Majnonnem

Ein interessantes Foto: Ein Sayyid mit Bush

90 posts in this topic

Al-Hakim_meets_G.W._Bush.jpg

 

Was haltet ihr von diesem Foto? Wisst ihr mehr davon?

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Über ein Salafi bzw einen Arabischen Sheikh hätte ich mich jetzt nicht gewundert, jedoch ein Shiitischer Gelehrter #bismillah#

Mr Bush ist doch bestimmt wieder im Namen der "ÖL-Beschaffungsmaßnahmen" auf Reisen gewesen #wasalam#

 

Jedoch ist es auch möglich, dass es sich bei dem shiitischen Gelehrten um einen Vertreter vom ehemaligen Iranischen Präsidenten Khatami handelt. Dieser war bis 2001 im Amt und Mr Bush wurde im Jahre 2000 (glaube ich) gewählt.

Das wäre ne Möglichkeit..

 

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

:)

 

Dass Ayatullah Hakim (ra) dort sitzt, ist im Auftrage von Sayyid Sistani (ha). Was da passiert, kann man nur verstehen, wenn man sich in der Politik auskennt. Jede Zeit und jede Situation fordert seine eigene Methode, kann ich nur zusammenfassend sagen.

 

Beispiel: Imam Khomeini (ra) hat damals die Beziehung mit Ägypten abgebrochen; Sayyid Khamenei (ha) will die Beziehung mit der selben Regime in Ägypten aufbauen. Ein Politik unkündiger Mensch würde sagen, dass er die Prinzipien des Imam Khomeinis verrät. Ein wissender Mensch würde erkennen, welche Bedeutung und Dimension diese Aktion hat. So ähnlich ist es im Irak.

 

Mich wundert allerdings, dass diese alte Foto erst jetzt hier zur Sprache kommt.

 

Mit isl. Grüßchen #bismillah#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

Was da passiert, kann man nur verstehen, wenn man sich in der Politik auskennt.

 

#bismillah# Oh man, dann lag ich ja völlig daneben :)

 

Danke Bruder für deine Aufklärung.

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

:)

 

mmh also ich denke kein poltischer Hintergrund egal wie groß er ist, kann dieses entschuldigen!

 

Wenn das wirklich 2001 war, dann erst recht nicht. Wie kann er das Weissehaus besuchen wo in zwischenzeit Amerika mit Afghanistan auf Kriegsfuß steht!?

 

Bruder Musawi, Ägypten und Amerika kannst du doch nicht vergleichen! Ich denke es wäre jetzt nicht schlau die unterschiede zu nennen, sonst könnte es passieren das mein Beitrag gelöcht wird #bismillah# .

 

Bitte korrigiert mich, falls mein Gedanke falsch ist.

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

:)

 

Bei diesem Besuch mit Bush hat der inzwischen verstorbene Sayyid Hakim (der Bruder von Ayat. Hakim, Shahid des Mihrab) Bush gedankt dass er dem Irak die Demokratie und Menschenrechte geschenkt hat.

 

#bismillah#

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

Bei diesem Besuch mit Bush hat der inzwischen verstorbene Sayyid Hakim (der Bruder von Ayat. Hakim, Shahid des Mihrab) Bush gedankt dass er dem Irak die Demokratie und Menschenrechte geschenkt hat.

 

#bismillah#

 

und nicht zu vergessen eine schiitisch geprägte Regierung ^^ #bismillah#

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei diesem Besuch mit Bush hat der inzwischen verstorbene Sayyid Hakim (der Bruder von Ayat. Hakim, Shahid des Mihrab) Bush gedankt dass er dem Irak die Demokratie und Menschenrechte geschenkt hat.

 

hmmm,

ich finde es nicht ganz unproblematisch, dass sich ein schiitischer Würdenträger mit den Feinden der Schiiten (Islamische Republik Iran), sich hinsetzt und dabei noch für die "demokratie" und "Menschenrechte" im Irak bedankt

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

:)

 

Das die Al-Hakim Familie in Irak politisch sehr aktiv sind ist bekannt, doch auch über dieses Treffen mit Satan Bush gibt es kritische Meinungen bezüglich der Außenpolitik usw. Man muss sich wirklich sehr gut in der Politik des Iraks mit Amerika auskennen um zu urteilen.

