aly_akbar

Diskussion über Wilayat ul Faqih

131 posts in this topic

#bismillah#

 

#salam#

 

Imam Khamenei sieht sich nicht als direkten Stellvertreter Imam Mahdis (aj), wie es manche seiner Anhänger tun. Er ist indirekter Stellvertreter, so wie alle Maraji' dieser Zeit.

 

Im Beitrag wurde ganz klar geschrieben, lasst uns nicht um den Begriff direkt oder indirekt streiten. Es geht darum, er ist das Oberhaupt eines Landes, in dem Verfassungsgemäß Imam Mahdi (aj) das eigentliche Oberhaupt ist. Dadurch, dass er das Amt angenommen hat ist er sein Stellvertreter. Wenn aber Imam Mahdi keinen (einzelnen) Stellvertreter haben kann, dann müsste doch Imam Khamenei, der es ja eigentlich wissen sollte, ein Heuchler sein? Wenn er es nicht ist, wieso hat er dann doch dieses Amt angenommen?

 

Du kannst doch nicht ernsthaft Maliki mit Imam Khamenei vergleichen?! Aber seis drum: Die Anhänger von Maliki sehen ihn nicht als Befehlshaber der Gläubigen, noch als Stellvertreter Imam Mahdis noch wurde sowas jemals in Betracht gezogen. Er ist der Präsident des Iraks, so wie Ahmedinejad der Präsident des Irans ist. Sayyed Sistani ist wenn schon das religiöse Oberhaupt des Iraks, aber er beansprucht keinen politischen Titel.

 

Es ging darum, dass Maliki nicht von Imam Mahdi (aj) legitimiert ist und dennoch viele Schiiten ihn als legitimes Staatsoberhaupt eines islamischen Landes betrachten, obwohl er nachweislich einen Tyrannen beschützt hat, als dieser gedemütigt werden konnte und er zudem mit der Besatzungsmacht mehr als notwendig kooperiert. Und in diesem Kontext wurde er von einigen Geschwistern auch als positive Persönlichkeit hervorgehoben, der dazu geeignet wäre, das Volk des Iraks zu leiten. Hier ist niemand eingeschritten.

 

Die Führung der Menschheit hängt nicht davon ab, ob die Hauptstadt von Hijaz nun al-Riadh ist oder nicht.

 

Die Argumentation könnte man auch darauf anwenden. Es wurde behauptet, dass es keinen Hadith gäbe, der eine Daseinsberechtigung für das Amt des Waly liefern würde. Es wurde geantwortet, wenn dies stimmen sollte, dann ist es dennoch nicht verboten, ein solches Amt einzuführen.

Es wurde jedoch dennoch so dargestellt, dass ein Hadith notwendig ist um eine Legitimation zu liefern, es ansonsten verboten wäre. Diese Argumentationsweise sollte mit der Frage, ob Ar-Riadh die Hauptstadt von Hijaz ist, überprüft werden.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Ich finde es schade, dass die Diskussion so durcheinander läuft...

 

Ich möchte auf ein Argument eingehen:

Dafür kann ich nicht 100% sein, da es die meisten Großgelehrten nicht waren, dagegen kann ich auch nicht sein, weil Imam Khomeini dafür war und ich bin nicht in der Position (und werde es wohl nie sein) zu urteilen, welche "Gruppe" letztendlich recht hat (mir ist bewusst, dass es sich um die Reichweite der Befehlsgewalt des Waly handelt und nicht um das Konzept allgemein).

 

Ich wundere mich gerade, dass es als Argument angesehen wird, dass es Gelehrte gibt, die die Reichweite anders festlegen. Gelehrte sind sich nicht immer in allem einig. Heißt es nun, dass wir bei den Angelegenheiten, wo kein Konsens herrscht uns selber keine Meinung bilden können? Wenn ich der Meinung von Imam Khomeini bzgl. Wilayat-ul-Faqih zustimme, habe ich mich dann gegen die Meinung eines anderen Gelehrten gestellt und darf sie deshalb nicht vertreten? Wusstest du, dass es auch Gelehrten gibt, die die Marja'iyyah deines Marja's anzweifeln? Wenn das wirklich ein Argument für dich darstellt, dass Gelehrte etwas anzweifeln, dann müsstest du, um konsequent zu sein, dir einen anderen Rechtsgelehrten zur Nachahmung suchen. Zudem: Die größten Rechtsgelehrten sehen das Befolgen des A'lams als verpflichtend an und soweit ich weiß, bist du dennoch anderer Meinung.

 

Auch wenn Gelehrte verschiedene Ansichten vertreten, so ist nur eine einzige Ansicht bei Allah die richtige. Nicht alle Gelehrte haben Recht und es ist auch keine Lösung, wenn man sich einfach daraus hält und sich keine Meinung bildet. Wir müssen uns für alles bei Allah verantworten, für Ansichten, die wir vertreten haben und auch für Angelegenheiten, wo wir uns herausgehalten haben.

 

Und es ist sehr wohl verpflichtend dem Wali al-Faqih zu gehorchen, jedoch sagt Imam Khamenei, dass derjenige, der dieses Prinzip nicht verinnerlicht hat, entschuldigt ist, solange er keine Fitna macht. Ob es ihn aber davon entbindend, dem Wali zu gehorchen, kann ich nicht herauslesen. Hier sind die Fatwas:

 

F. 65. Sind die Anordnungen des Hauptverantwortlichen der Gelehrten für alle Muslime bindend, oder nur für die, die ihn nachahmen? Und muss jemand, der nicht von der unbedingten Hauptverantwortlichkeit (al – wilaya al- mutlaqa) (der Gelehrten) überzeugt ist, dem Hauptverantwortlichen der Gelehrten (waliy ul – faqih) gehorchen oder nicht?

Antwort:

 

Entsprechend der schiitischen Rechtswissenschaft ist der Gehorsam gegenüber den verbindlichen (wila´i) religionsrechtlichen Anordnungen, die vom Befehlshaber der Muslime (waliy ul – amr al- muslimin) ausgehen, sowie die Unterwerfung unter seine Befehle und Verbote, für alle Muslime verpflichtend, sogar für die übrigen großen Rechtsgelehrten, erst recht für die, die sie nachahmen! Und unserer Ansicht nach ist die Verpflichtung zu (m Gehorsam gegenüber) Hauptverantwortlichkeit der Gelehrten (wilayatul faqih) nicht von der Verpflichtung gegenüber dem Islam und der Herrschaft der Reinen Imame zu trennen.

 

Frage 64: Was ist unsere Verpflichtung hinsichtlich Personen, die die Statthalterschaft des gerechten Rechtsgelehrten (walayat ul- faqih al- adil) nur in persönlichen [hisbi] Angelegenheiten (als verbindlich) betrachten, mit dem Wissen, dass einige ihrer Repräsentanten dies auch propagieren?

