Sign in to follow this  
Followers 0
Tsemal

Wer hat Usul ul Kafi gelesen oder kann mir helfen

65 posts in this topic

unsere ulema erklären sunniten zu muslimen. letzendlich aber entscheidet allah ob ein sunnite nicht auch ein mumin sein kann

 

 

#salam#

#salam#

 

Ein Sunni ist Muslim, wenn er keine Klarheit über das Imamat hat.

Sobald er über das Imamat klarheit erlangt hat, es dann aber trotzdem ablehnt, gilt er dann nicht mehr als jemand, der dem Propheten saas. folgt, das heisst somit seine Nubuwwa leugnet.

 

Dazu gibt es Hadithe und Fatwas.

 

Daher denke ich, ist es ausgeschlossen, das ein Sunni ein Mumin sein kann, da sein glaube unvollständig ist und nur durch Unwissenheit entschuldigt wird.

 

Des weiteren würde der Glaube an eine Fehlbarkeit der Propheten, falls die Sunniten wirklich daran glauben, auch die Fehlbarkeit der Botschaft bedeuten, was auf eine Fehlbarkeit Allahs swt. zurück zu führen wäre (shirk), da seine Gesandten eine lebendige Botschaft darstellen, indem sie uns als Vorbilder dienen und man ihrer Sunna folgt.

 

Zu diesem Aspekt gibt es auch ein ganzes Kaptiel in Al-Kafi.

 

 

Nun zum Thema Taqiyya:

 

Im Quran erlaubt Allah swt. z.b. den Verzehr von Verbotenem, wenn man durch Not getrieben wird und es der Selbsterhaltung dient.

 

Taqiyya ist nichts anderes.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Bin ich auch einer Meinung, das man Taqqiya nicht hier reden kann.

 

Aber von dem was man liest, ist das Imamat ein fester und unausweichbarer Teil. Oder? Vor allem steht es im Usul ul Kafi so. Es werden auch Ayat aus dem Koran, auf die Imame interprätiert. So wird in einem Abschnitt, " das Licht, was nicht erlöschen wird" nicht auf den Quran Al-Karim zugeschrieben, sondern auf die Imame.

 

Ist das so weit richtig? Ich habe ein paar Fragen, aber bevor muss ich was ein paar Sachen klären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Bin ich auch einer Meinung, das man Taqqiya nicht hier reden kann.

 

Aber von dem was man liest, ist das Imamat ein fester und unausweichbarer Teil. Oder? Vor allem steht es im Usul ul Kafi so. Es werden auch Ayat aus dem Koran, auf die Imame interprätiert. So wird in einem Abschnitt, " das Licht, was nicht erlöschen wird" nicht auf den Quran Al-Karim zugeschrieben, sondern auf die Imame.

 

Ist das so weit richtig? Ich habe ein paar Fragen, aber bevor muss ich was ein paar Sachen klären.

 

 

 

stimmt diese hadiht gibt es, die frage aber ist ób diese hadiht sahih ist. ansonsten kann sie ohnehin nicht als beweis genommen werden. es könnte aber durchaus sein,da die imame definitv das licht der rechtleitung repräsentieren.

das imamat als teil der usul ul deen findet man in allen wichtigen shia werken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

#salam#

 

Ein Sunni ist Muslim, wenn er keine Klarheit über das Imamat hat.

Sobald er über das Imamat klarheit erlangt hat, es dann aber trotzdem ablehnt, gilt er dann nicht mehr als jemand, der dem Propheten saas. folgt, das heisst somit seine Nubuwwa leugnet.

 

Dazu gibt es Hadithe und Fatwas.

 

Daher denke ich, ist es ausgeschlossen, das ein Sunni ein Mumin sein kann, da sein glaube unvollständig ist und nur durch Unwissenheit entschuldigt wird.

 

Des weiteren würde der Glaube an eine Fehlbarkeit der Propheten, falls die Sunniten wirklich daran glauben, auch die Fehlbarkeit der Botschaft bedeuten, was auf eine Fehlbarkeit Allahs swt. zurück zu führen wäre (shirk), da seine Gesandten eine lebendige Botschaft darstellen, indem sie uns als Vorbilder dienen und man ihrer Sunna folgt.

 

Zu diesem Aspekt gibt es auch ein ganzes Kaptiel in Al-Kafi.

 

 

Nun zum Thema Taqiyya:

 

Im Quran erlaubt Allah swt. z.b. den Verzehr von Verbotenem, wenn man durch Not getrieben wird und es der Selbsterhaltung dient.

 

Taqiyya ist nichts anderes.

 

#salam#

 

 

ich es gibt aber auch fatwas daß jemand er das imamat leugnet muslim ist. aber wie gesagt er ist kein mumin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
stimmt diese hadiht gibt es, die frage aber ist ób diese hadiht sahih ist. ansonsten kann sie ohnehin nicht als beweis genommen werden. es könnte aber durchaus sein,da die imame definitv das licht der rechtleitung repräsentieren.

das imamat als teil der usul ul deen findet man in allen wichtigen shia werken.

 

#salam#

 

Wieso habe ich ständig das Gefühl, das man mir nicht klar die Wahrheit sagen möchte?