 

#bismillah#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dass Ayatullah Hakim (ra) dort sitzt, ist im Auftrage von Sayyid Sistani (ha). Was da passiert, kann man nur verstehen, wenn man sich in der Politik auskennt. Jede Zeit und jede Situation fordert seine eigene Methode, kann ich nur zusammenfassend sagen.

 

Das die Al-Hakim Familie in Irak politisch sehr aktiv sind ist bekannt, doch auch über dieses Treffen mit Satan Bush gibt es kritische Meinungen bezüglich der Außenpolitik usw. Man muss sich wirklich sehr gut in der Politik des Iraks mit Amerika auskennen um zu urteilen.

 

 

stimmt brüder,

da ja alle anderen Länder und Orte eine andere Bedingung haben, wäre es nicht angebracht uns über so ein Treffen mit oberSatan Bush zu äußern.

Hat keiner damit Bauchschmerzen, dass ein schiitischer Würdenträger sich mit dem großen Satan trifft und dabei sich bei ihm im Namen der Shia des Irak sich bei ihm bedankt im Weißen Haus?

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

:)

 

Bei diesem Besuch mit Bush hat der inzwischen verstorbene Sayyid Hakim (der Bruder von Ayat. Hakim, Shahid des Mihrab) Bush gedankt dass er dem Irak die Demokratie und Menschenrechte geschenkt hat.

 

#bismillah#

 

Audhubillah, möge er taubah gemacht haben vor seinem Tod.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

:)

 

Bei diesem Besuch mit Bush hat der inzwischen verstorbene Sayyid Hakim (der Bruder von Ayat. Hakim, Shahid des Mihrab) Bush gedankt dass er dem Irak die Demokratie und Menschenrechte geschenkt hat.

 

#bismillah#

 

#wasalam#

 

Das Bild zeigt - laut den Angaben der Quelle, von der Bruder majnonnem das Bild entnommen hat - Sayyed Abd al Aziz al Hakeem im Jahre 2006. Ob es um den von dir angesprochenen Anlass geht - keine Ahnung.

 

 

 

Alles in allem würde ich hier nicht so pauschal urteilen. Es wird Gründe für dieses Treffen gegeben haben. Möglicherweise ist niemand von uns in der Lage, diese zu erkennen oder nachzuvollziehen.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

:)

 

Um sich ein Bild von der Sache zu machen, kann man zusätzlich zu dem Bild auch noch die Rede, die er im Zusammenhang mit Bush gehalten hat betrachten.

 

 

Hier die Rede im englischen Original

 

http://georgewbush-whitehouse.archives.gov...0061204-7.html#

 

Einige Ausschnitte aus der Rede als Übersetzung:

 

...

 

"Die Interessen der USA, die Interessen des Irak, die regionalen Interessen, sie sind alle (miteinander) verknüpft. Deshalb ist es wichtig, dass wir auf die Interessen der irakischen Bevölkerung schauen, wenn wir dieses Thema behandeln. Wenn wir das nicht machen, könnte die Angelegenheit fehlschlagen und den Interessen der Region, der USA und ebenfalls des Iraks schaden."

...

 

"Wir haben einen langen Weg hinter uns um im Irak eine demokratische und pluralistische Gesellschaft zu errichten. Wir haben große Teile geopfert (sinngemäß), um dieses Ziel zu erreichen. Wir schätzen alle Opfer, die für die Befreiung und Freiheit des Iraks erfolgt sind. Die Opfer des irakischen Volkes, so wie die der befreundeten Nationen, und an erster Stelle, die Opfer der Amerikaner...."

 

...

 

"Vielen Dank Herr Präsident, dass sie mir diese Gelegenheit erlaubt haben, Sie zu treffen. Ich möchte gerne diese Gelegenheit nutzen, um mich bei dem amerikanischen Volk und ihre Sympatie bezüglich des Iraks zu bedanken, die dem Irak geholfen haben, sich aus einer brutalen Diktatur zu befreien und die Freiheit und Vorrechte zu genießen."

