Sign in to follow this  
Followers 0
Guest

Manchmal will ich ganz schnell weg...

49 posts in this topic

Salamu Alykum

Heute als ich meinen Sohn aus dem Miniclub abholen wollte platzte ich wohl gerade in ein Gespräch mehrerer Mütter. Sie regten sich gerade über das Kopftuch auf, dabei haben wir 5 Mütter mit Kopftuch bei uns. Und das wir uns so haben mit dem Fleisch..., dass mehr als 80 Prozent der armen Frauen gezwungen würde, dass Lehrerinnen ja auch kein Tuch tragen dürften und deshalb ja die Schlüer auch keines tragen sollten!! #salam#

Ich hörte bsi zum Ende zu und fragte sie dann, ob sie Zwang nicht in jeglicher Hinsicht falsch finden würden und aus eigener Erfahrung weiß, dass vieles nicht stimmt, was in den Medien zu hören/zu lesen ist.

Dann fargten sie mich warum ich das Tich trüge und es ist so traurig, denn wir hätten doch alle sooooo schöne Haare. ich versuchte es ganz ruhig zu erklären. Dass es eine von vielen (und ich nicht die wichtigste) religiösen Pflichten ist, der ich gerne nachkommen möchte.

Dann wurde mir erst mal erklärt, dass es doch gar nicht im Quran stünde!

Ich sagte: Entschuldigt, dass ich als Muslima wohl besser weiß, was im Quran steht und was nicht. Aber sie waren der Meinung, dass sie es besser wüssten, weil die eine war mal auf nem Seminar...und die andere hatte mal ne Freundin, die wurde gezungen und so weiter

Und warum wir kein Schwein essen und so weiter, ich versuchte es von verschiedenen Seiten zu erklären, aber irgendwie wollten sie lieber reden als zu hören, deshalb war es ein wenig schwer.

Am Ende sagte ich ihnen dann, dass es mich erschreckt, dass sie alle so denken und warum mir das noch keiner ins Gesicht gesagt hätte.

Dass ich finde, dass es von allen Seiten sehr an Toleranz mangelt und ich doch weder mit meinem Tuch noch mit anderen Verhaltensweisen jemanden wehtun möchte, sondern einfach denke, jeder sollte auf seine eigene Fasson glücklich werden.

Dann fragte mich die schärfste Mutti, was dann die Muslime von ihnen halten würden, weil sie Schwein äßen und so weiter.

Ich hab geantwortet, dass es bestimmt einige gibt, die verächtlich darüber denken, was Sie aber nicht wundern sollte, wenn sie sich mal ihre eigenen Ansichten vor Augen führen würde.

Auf einmal wurde beteuert, dass man mich so möge, wie ich sein und es wäre doch nur sooo schade, um so eine hübsche Frau....

Das alles ist stark geküzt, obwohl ich äußerlich ruhig war, war ich innerlich schon ganz schön aufgeregt.

dann überkommen mich echt Gefühle, wie nichts wie weg hier. Vielleicht nach Iran?

Wenn man hinter die Gesichter schaut bekommt man echt das Grausen, jede von ihnen hätte mich gerne dazu gezwungen es abzulegen. Ansonsten herrscht immmer ein sehr freundlicher Ton (es war auch alles noch freundlich), nur der Inhalt für mich dann doch nicht.

Naja ich denke, dass ist unsere Aufgabe hier, die Menschen aufzuklären, aber keine leichte, sie wird immer schwerer

Fei Amnillah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salamu Alykum

Heute als ich meinen Sohn aus dem Miniclub abholen wollte platzte ich wohl gerade in ein Gespräch mehrerer Mütter. Sie regten sich gerade über das Kopftuch auf, dabei haben wir 5 Mütter mit Kopftuch bei uns im Miniclub (die aber alle nicht anwesend waren). Und dass wir uns so haben mit dem Fleisch..., dass mehr als 80 Prozent der armen Frauen gezwungen würde, dass Lehrerinnen ja auch kein Tuch tragen dürften und deshalb ja die Schlüer auch keines tragen sollten!! #salam#

Ich hörte bis zum Ende zu und fragte sie dann, ob sie Zwang nicht in jeglicher Hinsicht falsch finden würden und aus eigener Erfahrung weiß, dass vieles nicht stimmt, was in den Medien zu hören/zu lesen ist.

Dann fragten sie mich, warum ich das Tuch trüge und es ist so traurig, denn wir hätten doch alle sooooo schöne Haare. Ich versuchte es ganz ruhig zu erklären. Dass es eine von vielen (und ich nicht die wichtigste) religiösen Pflichten ist, der ich gerne nachkommen möchte.

