Sign in to follow this  
Followers 0
NurcaN

Sunniten_1: deren Einladung zu Shia /// Erbe des Propheten

13 posts in this topic

Assalamu alaykum,

ich habe viele personen kennengelernt, welche ich dazu bringen möchte die schia kennenzulernen....oder die schai und sunna in den konfliktfragen zu vergleichen/hinterfragen....

doch es ist mir bis jetzt nicht so ganz gelungen...

ich habe schon vielen diese seite angeboten, da fragen schnell und aus liebe zum islam sehr ausführlich und beantwortrt werden...

aber wie komme ich zum beispiel bei einem gespräch dazu????!!!

wie kann ich ihn/sie überreden?!

mit welchen hadithen/situationen kann ich ihm/ihr am besten einen fragezeichen zur sunna darstellen??!!

ich hoffe menie frage ist verständlich genug...

jedes mal, wenn ich mit einer sunnitischen person darüber diskutiere, dann merke ich, dass ich das interesse des gegenüber nicht ganz aufmerksam machen konnte...

und es belastet mich sehr....und nun möchte ich hier einige hilfmethoden haben:))und ich bin mir seeeeeeeeh sicher, dass ihr mir da weiterhelfen werdet....

ihr könnt links angeben, aber am besten wäre natürlich(wenn nicht zu viel verlangt)einige spezifische themen, oder rethorische fagen, die mein gegenüber direkt zum schweigen brigen könnten..

nun ich warte voller hoffnung...

maassalama!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

Nurcan, ganz ehrlich: Ich würde dir sogar dringend abraten, von dir aus diese Thema anzuschneiden oder allzu missionarisch zu wirken. Erst wenn Fragen kommen, würde ich darauf eingehen, denn erfahrungsgemäß machen die sunnitischen Geschwister im besten Falle "dicht", wenn man sie mit gewissen Sachen konfrontiert, und im schlechtesten Falle empfinden sie die Schiiten sogar als aufdringlich. Wir werden alle im Moment bedroht, daher sollten wir auch entsprechend handeln.

 

#salam#

 

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

AS,

das ist mir schon bewusst...aber fragen die aus seiten der sunna kommen, kann ich nicht einfach runterschlucken...

ich persönlich strebe nicht danach sunniten auzusuchen und über dieses thema zu diskutieren...aber ich denke es gibt solche momente im leben eines jeden von uns...

ich meine damit, ich bin nicht diejenige, die solche gespräche auslöst...

ASwRwB!

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

#salam#

 

ach so, tut mir Leid, dann hab ich dich falsch verstanden. Weißt du, Schwester, wir sollten immer unterscheiden, ob die Frage ehrlich gemeint ist, oder ob sie nur mal wieder als Provokation dienen soll. Wenn mich ein Salafi fragt, warum wir "Ali Madad" sagen, dann will er keine Antwort, sondern nur mal wieder den "Beweis", dass wir die Imame #sas# als Götter verehren (na´udhubillah). Auf so was lasse ich mich nicht mehr ein, das führt zu nichts. Außerdem kann man nicht mit Leuten diskutieren, die stolz darauf sind, den Verstand ausgeschaltet zu haben!

Wenn aber jemand aufrichtig gemeinte Fragen stellt, die aus ehrlichem Interesse resultieren, dann versuche ich sie nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten, und möglichst anhand von Quran, Tafsir und vor allem sunnitischen Büchern. Die Vorzugstellungs Imam Alis #as# ist aus vielen Ahadith in Sahih Muslim ersichtlich. Wenn du aber siehst, dass das Interesse erlischt, dann lass dein Gegenüber in Ruhe, es ist für viele schwer, die neuen Informationen, die teilweise sehr hart für sie sind, zu verdauen. Hebe lieber die Vorzüge der Ahl al -Bait hervor, die sie von den übrigen "Sahaba" unterschieden.

 

 

#sas#

 

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

 

Ich schliesse mich Fatima mit meiner Meinung an, möchte aber in gewissen Teilen etwas genauer darauf eingehen in meiner Person.

 

Außerdem kann man nicht mit Leuten diskutieren, die stolz darauf sind, den Verstand ausgeschaltet zu haben!

