Zum Inhalt springen

Aussprüche von Imam Khomeini


Ya Baqiyatullah

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 179
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

  • Amira Zaraa

    36

  • Hassan Mohsen

    29

  • Aqilah

    22

  • Ya Baqiyatullah

    19

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Imam Sayyed Ruhullah Khomeini (r.):   "Wenn Sunnite sein bedeutet, der Sunnah des Propheten (saw.) zu folgen, dann gibt es keinen besseren Sunnite als Imam Ali (as.) Und wenn Shiite zu sein bedeutet

Imam Khomeini(r.) sagte: "Die Warheit des körperlichen Paradieses besteht in dem verborgenen himmlischen Gesicht der religiösen Taten."

Imam Khomeini (q.) sagte: "Du bekämpfst Menschen die ihr Nachtgebet an den Fronten beten, die flehen und deren Inspiration die Anbetung ist, so wie willst du sie besiegen? "  

Imam Khomeini (qs.) spricht über einige Muslime: „Anstatt sich mit ihren muslimischen Brüdern zu verständigen, die Gesetze und Vorschriften des Islams zu verbreiten, Mittel und Wege zur Überwindung der gemeinsamen Leiden und Schwierigkeiten der Muslime zu finden, stiften sie Zwietracht.“

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imam Khomeini (qs.) erzählt eine Geschichte:

Ein Kalif sagte einem alten Mann, der einen Walnuss-Sprössling einpflanzte:

„Alter Mann! Der Sprössling, den du einpflanzt, wird nach fünfzig Jahren, besser gesagt, nach deinem Tod Frucht tragen. Warum tust du das?“

Der alte Mann antwortete:

„Andere pflanzten, wir genossen, wir pflanzen, damit andere genießen.“

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imam Khomeini (ra) sagte (sinngemäß):

"Die gut überlegten und konstruktiven Predigte (bzw. Reden) sind nützlich und rufen Allahs Zufriedenheit hervor, (aber nur) solange sie in einer ruhigen und nicht gespannten Atmosphäre gehalten werden und sowohl zur Einheit und zum gegenseitigem Verständnis als auch zur Abschaffung des auf gegenseitige Unterschiede und Krampfhaftigkeit basierten Umgangs aufrufen."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imam Khomeini (qs.) sagt: "Die islamische Gesellschaft hat heute einen Punkt erreicht, an dem die Pseudofrommen die Ausbreitung des Einflusses des Islams und der Muslime behindern. Im Namen des Islams fügen sie dem Islam Schaden zu."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imam Khomeini sagte:

"Für euch junge Muslime ist es wichtig, dass ihr euch um die islamischen Wahrheiten bemüht, sie kennenlernt und ergründet. Dass ihr die Ansichten des Islam im Zusammenhang mit Politik, Wirtschaft, Gesellschaft etc. erfahrt, bedenkt und niemals über jene Hervorragenheiten, die den Islam über andere Lehren hinausheben, gleichgültig hinwegseht."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

""Führender und Führung sind in den himmlischen Religionen nicht etwas, das von vornherein Wert und Würdigkeit besäße und den, der damit beauftragt ist, zu Selbstdünkel [selbstherrlichkeit] und Hochmut verleiten dürfte. Gott möge davor bewahren."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...
  • 3 Wochen später...

Imam Khomeini (r.) sagte: "Die Muslime müssen daran denken, die Führer einige Jahrzehnte zu kontrollieren, korrigieren und zu trainieren. Sie müssen Ermahnungen und Warnungen verwenden, um sie von ihren teuren Schlaf zu wecken, der sie tötet und die Interessen der Islamischen Nation. Sie dürfen nicht unachtsam sein gegenüber der Gefahr der Heuchler und jene die für die arroganten Mächte dieser Welt arbeiten. Sie sollten nicht die Hände in den Schoß legen und zuschauen, wie der Islam zerstört wird und die Einnahme ihrer Hauptstadt, Interessen und islamischen Frauen."

 

 

Referenz: Sahifah Noor, T.20, S.114 (1987)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imam Khomeini (q.) sagte: „Um Problemen vorzubeugen und die Kontrolle nicht aus der Hand zu verlieren, ist es Aufgabe der Bevölkerung und der Regierung der Islamischen Republik, in keiner Epoche zuzulassen, dass korrupte Elemente mit abwegigen Ideologien oder Hinneigung zum Westen oder Osten sich in die Ausbildungsstätten und die Universitäten und andere Zentren der Erziehung und Lehre einschleusen.''

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


×
×
  • Neu erstellen...