Zum Inhalt springen

Person: Imaad (Dr.), Issam_1 - Übertritt zur Shia


Empfohlene Beiträge

Sheikh Issam Al-Imaad's Geburt und Erziehung:

 

Der volle Name des Sheikhs ist Issam Sohn des Ali, Sohn des Yehya Al-imaad. Sheikh Isaam wurde 1968 in einem Dorf namens Alsabar, Außenbezirk von Aib City in Jemen geboren. Der Sheikh wurde in die Sunni zur Salafi Sekte geboren und er ist einem strengen religiösen Umfeld aufgewachsen.

 

Sheikh Issam al-Imaad's akademisches Leben:

 

Sheikh Issam wurde als ein Salafi erzogen und erhielt sein Wissen von seinem Vater Shekh Ali, welcher ein Mitglied im Islamischen Rat in Jemen ist und am Anfang das Oberhaupt der Islamischen Abgeordneten im Jemenitischen Parlament war. Dann hat sein Onkel Shekh Abdul Rahman, der Führer der salafitischen Bewegung in Jemen, das Lehren und sein akademisches Leben übernommen. Danach ist er dem höchsten Salafi Institut in Jemen beigetreten und nahm an zusätzlichen Klassen unter den Lehren der angesehenen Shyukh (Pl. von Shekh), wie Allamah Shekh Muhammad al-imrani, Shekh Dr. Abdul wahab Al-dailamy und Shekh Ahmad Salama, in Jemen teil. Nach vielen Jahren des Erlangens seiner religiösen Ausbildung, wurde er ein Lehrer und Imam von zwei der Größten Moscheen in Sana'a, die jemenitische Hauptstadt. Des Weiteren entschied sich Shekh Issam in das Königreich Saudi Arabien, das Zuhause der Salafitischen Sekte, zu reisen, um der Imam Muhammad bin Saud Unversität beizutreten, um sein Bestreben Wissen zu erlangen und seine Ausbildung aufzubauen fortzusetzen. Er besuchte dort zusätzliche Klassen unter den Lehren einer der Allamah Shekh Abdul aziz ibn baz, dem höchsten Salafi Gelehrten in Saudi Arabien. Shekh Issam machte weiter mit dem Erlangen des Wissens, bis er den Grad des Doktorand in Hadith-Wissenschaft erwarb, neben seinen Studien an der Hawza nach seiner Konvertierung.

 

 

 

Sheikh Isaam's Konvertierung zum Shia Ithna Ashari Glauben:

 

Das strenge Umfeld, in welchem Shekh Issam aufwuchs, hat sehr auf ihn gewirkt und gab ihm eine unwahre Meinung über die anderen Sekten, denn die einzige Quelle des Endeckens der anderen Islamischen Überzeugugen, waren die Salafi Bücher, welche erschienen sind, um die anderen Sekten anzugreifen. Wegen dieser Bücher voller Lügen also, hatte Shekh Issam eine sehr schlechte Meinung und schrecklichen Hintergrund über die Shi'a. Er glaubte, das die Shi'iten keine Muslime sind und das sie gefährlicher für den Islam sind, als die Juden. Er schrieb ein Buch gegen die Shi'a vor seiner Konvertierung. Das erste Ereignis ließ Shekh Issam seine Sicht über die Shi'a ändern, als er ein Buch namens "Imam Al-Sadiq" von dem angesehenen Sunni Gelehrten Shekh Muhammad abo zuhra fand. Dieses Buch sprach in einer anderen Weise über die Shi'a und sah sie als Muslime an. Shekh Issam war überrascht, das ein Sunni Gelehrter neue Informationen über die Shi'a liefert, welche total anders sind, als das was in den Salafi Büchern erwähnt wurde. So entschied sich Shekh Issam über die Shi'a nachzuforschen. Während Shekh Issam suchte, fand er eine Fatwa des Oberhaupt der Azhar, der Groß-Allamah Shekh Mahmood Shaltoot, welcher die Shi'a als eine korrekte islamische Sekte ansieht und den Sunniten erlaubt, zur Shi'a überzutreten. Hier war Shekh Issam schockiert und konnte nicht glauben, was er sah. Er setzte seine Nachforschung fort und fand kostbare Bücher, geschrieben von Shi'a Gelehrten und dies war seine Chance die wahren Gedanken der Shi'a Sekte zu lesen, ohne das, was die Salafiten und Sunniten über sie schrieben. Shekh Issam bekam heraus, das Ahl Al Bayt (as) eine Rechtsschule hat und das das, was er zuvor über die Shi'a lies nicht wahr war. Er fand ein Buch namens "Warum wähle ich die Shi'a Rechtsschule" (Why I chose the Shi'a school of thought) eines sunnitischen Gelehrten (Shekh Muhammad Al-Antaki), welcher zur Shi'a konvertierte. Das war ein gewaltiger Schock für Shekh Issam, das es einen Sunni Gelehrten gibt, welcher zur Shi'a übertritt. Nun also las Shekh Issam das Buch, um zu wissen, was Shekh Al-Antaki dazu bewegte seinen Glauben zu wechseln. Er war schockiert nachdem er das Buch gelesen hatte, über die vielen Hadith in Sunni Bücher, über die er zuvor nie etwas hörte, obwohl er Hadith-Wissenschaft studierte und sich darin spezialisiert hatte. Als er die Referenzen der Hadith überprüfte, ging er zu seinem Lieblingslehrer, dem höchsten Salafi Gelehrten in Jemen, der Allamah Shekh Dr. Abdul wahab Al-dailami, um ihn über diese Hadith zu fragen. Seine erste Frage war über das Zwölf Kalifen Hadith. Aber die Überraschung war, das Shekh Al-dailami nichts über dieses Hadith wusste, obwohl er der höchste Hadith Gelehrte in Jemen war. Dann erzählte Shekh Issam ihm das dieses Hadith in Sahih al-bukhari erzählt wird. Shekh Al-dailami beteuerte, das dieses Hadith nicht vorhanden ist in Sahih al-bukhari. Sie brachten Sahih al-bukhari um es zu überprüfen und Shekh Al-dailami war schockiert, als er das Hadith sah. Er versuchte das Thema zu wechseln um dieser Frage zu entkommen. Shekh Issam began dann sich selbst zu fragen, warum wir uns alles von Imam Ahmad ibn hanbal, Imam Malik ibn Anas und den anderen Gelehrten anhören und akzeptieren, wohingegen wir nicht auf den Imamen der Ahl al Bayt hören. Nach langer Diskussion mit Top Salafi Gelehrten, realisierte Shekh Issam, das die Salafiten vor den Shi'iten nicht festhalten können. Hier also entschied er sich zur Shi'a zu konvertieren, obwohl ihm viele Leute androhten, ihn umzubringen, sollte er zur Shi'a konvertieren. Und sein Onkel Shekh Abdul Rahman, einer dieser Leute, sagte zu ihm: "Denke nicht, das ich nichts tun werde, weil du mein Lieblingsneffe bist, solltest du darin weiter gehen, werde ich meine Männer dich ermorden lassen." Außerdem haben sie jeden gegen ihn gedreht und begannen ihm mehr Probleme zu bereiten und boycottierten ihn. Danach reiste Shekh Issam nach Syrien um an der Hawza zu studieren und das Wissen der Rechtsschule der Ahl Al Bayt zu erwerben. Ein Jahr später reiste er nach Qum - Iran und studierte dort für viele Jahre an der Hawza. Heute ist Shekh Dr. Issam ein angesehener Shi'a Shekh, besonders nach seiner großartigen Debatte mit dem angesehenen "Nasbi" Salafi Shekh Uthman Al-Khamis, wobei er einen großartigen Sieg erreichte und viele Sunniten durch diese Debatte zur Shi'a konvertierten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

