Zum Inhalt springen

Grundsätzliche Fragen zum Islam


Empfohlene Beiträge

salam aleikum

 

ich hab nur mal ein paar fragen weil diskutieren ja anscheinend eh nicht lohnt ...

 

warum ist die heilige maria as auf JEDEM bild mit kopftuch zu sehen ???? warum tragen nonnen kopftücher bzw hijab (sogar islamischer als viele muslimischen frauen) und warum durfte man früher als frau nur mit kopfbedeckung in die kirche? und warum wurden männer meinetwegen nach links gesetzt und frauen nach rechts???

unser gott ist einer und es gibt ja überhaupt nur einen !!!

und wenn christen doch versuchen sollen jesus as , ohne frage einer der besten propheten, nachzumachen dann will ich sagen das ich es mir auch wenn ich atheist wäre im leben nicht vorstellen könnte das er mit einer platonischen freundin arm in arm liegt !!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nordlicht6578

Ich halte die Art der Diskussion,wie Sie hier eröffnet haben nicht sehr gut.

Diese Art von Fragen und Gegenfragen werden doch schon seit Jahrhunderten geführt,allerdings eher in theologischen Zirkeln.

 

Ich bin katholisch und hätte viele Fragen an den Islam.Den gibt es aber

als einheitliche Religion nur bedingt.Das ist in diesen Forum sehr schnell abzulesen.Fragen von Muslimen zu dem außenstehenden "esotischen " Themen,werden oft unterschiedelich beantwortet bzw. garnicht.

 

Seit Monaten befasse ich mich mit dem Islam.Das Hauptinteresse

liegt jedoch nicht in den verschiedenen Auffassungen und Glaubenssätzen,sondern in der aktuellen Frage:Wie können diese beiden großen Religionen friedlich nebeneinander existieren.

 

Meine bisherige Erkenntnis ist ernüchternd.Die Muslime sehen sich dem Westen,also uns, moralisch haushoch überlegen.Das wir (noch) wirtschaftlich höher entwickelt sind stärkt noch das Gefühl der Elite

 

Wir dagegen fühlen uns von einer radikalen Religion,die unverblümt

neben der religiösen Macht gleich auch die politische Hoheit anstrebt,bedroht.Das mag übertrieben klingen,ist aber schon aus demographischen Gründen keine Spinnerei.Die Mehrheit der Deutschen und wohl auch der Europäer kann sich nicht vorstellen,welchen Stellenwert

die Religion im Islam einnimmt.Auch wenn Muslime weltweit zerstritten sind;in einem sind sie sich einig:Der Westen,hauptsächlich Israel und die USA sind Verbrecherstaaten.

 

Es gibt innerhalb der islamischen Länder auch Kräfte,die aus dieser Konfrontation herauskommen und dem Islam so eine Art "Reformation"oder Aufklärung verordnen wollen.Wie stark die sind ist nicht erkennbar.

Der Koran zwingt jeden Muslim eigentlich dazu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wirklich versucht hier zu missionieren und oder eine islamfeindliche luft zu machen.. aber irgendwie muss ich sagen kommen mir die meisten christlichen antiislamsichen seiten mit deren argumentation naiv und kindlich vor - im gegensatz zu den religionslosen kritikern die meist viel seriöser argumentieren

 

in wirklichkeit geht es hier nicht um irgendwelche kopftücher oder sexuelle fantasien, es geht hier mehr um antipathi.. da kann man sagen was man will am ende wird nur das wiederholt was am anfang gesagt wurde

 

kemal atatürkzu zitieren beweisst hier nichts, das er vom westen geliebt wird und von christen zitiert zeigt nur was für ein feind er war: der grösste feind den es im osmanischen reich gab - ich wünsche mir nur das allah mit ihm gerecht verfährt, ich wünsche mir auch das ich mein recht von ihm bekomme das am jüngsten tag mir zusteht, das ich wegen ihm nie ein islamisches land gesehen habe - und so wahr es gerechtigkeit gibt werd ich es erfahren - diesen mann kann man nur verfluchen dessen vater zweifelhaft war (war er überhaupt ein türke? da gibts nichts über sein vater das man in den geschichtsbüchern erfahren kann deswegen behaupte ich mal das er kein türke war zweifelsohne war er ein feind des islams) aber das du ihn zitierst zeigt zweifelsfrei was in deinem kopfe vorgeht - den hass den dieser mann auf die kultur der türken und auf die islamische kultur hatte spiegelt sich damit in deinen buchstaben wieder