 

Wenn man sie dann z.B. fragt, ob Fatima #as# unberechtigter Weise fadak verlangt hat, bekommt man Abu Bakrs Antwort: "Die propheten vererben nichts und ICH (Abu Bakr) weiche NICHT von SEINER (des Propheten #sas#) Sunna.

 

Grosses Fragezeichen!!!!!

 

Wenn du aber siehst, dass das Interesse erlischt, dann lass dein Gegenüber in Ruhe, es ist für viele schwer, die neuen Informationen, die teilweise sehr hart für sie sind, zu verdauen.

 

 

Ich perönlich war früher auch Sunni mit der vollen Überzeugung dass Abu Bakr den allergrössten Iman hatte.

Begründung: Was der Prophet #sas# gesagt hat, muss stimmen!!!!

 

Die Hinterfragung, OB der Prophet dass gesagt haben könnte, kam erst viel später, als ich mit Schiiten in Zeida Zainab Hausa in Syrien zusammen kam.

 

Verdaut man das ganze dann, bröckelt die Vorstellung langsam oder schneller dahin.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

Trotzdem hattest du aber eine gewisse Offenheit im Herzen, aber wer von vornherein dichtmacht, dem kann man nichts erklären.Leider sind auch Konvertiten nicht davor gefeit. Es kommen ja auch kaum Beweise aus Quran und Sunnah, sondern allenfalls Beleidigungen. Sowas kann man sich wirklich schenken.

 

#salam#

 

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

Trotzdem hattest du aber eine gewisse Offenheit im Herzen

 

Danke für die Blumen. Ich bin auch so JEDEM neuen gegenüber aufgeschlossen.

Solange ich etwas nicht kenne, versuche ich nach meinen Mitteln, dahinter zu kommen was es ist.

 

Es gibt auch eine andere Aussage, die man sehr gut auch auf bestimmte deutsche Sprichwörter umsetzen kann.

 

Ich weiss momentan nicht, wer von den Ahl Bait #sas# das gesagt hat:

 

 

Man hat Angst vor Unbekanntem. Wenn man weiss, was es ist, kann man damit umgehen.

 

Diese Angst in dem Ausspruch ist z.B. Das "Dichtmachen" was du erwähnt hast. Jetzt das deutsche Sprichwort:

 

Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!

 

Da der eine oder andere dieses Neue NICHT probiert, kommt er niemals in den Genuss, den Geschmack kennnzulernen.

 

 

 

Die Aussagen bezieht sich auf Essen. Wir können das auch übernehmen, was wir über unsere Religion lesen.

 

Wenn ich da vergleiche, muss ich sagen, dass die Schiiten die einzigen sind, die sagen, dass man ALLE BÜCHER lesen soll. Die Beurteilung soll JEDER FÜR SICH MACHEN.

 

Auf Diskussionen bezogen sind damit die Schiiten klar im Vorteil, denn sie argumentieren mit den Beweisen, die in DEREN Bücher stehen.

 

Dass dies die korrekte Vorgehensweise ist, kann man auch daran sehen, dass die AHL Bait #as# (mit Ahl Bait #as# meine ich in diesem Posting wie in jedem anderen Posting incl. des Propheten #as#) dieses verfahren auch angewendet haben:

 

In al-Schia.de ist zum Beispiel ein Beitrag über Ali Ibn Abi talib #as# als er einen Juden überzeugt hatte. Der Jude fragte und Ali Ibn Abi talib #as# antwortete mit "Ihr sagt es ist so, doch ihr lügt und es ist anders". Jedesmal antwortete der Jude: "Stimmt, es setht so in UNSEREN Büchern (bzw. Musas #as#)!"

 

Eine andere Geschichte, die ich noch etws genauer unter die Lupe nehmen will ist von Imam Ali Ibn Musa Ar Rida #as#:

 

Nch einer Hungersnot (Dürre) machte er #as# ein Gebet um Regen. Dieses ist die Aufgabe des RECHTMÄSSIGEN Führers.

Der damalige Kalif (Ma'mun) wurde deswegen verrückt und veranstaltete eine Art Frage/Antwortspiel bei dem er ALLE grossen Gelehrten einlud (auch christlich und jüdisch).

 

In dieser Fragerunde sollten die Gelehrten aufzeigen, dass Imam Rida #as# NICHT der Imam ist sondern nur ein kleiner Zauberer.

