Zum Inhalt springen

Frage zum Teufel


kruska
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Schlussfolgerung:

Mohammed war Mensch, zweifellos mit Charisma.

Mohammed gab Zeugnis über den Koran! Niemand aber gab Zeugnis über Mohammed. Niemand! Nicht einmal Allah gab Zeugnis.

Mohammed sagte, Allah ist mein Zeuge.

Auch Jesus ist nicht sein Zeuge, denn Mohammed sagt was Jesus gesagt haben soll... ohne beweisbare Schriften, oder sonst was.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

Eins vorweg: Allah ist arabisch und bedeutet "Der Gott", von daher werde ich Gott und Allah gleichermaßen benutzen.

Stimmt kritisieren hat einen negativen Beigeschmack. Meinte auch hinterfragen doch nicht unbedingt „Gott“ sondern eher die Propheten Jesus und Mohammed. Die lehre über Gott im Islam und Christentum haben unterschiede. Diese zu hinterfragen ist ein Recht dass jedem zustehen soll. Ist unser Wesen doch aufgefordert Gott zu suchen.

Deswegen der Vergleich Jesus und Mohammed.

 

Ja Jasmina, dass eine gute Tat unter Zwang im Glauben hat die Tat wenig Wert ist richig. Die Geschichte lehrt uns, das beide Richtungen der Islam und das Christentum Fehler begangen und weiterhin Fehler begehen.

Darum zurück zur Quelle, wo das Wasser noch klar ist.

 

Dass Allah jeden Menschen ausnahmslos liebt stimmt nicht: Allah liebt die Ungläuben nicht 2,276 Das Wort Angst in Ehrfurcht zu ändern ist nicht ganz richtig: Denn wenn jemand gegen Gott oder seinen Gesandten Opposition oder wie im Sure 8,13 Trotzig ist, muss Büssen.. 8,12 In 4,115 und 4,116 werden mit Strafen gedroht. Da kommt die Frage, hat Mohammed nötig die Menschen mit Drohungen ins Himmelreich zu zwingen?

Und die Sure16,37 gibt das Gefühl dass die, welche da irre führen denn wird nicht geholfen, sondern in Sure 32,13 scheint jemand ein Bedürfnis zu haben die Hölle mit Menschen füllen zu wollen; Da erfüllt Angst das Herz, für Ehrfurcht bleibt kein Platz. Wir Menschen sind von natur aus schon ängstlich, da braucht es nicht noch mehr Angst. Stirbt der Mensch, und geht zu Allah, so ist er Diener? Dieser Negative Aspekt bleibt Negativ.

Dann die klare Aussage: Wer dem Gesandten gehorcht, gehorcht damit Gott Sure 4,80 Da gibt es keinen platz mehr für anderes. Wer aber bestätigt das Mohammed der Gesandte ist, und wer bestätigt seine Worte, und das diese auch wahr sind? Dann äussert sich Mohammed dass die Bibel verfälscht sei, bleibt aber den Beweis schuldig?!

 

Kann es sein, dass dir mein Beitrag entgangen ist, wo ich darüber sprach, dass Gott den Ungläubigen an sich nicht hasst, sondern seinen Unglauben? Und auch sprach ich darüber, dass der Mensch die Konsequenzen seiner Tat ausbaden muss und das damit die Strafe gemeint ist. Das ist damit gemeint, wenn im Koran steht, dass wenn man trotzig ist, die Konsequenz dieser Eigenschaft erfühlt und somit büsst. Wenn einem Mann die Probleme seiner Frau egal sind und er trotzig ist, dann wird er die Entfernung von ihr spüren und nicht mehr das bekommen, was er von seiner Frau so schätzt. Dieses Belohnungs- bzw. Bestrafungssystem ist fast wie hier auf Erden, nur dass es im Jenseits absolut gerecht sein wird. Einem vergewaltigten Mädchen bringt es nichts, wenn ihr Vergewaltiger im Gefängnis sitzt oder er sogar deswegen getötet wird. Ihre seelischen Schmerzen werden im schlimmsten Fall sogar das Leben anhalten. Wann wird ihr Schmerz gelindert und wann bekommt der Vergewaltiger seine gerechte Strafe? Wie gesagt, die Taten des Menschen füllen die Hölle.

Gehorsam bedeutet, dass ich verstehe und anerkenne, was derjenige macht. Der Prophet Muhammad (sas) hat niemals gegen Gottes Gebote verstoßen, warum sollt man ihm also kein Gehorsam leisten? Wenn du einen Arbeitgeber hast, der dich am Ende des Monats gut belohnt, dann bist du ihm auch gehorsam, und das nur wegen dem Geld. Im Islam ist es wegen der Liebe, weil man zur Gottes Nähe will. Das ist unsere Belohnung, das ist unser Paradies.

Im Koran sind viele Botschaften verborgen, die ausgebildete Exegeten nicht alle erfassen können. Man studiert wirklich Jahre, um eine richtige Interpretation für ein Vers zu bekommen, vor allem für die mehrdeutigen Verse. Man sollte bei dem "einfachen" Verstehen einiger Vers deswegen vorsichtig sein.