 

ich könnte genausogut behaupten der christentum ist die geissel der menschheit ganze völker wurden von ihr wie von gog und magog ausradiert und sie stiften immernoch unheil auf der erde

 

nun frage ich dich: warum stiftet ihr unheil auf der erde?

 

und ich sage dir als türke das du keinerlei recht hast die jahhundertelange große türkische islamische kultur und geschichte auch nur im hauch zu beleidigen..

 

desweiteren kann ich nur sagen antisemiten wie martin luther und die kirche, aber insbesondere der herr martin sind mir schöne christliche vorbilder, vor allem sind beide grosse türkenhasser (und islamhasser aber die türken mussten stellvertretend hinhalten) gewesen, was die kirche und damit das christentum so alles getan hat kann ich nicht auflisten und das alles an ihren eigenen leuten..

 

so nun nachdem ich mich über den zweifelhaften türken kemel abgeregt habe möchte ich nochmals betonen das dieser mann eine schande ist

 

als ob es hierbei darum geht die achso arme muslima in irgendeinemladhintereinembergistan zu beschützen oder den muslimen zu helfen, es geht vielmehr darum den alten kampf fortzuführen die barbaren loszuwerden mehr nicht

 

na ja das jesusthema ist sowieso eines der zweifelhaftesten geschichten im christentum.. mal heisst er wäre gott und wer nicht daran glaubt ist kein christ, und dann heisst es nein er ist ja ein mensch dann wiederrum er ist zwar mensch gewesen aber dennoch göttlich und andere behaupten gott gebe es in drei gestalten.. und wenn er ein mensch war der von gott gesand wurde was heisst das? das würde doch heissen das er wie die muslime es auch behauoten ein prophet war

 

du kannst mir gar nicht sagen das sodomie und hurerei im westen abnimmt es nimmt gewaltig zu, die ganzen kinder ohne väter sind auch das beste beispiel hierfür, noch besser sind die kinder mit zweifelhaftem vater.. aber auch egal was man macht als christ ist man errettet wenn man genug geld hat und es der kirche gibt oder wenn man der evangelischen kirche angehört da bekommt man auch ohne geld einen freibrief für alles

 

irgendwie wusste ich von vorneherein das dies hier so enden würde jemand an dem auch die beste argumentation wie an einer wand abprallt aber die krönung war atatürk (wobei er diesen namen nicht verdient)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirklich

Das zeigt sich ja schon diesem Film-Thread. Ich habe keinen Ahnung welcher Trailer da zu sehen war, aber wenn man einen amerikanischen Mainstreamfilm in DEUTSCHLAND nicht ansehen darf, dann passt eine Religion, die solche Verbnote fordert, in meinen Augen nicht in den Westen. Der freiheitliche Westen steht nicht grundlos seit Junderhunderten wirtschaftlich über den islamischen Staaten.

 

will ich sagen das ich es mir auch wenn ich atheist wäre im leben nicht vorstellen könnte das er mit einer platonischen freundin arm in arm liegt !!!!

In diesem Satz zeigt sich wieder die komplett unterschiedliche Auffassung von Religion generell. Jesus war nicht jemand, der uns zeigt was wir essen dürfen, mit wem wir uns abgeben sollen oder dergleichen mehr. Jesus war "ein geistiger Führer" - es geht um den Glauben, um die Religion, und eine solche hat unserer Auffassung nichts damit zu tun, mit wem ich einen DVD-Abend mache oder welches Brötchen ich zum Frühstück esse oder wen ich zum Trost in die Arme nehme.

 

nun frage ich dich: warum stiftet ihr unheil auf der erde?

