Khalil

Atatürk - Gut oder Schlecht ? ?

104 posts in this topic

#salam#

 

Übel waren beide in so mancher Hinsicht. Aber wer die Geschichte des Osmanischen Reiches, insbesondere im Bezug auf religiöse Minderheiten, kennt, weiß, dass in diesem Fall Mustafa Kemal das geringere Übel war. Arten von Nationalismus - teils gar schlimmer als unter Atatürk - machten sich schon im Osmanischen Reich breit, ohne dass letzterer etwas dazu beigetragen hätte.

 

Man kann das alles nicht so vereinfacht darstellen, wie es hier bislang getan wurde. Aber jedem seine Meinung.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

@murtadha du hast wirklich nicht sehr viel wissen, darüber und dichtest hier unwahrheiten, das sollte man nicht!

 

Achtung, achte bitte auf deine Wortwahl! Das Mustafa Kemal antiislamisch war, ist doch kein Geheimnis. Niemand bestreitet doch, dass er die islamischen Gesetze abgeschafft hat, selbst seine Anhänger nicht. Sie versuchen es nur positiv zu interpretieren.

 

Wenn du jedoch Argumente dafür hast, dass Mustafa Kemal nicht gegen den Islam agiert hat, dann kannst du sie hervorbringen. Solche persönlichen Aussagen gegenüber anderen Geschwistern sind jedenfalls völlig unangebracht!

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

unangebracht ist meine wortwahl?#augenroll#hehe da bist du ganz schön empfindlich..

wieso zitierst du nicht mein letzten satz, der ganz klar, gegenteil von dem aufsagt was der geehrte user Murtadha gesagt hat;).

 

ihr müsst erst mal das gegenteil beweisen, ich sehe nichts unislamisches, beweist es doch mit Koran und Sunnah.

Achtung, habe auch alles durchgelesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Noch eine kleine Anmerkung:

 

In deiner Signatur steht:

 

Da ich Ali so sehr Liebte, nannte man mich Alevite.

 

 

Was würde Imam Ali (a.s.) zu einem Staatsmann sagen, der öffentlich Alkohol trinkt (Fasiq) und den Islam bekämpft? Imam Ali (a.s.) wäre unter Mustafa Kemal wahrscheinlich gehängt worden! Seine Frau (Fatima (a.s.)) hätte man das Kopftuch entrissen! Er hätte nicht einmal mehr den Azan auf arabisch hören können. Wenn du also Imam Ali (a.s.) liebst, dann steht das im krassen Widerspruch zur Liebe für Herrn Mustafa Kemal.

 

Es ist bekannt, dass viele Alewiten Herrn Mustafa Kemal als Befreier sehen, da sie unter dem Osmanischen Reich unterdrückt worden sind. Doch für was wurden sie unterdrückt? Und was wurde befreit mit Mustafa Kemal? Konnten die Alewiten, wie einst, als normale Schiiten auftreten? Oder hatten viele von ihnen den Islam für sich so uminterpretiert, dass er mit dem was Mustafa Kemal machte kompatibel war?

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

unangebracht ist meine wortwahl?#augenroll#hehe da bist du ganz schön empfindlich..

wieso zitierst du nicht mein letzten satz, der ganz klar, gegenteil von dem aufsagt was der geehrte user Murtadha gesagt hat;).

 

Schade Bruder, dass du für die Ermahnung nicht empfänglich bist und weiter auf deine unhöfliche Wortwahl gegenüber deinem Bruder im Glauben bestehst.

 

ihr müsst erst mal das gegenteil beweisen, ich sehe nichts unislamisches, beweist es doch mit Koran und Sunnah.

 

Es ist, wie gesagt, kein Geheimnis, dass Mustafa Kemal antiislamisch war. Er hat das Kopftuch verboten (steht eindeutig im Koran und von allen Rechtschulen bestätigt), hat öffentlich Alkohol getrunken (steht eindeutig im Koran), hat den Gebetsruf in türkisch rufen lassen (die arabische Sprache hat die Muslime vereint), hat viele Imame töten lassen und Medressen schließen lassen, hat das lateinische Alphabet eingeführt, hat den Menschen verboten sich so zu kleiden wie sie wollen (sie mussten sich westlich kleiden) usw. usw. Die Liste lässt sich unendlich fortsetzen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

Du versuchst, also zu argumentieren in dem du meine Konfessionelle richtung, als Argument suchst?nochmal#augenroll#

Was jemand Persönlich macht, ist ihm überlassen, solange er der gesellschaft nicht schadet.

