Zum Inhalt springen

Über die Shia, Anhänger der Ahl-ul-Bayt (a)


Naynawa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Abdullah ibn Muhammad ibn Abdul-Wahab überliefert uns, von Hemmad ibn Yazid, der von Ayyoub überliefert, welcher von Attaa überliefert, der von ibn Abbas überliefert, welcher von Mustafa ibn Yahya überliefert, der von Zakariyya überliefert, welcher von Yahya ibn Eban al-Qammat überliefert, der von Muhammad ibn Ziyad überliefert, dass Amir al-Juhani berichtet:

 

„Der Prophet (sawa) trat in die Moschee ein während wir dort mit Abu Bakr, Umar, Uthman und Ali saßen. Er setzte sich neben Ali (as) und schaute zu seiner Linken und Rechten. Dann sprach er (sawa):

 

„Es werden einige Menschen zur Linken und Rechten des Göttlichen Thrones stehen, auf einer leuchtenden Ebene. Ihre Gesichter werden glitzernd sein.“

 

Abu Bakr stand auf und sagte: „Ich opfere meinen Vater und Mutter für dich, Gesandter Allahs. Werde ich einer von ihnen sein?“

 

Er (sawa) sagte: „Setz dich hin.“

 

Dann wiederholte Umar die Frage von Abu Bakr und der Prophet (sawa) sagte zu ihnen:

„Setzt euch hin.“

 

Dann stand ibn Mas’oud auf und fragte:

„Oh Gesandter Allahs, beschreibe sie für uns, damit wir sie erkennen können.“

 

Der Prophet streichelte die Schulter von Ali und sagte:

„Er werden dieser Mann und seine Shia sein. Sie werden die Gewinner.“

 

Quellen:

- Fadhail ush-Shia von Sheikh Sadooq (ra), Seite 14, Hadith Nr. 12

- Ithbat ul-Hudat, Band 3, Seite 442, Hadith Nr. 345

- Biharul Anwar, Band 7, Seite 178, Hadith Nr. 15, sowie Band 68, Seite 66, Hadith Nr. 120

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vater (ra) überlieferte mir von Sa’d ibn Abdullah, der von Muawiyah ibn Ammar überliefert, welcher von Jaafar ibn Muhammad (as) überliefert, der von seinem Vater (as) überliefert, welcher von seinem Großvater (as) überliefert, dass der Heilige Prophet (sawa) sagte:

 

„Am Tage der Auferstehung, werden manche Leute in eine Ebene aus Licht kommen und ihre Gesichter werden glitzern wie der Vollmond. Sie werden von den vergangenen und den letzten Generationen beneidet.“

 

Der Prophet verblieb still für eine Weile und wiederholte diese Aussage dann drei Mal.

 

Umar ibn al-Khattab fragte:

„Mein Vater und Mutter seien dir geopfert. Sind sie Shahids?“

 

Der Prophet (sawa) antwortete:

„Sie sind Shahids, aber nicht die Shahids die du kennst.“

 

Umar fragte: „Sind sie Propheten?“

 

Der Prophet (sawa) antwortete:

„Sie sind Propheten, aber nicht die Propheten die du kennst.“

 

Umar fragte: „Sind sie Nachfolger des Propheten?“

 

Der Prophet (sawa) antwortete:

„Sie sind Nachfolger des Propheten, aber nicht die Nachfolger die du kennst.“

 

Umar fragte: „Sind sie aus den Himmeln oder von der Erde?“

 

Der Prophet (sawa) antwortete: „Sie sind von der Erde.“

 

Umar sagte: „Sage mir, wer sind sie?“

 

Der Prophet (sawa) zeigte auf Ali (as) und sagte:

„Sie sind dieser und seine Shia. Niemand von den Quraish hasst sie außer der Bastard, niemand von den Ansar hasst sie außer der Jude, niemand von den Arabern hasst sie außer der Sohn einer Prostituierten, und niemand aus dem menschlichen Dasein hasst sie außer der Schurke. O Umar, jener welcher behauptet mich zu lieben während er Ali hasst lügt gewiss.“

 

Quellen:

- Fadhail ush-Shia von Sheikh Sadooq (ra), Seite 35, Hadith Nr. 25

- Mishkat ul-Anwar, Seite 97

- Tafsir al-Burhan, Band 4, Seite 293, Hadith Nr. 13

- Biharul Anwar, Band 7, Seite 179, Hadith Nr. 18

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Imam Musa al Kazim (as.) sagte:"Oh Shia, eure Feinde sind zahlreich. Alle Menschen bekämpfen euch. Deshalb solltet ihr das gute Ansehen vor ihnen, soviel wie möglich aufrecht halten."