In diesem Zusammenhang nur ein Beispiel:

http://www.idea.de/startseite/nachrichten/...icle/45545/736/

 

und ich sage dir als türke das du keinerlei recht hast die jahhundertelange große türkische islamische kultur und geschichte auch nur im hauch zu beleidigen..

Aber Du nimmst Dir das Recht, das Christentum als "Geisel der Menschheit" zu bezeichnen?

 

na ja das jesusthema ist sowieso eines der zweifelhaftesten geschichten im christentum.. mal heisst er wäre gott und wer nicht daran glaubt ist kein christ, und dann heisst es nein er ist ja ein mensch dann wiederrum er ist zwar mensch gewesen aber dennoch göttlich und andere behaupten gott gebe es in drei gestalten.. und wenn er ein mensch war der von gott gesand wurde was heisst das?

Ich empfehle auch Dir christlich-theologische Artikel zu lesen, dann kennst Du die Fakten.

 

so nun nachdem ich mich über den zweifelhaften türken kemel abgeregt habe möchte ich nochmals betonen das dieser mann eine schande ist

Er ist eine Schande, weil er Normen eingeführt hat, die in dem land gelten, in dem Du lebst?

Du kannst doch jederzeit in einen islamischen Staat auswandern!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nordlicht6578 das habe ich auch bemerkt das man sich hier von religion und politischer macht ängstigt, aber ich habe auch eine kleinere erklärung hierfür:

 

in europa hat man damit shlechte erfahrungen gemacht stichwort kirche.. in islamischen ländern wo jedoch keine einheitliche organisation herrschte die die religion für sich beanspruchte und meinte sie wäre die religion konnten halt nur einzelne oder personengruppen für ihre taten verurteilt werden das heisst wenn sultan abc mist baut in namen der religion konnte man sagen das er fehlgeleitet ist und das dies nicht der wahre islam ist, es wäre schwieriger gewesen wenn nun eine organisation xyz den islam representieren würde und meinen würde wir sind die religion und dann müsste man bei fehlern ja sagen das die religion an sich fehlerhaft oder schlecht ist

 

da man im orient soetwas nicht kennt hat die religion ihren stellenwert nicht verloren eher im gegenteil sie dient als richtschnur und halt den man fassen kann (die regierung kann tun was sie will aber aus religiöser sicht muss das nicht richtig sein was sie tut)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nordlicht6578

Ich finde Ihren Beitrag sehr gut.Nicht weil ich Ihre Meinung twilw,sondern weil Sie sachlich bleiben.

Wir können hier nicht die ganze Geschichte der Entstehung von Christentum und Islam aufrollen.Aber es ist für das gegenseitige Versatändnis gut die grundsätzlichen Unterschiede zu kennen.

 

Die katholische Kirche hat sich erst beim Konziel 1965 von ihrem

vorher beanspruchten "Allein selig machend" verabschiedet.

Heute sieht sie den Islam als eine Möglichkeit gottgefälligen Lebens an.

Ja sogar als Bereicherung in einem weiten Sprektum möglichen Glaubens an den einen Gott.

 

Was die Sache heute schwierig macht,ist die Einheit von Staat und Religion im Islam.Davon mußte sich die Kirche von vor Jahrhunderten

verabschieden.Geschadet hat es ihr nicht,eher im Gegenteil.

 

Für mich(und wohl auch andere Christen)besteht auch ein Problem

mit den zahlosen Verboten des Islam im Alltag.Dieser Thread ist ein

gutes Beispiel wie verunsichert viele (vermutlich konvertierte Muslime)

in kleinen Dingen sind.Darf ich das essen?ist das rein?welche Musik

darf ich hören,welche Kleidung und Körperhaltung ist beim Beten üblich.

 

Das Alles ist dem heutigen Christentum fremd.Jesus hat (nach den Evangelien)die in seiner Zeit ebenfalls zahlreichen Vorschriften in diesen Dingen einfach gekippt.Er hat viele Tabu's gebrochen und mußte acu deshalb sterben.

