Zum Inhalt springen

Zeitehe mit einen Nicht Muslim?


Empfohlene Beiträge

Liebe Leute,

tut mir leid,

aber ich verstehe das "Problem" nicht...

 

ne,

es ist mir zutiefst fremd.

 

 

:schock:

GerdEric

 

:) und hallo,

 

es gibt da nur eine Lösung Gerd:

 

:) sich informieren

 

p.s. versuchs mal mit der suchfunktion oder tipp den begriff "zeitehe" bei:

www.eslam.de ein, dann sieht alles schonmal besser aus :)

 

vs

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 101
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • Abu Abdallah

    11

  • Rajaa

    10

  • Muntaqim

    7

:)

 

ich verstehe das Problem auch nicht, das manche mit der Mutah-Ehe haben.

Allah hat es erlaubt, auch ohne diese Einschränkungen oder Bedingungen, die manche hier aufgezählt haben. (Abgesehen davon, dass ein jungfräuliches Mädchen die Zustimmung ihres Vaters braucht, aber so ist es ja auch bei der Dauerehe.)

Man kann es tun, aber MUSS es nicht.

Nicht alles was erlaubt ist, MUSS man auch machen. Das ist jedem selbst überlassen und seine Angelegenheit.

Aber man sollte es akzeptieren, wenn einige die Mutah-Ehe nutzen, egal welche Hintergedanken oder Gründe sie haben.

Wie schon gesagt, sie haben die Erlaubnis von Allah und damit soll es gut sein.

 

Falls jemand mehr über die Zeitehe wissen möchte:

 

http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

 

:)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam und Hallo

 

Liege ich richtig mit der Annahme, das die Zeitehe nur von männlichen Muslimen geschlossen werden kann?

 

Sprich eine Muslima kann nicht mit z.B. mit einem Christen eine Mutha-Ehe eingehen?

 

Wenn ja, warum?

 

Gruß Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ANSAR HEZBOLLAH

as-salamu aleykum

srsalam:

 

Allah hat es erlaubt, auch ohne diese Einschränkungen oder Bedingungen, die manche hier aufgezählt haben

 

 

ich bitte sie schwester. allah hat mutah erlaubt. aber er hat es nicht erlaubt, dass z.ß ein mann der verheiratet ist nebenbei mit 10 andere frauen zeitehe schliesst. hazrat hujjatul islam wal muslimin kazeruni z.ß sagte dass es nicht erlaubt dass ein verheirateter mann noch einfachso mutah schliesst. denn er ist ja schon verheiratet. wozu denn eine andere frau??? damit er von jede frau etwas probiert??? der gesandte allahs verfluchte solche menschen. oder hat allah es erlaubt,dass junge männer anstatt heiraten zeitehe für one-night stand schliessen??? ach ich bitte sie doch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam ...

 

@ Ansar, die Möglichkeit zur Zeitehe besteht beim Mann ohne Einschränkungen. Punkt.

 

Allerdings wird der gläubige Mann seiner Frau NICHT schaden wollen! Das ist wichtig, er ist ja der Verantwortliche für die Familie.

 

@ Chris: muslimische Frauen sollen nur Muslime heiraten, weil die verpflichtet sind, ihnen die Religionsausübung zu ermöglichen und sie (in der Dauerehe) total zu versorgen. Ein Nicht-Muslim ist dazu aber nicht verpflichtet, und kann dazu auch nicht gedrängt werden - wie auch! Und die Frau soll ja alle religiösen und sonstigen Möglichkeiten haben.

 

Wassalam

Rajaa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam

 

muslimische Frauen sollen nur Muslime heiraten, weil die verpflichtet sind, ihnen die Religionsausübung zu ermöglichen und sie (in der Dauerehe) total zu versorgen. Ein Nicht-Muslim ist dazu aber nicht verpflichtet, und kann dazu auch nicht gedrängt werden - wie auch! Und die Frau soll ja alle religiösen und sonstigen Möglichkeiten haben.

 

Bei der Frage des Verbleibs der Kinder nach einer Scheidung gibt es ja scheinbar die Möglichkeit dies auch per Ehevertrag zu Gunsten der Frau zu regeln, da ja hier in Deutschland die Frauen nach einer Scheidung eben nicht Mittellos dastehen. Ebenso scheint der Ehevertrag auch bei rein moslemischen Ehen eine normale Sache zu sein.