 

Sifat ush-Shia p. 291

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...

Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte:

 

"Unsere Shia sind keusch, fleißig, loyal, vertrauenswürdig und enthaltsam."

 

(Sifat ush-Shia, Band 1, S. 81)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte:

 

"Wahrlich, die Menschen begeben sich um ihre Linke und Rechte, während wir und unsere Shia auf den geraden Weg geführt wurden."

 

(Al-Kafi, Band 2, S. 246, Nr. 5])

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Imam Sadiq (as.) sagte über die Shia:

"Einige von euch machen mehr Gebete, als andere es tuen. Einige verrichten die Pilgerfahrt oft mehr, als andere es tuen. Einige geben mehr Almosen, als andere es tuen. Einge halten das Fasten mehr ein, als andere es tuen. Die Besten jedoch von euch, sind diejenigen mit dem meisten Wissen."

 

(Bihar al-Anwar, Band 3, S.14, Nr.38)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Imam Ali(as.) sagte:

 

"Wahrlich, Allah hat für uns Anhänger (Shias) gewählt, die uns beistehen und glücklich sind, während unserem Glück und traurig sind, während unserer Trauer."

 

(Ghurar al-Hikam, Band 1, S. 135)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam as-Sadiq (as.) sagte:

Gesegegnet sind jene Shiiten, die auch in der Zeit der Verfinsterung zu uns weiterhin treu sind und in ihrer Treue zu uns standhaft bleiben und ablehnend gegenüber unsere Feinde sind. Wahrlich, sie sind von uns und wir sind von ihnen. Sie sind von unserer Imamat überzeugt und wir erkennen ihre Treue zu uns an. Bei Allah, gesegnet sind sie! Sie werden mit uns im Paradies sein.“

 

(Bihar al-Anwar ~ Band 51, S.151 )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Ali (as.) sagte:

"Unsere Shia arbeiten zum Wohle unserer Wilayah zusammen, lieben einander zum Wohle unserer Liebe, versammeln sich um unsere Anordnung zu beleben; sie sind diejenigen, die nicht ungerecht werden, wenn sie wütend sind, noch sind sie verschwenderich, wenn sie glücklich sind; sie sind ein Segen für diejenigen, die sie begleiten und friedlich mit ihren Brüdern sind. "

 

(Usul al Kafi 2, 236)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Sadiq (as.) sagte:

"Die Person ist nicht von unserer Shia, wenn er uns nur durch seine Zunge akzeptiert, aber gegen unser Handeln und unsere Erbe (Hinterlassenschaft) ist. "

 

(Bihar al-Anwar, Band 68, S. 164, Nr. 13.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam al-Ridha (as.) sagte zu Deb'il (ein Dichter der sich der Ahlulbait widmete):

"Alles Lob gebührt Allah (swt.), der unter die Menschen diejenigen gebracht hat, die in unserer Gegenwart (an einen Ort) antreffen, eine Lobensrede auf uns halten und Klagelieder für uns rezitieren."

 

(Mustadrak al‑Wasail, Band. 10, S. 386.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In Mekka kam ein Mann zu Imam Hussein (a.) und sagte, er sei ein Schiit der Ahlulbayt (a.).

Der Imam (a.) sah ihn an und sprach:

"Mein Freund, behaupte niemals einer unserer Schia zu sein, damit Allah (t.) dich am Tage des jüngsten Gerichts nicht mit Lügnern auferstehen lässt. Niemand außer jenen kann unsere Schia sein, deren Herz frei von Betrug, Bosheit oder Hass gegen andere und frei von Korruption ist. Wenn du nicht so ein Mensch bist, kannst du beanspruchen unser Bewunderer oder Anhänger zu sein, aber niemals einer unserer Schia."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 3 Wochen später...

Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte:

 

"O ihr Shia! Seid uns eine Zierde und nicht eine Quelle der Verlegenheit. Sprecht auf schöner Weise mit den Menschen und hütet eure Zungen. Schützt eure Zungen davor nicht über Dinge zu sprechen, die nicht gesagt werden müssen, und verabscheut werden."

 

(Bihar ul-Anwar, Band 65, S. 161)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Jaafar as-Sadiq (as.) sagte:

"Derjenige, der vier Dinge ablehnt ist nicht von unserer Shi`a. Es sind folgende: die Himmelfahrt des Propheten in den Himmel, die Befragung im Grab, das Geschöpf von Himmel und Hölle und die Fürbitte."