Hz. Ali as mit sowas einzumischen, ist unangebracht, wirklich.

Wo hat, er denn Islam bekämpft?

Hz. Ali hört Allah swt. im Herzen jeder blutschlag von Hz. Ali ist der klingen eines Ezans.

was möchtest du mit deinen Fragen deuten? Sind, das ernsthafte fragen?

Shiiten und Aleviten haben unterschiede, alleine schon in der denkweise, das ist was ich in meinem leben gemerkt habe, ich kenne wirklich kein Volk, was die Menschen so achtet wie die Aleviten egal welche religion sie angehören und welche Rasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

der einzige Punkt wo ich dir zustimme ist, mit dem Kopftuch, aber du solltest wissen, das auch Christliche Symbole auch verboten wurden in öffentlichen Gebäuden.

Warum Spricht Allah swt. kein türkisch?#sheikh#

Allah swt. ist überall, der allwissende...

 

 

ich bin erstmal weg, eine erholsame Nachtruhe;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

 

Du versuchst, also zu argumentieren in dem du meine Konfessionelle richtung, als Argument suchst?nochmal#augenroll#

 

Nein, ich habe versucht zu verstehen, aus welchem Blickwinkel du die Thematik betrachtest.

 

Was jemand Persönlich macht, ist ihm überlassen, solange er der gesellschaft nicht schadet.

 

Der Staat hat ja zu Zeiten Mustafa Kemals eben den Menschen nicht machen lassen, was er wollte. Die Muslime (sind eben die Mehrheit der Türkei!) wollten den Azan nicht auch türkisch rufen. Sie wollten keine Hüte tragen. Sie wollten Hejab tragen. Sie wollten Koran auf arabisch verlesen. M.K. hat nach seinem eigenen Ermessen, so wie er es gerade für richtig hielt, die Gesetze verändert. Er hat den Menschen eine neue Religion gebracht, was sonst hat ihm das Recht gegeben, ich so in das Leben der Menschen einzumischen.

 

Hz. Ali as mit sowas einzumischen, ist unangebracht, wirklich.

 

Nein, genau das ist das Wichtige. Du sagst, das du Imam Ali (a.s.) liebst. Das passt aber nicht, wenn du Mustafa Kemal verteidigst. Mustafa Kemal hat Imam Alis (a.s.) Religion bekämpft. Imam Ali (a.s.) hätte, wenn er zu Lebzeiten Mustafa Kemals gelebt hätte, keine Ruhe gehabt.

 

 

Hz. Ali hört Allah swt. im Herzen jeder blutschlag von Hz. Ali ist der klingen eines Ezans.

 

Das ist schön gesagt und stimmt auch. Aber dennoch rechtfertigt es nicht, dass Mustafa Kemal die Religion des Propheten Muhammad (s.a.a.s) und Imam Ali (a.s.) bekämpft hat.

 

Shiiten und Aleviten haben unterschiede, alleine schon in der denkweise, das ist was ich in meinem leben gemerkt habe, ich kenne wirklich kein Volk, was die Menschen so achtet wie die Aleviten egal welche religion sie angehören und welche Rasse.

 

Der Unterschied ist, dass Schiiten keine "Rasse" sind, sondern eine Religionsgemeinschaft. Auch ein Schwarzer oder ein Chinese können Schiiten werden.

 

Es sei dir als alewitischer Bruder angeraten, dass du anfängst auf Imam Ali (a.s.) zu blicken. Was hat er gemacht, wie hat er sich verhalten? Wie hat er gebetet? Wen hatte er selbst zum Vorbild?

 

Man sollte nicht an dem festhalten, was die Vorväter getan haben, ohne zu wissen, warum man es tut. Es gibt keinerlei islamische Grundlage für Cemhäuser und die Rituale, die dort abgehalten werden. Nicht nur, dass Imam Ali (a.s.) sowas selbst nicht gemacht hat, er wäre strikt dagegen gewesen.

 

Es wäre schön, wenn wir uns gegenseitig annähern könnten, durch unsere Gemeinsamkeit, die Liebe zu Imam Ali (a.s.). Das könnte unsere gemeinsame Basis sein, die der Alewiten und Schiiten.

 

Sicher ist aber, dass solche Personenen wie Mustafa Kemal uns trennen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

ich finde diese diskussion hier grade sehr irrelevant. shiiten und aleviten sollten nicht mit einander streiten, selbst wenn es im kult einige unterschiede gibt, wir glauben beide an die Wilaya der 12 imame und das ist die wichtigste Säule in unserer religion, die Grundlage für den weg ins Paradies, wir sind einander brüder und helfer und keine feinde.

