Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

:?

 

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit der Frage,

was einen Ayatollah ausmacht.

Laut Wikipedia und eslam.de ist es ein geistig-Hochgelehrter,

der die Befugnis hat, als "Vorbild der Nachahmung" zu dienen.

 

Nun meine Fragen:

 

1.Verfügt ein Ayatollah über ein ausgeprägtes Allgemeinwissen oder besteht sein Wissen nur auf religiösem Gebiet.

 

2.Wie erreicht man die Stufe eines Ayatollahs?

 

3.Haben Ayatollahs auch einen Marja?

 

Ich danke euch im voraus für eure Antworten

 

vs #salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:?

 

Imam Khamenei hat vorgeschlagen, eine Prüfung einzurichten, die die Ayatollahs durchlaufen sollen, aber das setzte sich nicht durch.

 

#salam#

 

#cool#

 

ich versteh das jetzt nicht ganz:

Woran erkennt man bzw. wer erkannt dann,

dass jemand soweit ist, dass er die Stufe des Ayatollah erlangen kann?

Gibt es da zumindest Voraussetzungen dazu?

 

:D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:?

 

Imam Khamenei hat vorgeschlagen, eine Prüfung einzurichten, die die Ayatollahs durchlaufen sollen, aber das setzte sich nicht durch.

 

#salam#

 

#cool#

 

ich versteh das jetzt nicht ganz:

Woran erkennt man bzw. wer erkannt dann,

dass jemand soweit ist, dass er die Stufe des Ayatollah erlangen kann?

Gibt es da zumindest Voraussetzungen dazu?

 

:D

 

 

as salamun aleykum,

du must die Richtigen Connections haben um Ayatollah zu werden. Es Müssen hoch angesehene Gelehrte dich bestätigen. Es ist keine sache wie der Professortietel der standartisiet anerkannt wird. Er kann auch von einigen steitig gemacht werden.

 

wa salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

korregiert mich wenn das falsch liege, aber kann ich mir sowas vorstellen wie ein papst-funktion und falls ja sollte es sowas im islam überhaupt geben dürfen?? wie weit darf dann das vorbild gehen und wie kann man den eine prüfung ablegen? wer soll das denn prüfen und warum macht der prüfer nicht dieses amt??? :?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

salamu alaikum

 

 

jetzt bin ich aber verwirrt, kann mir das mal jemand bitte erklären, als wäre ich 6 jahre alt?????

 

 

Allah sagt im Quran:

 

"Wahrlich, ihr habt an dem Propheten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt." (33:22)

 

 

und hier steht jetzt:

 

 

Ein Aytollah soll ein Vorbild sein.

 

 

Meine Frage wieso brauchen wir ein neues Vorbild???

 

Haben wir nicht in dem Propheten und seiner Familie genug gute Vorbilder??

 

Wenn Allah doch sagt wer unser Vorbild sein soll, warum hat das jetzt keine Gültigkeit mehr?? ich versteh das nicht......

 

korregiert mich wenn das falsch liege, aber kann ich mir sowas vorstellen wie ein papst-funktion und falls ja sollte es sowas im islam überhaupt geben dürfen??

 

Ja das möchte ich auch wissen.

 

Un din sha allah hätte ich gerne auch die entsprechende Adillah auch Quran oder und Ahadith.

 

wa salamu alaikum

 

Umm Hafsa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

die entsprechende Aya ist:

 

"Gehorchet Allah, gehorchet dem Gesandten und denen, die Befehlsgewalt über euch haben."

 

http://www.shia-forum.de/index.php?showtop...highlight=imame

 

Hier geht es um die 12 Imame, und da unser letzter , Imam Mahdi (a.s.) in der Verborgenheit lebt, müssen wir auf die Gelehrten zurückgreifen.

 

Ahmad ibn Muhammad, von Ali ibn al- Hakam, von al- Hussain ibn Abi ´l A´ la, welcher sagte:

 

"Ich erwähte gegenüber Abu Abdillah (Imam Sadiq, a.s.) unsere Aussage bezüglich der Bevollmächtigten (awsiya) , dass der Gehorsam ihnen gegenüber verpflichtend ist, und er sagte:

 

´Ja, das sind diejenigen, über die Allah der Erhabene sagte:

 

Gehorcht Allah, und gehorcht dem Gesandten und denen, die Befehlsgewalt über euch haben (ul´ul amr, 4 : 59). Und das sind dies, über die Allah Der Erhabene sagte:

