Sign in to follow this  
Followers 0
Shia-Forum

Text über Sayyeda Zainab bint Ali (a) von Schw. Ya Baqiyatullah

2 posts in this topic

Text_ueber_Sayyidah_Zainab_bint_Ali_von_Schw_Ya_Baqiyatullah.pdf

 

Sayyeda Zainab bint Ali (a.)

 

Worte der Wahrheit vor der Tyrannei

Verteidigerin des Hijab der Ummah

Berg der Standhaftigkeit und grenzenloses Geben

 

In der Nacht zum 10.Muharram begaben wir uns in die Husseiniya, um unseren Imam, den Enkelsohn des Gesandten Allahs' zu gedenken und um für unsere Gegenwart und Zukunft zu lernen. Der Sayyed begann mit seiner warmen Stimme den Klagegesang anzustimmen. Die Köpfe sanken, die Tränen fielen in das mit Trauer ertränkte Herz und landeten im Schoße der Barmherzigkeit Allahs…

 

„Sayyedi, O Statthalter der Zeit, bitte entschuldige uns für das folgende und erlaube uns ein Blick auf das Zeltlager der Frauen des Gesandten Allahs' zu werfen. Es ist uns zwar nicht erlaubt, diese Heiligkeiten zu erblicken, aber wir ertragen das Weinen und Fragen der Kinder nicht, sowie das leidvolle Klagen deiner Tante, Sayyed Zeinab (a.). Erlaube uns einen tieferen Blick auf diese Heiligkeit zu werfen…"

 

In dieser Nacht weinte Sayyeda Zeinab (a.) als sie ihren Bruder hörte, der sich selbst des Todes beklagte1. Wie sollte sie auch nicht weinen? War sie es denn nicht, die mit ihm aufwuchs? War sie es denn nicht, die den Tod ihres Großvaters, den Propheten (s.) miterlebte? Sie erlebte die Tragödie während und nach dem Ableben des Propheten Muhammad (s.) und nach dem Ableben seiner edlen Tochter Fatima az-Zahraa (a.). Allahs Weisheit ist umfassend und grenzenlos. Sie sah auch ihren Vater (a.) in der Nacht des 19.Ramadan mit Blut getränkten Kopf und wie er von diesen Schmerzen gelitten hat. Sie sah auch die Waisenkinder, die nach ihm (a.) trauerten und sich erst bei seinem Verlust wie Waisen fühlten.

 

Es war noch nicht genug, Sayyeda Zeinab (a.) sollte auch Zeugin sein, wie man ihren Bruder Hassan ibn Ali (a.) vergiftete. Und nun in der kommenden Nacht erreichte sie als Zeugin gegen die Ummah den Höhepunkt ihrer Aussagen am Tage des Gerichts. Die Opferung Imam Husseins (a.) oder um es mit ihren Worten zu sagen: „[…] Oh, für den einzig Übriggebliebenen meiner Familie! Ist es wahr, dass du sterben wirst und dieses Leben verlässt? Einst verlor ich meinen Großvater, den Gesandten Allahs (s.a.s), meine Mutter Fatima al-Zahra (a.s), meinen Vater Ali al-Murtada (a.s) und meinen Bruder Al-Hassan al-Zaki (a.s). Du bist der

Nachfolger der Vergangenen, und der Beständige der Überlebenden[…]."2

 

Sayyeda Zeinab (a.) blickte nicht mit ihren Augen, sondern mit den Augen des Propheten (s.) am Tage Aschuras. Es waren auch nicht ihre Hände, die die Zügel und das Schwert für ihren Bruder vorbereiteten, sondern es waren die Hände Amir al-Mumineens (a.), der vor keiner Schlacht floh. Und als man auf die Brust Husseins (a.) galoppierte, so waren es Zahraas (a.) Rippen, die erneut gebrochen wurden und das Herz ihres Vaters wurde erneut zerrissen.

 

Am Tag der Auferstehung ist sie die Kronzeugin gegen die Ummah, und am Tage Aschuras vertrat sie ihren Großvaters, ihren Vater (a.), ihre Mutter (a.), ihren Bruder(a.), sowie die rechtschaffenen und treuen Gefährten der Edlen. Sie waren alle anwesend durch diese heilige und edle Frau. Und nur sie konnte auch all dies ertragen, wie es Allah zufrieden stellt, denn sie ist der Schmuck ihres Vaters, wie sie der Prophet auf Anordnung Allahs nannte. Sie ist auch von jenen Personen der Ahl-ul-Bayt (a.), die auch bei den anderen Schulen durch eure Glaubhaftigkeit und Wahrhaftigkeit bekannt ist. Aschura begann also für Sayyeda Zeinab (a.), schon vor ihrer Geburt. Sie ist die Wahrhafte und Standhafte, damit niemand nach Aschura sagen kann, das Karbala eine Lüge war.