 

#bismillah#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Alles in allem würde ich hier nicht so pauschal urteilen. Es wird Gründe für dieses Treffen gegeben haben. Möglicherweise ist niemand von uns in der Lage, diese zu erkennen oder nachzuvollziehen.

 

Was da passiert, kann man nur verstehen, wenn man sich in der Politik auskennt.

 

 

Man muss kein Politikwissenschaftler sein um die Ereignise in der Welt zu durchschauen,man muss nur die Heiligkeit seiner Zeit erkennen.

Ich frage mich was ihr schreiben würdet wenn sich Imam Khamenei zu Bush gesetzt hätte?

Hieße es dann auch

"...darüber kann man nichts schreiben oder sagen...man muss zuerst 144 Jahre Bücher geschluckt haben...."

Versteht mich nicht Falsch nur gibt es ein Recht auf Unterschiedlichkeit, aber kein Unterschiedliches Recht.

 

Thank you Mr. Bush:

 

.... [für] eine Million 366 Tausend Iraker [die] ums Leben gekommen [sind]....

siehe:

http://german.irib.ir/index.php/politik/36...t-irakoffensive

 

WaSalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Namen Gottes

 

As- salamu alaikum.

 

Erst einmal Bush ist nicht der Satan, sondern nur ein Satan. Dein Auto, Haus, Geld, Handy und Notebook können auch Satane sein, vermeidest du sie deswegen oder versuchst du sie zu kontrollieren?

 

Herr Ahmadinejad hat damals Bush einen Brief geschrieben und ihn mehrmals zum Fernsehduell eingeladen, sicherlich ist das anders als das was Hakim tat, aber Hakim ist auch in eine andere Position als Ahmadinejad. So wie Imam Reza einst Mamun empfing und letztendlich sein Kronprinz wurde. Ist Bush schlechter oder Mamun? Imam Ali beriet Omar, es heißt Omar ist der Mörder von Fatima Zahra. Ist Bush schlimmer oder Omar? Insofern gibt es kein unterschiedliches Recht, sondern unterschiedliche Situationen und unterschiedliche Situation hervorrufen eine entsprechend unterschiedliche Bewertung, das Recht ist aber immer gleich Gerechtigkeit. Gerade weil es bei unterschiedliche Situationen unterschiedliche Bewertungen gibt, ist das Gerechtigkeit.

 

Interessant ist, dass Hakim nicht die amerikanische Regierung dankt, sondern das amerikanische Volk. Aber an Iran gerichtet sagt er: "For his part, Abd al-Aziz Hakim praised the Iranian people and authorities over their support to the Iraqi people." Und weiter: "Abd al-Aziz Hakim for his part briefed the IR Leader on the latest developments in Iraq. He praised IR. of Iran for its constructive role in Iraq and thanked the country's assistance to the Iraqi government and people." abrufbar unter http://www.leader.ir/langs/en/index.php?q=...arch&page=1

 

Bei Bush sagt Hakim: "Therefore, we believe that the Iraqi issue should be solved by the Iraqis with the help of friends everywhere. But we reject any attempts to have a regional or international role in solving the Iraqi issue. We cannot bypass the political process. Iraq should be in a position to solve Iraqi problems. " Was das bedeutet, kann nur der wissen, der die diplomatische Sprache kennt und regelmäßig die Politik in Irak und Mittleren Osten mit verfolgt: Abzug der amerikanischen Truppen und keine Einmischung der USA.

 

Hier ein Photo mit Seyed Khamenei und Hakim. abdoul%20aziz.jpg

 

Habt ihr schon mal Seyed Khamenei auf den gleichen Stuhl mit einem Staatsgast gesehen?

 

Bei seinem Tod schrieb Seyed Khamenei:

In the Name of Allah, the Beneficent, the Merciful

I received the sad news that the leader of the Supreme Iraqi Islamic Council Mr. Abdul Aziz al-Hakim has passed way.