 

Anders das NT (neue Testament was behauptet verfälscht zu sein) Gott liebt den Sünder, hasst aber die Sünde! Der Mensch wird als sein Wesen geachtet, und geliebt. Die schlechte Tat wird als Sünde geachtet und gehasst. So bleibt Gott immer den platz im Herzen eines jeden Menschen erhalten, auch die eines Sünders und liebt so ein jeder bedingungslos. Bekennt der Mensch sich dann zu Gott, werden die Sünden in die Hölle zurückgeworfen, woher sie auch gekommen ist. (Ein Mensch ist nicht „eins“ mit der Sünde, ebenso wenig er „eins“ sein soll im Gutem)

Stirbt der Mensch geht er heim zum Gott den wir Vater nennen, wo der Mensch sein Erbe antreten darf. Gott braucht kein Machtgebaren, denn ihm ist alle Macht gegeben.

Nein Jasmina die Liebe und Barmherzigkeit im Koran oder NT sind nicht gleich beschrieben. Während Allah fordert bevor er liebt, so liebt Gott ein jeder ohne Forderung so lange wir leben, dann in alle Ewigkeit wenn wir dies wünschen. Gott nimmt uns die Angst auch indem wir ihn als Vater anreden dürfen.

 

Die Angst machen wir uns doch selber. Allah ist so erhaben, dass Er gar nicht mit Drohungen den Menschen zu sich holt. Würde man mit einer offenen Einstellung an die Sache rangehen, dann würde man erkennen, wie liebsam und ehrwürdig Er ist. Ja, lieber Kruska, das geht wirklich. Man kann zu gleichen Zeit einen Liebenden dienen und den Gedienten lieben. Wir müssen es unterlassen, die Beziehung zu Gott mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu vergleichen. Niemals kann ein Mensch, etwas vergleichbares geben, wie Gott es tut. Und Gott liebt und ist barmherzig, sei dem gewiss. Denn Er sagt: O Moses, wenn die Menschen, die sich von Mir abgewandt haben, wüßten, dass Ich sie liebe, würden sie sich zu Tode schämen.Und Er sagt auch: O David, gib den Sündern frohe Botschaft von meiner grenzenlosen Barmherzigkeit, die alle Dinge umfasst, damit sie die Hoffnung auf meine Barmherzigkeit nicht verlieren. Die Rechtschaffenen aber warne vor meinem hereinbrechenden Zorn, damit sie nicht Stolz auf ihre Taten sind, denn Stolz führt zur Selbstgefälligkeit und Selbstgefälligkeit ist die höchste aller Sünden."

Das muss ich dir auch noch zeigen: Allah (swt) spricht: "Mein Diener nähert sich Mir durch freiwillige Verehrung bis Ich ihn liebe. Und wenn Ich ihn liebe, bin ich das Auge, durch das er sieht, und das Ohr durch das er hört. Nähert er sich mir eine Spanne, so komme ich ihm eine Elle entgegen. Und wenn er gehend kommt, so komme ich gelaufen!"

 

Der Mensch ist es, der sich von Gott entfernt, nicht Gott. Niemals kann Er jemanden ablehnen, der Seine Nähe sucht und diejenigen, die sich von Ihm entfernen, hat Er eine Tür der Hoffnung und Errettung geöffnet.

 

 

Und wo steht, dass Allah nicht über Mohammad Zeugnis ablegt? Meinst du das im Sinne, dass Allah nicht belegt, dass es den Propheten Muhammad (sas) gab? Es gibt genügend Verse, die das belegen.

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Salam,

 

@ Kruska: Könntest du genauer erklären, was du mit der Frage "wer gab Zeugnis über Mohamad" meinst? Bezüglich der Prophezeihungen über Mohamad. Ich weiß, dass z. B. Hans Küng erwähnt, dass in der Bibel erwähnt wird, dass noch ein weiterer Prophet kommen wird. Und Hans Küng ist ein katholischer Theologe aus der Schweiz.

Ansonsten zählt das Argument,dass Mohamad saw in der Bibel erwähnt sein könnte für mich eher zu den schwachen Argumenten, denn wir sehen ja die Bibel nicht als das Wort Gottes an, deswegen darf sich auch keine Behauptung auf ihr stützen

 

 

bzgl der Fälschung der Bibel: Wie gesagt, sehen das Muslime so: Unser Prophet Jesus saw hatte eine Offenbarung bekommen, die tatsächlich Gottes Wort war. Diese wurde aber (nicht wie beim Quran) nicht unmittelbar danach schriftlich festgehalten, sodass das original Wort von Gott swt nicht mehr vorhanden ist, sondern nur noch Überlieferungen darüber von Menschen, die Jesus saw kannten und auch von Menschen, die Jesus nicht einmal mehr kannten, denn die Bibel wurde auch lange Zeit nach Jesus Tod um Schriften erweitert.