 

Ich lese in Usul ul Kafi, das das Imamat unabdenkbar ist, wie die Schahada oder Ar-Risala oder Wal Jawmul al Achira.

 

Meine Fragen wären was anderes, wollte nur vorher ein paar Sachen klarstellen, Aber mir kommt es vor, das entweder Ihr von dem Imamat nichts weisst oder ich die falschen Werke lese.

z.B. lese ich wie von Abu Darieh überliefert wird, ...Der jenige, der die Imame nicht anerkennt, der erkennt auch Allah(t) und seinen Gesandten(saw) nicht an.

 

Auf Seite 111 wird von Imam Ga´far(ra) überliefert, das ...wer das Imamat nicht anerkennt, dem wird nicht vergeben.

 

Nochmals ist es ein Pflicht jedes Moslems an das Imamat zu glauben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Wieso habe ich ständig das Gefühl, das man mir nicht klar die Wahrheit sagen möchte?

 

Ich lese in Usul ul Kafi, das das Imamat unabdenkbar ist, wie die Schahada oder Ar-Risala oder Wal Jawmul al Achira.

 

Meine Fragen wären was anderes, wollte nur vorher ein paar Sachen klarstellen, Aber mir kommt es vor, das entweder Ihr von dem Imamat nichts weisst oder ich die falschen Werke lese.

z.B. lese ich wie von Abu Darieh überliefert wird, ...Der jenige, der die Imame nicht anerkennt, der erkennt auch Allah(t) und seinen Gesandten(saw) nicht an.

 

Auf Seite 111 wird von Imam Ga´far(ra) überliefert, das ...wer das Imamat nicht anerkennt, dem wird nicht vergeben.

 

Nochmals ist es ein Pflicht jedes Moslems an das Imamat zu glauben?

 

 

akhi. du hast einen bestimmten hadiht erwähnt,der mit dem licht. ich habe nur gesagt das man erstmal wissen muß ob er sahih is. Das zitieren von aahdiht bringt nix wenn man nicht die gelehrteneinstufung kennt. das Al kafi ist kein sahih werk.

ich bin auf arbeit und habe das werk nicht vor mir,werde insaallah morgen mal reinschauen. das imamat ist teild es usul ul deen das haben wir doch bereits mehrere male gesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Ich verstehe einfach nicht, wieso Sunnitische Geschwister es nicht wahr haben wollen, das Usul Al-Kafi kein Sahih-Buch ist wie ihn die Sunniten mit Bukhary und Muslim haben.

Wir haben solche Bücher nicht...oder doch sorry...den QURAN als einziges Buch.

Muslim sein:

Ein MENSCH ist ein MUSLIM der die Shahada spricht.Dazu muss dieser MENSCH nicht an das IMAMAT glauben.

Dann gibts aber noch eine HÖHERE STUFE als ein MUSLIM, nämlich MU´MIN.

 

Dazu benötigt man das WISSEN der IMAME, da die IMAME das Wissen dirket vom PROPHETEN(saw) geerbt haben.

 

SCHIITE bedeutet aber auch NICHT das man gleich MU´MIN ist, da man auch die Regeln Befolgen muss, sprich die SUNNA des Propheten(saw) befolgen das uns durch die IMAME(as) weitergegeben wurde.

 

Aber Wenn ein SUNNITE es ANERKENNT das die IMAME(as) DER WAHRE WEG bedeuten und sie TROTZDEM ablehnt, dann ist der Fall anders.

Denn dadurch folgt man WISSENDLICH den Falschen Weg.Und das ist IM ISLAM nicht erlaubt.

 

Der Verfasser des Werkes AL-Kafi schrieb in sein Werk, das er ALLES aufgezeichnet hat, was an Ahadith zu finden war, und das ALLES WAS QURAN UND VERSTAND WIEDERSPRICHT, ABGELEHNT WERDEN MUSS!

 

Es gibt aber Hadithe die eine Interpretation benötigen damit man sie versteht...sozusagen einen Tafsir.

 

Beispiel (sinngemäß): Ein Hadith vesagt, das OHNE TAQQIYA der Schiitische Weg ausgelöscht worden wäre.

 

Wie soll man den verstehen? Das wir Schiiten die ganze zeit Taqqiya machen damit wir exiestieren? #salam#

FALSCH

 

Das Bedeutet ganz einfach das die Anhänger ALIs(as) und GEGNER der UMMAYADEN Dynasti damals, gejagt und getötet wurden wenn man ihre wahre Konfession entlarvt hätte.

Daher war es Üblich um AM LEBEN ZU BLEIBEN, diese so gefürchtete "Taqqiya" zu benutzen.Wer würde das nicht machen?Man ist sogar VERPFLICHTET dazu um SEIN LEBEN ZU RETTEN.

 

 

@Schwester KUKUSCHA

 

Kannst du mir die "Sichere" Quelle nennen die du hast? #salam#

Das interessiert mich jetzt wirklich.

 

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

#salam#

 

Ich verstehe einfach nicht, wieso Sunnitische Geschwister es nicht wahr haben wollen, das Usul Al-Kafi kein Sahih-Buch ist wie ihn die Sunniten mit Bukhary und Muslim haben.