Dann wurde mir erst mal erklärt, dass es doch gar nicht im Quran stünde!

Ich sagte: Entschuldigt, dass ich als Muslima wohl besser weiß, was im Quran steht und was nicht. Aber sie waren der Meinung, dass sie es besser wüssten, weil die eine war mal auf nem Seminar...und die andere hatte mal ne Freundin, die wurde gezungen und so weiter

Und warum wir kein Schwein essen und so weiter, ich versuchte es von verschiedenen Seiten zu erklären, aber irgendwie wollten sie lieber reden als zu hören, deshalb war es ein wenig schwer.

Am Ende sagte ich ihnen dann, dass es mich erschreckt, dass sie alle so denken und warum mir das noch keiner ins Gesicht gesagt hätte.

Dass ich finde, dass es von allen Seiten sehr an Toleranz mangelt und ich doch weder mit meinem Tuch noch mit anderen Verhaltensweisen jemanden wehtun möchte, sondern einfach denke, jeder sollte auf seine eigene Fasson glücklich werden.

Dann fragte mich die schärfste Mutti, was dann die Muslime von ihnen halten würden, weil sie Schwein äßen und so weiter.

Ich hab geantwortet, dass es bestimmt einige gibt, die verächtlich darüber denken, was Sie aber nicht wundern sollte, wenn sie sich mal ihre eigenen Ansichten vor Augen führen würde.

Auf einmal wurde beteuert, dass man mich so möge, wie ich sein und es wäre doch nur sooo schade, um so eine hübsche Frau....

Das alles ist stark gekürzt, obwohl ich äußerlich ruhig war, war ich innerlich schon ganz schön aufgeregt.

Dann überkommen mich echt Gefühle, wie nichts wie weg hier. Vielleicht nach Iran?

Wenn man hinter die Fassade schaut bekommt man echt das Grausen, jede von ihnen hätte mich gerne dazu gezwungen es abzulegen. Ansonsten herrscht immmer ein sehr freundlicher Umgang (es war auch alles noch freundlich), nur der Inhalt für mich dann doch nicht.

Naja ich denke, dass ist unsere Aufgabe hier, die Menschen aufzuklären, aber keine leichte, sie wird immer schwerer

Fei Amnillah

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Nach Iran ist nicht so einfach, es sei denn, du wärst mit einem Iraner verheiratet. Und idealisiert dort nicht alles, auch alle Iraner sind keine Engel, viele mögen z.b. keine Araber oder Türken, da gibt es Riesenvorurteile.

Man kann nicht vor allem weglaufen, es wird im Iran mit Sicherheit auch einiges geben, was dir nicht gefallen wird. Dann wäre in deinem Fall schon eher Syrien geeignet, oder? Sicher ist es schwierig, gegen all diese blöden Vorurteile anzukämpfen und dass sie immer besser als wir wissen, was im Quran steht #salam# . Möge Allah es dir lohnen, aber du hast Recht, das ist unsere Aufgabe, solange wir hier leben.

 

#salam#

 

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum

ja nach Iran möchte ich eigentlich nur wegen der Hausa dort. Ich idealisier eigentlich nicht schnell und Syrien ist mir ehrlich gesagt fremder als Iran. Sicher wird es überall in Dunya Probleme geben, aber ich finde es doch manchmal einfach als sehr hart, wenn die leute in ihren Köpfen schlecht über Allah oder den Islam sprechen. Mir wäre lieber sie würden mich persönlich beleidigen, als meine Religion. Und das Wissen, dass viele Muslime schuld daran sind, dass das Bild so schlecht ist, macht es auch nicht gerade leichter.

Wenn jemand verfolgt ist, weil er ein Anhänger der Imame ist, so weiß derjenige, dass seine Imame Tadellos und fehlerfrei sind. Wenn du jedoch schief angeguckt wirst, weil du Muslim bist, so weißt du, dass viele Muslime schlimme menschen sind mit den du (ob du wiislt oder nicht) in einen Topf geschmissen wirst. Auch das ist hart. Aber ich will mich nicht beklagen, Al Hamdulillah in Wirklichkeit sind wir hier verwöhnt und andere müssen viel schlimmeres durchmachen.

Ahsana Allahu Ilaiki für deine Antwort und Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Mir wäre lieber sie würden mich persönlich beleidigen, als meine Religion.

 

Ist wirklich besser, dann schimpfen sie nicht über Allah swt. Aber ich sage, sie sollen dich auch NICHT.

 

Und das Wissen, dass viele Muslime schuld daran sind, dass das Bild so schlecht ist, macht es auch nicht gerade leichter.

 

Laut Koran ist es sogar die Mehrzahl!!!!

