen.

 

Also die die ich gelesen hab....weil manche sagen Imam Ali(as) hatte ihm sofort den treueeid gegeben.

 

Meine Aussage bezog sich nur auf Sunnitische Quellen.

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#pfeilrechts#

Ich frage mich, wie man als ernster Mensch so einen noch seriös nehmen kann.

 

Da kann ich Dir zustimmen, der Mann redet ohne nach zu denken was für Folgen es hat.

Die Sunniten würden Morgen kommen und sagen; Abu Huraira hat sowas nicht behauptet.

 

Ich kenn Abu Huraira nur vom Namen aber nie gehört was er war. Ich verteidige bei Allah nicht die Sunniten aber man sollte acht geben was man von sich zuhören gibt.

 

Auch sagte er: Wenn du ein echter Shiite sein willst, befolgst du Prophet Muhamad s.a.w. dann bist du ein echter SUNNITE ein wahrer Sunnite, nicht wie sich einer Sunnite nennt. Sind denn alle anderen Sunniten KUFFAR?

Sind Sunniten erst nach Prophets Tod entstanden? Und die Shia?

 

Er macht Fitne, so sieht es für mich aus.

 

Bei Allah man sollte aufpassen wie man redet und ALLE Religionen respektieren, und wie wir wissen, und ich besonders al eine EX Sunnite , Sunniten sind Moslems nur haben eine andere Meinung.

 

Sowas regt mich auf wie er redet.

Shia sagen Hamdellah Sunna auch.

 

Shia heisst für mich : Ahl Al Bayt a.s. #bismillah# lieben schützen ehren, Imam ALi a.s. #wasalam# der rechtmässige Imam Khalif, der den Islam weiter führt, Al Hassan a.s. #salam# einer der Prinzen im Paradies und Al Hussein a.s. #rose# der Wahre Prinz im Paradies, wofür wir Ashura machen und ihm nachtrauern was ihm zugestossen war.

 

wSalam

 

p.s. Wenn ich solche Shias treffe dann sag ich schade, das es solche gibt. Gewiss gibt es bei den Sunnas auch solche Predigen, nur wollen wir ihnen nichts alles nachmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

ob nach 6 Monaten oder mehr oder weniger, was spielt es für eine Rolle, er , also ali r.a. hat den treueid gegeben dass sagen sogar shiiten selbst..ich Frage mich nur wie man jemandem den man so sehr hasst bzw sein Amt als unrechtmässig ansieht überhapt sein Treueid gibt. Die Erklärung dass es für den Frieden und die Einheit war klingt für mich nicht überzeugend bei allem Respekt aber der Ali r.a. an den ich glaube hätte bestimmt keine Angst gehabt zu kämpfen oder Angst vor Abu bakr r.a. und co gehabt...dass ist aber meine Meinung

 

naja jedem sein glaube

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#pfeilrechts#

#bismillah#

 

ob nach 6 Monaten oder mehr oder weniger, was spielt es für eine Rolle, er , also ali r.a. hat den treueid gegeben dass sagen sogar shiiten selbst..ich Frage mich nur wie man jemandem den man so sehr hasst bzw sein Amt als unrechtmässig ansieht überhapt sein Treueid gibt. Die Erklärung dass es für den Frieden und die Einheit war klingt für mich nicht überzeugend bei allem Respekt aber der Ali r.a. an den ich glaube hätte bestimmt keine Angst gehabt zu kämpfen oder Angst vor Abu bakr r.a. und co gehabt...dass ist aber meine Meinung

Damals wurden Menschenmassen getötet, nur weil sie Imam Ali (a.) die Khums zahlten, anstatt dem amtierenden Khalifen. Damals geschah viel mit Druck und durch Zwang und Blutvergießen, nichts geschah freiwillig!