This is a great loss for the people of Iraq and the Iraqi government and also a painful loss for the Islamic Republic of Iran. He was the last of the late Shia Marja Ayatollah Sayyid Muhsen al-Hakim's children who were all either martyred in their fight against the blood-thirsty Iraqi Baath regime and the mercenaries of the global arrogance or went through difficult tests in this great jihad.

The services of this mujahid clergyman in forming a national government in Iraqi, both during his stay in Iran and after the collapse of Saddam Hussein's government, were unique and unforgettable.

I express my deep sorrow over this tragic loss and sincerely offer my condolences to our Iraqi brothers, the government of Iraq, the Supreme Iraqi Islamic Council, and the family and brave children of Mr. Abdul Aziz al-Hakim, particularly his son Mr. Sayyid Ammar al-Hakim. I also pray to Allah to bestow His mercy and remission on the late Mr. Abdul Aziz al-Hakim and to bestow honor and progress on the Iraqi government and people.

Sayyid Ali Khamenei

Shahrivar 5, 1388

Ramadan 6, 1430

abrufbar unter http://english.khamenei.ir//index.php?opti...1&Itemid=16

 

Nein, wie der Bruder richtig sagte, man muss nicht 144 Jahre Bücher geschluckt zu haben, um über Politik Bescheid zu wissen. Aber man muss Respekt vor Wissen haben. Und Respekt vor Wissen zu haben, bedeutet zu wissen, dass man nichts weiß. Wenn man das nicht weiß, wird man auch nicht die 144 Bücher in China lesen wollen, die der Prophet uns angeraten hat.

 

Erlaubt mir diesen Thread als Anlass zu nehmen, auf einen anderen Ereignis in diesen Forum einzugehen, dass Ausscheiden einiger Geschwister aus diesem Forum. Mein Anlass hat mit diesen Hakim nichts zu tun, dieser verstorbene Hakim war politisch anders gestellt als sein Onkel der Maraja Hakim. Es geht mir also nicht mehr um das Thema Hakim, Reise gut oder schlecht etc. (habe die Diskussion ohnehin nicht mit verfolgt), sondern etwas was man auch in diesem Thread gut erkennt: Ignoranz, Fanatismus, Voreingenommenheit und das Schwarz-Weiß Denken in der islamischen Gesellschaft. Schade, dass ich kein Jude bin...

 

Wa Salam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

:)

 

Ich danke erst einmal für den Beitrag von Musawi und Rehad. Doch bin ich wieder erschüttert, ich denke das wird jetzt zur Gewohnheit. Man kann viel über Politik diskutieren und viel hinterfragen, auch kritisieren. Wo ist jedoch die Grenze? Ist die Grenze vielleicht dort, dass man einem Gelehrten schon eine Sünde vorwirft und hofft, dass er vor seinem Tod noch Tauba gemacht hat? Ich bin schockiert über diese Aussagen. Hier sagte man, es gibt kein unterschiedliches Recht, wieso erfahre ich von den Personen selbst jedes mal unterschiedliches Recht? Hätte Imam Khamenei sich mit Bush zusammen gesetzt, so hätte man das selbe gesagt. Hätte aber derjenige der gesagt hat, insha'Allah hat er tauba gemacht, auch das selbe gesagt? Darf ich das, ohne anzugreifen, ganz neutral bezweifeln? Ja, ich zweifle daran. Und das mit Recht...

Über die Politik der Hakims kann man sich wirklich streiten. Doch mit Grenzen! Ich appelliere an das Recht der Unterschiedlichkeit, was hier erwähnt aber nicht eingesetzt wird. Schwarz-Weiß-Denken hat von uns Besitz ergriffen, da kann ich Rehad nur zustimmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Das foto ??? ich würde nie Bush die Hand einreichen,er hat sowas nicht verdient . #sheikh#

 

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#bismillah#

#salam#

 

Das foto ??? ich würde nie Bush die Hand einreichen,er hat sowas nicht verdient . #sheikh#

 

 

 

#salam#

 

Verlangt der Islam Disrespekt vor Feinden zu haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

#sheikh#

#salam#

 

Erst einmal Bush ist nicht der Satan, sondern nur ein Satan. Dein Auto, Haus, Geld, Handy und Notebook können auch Satane sein, vermeidest du sie deswegen oder versuchst du sie zu kontrollieren?