An alle, BITTE DIES NICHT PERSÖNLICH NEHMEN!!!!

ES STEHT SO IN KORAN IN VIELEN NEBENSÄTZEN!!!

 

Wenn jemand verfolgt ist, weil er ein Anhänger der Imame ist, so weiß derjenige, dass seine Imame Tadellos und fehlerfrei sind.

 

Da du weisst, dass sie fehlerfrei sind, macht es die hoffentlich nichts aus!!

 

 

Wenn du jedoch schief angeguckt wirst, weil du Muslim bist, so weißt du, dass viele Muslime schlimme menschen sind mit den du (ob du willst oder nicht) in einen Topf geschmissen wirst.

 

Das eigentliche Problem, siehe oben, DIE MEISTEN IM QURAN!!

 

Auch das ist hart. Aber ich will mich nicht beklagen, Al Hamdulillah in Wirklichkeit sind wir hier verwöhnt und andere müssen viel schlimmeres durchmachen.

 

Das denke ich auch. Wir können hier wenigstens sagen, dass wir Anhänger der Ahl Beit #salam# sind OHNE dass wir umgebracht werden, wie in anderen Gebieten.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum

 

Liebe Saman,

 

es geht auf den Sommer zu und da meine ja viele dass wir uns so schreklich quälen und wir vielleicht nur noch einen kleinen Schups von ihnen brauchen damit wri das "verdammte" Tuch endlich ablegen...

 

Reg dich nicht auf, lass sie quatschen und großartig diskutieren nutzt eh nichts...

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alleikom

 

Saman ich kenne diesen Drang mit solchen Menschen zureden. Sie schleimen unsere Frauen zu : "Ach bist du aber hübsch blablablabla. "

 

Alles nur geschleime damit sie sich nicht selber minderwertig vorkommen weil sie ja nackt durch´s leben laufen müssen um sich selbst einen Wert geben zu können.

 

Mich regt es immer wieder auf wie solche Menschen "unsere Frauen" zu "befreien" versuchen. Sie sind doch selbst die gefangenen in einer Welt in der sie die Sex-objekte sind.

 

Solche Menschen hören sich nur selber gerne beim reden zu und der Inhalt, oder Argumente interessieren sie nicht.

 

Das sie dann überhaupt noch versuchen nett zu dir zu sein, erinnert mich an diese vorgeheuchelte Tussi-Toleranz. Wenn du weg bist sieht alles wieder ganz anders aus.

 

Mach dir nichts drauss schwester. Euch wollen sie befreien.... uns wollen sie "einschränken".

 

Wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Viele Männer haben auch gesagt, wir seien ja nur zu faul, uns die Haare zu waschen. Ich habe mal in einem größeren Warenhaus ein Enthaarungsmittel gekauft. Hinter mir standen zwei Männer in der Warteschlange, der eine meinte zum anderen: "Ich würds ja lieber mal mit einem Deo versuchen." Ich habe auch schon mal gehört: "Hinter dem Schleier verbergen sich oft katastrophale Bodies." Wenn man mal so durch die Stadt geht, kommt man aber darauf, dass der Hijab für die meisten deutschen Frauen eher eine optische Verbesserung wäre, die werden ja von Jahr zu Jahr dicker.

 

 

wassalam,

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alleikom

 

Schwester Fatima, wenn man sich so manchen Kafir anschaut fragt man sich wirklich wer hier "ungewaschen" und ungepflegt sind.

 

Solche Dinge regen mich einfach nur auf.

 

Die Kafir-Frauen müssen sich nicht unter den Achseln rasieren und ich meine sogar es gibt eine Bewegung die sagt sie sollen dies nicht tuen.

 

Die Kafir Frauen müssen sich nicht nach Sexuellem Verkehr waschen.

 

Ich habe wirklich manchmal Ausländer gesehen die ungepflegt waren. Aber das waren nicht die Muslime sondern so Türken oder Kurden die eben nicht sich wie Muslime verhalten haben.

 

 

Warum denken die das wir dreckig sind? Das ist doch das selbe wie in Amerika wo die denken das die Schwarzen schmutzig sind. Das ist das Weisse Überlegenheitsgefühl. Um jedoch 100 % "Weiss" zu sein muss man auch dem System hinzugehören. Das heisst man muss "modern" sein und weissichnicht was alles machen.

 

Wenn nun Deutsche zum Islam konvertieren, dann sind es ja keine "Weissen" mehr in ihren Augen sondern Türken. Der Islam ist derzeit sozusagen "Out". Daher muss es ja so sein das Muslime stinken und hässlig sind.