 

Sollte - was ich nicht glaube - Imam Ali (a.) den Treueid geschworen haben, dann geschah es nur, aus großer Trauer, um seine getötete Frau Fatima (a.) und seinen getöteten Sohn Muhsin (a.) - die nur wegen diesen Khalifen sterben mussten - und um nicht mehr Tote zu verursachen und die Ummah zu bewahren. Ein anderer Grund ist nicht erdenkbar, denn wir wissen, dass er - wenn das stimmen sollte - den Treueid erst nach dem Tode Fatimas (a.) geschworen haben kann, denn sonst wäre Fatima (a.) nicht brutal getötet worden, um Imam Ali (a.) zum Treueid zu zwingen.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#pfeilrechts#

 

Ich kenn Abu Huraira nur vom Namen aber nie gehört was er war. Ich verteidige bei Allah nicht die Sunniten aber man sollte acht geben was man von sich zuhören gibt.

 

 

#bismillah#

 

Ich kann dir viel über diesen Abu Huraira erzählen, da es lange dauern würde habe ich mal denn hadith übersetzt.

 

Hz. Ali sagte:

unter den lebenden, gibt es keinen der ähnlich wie Abu Huraira lügen über denn gesandten Allahs verbreitet hat.

Quelle:Ibni Ebul Hadid, Nehcul Belagha, 1. c. s. 360

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam aleykum,

 

ob nach 6 Monaten oder mehr oder weniger, was spielt es für eine Rolle, er , also ali r.a. hat den treueid gegeben dass sagen sogar shiiten selbst..ich Frage mich nur wie man jemandem den man so sehr hasst bzw sein Amt als unrechtmässig ansieht überhapt sein Treueid gibt. Die Erklärung dass es für den Frieden und die Einheit war klingt für mich nicht überzeugend bei allem Respekt aber der Ali r.a. an den ich glaube hätte bestimmt keine Angst gehabt zu kämpfen oder Angst vor Abu bakr r.a. und co gehabt...dass ist aber meine Meinung

 

naja jedem sein glaube

 

wasalam

 

#bismillah#

 

was denkst du wäre passiert wenn Imam Ali (as) zum Schwert gegriffen hätte und die "Verhassten" Leute, wie du sagtst, getötet hätte?? Totales Chaos hätte geherrscht und es hätte kein halten mehr für die Ummah gegeben.

Imam Ali (as) war wie der Prophet (saas) sagte das "Tor" zum Wissen. Er wusste am meisten, war am weiseten, usw.

Selbst die "rechtgeleichteten" Kalphien, ja sogar Muawiya sprachen davon, dass der Prophet (saas) zu Imam Ali (as) sagte: Du stehst zu mir wie Haroon (as) zu Musa (as) nur das nach mir keine Prophet mehr kommt"

Umar hat stets bei Imam Ali (as) um Rat gefragt, da er selbst keine ausreichenden Antworten kannte.

Alle wussten um du besondere Stellung Imam Alis (as).

 

Wie könnte dieser Mann, der den Islam von Kindesbeinen mit erlebte, aus Hass auf andere seine "Feinde" mit dem Schwert bekämpfen?? Wäre das im Sinn des Islams gewesen?? Wäre Allah (swt) mit Ihm (as) zufrieden gewesen??

 

Nur weil Imam Ali (as) und die Imame (as) die Ihm folgen sich für Gottes sache hingegeben haben, wissen wir heute welcher der Wege direkt zu Allah (swt) führt, Insha'Allah

 

#pfeilrechts#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

was denkst du wäre passiert wenn Imam Ali (as) zum Schwert gegriffen hätte und die "Verhassten" Leute, wie du sagtst, getötet hätte?? Totales Chaos hätte geherrscht und es hätte kein halten mehr für die Ummah gegeben.

Imam Ali (as) war wie der Prophet (saas) sagte das "Tor" zum Wissen. Er wusste am meisten, war am weiseten, usw.

Selbst die "rechtgeleichteten" Kalphien, ja sogar Muawiya sprachen davon, dass der Prophet (saas) zu Imam Ali (as) sagte: Du stehst zu mir wie Haroon (as) zu Musa (as) nur das nach mir keine Prophet mehr kommt"

Umar hat stets bei Imam Ali (as) um Rat gefragt, da er selbst keine ausreichenden Antworten kannte.

Alle wussten um du besondere Stellung Imam Alis (as).

 

Wie könnte dieser Mann, der den Islam von Kindesbeinen mit erlebte, aus Hass auf andere seine "Feinde" mit dem Schwert bekämpfen?? Wäre das im Sinn des Islams gewesen?? Wäre Allah (swt) mit Ihm (as) zufrieden gewesen??