 

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein Jasmina dein Beitrag wo du darüber sprach, "dass Gott den Ungläubigen an sich nicht hasst, sondern seinen Unglauben" ist mir nicht entgangen. Hast du mein Beitrag gelesen, da ich es nicht so im Koran gelesen sah wir du es so wunderbar beschrieben hattest:

„Allah liebt die Ungläubigen nicht 2,276 Das Wort Angst in Ehrfurcht zu ändern ist nicht ganz richtig: Denn wenn jemand gegen Gott oder seinen Gesandten Opposition oder wie im Sure 8,13 Trotzig ist, muss Büssen.. 8,12 In 4,115 und 4,116 werden mit Strafen gedroht. Da kommt die Frage, hat Mohammed nötig die Menschen mit Drohungen ins Himmelreich zu zwingen"?

 

Das die Sünde bestraft wird, ist uns bewusst. Da sind wir uns einig. Höchstes die Art der Barmherzigkeit Gottes sind wir uns nicht einig. Das können wir so stehen lassen.

 

[editiert]

 

@ Lovingislam: Deshalb wünsche ich zu wissen wer der Zeuge für Mohammed aussagen ist? Wer ausser Mohammed sagt das seine Aussagen wahr sind?

 

„Die Angst machen wir uns doch selber". Sagst du Jasmina, Da habe ich anderes in Suren gelesen: 8'12 In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Treffet (sie) oberhalb des Nackens und schlagt ihnen die Fingerspitzen ab!» die einen angst machen..

Allah ist so erhaben, dass Er gar nicht mit Drohungen den Menschen zu sich holt". Sure 4, 116 Den Ungläubigen aber sollen ihr Besitz und ihre Kinder nichts nützen gegen Allah; und sie sind des Feuers Bewohner; darin müssen sie bleiben. (Ungläubigen sind hier Menschen sonst würde es heissen Unglaube)

 

„Würde man mit einer offenen Einstellung an die Sache rangehen, dann würde man erkennen, wie liebsam und ehrwürdig Er ist." Sure 61,4 Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, (in Schlachtordnung) gereiht, als wären sie ein mit Blei gelöteter, festgefügter Bau

 

Ja, lieber Kruska, das geht wirklich. Man kann zu gleichen Zeit einen Liebenden dienen und den Gedienten lieben" Oh ja das geht Jasmina, das geht, und solches verhalten ist Göttlich. Wenn Menschen so was können, Wie mehr tut dies Gott!

Wie du Mooses zitierst, "O Moses, wenn die Menschen, die sich von Mir abgewandt haben, wüßten, dass Ich sie liebe, würden sie sich zu Tode schämendas" wird es mir warm, so warm ums herz. So was ist Balsam für mich. Fürchten wir uns nicht alle? Und dann diese Liebesbotschaft. (den Zorn blende ich aus)

 

Allah (swt) spricht: "Mein Diener nähert sich Mir durch freiwillige Verehrung bis Ich ihn liebe...." Das aber glaub ich nicht, denn wir sind aus Liebe geschaffen. Gott wartet nicht bis wir ihn lieben. Er liebt uns seit den ersten Gedanken! Zeige mir diese Sure im Koran

 

@ Lovingislam: „bzgl der Fälschung der Bibel: Diese wurde aber (nicht wie beim Quran) nicht unmittelbar danach schriftlich festgehalten, sodass das original Wort von Gott swt nicht mehr vorhanden ist": Schau, die Apostel haben unabhängig von einander das Wort Jesus weitergetragen, und geschrieben. Nicht alle Aposteln wurden ins NT eingebunden. Z.B das Thomas Evangelium, die Geschichte wie der kl. Jesus aus Lehm Lebewesen formte und leben einatmete wurde als Legende empfunden und nicht ins NT eingebunden. Ist es den nicht mehr beweis an Richtigkeit wenn Apostel das gleiche schreiben als beim Koran nur einen, und zwar Mohammed? Wenn 6 das selbe schreiben ist es doch gewichtiger als wennn es nur einer aussagt. Deswegen brauche ich neben Mohammed einen unabhängigen zeugen, bzw. einen oder etwas das Beweist das es von Gott kommt. Etwas, was nicht von Mohammed kommt. Und das ist nicht der Koran. Der Koran ist sein kind.

Schon oft wurde behauptet dem NT sei dazugedichtet worden. Sooft aber fand man Beweise dagegen. Glaub mir, hätten die Medien handfeste Beweise, sie hätten es als erste an die grosse Glocke gehängt. Auch Mohammed hat kein Beweis, ausser seine Aussage. Mohammed verlangt das bei einer Aussage 2 als Zeugen sind. Bei seiner Aussage, so wichtig, ist nur eine, und zwar der seine.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Salam,

 

Also Saydna Mohamad hatte auch Gefährten so wie Jesus und zwar viele und diese haben alle unabhängig von ihm berichtet (und das wurde auch in Hadithen niedergeschrieben) und unabhängig voneinander bezeugt, dass er ein Prophet ist. Sogar ein Mönch bezeugte dies auf einer Handelsreises Mohamads saw... I

 

 

 

Das ist für mich eine Neuigkeit, dass nur sechs Menschen an der Verfassung der Bibel beteiligt waren. Ich habe das immer so mitgekriegt, dass recht viele über Jesus berichteten, sodass die Bibel mit dem Laufe der Zeit immer dicker und dicker wurde. Einige Berichte wuden wieder gestrichen (ich glaube das sind "Apokryphen")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

selem aleykum

 

und an kruska ein HALLO ich habe ein video gezeigt das beweist das es zahlreiche widersprüche in der bibel gibt! du bist an der reihe zu entkräften dies bezüglich!