 

Sayyeda Zeinab (a.) erlebte Aschura und was nach dem Martyrium ihres Bruders (a.) geschah. Sie ist das Fundament und Herz Aschuras, denn niemand außer sie, war Zeuge über das Leben und Ableben der fünf Leute des Umhangs. Sie erlebte Aschuraa und das Vorführen in Kufa und in Scham, sowie die Rückkehr nach Medinah. Vor Ubaydullah ibn Ziyad war sie Allahs Beweis auf Erden gegen die Tyrannei. Im Palast von Yazid ibn Muawiyah war sie das Schwert Haydars' vor den Nachfahren von Badr und Hunein. Sie erschlug mit ihrer Zunge den Kopf der Tyrannei wie damals ihr Vater, den Kopf des Götzendienstes entzweite. ''Zettle an, was du willst und verstärke deine Bemühungen. - Bei Ihm, Der uns mit der Offenbarung, dem Buch und dem Prophetentum beehrte. - Weder kannst du unseren Status erlangen, noch unseren Rang erreichen, noch unsere Ernennung beeinflussen, auch kannst du dich nicht von der Schande und der Ehrlosigkeit entledigen, die du jetzt zu genüge hast, da du Übertreibung und Unterdrückung an uns verübt hast. Dein Wort ist nun nichtig und deine Tage sind gezählt. - Hüte dich vor dem Tag, an dem der Ansager bekanntgeben wird, dass der Fluch Allah's auf den Unterdrückern und Ungerechten ist. "3

 

Sayyeda Zeinab (a.) hat uns gezeigt, wie wir Aschura beleben, wie wir Aschura erinnern und wie Karbala in uns ihr Volk sehen kann4.

 

Heute sehen wir Sayyeda Zeinab (a.) in den Majalis, die an Karbala erinnern. Heute sehen wir Sayyeda Zeinab (a.) , in Sayyed Hassan Nasrallah (h.), in all unseren wahrhaftigen Gelehrten, die ihre Kehlen mit der Weisheit tränken und Worte der Gerechtigkeit und Wahrheit, vor der globalen Tyrannei aussprechen, und ihren Standpunkt in der Partei Allahs (swt) positionieren. Wir sehen Sayyeda Zeinab (a.), in den Gesichtern der Protestierenden gegen die Aggressionen in Palästina, Irak, Libanon etc. Wir sehen Sayyeda Zeinab (a.) in den Worten der Zeitungen, TV Sender, Homepages, die die Menschen durch die Geschichte für ihre Gegenwart aufklären, und durch die Gegenwart für die Zukunft vorbereiten, damit sie freie Menschen bleiben und werden, wie ihr Bruder Imam Hussein (a.) sagte: „Wenn euch die Angelegenheit eurer Religion nicht kümmert, dann seid wenigstens Freie (Menschen)."

 

Die Rolle des unabhängigen, wahrhaftigen Botschafters und Zeitzeugen, der die Wahrheit spricht, auch wenn er in Ketten vor dem Herrscher steht.

 

Das ist die Rolle und Aufgabe der Zainabiyyats in allen Generationen und insbesondere in der heutigen Zeit, wo der Krieg der Meinungen, Ansichten, "Wahrheiten", Ereignisse und Ideologien eines der größten Spielbälle in den Händen der Tyrannen, in allen Bereichen unserer Gesellschaft ist. Darunter fallen auch die sogenannten Islamexperten, Terrorismusexperten, Ex-Muslime, Propagandamaschinerien von Parteien, Unternehmen, Lobbyisten etc. Denen gilt es nach dem Vorbild Sayyeda Zeinabs (a.) die Stirn zu bieten, und den Menschen eine Gegenmeinung anzubieten.