 

Wahrlich, euer Führer (waliy) sind nur Allah, Sein Gesandter und diejenigen, die fest glauben, ...(5 : 55)´Al- Kafi, "Band 1, Teil 2, Nr. 485

 

Von Muhammad ibn Yahya, von Ahmad ibn Muhammad, von al- Hussain ibn Sa´d , von al - Qasem ibn Muhammad, von Ali ibn Abi Hamzah, von Abu Basir wird überliefert, dass Abu Abdillah (Imam Sadiq, a.s.) sagte:

 

"Wahrlich, Allah ist zu Mächtig und zu Erhaben dafür, dass Er die Erde ohne einen gerechten Imam gelassen hätte."

 

Al- Kafi, Band 1, Teil 2, Nr. 452

 

Wer sind diese Imame?

 

(مسند أحمد بن حنبل، إمام الحنابلة) قال: قال النبي (صلى الله عليه وآله) للحسين (رضي الله عنه): هذا ابني إمام أخو إمام أبو أئمة تسعة تاسعهم قائمهم.

 

Im Musnad von Ahmad ibn Hanbal, dem Imam der Hanbaliten: Er sagte: „Der Prophet (Gott segne ihn und seine Familie) sagte zu al-Husayn (Gott sei ihm wohlgefallen): „Dieser mein Sohn ist ein Imam, der Bruder eines Imam und der Vater von neun Imamen, deren neunte der Aufstehende ist.“

 

 

 

Wir gehen davon aus (siehe o.g. Hadith) dass Allah die Erde niemals ohne einen reinen Imam gelassen hat. Da der Imam unserer Zeit aber nicht für jeden erreichbar ist bzw. noch nicht, nehmen die Gelehrten seine Stelle ein.

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#zwinker#

Zweifellos sind der Prophet und die ‚Bewahrten’ seiner Familie die eigentliche Instanz der Nachahmung:

Islam ist Hingabe, Hingabe in den Willen Allah’s. Islam ist Ergebenheit und Gehorsam, nicht weniger:

{ان الدين عند الله الاسلم}

„Wahrlich die Religion bei Gott ist die Ergebenheit (al-Islam).“

{و من يبتغ غير الاسلم دينا فلن يقبل منه و هو الآخرة من الخسرين}

„Und wer eine andere Religion, als die Ergebenheit (al-Islam) begehrt, nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits gehört er zu den Verlierern.“

Islam ist also kein reines Bekenntnis, sondern ein Zustand, ein Befinden. Es handelt sich jedoch nicht um einen schon fertigen und abgeschlossenen Zustand, denn Gott sagt:

{و لا تموتن الا و أنتم مسلمون}

„Und sterbt nicht anders, außer als Ergebene (muslimin).“

Es ist jedoch so, dass Allah keinen blinden Glauben und Gehorsam verlangt, denn Er sagt:

{فاعلم أنه لا اله الا الله}

„Wisse darum, dass es keinen Gott gibt, außer Gott.“

{واعلم أن الله عزيز حكيم}

„Und wisse, dass Gott mächtig und weise ist.“

Jedoch verlangt uns das Wissen von Gott, der Glaube an Ihn und das Vertrauen, was wir Ihm geben und welches wir in Ihn legen (unbedingten) Gehorsam ab. Religion nämlich, ist Gehorsam und Gehorsam bedeutet Hingabe in Gottes gesetzgebenden und Seingebenden Willen (al-Iradah at-Tapri<iyyah wa at-Takwiniyyah).

{و ما كان لمؤمن و لا مؤمنة اذا قضى الله و رسوله أمرا أن يكون لهم الخيرة من أمرهم و من يعص الله و رسوله فقد ضل ضللا مبينا}

„Und nicht geziemt es einem Gläubigen oder einer Gläubigen, wenn Gott und Sein Gesandter eine Sache entschieden hat, die Wahl in ihrer Angelegenheit zu haben. Und wer gegen Gott und seinen Gesandten aufsässig wird, der ist in offenkundigem Irrtum.“

{يأيها الذين آمنوا أطيعوا الله و أطيعوا الرسول و أولى الأمر منكم}

„O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Gott und gehorcht dem Gesandten und denen, die den Befehl unter euch haben.“