 

Schade das es durch gekoppelten Ehevertrag keine Möglichkeit auf eine Zeitehe Nicht-Moslem - Muslima gibt.

 

Gruß Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Hier was für die, die Aya. Sistani befolgen:

 

402. Ein muslimischer Mann, der mit einer muslimischen Frau verheiratet ist, ist nicht befugt, in seiner gleichzeitiger zweiten Ehe eine Ehefrau von ahl-ul-kitab (d.h. Jüdin oder Christin) zu heiraten, ohne hierfür die Zusage seiner muslimischen Ehefrau einzuholen.

Der Regel von ahwat wudjuban folgend, sollte der Mann von einer solchen Heirat absehen, auch wenn sie zeitlich begrenzt ist und seine muslimische Ehefrau der Heirat zustimmt. Gleichwohl ob die muslimische Ehefrau mit ihm in der Fremde lebt oder nicht.

 

431. Frage: Ein muslimisches Ehepaar lebt seit längerer Zeit getrennt. Ist es ihm gestattet, ohne Wissen seiner muslimischen Ehefrau in Zeit- oder Dauerehe eine Frau von ahl-ul-kitab zu heiraten? Wäre es mit der Erlaubnis seiner muslimischen Ehefrau gestattet?

Antwort: Eine Dauerehe mit einer Frau von ahl-ul-kitab widerspricht in jeder Hinsicht für einen Muslim dem Gebot von ahwat wudjuban. Und eine Zeitehe mit einer jüdischen oder christlichen Frau wäre nur erlaubt, wenn er nicht schon mit einer muslimischen Frau verheiratet ist. Wenn er aber eine muslimische Frau hat, ist die Zeitehe mit einer Frau von ahl-ul-kitab ohne ihre Zustimmung nicht gestattet, ja sogar mit ihrer Zustimmung ist sie, der Regel von ahwat wudjuban folgend, vorsichtshalber nicht zulässig.

 

438. Frage: Ist es gestattet, mit einer Frau eine Zeitehe einzugehen, die einen Ruf als "berüchtigte Ehebrecherin" hat, wenn keine andere Frau zur Verfügung steht und die Person ein verzweifeltes Bedürfnis nach Heirat hat?

Antwort: Der Regel von ahwat wudjuban folgend, sollte man sich von einer Heirat mit einer solchen Frau fernhalten, außer nachdem sie bereut hat.

 

 

Eine Fatwa darüber von Imam Khamene'i habe ich leider nicht gefunden.

Ich suche inschallah weiter.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

salam

 

Hab ich das jetzt so verstanden , das wenn eine muslimische Frau verheiratet ist und ihr Ehemann Mut3a machen will, das er das Recht dazu hat???Auch ohne die Zusage der Ehefrau solange es nicht im Ehevertag eibezogen wurde??? #salam#

 

 

wasalam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
salam

 

Hab ich das jetzt so verstanden , das wenn eine muslimische Frau verheiratet ist und ihr Ehemann Mut3a machen will, das er das Recht dazu hat???Auch ohne die Zusage der Ehefrau solange es nicht im Ehevertag eibezogen wurde??? #teufel#

 

 

wasalam

 

#salam# ich verstehe draus nur das der Ehemann immer die zustimmung seiner Ehefrau braucht. :)

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam ...

 

deshalb ist im Islam vorgesehen, dass eine Frau für ihre erste Ehe einen Wali hat, der ihre Interessen vertritt, falls sie sich mit ihren Rechten nicht so gut auskennt! Und deshalb ist ein Ehevertrag sooo wichtig ... in vielen anderen Punkten auch.

 

Wassalam

Rajaa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam ...

 

man kann ihm Ehevertrag eigentlich nicht Dinge verbieten, die Allah erlaubt hat, klar. Aber man kann die Bedingungen, unter denen etwas stattfinden könnte, ganz klar festlegen oder etwas freiwillig zugestehen.

 

Wassalam

Rajaa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

as salamun aleykum,

so weit ich weis ist es abolut legitim die Zeitehe als auch die normale Ehe ohne zeugen zu machen und eine Shaikh braucht man auch nicht. Zeugen sind nur mostahab wenn ich mich nicht irre.

 

Des weiteren sollte man einfach mal anfangen die Zeitehe nicht wie etwas so unverständliches zu betrachten. Es ist und bleibt noch immer eine Ehe.