 

Antwort: Die Statthalterschaft des Rechtsgelehrten in der Führung der Gesellschaft und die Verwaltung der gesellschaftlichen Probleme gehört in jedem Zeitalter und Zeitperiode zu den Grundsäulen der wahrhaftigen Rechtsschule der ithna ashari, und sie wurzelt im Prinzip des Imamats. Wer durch Nachdenken zum Schluss gelangt, dieses nicht auszusagen, so ist er entschuldigt, aber es ist ihm nicht erlaubt, Spaltung und Streitigkeiten zu verbreiten.

 

 

Dann noch zum Begriff "Stellvertreter", der einigen anscheinend in Bezug auf Wilayat-ul-Faqih nicht gefällt:

Imam Khamenei hat einen Vertreter in Deutschland, nämlich Ayatullah Ramadani. Kann Ayatullah Ramadani Imam Khamenei in Deutschland ersetzen? Hat er dadurch die selbe Stellung, wie Imam Khamenei? Ist er durch die Vertreterschaft ein Imam, wie Imam Khamenei, geworden? Auch hat Imam Khamenei einen Vertreter in England. Und im Libanon ist sein allgemeiner Stellvertreter Sayyid Hassan Nasrallah. Hat Sayyid Hassan dadurch nun dieselbe Stellung erreicht, wie Imam Khamenei? Kann er ihn ersetzen?

Nein, die Vertreter ersetzen nicht, noch erhalten sie dieselbe Stufe, wie der, den sie vertreten. Sie haben lediglich die Aufgabe erhalten, ihn so gut es geht zu vertreten und die ihnen aufgetragenen Aufgaben zu erledigen.

 

Imam Khamenei wurde von einer großen Anzahl an hohen Gelehrten gewählt, um die Aufgaben, die Imam Mahdi :D hat, so gut es geht zu erledigen, weil er von den Rechtsgelehrten die besten Voraussetzungen dafür erfüllt. Dass er zudem auch noch Marja' ist, ist natürlich um so besser und das macht ihn auch unter den Maraje' zu etwas Besonderes, da er Marja' und gleichzeitig Wali al-Faqih ist. Selbst wenn er nur der Führer des Islamischen Staates Iran wäre, so wäre er immernoch etwas Besonderes unter den Rechtsgelehrten, da er als einziger Rechtsgelehrte einen islamischen Staat führt. Wer das nicht wahrhaben will, verschließt nur seine Augen vor der Wirklichkeit. Diese Besonderheit macht ihn nicht zu einem besseren Marja', also seht es nicht als Erniedrigung der anderen Maraje' an, sondern es verleiht ihm sehr viel Verantwortung und uns genauso. Und inschallah werden wir dieser gerecht.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Ich möchte mich an dieser Diskussion jetzt nicht beteiligen, sondern einfach eine kleine Frage stellen, von der sich inshaALLAH niemand angegriffen fühlen soll, weder von der einen, noch von der anderen Seite.

 

Die Frage ist doch: Was muss für uns, unseren Glauben, unsere Glaubenspraxis und unseren Alltag die größere Rolle spielen? Was bringt uns dieser Streit Wilayatul Faqih ja oder nein? Abgesehen davon, dass sich durch dieses ständige Bohren und Stochern einfach nur die Fronten verhärten? Haben wir keine anderen Sorgen? Sollten wir uns nicht erstmal darum kümmern, dass bei uns selbst religiös gesehen möglichst alles glatt läuft, bevor wir unsere Zeit und Energie damit verbringen, über etwas zu diskutieren, was im Prinzip eine Sache ist, die eher die Gelehrten angeht?

 

Entschuldigt, dass ich das so sage aber: Wie weit ist es mit der Shia in Deutschland gekommen, dass mehr und intensiver über Wilayatul Faqih gesprochen wird als über andere, wichtigere Elemente unseres Glaubens?

 

Wer wirklich guten Gewissens sagen kann, dass er diese Zeit übrig hat und nichts Besseres mit ihr anzufangen weiß: Herzlichen Glückwunsch. Aber das dürften die Wenigsten sein. Der Fokus sollte eigentlich woanders liegen.

 

Aber kheir inshaALLAH, möge ALLAH swt uns allen den richtigen Weg zeigen.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Wie weit ist es mit der Shia in Deutschland gekommen, dass mehr und intensiver über Wilayatul Faqih gesprochen wird als über andere, wichtigere Elemente unseres Glaubens?

 

wilayatul-faghih gehört zu den wichtigsten elementen unseren glaubens.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

 

Ich hätte gerne Beweise aus Quran & Ahadith für folgende Fragen:

 

1) Wie kommt der Anspruch "direkter Nachfolger" Imam Mahdis (as) zustande (wie ihn manche Geschwister hier noch vertreten) und wie wird dieser Anspruch legitimiert?

 

2) Wie kommt der Anspruch "Imam ul Ummah" zustande? Wie wird dieser Anspruch legitimiert?

 

3) Waren die größten schiitischen Gelehrten ihrer Zeit gegen Wilayatul Faqih oder nicht?

 

 

4) Waren sie gegen die aktive Einmischung in politische Angelegenheiten des Staates oder nicht? Mit welcher Begründung hat sich dies geändert.

 

 

5) Wie kommt die Behauptung zustande, dass derjenige der Sayyed Khamenei (ha) nicht folgt und seine Wilaya nicht akzeptiert Sünden begeht und ihm nicht vergeben wird. (Beweise aus Quran und Ahadith)

 

 

Wenn etwas behauptet wird, vor allem wenn es sich dabei um Titel oder Ansprüche handelt, so muss man klare Beweise dafür vorlegen und nicht Geschichten erzählen oder Gegenfragen stellen

 

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Es ist echt traurig, wie sich alles im Kreis dreht und bei einem Versuch diesen Kreis zu unterbrechen und rauszukommen das gleich ignoriert und nicht näher darauf eingegangen wird. Ich frage mich z.B. wieso auf diesen Beitrag, niemand mehr geantwortet hat:

 

Du hast den entscheidenen Punkt vergessen, Bruder und zwar: mubah! Mubah bedeutet indifferent, und das ist eine Tat, die weder haram noch halal, noch makruh noch mustahab ist. Es ist einfach eine erlaubte Tat, wie z.B. Reis zu essen.

 

Da ein Teil der Ummah sagt, es ist nicht haram und ein Teil sagt, es ist nicht wajib, einigen wir uns einfach darauf, dass es mubah ist. Im Allgemeinen ist es also mubah und jetzt schauen wir uns einfach mal die Vorzüge und Vorteile an und dann können wir als GEMEINSCHAFT entscheiden, ob es vorteilhaft für uns ist dem Wali ul Faqih zu folgen oder nicht. Wir sind doch eine Gemeinschaft, wir können das ja auch zusammen überlegen, oder? Dafür brauchen wir auch keine direkte Erlaubnis von Allah oder Imam Mahdi (aj.), denke ich. :D

Stattdessen dreht sich weiterhin alles über die Stellvertreterschaft, welche hier null zu suchen hat und unwichtig ist. Es wird darauf beharrt zu erfahren wieso manche Imam Khamenei als Stellvertreter Imam Mahdis ansehen. Wieso? Was habt ihr davon? Seid ihr für diese Leute verantwortlich? Es wird versucht das ganze herunterzuspielen und es als unwichtig darzustellen, und der Grund ist der schon in einem anderen Beitrag genannte. Das einzige traurige dabei ist, dass nicht mal versucht wird da raus zu kommen, sondern weiterhin sturr Beweise für irgendwas verlangt werden, anstatt sich mal richtig damit auseinanderzu setzen und zu versuchen zu verstehen, dass es überhaupt nichts bringt es einfach so abzulehnen. Etwas abzulehnen ist sehr einfach, aber etwas anzunehmen verlangt ein Zusammenspiel von Herz und Verstand.