 

Das dieser mushrik heide Bush nicht "der Satan" ist, ist mir klar. Aber dieser heide ist nun mal ein 'Abdul-Iblis, er gehört sogar einer satanischen Religion an. [bewiesen und bestätigt] Man nennt ihn Satan Bush, aufgrund seiner satanischen Handlungen und Herzlosigkeit.

 

Die genannten Gegenstände können keine Satane sein, jedoch satanische Mittel für den Menschen. Für Iblis la'natullah 'aley sind wir alle Mittel zum Zweck bzw. zur Sünde. Imam Khomeini (r.) nannte nicht umsonst Amerika "scheytane bozorg". Damit meinte Imam Khomeini nicht, dass Amerika "der" Scheytan ist, sondern diese ihm Folge leisten.

 

Außerdem ist es ziemlich weit her geholt einen Menschen mit "Macht" mit Gegenstände zu vergleichen. Wo würde wohl Iblis eher zuschlagen?

 

Die Auslagssitautionen von Imam Reza (a.), Imam Ali (a.) mit Sayyed Abdul Aziz al-Hakim und Bush zu vergleichen, ist ziemlich unlogisch. Imam Ali (a.) war ganz anderen Umständen ausgesetzt, genauso Imam Reza (a.). Die Politik der Ma'sum zielt wo anders hin. Desweiteren verstehe ich nicht ganz wie sich die Sunniten fühlen werden, wenn sie sowas lesen: "Wer ist schlimmer, Bush oder Omar (der "Mörder" von Hazrat Zahra)" Es grüßt die hach so liebende Einheit. Pff .. #bismillah#

 

Man sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen, geschweige denn ohne Wissen sprechen, daher habe ich meine Meinung bezüglich al-Hakim und Bush nicht preisgegeben. Zumal es eine Sünde ist, einen verstorbenen zu verleumdnen. Ebenfalls war mir der Beleidsspruch von Imam Khamenei bezüglich Al-Hakims Tod bekannt. Dennoch sollte man es nicht so dramatisieren und das Spektrum auf die Gesamtheit dehnen.

 

Anstatt solche Wörter wie "Ignoranz, Fanatismus, Schwarz-Weiß" usw. in den Raum zu schmeißen, sollte man sinnvolle alternativ Lösungen anbieten. Man sollte beherzigen, dass wir alle nicht fehlerfrei sind und jeder Fehler begeht. Niemad ist imun vor Sünden, auch nicht die Ayatollahs.

 

Ich suche Zuflucht bei Allah, vor dem Scheytan dem übeltäter.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#sheikh#

#salam#

 

 

 

Das dieser mushrik heide Bush nicht "der Satan" ist, ist mir klar. Aber dieser heide ist nun mal ein 'Abdul-Iblis, er gehört sogar einer satanischen Religion an. [bewiesen und bestätigt] Man nennt ihn Satan Bush, aufgrund seiner satanischen Handlungen und Herzlosigkeit.

 

Die genannten Gegenstände können keine Satane sein, jedoch satanische Mittel für den Menschen. Für Iblis la'natullah 'aley sind wir alle Mittel zum Zweck bzw. zur Sünde. Imam Khomeini (r.) nannte nicht umsonst Amerika "scheytane bozorg". Damit meinte Imam Khomeini nicht, dass Amerika "der" Scheytan ist, sondern diese ihm Folge leisten.

 

Außerdem ist es ziemlich weit her geholt einen Menschen mit "Macht" mit Gegenstände zu vergleichen. Wo würde wohl Iblis eher zuschlagen?