 

Also kann man davon ausgehen, dass wenn man mit einer Frau Geschlechtsverker hatte sie 3 Monate warten muss bis sie noch mal Heiraten darf, so müsste das Problem mit den entstehenden Kindern auch zu lösen.

 

Nach Seyed Khamenei ist die Zeitehe mit Prostiturierten nicht haram sondern makrooh. Obwohl ich normaler weise Ihm folge, springe ich in diesen Punkt zu Seyed Sistani welcher sagt mit Frauen bei den man weis das sie öfters Ehebruch begehen ist es haram.

 

Nur eine kleine Sache verstehe ich nicht. Warum wird hir gesagt wenn ein Junges Paar heiraten will und nicht die mittel hat soll es Mutha machen. Die Zeitehe bring die selben verpflichtungen mit sich wie die Ehe auch, sie ist halt nur Zeitlich begränzt.

 

Also wenn man weis, dass man soweiso heiragen möchte, dann ist doch auch ganz normal eine Ehe möglich und sie leben trotzdem getrennt.

 

Und liebe Brüder Mutha ist kein Freibrief für sonst was. Sie ist wie eine Ehe und bring Verantwortung mit sich. Also müssen wir sehr sehr verantwortungsvoll damit umgehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#cool#

 

as salamun aleykum,

so weit ich weis ist es abolut legitim die Zeitehe als auch die normale Ehe ohne zeugen zu machen und eine Shaikh braucht man auch nicht. Zeugen sind nur mostahab wenn ich mich nicht irre.

 

korrekt. Übrigens muss auch eine Dauerehe nicht mit Sheikh und Zeugen sein, auch wenn es besser wäre.

 

Des weiteren sollte man einfach mal anfangen die Zeitehe nicht wie etwas so unverständliches zu betrachten. Es ist und bleibt noch immer eine Ehe.

#salam#

 

das stört mich auch immer, dass man das irgendwie als keine "richtige" Ehe betrachtet.

 

 

Also kann man davon ausgehen, dass wenn man mit einer Frau Geschlechtsverker hatte sie 3 Monate warten muss bis sie noch mal Heiraten darf, so müsste das Problem mit den entstehenden Kindern auch zu lösen.

 

Nein, die Wartezeit beträgt 45 Tage nach Imam Khomeini, aber das reicht doch auch, um eine Schwangerschaft festzustellen, das sind ja über sechs Wochen. Außerdem muss ehelicher Verkehr bei einer Zeitehe nicht zwingend sein.

 

Nach Seyed Khamenei ist die Zeitehe mit Prostiturierten nicht haram sondern makrooh.

 

Man muss bei Fatwas immer berücksichtigen, dass sie vielleicht in einem ganz bestimmten Zusammenhang erstellt wurden. Wenn jemand mit so einer Frau mut´a macht, um sie vielleicht aus dem Sumpf zu befreien, sieht es doch schon ganz anders aus.

 

 

Obwohl ich normaler weise Ihm folge, springe ich in diesen Punkt zu Seyed Sistani welcher sagt mit Frauen bei den man weis das sie öfters Ehebruch begehen ist es haram.

 

Das ist gar nicht notwendig, zu "springen", da niemand gezwungen ist, eine Zeitehe einzugehen, egal mit wem :?

 

Nur eine kleine Sache verstehe ich nicht. Warum wird hir gesagt wenn ein Junges Paar heiraten will und nicht die mittel hat soll es Mutha machen. Die Zeitehe bring die selben verpflichtungen mit sich wie die Ehe auch, sie ist halt nur Zeitlich begränzt.

 

Auch nicht so ganz richtig, denn im Gegensatz zur Nikah kann man ausmachen, dass es keinen Verkehr gibt, bei der Nikah eben nicht. Außerdem ist bei einer Mut´a der Mann nicht unterhaltspflichtig, bei der Nikah schon.

 

Also wenn man weis, dass man soweiso heiragen möchte, dann ist doch auch ganz normal eine Ehe möglich und sie leben trotzdem getrennt.

