Zum Inhalt springen

Beschneidung-------->Bitte nur Männer!


Empfohlene Beiträge

السلام عليكم an alle, ich würde euch gerne was erzählen:

 

Ein Freund von mir ist vor ein paar Monaten الحمد للهzum Islam konvertiert. Das einzige, kleine Problem ist....er ist nicht beschneidet, da er katholisch getauft wurde. Er ist jetzt 21 und weiß, das je älter, desto schmerzhafter. #salam# Er würde also gerne wissen:

1.-Ob die Beschneidung eine richtige muslimische

 

Pflicht ist. Wir haben beide im heiligen Qur-an untersucht und es steht gar nichts drin.

 

2.- Er hat aus dem selben Grund schon einen Arzt besucht. Der Arzt hat gesagt das in seinem Fall ist medizinisch gesehen die Beschneidung nicht notwendig, da seine Hygiene richtig gut ist. (Ich weiß natürlich das Medizin ungleich Islam ist, aber er wollte das feststellen)

 

und 3.-Wenn er die Beschneidung nicht durchführt (er hat echt Angst und sogar Ekel davor) nicht als einen Muslim angesehen werden kann und noch schlimmer, dass er von الله bestraft wird, weil er sich als Muslim bezeichnet, ohne sich beschneidet zu haben.

 

Hilfe! Er ist ein bisschen Emo darauf und weiß nicht, was er machen sollte.

 

Möge الله der Größte euch alle segnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

#wasalam#

 

Wenn er die Beschneidung nicht durchführt (er hat echt Angst und sogar Ekel davor) nicht als einen Muslim angesehen werden kann und noch schlimmer, dass er von الله bestraft wird, weil er sich als Muslim bezeichnet, ohne sich beschneidet zu haben.

 

-.-

 

glaube hat was mit überzeugung und taten zutun und nicht mit den geschlechtsorgan^^

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

#wasalam#

 

Hier ein Rechtsgutachten von Imam Khamenei:

 

F. 226: Ist die Beschneidung Pflicht?

 

A: Die Beschneidung des männlichen (Geschlechtsteils) ist an sich Pflicht und Voraussetzung für die Gültigkeit des Umkreisens [t.aww~ f] (der Kaaba) bei der Pilgerfahrt [ha™ ™ ] und der Wallfahrt [cumrah]. Und wenn es bis nach dem (Erreichen des Alters des) religiös Erwachsenseins des Sohnes verschoben wird, dann ist es für ihn Pflicht, sich beschneiden zu lassen.

 

Wenn er die Beschneidung nicht durchführt (er hat echt Angst und sogar Ekel davor) nicht als einen Muslim angesehen werden kann und noch schlimmer, dass er von الله bestraft wird, weil er sich als Muslim bezeichnet, ohne sich beschneidet zu haben.

Wenn er sich nicht beschneiden lässt, bleibt er zwar Muslim, aber ein Muslim, der eine islamische Pflicht nicht erfüllt hat. Vielleicht kann ein konvertierter Bruder, der es hinter sich hat, ihm die Angst nehmen, indem er sich mit ihm darüber privat austauscht.

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiss wurde die beschneidung seid dem ersten propheten adam (ibrahim) bis zum letzten Propheten Mohammed saws gemacht und da uns die Propheten als Vorbilder dienen sollten wir es ihnen gleichtun.

Allah würde niemals etwas unnützes von unseren unfehlbaren Propheten verlangen und somit sollte dies eine Pflicht sein.

 

Korregiert mich wenn ich falsch liege.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

#wasalam#

 

 

Die Beschneidung des männlichen Geschlechtsteils und damit Entfernung der Vorhaut ist für die muslimischen Männer Pflicht und wird in der Regel bei männlichen muslimischen Kindern schon frühzeitig - oft als Baby - von den Eltern veranlasst. Bei später konvertierten Muslimen kann dies durch einen einfachen Eingriff mit örtlicher Betäubung nachgeholt werden. Die Beschneidung ist Voraussetzung für die Gültigkeit des Umkreisens der Kaaba bei der Pilgerfahrt und der Wallfahrt. Es entspricht dem Vorbild der Propheten beschnitten zu sein. Es gilt als eines der Zeichen des Prophetentums, dass die Propheten bereits beschnitten - also ohne Vorhaut - geboren werden.

 

Vom medizinischen Standpunkt hat die Beschneidung des Mannes u.a. folgende Vorteile:

- Hygiene, die Ablagerung unter der Vorhaut wird verhindert.