Die Juden und Christen fingen an mit: "Wie sollen wir Fragen stellen, du antwortest uns doch mit dem Koran aber wir glauben NICHT an den Koran"

Imam Rida #as# sagte:"Fragt, ich werden eiuch antworten MIT TAURA und INDSCHIL"

 

Als sie entsprechende Fragen egstellt hatten, stellte Imam Rida #as# sie in gewisserweisse bloss. In Ihren Schriften waren die Antworten klar und deutlich vorhanden.

Sprich: "Er fragt die Christen, warum sie nicht an Muhammed #sas# glaubten, OBWOHL es in Ihrem Buch steht und er fragte die Juden, warum ie NICHT an ISA #as# glauben, obwohl es in IHREM Buch steht.

 

P.S.: Diese Frage nach diesem geschehen habe ich vor, bei Gelegenheit als Threat zu öffnen, um zu erfahren, was ihr über diese sache mehr wisst!

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man sie dann z.B. fragt, ob Fatima #salam# unberechtigter Weise fadak verlangt hat, bekommt man Abu Bakrs Antwort: "Die propheten vererben nichts und ICH (Abu Bakr) weiche NICHT von SEINER (des Propheten :)) Sunna.

[

 

 

nur kurz zu dieser Sache. Ich glaube viele solcher "Überlieferungen" lassen sich immer sehr leicht mit aufmerksamen Koran-Studium widerlegen, oder man besucht mal die Muslim-Markt Vorlesungen, wo immer wieder auf wichtige Aspekte im Heiligen Koran hingwiesen werden.

 

Was nun das Erbe eines Propheten angeht, so möchte ich dir zwei Stellen im Koran nennen, die genau diese "Überlieferung", in der Abu Bakr gesagt haben soll, das Propheten nichts erben, widerlegen.

1. Sure An-Nisa, Vers 33, in dem es heißt.

"Und einem jeden haben wir Erben bestimmt für das, was Eltern und Verwandte hinterlassen, und jene..."

wichtig ist der erste Teil, "einem Jeden", also jedem Mensche vererbt, nun sind die Propheten, Gottes Frieden sei mit allen von ihnen, keine Übermenschen, also gibt es auch keinen Grund weshalb sie nicht vererben sollten.

 

2. dieser Vers ist noch deutlicher, Sure Maryam, Vers 3-7, nur die Übersetzung ist etwas ungenau:

" Ein lehrreicher Bericht über die Barmherzigkeit deines Herrn gegen seinen Diener Zacharias.

Als dieser seinen Herrn mit leisem Ruf anrief, sprach er: "Mein Herr, das Gebein in mir ist nun schwach geworden, und mein Haupt schimmert in Grauhaarigkeit, doch niemals mein Herr, bin ich enttäuscht worden in meinem Gebet zu Dir.

Nun aber fürchte ich meine Verwandten nach mir (im arabischen ist hier "Maualia bzw. "Mauali" also von Erbe die Rede) und mein Weib ist unfruchtbar. Gewähre du mir einen Nachfolger,

auf daß er mein Erbe sei und Erbe von Jakobs Haus."

 

Wenn die Propheten nichts vererben, weshlab bittet Zacharias hier seinen Herrn so inständig um einen Erbe?

Im übrigen sind diese Verse auch wieder ein Hinweis auf die Wichtigkeit der Ahl-ul-Baitu Muhammad, Friede sei mit ihnen allen, denn es geht hier um die Nachfolgeschaft eines Propheten, die sehr wichtig ist.

 

Was Diskussionen mit sunnitischen Geschwistern im Allgemeinen angeht, so kann ich mich erstens nur den Geschwistern vor mir anschließen und vor allem nur zu Vorsicht und zu Ruhe raten. Einen Menschen kann man am besten von seinen Argumenten überzeugen, wenn man Ruhe bewahrt, die innere Ruhe, die einen Muslim ausmachen sollte, muss auch nach Außen strahlen, ansonsten kann es eigentlich nicht wirklich gut gehen, auch im Gepsräch mit Christen und Atheisten.