 

Nur weil Imam Ali (as) und die Imame (as) die Ihm folgen sich für Gottes sache hingegeben haben, wissen wir heute welcher der Wege direkt zu Allah (swt) führt, Insha'Allah

 

#pfeilrechts#

 

 

#wasalam#

 

bravo bruder, gerade wo du es erwähnst.

 

Selbst der Prophet hat als er von denn Mekkanern angegriffen wurde bis zur erlaubnis Allahs gewartet, erst dann hat man sich verteidigt.

 

Der Prophet hatte auch eine schwere situation.

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

ja ich glaube daran, der Imam Ali an dem ich glaube, hätte gegen unrecht gekämpft und nicht zugelassen dass unrecht geschieht..der Ali r.a. den ich aus sunnitischen überlieferungen "kenne" ist ein furchtloser Mann der seinen Schwert wenn es sein muss auch einsetzen würde ..wir glauben beide an ali r.a. aber anders..die Geschichte wird auf beiden seiten aus Überlieferungen anders erklärt..

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#pfeilrechts#

 

Von Dir Shah Ismail mag ich nichts hören denn Du bist immer Parteiisch.

 

Ich mag mir das anhören was welche beide Rechtsglauben Shia und Sunna verstehen wie Muhsin Ibn Batul, Naynawa, und andere die ich gerne aufzählen will nur jetzt mein Kopf zu ist, und nicht wie dieser hochnäsig oberflächig erzählt.

 

Denn was solche Leute von sich geben mag ich nicht zuhören auch so wenig Abu Hureira , auch hab ich kin Sahih Bukhari oder Sahih Muslim ich hab kein Religiöses Buch im Haus ausser den Heiligen Quran.

 

Nahj Ul Balagha werd ich bekommen mit Je 40 Überlieferungen der 14 Reinen,Irshaad und Mujamaat, das sind meine nächsten Bücher die ich lesen werde.

 

Nur intressiert mich auch nicht was Abu Zeft Huraira gesagt hat !!!!!!

 

wSalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#pfeilrechts#

 

Von Dir Shah Ismail mag ich nichts hören denn Du bist immer Parteiisch.

 

Ich mag mir das anhören was welche beide Rechtsglauben Shia und Sunna verstehen wie Muhsin Ibn Batul, Naynawa, und andere die ich gerne aufzählen will nur jetzt mein Kopf zu ist, und nicht wie dieser hochnäsig oberflächig erzählt.

 

Denn was solche Leute von sich geben mag ich nicht zuhören auch so wenig Abu Hureira , auch hab ich kin Sahih Bukhari oder Sahih Muslim ich hab kein Religiöses Buch im Haus ausser den Heiligen Quran.

 

Nahj Ul Balagha werd ich bekommen mit Je 40 Überlieferungen der 14 Reinen,Irshaad und Mujamaat, das sind meine nächsten Bücher die ich lesen werde.

 

Nur intressiert mich auch nicht was Abu Zeft Huraira gesagt hat !!!!!!

 

wSalam

 

#bismillah#

 

Ja das bin ich ein anhänger Alis. Bis zum Tod.

 

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam aleykum,

 

ja ich glaube daran, der Imam Ali an dem ich glaube, hätte gegen unrecht gekämpft und nicht zugelassen dass unrecht geschieht..der Ali r.a. den ich aus sunnitischen überlieferungen "kenne" ist ein furchtloser Mann der seinen Schwert wenn es sein muss auch einsetzen würde ..wir glauben beide an ali r.a. aber anders..die Geschichte wird auf beiden seiten aus Überlieferungen anders erklärt..

 

wasalam

 

#bismillah#

 

natürlich war Imam Ali (as) ein taperer und furchtloser Mann. Wie kein anderer hat er sein Schwert für den Islam eingesetzt. Jedoch immer mit Vernumft und seinem weisem Verstand.

 

Der Gesandte Allahs (saas) sagte: "Ali ist jetzt dem ein Schutzherr, dem ich ein Schutzherr war."

 

Es wäre nicht im Sinn des Imams (as) noch im Sinne des richtigen Islams sich den Weg und die Macht zu erkämpfen.