 

 

Es gibt wirklich dieses Weisse "Überlegenheitsgefühl". Die "deutschen" wachsen damit auf. Die können meistens noch nicht mal was dafür wenn sie so denken. Wenn ihr ganz darauf achtet ist es doch so dass man auch schon als "normaler" Ausländer der kein Muslim ist trotzdem viele Vorurteile kennt.

 

Wie ihr alle wisst sind die Iranischen Mädchen und Familien in Deutschland leider meistens schlimmer als die Kafirs selber. (ich bin selber Iraner). Die Mädchen versuchen sich so sehr diesen Kafirs anzupassen und werden auch solange akzeptiert weil sie dann ja schon mit 14 den ersten deutschen "Freund" haben usw. usw.

 

Warum sind diese Mädchen aber so? Die Eltern kamen nach Deutschland weil sie sich für ihre Religion und auch Kultur scämten (für mich hat Kultur an sich nicht so eine hohe bedeutung jedoch tuen die meisten iraner hier so als würden sie ihre Kultur lieben, was nur Heuchelei ist). Und daher lernen die Mädchen das sie um nicht unterlegen zu sein sich auch wie die "Weissen" verhalten müssen. Aber dann übertreiben sie es. Sie ziehen dann Röcke an die noch tiefer sind als die der "Weissen". Sie hassen den islam noch mehr als die "Weissen". usw. usw.. Das ist alles der Minderwertigkeitskomplex den alle anderen Kulturen leider erleiden seitdem sie von Europa Kolonialisiert wurden.

 

Dieses Phänomen gab es ja auch in Amerika (bzw. gibt´s). Da haben sich die Männer glatte Haare gemacht weil sie ihr Naturgekräuseltes Haar als "afrikanisch" empfanden. Sie dachten sie wären was besseres wenn ihre Haare glatt wären.

 

Ich hab jetzt viel geredet, ich hoffe ihr wisst was ich meine :)

 

Wa Salm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum

Saman ich kenne diesen Drang mit solchen Menschen zureden. Sie schleimen unsere Frauen zu : "Ach bist du aber hübsch blablablabla. "

 

Alles nur geschleime damit sie sich nicht selber minderwertig vorkommen weil sie ja nackt durch´s leben laufen müssen um sich selbst einen Wert geben zu können.

 

Ich hatte gar kein Drang mit diesen Frauen zu reden, vielmehr ging es nicht anders, sonst hätte ich ihnen Recht gegeben und dem Bild einer unterdrückten Frau entsprochen. Ihre Schmeichelein haben mich auch gar nicht berührt, eher amüsiert, denn da hab ich ganz deutlich gemerkt, wie schlimm sie es finden keine aüßeliche Bestätigung zu bekommen. nach dem Motto: Man muss doch zeigen, was man hat... :)

Ziemlich armselig...Ist kein Wunder, dass die Frauen hier ausflippen, wenn sie älter werden und ihre Haut zerfällt. Wenn "Schönheit" und die Blicke der Männer alles ist was sie besitzen, dann bezahlen sie dafür einen sehr hohen Preis.

Ich hör so was allerdings viel öfter von Frauen, nur einmal wurde ich auf English von zwei Farbigen an der Bushaltestelle angesprochen, dass das Verschwendung wäre, wenn eine junge, hübsche Frau Kopftuch tragen würde. Ich hab sie gefragt für wen es denn Verschwendung wäre ?

Aber naja, am schlimmsten fand ich bei dem Gespräch gestern, dass jetzt ihr wahres Gesicht zu Tage gekommen ist. Es war so heuchlerisch und ich hab mich ehrlich gefragt, ob ich das meinen Kinder antun kann.

Menschen, die nach außen hin freundlich sind und einen für das Allerletzte halten, was werden sie versuchen aus unseren Kindern zu machen? Werden sie den Eltern zu gestehen ihre Kinder so zu erziehen, wie sie es wollen?

Was ist mit den Erziehern und Lehrern? Sind sie wirklich neutral? Ich glaube nicht! Ihr Tuch sieht man nicht, sie tragen es im Herzen.

Allah möge uns beschützen und unsere Kinder um so mehr. Fie Amanilah

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Ihre Schmeichelein haben mich auch gar nicht berührt, eher amüsiert, denn da hab ich ganz deutlich gemerkt, wie schlimm sie es finden keine aüßeliche Bestätigung zu bekommen. nach dem Motto: Man muss doch zeigen, was man hat... :)

Ziemlich armselig...Ist kein Wunder, dass die Frauen hier ausflippen, wenn sie älter werden und ihre Haut zerfällt. Wenn "Schönheit" und die Blicke der Männer alles ist was sie besitzen, dann bezahlen sie dafür einen sehr hohen Preis.

