Sign in to follow this  
Followers 0
Mohamad A.

[Vortrag]Die Distanzierung der Shia von dem Ghuluw(den Übereibern im Glauben)

15 posts in this topic

Salamu3aleikum wa Ra7matullahi wa Barakatu

Alles Lob gebührt Allah dem Hernn der Welten, dem Bahrherzigen, dem Alhörenden und Allwissenden. Ich Bezeuge das es keine Gottheit gibt außer Allah und das Mohamad sein Gesandter ist.

Allahs Segen und Frieden sei auf unseren reinen Führer, unserem Propheten und geliebten in unserem Herzen und dem Besten Menschen der Welt, Mohamad(saas), dem Allah (swt) als Barmherzigkeit für diese Menschheit sandte.

Und Allahs Segen und Frieden sei auf seiner Reinen Familie, die in dem Verse 33:33 von Allah(swt) rein gesprochen wurde, und Ihren Dienst für Allah erfüllte.

Gelobt seien auch jene unter den treuen Gefährten des Propheten Mohamad, die sowohl zu seiner Lebenszeit als auch nach seinem Tode ihm die Treue hielten, seiner Familie den Respekt zollten der Ihnen gebührte, und Ihnen nicht den Rücken kehrten.

Die Distanzierung der Shia von dem Ghuluw (Übertreibung im Glauben) und den Ghullat(den Übertreibern im Glauben)

 

 

Inhalt des Vortrags

 

1.Vorwort

2.Einleitung

3.Die Definition des Arabischen Begriffes Ghuluw (Übertreibung)

4.An was Glaubt diese vom wahrem Weg abgekommene Gruppe?

5.Die Ablehnung der Ghullat(Der Übertreiber um Glauben) durch die Großen Shiitischen Gelehrten

6.Imam Jafar al Sadiqs (as) Empfehlung und gleichzeitig auch Verurteilung dieser fehlgeleiteten Gruppe

7.Imam Ali (as) (der Cousin des Propheten Mohamad saas.) im engeren Kreis der Ghullat (Übertreiber)

8.Imam Ali hasste diese Gruppe

9.Eine andere Eigenschaft der Ghullat der Tafweez

 

Verfasser: Übersetzt und zusammengestellt aus verschiedensten Quellen von Mohamad A. Übersetzungen können leicht vom Orginal abweichen, der Inhalt spiegelt sich jedoch mit dem Orginal wieder. Der Inhalt dieses Vortrages darf nur mir Genehmigung des Verfassers verbreiten werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorwort:

 

Nochmals ein Salam liebe Geschwister,

 

Ich habe mich entschieden jetzt schon mal den Vortrag hier preiszugeben obwohl er noch nicht vollendet ist. Ich versuche eigentlich immer einen Vortrag sehr lang zu gestalten mit allen Informationen die sich mir ergeben, und da ich oft lese, stoße ich für meine Vorträge immer auf neues Material, so brauch auch dieser Vortrag noch einiges an Material. Da ich jedoch nicht immer Zeit habe und es von daher noch etwas länger brauchen wird um diesen Vortrag und andere Meiner Vorträge zu vollenden, habe ich mich entschieden euch jetzt schon mal mit dem Vortrag vertraut zu machen, da er schon viele wichtige Informationen beinhaltet und die Botschaft trotz dessen das er noch nicht fertig ist, bei dem Leser an Gehör finden müsste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einleitung

 

Dieser kurze Artikel dient als Klarstellung einiger Dinge mit denen die Shiiten des öfteren konfrontiert werden. Obwohl sich die Shiiten distanzieren und ihre Gelehrten Bücher und Artikel gegen den Ghuluw (die Übertreibung im Glauben) verfassen, ihn gleichzeitig widerlegen und dazu aufrufen sich von solchen Leuten zu entfernen, meinen einige schwache Muslime Lügen erfinden zu müssen um die Recht schule der Shiiten zu schwächen. Vorturteile wie, die Shiiten glauben an einen verfälschten Koran, die Shiiten lehnen alle Sahaba ab, die Shiiten beten die Prophetenfamilie an etc., sind nur geringe von den vielen Lügen die uns angedichtet werden von den Gelehrten der jeweiligen Gruppierungen die mit solchen Lüge Ihre Anhänger vor der Shia warnen und in die Irre führen wollen. Doch Allah ist kundig über ihr Tun!

 

Mit diesem Artikel möchte ich einiges ansprechen. Wahr ist ist es das der Ghuluw(Die Übertreibung im Glauben), das heißt zum Beispiel die Übertreibung hinsichtlich der Liebe oder den Eigenschaften einiger Persönlichkeiten des Islams, wie zum Beispiel zum Propheten Mohamad (saas) oder auch seiner Familie (as), existierte oder auch noch in teilen existiert. Die Pflicht jedes Muslims ist es, sich von dem Ghuluw (Die Übertreibung) zu distanzieren und ihn in strikter Weise abzulehnen, dies ist der Standpunkt der Shia. Man darf nicht die Vorzüglichkeit einer Islamischen Persönlichkeit wie zum Beispiel,des Besten Menschen, dem Propheten Mohamad oder auch den Mitgliedern seiner Familie dafür missbrauchen, sodass man den Tauhid beiseite legt und Gott in direkter oder auch in indirekter Weise Teilhaber zuschreibt. Das Problem, das uns Shiiten nun begegnet ist das sich diese falschen Gruppierungen (wie die Ghullat zumbeispiel) des öfteren der Shia zuschreiben, dies heißt das sie sich unter uns mischen, und behaupten sie seien Shiiten da sie ja auch an die Führung Alis und der restlichen Imame glauben, und die Khalifen die ihnen des Rechtes beraubten ablehnen. Doch wir Shiiten sagen in einfachen Worten, sollen sie sich ruhig der Shia zuschreiben, Allah,der Propheten und die Ahlulbeit hassen sie. Dies begründen wir mit Koran und Hadith.