 

Walhamdulillah.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

 

Das einzige traurige dabei ist, dass nicht mal versucht wird da raus zu kommen, sondern weiterhin sturr Beweise für irgendwas verlangt werden, anstatt sich mal richtig damit auseinanderzu setzen und zu versuchen zu verstehen, dass es überhaupt nichts bringt es einfach so abzulehnen. Etwas abzulehnen ist sehr einfach, aber etwas anzunehmen verlangt ein Zusammenspiel von Herz und Verstand.

 

 

Wieso stur Beweise verlangen? Meinst du Beweise sind unnötig oder was?

Und es anzunehmen verlangt an erster Stelle nichts anderes als Beweise. Auch wenn es nicht wajib oder haram ist an Wilayatul Faqih zu glauben, heisst das nicht dass man keine Beweise braucht. Und dass es mubah ist an Wilayatul FAqih zu glauben oder nicht stimmt auch nicht Bruder. Zumindest nicht nach der Meinung von Sayyed Khomeini(ra) und Khamenei(ha).

 

Wenn Wilayatul Faqih so selbstverständlich ist und es abzulehnen oder nicht zu akzeptieren eine Sünde oder ein Fehler ist, dann bringt doch Beweise dass jeder endlich daran glauben kann dass Wilaytul Faqih und aktive Einmischung der Ulama in die Politik eines Staates für die Schia am geeignetsten ist.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Wieso stur Beweise verlangen? Meinst du Beweise sind unnötig oder was?

Nein, ist es nicht, nur dreht sich hier alles um ein vollkommen anderes Thema. Es geht hier nicht um die Stellvertreterschaft, so einfach ist es.

 

Und es anzunehmen verlangt an erster Stelle nichts anderes als Beweise. Auch wenn es nicht wajib oder haram ist an Wilayatul Faqih zu glauben, heisst das nicht dass man keine Beweise braucht. Und dass es mubah ist an Wilayatul FAqih zu glauben oder nicht stimmt auch nicht Bruder. Zumindest nicht nach der Meinung von Sayyed Khomeini(ra) und Khamenei(ha).

Was interessiert dich die Meinung von irgendwem, Bruder? Es geht hier um deine und meine Meinung. Dem Wali ul Faqih zu folgen schadet nicht und darum geht es. Beweise kannst du von einem Gelehrten verlangen, oder meinst du wir können solch ein mächtiges System so einfach beweisen und detalliert erläutern? Falls du so scharf darauf bist deine Ahadith und Quranverse zu lesen, dann frag doch bitte Gelehrte Bruder, oder lies die von Br. 3aliy übersetzte Vortragsreihe von Sayyed Hassan Nasrallah, die genügend Beweise beinhaltet.

 

Wenn Wilayatul Faqih so selbstverständlich ist und es abzulehnen oder nicht zu akzeptieren eine Sünde oder ein Fehler ist, dann bringt doch Beweise dass jeder endlich daran glauben kann dass Wilaytul Faqih und aktive Einmischung der Ulama in die Politik eines Staates für die Schia am geeignetsten ist.

Siehst du Bruder? Du lenkst wieder vollkommen vom Thema ab, genau so wie jeder andere bisher, leider. Immer wenn man ein Punkt anspricht werden andere Punkte hergzeogen um das System wieder zu schwächen. Es besteht überhaupt kein Interesse daran den Nutzen des Systems zu verstehen, es geht nur darum einfach sturr und blind es nieder zu machen. So kommt es leider rüber, so traurig es auch sein mag. Das hat nichts mehr mit Neutralität zu tun, denn wenn man Neutral ist, dann möchte man im ersten Moment die Vor-und Nachteile hören, denn dass es ein umstrittenes Thema unter den Gelehrten ist wissen wir alle, aber wir sind keine Gelehrten um es islamisch-rechtlich zu erörtern, wir sind normale Shiiten, die wissen wollen ob der Glaube daran nutzt oder schadet, aber irgendwie möchte keiner darauf eingehen und ich wiederhole mich auch leider und um ehrlich zu sein macht das kein Spaß weil ich weiß das gleich wieder in 5 Minuten Fragen kommen wie: wer sagt Imam Mahdi hat Imam Khamenei auserwählt? Ist er sein Vertreter? Und so weiter und so fort. Das wird ewig weitergehen, weil es nur wenige gibt die wirklich Interesse daran haben den Nutzen aus diesem System zu verstehen. Naja, wie auch immer, jeder muss sich selbst für alles rechtfertigen und niemand für jemand anderen.

 

Walhamdulillah.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Nein, ist es nicht, nur dreht sich hier alles um ein vollkommen anderes Thema. Es geht hier nicht um die Stellvertreterschaft, so einfach ist es.

 

Bruder, seid wann gibst du vor um was es geht oder nicht?

Dies ist eine Diskussion um Wilayatul Faqih und wenn in diesem Zusammenhang oft hier behauptet wird dass der Wali al Faqih der direkte Stellvertreter Imam Mahdis (aj) ist, dann habe ich ein Recht darauf dies bewiesen zu haben. Dh entweder es ist falsch dass er der direkte Stellvertreter ist, dann sollte das auch einstimmig so gesagt werden oder es ist richtig dann sollte es bewiesen werden.

 

 

Was interessiert dich die Meinung von irgendwem, Bruder?

 

Fragst du jetzt ernsthaft was mich die Meinung von Sayyed Khomeini und Sayyed Khamenei interessiert wo wir über Wilayatul Faqih diskuttieren?

 

 

Beweise kannst du von einem Gelehrten verlangen, oder meinst du wir können solch ein mächtiges System so einfach beweisen und detalliert erläutern?

 

Wenn du an etwas bzw ein islamisches System glaubst dann musst du es auch beweisen können. So können auch Ahlu Sunnah Geschwister kommen und sagen was ist der Nachteil eines Kalifates? Es hat keinen Schaden heutezutage einem Kalifen zu folgen. Mit Vor und Nachteilen wird nichts bewiesen.