#salam#

 

@Shia-Ritter: Ich finde deinen Nick sehr schön, im Gegensatz zum früheren , aber das nur nebenbei.

Bezüglich Abu Zahra habe ich eine Frage:

Ich lese gerade seine Biographie über Ibn Taymiyya. Dort beklatscht er allerdings ausgiebig, dass Ibn Taymiyya Schiiten und andere Minderheiten abgeschlachtet hat, und er (Ibn Taymiyya) hatte auch eine sehr unfreundliche Art an sich, wie es so Art der Salafis ist. Wie passt das jetzt zu dem, was er über Imam Sadiq #sas# geschrieben hat? Oder redete er einfach nur jedem nach dem Mund, um Geld zu bekommen? Sehr seltsam.

 

#sas#

Fatima

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam alykom Schwester Fatima

Tatsächlich haben die Sunniten viele Sekten. Shekh Abo Zuhra gehört zur Asha'ary Sekte, welche gegen die Salafi Sekte ist. Aber Shekh Abo Zuhr war anders als die anderen, denn er schrieb über alle Sekten gut, sogar über die Salafiten. Aber zur selben Zeit, versuchte er zu zeigen, das die Asha'ary Sekte die Beste ist. In seinem Buch schrieb er gut über Imam Sadiq (as), aber er wollte die Shia von Imam Sadiq (as) trennen. Und er versuchte den Leuten zu zeigen, das die Shia Muslime sind, aber Fehler haben und ihre Sekte nicht wirklich Imam Sadiq (as) angehört. Doch er weiß, das die Shia Sekte auf dem richtigen Pfad ist, denn er hat den Leuten immer empfohlen die Shia Sekte zu überprüfen, um ihre Probleme zu lösen, welche nicht durch die Sunni Sekten gelöst werden konnten. Ich werde das in einer anderen Biogrophie eines anderen Sunni Shekh (konvertiert zur Shia) erwähnen. Er war der Student von Shekh Abo Zuhra.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:P

 

:D

 

Ich muss zugeben, dass mich das jetzt doch sehr überrascht, aber man lernt ja nie aus. So wie Abu Zahra über Ibn Taymiyya sprach, hielt ich ihn für einen Salafi! Die Ash´ariyya versteht sich doch mehr als die "klassischen" Sunniten, im Gegensatz zu den Salafis, wenn ich recht informiert bin. So haben sie es zumindest in einem anti-salafitischen sunnitischen Forum erklärt. Es ist eben nicht alles schwarz und weiß.

Ich kenne allerdings auch Salafis, die versuchten, mir zu erzählen, dass die Shia nichts mit Imam Ja´far as- Sadiq #sas# zu tun habe. Und Muslime sind wir für sie ohnehin nicht. #lol#

 

:D

 

Fatima

 

P.S.: Wer sind eigentlich die ganzen Leute, die da in deiner Signatur im Feuer brennen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#lol#

 

Ich muss zugeben, dass mich das jetzt doch sehr überrascht, aber man lernt ja nie aus. So wie Abu Zahra über Ibn Taymiyya sprach, hielt ich ihn für einen Salafi!

 

Vielleicht kennst du nur die reden, die er in der Zeit von sich gegeben hat als er Salafi war.

Bei manchen dauert der Umschwung vielleicht auch etwas länger.

Ich konnte auch als nugebachkener Schiit zunächst nicht glauben, dass Umar und Abu Bakr sich soweit vom Quran entfernt haben.

 

Als ich meine Zeit bei der Tebligh Jama hatte, hatte ich meine Bayans entweder auf Allha swt oder den Propheten ausgelegt nach dem Motto:

 

Wer kennt die Sunna des Propheten saw nicht besser als er selbst.

 

:P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...