 

würd mich freuen wenn du uns mal den grund erklären würdest warum du so an der bibel fest hälst und nicht an der thora bspweise denn moses friede auf ihn ist doch laut den christen auch ihr prophet!

 

und warum akzeptieren juden jesus friede auf ihm nicht als prophet! kannst du mir was dazu erzählen!

 

heutzutage können wenigstens 10 mio muslime den kuran auswendig allah weiss es besser wieviele es sind!

 

zu zeiten des propheten mohamed savs konnten viele den kuran auswendig und wir haben heute nur einen kuran ! das beweisst das original dieses buches neben noch zig andere beweise im kuran!

 

ihr habt so viele verschiedene bibeln die über das selbe berichten aber sich widersprechen erklär mir das mal bitte!

 

identisch!?! wo bei ?sind zahlreiche widersprüche und du hälst dich an der bibel! ich dachte ehrlich gesagt und hoffte das du es einsiehst das die bibel verfälscht ist!

 

unser prophet savs ist das siegel aller propheten er ist der letzte!

 

hier einige wenige beweise unter vielen das der kuran von allah ist

http://www.youtube.com/watch?v=WYrf18q95X4&feature=related

 

zeige du mir bitte das die bibel von gott ist ! irgendetwas muss dich ja überzeugt haben! hast du irgendein beweis!?! oder ist es so das dir das christenthum besser gefällt weil ihr behauptet jesus friede auf ihm

ist für eure sünden gestorben!

der prophet savs sagte sinngemäss:

 

Niemand, der ein Verbrechen begeht, ist dafür verantwortlich außer er selbst. Weder ist das Kind verantwortlich für das Verbrechen seines Vaters, noch ist der Vater verantwortlich für das Verbrechen seines Kindes.

 

ausserdem sagte er savs sinngemäss: Ihr Menschen, es gibt keinen Propheten nach mir und keine Umma nach euch. Dient also eurem Herrn, verrichtet eure fünf täglichen Gebete, fastet euren Monat Ramadan, gebt bereitwillig die Zakat-Abgabe aus euren Vermögensgütern, vollzieht die Wallfahrt zum Hause eures Herrn, gehorcht denjenigen, die für eure Angelegenheiten zuständig sind, und ihr werdet in den Paradiesgarten eures Herrn eingelassen.

 

 

auch sagt er savs sinngemäss:

 

Fürwahr, euer Herr ist ein Einziger, und ihr stammt alle von einem Urvater ab. Ein Araber hat keinen Vorzug vor einem Nichtaraber, und ein Nichtaraber hat keinen Vorzug vor einem Araber, noch ist ein Weißer besser als ein Schwarzer oder ein Schwarzer besser als ein Weißer, außer durch Gottesfürchtigkeit.

 

 

 

die botschaft von gott war immer die ein und die selbe durch die propheten ! sich gott ergeben, dienen,niemanden ihn gleich stellen!

 

 

Sprich: "O Leute der Schrift! Kommt herbei! Einigen wir uns darauf, dass wir Allah allein dienen und nichts neben Ihn stellen und dass die einen von uns die anderen nicht zu Herren neben Allah annehmen." (Quran, 3:64)

 

ps die bibel selbst legt zeugnis ab über das erscheinen unsern propheten savs

http://www.salaf.de/swf/fue0019.swf

 

freu mich auf deine antworten

 

bis dann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Hallo Kruska, Vielen Dank, habe die Nachricht erhalten und werde hier antworten.

Erst bzgl des Koranvers, welches du erwähnt hattest: Man kann Passagen aus dem Koran nicht einfach aus dem Kontext herausnehmen und sie dann selber deuten.Die Deutungshoheit liegt bei den Islamischen Gelehrten, die darauf spezialisiert sind, jede Passage im historischen Kontext und im Kontext zu anderen Passagen aus dem Koran zu deuten.

 

Es gibt ja auch den Satz im Koran "tötet die Ungläubigen...." das heißt ja auch nicht, dass ich jetzt durch die Straßen ziehen soll und Atheisten umbringen muss #mrgreen#

 

 

 

Zu den Wundern: Muslime sehen das so: Saydna Moses befand sich in einer Gesellschaft, die gut in Zaubertricks war^^. Deshalb waren seine Wunder auch in diesem Bereich, nur dass es keine Tricks waren.Da die Menschen sich mit Zaubern auskannten, konnten sie auch sofort erkennen, dass Moses saw nicht trickst.