Wir haben solche Bücher nicht...oder doch sorry...den QURAN als einziges Buch.

Muslim sein:

Ein MENSCH ist ein MUSLIM der die Shahada spricht.Dazu muss dieser MENSCH nicht an das IMAMAT glauben.

Dann gibts aber noch eine HÖHERE STUFE als ein MUSLIM, nämlich MU´MIN.

 

Dazu benötigt man das WISSEN der IMAME, da die IMAME das Wissen dirket vom PROPHETEN(saw) geerbt haben.

 

SCHIITE bedeutet aber auch NICHT das man gleich MU´MIN ist, da man auch die Regeln Befolgen muss, sprich die SUNNA des Propheten(saw) befolgen das uns durch die IMAME(as) weitergegeben wurde.

 

Aber Wenn ein SUNNITE es ANERKENNT das die IMAME(as) DER WAHRE WEG bedeuten und sie TROTZDEM ablehnt, dann ist der Fall anders.

Denn dadurch folgt man WISSENDLICH den Falschen Weg.Und das ist IM ISLAM nicht erlaubt.

 

Der Verfasser des Werkes AL-Kafi schrieb in sein Werk, das er ALLES aufgezeichnet hat, was an Ahadith zu finden war, und das ALLES WAS QURAN UND VERSTAND WIEDERSPRICHT, ABGELEHNT WERDEN MUSS!

 

Es gibt aber Hadithe die eine Interpretation benötigen damit man sie versteht...sozusagen einen Tafsir.

 

Beispiel (sinngemäß): Ein Hadith vesagt, das OHNE TAQQIYA der Schiitische Weg ausgelöscht worden wäre.

 

Wie soll man den verstehen? Das wir Schiiten die ganze zeit Taqqiya machen damit wir exiestieren? #salam#

FALSCH

 

Das Bedeutet ganz einfach das die Anhänger ALIs(as) und GEGNER der UMMAYADEN Dynasti damals, gejagt und getötet wurden wenn man ihre wahre Konfession entlarvt hätte.

Daher war es Üblich um AM LEBEN ZU BLEIBEN, diese so gefürchtete "Taqqiya" zu benutzen.Wer würde das nicht machen?Man ist sogar VERPFLICHTET dazu um SEIN LEBEN ZU RETTEN.

 

 

@Schwester KUKUSCHA

 

Kannst du mir die "Sichere" Quelle nennen die du hast? #salam#

Das interessiert mich jetzt wirklich.

 

 

#rose#

 

 

vieleicht quellen wie maslul,shia shredder usw #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Ich verstehe einfach nicht, wieso Sunnitische Geschwister es nicht wahr haben wollen, das Usul Al-Kafi kein Sahih-Buch ist wie ihn die Sunniten mit Bukhary und Muslim haben.

Wir haben solche Bücher nicht...oder doch sorry...den QURAN als einziges Buch.

 

Das ist nicht korrekt. Eines der wichtigsten und anerkanntesten Hadith-Bücher der Shia ist " Al-Gami´ Al-Kafi"(d.h. das universal ausreichende Buch von Abu Ga´far Ja´kub Al-Kuleini Ar-Riza, gestorben 328 n.H.) Das Buch ist 1302 n.H. in Lakhnau gedruckt und in vier Bänden mit ges. 2005 Seiten und 16.000 Überlieferungen. Dies ist definitiv das vergleichbare mit Sahih Buchari oder Sahih Muslim. Wenn du dies nicht weisst, dann solltest du einen schiitischen Gelehrten danach fragen. Und hier drin steht klar, das NICHT man ein Moslem ist wenn man nicht daran(Imamat) glaubt, sondern ein Ungläubiger.

Also wörtlich, "wer uns anerkennt ist ein wahrer Gläubiger und wer dies nicht tut ein Ungläubiger....und wer uns weder anerkennt, noch verleugnet ein Irrender, bis er die wahren Religion folgt."

 

Ausserdem in Al-Qazwieni Band 3, Teil 1, Seite 58: "wer ihnen gehorcht, gehorcht dem Gesandten(saw)". Also von Moslem und Mumin ist da keine rede.

 

 

Ich verstehe nicht wieso ihr was leugnet, was die schiitischen Brüder mir in Gesprächen offen darlegen. Meine Frage wäre eine andere.

 

Chair InschAllah.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

 

 

Das ist nicht korrekt. Eines der wichtigsten und anerkanntesten Hadith-Bücher der Shia ist " Al-Gami´ Al-Kafi"(d.h. das universal ausreichende Buch von Abu Ga´far Ja´kub Al-Kuleini Ar-Riza, gestorben 328 n.H.) Das Buch ist 1302 n.H. in Lakhnau gedruckt und in vier Bänden mit ges. 2005 Seiten und 16.000 Überlieferungen. Dies ist definitiv das vergleichbare mit Sahih Buchari oder Sahih Muslim. Wenn du dies nicht weisst, dann solltest du einen schiitischen Gelehrten danach fragen. Und hier drin steht klar, das NICHT man ein Moslem ist wenn man nicht daran(Imamat) glaubt, sondern ein Ungläubiger.