 

Wenn wir einigermaßen friedlich zusammenleben wollen,werden wir nich umhin kommen diese und auch noch gewichtigere Unterschiede einfach

zur Kenntnis zu nehmen und auch zu tolerieren.Das ist für beide Seiten aber noch eine weite Wegstrecke.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lol

katholische kirche und christentum.

das ist das gleiche wie wahabiten und islam.

 

das passt hinten und vorne nicht.

 

das sind einfach nur irrlehren.

wo steht in der bibel etwas davon das man zu maria beten soll ?

wo steht etwas vom zöllibat ?

und und und.

 

wenn hier jemand den anspruch erheben darf christ zu sein dann diese

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfingstbewegung

 

christen die sich nicht an die bibel halten sind keine.

 

sogenannte moslems die sich nicht an den koran halten sind ebenfalls keine.

 

leute wie osama bin laden und co sind einfach nur kriminelle moerderbanden und fanatiker die den islam missbrauchen.

 

sagt ihnen der begriff barthalomäusnacht etwas?

 

oder jan hus .

 

da gibt es unzaehlige beispiele .

 

in der offenbarung ist die rede von einer hure babylon die auf sieben huegeln gruendet.

 

an deren haenden klebt das blut der glaeubigen.

 

gibt es in rom nicht zufaelligerweise 7 huegel ?

 

nun gut

 

ich kann hier eh niemanden bekehren.

das kann nur allah.

 

gruss hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam alajkum an alle,

 

oh lieber Herr von Bieren wie schön, Sie haben mir was abgenommen, genau so ist es.Ich sage nur einen Satz:

 

Würden sich alle Menschen einheitlich von Herzen Gott ergeben, gäbe es keine Unstimmigkeiten, wer den besseren Glauben und die bessere echte Religion hat, es wäre schon das Paradies auf Erden.

 

Ach bitte darf ich noch einen, also:

 

Keiner von uns hat das Recht irgendwelche Gesandten oder Propheten gut oder schlecht zu machen, denn wie können WIR uns anmassen an Gottes Entscheidungen zu zweifeln? Denn nur Er hat sie uns doch alle gewählt und geschickt.

 

 

Oh, da fällt mir noch einer ein:

 

Wenn EIN christ eine grauenvolle Tat begeht, die sich mit dem Christentum nicht vereinbaren lässt, sind dann alle Christen gleich? Ist dann das ganze Christentum schlecht?

 

Ach und doch noch einer:

 

Ist es wirklich richtig, etwas anzubeten oder zu vergötter ausser Gott, wo doch Gott ausdrücklich Götzen verboten hat, ....

 

Jetzt muss ich noch einen machen dann sinds fünf:

 

und der von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein. Ich bin es nicht, mein Herr so ergebe ich mich Dir, Deine Sabina, aber Steine nehme ich gerne entgegen denn wenn es für Dich ist Herr, tut mir nicht einmal der grösste Felsen weh, amen.

 

 

#salam##salam#:D:D Ach Ihr lieben, tut mir leid jetzt hab ich wieder zu viel gekritzelt. Wa Salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich auch gemerkt hab ist das viele konvertierte nicht aus angst oder verwirrung sich an all die regeln zu halten veruchen sondern das sie viel mehr veruschen perfekt zu sein

 

das hat viele gründe zum einen weil manche denken sie wäre ihr ganzes leben einen falschen weg gegangen und man müsste nun etwas nachholen

 

oder da man denkt, man weis ja gar nicht so viel über die religion wie die anderen, die damit aufgewachsen sind

 

natürlich gibt es sicherlich welche die sich mit allen geboten schwer tun aber normalerweise sucht man den islam ja auch nicht einfach so aus, man informiert sich doch schon etwas näher und liest z.b. bücher über den islam

 

als moslem sieht man diese gobote aus einer anderen sicht: es sind nicht einfach normale lästige gebote sondern moralische sowie göttliche gebote die nicht nur erstrebenswert sondern auch absolut sind.. man nimmt sie auch als moralische richtschnur hin, natürlich gibt es auch viele die es als lästig und viel ansehen aber diese verhalten sich auch in allmöglichen religiösen dingen meist weniger begeistert..