 

Beten und fasten sind mit die schönsten und besten dinge der welt, aber sie werden einen niemals ins paradies bringen, wenn nicht der Glaube und die Liebe zu den Imamen besteht und das ist in unserer religion unbestritten!

 

die leute kufas, die verräter Imam Husseins a.s. hatten auch gebetet und gefastet, aber das bedeutet garnichts, wenn die liebe und der glaube an die 12 imame zu schwach ist bzw. man feindschaft im herzen ihnen gegenüber hat. Erst kommt die Grundlage der Glaube und die Liebe zur Ahlulbayt a.s,. alles andere baut nur darauf auf. Damit will ich verdeutlichen, wie wichtig diese gemeinsamkeit ist und ich denke, das alle Aleviten sich als teil der Shia sehen sollten, und das diejenigen Aleviten die das anders sehen und sich sogar vom islam distanzieren auch keine wirklichen Aleviten sind sondern unwissende.

 

Nun zum eigentlichen Thema.

Atatürk hat nur oberflächliche fehler begangen, sprich sachen wie das Kopftuchverbot an Schulen usw. jedoch hat er das unrechtmäßige ummayadische Kalifat, das durch die osmanen weitergeführt wurde abgeschafft und den schiitischen gruppen dort ihre religionsfreiheit ermöglicht. seither werden wir dort nichtmehr verfolgt, getötet, unterdrückt und wie abtrünnige behandelt.

 

Aristoteles sagte sinngemäß, wenn man das übel nicht vermeiden kann, so soll man wenigstens das geringste übel wählen.

 

und das die mädchen dort ihre kopftücher nur in den schulen nicht tragen dürfen, ist denke ich ein geringeres übel als wenn wir dort verfolgt, unterdrückt und getötet werden und das falsche kalifat weiter geführt wird.

 

 

 

Außerdem hat Atatürk für die streng religiösen menschen, die sogenannten Imam Hatip Schulen einrichten lassen, wo mädchen kopftücher tragen dürfen und der unterricht zwischen jungs und mädchen sogar getrennt ist.

 

ich denke hiermit sind alle unklarheiten geklärt.

 

 

Diese hetze die gegen Atatürk betrieben wird, stammt nur von den sunnitischen "Kalifat" Anhängern, die auch immer viel falsches in umlauf bringen, lasst euch davon nicht beeinflussen und trennt euch von diesen Gedanken.

 

Wer hätte je davon zu träumen gewagt, das dieses unrechtmäßige Kalifat, das sogar wegen der Feindschaft gegen die Imame der Ahlulbayt a.s. enstanden war und soviel leid brachte, noch vor der rückkehr des 12. Imams ajf. abgeschafft wird?

 

wir haben Atatürk sogar zu danken!

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Lieber Bruder Askari,

 

ich finde diese diskussion hier grade sehr irrelevant. shiiten und aleviten sollten nicht mit einander streiten, selbst wenn es im kult einige unterschiede gibt, wir glauben beide an die Wilaya der 12 imame und das ist die wichtigste Säule in unserer religion, die Grundlage für den weg ins Paradies, wir sind einander brüder und helfer und keine feinde.

 

Wir müssen dennoch verstehen, warum wir uns dieser oder jener Gruppe zugehörig fühlen.

 

Beten und fasten sind mit die schönsten und besten dinge der welt, aber sie werden einen niemals ins paradies bringen, wenn nicht der Glaube und die Liebe zu den Imamen besteht und das ist in unserer religion unbestritten!

 

Aber auch die Vorstellung, dass die Liebe zu den Imamen ohne Gebet ausreicht, ist nicht ausreichend. Denn die Imame sind es doch, die gebetet haben! Wer sie liebt und so leben will wie sie, der wird beten.

 

Es entsteht ein wenig der EIndruck, dass der Tauhid, das Gebet etc. alles nicht so bedeutend wäre, hauptsache man liebe Ali... Das ist nämlich keineswegs so.

 

Atatürk hat nur oberflächliche fehler begangen, sprich sachen wie das Kopftuchverbot an Schulen usw. jedoch hat er das unrechtmäßige ummayadische Kalifat, das durch die osmanen weitergeführt wurde abgeschafft und den schiitischen gruppen dort ihre religionsfreiheit ermöglicht. seither werden wir dort nichtmehr verfolgt, getötet, unterdrückt und wie abtrünnige behandelt.