Also wörtlich, "wer uns anerkennt ist ein wahrer Gläubiger und wer dies nicht tut ein Ungläubiger....und wer uns weder anerkennt, noch verleugnet ein Irrender, bis er die wahren Religion folgt."

 

Ausserdem in Al-Qazwieni Band 3, Teil 1, Seite 58: "wer ihnen gehorcht, gehorcht dem Gesandten(saw)". Also von Moslem und Mumin ist da keine rede.

 

 

Ich verstehe nicht wieso ihr was leugnet, was die schiitischen Brüder mir in Gesprächen offen darlegen. Meine Frage wäre eine andere.

 

Chair InschAllah.

 

 

ich verstehe nicht worauf du eigentlich hinaus willst. wenn du die behauptung vertrittst das unsere ulema sunniten als kuffar bezeichnen bringe bitte beweise. wäre das so dürften wir nicht mit ihnen beten, es wäre haram für eine shiitin einen sunniten zu heiraten , wir dürften kein fleisch eines sunnis essen usw. es gibt gelehrte welche takfir machen das stimmt,aber sowas gibt es überall und viele sunnitisch ulema machen auf shias takfir. aber ich kann dir gerne einige fatwas zeigen von großen ulema der shia welche sunniten klar als muslime sehen.

 

zum al kafi: es ist eines unserer wichtigsten werke das stimmt,aber es ist kein sahih werk. Die Sunniten besitzen ja auch nicht nur Sahih buchari und Sahih muslim. Es gibt insgesamt 6 hauptwerke für sunniten und mit ausnahme von buchari und muslim sind die übrigen 4 ebenfalls keine sahih werke.Trotzdem gehören sie zu den wichtigsten Sammlungen der ahlu sunna

 

So ist es auch mit dem Al Kafi. Es ist sehr wichtig aber nicht sahih. Es enthält auch schwache ahadiht. Und das sagen auch unsere Ulema. Das etwas im Al kafi steht ist kein beweis,da ein hadiht erstmal geprüft werden muß.desweiteren darf ein hadith nicht dem quran widersprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Möchtest du uns beibringen, woran wir zu glauben haben bzw. uns über dia Shia aufklären, oder bist du hier, damit du von uns lernst, was die Schia ist, und welche Ansichten wir vertreten?

 

Das, was du schreibst ist falsch, wir haben keine Sihah-Werke wie die Sunniten und so bedeutend Al-Kafi auch sein mag, es enthält, wie jedes andere Hadith-Buch, falsche und schwache Überlieferungen.

 

Du wirst irgendwo Gelehrte und Schiiten finden, die Sunniten als Kuffar ansehen, das können wir nicht leugnen, aber es ist nicht die gängige schiitische Meinung und die hohen Gelehrten dieser Zeit vertreten sie nicht.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Mu'min bedeutet übersetzt "Gläubiger", jedoch muss man doch wissen, was ein Mu'min ist. Ein Muslim kann jeder werden, ein Mu'min nicht. Da nach der dschafaritischen Rechtsschule das Imamat zu den sogenannten "Zweigen der Religion" (usul-din) gehört, muss es näher erläutert werden. Kein Sunnite ist ein Ungläubiger, wenn er das Imamat nicht annimmt. Nur ist er eben kein Mu'min. Das war es auch!

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Ich will hier was lernen und fragen stellen. Es kann aber nicht sein, das wen ich in einem eurer beudeutesten Werke, offen lese, das das Imamat eine Pflicht und bestandteil des Glauben ist lese, und ihr hier es runter spielt. Imam Chomeinis "Tahir al-Wassila" ist sachen Fiqh ein muss für euch Schiiten. Man merkt das schon was für ein hohes Wissensgrad und Gelehrte er war. Möge Allah(t) seiner Seele bahrmherzig sein.

 

Wobei keiner schreibt, das die Hadithen daif oder erfunden sind. Es wird lediglich erwähnt, das es schwache gibt. Mir ist klar, weil es bei uns in den Mathab Imamen unterschiede gibt, wo der eine was als Wajib oder Sunnah einstuft und dem anderen ist es nur Mustehab.

 

Auch in "Die Islamische Revolution" von Imam Chomeini lass ich das es ein muss ist.

 

Wenn ihr über Usul ul Kafi oder das Imamat nicht weiterhelfen könnt/wollt, dann schliesst die Seite und Gut ist die Sache. Entweder habt ihr diese Bücher nie gelesen oder ihr wollt mir nicht weiter helfen.

 

Trotzdem Baraka Allahu Feek für eure Bemühungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:)

 

Ich will hier was lernen und fragen stellen. Es kann aber nicht sein, das wen ich in einem eurer beudeutesten Werke, offen lese, das das Imamat eine Pflicht und bestandteil des Glauben ist lese, und ihr hier es runter spielt. Imam Chomeinis "Tahir al-Wassila" ist sachen Fiqh ein muss für euch Schiiten. Man merkt das schon was für ein hohes Wissensgrad und Gelehrte er war. Möge Allah(t) seiner Seele bahrmherzig sein.

 

Wobei keiner schreibt, das die Hadithen daif oder erfunden sind. Es wird lediglich erwähnt, das es schwache gibt. Mir ist klar, weil es bei uns in den Mathab Imamen unterschiede gibt, wo der eine was als Wajib oder Sunnah einstuft und dem anderen ist es nur Mustehab.