Jesus saw war in einer Gesellschaft aufgewachsen, die sich mit Medizin auskannte. Deswegen waren seine Wunder im Bereich Menschen heilen (unter anderem)

Saydna Mohamad wuchs in einer Gesellschaft auf, die sehr große Fertigkeiten im Dichten besaß. Deshalb war sein Wunder ein Koran, der sprachlich so überlegen war, dass die größten Dichter niederknieten, als sie dem Koran zuhörten.

Vor allem inhaltlich ist der Koran ein Wunder, weil er einmal keinerlei Widersprüche enthält und außerdem detailliert über Geschichten von den damaligen Propheten erzählt, obwohl Mohamad saw selber noch nie im Leben in einer Bibel oder Thora gelesen hat.

 

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lovingislam

 

Du schreibst Das Jesus sich mit Medizin auskannte. D.h. seine Fähigkeit war den Menschen zu helfen. Jesus gab den Menschen auch zu essen, und lies sie von den Toten auferstehen. Was mich traurig macht, die einfache aussage dass die Christenlehre verfälscht sei,, quasi verboten darin zu lesen. Ich frage mich warum? Angst? Wovon? Im NT: 1Thess 5,21 Prüft alles und behaltet das Gute! Das NT wünscht vergeleiche! Jasmina hat viel von der Christenlehre übernommen.

 

Lovingislam: „Es gibt ja auch den Satz im Koran "tötet die Ungläubigen...." das heißt ja auch nicht, dass ich jetzt durch die Straßen ziehen soll und Atheisten umbringen muss“ Was heisst es denn?

 

Mohammed: „hatte sehr große Fertigkeiten im Dichten“.

Sure 4:24. Und (verboten sind euch) verheiratete Frauen, ausgenommen solche, die eure Rechte besitzt. Eine Verordnung Allahs für euch. Und erlaubt sind euch alle anderen, daß ihr sie sucht mit den Mitteln eures Vermögens, nur in richtiger Ehe und nicht in Unzucht. Und für die Freuden, die ihr von ihnen empfanget, gebt ihnen ihre Morgengabe, wie festgesetzt, und es soll keine Sünde für euch liegen in irgend etwas, worüber ihr euch gegenseitig einigt nach der Festsetzung (der Morgengabe). Wahrlich, Allah ist allwissend, allweise.

Sure 4:24 sagt aus, dass verheiratete, (auch durch die Kämpfe) in der Versklavung (eure Rechte) geratene Frauen zur Verfügung stehen. D.h. Muslime haben die Möglichkeit versklavte Frauen zur Ehefrau zu nehmen. (Wären die Frauen nich lieber bei den eigenen Männer geblieben?)

 

Sure 33.37 Und (gedenke der Zeit) da du zu dem sprachst, dem Allah Gnade erwiesen hatte und dem (auch) du Gnade erwiesen hattest: «Behalte deine Frau für dich und fürchte Allah.» Und du verbargest in deiner Seele, was Allah ans Licht bringen wollte, und du fürchtetest die Menschen, während Allah mehr verdient, daß du Ihn fürchtest. Dann aber, als Zaid tat, was er mit ihr zu tun wünschte, verbanden Wir sie ehelich mit dir, damit für die Gläubigen keine Beunruhigung bestünde in bezug auf die Frauen ihrer angenommenen Söhne, wenn sie ihren Wunsch ausgeführt haben. Allahs Ratschluß muß vollzogen werden.

Sure 33.38. Es trifft den Propheten kein Vorwurf für das, was Allah ihm auferlegt hat. Das war Allahs Vorgehen gegen jene, die vordem hingingen - und Allahs Befehl ist ein unabänderlicher Beschluß -,

Zainab bint Jahsh (sie war mit Mohammeds Adoptivsohn verheiratet) Mohammed heiratete sie nachdem diese Ehe geschieden war.

Sure 33.37-38 besagt ausdrücklich dass Allah, Zainab befohlen hatte, die Ehe mit Mohammed einzugehen. Was verbarg Mohammed in seiner Seele?

 

Sure 33.4. Allah hat keinem Manne zwei Herzen in seinem Innern gegeben, noch hat Er jene unter euren Frauen, die ihr Mütter nennt, zu euren Müttern gemacht, noch hat Er eure angenommenen Söhne zu euren Söhnen gemacht. Das ist Gerede aus euren Mündern; Allah aber spricht die Wahrheit, und Er zeigt den Weg.

 

Sure 33.4 wurde die Adoption abgeschafft. Infolge dessen war dann Zaid nicht mehr Mohammeds Sohn und die Ehe mit Zainab legalisiert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

Hallo,

 

Ich glaube eigentlich nicht, dass es verboten ist in der Bibel zu lesen. Zumindest habe ich davon noch nicht gehört.