 

theoretisch schon, nur greift dann eben die Unterhaltspflicht des jungen Mannes, und wenn er das noch nicht kann, ist Mut´a besser. Es steht ja auch nirgends geschrieben, dass man als Schüer oder Student unbedingt ledig sein muss, oder dass man als Verheiratetes Paar eine eigene Wohnung haben muss. Man kann ja übergangsweise bei den Eltern wohnen, vorausgesetzt, man versteht sich. Ich würde so etwas meinen Kindern ermöglichen, sollten sie den Wunsch haben.

 

 

 

Und liebe Brüder Mutha ist kein Freibrief für sonst was. Sie ist wie eine Ehe und bring Verantwortung mit sich. Also müssen wir sehr sehr verantwortungsvoll damit umgehen.

 

auf jeden Fall!

 

wa salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Nach Seyed Khamenei ist die Zeitehe mit Prostiturierten nicht haram sondern makrooh. Obwohl ich normaler weise Ihm folge, springe ich in diesen Punkt zu Seyed Sistani welcher sagt mit Frauen bei den man weis das sie öfters Ehebruch begehen ist es haram.

 

Also ich verstehe aus der Fatwa von Sayyed Sistani, dass es nicht haram, sondern auch makruh ist.

Lies mal genau:

 

Antwort: Der Regel von ahwat wudjuban folgend, sollte man sich von einer Heirat mit einer solchen Frau fernhalten, außer nachdem sie bereut hat.

 

Hört sich eher wie ein Ratschlag an, als nach einem Verbot..

Außerdem habe ich eben in einem arabischen Fiqh-Buch von Aya. Sistani nachgeschaut. Dort gibt es eine Fatwa, in der er die Frauen aufzählt, mit denen ein Mann keine Zeitehe eingehen darf. Die berüchtigte Ehebrecherin hat er nicht mit aufgezählt.

 

Also noch ein Grund für dich, warum es nicht notwendig ist "zu springen" :?

 

#cool#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

AS

 

Imam Ali Reza (as) wurde über die Zeitehe gefragt und antwortete: "It is permitted and absolutely allowed for the one whom Allah has not provided with the means of permanent marriage so that he may be chaste by performing mut'a. (Wasail, vol. 14, p. 449-450)

 

1. Man soll versuchen zu heiraten.

2. Wenn man nicht die Mittel hat, soll man sich in Enthaltsamkeit üben.

3. Wenn man Probleme hat bei der Enthalsamkeit, soll man Zeitehe machen.

 

So ist die Reihenfolge und nicht andersherum.

 

ws

 

8_8505220375_M200.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam ...

 

übrigens ist eine Frau, die gegen eine Morgengabe immer wieder neue Zeitehen eingeht (und davon lebt) weder eine Prostituierte im üblichen Sinn (die sich eine Stunde nach der anderen an verschiedene Männer verkauft). Und sie ist auf keinen Fall eine Ehebrecherin, wenn sie jedesmal die korrekte Zeitehe eingeht!

 

Insofern kann es ja gar kein Verbot geben, wenn die Form gewahrt ist und die Wartefristen stimmen. Gut, es ist dann klar, dass die Verbindung auf die Körperlichkeit ausgerichtet ist und wahrscheinlich ist es deshalb nicht empfohlen - aber verboten ist es eben auch nicht!

 

Ich finde es gut, dass Männer da nicht einfach mit Frauen tun können "was sie wollen", sondern für eine Frau die ihnen körperliche Freuden bringt, dann doch wenigstens wochenlang verantwortlich sind. Es ist dadurch eine ganz andere Ernsthaftigkeit dahinter, finde ich.

 

Denn wir dürfen ja nicht denken, dass dort, wo es keine Zeitehe gibt, es alles super korrekt und ohne Fehler oder Sünden abläuft ... da ist diese Form der Zeitehe einfach realistisch. Allah kennt die Menschen mit ihren Schwächen und will es ihnen leicht machen!

 

Trotzdem denke ich, dass es der eigentliche Sinn der Zeitehe ist, dass es jungen Menschen möglich gemacht wird, bereits miteinander auszugehen und alleine zu sein, auch wenn sie den beruflichen Hintergrund für eine Familiengründung noch nicht haben. Oder dass dadurch zum Beispiel ältere Frauen, die keine "normale" Ehe mehr eingehen wollen oder können, nicht ohne Beistand bleiben müssen und zum Beispiel eine Zeitehe als zweite Frau haben können.

 

Wassalam

Rajaa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


×
×
  • Neu erstellen...