 

Auch in "Die Islamische Revolution" von Imam Chomeini lass ich das es ein muss ist.

 

Wenn ihr über Usul ul Kafi oder das Imamat nicht weiterhelfen könnt/wollt, dann schliesst die Seite und Gut ist die Sache. Entweder habt ihr diese Bücher nie gelesen oder ihr wollt mir nicht weiter helfen.

 

Trotzdem Baraka Allahu Feek für eure Bemühungen.

 

 

akhi dann stell deine fragen doch einfach. ich würde dich bitten gemäß islamischen adab hier nicht rumzustänkern sonder beiträge richtig zu lesen. KEINER hier hat etwas runtergespielt,wir alle haben klar gesagt der glaube an das imamat ist teil der glaubensgrundlage. Es geht lediglich um den unterschied zwischen muslim und mumin. Wenn du schon imam chomeini erwähnst dann mach dich doch bitte mal schlau was er über sunniten sagte,er hat sie klar als muslime deffiniert.

 

Nochmal: das al kafi ist kein sahih werk. dort mal etwas gelesen zu haben ist kein beweis,die hadiht muß erst mal geprüft werden. wenn du fragen zum al kafi hast stelle sie einfach.

 

Ich habe aber auch eine frage an dich.Besitzt du das Usul al Kafi ? wenn ja in welcher sprache und wieviele bänder hat dein usul al kafi? würde gerne wissen ob du das buch selber liest oder ob du nur dinge daraus zitierst die du aus dem internet auf bestimmten webseiten gelesen hast

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

gghg

:):D

 

 

@Tsemal: Die Geschwister haben dir eigentlich alles schon sehr gut erklärt, leider drehst du die Worte ein wenig rum. Und um eines klarzustellen, es gibt KEIN Sahih-Buch AUSSER dem QURAN. Weder bei den Sunniten noch bei den Shiiten. Auch wenn manche so genannt werden. Daher wurde es hier auch öfters betont, dass manche ein Buch (bzw. zwei Bücher) für Sahih halten, obwohl von einem fehlbaren Menschen Überlieferungen von fehlbaren Menschen gesammelt und zusammengetellt wurde, die auf die unfehlbare Familie zurückzuführen sind. Und da muss eben die Überlieferungskette zurückgeführt und geprüft werden bis zum Propheten (s) und den Imamen (a), weil es dazwischen Menschen geben kann, die nicht als rechtschaffen anerkannt wurden oder weil es Lücken in der Überlieferungskette gibt. Es gibt immer Ahadith, die schwach sind, was bedeutet, dass sie unwahr sein können. Daher betrachten die Shiiten kein Überlieferungs-Buch als Sahih.

 

Und was dein Hauptanliegen angeht: Es gibt eine entscheidende Sache, welche auch schon erwähnt wurde, die dir aber offensichtlich noch nicht bewusst geworden ist. Erst wenn man etwas aussreichend kennt und Ahadith gelesen hat, die als Sahih eingestuft werden, dazu noch Beweise im Quran gefunden hat, und diese Sache trotzdem ablehnt oder verwirft, oder nicht weiter nachforscht, oder bestimmten Menschen ihre [falschen] Aussagen glaubt, ohne selbst nachzudenken, dann kann man davon reden, dass sie etwas ablehnen, wofür sie eindeutige Beweise hatten. Außerdem muss auch genügend Verstand und Vernunft vorhanden sein, um sich dieses Wissen aneignen zu können. Da spielen viele Faktoren zusammen. Und nachdem man dies alles und mehr getan hat, um Wissen und Gewissheit zu erlangen und dieses trotzdem ablehnt, kann man davon ausgehen, dass man willentlich und absichtlich etwas ablehnt, und wenn man nach der vorgenannter Art Wissen und Gewissheit über die Imame erhalten hat und sie dann IMMER NOCH ablehnt, kann man davon sprechen, dass jemand mit vollem Wissen das Imamat ablehnt. Dann erst kann man von einem Nicht-Gläubigen sprechen. ABER AUCH ERST DANN.

 

Bei jeder Hadith muss man nachdenken, in welchem Kontext sie steht, was die Hintergründe sind und worauf sie sich bezieht. Es sind nicht ein paar hingeworfene Worte, sie sind tiefgründig und haben weitreichende Bedeutungen.

 

Also wörtlich, "wer uns anerkennt ist ein wahrer Gläubiger und wer dies nicht tut ein Ungläubiger....und wer uns weder anerkennt, noch verleugnet ein Irrender, bis er die wahren Religion folgt."

 

Ausserdem in Al-Qazwieni Band 3, Teil 1, Seite 58: "wer ihnen gehorcht, gehorcht dem Gesandten(saw)". Also von Moslem und Mumin ist da keine rede.

Bei den Worten "wahrer Gläubiger" ist oft ein Mumin gemeint. Hast du die arabische Version? Da müsstest du dann mal nachlesen, welches Wort benutzt wird.