 

 

Siehst du Bruder? Du lenkst wieder vollkommen vom Thema ab, genau so wie jeder andere bisher, leider. Immer wenn man ein Punkt anspricht werden andere Punkte hergzeogen um das System wieder zu schwächen. Es besteht überhaupt kein Interesse daran den Nutzen des Systems zu verstehen, es geht nur darum einfach sturr und blind es nieder zu machen. So kommt es leider rüber, so traurig es auch sein mag. Das hat nichts mehr mit Neutralität zu tun, denn wenn man Neutral ist, dann möchte man im ersten Moment die Vor-und Nachteile hören, denn dass es ein umstrittenes Thema unter den Gelehrten ist wissen wir alle, aber wir sind keine Gelehrten um es islamisch-rechtlich zu erörtern, wir sind normale Shiiten, die wissen wollen ob der Glaube daran nutzt oder schadet, aber irgendwie möchte keiner darauf eingehen und ich wiederhole mich auch leider und um ehrlich zu sein macht das kein Spaß weil ich weiß das gleich wieder in 5 Minuten Fragen kommen wie: wer sagt Imam Mahdi hat Imam Khamenei auserwählt? Ist er sein Vertreter? Und so weiter und so fort. Das wird ewig weitergehen, weil es nur wenige gibt die wirklich Interesse daran haben den Nutzen aus diesem System zu verstehen. Naja, wie auch immer, jeder muss sich selbst für alles rechtfertigen und niemand für jemand anderen.

 

Bruder du verstehst es nicht. Ich möchte keine Vor und Nachteile hören. Vor und Nachteile sind subjektiv. Ich hätt gerne Beweise. Was nützt uns Vor und Nachteile?

Du wirst sagen ein Vorteil ist, dass der Wali al Faqih der geeignetste ist. Ich werde sagen, das stimmt nicht, andere Maraji sind genauso geeignet. Dann argumentieren wir herum jeder mit seinen Thesen. Das bringt garnichts.

 

Es wurden bisher hier Behauptungen aufgestellt für die es keine hadithwissenschaftlichen Beweise gibt.

Bruder al-sadr hat auch schon gefragt wo es nur eine authentische Überlieferung gibt in welcher gesagt wird dass wir in der Zeit der großen Verborgenheit einem einzigen Gelehrten in gesellschaftlichen und politischen Angelegenheiten folgen sollen?

 

Warum weichst immer wieder aus?

Beantworte doch einfach diese Fragen.

 

Und Bruder, bei aller Liebe, aber von Neutralität musst du nicht reden, denn du bist ein Anhänger von Wilayatul Faqih während ich nicht dafür und auch nicht strikt dagegen bin. Jedoch habe ich bisher keine Beweise gesehen, dass ich dafür sein soll.

Und jeder der an Wilayatul Faqih glaubt und daran festhält sollte auch Beweise haben (zumindest einige wenige) und wenn nicht dann wenigsten Beweise hier hereinposten können (von einer anderen Quelle oder von einem Gelehrten). Ich verstehe nicht was daran so schwer sein soll

 

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

 

#salam#

 

 

 

wilayatul-faghih gehört zu den wichtigsten elementen unseren glaubens.

 

:)

 

:D

 

Also ist eines der wichtigsten Elemente unseres Glaubens, die Wilaya des Faqihs, mubah?! ^^

Vergleichbar mit Reis essen?

 

[...] Es ist einfach eine erlaubte Tat, wie z.B. Reis zu essen.

Da ein Teil der Ummah sagt, es ist nicht haram und ein Teil sagt, es ist nicht wajib, einigen wir uns einfach darauf, dass es mubah ist. Im Allgemeinen ist es also mubah [...]

 

#rose#

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Also ist eines der wichtigsten Elemente unseres Glaubens, die Wilaya des Faqihs, mubah?! ^^

Ich bin überzeugter Anhänger des Wilayat ul Faqih und vertrete die Ansicht von Imam Khamenei und Imam Khomeini, daher ist für mich der Glaube an Wilayat ul Faqih wajib. Das mit mubah war für diejenigen, die es ablehnen mit der Behauptung, es gibt manche Gelehrten, die es nicht als wajib ansehen. Wenn sie es nicht als wajib und nicht als haram ansehen, dann ist es mindestens mubah, und da es viele Vorteile mit sich zieht spricht nichts dagegen daran zu glauben und nicht daran zu glauben ist unlogisch.

 

Ich entziehe mich erstmal jeder weiteren Diskussion in diesem Thread, weil mir einfach der Nerv dafür fehlt, leider. Ich möchte nicht emotional reagieren, aber wenn man etwas hundert mal wiederholen muss und hundertmal ausgewichen wird und hundertmal auf etwas anderes beharrt wird, fällt es einem einfach schwer zu diskutieren, daher entziehe ich mich erstmal, bis ich wieder genügend Lust habe auf weitere Beiträge zu antworten. InshaAllah kann Br. 3aliy mit seinen Beiträgen solange weiter machen.

 

Walhamdulillahi rabil 'Alamin

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also ist eines der wichtigsten Elemente unseres Glaubens, die Wilaya des Faqihs, mubah?! ^^

Vergleichbar mit Reis essen?

 

ya karim

 

salam aleykum,

 

bruder ich weiss, dass man mich für fanatisch hält wenn ich über welayat al-faghih rede. ich sage nicht, dass andere unbedingt so glauben und denken sollen wie ich. ich halte imam khamenei für imam mahdis (as) stellvertreter und ich hoffe, dass ich niemals meine meinung ändern werde insha allah behaqe ali (as). ich habe persönliche gründe für dieses denkweise und die reichen um mich selbst zu überzeugen.

 

und nun zu deiner frage. ich sage nicht dass befolgung und glaube an w.f. mubah ist. das habe ich nicht behauptet. ich halte es für eine pflicht! ist es denn mubah jihad zu machen? ist es mubah den islam zu stärken? ist es mubah für imam mahdis wiedererscheinung sich zu bemühen? nein,es ist eine pflicht. wer den waly al-faghih befolgt, der macht jihad, der stärkt den islam und bereitet die ebene für imam mahdis (as) wiedererscheinung vor. diese meinung teilt unter anderen auch der edle marja ayatollah nouri hamedani mit mir^^

 

so greift mich von allen fronten an. ich warte ^^

 

was-salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Das es in dieser Diskussion einige Schwachstellen gibt habe ich zwar schon erwähnt, aber ich möchte es noch einmal wiederholen, man sagt: Fil i3ada ifada.

  1. Ungenügende oder schwache Beweise und Argumente
  2. Ausweichung (zu den Fragen)
  3. Widersprüchlichkeit (zwischen den "Verteidigern")
  4. Keine Klarheit
  5. Unterschiedliche Aussagen

Um einige zu nennen.