Du hast meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf getroffen: Diese Frauen reduzieren sich selber auf ihr Äußeres. Gleichzeitig leidet die Gesellschaft darunter, dass Frauen nur noch als Sex-Objekte wahrgenommen werden und innere Werte immer weniger zählen.

 

Da kann man wirklich nur noch Mitleid haben.

 

Aber naja, am schlimmsten fand ich bei dem Gespräch gestern, dass jetzt ihr wahres Gesicht zu Tage gekommen ist. Es war so heuchlerisch und ich hab mich ehrlich gefragt, ob ich das meinen Kinder antun kann.

Menschen, die nach außen hin freundlich sind und einen für das Allerletzte halten, was werden sie versuchen aus unseren Kindern zu machen? Werden sie den Eltern zu gestehen ihre Kinder so zu erziehen, wie sie es wollen?

 

Das ist ganz einfach Rassismus: im Gespräch mit "dem Fremden" LÄCHELN - und wenn man unter sich ist, seinen Emotionen freien Lauf lassen. Das Schlimme ist, dass dieser subtile Rassismus immer wieder unter einem scheinheiligen Deckmantel der Emanzipation daherkommt. So können sich die meisten guten Gewissens einreden, keine Rassisten zu sein.

 

Leider funktioniert Gesellschaft oft so: Der Böse bzw. (in diesem Falle) der Rassist ist meistens "der Andere" (vorzugsweise eine gesellschaftliche Minderheit, die "anders" ist). Und wenn der andere auch noch das eigentliche Opfer (hier: die Hidjabträgerin) ist, dann genießt man es um so mehr, darauf einzuprügeln (denn eigentlich ist es ja kein Opfer, sondern ein "Böser" - und auf die darf man ja einprügeln).

 

Was ist mit den Erziehern und Lehrern? Sind sie wirklich neutral? Ich glaube nicht! Ihr Tuch sieht man nicht, sie tragen es im Herzen.

Allah möge uns beschützen und unsere Kinder um so mehr. Fie Amanilah

 

Ja, das ist das Problem: die Kinder (von denen Muslime bekanntermaßen viele haben) sind dem Ganzen SCHUTZLOS ausgeliefert und man tut momentan alles daran, die Erziehung weiter weg von den Eltern, hin zum Staat zu verlagern. Das muss nicht prinzipiell falsch sein, aber die Prämissen unter denen diese Verlagerung geschieht, stehen unter ähnlichen Vorzeichen wie die Ansichten der oben genannten Erzieher und Lehrer: Da ist oft Schluss mit Individualität der Lebenskonzepte und religiöser Freiheit. Die Freiheit zu einem selbstbestimmten Leben gibt es leider nur für Minirock-Trägerinnen - aber nicht für Kopftücher.

 

Wa Salaam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mögen die Muslimischen Kinder resistent gegen die Einflüsterungen des Scheitans sein.....

 

Ich bin ganz ehrlich. Manchmal erinnern mich solche Frauen tatsächlich an den Scheitan.

 

Wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu alykum ihr Lieben,

Bruder hakeem: Amien!

Schwester al-zalzala ja du hast es sehr gut formuliert. Wer bist du eigentlich? Kennen wir dich aus dem alten Forum oder bist du ein neues Mitglied? :)

Fie Amanillah

Share this post


Link to post
Share on other sites

As-salamu alaikum,

 

na ja, ihr habt gut reden,. ihr seid alle jung. Ehrlich gesagt, ich bin Muslima, und auch einigermaßen bewusst, wie ich wenigstens meine, aber ich habe Riesenprobleme damit, dass ich auf die 40 zugehe, und ich tue mein Äußerstes, dass man es mir ja nicht ansieht :) Denn in den islamischen Gesellschaften sind Frauen, die älter sind, nämlich auch nicht viel mehr wert als hier. Und von wegen dieses Getue, als sei man die beste Freundin, und hintenrum rumlästern, das kenne ich von Muslimen ebenfalls, vorwiegend von Wahabitinnen, aber auch Schiitinnen sind nicht davor gefeit. Man sollte sich hüten, hier alle in einen Topf zu werfen, auf der einen wie auf der anderen Seite. Es ist auch bei uns nicht alles toll.

 

wassalam,

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam ...

 

ach ja, die Vorurteile. Ja, saman, manchmal ist es kaum auszuhalten. Da können wir uns die Hände reichen!

