Zum Inhalt springen

Euch eure Religion - uns unsere Religion


Empfohlene Beiträge

Das richtet sich insbesondere an den User Wirklich, die hier Unruhe zu stiften versucht unter der Behauptung , den Islam nur "besser verstehen " zu wollen.

Lieber Wirklich, die arrogante und provokative Art und Weise, wie du hier auftrittst, lässt nicht gerade den Schluss zu, dass du hier auf Dialog aus bist, eher auf Konfrontation. Es ist ok, Fragen zu stellen, aber bitte bedenke, dass du hier in einem muslimischen Forum bist, und wir lassen uns deine Ansichten nicht von dir aufzwingen!

Wir sehen nun mal bestimmte Dinge anders. Wir werden nicht von unserer Meinung abweichen, soweit sie islamisch begründbar ist, und du nicht von deiner. Schön und gut, aber wir wollen hier nicht unsere Zeit damit vergeuden, auf deine provokativen Fragen zu antworten und deine Behauptungen zu widerlegen, die du von irgendwelchen merkwürdigen Internetseiten hast.

 

In diesem Sinne:

 

 

Uns unsere Religion, und euch eure Religion.

 

LG

das Al-Shia-Team

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BekirBerlin
Das richtet sich insbesondere an den User Wirklich, die hier Unruhe zu stiften versucht unter der Behauptung , den Islam nur "besser verstehen " zu wollen.

Lieber Wirklich, die arrogante und provokative Art und Weise, wie du hier auftrittst, lässt nicht gerade den Schluss zu, dass du hier auf Dialog aus bist, eher auf Konfrontation. Es ist ok, Fragen zu stellen, aber bitte bedenke, dass du hier in einem muslimischen Forum bist, und wir lassen uns deine Ansichten nicht von dir aufzwingen!

Wir sehen nun mal bestimmte Dinge anders. Wir werden nicht von unserer Meinung abweichen, soweit sie islamisch begründbar ist, und du nicht von deiner. Schön und gut, aber wir wollen hier nicht unsere Zeit damit vergeuden, auf deine provokativen Fragen zu antworten und deine Behauptungen zu widerlegen, die du von irgendwelchen merkwürdigen Internetseiten hast.

 

In diesem Sinne:

 

 

Uns unsere Religion, und euch eure Religion.

 

LG

das Al-Shia-Team

 

#sauer#

 

Barak Allahu Fikum, Allah razi olsun.

Ein sehr kurzer Text, der aber alles wieder gibt, was der Wahrheit entspricht.

 

Mit freundlichen Grüßen

BekirBerlin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#salam#

 

Hatte ich erwartet und deshalb hab ich mir die Mühe gespart.

 

#salam#

 

Salam Aleikum

 

dachte ich mir auch, aber ich konnte nicht tatenlos zuschauen, weil ich mich nur noch aufregen muss. Ja ich weiß, cool bleiben, aber heut gings leider net...

 

Wa Salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das richtet sich insbesondere an den User Wirklich, die hier Unruhe zu stiften versucht unter der Behauptung , den Islam nur "besser verstehen " zu wollen.

Lieber Wirklich, die arrogante und provokative Art und Weise, wie du hier auftrittst, lässt nicht gerade den Schluss zu, dass du hier auf Dialog aus bist, eher auf Konfrontation. Es ist ok, Fragen zu stellen, aber bitte bedenke, dass du hier in einem muslimischen Forum bist, und wir lassen uns deine Ansichten nicht von dir aufzwingen!

Wir sehen nun mal bestimmte Dinge anders. Wir werden nicht von unserer Meinung abweichen, soweit sie islamisch begründbar ist, und du nicht von deiner. Schön und gut, aber wir wollen hier nicht unsere Zeit damit vergeuden, auf deine provokativen Fragen zu antworten und deine Behauptungen zu widerlegen, die du von irgendwelchen merkwürdigen Internetseiten hast.

 

In diesem Sinne:

 

 

Uns unsere Religion, und euch eure Religion.

 

LG

das Al-Shia-Team

 

aber es ist möglich.

Mein Hauptinteresse was den Islam betrifft ist das islamische Geldwesen und der Umgang zwischen Moslems und Ungläubigen.

 

Was das Geldwesen betrifft so habe ich einen eigenen Strang eröffnet der elieder zu wenig Resonanz hat.

 

Und wenn ich den Umgang zwischen Sunniten und Schiiten sehe dann muß ich zugeben daß die Moslems im GRoßen sich mit den Ungläubigen noch besser verstehen als wie mit den eigenen Brüdern.