 

"Auch wenn Windstille herschen sollte, hissen wir Shiiten die Flage des Tauhids (Der Einheit Gottes) und bringen sie zum wehen."

Share this post


Link to post
Share on other sites

3.)3.Die Definition des Arabischen Begriffes Ghuluw (Übertreibung)

 

Das Wort Ghuluw trägt in der Arabischen Sprache die ungefähre Bedeutung von " über die Grenze hinausgehen" oder um es auch in einem einfachem Deutsch auszudrücken " zu übertreiben".Der Koran spricht die Leute der Schrift wie folgt an:

[4.171] O Volk der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und saget von Allah nichts als die Wahrheit...

 

Yā 'Ahla Al-Kitābi Lā Taghlū... (Taghlu ist das Verb des Wortes Ghuluw)

 

Sie werden des Ghuluws (der Übertreibung) bezichtigt da sie die Rechte von Jesus (as) so bestimmten, indem sie die Grenzen der Wahrheit überschritten und ihn als Gott oder auch als Gottes Sohn bezeichneten. Diesen Ghuluw verbreiten die Mehrheit der Christen leider auch heute noch. Nach dem Tode des Propheten Mohamads (saas), überschritten auch bestimmten Gruppen die Grenze der Wahrheit bezüglich Ihm selbst und der Mitglieder der Ahlulbeit (as) indem sie ihnen Ränge und Grade der hohen Stellung zuschrieben die allein Gott gebühren. Dementsprechend bekamen sie den Titel Ghullat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

4.An was Glaubt diese vom wahrem Weg abgekommene Gruppe?

 

Nehmen wir uns da zwei unserer Großen Shiitischen Gelehrten zu Hilfe, um eine gewisse Beschreibung über die Irrlehre dieser Gruppierung (Ghulat) zu haben. Anfangen werde ich mit Sheikh al Mufid, einer der größten Shiitischen Persönlichkeiten.

 

Sheikh al Mufid sagt:

 

Die Ghullat sind jene die vorgeben sich zum Islam zu bekennen (bekannt zu haben), jedoch betrachten sie Imam Ali (as) und seine Kinder als würden sie die Eigenschaften der Gottheit und Prophezeiung besitzen, und stellen sie so dar als würden sie Fähigkeiten besitzen die über die Grenzen der Wahrheit hinausgehen.

 

Quelle: Sheikh al Mufid, Tashih al i´tiqad Seite 109

 

Allamah al Majlisi sagt:

 

Ghuluw hinsichtlich zum Propheten (saas) und den Religiösen Führern (as) trifft zu wenn wir sie als Gott bezeichnen, oder wir sie in unseren Gebeten und in unserer Anbetung als Teilhaber (Partner) Gottes betrachten, oder das wir die Schöpfung oder auch unsere tägliche Versorgung in dem Sinne betrachten als sei dies alles von Ihnen, oder wir glauben das Gott sich in ihnen verkörpert hat, oder das wir sagen das sie die Geheimnisse des ungesehenen(Verborgenen) kennen ohne abhängig zu sein von der Insperation Gottes, oder wir über die Imame denken [ das sie den selben Rang haben] wie der Prophet, oder uns das Recht anmaßen (zu behaupten) das das Wissen und die Anerkennung der Imame uns die Notwendigkeit jeglicher Art von Gebeten erspart und uns von allen Religiösen Pflichten entlastet.

 

Quelle: Al Majlisi, Biharul Anwar, Vol. 25, Seite 364

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

5.Die Ablehnung der Ghullat(Der Übertreiber um Glauben) durch die Großen Shiitischen Gelehrten

 

Sehen wir uns das Urteil der Führenden Shiitischen Persönlichkeit im Irak nämlich Sayyid Al Sistani an, Er äußert sich wie folgt in seinem Buch Taudhihul Masael:

 

Stichpunkt: Kafir

 

Punkt 107:Ein Ungläubiger, sprich, eine Person die nicht an Allah und an seine Einheit glaubt ist najis. In gleicher Weise sind die Ghullat welche den glauben aufweisen das irgendeiner der zwölf Imame Gott, oder sie auch die Verkörperung Gottes seien, und die Khawarij und Nawasib die ihre Feindschaft bekunden gegenüber den Imamen auch najis...

