Sign in to follow this  
Followers 0
Sirajj Allah

Was hält ihr davon?

11 posts in this topic

Selam,

 

ich möchte eure Meinnung zu diesem Gedicht:

 

Es war ein Engel

den ich sah

und ihn fragte

was geschah

 

Mit Tränen im Gesicht

gab er die Antwort:

"Hussein ermordet

in Kerbela"

 

Unter Tränen

schrie ich:

"Wa Husseina!!!

Die Tragödie

Von Kerbela"

 

was hält ihr davon?

Freue mich auf Antworten.

 

Wassalam #rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

ohne dir nahe tretten zu wolln,ist es ziemlich kurz und knapp....

 

Beim lesen kommt kein Gefühl und keine wirkliche Bedeutung rüber. Es ist zu kurz villeicht solltest du das gedicht verlängern damit es auch eine kleine Geschichte mit sich bringt.

mit Gedichten will man ja den Lesern etwas nahebringen,etwas erzählen.das kann ich dort nicht finden.

 

ich weiss nicht,möchte auch nichts falsches sagen oder dich damit verletzten ,aber berührt hat mich diese Gedicht jetzt nicht,so wie es eigenlich sein sollte wen es um die Tragödie in Karbala geht.

 

 

tut mir wirklich leidrose.gif

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

 

dir muss es doch nicht leid tun.

Ich wusste selbst nicht was ich von diesem Gedicht halten soll, deshalb hab ich gefragt.

 

Freu mich wenn andere was dazu sagen. #herz#

 

Wassalam #rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

As-Salamu 'Aleikum,

 

ich sag auch noch etwas dazu #lol#

 

Ich find das süß, wie du dich um Reime bemüht hast (anfangs).

Ich muss der Schwester zustimmen, dass auf der Gefühlsebene nicht viel passiert..

Vielleicht solltest du die Verse selbst etwas länger gestalten.

Und dein Gedicht sollte insgesamt noch etwas länger sein.

Dein Schluss z.B schreit gerade nach einer Fortsetzung. Das kommt etwas abrupt. Wir wollen schließlich noch mehr von dir lesen=)

 

Bemühe dich gar nicht mal so um die Reime, sondern versuche einen Rhythmus reinzubekommen.

Dann ließt sich das flüssiger.

Mein Tipp: Mach dich locker und schreib das, was dir gerade in den Sinn kommt. Das ist dann sicherlich Gefühl pur ;-)

Hinterher kannst du das dann verfeinern.

 

Viel Spaß

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

 

vielen Dank Bruder.

Es gibt auch eine Vortsetzung. Wollt ihr sie lesen? :D

 

Wassalam #rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Guter Anfang, die Sätze solltest du nach meiner Meinung länger gestalten, du solltest vergleiche bringen in einem Gedicht wie beispielsweise "faszinierend wie der Sonnenuntergang"(nur als dummes beispiel) usw...Dann wirst du inshallah jedes Herz mit erreichen^^.

 

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

 

tolle Idee. aber ist schon etwas schwer. Wo passt den hier "faszienirend wie der Sonnenuntergang?"

Möchte keiner die Fortsetzung lesen? #heul#

 

Wassalam #rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#wasalam#

 

Zeig mal die Fortzetzung.Der Satz war nur ein Beispiel vom Bruder,aber kein dummes wie er hier erwähnte.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

 

Bitteschön:

 

Es war ein Engel

den ich sah,

und ihn fragte

was geschah?

 

Mit Tränen im Gesicht

gab er die Antwort:

"Hussein ermordet

in Kerbela!!!

 

Unter Tränen

schrie ich:

"Wa Husseina!!!

Die Tragödie von

Aschura!!!

Hussein ermordet

in Kerbela!!!"

 

Er kämpfte

fi sebil Allah

für den Islam und

für den Frieden.

Doch was geschah

am Tage Aschura?

 

Hussein umzingelt

in Kerbela,

stand vor 70.000 Mann

und mehr,

am Tage Aschura.

 

Die Familie:

kein Wasser.

Durst mussten

sie ertragen

und die Hitze

vertragen.

 

Doch was zählte

dies bei Yazid?

Er wollte nur

das eine,

auf die feine.

 

Besessen von Reichtum,

Macht und Gier

liebte er nichts mehr

als dieses hier.

 

Er lud die Familie

von Hussein

zu sich ein.

40 Tage in der Wüste

in der Hitze,

ohne Wasser

ließ sie schlagen.

Dabei waren sie

so fein

und ihre Herzen

so rein.

 

In Damaskus angekommen

sperrte er sie ein

und ließ sie später

zu sich kommen.

 

Seineb so tapfer

und so mutig

stellte sich gegen ihn

und zeigte den wahren Din.

 

Yazid war verloren

kam mit vollem bereuen

zu Imam Zain ul-Abideen

und fragte:

"Was soll ich tun

für diesen Din?"

 

Doch er starb

und wurde nie verziehn.

Denn jemand

wie ihn

wird niemals

verziehn.

 

Merke:1000 Worte beschreiben

NICHT die Tragödie von Hussein

in Kerbela

am Tage Aschura!!!

 

Wassalam #rose#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 2 Posts
    • 791 Views
    • Offenkundiges
    • Offenkundiges
    • 2 Posts
    • 891 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 4 Posts
    • 771 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul
    • 3 Posts
    • 583 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer
    • 21 Posts
    • 2223 Views
    • ShiaShia
    • ShiaShia

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.