 

#pfeilrechts#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#pfeilrechts#

 

Schön !

 

Denn ich bin ein Anhänger Husseins a.s.der zu Ali a.s.gehört, und Ali a.s. der Ahl Al Bayt a.s. Mitglied ist und Ahl AL Bayt as. die Prophet Muhamad s.a.w. Anhänger sind und Prophet Muhamad s.a.w. der Allahs Gesandter ist .

 

Quasi ich bin eine Gebieterin für Allah s.w.t bis zum Tod, das sollte man unterscheiden.

 

wSalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

natürlich war Imam Ali (as) ein taperer und furchtloser Mann. Wie kein anderer hat er sein Schwert für den Islam eingesetzt. Jedoch immer mit Vernumft und seinem weisem Verstand.

 

Der Gesandte Allahs (saas) sagte: "Ali ist jetzt dem ein Schutzherr, dem ich ein Schutzherr war."

 

Es wäre nicht im Sinn des Imams (as) noch im Sinne des richtigen Islams sich den Weg und die Macht zu erkämpfen.

 

#pfeilrechts#

 

salam aleykum,

 

ich möchte nicht hochmutig oder unfreundlich wirken aber es hat keinen Sinn Bruder, denn ich glaube an einen anderen Ali r.a. , von mir auch aus mein Imam, amir, egal..ich glaube anders an ihm als du es tust..bei allem Respekt , wenn man für den Islam kämpfen muss und wenn es nicht anders geht dann muss man eben..und er r.a. war einer der treuesten Menschen um unseren ehrenhaften propheten s.a.v. und auch unser Prophet hat gekämpft und sein Herzstück ali r.a. hätte es ebenso getan..

 

eine gesegnete nachtruhe

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#pfeilrechts#

#bismillah#

 

@Schwester Hayat1

 

Liebe Schwester....der Imam Ali(a) den du kennst, würde niemals ein Schwert gegenüber einem Muslim erheben wegen einer Führungsrolle in der Umma.

Er(as) überliess das alles ALLAH(swt). ER(swt) weiss was passiert ist und wird richten.

 

Euer Imam Ali der in euren Bücher steht oder andere Sahaba, sind fast nur mit dem Schwert unterwegs...ob gegen Kuffar oder gegen Muslime.

 

Unser Imam Ali(as) hat den Mann der ihn ins Gesicht Spuckte verschont.

Unser Imam Ali(as) hat Aisha...Abu Talha und Zubayr verschont und gehen lassen die ihn bekämpft haben und durch denen tausende Muslime Starben.

Unser Imam Ali(as) hat keine Rache verübt gegen die jenigen die sein Haus angriffen und hat sie ebenfalls verschont.

 

 

Unser Imam Ali(as) hat sich anstelle des Propheten(saw) ins Bett gelegt, bei der Auswanderung

Unser Imam Ali(as) hat obwohl sehr viele gegen ihn waren immer gerecht gegen sie gehandelt.

 

Es könnte noch seiten lang so weitergehen.

 

Was ich damit sagen wollte ist, am anfang des Islams darf ein Imam Ali(as) der durch den Propheten(saw) anweisungen bekam, NICHT AUS PERSÖNLICHEN GRÜNDEN handeln.

Denn wenn er das dürfte, meinst du nicht das er den Mann getötet hätte der in sein gesicht Gespuckt hat?

Hat da IMAM ALI(as) nicht gesagt, obwohl dieser Mann NICHT MAL MUSLIM war, das er ihn nicht mehr töten kann, weil es sonst AUS PERSÖNLICHEN Gründen passieren würde???

 

 

 

 

Unsere ansicht des Islams basiert nicht ausschliesslich auf dem Schwert in der Hand, ausser natürlich zur verteidigung.

 

Unser Islam ist der Frieden...die Geduld zu haben und auf die Gerechtigkeit ALLAHs(swt) zu vertrauen.DAS liebe Schwester ist der unterschied in Bezug auf die Geduld Imam Ali´s(as)!

 

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

#salam#

 

Imam Ali(as) hatte Abu Bakr den Treueeid gegeben, 6 Monate nach Amtsantritt.