 

Sayyeda Zeinab (a.) war auch die Ehefrau, die auf dem Weg der Wahrheit ihren Ehemann zurückließ, um neben den (großen) Hijab der Ummah, -Imam Hussein (a.)-, den (kleinen) Hijab der Frau zu verteidigen und zu bewahren. Sie ging hinaus, weil Allah sie für diese Aufgabe auserkor. Nachdem Martyrium ihres Bruders, wurden den Frauen die Tücher von ihren Köpfen gezogen, da sie als Terroristen / Störenfriede bezeichnet wurden und weil man dadurch, die Töchter des Gesandten Allahs (s.) erniedrigen wollte, denn in den Augen der Tyrannen damals, wusste man, dass dies eine Entehrung und Erniedrigung ist. Das Entreißen der Tücher vom edlen Antlitz Sayyeda Zeinabs (a.) fällt unter dem Ziel, die Religion Muhammads (s.), die Lebensweise Muhammads (s.) zu vernichten und aus den Annalen der Geschichte zu entfernen, so dass niemand mehr den Namen Muhammads (s.) ausspricht oder sich an ihn erinnert und seine Lebensweise

umsetzt. Sie verteidigte den kleinen Hijab u.a. mit diesen Worten: ''O' Sohn von befreiten Sklaven! -Ist dies deine Gerechtigkeit, in der du deine eigenen Töchter und Sklavenmädchen behütest, während die Töchter von Allah's Propheten, von einem Ort zum anderen, zur Schau gestellt werden.'' ''Du hast uns entehrt, indem du unsere Gesichter enthüllt hast. Deine Männer schleppten uns von Stadt zu Stadt, wo alle möglichen Leute waren, die uns erblickten, ob sie nun Bergbewohner oder Flussbewohner waren.''

 

Sayyeda Zeinab (a.) zeigt uns hier, wie wir antworten und agieren sollten. Erforscht die Geschichte der Muslime in den hiesigen Regionen, und wie sie mit den Menschen umgegangen sind, um Zainabiyyats in unseren Stellungnahmen und Kritiken zu werden. Ist

es etwa gerecht, dass muslimische Frauen, aufgrund ihrer Lebensweise, deutlich durch das Kopftuch, keinen Job, erhalten, während unverschleierte ohne Weiteres der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert wird?. Behandelt man so die unverschleierten in muslimischen Ländern? Wurden Nichtmuslime jemals so behandelt in muslimischen Ländern?.

 

Die Kultur und Wissenschaft, auf die das heutige Europa steht, wurde eine lange Zeit von einem aktiven Wissenstransfer zwischen europäischen Wissenschaftlern und Forschern und Gelehrten aus dem Nahen Osten geprägt. Hier darf auch das das blühende islamische Kalifat in Andalusien, nicht unerwähnt bleiben, das knapp 800 Jahre lang die europäische Zivilisation entscheidend mitgeprägt hat. Sayyeda Zeinab (a.) zeigt uns, dass wir so die Basis der Vorwürfe und Argumente des Anderen, entziehen können. In dem wir unsere eigene Geschichte verstehen und die des Anderen erforschen. Schließlich ist die Frau seit jeher und auch in den Kriegen der Neuzeit stets ein Symbol gewesen, die als „Schleier" der Völker bezeichnet werden kann. Bei der Erniedrigung und Bekämpfung anderer Völker, wurden Frauen und Mädchen, entehrt und missbraucht, denn durch die Frau, drang man in das Herz der Völker und insbesondere in das Herz des Islam, wie es ein Missionar 1888 in London ausdrückte, um damit seinen Fokus auf die „Entschleierung der muslimischen Frau", begründete.5

 

In diesem Sinne sehen wir Sayyeda Zeinab (a.) in den Gesichtern der Mädchen, die in ihren Schulen aufgrund des Kopftuchs drangsaliert werden. Wir sehen Sayyeda Zeinab (a.) aber auch in den Gesichtern der Mädchen, die selbstbewusst ihren akademischen Weg gehen. Sayyeda Zeinab (a.) erscheint uns auch im Gesicht der Märtyrerin Marwa el-Sherbini (r.). Sayyeda Zeinab (a.) erscheint uns auch in der Anwesenheit der Frauen und Mädchen, die standhaft ihre Rechte einfordern und ein Wort der Wahrheit vor dem Richter nicht scheuen.