 

Quelle: Taudhihul Masae´l“ auf der Seite 18, Abschnitt “Najis thinks“ im Unterpunkt “Kafir“

 

(Randnotiz: Sayyid Al Khui der Lehrer von Sayyid al Sistani schreibt das gleiche in seinem Buch der Islamischen Gesetze, Abschnitt 2 – Unreine Dinge, Punkt 107)

 

Makaram Shirazi, auch einer von den heutigen Gelehrten, schreibt in seinem Buch der Islamische Gesetze , Abschnitt „Najasaat“ Punkt 62 folgendes:

 

Alle der Islamischen Sekten sind rein außer die Nisaab, welche in Feindschaft sind mit den unfehlbaren Imamen, der Friede sei mit Ihnen, und die Khawarij und die Ghulat welche Extremisten waren hinsichtlich der A´immah, auf ihnen der Friede, folglich gilt für sie die Regelung eines Nicht Muslims.

 

Groß Ayatullah Fazl Lankarani habe ich auch befragt, die Antwort lautete wie folgt:

 

Die Ghulat sind eine irregeleitete Gruppe die einen übertriebenen Glauben hinsichtlich Ali (as) aufweisen. Sie betrachten ihn als Gott. Die Ghulat sind Kafir und unrein und der Unterschied zwischen ihnen und den Shiiten ist, das die Shiiten an Alis Führerschaft glauben, ihn als ihr Imam und Führer und als Nachfolger des Propheten Mohamad betrachten.Gemäß der Shia wurde Imam Ali durch Gottes Befehl als Nachfolger des Propheten am Tage des Ghadir Khum bestimmt. Die Shia glaubt das Gott keine Materie ist und er auch nicht sichtbar ist. Er ist der Schöpfer aller Dinge und auch der Schöpfer von Imam Ali, die Ghulat jedoch glauben an Imam Ali als eine Gottheit.

 

Kommen wir nun zu der Aussage vom Gelehrten Sultanu'l-Wa'izin Shirazi, ein damals sehr berühmter Gelehrte aus Iran, in dem Buch PESHAWAR NIGHTS (ist eine Unterhaltung zwischen ihm uns einigen Sunnitischen Gelehrten) äußert er sich wie folgt:

 

Wir lehnen jene ab, deren Überzeugungen im Gegensatz zu unseren stehen, (wie die Überzeugungen) der Saba'iyya, Khitabiyya, Gharabiyya,die Alawiyya, Mukhammasa, die Bazighiyya und Nussairiyya die in ganz Iran, Mosul und Syrien zerstreut sind. Wir, Shiiten unterscheiden uns von Ihnen und halten sie für ungläubige. In allen bücher, welche von den Shiitischen Ulamah und rechtmäßigen Gelehrten geschrieben wurden, sind die Ghalis (Extremisten) unter den Ungläubigen mit eingeschlossen, da Ihr Glaube gegen die Lehren/Grundsätze der Shia spricht....!

 

Nachdem dieser Große Gelehrte einige Hadithe auflistet (die wir separat in diesem Vortrag wiedergeben werden) sagt er:

 

Die Shia verurteilen jene die Ali und seine Ahlulbeit jenseits der Grenze die von Allah und seinem Propheten bestimmt wurde, preisen. Unsere Gelehrten haben alle einstimmig erklärt das sie alle Ungläubige sind. Es ist nicht erlaubt an ihren Beerdigungen teilzunehmen oder sie gar zu heiraten. Ihnen wird auch das Recht entzogen den Besitz eines Muslims zu erben, sowohl auch Almosen und religiöse Abgaben dürfen ihnen nicht gegeben werden. Der Heilige Koran verurteilt sie mit diesen Worten:

 

[5.77] Sprich: آ«O Volk der Schrift, übertreibt nicht zu Unrecht in eurem Glauben und folget nicht den bösen Neigungen von Leuten, die schon vordem irre gingen und viele irregeführt haben und weit abgeirrt sind vom rechten Weg.آ»....

Und zu guter Letzt trifft Sultanu'l-Wa'izin Shirazi folgenden Entschluss:

 

Wir Shiiten sind getrennt von den Ghalis. Lass sie behaupten das sie Shia seien. Allah, Der Heilige Prophet, Ali und ihre Nachkommen hassen sie. Ali behielt den Führer der Ghullat im Gefängniss für 3 Tage und befahl ihm zu bereuen für seine Sündhaftigkeit. Als er ablehnte, verbrannte ihn Ali zu tode.

Wenn du kein einziges Buch hervorbringen kannst in welchem die Ghullat gepriesen werden, solltest du zumindest die intoleranten Ulemah verurteilen, welche die Sunniten hinsichtlich der Shiiten in die Irre führen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

6.) Imam Jafar al Sadiqs Empfehlung und gleichzeitig auch Verurteilung dieser fehlgeleiteten Gruppe