 

Die Alewiten sollen das Ganze nicht nur aus ihrer Sicht betrachten. Das ist das Problem. Die Mehrheit der Türkei sind keine Alewiten. Es sind Sunniten und da gibt es auch Schiiten. Und für sie ist der Hejab Pflicht. Damit die Alewiten einige ihrer Traditionen, die evtl. sogar unislamisch sind, wie Cemhaus etc. ausführen können, sollen die Muslime auf die islamischen Prinzipien verzichten?

 

und das die mädchen dort ihre kopftücher nur in den schulen nicht tragen dürfen, ist denke ich ein geringeres übel als wenn wir dort verfolgt, unterdrückt und getötet werden und das falsche kalifat weiter geführt wird.

 

Der Hejab ist eine Pflicht im Islam und es ist den Frauen dort verboten in bestimmten Bereichen. Das ist ein großes Problem.

 

Diese hetze die gegen Atatürk betrieben wird, stammt nur von den sunnitischen "Kalifat" Anhängern, die auch immer viel falsches in umlauf bringen, lasst euch davon nicht beeinflussen und trennt euch von diesen Gedanken.

 

Nein, wir Schiiten sehen Atatürk auch als verbrecher an. Wir Schiiten sind auch nicht gegen die Sunniten sondern für den Islam. Wir sollten uns zusammen schließen. Auch die Alewiten sollten aus Liebe zu Imam Ali für den Islam statt für Cemhaus und Tanz sein. Das hat Imam Ali (a.s.) nicht gewollt.

 

Wer hätte je davon zu träumen gewagt, das dieses unrechtmäßige Kalifat, das sogar wegen der Feindschaft gegen die Imame der Ahlulbayt a.s. enstanden war und soviel leid brachte, noch vor der rückkehr des 12. Imams ajf. abgeschafft wird?

 

Es ist Fatima (a.s.), die Frau von Imam Ali (a.s.), die heute in der Türkei unterdrückt worden wäre. Ist das kein Übel? Ist das kein Problem?

 

Viele sunnitischen GEschwister haben sich der Schia in der letzten Zeit sehr stark angenähert. VOr allem türkische Sunniten. Solch einen Prozess erwarten wir letztendlich auch von den Alewiten, damit wir eine Einheit werden können. Wir müssen alle den Islam als Basis nehmen. Wir müssen uns alle in Richtung Islam bewegen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

auch hier wieder diese Polarisierung. Das Osmanische Reich war ohnehin schon verkommen und am Ende, Atatürk versetzte ihm nur den letzten Todesstoß. Aber das bedeutet nicht, dass Atatürk nun gut war.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Wir müssen dennoch verstehen, warum wir uns dieser oder jener Gruppe zugehörig fühlen.

 

habe ich das nicht schon genug erläutert?

 

Aber auch die Vorstellung, dass die Liebe zu den Imamen ohne Gebet ausreicht, ist nicht ausreichend. Denn die Imame sind es doch, die gebetet haben! Wer sie liebt und so leben will wie sie, der wird beten.

Es entsteht ein wenig der EIndruck, dass der Tauhid, das Gebet etc. alles nicht so bedeutend wäre, hauptsache man liebe Ali... Das ist nämlich keineswegs so.

 

Das sehe ich natürlich auch so, jedoch stirbt jener der seinen Imam nicht kennt den tod eines Jahils. leugnest du das?

 

Die Alewiten sollen das Ganze nicht nur aus ihrer Sicht betrachten. Das ist das Problem. Die Mehrheit der Türkei sind keine Alewiten. Es sind Sunniten und da gibt es auch Schiiten. Und für sie ist der Hejab Pflicht. Damit die Alewiten einige ihrer Traditionen, die evtl. sogar unislamisch sind, wie Cemhaus etc. ausführen können, sollen die Muslime auf die islamischen Prinzipien verzichten?

 

also ich betrachte es aus meiner schiitischen sicht und meiner meinung nach sind die kultunterschiede nicht so wichtig wie der glaube an die Ahlulbayt a.s.

das unislamischste ist in meinen augen die liebe zu 1,2 und 3 und manchmal sogar zu muawiya la und yazid la.

 

Der Hejab ist eine Pflicht im Islam und es ist den Frauen dort verboten in bestimmten Bereichen. Das ist ein großes Problem.

