Sign in to follow this  
Followers 0
CLEOPATRA

Sklaverei?

2 posts in this topic

#sas##bismillah#:O

Salam alaykum Schwester,Brüder,

 

Heute in TV kömmt eine Sendung über einen ex muslem,der ist Krist....und über seine Ausage wa ich total sauer!!! er hat gesakt das mir sind Sklawen von Allah,das ist in dem heiligem Quran geschrieben....das kann nicht sein.Ich frstehe nicht wie kann söwas sägen....ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#sas#

 

Die folgenden Fragen wurden freundlicherweise von Dr. Takim beantwortet

 

Fragen:

_____________

Ich möchte gerne wissen, wieso weder im Quran noch in der Sunnah die Sklaverei verboten wurde. Ein mögliches Argument ist, dass die Zeit dafür nicht geeignet war, jedoch ist dies für mich nicht rechtskräftig, denn Alkohol wurde "mit einem Schlag" verboten.

 

Eine weitere Sache, welche ich nicht richtig verstehe ist, weshalb ein Sklavenbesitzer sexuelle Rechte an seiner Sklavenfrau hat. Was ist mit den grundlegenden Menschenrechten der Sklavenfrau?

 

Bitte antworten Sie mit Quellenangaben.

 

Antwort

_____________

 

Die Sklaverei kann nicht mit Alkohol verglichen werden, denn das erstere hat sozioökonomische Auswirkungen

 

Wenn der Quran die Sklaverei über Nacht abgeschafft hätte, so hätte dies zu einer großen Anzahl an arbeitslosen Menschen in der naszierenden muslimschen Gesellschaft geführt, wobei es keinen gäbe, der Rücksicht auf diese Notlage genommen hätte.

 

Außerdem würde mit der Anzahl der arbeitslosen Menschen, die Kriminalitätsrate möglicherweise ansteigen. Es ist ebenfalls zu erwähnen, dass Medina einen Zufluss an Muhajirun (Emigranten) hatte, viele von ihnen mussten erst in die muslimische Gemeinschaft integriert werden.

 

Andere Muslime kehrten später aus Abyssinia zurück und viele andere konvertierten. Daher war das Ziel, welches der Quran anstrebte, eine allmähliche Freilassung der Sklaven. Das ist der Grund, weshalb, wenn du die Kitab al-Kaffarah in unseren Fiqh-Büchern anschaust, eine Person die ihr Fasten absichtlich bricht oder einen Eid bricht, als Sühne zunächst einen Sklaven befreien muss.

 

Außerdem wird das Befreien eines Sklaven als eine lobenswerte Tat anerkannt. Bei diesem Größenwert, kann man sehen, dass der Quran allmählich gegen die Sklaverei arbeitete. Inzwischen hat der Islam Maßstäbe für die bessere Behandlung der Sklaven gesetzt. Einem Sklavenherr ist es nicht mehr gestattet seinen Sklaven zu misshandeln. Aus diesem Grund können die quranischen Verse bezüglich der Sklaverei als eine Art Reglung ausgelegt werden und weniger als Ermutigung zur Sklaverei.

 

Außerdem, hat der Islam ebenfalls den Begriff der "Mutkataba" in der Sklaverei eingeführt, wodurch ein Sklave seine Freizügigkeiten mit seinem Sklavenherrn aushandeln kann. Durch solche Verhandlungen, kann ein Sklave trotzdem seine Freiheit erkaufen. Darüber hinaus, kann ein Kind, welches von einer Sklavenfrau aus einer Ehelichen Beziehung mit ihrem Sklavenherrn geboren wurde, als frei von der Versklavung erachtet werden.

 

Um die Menschenrechte der Sklavenfrau nochmal anzusprechen, so ist zu erwähnen, dass der Islam, die wilkürliche Versklavung nicht befürwortet hat.

 

Nur die, welche in Kriegen, gegen die Muslime kämpften, durften versklavt werden. Die Sklavenfrauen mussten wie andere Frauen behandelt werden, wie man in den Versen 4:24-5 nachlesen kann.

 

Vergessen Sie uns bitte nicht in Ihren Bittgebeten.