 

Eigentlich hätte er ihm den Treueeid niemals gegeben, aber da Imam Ali(as) sah wie sich die Umma Spaltete, da die eine Gruppe sich GEGEN Abu Bakr stellt und die andere zu Abu Bakr gesellt, wollte Imam Ali(as) nur das beste für den Islam.

 

#salam#

 

#rose#

 

Was ich an dieser Ansicht nicht verstehe: Imam Ali bleibt ruhig da, während die Ummah in die Irre geht (nach Schi3a) ? Hätte er sich wenigstens erhoben, seine Stimme bereitgestellt - nichts! Es scheint mir einfach unlogisch. Hätte Imam Ali wenigstens eine Revolution begründet, damit wir erkennen können "Aha, da hat sich doch was getan!". Wieder nichts. Mir ist diese und andere Sachen faul ...

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

In die Irre gingen nur diejenigen, die sich nicht an die deutlichen Anweisungen des Propheten Muhammad #rose# gehalten haben und Imam Ali #rose# ist sicherlich nicht dafür verantwortlich, wenn es Menschen gab, die seine Führerschaft nicht anerkennen wollten. Er sah nicht einfach zu, das ist schon eine miese Unterstellung, Bruder. Im Gegenteil, er hat so gehandelt, um den Schaden, der verursacht wurde so gering zu halten, wie es geht.

 

Wie du siehst existiert die Schia bis heute und für immer und ihre Anzahl beläuft sich auf hunderte von Millionen. Das verdanken wir unseren Imamen #rose#, die genau wussten, wie sie sich in welcher Situation am besten verhalten mussten, um den Islam in seiner Ursprungsform am Leben zu erhalten, denn das war u.a. ihre Aufgabe.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

Was ich an dieser Ansicht nicht verstehe: Imam Ali bleibt ruhig da, während die Ummah in die Irre geht (nach Schi3a) ? Hätte er sich wenigstens erhoben, seine Stimme bereitgestellt - nichts! Es scheint mir einfach unlogisch. Hätte Imam Ali wenigstens eine Revolution begründet, damit wir erkennen können "Aha, da hat sich doch was getan!". Wieder nichts. Mir ist diese und andere Sachen faul ...

 

#salam#

#salam#

 

Wäre es Allahs(swt) Wille,daß so gehandelt würde,dann hätte imam Ali(as) so gehandelt,er hat so gehandelt wie Allah(swt) es wollte!

Das Warum,weiß also nur Allah(swt)

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Was ich an dieser Ansicht nicht verstehe: Imam Ali bleibt ruhig da, während die Ummah in die Irre geht (nach Schi3a) ? Hätte er sich wenigstens erhoben, seine Stimme bereitgestellt - nichts! Es scheint mir einfach unlogisch. Hätte Imam Ali wenigstens eine Revolution begründet, damit wir erkennen können "Aha, da hat sich doch was getan!". Wieder nichts. Mir ist diese und andere Sachen faul ...

Wer sagt, dass niemand seine Stimme gegen dieses Unrecht erhoben hat? Wer? Das ist quatsch! Imam Ali (a.) hat das nie einfach so hingenommen ohne ein Wort zu sagen oder irgendwas zu machen!

 

Sowohl die Ahlulbayt (a.) als auch ihre engen Gefährten haben sich erhoben gegen dieses Unrecht! Man denke z.B. an die Reden Fatima's (a.) gegen die Khalifen:

 

http://eslam.de/manuskripte/reden/rede_fatimas2.htm

http://eslam.de/manuskripte/reden/rede_fatimas1.htm

 

Diese Reden entstanden aus dem Nichts? Aus Spaß? Weil sie die Khalifen so sehr liebte? Oder nimmst du an wie die Sunniten, dass Fatima (a.) so hässlich war, dass sie niemand heiraten wollte? Komisch, dass sowohl Abu Bakr, Ummar als auch Uthman um ihre Hand angehalten haben und der Prophet in ihre Gesichter sagte, dass er ablehnt! Morgen ist die Heirat und ich werde die ausführliche Geschichte der abgelehnten Heiratsanträge der Khalifen erzählen. Oder glaubst du, dass der Prophet (s.) Fatima (a.) mit seinem Fuß aus dem Bett stoßen musste, damit sie zum Morgengebet aufsteht? Na'uthubillah von solchen Gedanken!