 

hast du auch irgendwelche anderenargumente? fändest du es etwa besser unter einer sunnitischen scharia zu leben wo du als abtrünniger betrachtet wirst und keine religionsfreiheit hast? so war es nunmal vor der trennung von staat und kalifat in der türkei und zu der zeit gabs auch keine andere alternative als die laizistische republik, denn im sunnitischen islam bedeutet staat + religion= kalifat

und dies wurde durch ihn abgeschafft sowohl auch die ausländischen eindringlinge die sich das land unter einander aufgeteilt hatten wurden auch von ihm vertrieben und unter ihnen hatte der islam bzw. die moslems überhaupt nichts mehr zusagen zusagen. ja das kopftuch ist pflicht, aber lieber kein kopftuch in schulen als völlige unterdrückung des schiitischen islams dort.

ich betrachte die sache nach dem größten nutzen für uns und jeder mensch würde sich sicherlich lieber einen finger abschneiden lassen anstatt einen ganzen arm.

 

 

Nein, wir Schiiten sehen Atatürk auch als verbrecher an. Wir Schiiten sind auch nicht gegen die Sunniten sondern für den Islam. Wir sollten uns zusammen schließen. Auch die Alewiten sollten aus Liebe zu Imam Ali für den Islam statt für Cemhaus und Tanz sein. Das hat Imam Ali (a.s.) nicht gewollt.

 

Imam Ali a.s. fand es auch nicht richtig das andere sich mit dem kalifat bekleiden, der ursprung allen übels in der islamischen umma.

 

esist Fatima (a.s.), die Frau von Imam Ali (a.s.), die heute in der Türkei unterdrückt worden wäre. Ist das kein Übel? Ist das kein Problem?

 

Viele sunnitischen GEschwister haben sich der Schia in der letzten Zeit sehr stark angenähert. VOr allem türkische Sunniten. Solch einen Prozess erwarten wir letztendlich auch von den Alewiten, damit wir eine Einheit werden können. Wir müssen alle den Islam als Basis nehmen. Wir müssen uns alle in Richtung Islam bewegen.

 

zu Fatima a.s. das stimmt so nun auch nicht, es gibt schließlich noch die imam hatip schulen von denen ich in meinem vorherigen beitrag gesprochen habe.

 

ich habe dies auch beobachtet und begrüße es auch sehr wenn sich jemand der shia annähert jedoch geschieht dies wie du schonsagst vor allem bei türkischen sunniten, und nicht von sunniten aus einem land in dem ein sunnitischer scharia apparat regiert.

 

 

@ Fatima Özoguz

 

stimmt das Osmanische Reich war am Ende. jedoch gab es auch die ausländischen besatzer, es war also kein zuckerschlecken, es war eine revolution und meiner meinung nach die revolution die den schiitischen gruppen dort am besten zugute kam und damals die einzige alternative gegenüber einem sunnitischen kalifatenstaat war. außerdem existierte das unrechtmäßige kalifat trotz der niedergeschlagenheit der Osmanen weiter sie hatten noch ihren regierungssitz und ihr reichtum, es war nicht weg, nur der großteil ihres landes war besetzt. hätten kalifatanhänger die ausländischen besatzer vertrieben, würde das kalifat abu bakrs weiter existieren.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

@Taha macht dir um die Aleviten keine, sorgen. In, der Türkei sind wir stark vertreten, in der Türkei gibt es ein Dachverband der sich mit denn Islam und Koran und das leben der ehlibeyt und Der Mystik und unseren Heilligen Persönlichkeiten befasst und so werden auch die Gebete durchgeführt, ja die Fatiha Sure wird in Türkisch gebetet, in einem Cemevi (versammlungort der Gläubigen) sowie Mescit im Koran auf türkisch gesprochen, Das was du sagst ist kein Tanz, das ist ein Ritual, selbst wenn ich das auch nicht so mache, solltest du doch respektieren und nicht so abfällig über andere Menschen und ihre Reliösen zeremonien reden, es spielt dabei keine Rolle für mich ob er Alevite, Jude oder Hindu ist.

 

Muss, mich auch nicht rechtfertigen Religion ist für mich was Privates, ich will auch die leute, nicht in schutz nehmen die hier in Deutschland sich in Discos vollbetrunken zina begehen, das gibt es auch bei shiiten und auch sunniten. Aber, in der Türkei sind die Alevitischen Jugendlichen genauso Religiös wie ihre Sunnitischen Brüder.

 

 

Langsam, habe ich das gefühl, das man gegen die Türkei allgemein ist, kann ich verstehen ein land so schön wie eine Oase in der Wüste#cool#

Wiedem auch Atatürk, passt dir nicht, kein Problem volle akzeptanz aber, die leute die ahnung haben und aus dem Osmanischen Reich vorfahren verloren haben, die wissen, das es unter Atatürk fast wie im Paradies ist, im gegensatz zu vor.