 

Liyakatali

 

Quelle: http://www.al-islam.org/organizations/aali...k/msg00224.html

 

 

Die folgenden Fragen wurden freundlicherweise von Mulla Bashir Rahim beantwortet.

 

Fragen:

_____________

Wie Ihnen bewusst ist, ist die Sklaverei in der aktuell zivilisierten Welt verboten. Jedoch zu einer Zeit, wurde dies in vielen Ländern prakteziert. Wie ist die offizielle Einstellung des Islams (Shia/Sunnah) hinsichtlich der Sklaverei? Wenn es schon mal zu einer Zeit erlaubt war, wieso wurde es nun verboten? Bedeutet dies, dass die Meinung des Islams hinsichtlich der Sklaverei fehlerhaft war?

 

Was mich zu dieser Frage brachte ist, dass ich hörte, dass einige Imame Sklaven hatten. Seit dem stellte sich mir die Frage: Wenn wir heute die Sklaverei verabscheuen, wieso hatten dann die Imame Sklaven? Von dem was ich las, sind die Imame Ma'sumeen, d.h. unfehlbar.

 

Jegliche Informationen, welche Sie mir gegeben können, werden hoch geschätzt sein.

 

Antwort

_____________

 

Vielen Dank für ihre Frage. Es hätte geholfen, wenn Sie ein wenig über die Sklaverei im Islam gelesen hätten. Es gibt ein prima Buch, dass von Hujjatul Islam Sayyed Saeed Akhtar Rizvi (möge Allah swt ihm ein langes Leben schenken) verfasst wurde, welches sich gründlich mit diesem Thema befasst.

 

Die Sklaverei war eine Institution, welche zutiefst in die Gesellschaft dieser Zeit eingeschlossen wurde und existierte nicht nur in Arabien, sondern in all den Ländern des Westens. Eine plötzliche Aufhebung hätte hierbei nicht geholfen, da dies zu einer großen Anzahl, verarmter Ex-Sklaven führen würde, ohne jeglicher Menschenrechte. Die Abschaffung der Sklaverei in Amerika bezeugt, das Schlechte welches die Abschaffung mit sich brachte, denn bis heute, werden trotz der neuen Gesetzgebung Abkömmlinge der Sklaven diskirminiert.

 

Der Islam ging mit diesem Problem auf verschiedene Weisen um:

 

(a) Es war verpflichtend, mit den Sklaven freundlich umzugehen, so wie ein Mitglied des Hauses

(b) Die Befreiung von Sklaven wurde in vielen Gesellschaftsstufen als Sühne (kaffarah) für Sünden festgelegt. Das absichtliche nicht Fasten in Ramadan war z.B. eines der Dinge, wofür Sühne gezahlt werden musste;

© Es war lobenswert eine Sklavin zu heiraten;

(d) Es war immer ein Akt der Fröömigkeit einen Sklaven zu befreien

(e) Der befreite Sklave besaß volle Menschenrechte. Beispielspersonen sind Bilal, Jaun Shaheed und viele andere Ex-Sklaven welche für den Islam in Karbala starben.

 

Bezüglich der Angelgenheit unsere A'imma (a), so waren diese Vorbilder, um zu zeigen, wie die Sklaven von Muslimen behandelt werden sollten.

 

Ich habe lediglich kurz die Fragen bzgl. der Sklaverei im Islam beantwortet. Sollten Sie irgendwelche weiteren Fragen bzgl. dessen haben, so kontaktieren Sie bitte das "Alim Network" (-Team).

 

Mit Salaams und Du'aas von einem bescheidenen Diener der Ahlulbayt (a) und ihrer Anhänger und mit einer Bitte darum, in Ihren Gebeten erwähnt zu werden,

 

Bashir Rahim

 

Quelle: http://www.al-islam.org/organizations/aali...k/msg00818.html

 

Übersetzer: Anonym

 

:O

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 97 Posts
    • 7195 Views
    • Cell
    • Cell
    • 2 Posts
    • 843 Views
    • Faton
    • Faton
    • 4 Posts
    • 1100 Views
    • Amani
    • Amani
    • 1 Posts
    • 1885 Views
    • Habibi
    • Habibi

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.