Ich hatte im vorigen Beitrag gesagt, dass man(Muslime eingeschlossen!) nicht einfach Passagen aus dem Koran herausnhemen darf und sie selber so deuten, wie man sich das denkt und als Antwort hast du mir mehrere Koranpassagen zitiert und dann selber gedeuetet!

 

 

Der Satz tötet die Ungläubigen ist in einem Kontext gemeint, bei dem man sein Leben verteidigen muss. Es gibt dazu sehr ausführliche Deutungen, vielleicht hat ein Forenmitglied hier einen guten Link dazu? Mir fällt gerade keiner ein, obwohl ich hier im Forum schon oft die Deutung hierzu gelesen habe.

 

salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hakeem

 

Erst mal danke ich dir das du nachfragst. Wie gesagt, das neue Testament (NT)erfüllt das Alte. Deshalb bewege ich mich nur NT Das wiederum heisst ich stehe auch für die 5Bücher Mooses ein. Mooses ist auch der Christen ein Prophet! Wenn man im NT Verfälschungen nachweist, müssen dies auch im NT zu finden sein und nicht durch den Koran! Meine Bibelquelle: http://www.bibleserver.com/ Meine Koranquelle: http://www.intratext.com/IXT/DEU0018/_INDEX.HTM

Im Internet lässt sich die Suren und Internet besser finden. Prüft mit ob gefälscht!

Für die Juden und den Muslimen ist Jesu ein Prophet. Für die Christen Gottessohn und Gott.

Der Koran hat Mohammed geschrieben, obschon Analphabet durch die Eingabe vom Engel Gabriel. Dagegen habe ich nie was gesagt. Die Bibel wurde von 8 Evangelisten oder Apostel weitergetragen, und geschrieben. Im Leben unabhängig von einander. Die lehren die nicht im NT aufgenommen sind, weil nicht vom hl. Geist inspiriert, so der Canon, sind in Apokryphen niedergeschrieben und als teilwahr immer noch ersichtlich. Das wir verschiedene Bibel haben ist eine hartnäckige Unterstellung. Im bibelserver.com finderst du verschiedene Übersetzungen, Da Übersetzungsschwierigkeiten auftraten. Ich mache es mir einfach und lese in der Einheitsübersetzung. Der Wortschatz in der Deutschen Sprache ändert sich in den Jahrhunderten, ich könnte eine 200jahre alte deutsche Sprache kaum mehr verständlich lesen. Trotz diesen vielen Übersetzungen ist der Kern immer der selbe gewesen, so das die Einheitsübersetzung die Krönung ist. Doch probiert es selbst aus. Die Übersetzungen stehen da zur Verfügung. Soviel über verschiedene Bibel. Wir haben eine Bibel

Ich hab die Widersprüche im you tube gelesen. Es geht da um Namen, um Kleinigkeiten. Sogar ich verwechsle die Namen meiner Kinder; nun ja ich möchte damit sagen, dass dies mir nicht der Wert ist mich damit auseinanderzusetzen. Wichtiger ist mir die Lehre, worin sie wiedersprechen sollte. Jesu hatte von den Schriftgelehrten mehr als genug. Sie versuchten nur an der Macht zu bleiben. Weißt du, durch Glauben hat man auf den Mensch grösseren Einfluss. Die Schriftgelehrten haben dies die Jahrhunderte hindurch missbraucht, und tun dies auch heute. Jesus konnte auf seine Ansage hin direkt ein Wunder ausführen.

Math 9:2-5

2 Da brachte man auf einer Tragbahre einen Gelähmten zu ihm. Als Jesus ihren Glauben sah, sagte er zu dem Gelähmten: Hab Vertrauen, mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!

3 Da dachten einige Schriftgelehrte: Er lästert Gott.

4 Jesus wusste, was sie dachten, und sagte: Warum habt ihr so böse Gedanken im Herzen?

5 Was ist leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben!, oder zu sagen: Steh auf und geh umher?

6 Ihr sollt aber erkennen, dass der Menschensohn die Vollmacht hat, hier auf der Erde Sünden zu vergeben. Darauf sagte er zu dem Gelähmten: Steh auf, nimm deine Tragbahre, und geh nach Hause!

7 Und der Mann stand auf und ging heim

 

Was ich im Koran vermisse: Die Wunder Mohammeds. „Die Schriftgelehrten: Er lästert Gott“. Also schwere Sünde. Doch das Wunder bewies, er sprach die Wahrheit.

Wunder ist Beweis. Mohammed hatte, die Möglichkeit zu beweisen. Er hätte einem Blinden helfen können. Hat nicht geholfen Sure 80:1 Er ist der Beweis schuldig geblieben das seine Worte wahr sind.

 

Die Verse im You tube Gottes Schöpfung, geschaffen: Himmel und Erde, hab ich im Koran nachgelesen. Eindeutig wie im Vortrag geäussert ist im Koran nicht zu lesen. Lese es selber nach. Im Internet ist es schnell getan.