 

Aber ich schreibe meinen Beitrag wegen Ansar. Ich respektiere deine Meinung und deine Sichtweise. Besonders respektiere ich deine persönlichen Gründe, da ich das sehr gut nachvollziehen kann. Damit hast du mich sogar fast überzeugt. Aber ich hab auch meine Erfahrung damit gemacht, dass man mit diesen Gründen viele nicht überzeugen kann. Und wenn man keine Allgemein gültigen Argumente hat, sollte man lieber zu dem Thema nichts sagen. Denn es verursacht meistens nur das Gegenteil von dem was man eigentlich erreichen will. Übrigens ist der Grund wieso ich zum Beispiel an Wilayatul Faqih glaube einzig und allein Imam Khomeini (ra). Jedoch, es gibt trotzdem einige Punkte die ich so nicht von Imam Khomeini kenne. Aber insha'Allah moafaq bashid dadash.

Es gibt natürlich Ausnahmen wo man es trotzdem sagen kann.

 

Übrigens denke ich, dass man differenzieren muss, wenn Gelehrte sprechen. Man muss sich die Fragen stellen, für wen sprechen sie, wann sprechen sie, über was sprechen sie, dadurch kann man viel besser verstehen wieso ein Gelehrter etwas sagt.

 

Und noch etwas, es ist sehr traurig, dass ich manchmal als jemand da stehe der Imam Khamenei ablehnt. Oder das System. So ist es nicht, ich sehe Imam Khamenei als Waly ul Faqih, zum X-ten mal sage ich das jetzt. Aber ich sehe Grenzen, die viele anscheinend nicht sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Ach ja, eine kleine Sache noch: die Übersetzung der Beweise für Wilayat-ul-Faqih aus den Überlieferungen der Ahlulbayt (a.) übersetze ich weiter! Hier sind übrigens auch die so geforderten Beweise von Aly drin zu finden, und dort steht auch meistens dabei, dass Imam Khomeini dieses und jenes Beweis anerkennt. Übrigens ist dort auch eine Antwort auf Al-Sadr und zwar, dass in den Überlieferungen nur die Rede von EINER geeigneten und nicht von ALLEN Gelehrten ist. Aber mehr dazu findet ihr dann im Thread inshaAllah: http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=35063

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Damit hast du mich sogar fast überzeugt. Aber ich hab auch meine Erfahrung damit gemacht, dass man mit diesen Gründen viele nicht überzeugen kann. Und wenn man keine Allgemein gültigen Argumente hat, sollte man lieber zu dem Thema nichts sagen.

 

bruder ich habe gesagt, dass keiner so glauben muss wie ich glaube und denke. und ich schrieb auch, dass die gründe meine person von w.f. überzeugen. also war es nicht nötig dass du sowas schreibst.

 

wenn ihr wirklich nach überzeugung sucht und eure fragen wirklich fragen sind und keine ablehnung, dann bin ich der falsche. ich kann weder so gut deutsch wie ihr noch habe ich viel wissen. jeder hat hier seine meinung geäussert und ich tat das auch. und ich wiederhole, es geht mir darum, dass ich persönlich stark überzeugt bin von w.f. und selbst wenn dieser thread 1000 seiten lang wird werde ich nicht meine meinung ändern.

 

baradar jan dar hemayat ze amiram khamenei mishawam meysame tammar be daram bezanid!

 

:)

Sayyid 'Aliy and belkis like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
ya karim

 

salam aleykum,

 

bruder ich weiss, dass man mich für fanatisch hält wenn ich über welayat al-faghih rede.

 

:)

 

Nein Bruder, wie kommst du denn darauf? #rose#

 

ich sage nicht, dass andere unbedingt so glauben und denken sollen wie ich. ich halte imam khamenei für imam mahdis (as) stellvertreter und ich hoffe, dass ich niemals meine meinung ändern werde insha allah behaqe ali (as). ich habe persönliche gründe für dieses denkweise und die reichen um mich selbst zu überzeugen.

 

Das tue ich auch, ich halte Imam Khamenei ebenfalls für einen Stellvertreter Imam Mahdis, aber eben nicht als direkten^^

Alhamdullilah, wenn du überzeugt bist, dann soll es inshallah so bleiben, Bruder.

 

so greift mich von allen fronten an. ich warte ^^

 

Wer dich angreift, dem brech ich die Arme und Beine #bismillah##salam#

(Hab ja genug Lehrstunden von dir bekommen ^^)

 

Imam Khamenei hat einen Vertreter in Deutschland, nämlich Ayatullah Ramadani. Kann Ayatullah Ramadani Imam Khamenei in Deutschland ersetzen? Hat er dadurch die selbe Stellung, wie Imam Khamenei? Ist er durch die Vertreterschaft ein Imam, wie Imam Khamenei, geworden? Auch hat Imam Khamenei einen Vertreter in England. Und im Libanon ist sein allgemeiner Stellvertreter Sayyid Hassan Nasrallah. Hat Sayyid Hassan dadurch nun dieselbe Stellung erreicht, wie Imam Khamenei? Kann er ihn ersetzen?

Nein, die Vertreter ersetzen nicht, noch erhalten sie dieselbe Stufe, wie der, den sie vertreten. Sie haben lediglich die Aufgabe erhalten, ihn so gut es geht zu vertreten und die ihnen aufgetragenen Aufgaben zu erledigen.

 

:D liebe Schwester,

 

Es geht nicht darum, jemanden zu ersetzen. Aber es ist ein Unterschied, wenn Imam Khamenei selbst jemanden als seinen Vertreter in Deutschland ernennt, oder ob die Menschen in Deutschland sich zusammentun und einen Vertreter für Imam Khamenei wählen. Ist das nicht ein Unterschied? Und genau darauf will ich aufmerksam machen. Die Stellvertreterschaft Imam Khameneis darf nicht als direkter Stellvertreterschaft Imam Mahdis (aj) angesehen werden, da nicht er ihn auserwählt hat. Ich habe nie behauptet, er sei keine Art Stellvertreter, genauso wie alle Maraji'.

 

Es ist schon schwer genug einen Vertreter für Imam Khamenei zu finden, wieso machen wir es uns so einfach und ernennen (direkte) Vertreter für Imam Mahdi?!

 

 

Wusstest du, dass es auch Gelehrten gibt, die die Marja'iyyah deines Marja's anzweifeln? Wenn das wirklich ein Argument für dich darstellt, dass Gelehrte etwas anzweifeln, dann müsstest du, um konsequent zu sein, dir einen anderen Rechtsgelehrten zur Nachahmung suchen. Zudem: Die größten Rechtsgelehrten sehen das Befolgen des A'lams als verpflichtend an und soweit ich weiß, bist du dennoch anderer Meinung.

 

Es gibt auch "Gelehrte" die behaupten, Imam Khamenei hätte nichtmal einen Ayatollah-Titel, sondern er hätte ihn quasi "geschenkt" bekommen, damit er religiöses Oberhaupt im Iran sein kann. Hören wir auf solche Gelehrte? Nein! Wir schenken ihnen kein Gehör weil wir die Qualifikationen Imam Khameneis kennen und genauso kenne ich die Qualifikationen Sayyed Fadhlallahs und wenn einige ihn anzweifeln, dann ist das noch lange kein Grund für mich, mir Sorgen zu machen.