 

(Bihar al-Anwar, Band. 69, S. 9, Nr. 11)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Mohamad al-Baqir (as.) sagte:

"Wahrlich, unsere Anhänger sind diejenigen, die ihr Leben aufgrund unserer Liebe opfern, Freundschaft mit anderen durch unsere Liebe schließen, sich gegenseitig besuchen um unsere Traditionen weiter zu beleben, niemanden unterdrücken wenn sie wütend werden, nicht über die Grenze gehen wenn sie etwas mögen, nicht verschwenden, ein Segen für ihre Nachbarn sind und eine Quelle für Ruhe und Bequemlichkeit sind, für diejenigen, mit denen sie sich zusammenschließen."

 

(al-Khisal, Nr. 7-104, S. 656)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Al-Hasan Ibn Muhammad berichtete, dass Imam Muhammad Al-Baqir (a.) sagte: Liebe jenen, der die Familie von Muhammad (s.) liebt, auch wenn er ein unzüchtiger Frevler ist und hasse jenen, der die Familie von Muhammad (s.) hasst, auch wenn er ein hingebungsvoller Fastender und Betender ist. [Wasa'il-ush-Shi'ah von Al-Hurr Al-Amili, Band 16 Seite 169 Hadith 12]

 

الحسن بن محمد الديلمي في الارشاد عن الباقر عليه السلام قال: احبب حبيب آل محمد صلى الله عليه وآله وإن كان فاسقا زانيا وابغض مبغض آل محمد صلى الله عليه وآله وإن كان صواما قواما

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Imam Jaafar as-Sadiq (as.) sagte:

"Wir sind die Besten von der Schöpfung Allah's und unsere Shia (Anhänger) sind die Besten aus der Nation des Propheten."

 

(Amali al-Saduq, Kapitel 1, S. 76)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 8 Monate später...

Imam al-Baqir(as.) sagte: "Reicht es denn für jemanden aus, der behauptet unser Anhänger zu sein, einfach nur seine Freundschaft mit der Ahlulbayt(as.) zu bekunden? Ich schwöre bei Gott, dass keiner unser wahrer Anhänger ist, sofern er nicht Gott fürchtet und ihm gehorcht. Unsere Anhänger sind bekannt für ihre Bescheidenheit und ihrem häufigen Gedenken an Gott, ihrem Fasten, ihrem Beten, dem Helfen der Waisen und Bedürftigen, sowohl den verschuldeten als auch den bedürftigen Nachbarn, dem Rezitieren des heiligen Qur'ans und ordnungsgemäß mit den Menschen zu reden. Sie sind immer zuverlässig (vertrauenswürdig) gewesen unter ihren Völkern."

 

Jabir fragte: "O Enkelsohn des Propheten(s.)! Ich kenne niemanden der solche Art von Charakterzügen besitzt."

 

Imam al-Baqir(as.) sagte: "O Jabir! Lasse dich nicht von den verschiedenen Sekten beeinflussen. Glaubst du etwa, dass es jemandem ausreicht zu sagen, dass er Ali(as.) liebt und er sein Anhänger sei, jedoch nichts dafür aufbringt, um seinen Anspruch zu unterstützen? Oder gar behauptet, dass er den Propheten(s.) liebt, welcher gerade zu besser ist als Imam Ali(as.), ihn (den Propheten) jedoch nicht als Vorbild nimmt, in dem er seinen Taten folgt und nach der Tradition (Sunnah) des Propheten(s.) handelt. Die Liebe allein zum Propheten(s.) nützt Ihm nichts. Daher, fürchte Gott und handle dementsprechend, um dies zu erlangen, welches dich zu Gott näher bringt, da keine Verwandtschaft zwischen Gott und irgendjemanden besteht. Der zumeist geliebte bei Gott ist jener, der zu meist fromm ist und der Edelste ist jener, der Gott fürchtet und ihm Folge leistet. Ich schwöre bei Gott, dass es nicht möglich ist die Nähe Gottes zu beanspruchen, außer durch die Gehorsamkeit (zu Ihm) und wir besitzen nicht die Schlüssel der Befreiung von dem Höllenfeuer und keiner besitzt irgendeine Macht über Gott. Wer auch immer Gott gehorsam ist, ist ein Freund von uns und wer auch immer ungehorsam gegenüber Gott ist, ist unser Feind. Niemand kann unsere Freundschaft erlangen, es sei denn, dass er großzügig und fromm ist."

(Mishkat ul-Anwar, Nr. 290)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte:

 

"Wer unter unseren Shiiten mit einem Leiden geprüft wird und es erträgt, dem wird die Belohnung von tausend Mätyrern gewährt."

 

(Mizan al-Hikmah, Nr. 3446)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...