 

Und die zweite Aussage bedeutet nicht, dass man ungläubig ist, wenn man den Imamen nicht folgt, sondern nur, dass man dem Gesandten Gottes (s) in EINER BESTIMMTEN, WICHTIGEN Sache nicht folgt. Oder andersherum, wenn man den Imamen (a) folgt, folgt man auch dem Gesandten Gottes (s), da 1. der Gesandte Gottes (s) ganz klar die Nachfolgeschaft in Khadir Ghum erklärt hat und 2. die Imame (a) die Worte des Gesandten Gottes (s) weitergegeben und gelehrt und vorgelebt haben. Was aber wiederrum auch nicht bedeutet, dass man dem Gesandten Gottes (s) nicht in anderen Dingen folgt.

 

Die Gläubigkeit ist in verschiedene Stufen aufgegliedert. Für jede gute Tat oder dem Befolgen des Richtigen erhält man eine Belohnung von Allah swt.. Je mehr gute Taten, je mehr man Seinen Worten (dem Quran) folgt, die durch die reine Familie vorgelebt und weitergegeben wurde, desto größer die Belohnung, desto größer der Grad der Gläubigkeit, desto höher der Rang, den man bei Allah swt. einnimmt. Und trotz aller Fehler, die man UNWISSENTLICH oder gedankenlos usw. macht, gehen die guten Taten nicht verloren. Sie schmählern nur den Grad der Gläubigkeit.

 

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
:)

 

Ich habe ein paar Teile und Fragen zu Usul ul Kafi.

 

Wer hat es gelesen oder weiss auszüge hiervon?

 

Wie wichtig oder bedeutend ist das Werk für Schiiten?

 

Kann ich euch diesbezüglich Fragen stellen?

 

Ich will hier kein Streit oder Unheil stiften, sondern habe ernsthafte Fragen dazu und würde mich freuen, wenn jemand darauf eingehen würde.

 

Dank im voraus.

 

:D

ich habe mir den Thread nicht durchgelesen, aber hier ist eine Seite:

http://al-kafi.org/

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

:D

 

Ich will hier was lernen und fragen stellen. Es kann aber nicht sein, das wen ich in einem eurer beudeutesten Werke, offen lese, das das Imamat eine Pflicht und bestandteil des Glauben ist lese, und ihr hier es runter spielt. Imam Chomeinis "Tahir al-Wassila" ist sachen Fiqh ein muss für euch Schiiten. Man merkt das schon was für ein hohes Wissensgrad und Gelehrte er war. Möge Allah(t) seiner Seele bahrmherzig sein.

 

Auch in "Die Islamische Revolution" von Imam Chomeini lass ich das es ein muss ist.

 

Das ist es auch. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Usul-ud-Din und wichtig, um den Glauben zu vervollständigen, eine höhere Stufe im Glauben zu erreichen und sich vor Irreleitung zu schützen. Nur weil wir Sunniten als Muslime ansehen, verringern wir nicht die Bedeutung des Imamats. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Das Ziel eines jeden muss sein, ein gläubiger Muslim zu werden.

 

Da du Imam Khomeini :D erwähnst:

 

http://www.shia-forum.de/index.php?s=&...st&p=274539

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und die zweite Aussage bedeutet nicht, dass man ungläubig ist, wenn man den Imamen nicht folgt, sondern nur, dass man dem Gesandten Gottes (s) in EINER BESTIMMTEN, WICHTIGEN Sache nicht folgt. Oder andersherum, wenn man den Imamen (a) folgt, folgt man auch dem Gesandten Gottes (s), da 1. der Gesandte Gottes (s) ganz klar die Nachfolgeschaft in Khadir Ghum erklärt hat und 2. die Imame (a) die Worte des Gesandten Gottes (s) weitergegeben und gelehrt und vorgelebt haben.

 

:)

 

Dank dir für deine Bemühungen. Man kann aber aus deinem Kontext lesen, das es ein muss ist. Wie kann ich mich Moslem nennen, wenn du das da oben schreibst. Die Schahada ist nix anderes als Allah(t) als einzigen Gott zu bestätigen und den Weg von Rasulullah(saw) folgt. Wenn ich nicht dann bin ich nicht besser als ein Jude/Christ. Von dem was du schreibst.

 

Zu Khadir Ghum, will ich nicht viel schreiben, da meine Überzeugung die ist, WENN es Allah(t) befehl war Ali(a) der Nachgemässige Führer unseres geliebten Propheten(saw) wäre, dann wäre es seine PFLICHT gegen Abu Bakr. Umar, Uthman(As) zu kämpfen.

 

Einerseits weil es für ihn von Allah(t) gegebene Pflicht und Recht ist und andererseits würde die Unterordnung Ali(as) unter den drei Kalifen, eine grosse Ungerechtigkeit Ali(as) gegenüber.

 

In einer eurer Hadith Bücher steht, das Ali(as) zu einem Mann etwa folgendes sagt(bei Zeit werde ich es euch gern raussuchen), Das Kahlifat wäre nichts für ihn, solange man für gerechtigkeit kämpft. Wieso dann nicht um die in Khadir Ghum?

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

P.S. Unterstellt mir BITTE nicht das ich aus ein paar Seiten irgendwas lese und hier rum disskutiere. Bin kein Pseudo/Neo Salafi/wahabi.