Es geht einfach darum, das es beim Thema Wilayatul Faqih weder verpflichtend ist, es anzunehmen, noch verboten, es nicht anzunehmen. Es steht mir frei und bis ich genug Informationen darüber gesammelt habe, möchte ich mir keine vorschnelle Meinung bilden und lieber erst alle Seiten und Perspektiven durchforsten um mir danach eine Meinung zu bilden.

 

Aber bisher konnte mir niemand auch nur annährend die Fragen beantworten und es kamen mehr Widersprüche hierbei raus, als Klarheiten geschafft wurden. Khair inshallah...

 

#rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Ich habe das Gefühl, dass du mich falsch verstanden hast. Ich schrieb weiter, dass man damit meist das Gegenteil von dem erreicht was man eigentlich erreichen will. Also keine Kritik. Es war nicht Maulawy sondern Irschadi. :)

Tut mir leid, wenn mein Beitrag unnötig war, so ignoriere ihn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ya karim

 

salam,

 

ist ok dadash jan. mein ziel war es meine vorstellung über w.f. zu erklären. insha allah schade ich den waly damit nicht.

 

was-salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Liebe Geschwister,

 

die Diskussion hat einen Punkt erreicht, eigentlich schon weit vorher, der sinnlos geworden ist.

 

Ein Bruder stellte eingangs die Frage, ob der Waly der direkte Stellvertreter von Imam Mahdi (aj) sei.

 

Daraufhin habe ich geantwortet, ohne mir wirklich über das Wort "direkt" bewusst zu sein:

 

Ja er ist als der direkte Stellvertreter Imam Mahdis (af) anzusehen.

 

Daraufhin wurde ohne unterbrechung immer wieder das Wort direkt als Diskussionspunkt genommen, obwohl ich bereits auf der selben Seite (Seite 1) sagte:

 

zunächst einmal scheint der Begriff "direkt" diesem Kontext mit der Definition, dass ein direkter (Gesicht zu Gesicht) Kontakt zum Imam (aj) besteht, verstanden zu werden. Dann ist es weitgehend unerfüllt. Die Diskussion um diese Begrifflichkeit bringt jedoch keinerlei wirklichen Fortschritt.

 

zuvor habe ich auch gesagt:

 

Dieses direkt bedeutet nicht unbedingt, dass er von Imam Mahdi persönlich ausgewählt wurde, wobei dies natürlich nicht auszuschließen ist. Wir Menschen sind beispielsweise alle Stellvertreter Allahs auf Erden. Nun könnte man sich streiten, ob wir direkte oder indirekte Stellvertreter Allahs sind. Aber eine solche Diskussion macht sich abhängig vom jeweiligen persönlichen Verständnisses dieses Wortes und würde zudem nicht wirklich zu einer Erhöhung des Erkenntnisgrades verhelfen.

 

Doch die Brüder verblieben dabei und sprachen andauernd immer wieder über dieses Wort.

 

Es wurde daraufhin immer wieder darauf von verschiedenen Geschwistern hingewiesen, dass nicht weiter über diese Begrifflichkeiten diskutiert werden soll:

 

Bruder Aliy Seite 3:

 

Lass uns nicht beim Wort hängen bleiben. Lass uns bisschen offener damit umgehen. direkt hin und her.

 

Muhsin ibn Batul Seite 5:

 

, das hat hier aber gar nichts zu suchen, weil alle sich einig darüber sind, dass Imam Mahdi keinen direkten Vertreter auserwählt hat.

 

Bis zum Schluss wurde von mehreren Geschwistern darum gebeten, die Diskussion um diesen Begriff zu beenden, da wir es bereits vorher, so wie er verstanden worden ist, negiert haben.

 

Dennoch wurde bis zuletzt immernoch über diesen Begriff diskutiert, obwohl er keinerlei Fortschritt und Erkenntnisgewinn bringt. Über die gesamte Diskussion sieht man, wie immer wieder dieser Begriff bentzt wird und darauf beharrt wird, dass es keinen "direkten" Stellvertrter geben kann.

 

Von daher, da die Geschwister bei diesen Begrifflichkeiten bleiben möchten, warum auch immer, ist die Diskussion sinnlos und es führt zu keinem Ergebnis. Vor allem weil wir alle das "direkt" bereits ablehnt haben.

 

Möge Allah uns alle rechtleiten.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Die Beweise für Wilayat-ul-Faqih und Argumente werden doch in den Vortragsreihen aufgezählt. Daher weiß ich nicht, wieso ständig nach Beweisen gefragt wird. Auch ist die Herkunft von Bezeichnungen und Titel und das Beweisen dieser unwichtig und irrelevant. Zudem wurde schon genug über direkte Stellvertreterschaft gesprochen, sodass es nicht mehr nötig ist, es immer wieder zu wiederholen. Diejenigen, die meinen, dass Imam Khamenei direkt von Imam Mahdi :D gewählt wurde, können keine "Beweise" liefern, da auch die persönliche Meinung im Spiel ist.

 

Und da müsst ihr wirklich trennen: Einmal zwischen den allgemeinen Ansichten zu Wilayat-ul-Faqih, die auch logisch und anhand Überlieferungen/Versen bewiesen werden und einmal die persönlichen Überzeugungen.

 

Und ich weiß, dass gerade die persönlichen Ansichten verschiedener Wilayat-ul-Faqih-Anhänger verwirren können.

 

Es geht nicht darum, jemanden zu ersetzen. Aber es ist ein Unterschied, wenn Imam Khamenei selbst jemanden als seinen Vertreter in Deutschland ernennt, oder ob die Menschen in Deutschland sich zusammentun und einen Vertreter für Imam Khamenei wählen. Ist das nicht ein Unterschied? Und genau darauf will ich aufmerksam machen. Die Stellvertreterschaft Imam Khameneis darf nicht als direkter Stellvertreterschaft Imam Mahdis (aj) angesehen werden, da nicht er ihn auserwählt hat. Ich habe nie behauptet, er sei keine Art Stellvertreter, genauso wie alle Maraji'.

 

Es ist schon schwer genug einen Vertreter für Imam Khamenei zu finden, wieso machen wir es uns so einfach und ernennen (direkte) Vertreter für Imam Mahdi?!

 

Dann sind wir uns ja anscheinend einig, auch wenn es nicht den Eindruck erweckt^^

 

Die Maraje' vertreten Imam Mahdi #rose# in den Angelegenheiten bzw. übernehmen Aufgaben, wo sie imstande sind, sie zu erfüllen. Und bei Imam Khamenei kommen als politischer Führer noch mehr Aufgaben auf ihn zu. Denn es reicht nicht aus, Imam Mahdi #rose# in Angelegenheiten der religiösen Fiqh-Fragen zu vertreten, sondern wir sind Schiiten, weil wir an die Führerschaft (Imamah) glauben und daher sind wir auch überzeugt davon, dass wir eine Führerschaft in allen Angelegenheiten des Islams benötigen und Politik ist eine Angelegenheit des Islams.