In einem ist Recht. Das Wort Dreifaltig oder Dreifaltigkeit ist in der Bibel nicht zu finden. Was aber wiederum aber nicht beweist das Jesus nicht Gott ist. Das er Gott ist, beweist die Bibel in seiner art. Aber dazu später und wenn Interesse vorhanden. Und das er „für unsere Sünden gestorben“ ist, nun ja, sucht nach im: www.bibleserver.com so als Übung. Und in verschiedenen Übersetzungen.

 

Gruss Kruska

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi kruska im neuen testament gibt es mehr als nur namen die sich widersprechen!

 

siehe hier gibts zahlreiche !

 

 

juden akzeptiern jesus friede auf ihm nicht weder als sohn noch als prophet!

 

lies dir das bitte durch hatte es schon in den davorigen beiträgen stehen hast es glaub ich nicht gelesen wie es scheint

 

was die bibel über mohamed savs sagt

 

http://www.salaf.de/swf/fue0019.swf

 

unser masstab der muslime ist der kuran von allah und der prophet und gesandter mohamed savs seine aussprüche,überlieferungen, hadithe!

 

dein masstab sollte als christ die bibel und jesus as sein oder nicht!?! wenn ich den kuran und mohamed savs als masstab nehme erkennt man das der kuran von allah ist und das die bibel verfälscht wurde!

 

und man erkennt das unser prophet savs nur gekommen ist um die religion wieder herzustellen!

 

nimmt man die bibel als masstab erkennt man das sie verfälscht wurde wie sie der kuran und mohamed savs erwähnt!

 

trotz der verfälschung der bibel bestätigt die bibel das kommen unsern propheten beim namen sogar!

 

also mein masstab und dein masstab bestätigt mohamed savs!

 

ob du es nun akzeptierst was ich dir wünsche oder du die religion deines schöpfers in frage stellst und ignorierst trotz diesen eindeutigen beweise ist deine entscheidung!

 

möge allah dich rechtleiten kan ich dir nur noch wünschen ! leider kan ich dir erstmal nicht mehr auf diesen weg soweit mitgeben!

 

die rechtleitung ist von allah an 1 stelle muslime sind nur die vermittler!

 

alles gute

 

mfg HaKeEm

Bearbeitet von HaKeEm
bitte keine wahabitischen Seiten verlinken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

Hallo kruska,

 

Du schreibst Das Jesus sich mit Medizin auskannte. D.h. seine Fähigkeit war den Menschen zu helfen. Jesus gab den Menschen auch zu essen, und lies sie von den Toten auferstehen. Was mich traurig macht, die einfache aussage dass die Christenlehre verfälscht sei,, quasi verboten darin zu lesen. Ich frage mich warum? Angst? Wovon? Im NT: 1Thess 5,21 Prüft alles und behaltet das Gute! Das NT wünscht vergeleiche! Jasmina hat viel von der Christenlehre übernommen.

 

Es ist Muslimen nicht verboten in der Bibel zu lesen. Und genauso wie es dich traurig macht, dass wir der Ansicht sind, dass die Bibel Verfälschungen zum Opfer gefallen ist, könnte es uns ebenfalls traurig machen, wenn du unsere Lehre als falsch erachtest.

 

Lovingislam: „Es gibt ja auch den Satz im Koran "tötet die Ungläubigen...." das heißt ja auch nicht, dass ich jetzt durch die Straßen ziehen soll und Atheisten umbringen muss" Was heisst es denn?

 

Hier kannst du die Erklärung nachlesen: Sure 2 - Vers 191 -- Tötet die Ungläubigen?

 

Mohammed: „hatte sehr große Fertigkeiten im Dichten".

Sure 4:24. Und (verboten sind euch) verheiratete Frauen, ausgenommen solche, die eure Rechte besitzt. Eine Verordnung Allahs für euch. Und erlaubt sind euch alle anderen, daß ihr sie sucht mit den Mitteln eures Vermögens, nur in richtiger Ehe und nicht in Unzucht. Und für die Freuden, die ihr von ihnen empfanget, gebt ihnen ihre Morgengabe, wie festgesetzt, und es soll keine Sünde für euch liegen in irgend etwas, worüber ihr euch gegenseitig einigt nach der Festsetzung (der Morgengabe). Wahrlich, Allah ist allwissend, allweise.

Sure 4:24 sagt aus, dass verheiratete, (auch durch die Kämpfe) in der Versklavung (eure Rechte) geratene Frauen zur Verfügung stehen. D.h. Muslime haben die Möglichkeit versklavte Frauen zur Ehefrau zu nehmen. (Wären die Frauen nich lieber bei den eigenen Männer geblieben?)

 

Inwiefern sind diese Verse eine Antwort auf "Mohammed: „hatte sehr große Fertigkeiten im Dichten"."?

 

Zur Sklaverei empfehle ich dir folgenden Link: Sklaverei im Islam

Ich hab die Widersprüche im you tube gelesen. Es geht da um Namen, um Kleinigkeiten. Sogar ich verwechsle die Namen meiner Kinder; nun ja ich möchte damit sagen, dass dies mir nicht der Wert ist mich damit auseinanderzusetzen. Wichtiger ist mir die Lehre, worin sie wiedersprechen sollte.