 

Fatima (a.) die Tochter des Propheten musste in die Moschee und eine Rede halten. Was bedeutet das? Das einzige mal, als wir eine Frau aus der Ahlulbayt sowas tun gesehen haben war nach Ashura, als Sayyida Zainab (a.) zu Yazid sprach. Nicht merkwürdig?

 

Es wird überliefert, dass 12 Leute am Freitag eine Rede gegen Abu Bakr gehalten haben, Muhajirin und Ansar! Der erste, der eine Rede hielt war Chalid ibn Sa'id ibn 'Aas ibn Abi 'Uhayh al 'Amawiy und er sagte zu Abu Bakr: "O Abu Bakr, fürchte Allah!"

 

Und genau so haben auch andere gesprochen, 12 Leute! Das bedeutet, es gab welche, die sich dagegen aufgelehnt haben. Diejenigen, die Imam Ali (a.) den Treueid schworen waren mindestens 70. Und auch die Versammlung vor dem Haus Imam Alis (a.) standen zu Imam Ali (a.) und lehnten sich gegen den selbsternannten Khalifen auf! Wieso wurde sonst das Haus gestürmt? Wieso wurde das Haus gestürmt und angezündet, um sie dazu zu zwingen den Treueid zu schwören?

 

Das bedeutet, es gab eine klare und deutliche Auflehnung gegen dieses Unrecht. Sowohl von Imam Ali (a.), als auch von Fatima (a.) als auch von Abal Fadhl al Abbas (a.)! Von 70 der Muhajirin und der Ansar! Niemand soll denken, dass die Ahlulbayt (a.) es einfach hinnahmen. Sie sprachen gegen das Unrecht, und hofften, dass die Leute zur Vernunft kommen und zur Ahlulbayt (a.) stehen, aber genau so wie am Tage von Ashura erkannten sie ihren Imam der Zeit nicht und pfeiften auf ihn! Meint ihr Imam Ali (a.) konnte nicht Dhul Fiqar ziehen? Es gibt Überlieferungen von Imam Ali (a.) die sinngemäß sagen: Wallahi, wäre nicht die Anordnung des Propheten, so hätte ich Aba Bakr mit meinem Schwert geköpft! Aber es war eine Anordnung des Propheten geduldig zu sein, denn der Prophet wusste zu was das führen konnte und die Geschichte dazu kann man hier lesen: http://www.shia-media.de/?p=1353

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

  1. So wie es aussieht, hat er es einfach so hingenommen. Es spricht nichts dagegen. Sonst wäre die heutige Situation anders + man kann nicht sagen, dass die Sunniten dies bewusst verdrängen oder verdrehen oder lügen (unbewusst tut es die Schi3a nämlich vorwerfend).
  2. Ich sehe nirgendwo die Authenzität dieser Rede (die wurde aus Muradschaat entnommen). Selbst wenn die so wäre, sagt dies nichts aus ...
  3. Wer sagt, sie r.a. sei hässlich ? Die Sunniten bestimmt nicht.
  4. Es gab keine deutliche Auflehnung. Sonst wäre nämlich unser Sayyid Ali durch die Hand von Abu Bakr & Co. umgekommen und nicht noch zum 4. Khalifen erhoben worden (was völlig komisch wäre, wenn man betrachtet, er hätte sich gegen dieses Unrecht aufgelehnt).

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

So wie es aussieht, hat er es einfach so hingenommen. Es spricht nichts dagegen. Sonst wäre die heutige Situation anders + man kann nicht sagen, dass die Sunniten dies bewusst verdrängen oder verdrehen oder lügen (unbewusst tut es die Schi3a nämlich vorwerfend).

Du glaubst es nicht? Dann hör was der Großmufti Syriens sagt: http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=31048

 

Er sagt ich habe den Islam 10, 20, 30 Jahre studiert und keiner meiner zahlreichen Lehrer erzählte mir auch nur ein einziges Wort von Ashura, nur weil sie Angst hatten, dass wir Shiiten werden. Keiner erzählte mir, dass die Methode durch die die Khalifen zur Macht kamen Lüge und Betrug und Fälschung waren. Niemand! Die Gelehrten der Sunnah verschweigen die Wahrheit bewusst und jeder der auf sie hört wird sich am Tage der Auferstehung vor Allah rechtfertigen müssen für dieses Unrecht und diese Ungerechtigkeit gegenüber der Ahlulbayt (a.).