 

Die Auslagssitautionen von Imam Reza (a.), Imam Ali (a.) mit Sayyed Abdul Aziz al-Hakim und Bush zu vergleichen, ist ziemlich unlogisch. Imam Ali (a.) war ganz anderen Umständen ausgesetzt, genauso Imam Reza (a.). Die Politik der Ma'sum zielt wo anders hin. Desweiteren verstehe ich nicht ganz wie sich die Sunniten fühlen werden, wenn sie sowas lesen: "Wer ist schlimmer, Bush oder Omar (der "Mörder" von Hazrat Zahra)" Es grüßt die hach so liebende Einheit. Pff .. #bismillah#

 

Man sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen, geschweige denn ohne Wissen sprechen, daher habe ich meine Meinung bezüglich al-Hakim und Bush nicht preisgegeben. Zumal es eine Sünde ist, einen verstorbenen zu verleumdnen. Ebenfalls war mir der Beleidsspruch von Imam Khamenei bezüglich Al-Hakims Tod bekannt. Dennoch sollte man es nicht so dramatisieren und das Spektrum auf die Gesamtheit dehnen.

 

Anstatt solche Wörter wie "Ignoranz, Fanatismus, Schwarz-Weiß" usw. in den Raum zu schmeißen, sollte man sinnvolle alternativ Lösungen anbieten. Man sollte beherzigen, dass wir alle nicht fehlerfrei sind und jeder Fehler begeht. Niemad ist imun vor Sünden, auch nicht die Ayatollahs.

 

Ich suche Zuflucht bei Allah, vor dem Scheytan dem übeltäter.

 

#salam#

 

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Lieber Bruder, was willst du sagen? Was ist die Intention deines Beitrages? Du sagst, du erlaubst dir nicht deine Meinung preis zu geben (also hast du ja schon eine Meinung). Was ist dann das Ziel deines Beitrages? Oder willst du lediglich verneinen, in was für eine Misere die Muslime stecken? Ich sehe, Selbstkritik hat dir in dieser Form (Schwarz-Weiß Denken etc.) nicht gefallen. Denkst du die Muslime sind in dieser erbärmlichen Lage, wegen Satan, Bush, USA oder Zionisten? Worauf willst du hinaus?

 

Eben, du sagst es, "ihm nicht Folge leisten". Das ist der Aspekt der Analogie den ich vorgenommen habe. Es ist nicht relevant ob das Ding Willensfreiheit hat, es ist wichtig ob du Willensfreiheit hast, ihnen sich zu entledigen, gehorchst du Bush, dein Auto, oder dein Haus? Oder nein, du integrierst dich in der irakischen Politik um dein Einfluss zu stärken und Bushs zu reduzieren. Denn Macht ist ein Nullsummenspiel, wenn es für dich mehr ist, wird es bei den anderen weniger und umgekehrt.

 

Insofern ist die Analogie mit Omar ebenfalls nicht weithergeholt. Imam Ali beriet ihn so lange er Schaden abwenden konnte.

 

Was soll man nicht dramatisieren, die klaren Worte von (ich zitiere) "der Heiligkeit seiner Zeit" (Zitat zu Ende)? Oder dass Hakim bei Bush war? Wenn es das Erste ist, wundert es mich nicht. [editiert] Das heißt, dass was sie in ihn sehen wollen nehmen sie an, wenn in ein Bereich nicht vorhanden, interpretiert man halt rein, manchmal sogar wird man erfinderisch, und das was man nicht hören will, ignoriert man, misst man keinen Wert, um interpretiert man, oder man sagt "Kein Grund zu Dramatik" (ansonsten wird ja die eigene Weltanschauung den Boden gleich gemacht) . "Glaubt Ihr an den einen Teil der Schrift und verwirft aber das andere?" (Koran sinngemäß)

 

Du fragst nach alternativen? Ich habe alternativen, ehrlich zu sich selbst sein. Dann Seyed Khamenei folgen.

 

Und wenn du das Erste nicht meintest, dann entschuldige ich mich für mein gehässig sein.

 

Wa Salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#sheikh#

Denkst du die Muslime sind in dieser erbärmlichen Lage, wegen Satan, Bush, USA oder Zionisten?