Wir ihr sicherlich schon mitbekommen habt steht oft die Prophetenfamilie im Mittelpunkt wenn es um die Übertreibung geht. Aufgrund Ihrer zahlreichen Vorzüge und besonderen Eigenschaften (der Prophetenfamilie) nahmen sich die Ghullat das Recht genau dies zu tun was unsere Imame nie wollten, sie vergötterten sie! Doch es soll nicht den Anschein erwecken das die Prophetenfamilie gegen diesen Trend der sich zu ihren Zeiten ausweitete nichts unternahm! Imam Ali (as) uns seine reine Nachkommenschaft distanzierten sich nicht nur von den Übertreibern, sie verfluchten sie sogar. Ich zitiere hier einen gesunden Hadith in welchen Imam Jafar al Sadiq (as) seinen Anhängern folgenden Befehl bzw. Anweisung gibt, sie lautet wie folgt:

 

Warnt eure Jünglinge vor den Übertreibern, damit sie nicht ihren Religiösen Glauben ruinieren, da wahrlich die Übertreiber die schlimmsten der Geschöpfe Gottes sind, sie prüfen und mindern die Erhabenheit Gottes herab während sie Herrschaft(Gottheit) für die Diener Gottes beanspruchen.

Quelle: Al Majlisi, Biharul Anwar, Band 25, Seite 265

 

In Baharu'l-Anwar Band III( wird zitiert von Sultanu'l-Wa'izin Shirazi in seinem Buch Peshawar nights) lesen wir auch das Imam Jafar (as) sagte:

 

Wir sind Diener Allahs, der uns schuf und uns überlegen gegenüber den anderen seiner Geschöpfe machte. Gewiss werden wir sterben und vor Allah für die Abrrechnung stehen. Jener der ein Freund der Ghullat ist, ist unser Feind; und jener der Ihr Feind ist, ist unser Freund. Die Ghullat sind Ungläubige und Poletheeisten. Der Fluch möge auf ihnen sein.

 

Eine anderes Großes Oberhaupt der Shiiten zitiert den gleichen Imam, sagend:

 

Allah´s Fluch über Jene die Göttlichkeit und Gottheit für Ali beanspruchen. Bei Allah, Ali war ein gehorsamer Diener Allahs. Der Fluch sei auf jene die uns verleugneten, einige Leute sagen dinge über uns aus die wir über uns selbst nicht sagen. Wir verkünden das wir keine Beziehung zu ihnen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

7.)Imam Ali (as) (der Cousin des Propheten Mohamad saas.) im engeren Kreis der Übertreibung der Ghullat (Übertreiber)

Bis jetzt sprachen wir eher im allgemeinen über den ghuluw zur Prophetenfamilie. Doch werden wir nun etwas spezifischer und genauer. In diesem Abschnitt wollen wir über den Cousin des Propheten Mohamad reden nämlich Ameer ul Mu2mineen Ali ibn Abi Talib, da die Ghullat meistens mit Ihrem Ghuluw bei dieser großartigen Person über die strenge schlagen, und auch heute noch sehr kleine Gruppierungen bestehen wie die Aliwiiten (Hier dürfen jedoch nicht alle Aliwiiten über ein Kamm geschehrt werden und alle als Kafir bezeichnet werden) die hinsichtlich Ali mehr als nur falsche Lehren verbreiten und die Islamischen Grundsätze dabei völlig außer acht lassen.

Doch warum ist dies so? Warum gerade Ali(as)? Ich werde zwei Gründe auflisten und sie kommentieren anhand von Hadith.

 

a.) Da Ali zu den Personen gehört mit den Vielen Vorzügen,Tugenden und Verdiensten und auch Wundern. Nicht nur das, man sagt über diese Großartige Persönlichkeit auch das er die meisten Vorzüge vorwies. Da stimmen uns auch viele der Sunnitischen Brüder zu.

 

b.) Der Prophet Mohamad prophezeite das dies so eintreten wird. Das heisst, das es Menschen geben wird die hinsichtlich dieser Großartigen Person (Ali) in den Ghuluw verfallen werden, dies wird anhand von Sunnitischen und auch Shiitischen Quellen bestätigt.

 

Die Beweisführung zu Punkt a.):

 

Ahmad ibn Hanbal, der Gründer der Hanbalitischen Rechtsschule sagte über Ali folgendes:

Über keinen von den Gefährten des Gesandten Allahs (s.) wurden so viele Tugenden berichtet wie über Ali Ibn Abi Talib.”

 

Quelle:Al-Mustadrak, Al-Hakim, Band 3, Seite 107;Al-Manaqib, Al-Khawarizmi, Seite 3 und 9 ;Tarikh, Suyuti, Seite 168;Al-Sawaiq Al-Muhriqah, Ibn Hajar, Seite 72;Tarikh, Ibn Asakir, Band 3, Seite 63;Shawahid at Tanzil, Al-Haskani Al-Hanafi, Band 1, Seite19

 

oder auch folgende sunnitische Gelehrten sagten:

 

Al-Qadi Isma‘il, al-Nesai und Abu Ali al-Nisapuri sagten: “Über keinen von den Sahaba wurde so viel durch tadellose Überliefererketten berichtet wie über Ali.”