 

Ich sehe im Islam eine Kultur und Wertegemeinschaft die durchaus sehr interessante Komponenten für mich hat. Das hat aber eher was damit zu tuen daß in unserer nicht mehr existierenden Kultur eine Scheidungsquote von ca 60% vorliegt. Im Islam ist die Familie ganz klar besser geschützt und da die Familie den zentralen Sinn im Leben ausmacht kann ich mich sogar ein bisschen mit dem Islam identifizieren.

Nur von meinem Standpunkt aus lehne ich den amerikanischen Kulturimperialismus ab, glaube aber auch mit den altertümlichen Werten die ich von den eigenen Großeltern mitbekommen habe meine Famile ausreichend schützen zu können und ihnen auch eine Identität zu geben.

Diese Identität will ich euch auf keinen Fall aufschwatzen weil ich glaube daß ihr eine ausreichende Grundlage für das Leben selber habt.

 

Nur eine ausreichende Grundlage für ein Staatswesen und ein Finanzsystem daß glaube ich habt Ihr nicht, und das ist es was die gnadenlose Überlegenheit der Ungläubigen gegenüber dem Islam ausmacht.

Selbst in der Rechten Szene wird über solche Themen sehr viel mehr nachgedacht.

Was ich Antowrten gelesem habe in meinem Strang über Islam und Geldwesen das sind so Fragen wie ob man Schweinefleisch kaufen darf u.s.w., von meiner Sicht aus völlig uniteressant, denn wenn es die Tradition verbietet dann ist es doch klar daß man es nicht tuen soll.

NUr wo kommt das Geld her auf welcher Grundlage darf man Geld drucken , gibt es islamische Wertpapiere Aktien e.t.c. wie darf man Geld verleihen u.s.w. ...nichts....Wie wird die Altersversorgung finanziert , wie ist das mit dem Zins ??????

 

Dann kommen wir zu einem anderen Thema was hier öfters angescnitten wurde: das Thema Rassimus. Ich bewerte es in der Tat anders als Viele hier im Forum, aber in der Tat ist Rassismus etwas negatives. Nur die Beseitigung von Rassismus schafft nicht mehr Menschlichkeit nicht mehr Frieden in der Welt.

Wir haben ein Grundsatzproblem, und Rassismus ist nur eine Seite dieses Problems das viele Gesichter hat. Wenn wir den Rassismus bekämpfen bekämpfen wir das eigendliche Problem nicht sondern es kommt mit einem andern Gesicht wieder zum Vorschein nund mit ebenso fatalen Konsequenzen.

Das Problem ist doch daß alle Menschen auf der Suche nach einer Identität sind und sich innerhalb einer Gruppe identifizieren wollen. Der Rassist unterscheidet sich nur in sofern von vielen Anderen als er sich in der GRuppe seiner Hautfarbe rassischer Herkunft identifiziert. Überzeuge ich den Rassist davon daß dies Blödsinn ist so mache ich keinen besseren Menschen aus ihm. Hat er vorher Menschen ausgegrenzt die nicht seiner Hautfarbe entprachen so grenzt er und verarscht danach genau so viele Menschen eben nach anderen Kriterien vielleicht denen nach der Nützlichkeit für ihn oder noch andere Gruppen wie Religiöse.

Natürlich könnt ihr Moslems sagen ihr seid keine Rassisten und Ihr könnt stolz darauf sein. Nur in meinen Augen ist das alles Blödsinn, denn die Kluft besteht bei euch statt dessen zwischen Sunniten und Schiiten. Und qualitativ ist das genau so schlimm wie Rassismus.

Aber nehmen wir nur die Geschichte Russlands. Auch Russland ist ein Mischvolk aus Asiaten Europäern und Slaven. In Russland gibt es keinen Rassismus. Dennoch hat Russland die blutigste Vergangenheit. Weil nicht der Rassismus die Wurzel des Übels ist sondern nur ein Eiterpickel an der Oberfläche.

 

Ich gehe sogar noch weiter:

Ich sage von mir aus dürfen sich Gruppen von Menschen bilden und auch selber definieren, von mir aus dürfen sie es über ihre Rasse tuen.

NUr auch Gruppen von Meschen selbst wenn sie sich über ihre Rasse definieren müssen lernen andere Gruppen zu respektieren.

 

Nehmen wir die Amerikaner: Selbt die Staatsführung ist rassisch gut durchmischt, haben sogar eine schwarze Außenministerin. Macht das die Amerikaner menschlicher. Nützt es den Schwarzen die von der USA unterdrückt werden daß Schwarze sogar in den höchsten Ämtern dort sitzen ????

Sicher nicht. Letztendlich ist es egal ob die Ausbeuter Rassisten sind oder nicht.