 

Von welcher erbärmlichen Lage sprichst du denn? Vielleicht leben wir auch einfach nur in einem Paralleluniversum, denn in der Zeit wo ich lebe sind die Muslime stärker und wissender denn je. Uns wurden die verschlafenen Augen geöffnet, wir nehmen nun bewußt und klarer denn je unsere Umgebung wahr und leben unsere Religion trotz aller Hindernisse die uns gestellt werden besser denn je aus. Deinte Aussage macht für mich keinen Sinn.

 

Du fragst nach alternativen? Ich habe alternativen, ehrlich zu sich selbst sein. Dann Seyed Khamenei folgen.

 

Auch diesen Vorwurf kann ich nicht gut heißen.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

ya karim

 

salam aleykum,

 

schwester montazar seien sie nicht traurig wegen rehad. irgendeinmal kommt er wieder nach berlin und dann werde ich mit ihm abrechnen.^^

 

was-salamu aleykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#sheikh#

 

salam alaikom mein lieber Bruder Ansar, es macht mich nur unheimlich traurig solche Vorwürfe zu lesen. Ich finde gerade diese Geschwister haben durch ihre vielen Mühe und Arbeit viel mehr Respekt von uns zu erwarten. Es ist doch leider sehr schade dass man ihnen so etwas an den Kopf wirft, wobei viele meiner Generation ihnen soviel schuldig sind, denn würde es ihre Präsenz nicht geben, hätten viele von uns nun wohl einen anderen Lebensstil.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für wahr, ist aber konstruktive Kritik in der Öffentlichkeit bei Muslimen verboten?

 

 

#bismillah#

 

#sheikh#

 

salam alaikom mein lieber Bruder Ansar, es macht mich nur unheimlich traurig solche Vorwürfe zu lesen. Ich finde gerade diese Geschwister haben durch ihre vielen Mühe und Arbeit viel mehr Respekt von uns zu erwarten. Es ist doch leider sehr schade dass man ihnen so etwas an den Kopf wirft, wobei viele meiner Generation ihnen soviel schuldig sind, denn würde es ihre Präsenz nicht geben, hätten viele von uns nun wohl einen anderen Lebensstil.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lieber Bruder, was willst du sagen? Was ist die Intention deines Beitrages? Du sagst, du erlaubst dir nicht deine Meinung preis zu geben (also hast du ja schon eine Meinung). Was ist dann das Ziel deines Beitrages?

 

#bismillah#

#sheikh#

 

Natürlich habe ich eine "eigene" Meinung bezüglich al-Hakim und Bush, jedoch zwinge ich diese keinem auf noch möchte ich diese an die große Glocke hengen, oder auf die Allgemeinheit ausbreiten. Sich eine Meinung zu bilden ist menschlich, doch sollte man dies mit Bedacht tun. Zudem schreibe ich nicht sinnlos Beiträge, um mir meine Zeit zu vertreiben.

 

Mir sind deine Analogieschlüsse aufgefallen etc, worauf meine Antwort folgte. Falls diese so "unnötig" war bitte ich um entschuldigung. Doch wir befinden uns hier in einem Diskussionsbereich, in dem sowas nun dazu gehört.

 

Oder willst du lediglich verneinen, in was für eine Misere die Muslime stecken? Ich sehe, Selbstkritik hat dir in dieser Form (Schwarz-Weiß Denken etc.) nicht gefallen. Denkst du die Muslime sind in dieser erbärmlichen Lage, wegen Satan, Bush, USA oder Zionisten? Worauf willst du hinaus?

 

Siehe Schwester Montazer's Beitrag. Nicht nur das "Schwarz-Weiß Denken" in deiner angeführten Form hat auf mich negativ gewirkt, sondern auch alle anderen indirekten Unterstellungen. Wir sprechen hier außerhalb des Rahmens, daher ziehst du durch solche indirekten Meinungen die auf andere Begebenheiten bezogen sind, viele Persönlichkeiten in den Rahmen deiner Vorstellung. Dies war in dieser Hinsicht mein Streitpunkt.