 

Quelle: Ar-Riyad al-Nadira von al-Tabari, B. 2, S. 282; al-Sawa‘iq al-Muhriqa von Ibn Hajar, S. 72 u. 118)

 

Die Beweisführung für b.):

 

Ali hatte so einen großen Wert in der Islamischen Geschichte sodass der Prophet folgendes zu ihm sagte und prophezeite:

 

Der Hadith lautet wie folgt:

 

Ahmad ibn Muhammad ibn Sulayman berrichtete von Ja'far ibn Muhammad from Yaqub ibn Yazid von Safwan ibn Yahia von Dawud ibn al-Husayn von 'Umar ibn Udhaynah von Ja'far ibn Muhammad (Imam al-Sadiq) von seinem Vater von ' Ali ibn al-Husayn von seinem Vater welcher sagte:

 

Der Gesandthe Gottes sagte:

 

O Ali: In meiner Ummah bist du zu vergleichen mit dem Messias Jesus dem Sohne der Maria:

 

Seine Leute teilten sich in drei Gruppen auf:

 

Eine Gruppe glaubte an ihm und dies waren seine Schüler;

 

eine andere Gruppe zog sich seiner Feindschaft zu und dies waren die Juden;

 

und die dritte Gruppe übertrieben hinsichtlich seiner Stellung und sie sind jene die außerhalb dem Kreise des Glaubens sind.

 

Gleichermaßen wird sich auch meine Ummah in drei Gruppen teilen:

 

eine Gruppe ist deine Shia und sie sind die wahren Gläubigen;

 

eine andere Gruppe ist dein Feind und sie sind jene die deinen erhobene Stellung anzweifeln;

 

und unter der dritte Gruppe werden jene sein die übertreiben werden hinsichtlich deiner Stellung und sie sind die Ungläubigen.

 

Demzufolge werden du Ali sowie auch deine Shia und jene die deine Shia lieben im Paradiese sein.Währenddessen deine Feinde und jene die übertreiben hinsichtlich dir in der Hölle sein werden.

 

Quelle: Bihar ul Anwar, Band 25, Seite 264, hadith 4;

 

 

Ein Sehr schöner Hadith der sich fürwahr bewahrheitet hat. Wie wir in dieser Überlieferung lesen sagte der Prophet “ eine Gruppe ist deine Shia (Anhänger) und sie sind die wahren Gläubigen;“, diesen Anspruch erheben wir Shiiten auf uns, und der sehr wichtige satz den wir in dieser Überlieferung lesen nämlich „ und unter der dritte Gruppe werden jene sein die deine Übertreiben hinsichtlich deiner Stellung und sie sind die Ungläubigen.“, genau dies sind Ungläubigen Ghullat, die aus dem treuen Diener Gottes Ali, einen Gott machten oder auch ihm Eigenschaften zuschrieben die allein Gott gebühren. Dies heißt,die Prophezeiung vom Propheten ist eingetreten, und der Prophet sprach in diesem Maße nicht jeden Sahabi an, sondern allein Ali, da er eine Stellung vor wies bei dem Propheten die keinem gebührte außer Ali, und dies wussten auch die Sahaba! Es existieren viele Überlieferungen bezüglich Alis Vorzüge, Wunder, Treue zum Propheten usw. die gehören jedoch nicht zu diesem Beitrag da wir uns hier mehr mit dem Thema Ghuluw befassen wollen.

Was für ein Außmaß Alis Wunder hatten werde ich in einem separaten Vortrag anhand von Shiitischen und Sunnitischen Quellen zeigen. Natürlich muss hierzu gesagt werden Das sowohl die Wunder von Mohamad (saas) und auch von Ali (as) nicht unabhängig von Gott geschahen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

8.Imam Ali hasste diese Gruppe

 

Natürlich blieb Ali (as) nicht stumm, und unternahm nichts. Auch war er mit dieser Situation nicht zufrieden. Wir zitieren ein paar Überlieferungen wie Ali (as) gegen die Leute zu seiner Zeit vorging.

 

Wie Sultanu'l-Wa'izin Shirazi aus Bihar ul anwar Band VII zitiert lesen wir folgendes in diesem Wichtigen Shiitischen Hadith Buch:

 

Ali sagte: O Allah "Ich verachte die Gruppe der Ghullat (Extremisten), ebenso wie auch Jesus die Christen verachtet. Mögest du sie für immer im Stich lassen.

 

Zu einem anderen Anlass sagte er auch:

 

“ Es gibt zwei Gruppen die einen demütigendes Ende erleiden werden, und ich bin nicht verantwortlich für sie ( da ich ihre Taten verachte): Jene die die rechtmäßigen Grenzen der Liebe zu mir überschreiten und die Ghullat, und diejenigen die mir aus irgendeinem Grunde feindlich gesinnt sind. Ich hasse jene die meine Stellung erheben jenseits ihrer angemessenen Grenze, ebenso wie Christus die Christen hasste.“

 

auch sagte er:

 

Es gibt zwei Gruppen die in Verbindung stehen mit mir und welche einen unehrenhaften tot erleiden werden: eine setzt sich zusammen aus jenen Leuten die sagen sie seien Freunde und mich preisen jenseits der rechtmäßigen Grenze; die andere ist zusammengesetzt aus Feinden die meinen Rang vermindern.“

 

Imam Ali (as) sperrte solche Art von Leuten ein. Menschen die ihn mit Allah ansprachen klärte er auf, beharrten sie auf ihren zustand, so tötete er sie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

9.) Eine andere Eigenschaft der Ghullat der Tafweez

 

Tafweez hat im Arabischen Verschiedene Bedeutungen, doch wenn wir Tafweez auf die Ghullat anwenden dann trägt es die Bedeutung von: Der Glaube an die Übertragung der Vollmacht Gottes an seine Diener wie zumbeispiel an die Propheten oder die Ahlulbeit.