 

 

Dank euch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:)

 

P.S. Unterstellt mir BITTE nicht das ich aus ein paar Seiten irgendwas lese und hier rum disskutiere. Bin kein Pseudo/Neo Salafi/wahabi.

 

 

Dank euch.

 

 

 

keiner hat dir etwas unterstellt. ich habe dich darüber lediglich gefragt. insaallah beantwortest du meine frage auch wenn du reine absichten hast.

 

du redest ständig davon das irgendo etwas in shiitischen büchern steht. akhi eine hadiht muß sahih sein um sie als beweis zu nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
keiner hat dir etwas unterstellt. ich habe dich darüber lediglich gefragt. insaallah beantwortest du meine frage auch wenn du reine absichten hast.

 

du redest ständig davon das irgendo etwas in shiitischen büchern steht. akhi eine hadiht muß sahih sein um sie als beweis zu nutzen.

 

Salam aleykum,

 

dann möchte ich dir eine berechtigte Frage stellen Bruder..wieso werden dann die sahih ahadith bei euch nicht in einem Buch zusammengefasst wenn man doch die meisten Ahadith dort nicht anerkennt bzw schwach sind, so würde man nicht so diskutieren..es ist für uns Sunniten normal dass wir solche fragen stellen und uns Fragen wieso so ein bedeutendes werk der shiiten zu mehr als 50 Prozent laut euch shiiten von lügen besteht die garnicht stimmen..dass sind nicht sachen die ich sage sondern ich fasse alles zusammen was ich bis jetzt von euch shiiten selbst weiss

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Zu Khadir Ghum, will ich nicht viel schreiben, da meine Überzeugung die ist, WENN es Allah(t) befehl war Ali(a) der Nachgemässige Führer unseres geliebten Propheten(saw) wäre, dann wäre es seine PFLICHT gegen Abu Bakr. Umar, Uthman(As) zu kämpfen.

 

Einerseits weil es für ihn von Allah(t) gegebene Pflicht und Recht ist und andererseits würde die Unterordnung Ali(as) unter den drei Kalifen, eine grosse Ungerechtigkeit Ali(as) gegenüber.

 

In einer eurer Hadith Bücher steht, das Ali(as) zu einem Mann etwa folgendes sagt(bei Zeit werde ich es euch gern raussuchen), Das Kahlifat wäre nichts für ihn, solange man für gerechtigkeit kämpft. Wieso dann nicht um die in Khadir Ghum?

 

Das Imamat, der Glaube an die göttliche Führerschaft, müsstest du getrennt davon sehen. Denn wenn du erst verstanden hast, was Imamat bedeutet, wieso es wichtig ist und dass es ein Glaubensgrundsatz darstellen muss, dann erst wirst du auch Imam Alis #heul# Verhalten verstehen können. Jetzt könnte ich dir noch so viele Begründungen nennen, solange du das Imamat ablehnst, wirst du nichts davon annehmen. Imam Alis #heul# Verhalten seinerzeit als Argument gegen das Imamat zu verwenden, ist sehr widersprüchlich, denn gerade sein Verhalten macht deutlich, dass ihm die Erhaltung der islamischen Werte und die Sunnah des Propheten Muhammad #rose# am wichtigsten war, im Gegensatz zu den 3 Khalifen die anfangs herrschten...

 

dann möchte ich dir eine berechtigte Frage stellen Bruder..wieso werden dann die sahih ahadith bei euch nicht in einem Buch zusammengefasst wenn man doch die meisten Ahadith dort nicht anerkennt bzw schwach sind, so würde man nicht so diskutieren..es ist für uns Sunniten normal dass wir solche fragen stellen und uns Fragen wieso so ein bedeutendes werk der shiiten zu mehr als 50 Prozent laut euch shiiten von lügen besteht die garnicht stimmen..dass sind nicht sachen die ich sage sondern ich fasse alles zusammen was ich bis jetzt von euch shiiten selbst weiss

 

>>Ein wesentlicher Unterschied bei der Beurteilung von Überlieferungen zwischen Sunniten und Schiiten liegt darin, dass sunnitische Gelehrte auf die Beurteilung vorangegangner verstorbener Gelehrter zurückgreifen können, wohingegen ein schiitischer Rechtsgelehrter [mudschtahid] für seine selbständige Rechtsfindung [idschtihad] jeweils jede verwendete Überlieferung selbst beurteilen muss. <<

 

http://www.eslam.de/begriffe/u/ueberlieferung.htm

 

Das Buch Al-Kafi ist bedeutend aufgrund der wichtigen Sahih-Überlieferungen in ihm. Wieviel % in Al-Kafi unauthentisch ist, spielt daher keine Rolle.