 

atat__rk.jpg

 

 

Denkt, daran ob das Gebet angenommen wird entscheidest weder du noch ich, viele vergessen die wichtigkeit des Herzens beim Gebet und wir haben das Herz eines Löwen in uns...

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

@Shah Ismail: Und genau das macht es so schwierig. Kaum bringt man Argumente, die den deinen entgegenlaufen, heißt es pauschalisierend, dass "man" hier gegen die Türkei sei. So geht das nicht! Ich bin alles andere als "gegen die Türkei", im Gegenteil, ich se he die Türkei auf einem guten Weg, seit Erdogan an der Macht ist, auch wenn ich weit davon entfernt bin, Erdogan zu idealisieren, das gilt vor allem für sein Auftreten in Deutschland teilweise.

Atatürks Verdienst, die Engländer bei den Dardanellen geschlagen zu haben, erkenne ich ebenfalls an. Dennoch bin ich gegen die Politik des Laizismus, die letztendlich uns alle trifft, egal ob wir nun Schiiten, Sunniten oder Aleviten sind.

Das Muster :" Ich bin gegen A, also muss ich für B sein", funktioniert nicht immer.

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Das Thema langweilt mich. Ich geb nen La3net hoch 10 auf Atatürk.

 

Macht mich das jetzt etwa untürkisch? Patriotisch bin ich sowieso nicht. Ich hab genauso viel mit der Türkei zu tun wie ein Gärtner mit Spaceshuttles.

 

Mag sein das er vielleicht etwas gutes getan haben könnte, aber seine schlimmen Taten wiegen mehr, wenn man ein richtiger Moslem ist, sieht man das.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema langweilt mich. Ich geb nen La3net hoch 10 auf Atatürk.

 

Macht mich das jetzt etwa untürkisch? Patriotisch bin ich sowieso nicht. Ich hab genauso viel mit der Türkei zu tun wie ein Gärtner mit Spaceshuttles.

 

Mag sein das er vielleicht etwas gutes getan haben könnte, aber seine schlimmen Taten wiegen mehr, wenn man ein richtiger Moslem ist, sieht man das.

 

#bismillah#

#salam#

 

ja das thema dreht sich nur im kreis, verfluchen solltest du aber lieber die feinde der Ahlulbayt a.s. die sich zu unrecht mit dem kalifat bekleideten und im sunnitischen islam gab es damals nur diese alternativen: religion + staat=sunnitisches kalifat oder religion getrennt von staat.

 

meiner meinung nach ist deine aussage ein schweres vergehen, denn sie liegt allein im auge des betrachters. man kann genauso sagen das jemand der ein richtiger moslem ist, nicht in einem sunnitischen kalifenstaat leben will, wo er verfolgt und wie ein abtrünniger behandelt wird.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bismihi ta'ala,

a salamu aleikum wa rahmatullah,

 

@shah ismael: Mein Wissen über alle Dinge, die einem so einfallen könnten, ist sehr sehr gering. Das stimmt leider. Aber al hamdulillah reicht es insgesamt aus, um die Tyrannen der Vergangenheit und unserer Zeit als solche zu erkennen.

 

 

@Askari: Jemand, der den Schleier verbietet ist definitv ein Feind der Ahlul Bait #as# . Mehr ist dazu nicht zu sagen.

 

 

Ansonsten sollte das gelten, was Schw. Fatima Özoguz bereits mehrfach wiederholte: Wenn man A nicht mag, heißt das nicht, dass man B mag.

Wenn man Atatürk ablehnt, dann heißt das nicht dass man das Osmanische Reich befürwortet.

Wenn man Ghadafi ablehnt, heißt das nicht, dass man die Luftangriffe der Westler befürwortet.

Wenn man Saddam ablehnt, heißt das nicht, dass man die westlich-amerikanische Besatzung des Irak befürwortet.

Wenn man die Taliban ablehnt, heißt das nicht, dass man die westlich-amerikanische Besatzung von Afghanistan befürwortet.

Die Liste lässt sich sicher mit weiteren Beispielen fortsetzen.

 

Für mich ist diese Diskussion beendet.

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ murtadha

 

niemand wird durch eine sünde sofort zum kafir oder nasibi.