 

Wir schauen immer noch auf das Zeltlager Imam Husseins (a.) und auf den Boden Karbalas, der übersät wurde mit den Leichen der Gefährten der Wahrheit. Wir sehen Sayyeda Zeinab (a.) wie sie am Körper ihres Bruders sitzt und ruft: „O Allah akzeptiere von uns diese Opferung"…Bist du zufrieden O Herr? Nimm damit Du zufrieden bist." Was ist das für ein Herz, das in dieser Frau schlägt?. Es ist ein Herz in dem Allah blickt und nur Sich Selbst wieder findet. Sayyeda Zeinab (a.) opferte alles was ihr lieb war und am liebsten

waren ihr die fünf Leute des Umhangs, denn die Zufriedenheit Allahs umhüllte sie und die Barmherzigkeit Allahs war in ihnen und das Licht Allahs verkörperten sie und Sayyeda Zeinab (a.) erstrebte dadurch die Zufriedenheit Allahs. Bereit sein zu opfern, auch das, was einem am liebsten ist, damit der höchste Geliebte zufrieden ist, das ist eine göttliche Gnade für die Diener.

 

Und nun fragen wir Sayyeda Zeinab (a.): „Warst du traurig wegen diesen Verlust?." Nein! Denn sie sagte: „Nimm Herr damit du zufrieden bist!". Und wie verhielt sie sich vor den Menschen und Tyrannen?. Sie war wie ein Berg unerschütterlich und sagte: „Wahrlich, ich sah nur Schönes!." Sie sah das Schöne in der Opferung, im Leid, im Verlust. Warum aber sah sie nur Schönes? Weil Allah schön ist und das Schöne liebt und das Streben nach der Zufriedenheit des Geliebten, dessen grenzenlosen Gaben unergründlich sind, Schönheit und Liebe zugleich ist.

 

Wie unerschütterlich ist doch schon das palästinensische Volk?. Wie viel hat Palästina geopfert, um die Zufriedenheit des Geliebten zu erlangen? Wie opferbereit sind die Mütter Palästinas, deren Tränen sich seit Jahren mit denen der Mütter des Libanons im Schoße der Barmherzigkeit sich gegenseitig auffangen. Wir hören Sayyeda Zeinabs (a.) Stimme in den Worten Sayyed Hassans (h.), in den Worten der Mutter von Imad Mughniyeh (r.), in den Worten der Mütter der Schuhadaa (r.) die sagen: „All unsere Kinder sind für den

Widerstand gegen Tyrannei"- und „Entschuldige Sayyedi, dass wir nicht noch mehr Kinder haben, die wir für diesen Weg opfern." Sie sehen dabei nur Schönes und wir spüren dabei Unbeschreibliches und sehen darin Göttliches.

 

Wir erkennen daher den großartigen Segen aus Aschura und insbesondere aus der Persönlichkeit Sayyeda Zeinabs (a.) für unsere heutige Zeit. Ihre Worte und ihr Handeln fruchtete in auserwählten Müttern und Frauen, die uns durch ihre Standpunkte und Äußerungen, an diese Frau erinnern und großartige Personen, wie Sayyed Hassan Nasrallah (h.), Schahid Imad Mughniyeh (r.), hervorgebracht haben, und viele weitere Personen und Menschen, die wir kennen und nicht kennen, und einen großen Segen für die Ummah sind. Daher: „Leben wie Zeinab (a.) und sterben wie Imam Hussein (a.)", denn „An jedem Tag ist Aschura und an jedem Ort Karbala."

 

Quellenverzeichnis:

 

1 http://al-kauthar.de/Speziale/Die%20Nacht%...20Muharram.html

2 ebd

3 http://www.shia-forum.de/index.php?s=&...st&p=273818

4 http://www.fadlallah.de/werke-publikatione...geiste-aschura/

5 Verschleierte Wirklichkeit, S.314, Braun/Mathies

Share this post


Link to post
Share on other sites

asalamu alayki ya ukhti

 

ich habe dein Vortrag durchgelesen und musste die ganze zeit weinen,da du es so schön und lehreich erzählt,dargestellt und lebendig gemacht hast...barakallah feeki! #salam#

vieleicht habe ich nun dank dir hasanat bekommen... und dank deinen herzzereissenden Vortrag inshallah bekommst du für meinen weinen 1000 mal mehr hassanat als ich!

Hast du wirklich gut gemacht... #rose#:D#rose##irre#:D Gratulation #schimpf##weinen##pfeif##pfeif##salam# .

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 10 Posts
    • 567 Views
    • Hana2017
    • Hana2017
    • 3 Posts
    • 745 Views
    • Zaynabiya
    • Zaynabiya
    • 3 Posts
    • 537 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 727 Views
    • Zulfiqar Ali
    • Zulfiqar Ali
    • 1 Posts
    • 455 Views
    • Ali 7ussen
    • Ali 7ussen

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.