 

Was jetzt die führenden Köpfe in der rechten Szene dazu sagen ist daß sie scih auch über ihre eigene Gruppe identifizieren wollen (und die ist nicht rasserein), aber egal sie erkennen auch ganz klar an daß andere sich anderes definieren und identifizieren wollen. Sie sehen die Vielfalt der Kulturen die in gegenseitiger Achtung und Respekt leben wollen.

 

Was ist jetzt mit den Hegemoniellen linken Antifa und Anitrassisten. Der erkennt die Eigenarten und die Identität andersdenkender kultureller Gruppen nicht an, der will nicht unterscheiden sondern alles gleich machen, der glaubt das die ganze Welt die selbe imperialistische Kultur haben muß. Der hat viel weniger Respekt vor anderen Kulturen als der Rechte Ideologe. Er missioniert gegen euch.

 

Der einzige Grund warum Ihr die Rechten als schlechter erachten müsst ist weil sie für sich eigenen Raum (Privatsphäre)verlangen.

Nur sind die Rechten als einzige Gruppe hier im Land auch bereit islamische Staaten in ihrer Eigenständigkeit gegen die USA zu unterstützen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

aber es ist möglich.

 

Nein, das richtete sich nicht an Sie, weil ich bei Ihnen zumindest nicht den Eindruck hatte, dass Sie uns Ihre Auffassung aufdrücken wollen, bei aller Kritik an einigen Aussagen. Hauptsächlich richtete sich das an "Wirklich".

 

 

Mein Hauptinteresse was den Islam betrifft ist das islamische Geldwesen und der Umgang zwischen Moslems und Ungläubigen.

 

 

Das Wort "Ungläubige" ist extrem unglücklich, denn jeder glaubt an irgendetwas. Können wir uns auf "Nichtmuslime" einigen? Kafir wird meist mit "Ungläubige" übersetzt, diese Übersetzung ist aber sehr mangelhaft. Kafara kommt von "bedecken", also ist ein Kafir jemand, der eine entscheidende Sache bedeckt oder leugnet. So gesehen hat jeder von uns etwas davon, der eine mehr, der andere weniger, außer dem Unfehlbaren 12 Imamen und den Propheten und natürlich Fatima und Maria (a.s).

 

 

 

 

Was das Geldwesen betrifft so habe ich einen eigenen Strang eröffnet der elieder zu wenig Resonanz hat.

 

Das stimmt, und das liegt an unserem geringen Wissen darüber.

 

 

Und wenn ich den Umgang zwischen Sunniten und Schiiten sehe dann muß ich zugeben daß die Moslems im GRoßen sich mit den Ungläubigen noch besser verstehen als wie mit den eigenen Brüdern.

 

Den Eindruck könnte man teilweise in der Tat gewinnen, aber das hält sich auf diesem Board wohl in Grenzen. Intolerante verbohrte Leute gibt es überall.

 

 

Nur eine ausreichende Grundlage für ein Staatswesen und ein Finanzsystem daß glaube ich habt Ihr nicht, und das ist es was die gnadenlose Überlegenheit der Ungläubigen gegenüber dem Islam ausmacht.

 

diese zur Zeit noch gnadenlose Überlegenheit kommt daher, dass in der islamischen Welt größtenteils korrupte Herrscher an der Macht sind, die auch nur in die eigenen Taschen wirtschaften, bzw. wirtschaften lassen. Sie hat aber ihre tieferen Ursachen darin, dass die islamischen Werte sehr früh aufgegeben wurden, aus dem Islam wurde eine Art "Erbkönigtum".

 

Was ich Antowrten gelesem habe in meinem Strang über Islam und Geldwesen das sind so Fragen wie ob man Schweinefleisch kaufen darf u.s.w., von meiner Sicht aus völlig uniteressant, denn wenn es die Tradition verbietet dann ist es doch klar daß man es nicht tuen soll.

NUr wo kommt das Geld her auf welcher Grundlage darf man Geld drucken , gibt es islamische Wertpapiere Aktien e.t.c. wie darf man Geld verleihen u.s.w. ...nichts....Wie wird die Altersversorgung finanziert , wie ist das mit dem Zins ??????

 

darüber gab es ja schon ein paar Links, das ist wirklich nicht so ganz einfach.

 

Die Kauf- , Verkaufs und Verleihregeln sind sehr kompliziert, das kann man ja schon Imam khameneis Risala entnehmen.

 

Zins ist grundsätzlich verboten, aber es gibt Ausnahmeregelungen.