 

zb.b die regeln die ins detail gehen bzw die fragen entstehen halt auch daher weil wir in einer nichtmuslimischen gesellschaft leben in der es diese regeln nicht gibt.. da fragt man sich irgendwann wenn man immer hört in dem essen ist dies drin und das, was kann ich eigentlich noch essen? oder gibt es nicht ein lebensmittel in dem keine teile vom schwein, andere tiere oder alkohol drinne sind? einfacher wäre es wenn lebenmittel islamsich gekennzeichnet wären, aber das es sowas einheitliches nicht gibt haben die muslime selber schuld

 

--------------------------------------------

 

nun für eine friedliche bessere zukunft müssten beide seiten aufwachen und nicht irgendwelchen fanatikern hinterherlaufen oder sich von denen beinflussen lassen, es ist schwierig sich immer gutwollend also positiv eingestellt zu verhalten wenn immer wieder irgendwelche fanatiker kommen um tumult zu stifen seie es ein politiker oder irgendwelche gruppen oder auch einzelne oder mehrere zivilisten..

 

das hindernde problem sind sicherlich am meisten die fanatiker die durch ihr verhalten im negativen sinne andere beeinflussen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lol

katholische kirche und christentum.

das ist das gleiche wie wahabiten und islam.

 

das passt hinten und vorne nicht.

 

das sind einfach nur irrlehren.

wo steht in der bibel etwas davon das man zu maria beten soll ?

wo steht etwas vom zöllibat ?

und und und.

Also die Regeln hier machen mir Spaß - wenn ich Attatürk zitiere werde ich als Unmensch hingestellt, Du aber glaubst das Recht zu haben, meine Religion als Irrlehre hinzustellen?

Die katholischen Lehren sind die Ältesten des Christentums, älter als der ganze Islam.

 

wo steht in der bibel etwas davon das man zu maria beten soll ?

Wir beten nicht Maria an - wir BITTEN Maria, das ist ein himmelweiter Unterschied. Angebetet darf bei uns genau wie bei Euch nur Gott werden.

 

Da redet wieder jemand, der den katholischen Glauben gar nicht kennt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lol

meine mutter war katholisch.

ich denke eher du kennst die katholischen lehren nicht.

hab dir ja schon einige links geschickt.

gehe mal davon aus das du sie gar nicht angeschaut hast.

wo bitte steht in der bibel etwas von der sogenannten kindertaufe ?

zöllibat hast du auch noch nicht drauf geantwortet.

 

jeder pabst hat sich irgendeinen unsinn ausgedacht.

 

was sagst du dazu das es auch schonmal mehrere päbste gleichzeitig gab ?

 

Im Mittelalter ergab sich des Öfteren die Situation, dass es mehrere Päpste gleichzeitig gab, da zu Lebzeiten eines bereits kanonisch gewählten Papstes ein Gegenpapst erhoben wurde.

 

quelle wikipedia

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Papst

 

 

welcher war denn der stellvertreter gottes ?

 

ich hab ne menge ahnung von deiner katholischen kirche

bloss du hast wenig ahnung von der bibel und vom islam schon gar nicht.

 

tut mir leid dir das sagen zu muessen aber so ist es leider.

 

sag mal ehrlich was bist du eigentlich ?

 

ein kleiner provokateur?

 

gruss hans

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nordlicht6578

Wie in jeder großen Religion gibt es auch im Katholizismus 2 Dinge die man auseinanderhalten muß:

Die Glaubensgrundsätze und das in jahrhunderten gewachsene "Verwaltungspraktiken"

 

Die Kindstaufe und der Zölibat stehen nicht in den Evangelien.

Deshalb könnten sie geändert werden.Den Zölibat gibt es erst seit 1100

die Kindstaufe entstand aus der Vorstellung,das jeder ungetaufte Mensch

nicht ins Paradies gelangen kann.Davon hat sich die Kirche längst verabschiedet.Schließlich können Theologen Gott(Allah) nicht vorschreiben

wen er zu sich aufnimmt.