Wenn die Ghullat schon daran glauben das zumbeispiel Imam Ali göttlich sei, dann ist es auch wenig verwunderlich das sie den Glauben vertreten das ihm oder im allgemeinen der Prophetenfamilie von Gott aufgaben übertragen wurden wie beispielsweise, die Übertragung der Vollmacht über jegliches Geschehnis etc.

 

Ayatullah Destaghaib Shirazi schreibt in seinem Buch Qalbi Saleem nach dem er über den Poletheismus der Ahlulkitab und der Götzendiener schrieb über die Ghullat folgendes:

 

Unter dem Stichpunkt “ Extremisten und die Glaubenden an die Übertragung/Delegierung (Tafweez) sind auch Polytheisten“ auf Seite 123 äußert er sich wie folgt:

 

Die Ghulat (Übertreiber) Sekte der Muslime begehen auch versteckten Polytheismus. Die Befolger dieser Sekte meinen das Ali ibn Abi Talib (as) der Schöpfer, Die Stütze und der Verwalter des Universums sei. Tafweez bedeut das diese Menschen an die Übertragung/Delegierung glauben. Nach deren Meinung sind Ali und die anderen Imame mit der Aufgabe delegiert(beauftragt) worden die Welt zu erschaffen und sie aufrechtzuerhalten und sie dabei die Absoluten Freiheit besitzen zu tun wie es ihnen gebührt. Offensichtlich schätzen sie Ali als ein Teilhaber (Partner) Gottes in den Handlungen die nur in Gottes Händen liegen.

Wenig verwunderlich ist es das unsere Imame diese fehlgeleitete Gruppe strickt verurteilen. Denn um ein Shiite zu sein muss man auch die Lehren der Imame umsetzen und nicht einfach behaupten sie zu lieben.

 

Sheikh Saduq (Abu Ja'far Muhammad Bin Ali), ein hochangesehener Faqih, zitiert Zarara Bin A'yun, ein zuverlässiger Shiitischer Verfasser, der ein Hafiz und ein Gefährte von Mohamad Baqir und Imam Jafar al Sadiq war, das er sagte:

 

Ich sagte zu Imam Jafar al Sadiq das eine der Personen die ihm bekannt sind an Tufwiz(Übertragung der Göttlichen Vollmacht) glaubt. Der Imam sagte: Was ist gemeint mit Tufwiz? Der Mann sagte das Allah, Mohamad und Ali schuf und ihnen dann seine Vollmacht über die Angelegenheiten der Menschen übertrug. Demnach sind sie die Schöpfer, die Gebenden der Nahrung, ... und die Töter. Der Heilige Imam sagte daraufhin: Der Feind Allahs lügt. Wenn du zu ihm zurückgehst, lese ihn diesen Verse vom heiligen Koran vor: [13.16] Oder stellen sie Allah Götter zur Seite, die eine Schöpfung geschaffen wie die Seine, also daß (beide) Schöptungen ihnen gleichartig erscheinen?آ» Sprich: آ«Allah ist der Schöpfer aller Dinge, und Er ist der Einige, der Allmächtige.آ»

 

Kommen wir nun zum großen Shiitischen Sheikh Al Mufid und hören uns seine Meinung bestückt mit Hadithen an:

 

Nachdem sheikh al Mufid eine Überlieferung von Imam Ali über den Tauhid auflistete schreibt er folgendes in seinem Buch Ayn al Hayat auf seite 51 unter dem Punkt “Der Schöpfer des Universum“:

 

Diese Überlieferung deutet daraufhin das Allah der Schöpfer Des Landes und der Himmels und all dem was auf ihnen zu finden ist. Einige Philosophen glauben das die Uqool e Ashara die Schöpfer dessen sind. Einige Ghaali (Übertreiber) Shiiten glauben auch das Die Schöpfer des Landes und der Himmel die Unfehlbaren seien. Jedoch ist solch ein Glaube laut dieser Überlieferung total falsch:

 

Yasir fragte imam Reza (as): Oh Sohn des Propheten. Was ist deine Meinung bezüglich des Tafweed (Übertragung einer Aufgabe, Delegierung). Der Imam Antwortete, " folge den Grundsätzen die Allah durch seinen Propheten übermittelte. Die anderen Eigenschaften der Schöpfung und der Versorgung/Unterhalt hat er niemandem delegiert(übertragen).

 

Abu Hashim Jafferi berrichtet das Imam ali al Riza (as) von den Leuten befragt wurde über seine Meinung bezüglich der Ghillat (Übertreibern) und den Uquool al Ashara.

Der Imam antworte," Daran zu glauben das jemand anderes als Allah im Stande ist das Land und die Himmel zu erschaffen ist reine Irrlehre. Freundschaft mit solcher Art von Personen, das essen mit ihnen und eheliche Beziehungen mit ihnen ist strengstens verboten.