 

Es gibt auch "Gelehrte" die behaupten, Imam Khamenei hätte nichtmal einen Ayatollah-Titel, sondern er hätte ihn quasi "geschenkt" bekommen, damit er religiöses Oberhaupt im Iran sein kann. Hören wir auf solche Gelehrte? Nein! Wir schenken ihnen kein Gehör weil wir die Qualifikationen Imam Khameneis kennen und genauso kenne ich die Qualifikationen Sayyed Fadhlallahs und wenn einige ihn anzweifeln, dann ist das noch lange kein Grund für mich, mir Sorgen zu machen.

Es geht einfach darum, das es beim Thema Wilayatul Faqih weder verpflichtend ist, es anzunehmen, noch verboten, es nicht anzunehmen. Es steht mir frei und bis ich genug Informationen darüber gesammelt habe, möchte ich mir keine vorschnelle Meinung bilden und lieber erst alle Seiten und Perspektiven durchforsten um mir danach eine Meinung zu bilden.

 

Wie ich bereits zeigte, ist es aber verpflichtend dem Wali al-Faqih zu gehorchen. Jedenfalls um auf das Argument zurückzukommen. Du sagst, dass dich die Qualifikationen deines Marja's mehr überzeugen, als der Zweifel oder gar Ablehnung seiner Marja'iyyah von Gelehrten. Dann ist für dich der Zweifel oder die Ablehnung von Gelehrten kein Argument. Denn wie du siehst, können sich sehr wohl deiner Meinung nach Gelehrte (und es sind nicht einige) irren, und wenn man zwei unterschiedliche Meinungen zu einem Thema erhält, ist nur eine einzige richtig und die muss man herausfiltern. Man kann nicht beiden Meinungen folgen, noch beide als richtig sehen. Und man muss sich vom Gedanken lösen, dass nur weil kein Konsens bei einer Angelegenheit besteht, die Ablehnung und die Befürwortung berechtigt wären. Es ist nur eins richtig. Die verschiedenen Ansichten über die Reichweite der Wilayah von Imam Khamenei ändern nichts daran, dass die Reichweite, die sich auf die gesamte muslimische Ummah erschreckt, richtig ist. Genauso wie für dich die Meinung von Gelehrten bzgl. deines Marja's seine Qualifikationen nicht mindern.

 

Ich hoffe, du verstehst, was ich damit sagen möchte^^

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Salam,

 

Mit eurer Erlaubnis möchte ich mich auch sehr gerne dazu äußern, insha Allah.

 

Des Öfteren hat man folgende Behauptungen lesen können:

 

- Imam Khamanei ist nur der Führer von Iran

- Imam Mahdi hat keinen Stellvertreter mehr

- Man muss dem Rahbar nicht folgen

 

Und viele andere Sätze, die mich jedesmal zum staunen bringen. Imam Mahdi (a.j) sagte, dass wir dem Gelehrten folgen sollen, der bestimmte Eigenschaften besitzt. Ohne Zweifel besitzen viele der Gelehrten einige dieser Eigenschaften, bis auf Imam Khamanei. Er besitzt sie alle.

 

Nach der shiitischen Aqida ist es so, dass ein Führer nur von Allah (s.w.t) auserwählt werden darf. Trotzalledem wurden Abu Bakr und co. Führer der Muslime. Das können wir Shiiten nicht abstreiten. Sie waren Khalife. Auch Imam Ali (a.) wurde erst von den Menschen erwählt, um der Führer sein dürfen zu können. Meine Frage hierzu ist: Aus welchem Grund hatte Abu Bakr das Recht, nicht nur in Medina der Führer zu sein? Alle Khalifen waren Führer der Muslime und nicht nur der Muslime in Medina. Es geht hierbei gar nicht um die Shiiten und Sunniten. Wie gehen davon aus, dass der Führer nicht von Allah (s.w.t) auserwählt werden muss. Also ist es irrelevant, ob Imam Khamanei nur von bestimmten Gelehrten auserwählt wurde. Die in Kufa, Mekka oder in anderen Städten hatten auch kein Wahlrecht.

 

Wilayatul Faqih hat zwei Bedeutungen:

1. Das Politische

2. Das Geistliche

Imam Mahdi (a.j) hat uns aufgefordert, einem Gelehrten der sowohl politisch als auch geistlich aktiv ist zufolgen. Natürlich sind das nicht direkt seine Worte aber so interpretieren es viele der Gelehrten.

Wie viele Geistliche haben wir? Sehr viele. Wie viele islamische Politiker und dazu noch geistlich Aktive haben wir in unserer Zeit? Nur einen und das ist Imam Khamanei. Das heißt, dass es Pflicht ist ihm sowohl geistlich als auch politisch zu folgen. *tiefdurchatmenesgehtweiter*

 

Seit wie vielen Jahren müssen wir bei einem Marja Taqlid machen? Genau nachdem Imam Mahdi verschwand. Und seit wie vielen Jahren haben wir das System Wilayatul Faqih? Seit ungefähr 30 Jahren. Genau aus dem Grund, ist es nicht verpflichtet Imam Khamanei als Marja zu wählen. Es ist nur unsere Pflicht ihm politisch zu folgen. Die Menschen hatten gar keine andere Wahl, als einen der anderen Marja zu wählen, weil es damals gar kein System wie Wilayatul Faqih gab. Die Umstände änderten sich und der Mann, dem wir folgen sollten ist aufgetaucht. =)

 

Dann ist nochmal die Sache mit dem Auserwählen sehr unklar. Ein Führer kann entweder von Allah (s.w.t) oder von Imam Mahdi auserwählt werden. Hat Allah uns einen geschickt? Nein. Diesesmal war es Imam Mahdi der uns das weitergegeben hat. Leider sind wir sehr verklemmte Wesen und brauchen sehr lange Zeit, um etwas erkennen zu können.

 

So, daraus kann man schlussfolgern, dass es Pflicht ist dem Wilayatul Faqih treu zu bleiben.

 

w Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Es hat keinen Sinn mit euch über etwas zu diskutieren. Ganz egal, wie oft wir nach Beweisen verlangt haben, habt ihr mit Worten wie "es ist besser,.." argumentiert. Wir wollen Beweise sehen. Aussagen müssen bewiesen werden um akzeptiert werden zu können.

 

Wenn jemand herkommt und sagt, S. Khamenei ist der einzige, der alle Eigenschaften besitzt, dann will ich Beweise sehen. Persönliche Gründe und Gedanken können andere nicht überzeugen.

 

Und bitte antwortet bitte so lange nicht, bis ihr die Beweise zur Hand habt, falls sie überhaupt existieren. Danke.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Es hat keinen Sinn mit euch über etwas zu diskutieren. Ganz egal, wie oft wir nach Beweisen verlangt haben, habt ihr mit Worten wie "es ist besser,.." argumentiert. Wir wollen Beweise sehen. Aussagen müssen bewiesen werden um akzeptiert werden zu können.