Es gibt noch viele solcher Beispiele.

 

Im Mittelalter gab es eine Zeit,die kein Ruhmesblatt für das Papsttum war.

Die katholische Kirche war tief in politische Machtspiele verstrickt.

Seit sie keine politische Macht mehr hat ist das moralische Ansehen gestiegen.Freiwillig hat sie allerdings diese "Posten" nicht gräumt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um nochmal was klarzustellen:

 

atatürk hat wohl einen hohen stellenwert bei dir.. #salam# bei mir als türke auch.. im negativen sinne (obwohl er ein guter general war)

 

nun es haben dich zwei verschiedene leute angeschrieben ich bin der der atatürk kritisiert und es ist eindeutig das dein geschriebenes zitat beleidigent ist.. ich finde es eine frechheit so zu tun als würde man da was gutes machen oder als ob nichts wäre..

 

der der die katholische kirche sehr kritiseirt hat war hans von bieren

 

also folgere ich daraus da es zwei personen sind die hier ihre meinungen geschrieben haben das es keine regel im besagten maße gibt also es sind 2 verschiedene themen von zwei verschiedenen leuten

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

As-salamu alaykum ua rahmatullah,

 

Eine interessante Diskussion. Ich möchte ein paar gedanken zu Wirklichs Beitrag

 

Der freiheitliche Westen steht nicht grundlos seit Junderhunderten wirtschaftlich über den islamischen Staaten.

 

Mir sind dabei folgende Fragen in den Sinn gekommen:

 

1. Ist die heutige wirtschaftliche Überlegenheit des Westens darauf zurückzuführen, daß der Islam Fortschritt und Entwicklung ablehnt? (Wenn das so wäre, wie kann es dann sein, daß der Islam über Jahrhunderte dem westen überlegen war und "westliche" Naturwissenschaft und Mathematik auf Kenntnissen aufbauen, welche von Muslimen entdeckt wurden.)

 

2. Ist die heutige wirtschaftliche Überlegenheit des Westens darauf zurückzuführen, daß die islamischen Länder von westlichen Staaten erst kolonialisiert und dann wirtschaftlich und kulturell ausgebeutet worden sind (Eine interessante Frage, wie ich meine, aber wir Muslime sollten aufpassen, wenn wir darauf mit einem schnellen "Ja" antworten, da sich dann gleich Frage 2a anschließt).

 

2a. Warum konnten die islamischen Länder so einfach kolonialisiert werden? (Meiner Meinung nach liegt das daran, daß die Muslime nicht mehr "fundamentalistisch" genug waren. Ich selbst sage immer, daß ich weder Schiit noch Sunnit, sondern Muslim bin. Schia und Sunnah sind Richtungen, die erst nach dem "Chaatim al anbija" (s.a.s.) entstanden sind, die ich daher ablehne, und diese sollten schnellstens überwunden werden. Außerdem sollten wir von der "Theologisierung" des Islams wegkommen. Interessanterweise habe ich diese Ansicht häufig bei sog. "islamistischen" Naturwissenschaftlern und Ingenieuren angetroffen). Mit anderen Worten, weniger Details und Taktik, mehr Gesamtbild und Strategie für einen starken Islam!

 

3. Ist die westliche Demokratie nur dann stabil, wenn genug Ressourcen

vorhanden sind? (Meiner Ansicht nach ist das der fundamentale Unterschied zwischen westlicher Demokratie und Islam: Die Demokratie bleibt nur dann stabil, wenn es einen Überfluß an Ressourcen gibt [stichwort: Krieg ums Öl]. Die islamische Gesellschaft, die "aus der Wüste" kommt, hat dagegen gelernt in einer welt knapper ressourcen stabil zu sein. Insofern denke ich, daß in einer Welt knapper Ressourcen der Islam die einzige praktikable und auch moralisch vertretbare Geselschaftsordnung sein kann.

 

Das wars erstmal, jetzt bin ich wohl den meisten Leuten hier ziemlich auf die Füße getreten, aber manchmal muß das sein... #salam#

 

Ma'a as-salama

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...