 

deine aussage ist falsch.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

 

Ich habe sogar dieses Video über Tijani gefunden, wo bei denn Alawiten(Nusarier) aus dem Süden der Türkei ist und sich auch Pro Atatürk stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Und das ist auch eine Sache, wofür Tijani, trotz seiner vielen Mühen, stark kritisiert worden ist.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

Salam,

 

Genau dieses Video habe ich heute auch gefunden und mich gefragt, wieso Tijani sowas sagt. Ist es in Ordnung weiterhin so einen Gelehrten zu unterstützen, wenn er schon mehrmals falsche Bemerkungen gemacht hat? (Ich meine nicht, dass man ihn fertig machen soll ^^)

 

w salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

In dem Video über diese Massenversammlung steht, das es eine Eid al Ghadir Veranstaltung war.

 

In der Türkei waren Schiitische Veranstaltungen Jahrhunderte lang verboten!

 

Sagt mir was ist ein Islam ohne Eid al Ghadir? Gepfiffen sei auf jedes Land in dem man kein Eid al Ghadir feiern darf!

Ich lebe lieber in einem Mushrikun Deutschland wo ich meine Religion ausüben darf anstatt in einem Land in dem ein angeblicher Islam herrscht!

Mich interessiert der Glaube Atatürks nicht, das ist jedem sein eigenes Problem.

 

Der Prophet saas. schickte seine Unterdrückten Anhänger in ein Christliches Land, weil sie dort aufgrund ihrer Religion nicht verfolgt und ermordet wurden, so wie es beispielsweise im Osmanischen reich mit den Schiitischen Gemeinden der fall war und in allen anderen Ländern in denen eine Sunnitische Scharia herrscht. Und damit will ich auch nicht die Sunniten verunglimpfen, sondern lediglich jene die uns aufgrund unserer Religion Jahrhunderte lang und noch heute Unterdrücken.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Aleykum,

 

ist euch niemals aufgefallen, dass in der Türkei mehr Atatürk Statuen stehen als irgendwelche Budda Statuen in China?

Und wenn ihr mir jetzt mit dem Argument kommt, dass das keine Vergötterung wäre und das dies nur aus Respekt zu ihm gemacht wird,

dann erzähle ich euch mal eine nette Geschichte:

 

Der Vater meiner Freundin (ist Vater von 7 Kindern, die kleinste war einige Monate alt) hat sich gegen das kemalistische System ausgesprochen und hat zudem eine

Statue zerstört, da er diese Verehrung von ihm nicht mehr mit ansehen konnte.

In der selben Nacht, zwischen 2 und 3 Uhr, hat eine Sonderkomission der türkischen Polizei sein Haus in der Türkei gestürmt und hat seine Frau gegen die Wand gepresst,

ihn in Handschellen gesteckt, und die Kinder vorübergehend von den Eltern getrennt.

So wie mir meine Freundin das Geschehene unter Tränen erzählt hat, muss es ein Horror Szenario gewesen sein.

Und das nur, weil er sich gegen das System des Kemal Atatürk ausgesprochen hat.

 

Geh mal in der Türkei auf die Straße und beleidige die Religion Allahs und Allah selber (Astafirullah), da wird keiner nachts um 3 dein Hausstürmen und deiner Frau und deinen Kindern

einen schrecken einjagen und dich festnehmen.

Wo in dieser Geschichte steht nun Kemal Atatürk und wo steht Allah (swt)???

Aso, im übrigen saß der Vater als deutscher Staatsbürger 7 Monate in Haft!

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Aleykum,

 

ist euch niemals aufgefallen, dass in der Türkei mehr Atatürk Statuen stehen als irgendwelche Budda Statuen in China?

Und wenn ihr mir jetzt mit dem Argument kommt, dass das keine Vergötterung wäre und das dies nur aus Respekt zu ihm gemacht wird,

dann erzähle ich euch mal eine nette Geschichte:

 

Der Vater meiner Freundin (ist Vater von 7 Kindern, die kleinste war einige Monate alt) hat sich gegen das kemalistische System ausgesprochen und hat zudem eine

Statue zerstört, da er diese Verehrung von ihm nicht mehr mit ansehen konnte.

In der selben Nacht, zwischen 2 und 3 Uhr, hat eine Sonderkomission der türkischen Polizei sein Haus in der Türkei gestürmt und hat seine Frau gegen die Wand gepresst,

ihn in Handschellen gesteckt, und die Kinder vorübergehend von den Eltern getrennt.

So wie mir meine Freundin das Geschehene unter Tränen erzählt hat, muss es ein Horror Szenario gewesen sein.