 

Ich war heute auch schon total mutlos. Ich hab einen neuen Job angefangen, es ist ohnedies schwierig genug, mit Kopftuch was zu finden. Ich war schon froh, dass sie mich nicht gleich wieder weggeschickt haben! Und nun ist es so, dass alle Neuen extrem nett behandelt werden. Bis auf eine Ausnahme! Ich nehme an, dass ihr es erraten habt - es geht mir an den Kragen. Der Chef versucht verzweifelt, mir einen Fehler nachzuweisen.

 

Ich hätte nicht gegrüßt, würde ständig Pause machen (dabei hab ich statt der üblichen halben Stunde nur exakt 9 Minuten Pause gemacht) und ich sollte mir klarmachen, dass ich ja zum Arbeiten da wäre und nicht für die Pause, ich würde etwas am Computer nicht einstellen, obwohl man es mir gesagt hat (er hat es _nicht_ gesagt) usw. usw. Die anderen führen am zweiten Arbeitstag lauthals Privatgespräche am Firmentelefon oder schreiben am Schreibtisch pausenlos SMSe, und ich arbeite nicht??? *grübel*

 

Ja, und nun???? Ich hab richtig Angst, diese Arbeit wieder zu verlieren. Sie ist eh nur ungesichert und geringfügig ... Ich bin sehr gut, es sind nur einige besser als ich, der große Pulk der Leute leistet weniger. Es ist eine Spanierin mit starkem Akzent dabei, eine farbige Frau, eine Halbkoreanerin. Multikulti ist schick! Es ist schick, solange frau kein Kopftuch trägt. Dabei binde ich es sowieso nicht gerade im Bergbauern-Look, aber das ist dann wohl auch schon egal.

 

Mir sieht man deutlich an, dass ich der 40 nur noch aus weiter Ferne zuwinken kann, und ich bin damit zufrieden. Ich hab viel erlebt, und das darf man sehen, und dass ich längst nicht mehr schlank und rank bin, ist mir egal! Andererseits zähle ich mit all dem zu einer Generation, in der die Frauen mit Kopftuch automatisch die Putzfrau sind, und zwar eine ohne deutsche Sprachkenntnisse. Mein Studium kann ich mir eh in die Haare oder ins Kopftuch oder wohin auch immer schmieren, aber es sieht so aus, als würde ich bald nichtmal mehr für 6-8 Euro die Stunde arbeiten dürfen.

 

Das macht mich sauer ohne Ende, und ich kann verstehen, dass meine Tochter (sie ist noch nicht Muslima, meine Kinder sind vor meiner Konvertierung geboren) sich zwar nach dem Glauben sehnt, und auf der anderen Seite total davor zurückscheut. Sie sieht ja an mir, was so alles läuft, wenn man den Glauben ernsthaft leben möchte.

 

Übrigens hatte mein Mann sich vor einiger Zeit beinahe auf ein Job-Angebot in Teheran beworben, hat aber wegen unserer mangelnden Sprachkenntnisse und verschiedener Familienpflichten dann doch davon Abstand genommen, es zu tun. Vielleicht würde mich in einem anderen Land auch eine Menge stören, egal in welchem. Klar. Aber wenn man sich nicht mehr dafür rechtfertigen müsste, Muslima zu sein, saman, das kann ich schon verstehen, dass der Gedanke das eine oder andere Mal verlockend ist, vor allem nach solchen Erlebnissen.

 

Wassalam

Rajaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alleikom

 

Vielen Dank für diese genaue Schilderung Schwester Rajaa.

 

Ja leider hast du als du Muslima wurdest nicht bedacht das du ab dann auch nix mehr deutch sprechen und mussen toilete putzen. du weisst ja was ich meine.

 

Aber mach dir keien Sorgen schwester. Wir sind die neue generation und sobald wir die möglichkeit haben stellen wir unsere schwestern ein.

 

wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

In den Genuss werden aber erst unsere Töchter oder Enkelinnen kommen . Dann sieh mal zu, dass du ein erfolgreicher Unternehmer wirst #sas#

 

#salam#

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum ihr Lieben!

Schwester Fatima:

na ja, ihr habt gut reden,. ihr seid alle jung. Ehrlich gesagt, ich bin Muslima, und auch einigermaßen bewusst, wie ich wenigstens meine, aber ich habe Riesenprobleme damit, dass ich auf die 40 zugehe

Weißt du ehrlich gesagt hoffe ich nicht, dass ich mit dem älter werden Probleme haben werde. Denn ich hoffe, dass die Erkenntnisse und die Erfahrungen und Vortschritte, die ich bis dann gemacht haben werde, alle "Eitelkeiten" beseitigt haben und mir lieber und wertvoller geworden sind, als alles andere. Ich bin jetzt 27 geh also auf die Dreißig zu und möchte um nichts noch mal 17 sein! Nicht, dass es so schlimm gewesen wäre, aber die Unerfahrenheit und manchmal auch unertragbare Naivheit, die ich in dem Alter hatte, nehm ich nicht zurück!