 

In dem Buch Ehtejajaat, schreibt Ali bin Ahmad Qummi das einige Shia eine Meinungsverschiedenheit hatten und das einige sagten das Allah den Imamen die Fähigkeit/Befugnis gab die Versorgung/Lebensunterhalt zu gestalten und für das Leibliche wohl zu sorgen. Andere jedoch verneinten dies. Mohammed bin Othman Umri, der ein Stellvertreter des zwölften Imams war schrieb eine Vorlage (Areeza), suchend nach der Klarstellung des Imams. Der Antwort des Imams lautete das es allein Allah ist der die Versorgung/Lebensunterhalt gestaltet und für das Leibliche Wohl sorgt. Es ist jedoch eine andere Sache, das als Antwort auf die Gebete der Imame, Er (Allah) die Versorgung/den Lebensunterhalt gestaltet und für das Leibliche Wohl sorgt gemäß ihren Wünschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ende

 

Was einige der Shiiten sicherlich schon bemerkt haben ist das Zu meist unsere Sunnitischen Brüder und die Wahabiiten die Shiiten des ghuluws bezichtigen besonders hinsichtlich Ali (as). Warum ist dies jedoch so? Die Gründe sind ganz einfach, da

 

a.) sie dies vielleicht aus Unwissenheit tun und nicht differenzieren können zwischen den Aliwiiten oder im allgemeinen Ghullat und den Shiiten.

 

b.) Sie folgen blind ihren Gelehrten die kläglicher weise mit ansehen müssen wie viele in unsere heutigen Zeit zur Shia konvertieren, und die Shia wächst. Dies muss mit Lügen wie zum beispiel „Shiiten beten Ali (as) an oder Shiiten haben 12 Götter nämlich die 12 Imame“ bekämpft werden um nicht mehrere Anhänger zu verlieren.

 

c.)Das Falsche Verständnis von Ahadith, den Überlieferungen die in Shiitischen Büchern wiedergegeben werden. Sie greifen zu meist auf schwache Überlieferungen zurück und machen sie uns zum Vorwurf obwohl wir Shiiten diese Überlieferungen nicht annehmen und sie sehr oft sogar von den Ghullat überliefert werden, von denen wir uns wie ihr schon lesen konntet distanzieren und sie als Ungläubige ansehen. Falls die Überlieferung jedoch richtig sein sollte, und der Inhalt so erscheint als sei er Eine Übertreibung hinsichtlich Alis oder den Imamen, so wissen sie meistens nicht das a.) diese Überlieferung auch in Ihren Büchern zu finden ist und sie auf richtig eingestuft ist, nur das es dafür Erklärungen gibt mit Koran und Sunnah so das der Hadith nicht mehr als Übertreibung gewertet wird oder b.) sie wissen nicht das unsere Imame im sinne von anderen Ahadith den Inhalt dieser Überlieferung anderen Gefährten die ihn nicht verstanden haben verdeutlicht haben.

 

d.) Wie wir auf den Anti Shia seiten sehen greifen sie zu einer Methode über die sie sich selbst bei den Christen beschweren. Wenn wir den al täglichen Terror sehen den unwissende Muslime verbreiten

jedoch den Grundsätzen des Korans und der Sunnah widersprechen, argumentieren wir Muslime, ganz egal ob Shiiten oder Sunniten mit den Sätzen wie “ Das Problem der heutigen Welt ist es, das die Christen und Juden und im allgemeinen die Menschen den Islam nicht nach seiner Reinen Lehre bemessen sondern nach den Handlungen seiner Anhänger“. Diese Aussage ist auch richtig und wir Muslime haben das recht uns so zu Äußern, jedoch stellt sich nun folgende Frage. Wenn wir Muslime so argumentieren warum wenden wir diese Argumentation nicht auf uns selbst an.

Warum klatschen diese Anti Shia seiten bilder Von Shiiten auf ihren Seiten, auf den Übertreibungen zu sehen sind und meinen dies sei die Reine Lehre der Shia? Verurteilt etwa ein Shiite die ganze Ahlulsunnah und Salafia dafür das es unter ihren Kreisen Persönlichkeiten gibt die Yazid lieben dem Töter des Enkelsohn des Propheten Mohamad?

 

e.) Aussagen von Shiitischen Gelehrten werden einfach aus dem Kontext gezogen oder falsch verstanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ihr irgendeine Frage zu irgendeinem Punkt habt aus meinem Vortrag, dann stellt sie bitte und schähmt euch nicht #salam#, Einige Sätze mögen villeicht für euch unverständlich rüberkommen weil ihr villeicht noch nicht das Wissen hinsichtlich der Tatsache habt, dies passiert mir auch oft und dann muss ich immer recherchieren.

Ich Möchte euch gerne dieses Recherchieren ersparen, das heisst also wenn ihr eine Frage habt stellt sie.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Ich hätte da eine Frage du hattest geschrieben ein teil der Aliwiiten sei Kafir ungläubig.