 

Eben, du sagst es, "ihm nicht Folge leisten". Das ist der Aspekt der Analogie den ich vorgenommen habe. Es ist nicht relevant ob das Ding Willensfreiheit hat, es ist wichtig ob du Willensfreiheit hast, ihnen sich zu entledigen, gehorchst du Bush, dein Auto, oder dein Haus? Oder nein, du integrierst dich in der irakischen Politik um dein Einfluss zu stärken und Bushs zu reduzieren. Denn Macht ist ein Nullsummenspiel, wenn es für dich mehr ist, wird es bei den anderen weniger und umgekehrt.

 

Dennoch sind die Analogieschlüsse meiner Meinung nach nicht mit den Umständen des Irakes gleichzusetzen. Außerdem erwähnte man bereits, dass die Politik der Al-Hakim Familie in den Irak kritisch appeliert wird/werden darf. Kann die willkürliche Reduzierung des Übels auf Lüge basieren? Haben das die genannten Imame (a.) auch getan? So mit ihren Feinden gespochen(?):

 

"Wir haben einen langen Weg hinter uns um im Irak eine demokratische und pluralistische Gesellschaft zu errichten. Wir haben große Teile geopfert (sinngemäß), um dieses Ziel zu erreichen. Wir schätzen alle Opfer, die für die Befreiung und Freiheit des Iraks erfolgt sind. Die Opfer des irakischen Volkes, so wie die der befreundeten Nationen, und an erster Stelle, die Opfer der Amerikaner...."

 

Insofern ist die Analogie mit Omar ebenfalls nicht weithergeholt. Imam Ali beriet ihn so lange er Schaden abwenden konnte
.

 

Abgesehen davon das die Analogie zwischen den genannten Person nicht mit deren Lage zu vereinen ist, ging es mir auch um die Schwächung der so "wichtigen" Einheit (Wahda), da der, von der Ahlu Sunnah, geliebte Omar "al-Faruq" als Mörder von Hazrat Zahra (s.) erniedrigt wird, sogar schlimmer als Bush dargestellt wird. Gucken wir mal was Imam Khamenei von solchen Aussagen hält:

 

(Imam Khamenei)

In dieser Zeit ist jeder Spruch und jede Tat und jedes Handeln, das den Feinden einen Grund gibt oder zur Uneinigkeit und Verstreutheit der Muslime führt, haram.

 

Das ist halt der "pff ... " in der Sache ...

 

Was soll man nicht dramatisieren, die klaren Worte von (ich zitiere) "der Heiligkeit seiner Zeit" (Zitat zu Ende)? Oder dass Hakim bei Bush war? Wenn es das Erste ist, wundert es mich nicht. [editiert] Das heißt, dass was sie in ihn sehen wollen nehmen sie an, wenn in ein Bereich nicht vorhanden, interpretiert man halt rein, manchmal sogar wird man erfinderisch, und das was man nicht hören will, ignoriert man, misst man keinen Wert, um interpretiert man, oder man sagt "Kein Grund zu Dramatik" (ansonsten wird ja die eigene Weltanschauung den Boden gleich gemacht) . "Glaubt Ihr an den einen Teil der Schrift und verwirft aber das andere?" (Koran sinngemäß)

 

Der Bruder der diese Aussage traf kann sich ja diesbezüglich äußern, jedoch treffen alle anderen Äußerungen deinerseits schlicht auf menschliche Vermutungen, oder besitzt du die Kraft in die Herzen der Muslime zu blicken? Was veranlasst dich solche Vorwürfe zu geben? Das der Satz über die "glühenden Anhänger des Imams" von dir(?) editiert wurde deutet darauf hin, dass du einer möglichen Unruhe Einhalt gebieten möchtest, dennoch auf eine indirekte Art und Weise jene Anhänger missdeutest.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 2 Posts
    • 577 Views
    • TaHa
    • TaHa
    • 2 Posts
    • 497 Views
    • TaHa
    • TaHa
    • 13 Posts
    • 1798 Views
    • Benyamin
    • Benyamin
    • 4 Posts
    • 358 Views
    • Amina86
    • Amina86
    • 6 Posts
    • 1067 Views
    • Fatima Özoguz
    • Fatima Özoguz

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.