 

 

Dann kommen wir zu einem anderen Thema was hier öfters angescnitten wurde: das Thema Rassimus. Ich bewerte es in der Tat anders als Viele hier im Forum, aber in der Tat ist Rassismus etwas negatives. Nur die Beseitigung von Rassismus schafft nicht mehr Menschlichkeit nicht mehr Frieden in der Welt.

Rassismus oder jegliche Art von Überlegenheitsgefühl ist schädlich, auf welchen Gründen man dieses Überlegenheitsgefühl auch immer aufbaut, auf Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Abstammung , Sprache usw..

 

Shaitan sagte: "Ich bin besser als der Mensch", und deswegen wurde er verdammt.

 

 

Das Problem ist doch daß alle Menschen auf der Suche nach einer Identität sind und sich innerhalb einer Gruppe identifizieren wollen. Der Rassist unterscheidet sich nur in sofern von vielen Anderen als er sich in der GRuppe seiner Hautfarbe rassischer Herkunft identifiziert. Überzeuge ich den Rassist davon daß dies Blödsinn ist so mache ich keinen besseren Menschen aus ihm. Hat er vorher Menschen ausgegrenzt die nicht seiner Hautfarbe entprachen so grenzt er und verarscht danach genau so viele Menschen eben nach anderen Kriterien vielleicht denen nach der Nützlichkeit für ihn oder noch andere Gruppen wie Religiöse.

 

Eben drum, siehe oben.

 

 

Natürlich könnt ihr Moslems sagen ihr seid keine Rassisten und Ihr könnt stolz darauf sein. Nur in meinen Augen ist das alles Blödsinn, denn die Kluft besteht bei euch statt dessen zwischen Sunniten und Schiiten. Und qualitativ ist das genau so schlimm wie Rassismus.

 

Das ist wahr, das gibts aber in jeder Religionsgemeinschaft, weil auch wir nur Menschen sind.

Früher gab es sehr viele Kriege innerhalb der christlichen Religionsgemeinschaften, es gab Diskriminierungen, wie z.B. gegen die Hugenotten in Frankreich. Letzendlich läuft alles darauf hinaus, wenn irgendeine Gruppe sich der anderen überlegen fühlt und sich deshalb das Recht herausnimmt, sie zu unterdrücken. Oder wenn ein Volk den Anspruch hat, von Gott auserwählt zu sein und deswegen andere Völker als minderwertig betrachtet, die man unterdrücken und bekriegen darf.

 

Ich habe mich bewusst für den Islam schiitischer Prägung entschieden, weil ich es richtig finde. Das gibt mir aber nicht das Recht, Andersdenkende zu diskriminieren oder für minderwertig zu erklären.

 

 

NUr auch Gruppen von Meschen selbst wenn sie sich über ihre Rasse definieren müssen lernen andere Gruppen zu respektieren.

 

Genau das ist der Punkt, an dem es meist hapert. Zumal keiner was für seine ethnische Zugehörigkeit kann, die Hautfarbe hat man sich ja nicht ausgesucht, daher ist es nichts, worauf man besonders stolz sein könnte oder sich umgekehrt schämen müsste.

 

Nehmen wir die Amerikaner: Selbt die Staatsführung ist rassisch gut durchmischt, haben sogar eine schwarze Außenministerin. Macht das die Amerikaner menschlicher. Nützt es den Schwarzen die von der USA unterdrückt werden daß Schwarze sogar in den höchsten Ämtern dort sitzen ????

Sicher nicht. Letztendlich ist es egal ob die Ausbeuter Rassisten sind oder nicht.

 

 

Was Rassismus nicht per se besser macht.

 

 

Was ist jetzt mit den Hegemoniellen linken Antifa und Anitrassisten. Der erkennt die Eigenarten und die Identität andersdenkender kultureller Gruppen nicht an, der will nicht unterscheiden sondern alles gleich machen, der glaubt das die ganze Welt die selbe imperialistische Kultur haben muß. Der hat viel weniger Respekt vor anderen Kulturen als der Rechte Ideologe. Er missioniert gegen euch.

 

Ich denke, die bestehen aus vielen Denkrichtungen, oder denken Sie speziell an die sogenannten "Antideutschen", die sehr prozionistisch sind?

 

 

Der einzige Grund warum Ihr die Rechten als schlechter erachten müsst ist weil sie für sich eigenen Raum (Privatsphäre)verlangen.

 

Da ist nicht korrekt. Oder wie soll man "Privatspähre" definieren?

 

Nur sind die Rechten als einzige Gruppe hier im Land auch bereit islamische Staaten in ihrer Eigenständigkeit gegen die USA zu unterstützen.

 

Es reicht aber nicht, nur gegen etwas zu sein, man muss auch für etwas sein, und das ist nicht bei allen US-Gegnern gegeben.

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...