Und vor allem lasst sie aussprechen, hört sie euch an, wenn sie ehrlich mit euch diskutieren wollen, und antwortet mit Ruhe, Gelassenheit und Liebe, nicht mit Arroganz und Überheblichkeit, Gott bewahre.

 

wua salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

 

nur kurz zu dieser Sache. Ich glaube viele solcher "Überlieferungen" lassen sich immer sehr leicht mit aufmerksamen Koran-Studium widerlegen, oder man besucht mal die Muslim-Markt Vorlesungen, wo immer wieder auf wichtige Aspekte im Heiligen Koran hingwiesen werden.

 

das angesprochene Fragezeichen bezog sich nicht auf mich sondern auf die ANGESPROCHENEN.

Sie wissen dann meist nicht mehr zu antworten.

Die angesprochenen Ayats kann man sehr leicht auch finden in SUNNITISCHEN Büchern, die diesen Vorgang beschreiben.

Dass man sie auch oder besser gesagt sollte im geneiuen Studium des Qurans zweifle ich deinerseits nicht an.

 

Wenn man jedoch auf jemanden trifft, der zuhört od3er sich Gedanken macht, der wird von SELBST anfangen nach der Wahrheit zu suchen.

 

Ich lese zur Zeit ein Buch, dessen Titel ist "Khomeinis Sprüche und Weisheiten"

 

Eine Weisheit, die zum Thema hier passt ist (sinngemäss):

 

Es gibt 3 Arten von Zuhörern.

 

1. Gruppe, die vom Islam überzeugt sind

2. Gruppe, die zuhören und später evt. verstehen

3. Gruppe, die NICHT zuhören

 

Bei der dritten Gruppe sagt Khomeini soll man seine Kraft nicht verschwenden.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Asslamu Alaykum...

 

ich bin offengesagt baff!!! gegenüber den geschriebenen antworten...und auch total verwirrt...

ich versuche zwischen den zeilenzu lesen, um das nötige für mich herauszufiltern...

dabei bleibt mir meine unkenntnis nicht geheim...

 

eins interessiert mich aber doch noch..

hattet ihr nie jemanden, der euch die frage gestellt hat, was der unterschied zur sunna ist???

oder eine/n sunnitIn die eine/n SchiitIn hieraten wollte?oder umgekehr????

es fällt mir gerade ein, dass ich nie um mich herum schiiten ausser meinen familienangehörigen hatte...

wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass ich zu sehr mit sunniten kontaktiere...ich weiss es selber nicht...

 

ICH DANKE ALLEN VOM GANZEN HERZEN,DIE SICH ZEIT GENOMMEN HABEN MEINE MITTEILUNG ZU LESEN...

 

Assalamu Alaykum wRwB!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alleikom

 

Liebe Schwester Nurcan. Ich möchte dich fragen warum wir unsere Sunnitischen Geschwister nicht einfach in Ruhe lassen mit dem was sie glauben? Ich finde es ok das es sie gibt und ich finde nicht das wir sie zu missionieren brauchen, selbst wenn dies erst passiert wenn wir auf die Shia angesprochen werden. Genauso wenig möchten die Schiiten von Salafiten und Co. Missioniert werden und wollen einfach in Ruhe gelassen werden. Wer das von anderen erwartet muss andere genauso behandeln.

 

Wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

As-salamu alaikum,

 

Bruder Hakeem, da ist aber ein gewaltiger Unterschied. Salafiten springen einen direkt an und missionieren drauflos , ohne dass man sie darum gebeten hat, negativ, nicht positiv. Das heißt, sie kommen erst mal damit an, dass Schia kufr ist. So et was machen wir nicht! Und wenn jemand wirklich ehrlich fragt, dann sollte man auch antworten und nicht davor wegrennen, das haben wir nun auch wieder nicht nötig.

 

wassalam,

Fatima

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Abdullah:

Das mit dem Fragezeichen hatte ich mir schon gedacht. Ich hab wohl in meinem Eifer etwas missverständlich zitiert :)

 

@alle:

Also ich finde wir sollten das zu Herzen nehmen, was Imam al Khomeini zu diesem Thema gesagt hat!

Ws ist klar, deutlich und unmissverständlich.

Allerdings kommt es dann natürlich selber auf einen an, heruaszufinden, zu welcher dieser Gruppe sein Gegenüber gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.