Und das nur, weil er sich gegen das System des Kemal Atatürk ausgesprochen hat.

 

Geh mal in der Türkei auf die Straße und beleidige die Religion Allahs und Allah selber (Astafirullah), da wird keiner nachts um 3 dein Hausstürmen und deiner Frau und deinen Kindern

einen schrecken einjagen und dich festnehmen.

Wo in dieser Geschichte steht nun Kemal Atatürk und wo steht Allah (swt)???

Aso, im übrigen saß der Vater als deutscher Staatsbürger 7 Monate in Haft!

 

Wasalam

 

#salam#

 

was hat diese geschichte und die statuen mit atatürk zutun?

 

ist das seine schuld? Die türkei hat sofort nachdem er tod war sowieso andere wege eingeschlagen, die sich von seinen zukunftsplänen für die türkei total unterschieden hatten. er wollte einen vollkommen unabhängigen staat schaffen, ohne ein hund von den usa oder anderen zu sein. aber die türkei ist nach ihm genau in die falsche richtung gegangen. israel und die usa haben heute in der ach so islamischen erdogan türkei überall stützpunkte, genau wie im ach so islamischen saudistan.

 

Und eine statue ist nichts schlimmes, statuen und bilder sind nur dann verboten wenn sie zum anbeten gedacht sind.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Atatürk, das ist natürlich eine never Ending Story, die insbesondere die türkischen Muslime in alle Ewigkeit beschäftigen wird. Einerseits haben wir mit Atatürk jemanden, der die Kolonialisierung der Türkei durch christliche Imperialisten verhindert und somit auch Istanbul für die Umma erhalten hat. Andererseits ist er jemand, der Irrtümern der Moderne wie dem Säkularismus verfallen ist und die ersten Schritte für eine politische Strömung gelegt hat, die sich dem religiösen entwenden wollte. Trotz seines demokratischen Wesens, hat Atatürk ohne Zweifel auch totalitäre Züge gehabt, die sich auch in seiner Religionspolitik geäußert haben. Für Atatürk (und viele andere aus seiner Zeit) war es ein Zeichen von Rückständigkeit, dass es in einem Land verschiedene religiöse Strömungen gab (wie z.b. das damals sehr ausgeprägte Ordenswesen der Sufis und Aleviten). Tatsächlich hatten Atatürk und viele seiner Gefährten das Bedürfnis, unter die heuchlerische Politik der Osmanen einen schlußstrich zu setzen, indem sie die Religion zur "Privatsache" erklärten - ein naiver Irrglaube des frühen, 20 Jahrhunderts eben.

 

Aussagen Atatürks zum Islam und seinen Maßnahmen:

"In unserer Religion gibt es nichts, dass dem Gedanken der Entwicklung widersrpräche. Aber es ist eine Tatsache, dass es in der heutigen türkischen Nation eine auf falsche Überzeugungen beruhende Religion gibt."

 

"Die türkische Nation soll nicht religiöser sein. Nämlich die türkische Nation soll nur aus echten frommen Menschen bestehen."

 

"Wir sind der Meinung, dass die Religion, die seit langem in der Politik als Werkzeug ausgenutzt wurde, von der Politik befreit und erhöht werden muss. Wir dürfen nicht unsere heiligen und hohen Glauben als ein Werkzeug der Politik missbrauchen. Nur so wird unsere Nation in deiner und jener Welt zum Glück gelangen!"

 

"Aber ungebildete Menschen werden mit der Zeit aufgeklärt werden. Wenn sie sich dem Licht, d.h. der echten Religion und der Wissenschaft nicht nähern, werden sie sich vernichten. Wir werden sie aber aus dieser Lage retten"

 

Atatürk hat sich übrigens Zeit seines Lebens nie vom Islam distanziert (auch nicht im privaten Rahmen). Atatürk ist eben Atatürk, kein Heiliger, nicht unbedingt der größte Mumin, aber ohne Zweifel ein großer Sohn seines Landes, der das marode Osmanische Reich hinter sich gelassen und die Türkei der Umma erhalten hat. Also nicht unbedingt der schlechteste Staatsmann, wobei der Personenkult der nach seinem Ableben um ihn aufgezogen wurde abzulehnen ist.

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 5 Posts
    • 614 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer
    • 35 Posts
    • 9557 Views
    • seliin
    • seliin
    • 4 Posts
    • 1194 Views
    • Edi
    • Edi
    • 5 Posts
    • 1291 Views
    • CanimMelek
    • CanimMelek

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.