 

Das Imam Ali (a.) und viele andere sich gegen das Unrecht auflehnten habe ich oben belegt. Entweder du liest Beiträge ganz oder enthälst dich aus den ganzen Diskussionen, denn wir sind nicht verpflichtet dazu alles zwanzig und dreißig mal für dich zu wiederholen. Abgesehen davon, dass ich bei dir sowieso keine Absicht sehe zu lernen oder die Wahrheit zu erkennen, denn weder nimmst du logische Beweise noch Belege aus Quran und Sunnah an.

 

Wer sagt, sie r.a. sei hässlich ? Die Sunniten bestimmt nicht.

Das ist das geringste Übel. Du weisst nicht was alles in Buchari und Muslim steht. Allah bewahre uns davor.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Sayyid Ali

 

 

Jetzt ist Imam Ali (as) nur noch ein Sayyid für dich? #salam#

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

Diese Reden entstanden aus dem Nichts? Aus Spaß? Weil sie die Khalifen so sehr liebte? Oder nimmst du an wie die Sunniten, dass Fatima (a.) so hässlich war, dass sie niemand heiraten wollte? Komisch, dass sowohl Abu Bakr, Ummar als auch Uthman um ihre Hand angehalten haben und der Prophet in ihre Gesichter sagte, dass er ablehnt! Morgen ist die Heirat und ich werde die ausführliche Geschichte der abgelehnten Heiratsanträge der Khalifen erzählen. Oder glaubst du, dass der Prophet (s.) Fatima (a.) mit seinem Fuß aus dem Bett stoßen musste, damit sie zum Morgengebet aufsteht? Na'uthubillah von solchen Gedanken!

 

Salam aleykum,

 

authbillah was du gerade von dir gibst. Ich weiss nicht wo du diese Sätze hasst, aber jeder Sunnite weiss dass die khalifen um die Hand der Tochter des Propheten s.a.v. gehalten hat aber er s.a.v. Fatima r.a. mit Ali r.a. heiraten liess. Wozu soll dass jetzt ein Beweiss sein. Es haben viele Männer um ihre Hand gehalten und Ali r.a. war der glückliche letzlich. wer würde nicht die Tochter des Propheten s.a.v heiraten wollen? Dass bestreitet keiner ab, es steht in unseren Hadithwerken.

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

authbillah was du gerade von dir gibst. Ich weiss nicht wo du diese Sätze hasst, aber jeder Sunnite weiss dass die khalifen um die Hand der Tochter des Propheten s.a.v. gehalten hat aber er s.a.v. Fatima r.a. mit Ali r.a. heiraten liess. Wozu soll dass jetzt ein Beweiss sein. Es haben viele Männer um ihre Hand gehalten und Ali r.a. war der glückliche letzlich. wer würde nicht die Tochter des Propheten s.a.v heiraten wollen? Dass bestreitet keiner ab, es steht in unseren Hadithwerken.

Aus welchem Grund lehnte er sie ab? Aus spaß? Einfach so? Die Khalifen waren reich. Sie haben dem Propheten alles Geboten. Aber der Prophet lehnte sowohl Aba Bakr, als auch Ummar als auch Uthman ab ohne Fatima (a.) gefragt zu haben überhaupt. Erst als Imam Ali (a.) um ihre Hand anhielt fragte der Prophet (s.) Fatima (a.). Nicht merkwürdig? Nicht komisch? Aus welchem Grund geschah das?

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    • 1 Posts
    • 363 Views
    • Hana2017
    • Hana2017
    • 1 Posts
    • 1117 Views
    • NurunnisaFatima
    • NurunnisaFatima
    • 2 Posts
    • 2096 Views
    • AbuDharr
    • AbuDharr
    • 1 Posts
    • 748 Views
    • Latif
    • Latif
    • 1 Posts
    • 487 Views
    • Latif
    • Latif

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.