Sichtbar ist, dass Gott den Gehorsam hier in uneingeschränkter Form und gleicher Höhe mit dem Gehorsam gegenüber dem Propheten, der durch Gottes Erlaubnis ist, verlangt. Deshalb fragte jabir ibn <Abdillah al-Ansariyy den Propheten auch: „Wer sind diejenigen gegenüber denen der Gehorsam verlangt ist?“ Und der Prophet (Gott segne ihn und seine Familie) antwortete:

هم خلفائي يا جابر أئمة المسلمين من بعدي أولهم علي بن أبي طالب ثم الحسن ثم الحسين ثم علي بن الحسين ثم محمد بن علي المعروف في التوراة بالباقر ستدركه يا جابر فاذا لقيته فاقرأه مني السلام ثم الصادق جعفر بن محمد ثم موسى بن جعفر ثم علي بن موسى ثم محمد بن علي ثم علي بن محمد ثم الحسن بن علي ثم سميي و كنيي حجة الله في أرضه و بقيته في عباده ابن الحسن ابن علي.

„Das sind meine Statthalter, o jabir, und die Imame der Ergebenen nach mir; der erste von ihnen ist <Aliyy ibn Abi Xalib, dann al-Hasan und dann al-Husayn, dann <Aliyy ibn al-Husayn, dann Muhammad ibn <Aliyy, in der Thora bekannt als der Pflüger (al-Baqir), dem du begegnen wirst, o jabir, und wenn du ihm begegnest, dann grüße ihn von mir, dann as-Sadiq ja<far ibn Muhammad, dann Musa ibn ja<far, dann <Aliyy ibn Musa, dann Muhammad ibn <Aliyy, dann <Aliyy ibn Muhammad, dann al-Hasan ibn <Aliyy und dann der Träger meines Namens und meines Beinamens, der Beweis Gottes auf Seiner Erde und die Bleibe Seiner Gehorsamen ibn al-Hasan ibn <Aliyy.“

In diesem Rahmen sind die Verse und Überlieferungen zahlreich und in ihrer Bedeutung klar. Die Frage ist jedoch, was im Zeitalter der Verborgenheit des Imam (der Friede sei mit ihm) zu geschehen hat.

Für den ausgedehnten Zeitraum der großen Verborgenheit des Imam gilt, was der Imam (der Friede sei mit ihm) sagte:

وَاَمَّا الْحَوَادِثُ الْوَاقِعَةُ فَارْجِعُوا فِيهَا إلَى رُوَاةِ حَدِيثِنَا فَإنَّهُمْ حُجَّتِي عَلَيْكُمْ وَنَا حُجَّةُ اللَّهِ.

„Was jedoch die in Zukunft eintretenden Ereignisse angeht, so richtet euch diesbetreffend an die Überlieferer unserer Aussage, denn wahrlich sie sind mein Beweis wider euch und ich bin der Beweis Allah’s.“

Es ist klar, (so die Usulis) daß die verehrten Rechtsgelehrten, die die nötigen Bedingungen erfüllen Rechtsinstanz zu sein, deckungsgleich sind mit den zuverlässigen Überlieferern der Aussagen der bewahrten Imame und des segenreichen Propheten sind.

مَنْ كَانَ مِنَ الْفَقَهَاءِ صَائِنًا لِنَفْسِهِ حَافِظًا لِدِينِهِ مُخَالِفًا عَلَى هَوَاهُ مُطِيعًا لأمْرِ مَوْلاَهُ فِلِلْعَوَامِ أنْ يُقِلِّدُوهُ وَذَلِكَ لاَ يَكُونُ إلاَّ بَعْضُ فُقَهَاءِ الشِّيعَةِ لاَ كُلُّهُمْ.

„Wer von den Rechtsgelehrten seine Ehrenhaftigkeit und seinen Glauben wahrt und wider seine Triebe handelt und seinem Herrn gehorsam bleibt den soll die Allgemeinheit imitieren. Und dies werden nur wenige der Rechtsgelehrten der Schia sein und nicht alle.“

Die Allgemeinheit (al-<Awam) sind (so die Usulis) derweil sicher diejenigen, die nicht zu selbständiger und eigenmündiger Rechtsfindung in der Lage sind.

Die Bezeichnungen Ayatullah und Hujja al-Islam sind noch nicht sehr alt. Früher galt schon der Titel Shaykh als solcher Ehrentitel.

Unter den Schiiten gibt es darüber hinaus zwei unterschiedliche Strömungen, die Usulis und die Ahbaris, die zu diesen Erscheinungen unterschiedliche Stellungnahmen abgegeben haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...