Was für eine Gruppe meinst du die Türkischen oder Kurdischen, Albanischen, Bulgarischen, Mazedonischen, im Norden Iraks und teilen Aserbaidschands oder Irans lebenden Aleviten oder die Nusayri arabischen Alawiten aus dem Süden der Türkei Region Hatay, Mersin und in Syrien?

Sorry für die lange auflistung, wollte es nur genau wissen, welche du meinst #augenroll#

Wenn du die Kizilbas Aleviten meinst oder die Bektasi würde ich gerne belege aus deren Büchern haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Jene Aliwiiten sind hiermit gemeint, die bi Haqqi Ali Alkohol trinken. Auch sind damit jene gemeint, die behaupten, dass Imam Ali würdiger gewesen sei als der Prophet Mohamad (saas) was das Prophetenamt anbelangt. Die Aliwiiten haben keine einleuchtende Aqida, dies heisst, dass man den Glauben der Aliwiiten nicht festsetzen kann. Es gibt wirklich zich Unterteilungen. Die oben beschriebene Gruppe von mir existiert kaum mehr, sie ist ausgestorben bzw. viele haben sich der rein shiitischen Aqida gewidmet.

 

Was jene Aliwiiten anbelangt, die beispielsweise meinen, dass die Frau kein Kopftuch anziehen darf und man nicht in der Moschee beten sollte, so existieren bei den Shiitischen Gelehrten Meinungsverschiedenheiten. Inshallah werde ich darüber einen Vortrag auf meinem Blog machen.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Danke erstmal für deine eigene Meinung.

 

Ich wollte, aber wissen ob du aus denn Büchern der Aleviten mir zeigen kannst, das Sie sowas behaupten, das der Prophet Ali as wäre estarfullah. Wenn, dann sollte man denn Glauben an denn büchern bemessen, nicht an denn Menschen. Zumal ich Persönlich keinen einzigen Aleviten, kenne der sowas behauptet, das der Prophet sich geirrt hat usw.

Also, mich interresiert dieses Thema sehr, da ich selber aus einer Alevitischen Familie komme und ich auch nicht sonderlich streng erzogen worden bin, aber ich kannte schon meinen Propheten Hz Muhammed sas und ich wusste auch warum einiges Verboten ist. Nur, hat man sich nicht immer daran gehalten, aber die Regeln gab es schon.

Habe, mich auch mit diesem Thema befasst und ich muss wirklich sagen, die Aleviten, aus der Türkei gehören der Caferitischen Rechtsschule an, dies steht in allen Gedichten, der 7 Ulu Ozans http://tr.wikipedia....i/Yedi_Ulu_Ozan

Klar und deutlich, außerdem die Aleviten sind eigentlich fest an der Sharia gebunden nur verfolgt man auch einen Mystischen Pfad. Das ist alles.

 

 

Du sagtest:"Was jene Aliwiiten anbelangt, die beispielsweise meinen, dass die Frau kein Kopftuch anziehen darf und man nicht in der Moschee beten sollte, so existieren bei den Shiitischen Gelehrten Meinungsverschiedenheiten."

 

Also, für die Frauen ist es Pflicht einen Kopftuch zu tragen beim Gebet, das wird dir ein Alevitischer Dede sagen, aber warum man so in der Öffentlichkeit keinen trägt das weiß ich auch nicht, die älteren 2-3 Generationen vorher haben alle einen getragen.

 

Wieso gehen Aleviten nicht in eine Moschee ich kann Sie verstehen, als Yezit lanet und Muaviye lanet an der macht waren, hat man in denn Moscheen Hz Ali as beleidigt seine Anhänger uns gehängt und aus sozialem und Religiösen Protest ist man nicht dahin gegangen zum gebet, dieses szenario hat sich weiter geführt bis hinzu denn Osmanen, die viele Gelehrte umgebracht haben, bücher verbrannt haben, Menschen gefolter haben, nur unter denn Safawiden hatte, war man an der Macht und konnte seinen Glauben ausleben.

Außerdem, du kannst doch arabisch da steht doch im Koran Mashid oder?!

Es ist natürlich nicht verboten in einer Moschee reinzugehen, nur hat man nach all den jahren, der unterdrückung eigene Gebetshäußer entwickelt, die aber zum Ziel gleich sind wie die zu der damaligen früh Islamischen zeit... Ein sozialer zusammentreffen, wissenaustausch, Gebet usw.

Es wird Fatiha auch gebetet nur auf Türkisch, und stellungen und abfolge im Gebet ist natürlich auch unterschiedlich.

 

Was dieses Semah anbelangt, das ist kein Tanz, dies ist ein Ritual und wird am Ende eines Cems durchgeführt und soll die Himmelfahrt des Propheten Muhammed darstellen.

 

Natürlich ist einiges nicht mehr so wie es immer war, das kann man aber verstehen, aber als ungläubig kann man die Aleviten, die ich kenne nie und nimmer bezeichnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 10 Posts
    • 206 Views
    • Laser62
    • Laser62
    • 6 Posts
    • 266 Views
    • Laser62
    • Laser62
    • 1 Posts
    • 337 Views
    • anNur
    • anNur
    • 7 Posts
    • 537 Views
    • AymanK
    • AymanK
    • 4 Posts
    • 458 Views
    • Laser62
    • Laser62

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.