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam aleykum,

 

dann möchte ich dir eine berechtigte Frage stellen Bruder..wieso werden dann die sahih ahadith bei euch nicht in einem Buch zusammengefasst wenn man doch die meisten Ahadith dort nicht anerkennt bzw schwach sind, so würde man nicht so diskutieren..es ist für uns Sunniten normal dass wir solche fragen stellen und uns Fragen wieso so ein bedeutendes werk der shiiten zu mehr als 50 Prozent laut euch shiiten von lügen besteht die garnicht stimmen..dass sind nicht sachen die ich sage sondern ich fasse alles zusammen was ich bis jetzt von euch shiiten selbst weiss

 

wasalam

 

 

wa aleykum salam. sunniten haben doch ebenfalls außer buchari und muslim keine vollständigen sahih werke. das al kafi ist lediglich eine sammlung,welche von gelehrten einzeln geprüft wurden. Ich finde so eine Art von Sammlung logischer als wie es buchari machte,der angeblich aus 600.000 ahadiht nur 7000 für sein "sahih" werk auswählte. somit kann man schlußfolgern das viele ahadiht verloren gingen. Die shia hat einen anderen Weg, im al kafi oder auch bihar ul anwar wurde alles gesammelt was die jeweiligen ulema finden konnten.

 

Desweiteren hat hier keiner behauptet das al kafi würde zu 50 % aus lügen bestehen,behaupte da bitte nicht frei heraus dinge. Es wurde lediglich gesagt daß es im al kafi authentische und fabrizierte ahadiht gibt. Und wenn ein User hier irgendein hadiht postet um die shia anzugreifen diese kein beweis sein muß,da man erst mal die gelehrtenmeinung zu diesem hadith kennen muß

Share this post


Link to post
Share on other sites
wa aleykum salam. sunniten haben doch ebenfalls außer buchari und muslim keine vollständigen sahih werke. das al kafi ist lediglich eine sammlung,welche von gelehrten einzeln geprüft wurden. Ich finde so eine Art von Sammlung logischer als wie es buchari machte,der angeblich aus 600.000 ahadiht nur 7000 für sein "sahih" werk auswählte. somit kann man schlußfolgern das viele ahadiht verloren gingen. Die shia hat einen anderen Weg, im al kafi oder auch bihar ul anwar wurde alles gesammelt was die jeweiligen ulema finden konnten.

 

Desweiteren hat hier keiner behauptet das al kafi würde zu 50 % aus lügen bestehen,behaupte da bitte nicht frei heraus dinge. Es wurde lediglich gesagt daß es im al kafi authentische und fabrizierte ahadiht gibt. Und wenn ein User hier irgendein hadiht postet um die shia anzugreifen diese kein beweis sein muß,da man erst mal die gelehrtenmeinung zu diesem hadith kennen muß

 

As salamu aleikum,

 

ja eben wie du schon sagst man muss die Gelehrtenmeinung über den Hadith kennen und die Hintergründe..ich sehe auch oft im shia forum dass sunnitische Hadithe gerne genommen werden aber sehe keine Gelehrtenmeinungen dazu, wenn ich etwas nachforsche so weiss ich die eigentliche Aussage darin..und die Ahlu Sunnah besteht nicht nur aus 2 , 3 Gelehrten von dem die shiiten immer zitieren, kheir insha allah...es gibt bei uns nicht nur Sahih muslim und Sahih buchari als Quelle soviel noch dazu aber diese Werke sind von grosser Bedeutung natürlich

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Das Imamat, der Glaube an die göttliche Führerschaft, müsstest du getrennt davon sehen. Denn wenn du erst verstanden hast, was Imamat bedeutet, wieso es wichtig ist und dass es ein Glaubensgrundsatz darstellen muss, dann erst wirst du auch Imam Alis #weinen# Verhalten verstehen können. Jetzt könnte ich dir noch so viele Begründungen nennen, solange du das Imamat ablehnst, wirst du nichts davon annehmen.

 

So ganz verstehe ich es wirklich nicht. Aber das kommt daher das immer dieselben Leute mir heute was sagen, und morgen was anderes.

 

So wie du es oben beschrieben hast klingt es schön und wenn dem so wäre, DANN verstehe ich nicht, wieso 15% Schiiten nicht das Imamat ablegen, wie Ali(as) und den Sunniten folgen, UM eine Einheit zu werden. Wenn euch Ali(as) es vorgemacht hat, wieso dann Ayatollah´s die nicht dem folgen, was und wie Ali(as) es getan hat. Sich untergeordnet um eine Einheit zu werden.

 

 

 

@al-Mualim

 

Bruder ich muss ehrlich sagen, seit dem ich das mit Taqqia in al-Kafi gelesen habe, weiss ich nicht mehr wem und was ich glauben soll, von dem was ihr hier sagt. Aus sunnitischer Seite, wird Ali(as) so dargestellt, das er nie Taqqiya betrieben hat und auch seine Söhne nicht. Sie sind lieber ein Märthyer Tod gegangen als Taqqia. Folglich frage ich mich, wie es dann ein Teil des Imamat´s werden kann.

 

Aber es würde mich freuen, wenn du kurz 3 Punkte ansprichst.

 

1) Fatima´s Koran

2) die wichtigkeit der heutigen Imame, als Vertreter/Wächter von Al-Mahdi

3) und das Wissen der Imame, über Vergangenheit und Zukunft

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 7 Posts
    • 388 Views
    • Br.Osama
    • Br.Osama
    • 4 Posts
    • 422 Views
    • Imam_Hssein
    • Imam_Hssein
    • 1 Posts
    • 695 Views
    • AbbasHusain
    • AbbasHusain
    • 3 Posts
    • 1340 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 3 Posts
    • 391 Views
    • Shia-Muslim
    • Shia-Muslim

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.