 

- Die Übertragung des Papilloma-Virus auf die Frau (eines Genital-Warzen-Virus, der eine Vorstufe von Krebs, vor allem Gebärmutterhalskrebs, auslösen kann), wird dadurch weitgehend verhindert, da sich diese Viren nicht mehr unter der Vorhaut verbergen können.

 

- Das Vorkommen von Penis-Karzinomen bei beschnittenen Männern ist etwa gleich Null, bei nicht beschnittenen um einige Prozent höher.

Generell wird durch die Entfernung der Vorhaut die Übertragung infektiöser Erkrankungen im Genital-Bereich entscheidend reduziert.

 

- Durch frühe Beschneidung wird die bei männlichen Babys natürliche Vorhaut-Verengung aufgehoben. Die Verengung kann zu Harnwegs-Infekten und anderen Entzündungen führen.

 

Nachteile der Beschneidung des Mannes sind praktisch keine bekannt, wenn diese sachgerecht durch einen medizinischen Fachmann durchgeführt wurde

 

Inshallah konnte ich dir helfen . :(

 

Wasalam #salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten =) Es ist nicht so, dass ich auf die Antworten der Schwestern keinen Wert liege, es ist nur peinlich mit ihnen über Beschneidung zu diskutieren #salam#. Vielen Dank an Alle! Ich hoffe das reicht für meinen Freund insha Allah.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MufaddhalibnOmar

#salam#

 

Was ich aber nicht verstehe warum es bei Christen nicht Pflicht ist, obwohl es ausdrücklich in der Bibel befohlen wird.

 

9Und Gott sprach zu Abraham: So haltet nun meinen Bund, du und deine Nachkommen von Geschlecht zu Geschlecht. 10Das aber ist mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Geschlecht nach dir: aAlles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; 11eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das bZeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. c 12Jedes Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. Desgleichen auch alles, was an Gesinde im Hause geboren oder was gekauft ist von irgendwelchen Fremden, die nicht aus eurem Geschlecht sind. 13Beschnitten soll werden alles Gesinde, was dir im Hause geboren oder was gekauft ist. Und so soll mein Bund an eurem Fleisch zu einem ewigen Bund werden. 14Wenn aber ein Männlicher nicht beschnitten wird an seiner Vorhaut, wird er ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat.

 

(Das erste Buch Mose - Genesis - 17.Kapitel)

 

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#salam#

 

Was ich aber nicht verstehe warum es bei Christen nicht Pflicht ist, obwohl es ausdrücklich in der Bibel befohlen wird.

 

9Und Gott sprach zu Abraham: So haltet nun meinen Bund, du und deine Nachkommen von Geschlecht zu Geschlecht. 10Das aber ist mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Geschlecht nach dir: aAlles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; 11eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das bZeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. c 12Jedes Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. Desgleichen auch alles, was an Gesinde im Hause geboren oder was gekauft ist von irgendwelchen Fremden, die nicht aus eurem Geschlecht sind. 13Beschnitten soll werden alles Gesinde, was dir im Hause geboren oder was gekauft ist. Und so soll mein Bund an eurem Fleisch zu einem ewigen Bund werden. 14Wenn aber ein Männlicher nicht beschnitten wird an seiner Vorhaut, wird er ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat.

 

(Das erste Buch Mose - Genesis - 17.Kapitel)

 

#salam#

 

#salam#

#rose#

 

Lieber Bruder,

 

ich möchte dich korrigieren wenn ich darf.....

 

Die Beschneidung diente zum Zeichen des Bundes das Gott mit den Juden schloss! Daher sind die Juden auch beschnitten. Das alte Testament ist der alte Bund, das neue Testament der neue Bund. Und das neue Testament gibt nicht vor das die Nachfolger Jesu, bzw die Gläubigen beschnitten sein mussten. Es gibt viele Verse im neuen Testament wo das deutlich hervorgeht. Unter anderem spricht das neue Testament von "nicht beschnitten sein am Fleische sondern vom beschnitten sein am Herzen".

 

Spontan habe ich gerade mal so einen Vers gefunden:

 

Gal 5:6 denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch Liebe wirksam ist.

 

Laut neuem Testament ist also der Glaube an Jesus Christus wichtiger als das beschnitten sein.

 

Jesus wurde laut neuem Testament, wenn ich mich recht erinnere, am 8. Tag nach seiner Geburt beschnitten da er eben Jude war.

 

Ich bin zwar auch kein Bibelexperte, aber da ich als deutscher eben Christ war (evangelisch getauft nebst Religionsunterricht und Konfirmation...) ist ein bischen was hängen geblieben.

 

Ws #rose#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...