Damals war ich stolz, dass ich Muslim bin und froh, wenn ich die islamischen Pflichten erledigt habe, darüber hinaus habe ich meine Freizeit wenig sinnvoll genutzt. Jetzt bin ich dankbar, dass ich Muslim sein darf und habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich meine Freizeit mit etwas anderem als Ibadah in irgendeiner Form benutze und hoffe dahin zu kommen, Allah ständig zu preisen und zu gedenken.

Wir werden alle sterben, was nützen uns denn die 20 Jahre Jugend und ein straffes Gesicht?

Denkst du ich red jetzt nur so, weil ich halt 27 und nicht 37 bin :) , Allahu Allam, wir werden sehen. Alles Liebe und Salam

Schwester Rajaa:

Ich freue mich dich "kennenzulernen", mir gefällt dein Stil zu schreiben....

Dein Bericht ist wirklich erschreckend und ich mache Dua´, dass Allah Dir die nötige Kraft gibt, sei Dir gewiss, bei ihm wird die gerechte Entlohnung/ Belohnung nicht verloren gehen!

Wir Muslime dürfen uns so eine Behandlung nicht gefallen lassen, wir müssen endlich alle Seite an Seite etwas gegen diese Ungerechtigkeiten tun.

Meine Tante ist Alhamdulillah auch konvertiert traut sich aber auch kein Tuch zu tragen (sie arbeitet in der Bank). Ich bin glücklich, dass sie überhaupt konvertiert ist und traurig, dass es hier so schwer gemacht wird und so ein enormer Druck herrscht!

Wie es Al-Zalzala so treffend schrieb:

Die Freiheit zu einem selbstbestimmten Leben gibt es leider nur für Minirock-Trägerinnen - aber nicht für Kopftücher.

Was können wir tun damit sich das ändert?

Ich wünsche euch das Beste von Allah und dass wir alle zusammen eines Tages im Paradies sitzen und uns über diese verrückte Welt, in der wir lebten amüsieren.

Imam Ali a.s. sagte einmal, dass sein Verlangen nach diesem Dunya so groß ist, wie ein Stück abgenagter Schweineknochen mit etwas Fleisch dran in der Hand eines Leprakranken.

Fie Amanillah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam ...

 

liebe Schwester saman, es freut mich, wenn du es magst, wie ich so meine Abenteuer mit den Segnungen der westlichen Zivilisation schildere. Wir brauchen hier jedenfalls neben Vertrauen auf Allah und Durchhaltevermögen auch täglich eine Extra-Portion Humor.

 

Dass deine Tante ihren guten Arbeitsplatz nicht gerne aufs Spiel setzen möchte, kann ich natürlich verstehen. Trotzdem finde ich es schrecklich, was hier alles an Ausgezogensein akzeptiert wird, und die Bedeckung ist dagegen völlig unten durch.

 

Auf mich kommt gerade der nächste Kummer zu - die Schwiegerfamilie will unbedingt, dass ich mich "anpassen" soll. Sprich: Kein Islam, und falls doch, dann soll es aber um Himmels Willen niemand sehen! Hm.

 

Wassalam

Rajaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

#sas#

 

@Saman: Du hast natürlich Recht. Jetzt denkt ihr wohl alle, dass ich unheimlich oberflächlich und eitel bin, eine, die den ganzen Tag vor dem Spiegel steht und ihre Falten zählt? #salam# Ich hab schon bereut, dass ich das überhaupt geschrieben habe. :) 17 möchte ich auch nicht mehr sein, aber 30 wäre schon besser als 40, aber mit der Erfahrung, die ich jetzt habe. Das geht natürlich nicht, und ich bin auch dankbar für die Schule des Lebens.

@ Rajaa: Ich wünsche dir ganz viel Kraft, das alles zu schaffen. Das Ansinnen deiner Schwiegerfamilie ist leider nur noch als unverschämt zu werten. Sie müssen dich nehmen, wie du bist, oder eben gar nicht. Was sagt denn dein Mann dazu?

 

#sas#

 

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alleikom

 

Was am schlimmsten ist:

 

Wenn die Kinder sich entschliessen: Punker, Homosexuelle, "luder", Disco-Freaks, Satanisten usw. usw. zu werden verlangt die Geselschaft das man dies akzeptiert.

 

Was ist nun an dem Muslim-Sein so schlimm das dass die hiesige Geselschaft nicht ertragen kann? Kann es sein das die Geselschaft eine sehr grosse Angst davor hat zu zerbrechen? VIelleicht haben sie ja wirklich Angst das immer mehr Menschen Muslime werden?