 

Wenn Kleinigkeiten in der Bibel wegen Widersprüchen nicht stimmen, dann können auch andere Inhalte falsch sein.

 

Was ich im Koran vermisse: Die Wunder Mohammeds. „Die Schriftgelehrten: Er lästert Gott". Also schwere Sünde. Doch das Wunder bewies, er sprach die Wahrheit.

Wunder ist Beweis. Mohammed hatte, die Möglichkeit zu beweisen. Er hätte einem Blinden helfen können. Hat nicht geholfen Sure 80:1 Er ist der Beweis schuldig geblieben das seine Worte wahr sind.

 

Es war nicht Prophet Muhammad (s) der die Stirn runzelte, sondern jemand anderes. Hier kannst du darüber nachlesen:

 

#pfeilrechts#Sura 80 – Wer runzelte die Stirn?

#pfeilrechts#Tafsir Suret Abasa

#pfeilrechts#Er runzelte die Stirn

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Hallo Hakeem

 

 

Diese sogenannten Widersprüche im you tube; du machst es dir einfach. Ich nehme mir Zeit dazu:

Hat Judas Jesus mit einem Kuss verraten? Ja sagt Matthäus , Nicht erwähnt hat es Johannes, Aber Markus 14:45 hat den Judaskuss auch erwähnt. Somit sind es zwei Männer die es bezeugen. Laut Koran braucht es 2 Frauenstimmen damit die eines Mannes gleichwertig ist Wiederspruch wäre wenn Johannes es deutlich verneinen täte.

 

Ehe der Hahn kräht wirst du mich 3mal verleugnen. In Markus 14:72 kräht der Hahn 2x In Johannes 13:38 mich 3x verleugnen. Stimmt, ein Widerspruch. Jedoch geht es hier nicht um den Hahn, sondern um die Verleumdung Petrus. Lukas 22:60 krähte der Hahn 3x Matthäus 26:74 krähte der Hahn auch 3x Ganz klar, der Hahn hat nach 3maliger Verleumdung Petrus 1x gekräht Nehme an, Markus hat bei der Erzählung die Kombination zwei mit drei gut gefallen, jedoch das wesentliche: die Verleumdung ist kein Widerspruch

 

Hat Jesus sein Kreuz getragen? Ja in Johannes 19:17 Nein? In Matthäus 27:31,32 Als sie hinauszogen, ..... Wie lange sie schon mal dahingezogen sind ist nicht ersichtlich. Bei Markus 15,21 ist Simon von Cyrene zufälligerweise vorbeigelaufen und hat geholfen. Ebenfalls bei Lukas kam Simon zur Hilfe Johannes beschreibt das Jesus das Kreuz getragen hat. Zu erwähnen ist, dass Johannes als einziger Apostel dabei war als Jesus das Kreuz trug, und als einziger unter dem Kreuze stand. Die andern waren nicht dabei, nahmen sich das Beispiel von Simon von Cyrene zu Herzen und machten sich wohl Vorwürfe: weil sie nicht da waren um Jesus beim Kreutztragen zu helfen. Tja Schicksal des Lebens! Kein Wiederspruch, denn Mathäus und die andern waren nur vom hören dabei. Sie haben aber nie gesagt dass Jesus das Kreuz nicht getragen hat, sondern dass er Hilfe hatte.

 

Starb Jesus bevor der Vorhang in 2 Stücke zerriss Markus 15:37 sagt vor seinem Tod Lukas Sekunden oder kurz vor seinem Tod. Matthäus 27:51 schreibt auch nach seinem Tod. Daraus erkennt man: er ist gestorben, und der Tempel zerriss! Johannes der dabei war, erwähnt der Tempelriss nicht mal. Das scheint ihm nicht wichtig. Kommt wohl daher, weil er den WERT vom Jesus Tot erkannte. „Nun sind wir erkauft und erlöst durch sein Blut“ Den Apostel Markus, Lukas und Matthäus scheint dieses Wunder wichtig zu sein.

 

Hat Jesus im verborgenen geredet? Markus 4: 34 und Matthäus 13:10 scheinen zu beweisen dass Jesus durch Gleichnisse verborgene Botschaften hinterlies. In Matthäus 13:11und 12 hat er aber gleich gesagt: „Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu erkennen; ihnen aber ist es nicht gegeben. Denn wer hat, dem wird gegeben, und er wird im Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.“ Das bedeutet auch du, ich wir: Wenn wir Jesus suchen werden wir ihn erkennen, werden verstehen, darüber hinaus in Überfluss erhalten; wer es nicht erkennen will, dem wird auch das weggenommen was noch kannte.

 

So könnte ich weitermachen, aber hier höre ich auf. Wenn du möchtest mache ich aber auch weiter. Die Wiedersprüche im you tube sind Haarspalterei. Wiedersprüche im Koran sind weit gewichtiger.

 

Grüsse Kruska

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...