 

Wenn jemand herkommt und sagt, S. Khamenei ist der einzige, der alle Eigenschaften besitzt, dann will ich Beweise sehen. Persönliche Gründe und Gedanken können andere nicht überzeugen.

 

Und bitte antwortet bitte so lange nicht, bis ihr die Beweise zur Hand habt, falls sie überhaupt existieren. Danke.

 

:)

 

#salam#

Salam,

 

Wenn das so ist, darfst du kein Taqlid machen. Du kannst dir nicht sicher sein, welcher Gelehrter die Eigenschaften besitzt.

 

Beweise haben immer eine Interpretation. Wenn ich dir ein Beweis bringe wirst du sagen, dass es doch total was anderes bedeutet. Wenn ich dir ein Beweis mit einer Interpretation bringe, wirst du sagen, dass du diese Interpretation ablehnst.

 

w Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

- Imam Khamanei ist nur der Führer von Iran

 

Imam Khamenei hat Befehlsgewalt über mich und alle anderen Anhänger von Ihm (H), jedoch beschränkt sich seine politische Stellung als Rahbar nur auf die islamische Republik Iran, da einige darauf hindeuteten. Imam Khamenei kann nichts politisches für seine Anhänger in Deutschland oder anders wo bewirken, da dies nicht möglich ist. Doch wir Anhänger des Wilayat ul Faqih sind uns einig, dass sich seine Befehlsgewalt auf die geistige und politische Ebene erstreckt und diese einzuhalten sind. Das wollte ich nur kurz dazu erwähnen Schwester, da du dies vielleicht falsch aufgefasst hast, obwohl dies nicht mal von mir kam, hehe. Darüber gab es öfters Diskussionen, doch hier liegt nicht der Streitpunkt.

 

- Imam Mahdi hat keinen Stellvertreter mehr

 

Wir sind uns alle einig, dass Imam Khamenei ein Stellvertreter von Imam Mahdi ist, doch aus verschiedenen Gründen wurde das Wort "direkt" wohl falsch aufgefasst, von daher [kamen ebenfalls meinerseits] viele Einsprüche. Doch Br. 3aly hat dazu einen Beitrag verfasst und vieles geklärt. Ich muss zugeben, dass es nicht die schuld von anderen ist dass man so denkt, da auch hier im Forum diesbezüglich viel Unklarheit bestand.

 

- Man muss dem Rahbar nicht folgen

 

Man ist nicht dazu verpflichtet, denn sonst würde man eine haram Tat begehen. [siehe Fatwa von Imam Khomeini & Imam Khamenei] Aber, da ich Wilayat ul Faqih als bewiesen erachte ist es für mich [und allen anderen Anhängern] wajib Imam Khamenei dem Waly zu folgen.

 

 

Nach der shiitischen Aqida ist es so, dass ein Führer nur von Allah (s.w.t) auserwählt werden darf. Trotzalledem wurden Abu Bakr und co. Führer der Muslime. Das können wir Shiiten nicht abstreiten. Sie waren Khalife. Auch Imam Ali (a.) wurde erst von den Menschen erwählt, um der Führer sein dürfen zu können. Meine Frage hierzu ist: Aus welchem Grund hatte Abu Bakr das Recht, nicht nur in Medina der Führer zu sein? Alle Khalifen waren Führer der Muslime und nicht nur der Muslime in Medina. Es geht hierbei gar nicht um die Shiiten und Sunniten. Wie gehen davon aus, dass der Führer nicht von Allah (s.w.t) auserwählt werden muss. Also ist es irrelevant, ob Imam Khamanei nur von bestimmten Gelehrten auserwählt wurde. Die in Kufa, Mekka oder in anderen Städten hatten auch kein Wahlrecht.

 

Abi Bakr & die anderen Kalifen [imam Ali ebenfalls] hatten Statthalter, welche auch politisch aktiv eingreifen und bewegen konnten. Die Muslime hat derzeit viele Stadte ohne einen aktiven Kalif, deshalb hat man Statthalter eingesetzt um dort ebenfalls politisch eingreifen zu können [natürlich geschah die politische Funktion mit der Erlaubnis des Khalif]. Daher kann man die frühere Lage mit der heutigen nicht vergleichen, da wir nur ein islamisches Staat besitzen und die politische Führerschaft des Walys sich nur auf Iran beschränkt. [sprich, es ist nicht vorstellbar, dass der Waly in Deutschland etc. politisch eingreifen kann] Deswegen habe ich den Vergleich nicht ganz verstanden, inschAllah kannst du es mir erläutern, liebe Schwester. :)

 

So, daraus kann man schlussfolgern, dass es Pflicht ist dem Wilayatul Faqih treu zu bleiben.

 

Für mich ist es wajib, Schwester. Leider ist hier vieles miteinander vermischt worden, sodass einerseits der Stamm hinterfragt wird und andererseits die Äste. Mir persönlich ging es nie um Wilayat ul Faqih ansich, sondern um die direkte Stellvertreterschaft, aber das hat sich nun erledigt, inschAllah.

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D

Assalam Alaikum,

@S. Dunya:

Wir schreiben geehrte Schwester aber viele lesen nicht und wenn sie lesen, dann verinnerlichen sie nicht. Schau mal was viele Gelehrten hier über Imam Khamenei sagen: Warum Imam Khamenei?

Auch wenn der Thread speziell die Marja'iyya behandelt, so beziehen sich die Gelehrten auch auf viele Faktoren, die Imam Khamenei diese besondere Stellung geben. Aus den Zeugnissen der Gelehrten geht hervor, dass er sehr wissend, sowohl auf der religiösen als auch auf der polistischen Ebene und dass er geeignet ist um die Muslime zu führen. Beweise die über die Geignetheit hinaus zum Superlativen übergehen, sind irrelevant, weil sie kaum möglich sind. Außerdem hat Imam Khamenei nun mehr als zwei Jahrzehnte lang bewiesen, dass er das Schiff der Revolution mit großem Geschick und Erfolg führen kann. Die Tatsachen sprechen für sich. Es gibt viel Material, was man in dieser Hinsicht lesen kann. Du kannst dir anschauen, wie Iran nach dem aufgezwungenen Krieg war und wie er jetzt geworden ist.

 

Hier sind noch weitere Threads, die Wilayat-ul-Faqih anhand von Logik und Überlieferungen beweisen:

#salam# Al-Wilayah (Definition, Formen und Bedeutung)

#salam# Al-Marja'iyya (Abgrenzung von Wilayat-ul-Faqih)

:) Wilayat-ul-Faqih: Der logische Beweis

:) Wilayat-ul-Faqih: Hadithbasierter Beweis

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
    • 3 Posts
    • 776 Views
    • Shiat Ali 313
    • Shiat Ali 313
    • 17 Posts
    • 1691 Views
    • Milaa3107
    • Milaa3107
    • 27 Posts
    • 2050 Views
    • paladino
    • paladino
    • 2 Posts
    • 896 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 5 Posts
    • 1385 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.