 

 

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum

Liebe Schwester Fatima :) Natürlich denke ich nicht, dass du den ganzen Tag vor dem Spiegel stehst, das entspricht ganz und gar nicht dem Bild, das ich von Dir habe. Ich finde es sehr mutig, dass du offen aussprichst, dass es auch für eine gläubige Muslima schwer sein kann. Irgendwie hast du ja sogar Recht, 30 ist das ideal Alter und im Paradies werden alle 30 sein. Nur ist in Dunya nie etwas ideal.

Ich hoffe sehr darauf, dass ich im Alter gelassener werde und geduldiger,denn davon habe ich auf jeden Fall etwas, mein Gesicht sehe ich nur, wenn ich in den Spiegel guck, mein Character ist ständig present.

 

Liebe Schwester Rajaa:

Ja genau, deinen Humor mag ich so, obwohl du eigentlich nichts zu lachen hast, versprüht dein Text anstatt Selbstmitleid Humor.

Unser Prophet s.a.a. hatte sehr viel Kummer zu ertragen, kannte er doch vieles vom Verborgenen und wusste, was mit seiner Ummah (Gemeinschaft) geschehen wird. Trotzdem hatte er ein freundliches, fröhliches Gesicht. Es gibt ein Hadith, dass besagt:

"Die Trauer (oder die Sorgen) eines Mu´min sind in seinem Herzen, das Lächeln jedoch in seinem Gesicht."

Inscha Allah wird Allah Dir mit all deinen Problemen helfen und die Probleme dir helfen, an ihnen zu wachsen.

 

Fie Amanillah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salamu alykum ihr Lieben,

Bruder hakeem: Amien!

Schwester al-zalzala ja du hast es sehr gut formuliert. Wer bist du eigentlich? Kennen wir dich aus dem alten Forum oder bist du ein neues Mitglied? :)

Fie Amanillah

 

Ich bleibe immer noch ein Bruder, Schwester #salam#

Nein, ich bin neu hier. Fatima hat mich hergelotst.

 

Wa Salaam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Alykum

Ich bleibe immer noch ein Bruder, Schwester

uups und sorry, ich war irgendwie der Meinung du wärst eine Schwester und ich hab auch schon beim Quranlesen nachgefragt, ob einer der Schwestern sich al-Zalzala genannt hat, weil wir diese Sura vor kurzem gelesen haben. :) Hat sich Sherlock Holmes getäuscht...

Schwester Fatima hat dich hergelotst, mascha Allah das ist schön, herzlich Willkommen.

 

Fie Amanillah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam ...

 

naja, um euch kurz auf dem Laufenden zu halten: Mal sehen, wie lange ich noch in meinem neuen Job wirken darf, heute hat mich der Chef zweimal so zusammengefaltet, dass alles geflohen ist. Die wollen mir einen fetten Fehler nachweisen, den ich aber gar nicht gemacht habe. Eine Sache, die ich schon erledigt hatte, kam bei mir im Rechner auf einmal als unerledigt hoch, und als ich den Gruppenleiter darauf aufmerksam gemacht habe, flippte der Chef aus. Das kann nur passiert sein, weil ICH es angeblich so reingegeben habe (dabei hab ich zu den Datensätzen gar keinen Zugang!!).

 

Naja, ich bleib da erstmal stur so lange sitzen, bis er mich direkt rausschmeisst. So ein Feigling, der traut sich das mit dem Kopftuch einfach nicht zu sagen - er setzt sich nur immer wieder still und stur hin (oder stellt sich vor mich) und starrt es hemmungslos mit funkelnden Augen an.

 

Wenn wir nicht soooo pleite wären, wär es ja egal. Aber es ist mir SO auch egal!!! Mir ist klar, dass es beim nächsten Job nicht besser wird. Aber diesbezüglich hab ich eines dazugelernt: Da bewerbe ich mich nicht mit einem schicken Schal um den Kopf, sondern im größten Tuch, das der Kleiderschrank hergibt. Dann ist es gleich beim ersten Gespräch klar, ob ich überhaupt eine dauerhafte Chance habe oder nicht. Man braucht gar niemand mit etwas geschäftsmäßiger Kleidung "entgegenkommen"! Da bin ich jetzt wirklich schlauer geworden. :)

 

Euch allen wünsche ich einen wunderschönen und gesegneten Tag. *mal eine Runde virtuelle Blumensträuße verteil*

 

Wassalam

Rajaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 10 Posts
    • 1338 Views
    • Hassan 20
    • Hassan 20
    • 4 Posts
    • 305 Views
    • radon
    • radon

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.